Bist du schon über deine:n Ex hinweg? 14 Anzeichen, wie du es herausfindest

Vielleicht ist die Trennung ja schon ein Weilchen her. Doch dein:e Ex schwirrt dir immer noch im Kopf herum.

Hängst du also noch immer in der vergangenen Beziehung fest?

Oder bist du vielleicht schon wieder bereit für eine neue Liebe?

In diesem Guide zeige ich dir jene 14 Anzeichen, ob du schon über deine:n Ex hinweg bist.

Starten wir am besten gleich los!

Bevor es losgeht… Wie lange dauert’s eigentlich, bis man über den/die Ex hinweg ist?

Leider kann ich das pauschal nicht beantworten. Generell sollte der erste große Schmerz nach ein bis zwei Monaten vorbei sein.

Und nach einem halben Jahr geht’s in vielen Fällen schon wieder ganz gut.

Ganz ausführliche Infos dazu findest du in diesem Artikel:

Aber ab wann ist man wirklich über den/die Ex hinweg?

Starten wir also gleich los!

#1 Du denkst oft daran, deinem:r Ex zu schreiben

Vielleicht sitzt du vor deinem Handy, tippst schon eine Nachricht an deine:n Ex hinein…

… und entscheidest dich dann doch, diese nicht abzuschicken.
(Vielleicht hast du solche Nachrichten ja tatsächlich öfters abgeschickt?)

Denn es fällt dir immer wieder was ein, was du deine:n Ex fragen könntest.

Zum Beispiel wie das nette Café heißt, wo ihr beide immer zum Brunchen hingegangen seid oder wie es ihm/ihr bei der letzten Prüfung gegangen ist.

Diese Technik kannst du anwenden, wenn du deine:n Ex zurück willst, aber sicher nicht, um die Beziehung hinter dir zu lassen.

(Klicke hier, wenn du deine:n Ex zurück willst.)

Wenn du dir also regelmäßig denkst, dass du deinem:r Ex schreiben solltest…

… und die Möglichkeit, dass du von ihm/ihr sogar eine Antwort bekommen könntest, dich ganz kribbelig vor Freude macht…

Wenn dich all das innerlich freudig werden lässt, dann hast du die Trennung noch nicht hinter dir gelassen, denn dein:e Ex ist immer noch total präsent deine Gedanken!

#2 Du möchtest deine:n Ex „zufällig“ treffen

Du weißt, dass dein:e Ex immer in diesen Supermarkt einkaufen geht und du besorgst möglichst viel dort.

Oder du schaust auch auf jener Party vorbei, auf der auch dein:e Ex gemäß Facebook sein sollte.

Vielleicht weißt du auch, dass dein:e Ex nach der Arbeit immer an diesem oder jenen Platz vorbeikommt und – schwupp – du bist dann „zufällig“ auch immer dort.

Auch wenn es sich jetzt in diesem Augenblick gut anfühlen würde, deinem:r Ex zu begegnen, macht’s das nur viel schwerer ihn/sie tatsächlich loszulassen.

Denn wenn du so viel Energie investierst, dass du deinem:r Ex mehr oder weniger zufällig begegnest, dann ist das ein Indiz dafür, dass du noch immer an der vergangenen Beziehung hängst.

So ein Verhalten wirft dich in deinem Heilungsprozess wieder weiter zurück und es lässt dich deine:n Ex viel schwerer loslassen.

Was kannst du in so einem Fall tun?

Natürlich zuerst mal diese „zufälligen“ Begegnungen zu unterlassen.

Und im zweiten Schritt solltest du dich viel mehr auf dich selbst und dein Leben konzentrieren.

#3 Social-Media-Stalking

Social-Media-Stalking ist DER Klassiker, wenn man über den/die Ex noch nicht hinweg ist.

Denn über die verschiedenen Social-Media-Kanäle, wie Facebook, Instagram, Snapchat oder wie sie alle heißen, kann man jemandem virtuell nahe sein, ohne ihm/ihr tatsächlich nahe zu sein.

Schau, jeder tut mal auf Social Media herumstreuen und schaut hin und wieder mal bei dem/der Ex vorbei (tatsächlich machen das ja fast 90% aller Menschen).

Die Frage ist nur, in welchem Ausmaß man das tut.

Wenn du täglich am Profil vorbeischaust, jedes Bild eindrücklich studierst und alle Posts durchliest, dann wird’s kritisch.

Denn das zeigt, dass du noch nicht über deine:n Ex hinweg bist.

Anti-Stalking-Strategie

In der Anfangszeit solltest du trotzdem vermeiden, überhaupt beim Account von deinem:r Ex vorbeizuschauen.

Tu also alles, was dich davon abhält, den Account von deinem:r Ex anzuschauen. Wenn’s gar nicht anders geht, dann unfrienden oder ent-abonnieren.

Weil bist du unterbewusst immer dabei, Hinweise zu suchen, wie sich dein:e Ex sich fühlt oder ob er/sie vielleicht noch an dich denkt.

Wenn es also wieder am Morgen oder mitten in der Nacht ist und du dich dabei ertappst, dass du wieder beim Profil von deinem:r Ex gelandet bist, dann frag dich mal:

Willst du ewig so weitermachen oder wäre es nicht mal an der Zeit, die vergangene Beziehung hinter dir zu lassen?

Wenn du dich für zweites entscheidest und deine:n Ex endgültig aus deinem Kopf kriegen willst, dann schau dir unbedingt auch unseren umfangreichen Kurs Heile dein Herz an (klicke hier!).

#4 Du bist total aus dem Häuschen, wenn sich dein:e Ex bei dir meldet

Tatsächlich, du erhältst eine Nachricht von deinem:r Ex:

Dein Herz beginnt wie verrückt zu klopfen, deine Gedanken spielen verrückt…

Will er/sie dich vielleicht zurück? Könnte es wieder klappen?

Nach einer Trennung besteht die Verbindung zwischen euch ja noch immer. Nur weil man getrennt ist, ist der andere ja nicht plötzlich vergessen.

Und das bedeutet auch, dass man vielleicht nochmal nachfragen will (ganz ohne Hintergedanken!), wie es dem anderen geht.

Oder vielleicht sind noch ein paar organisatorische Dinge zu erledigen.

Bist du komplett aus dem Häuschen, wenn dein:e Ex dir was schreibt?
(egal was)

DANN, liebe:r Leser:in, dann zeig das, dass du doch noch nicht vollständig die vergangene Beziehung hinter dir gelassen hast und noch ein wenig drinnensteckst.

Nicht vergessen:

Selbiges gilt, wenn dein:e Ex beispielsweise deine Insta-Story anschaut.
(und du das mitkriegst)

#5 Alles erinnert dich an deine:n Ex

Du gehst mit Freunden in die nette Cocktail-Bar um die Ecke, doch dort erinnerst du dich immer daran, als du mit deinem:r Ex zum ersten mal dort warst.

Oder du gehst einkaufen und die roten Erdbeeren erinnern dich an deine:n Ex, weil ihr die immer gemeinsam gegessen habt.

Oder wenn du nun die nächste Episode von „The Walking Dead“ anschaust, brist du sofort in Tränen aus, weil ihr das sonst immer gemeinsam geschaut habt.

Ich glaube, du weißt, worauf ich hinaus will:

Alles, was du siehst, erinnert dich an deine:n Ex.

Sowas sollte nicht zum Dauerzustand werden, denn du wirst dadurch immer genau an das erinnert, was du gerade nicht mehr hast:

Nämlich deine:n Ex.

Und je länger das geht, desto öfter wirst du dir die Frage stellen, mit wem du denn ab sofort all diese schönen Dinge machen solltest.

Was ist dein Ausweg?

Auf dich selbst fokussieren und eigene Dinge machen.

Schöne gemeinsame Aktivitäten können leicht durch neue schöne ersetzt werden.

Und wenn du Unterstützung beim Heilen deines Herzens benötigst, dann schau dir unbedingt auch unseren Kurs Heile dein Herz an!

#6 Du redest permanent über deine:n Ex

Klar, nach der Trennung redet man viel über den/die Ex, die Trennung oder die vergangene Beziehung.

Das ist ein ganz normaler Prozess nach einer Trennung und hilft obendrein, diese besser zu verarbeiten.

Doch irgendwann sollte auch das weniger werden.

Wenn du dir also trotzdem immer vornimmst, nicht mehr über deine:n Ex zu reden und dann – schwuppdiwupp – redest du 1 Minute später wieder über ihn/sie…

… DANN hast du die Beziehung noch nicht ordentlich hinter dir gelassen.

Wenn du allzu häufig über deine:n Ex sprichst, dann heißt das nichts anderes, dass da noch was ist, WARUM du stets über ihn/sie sprechen musst.

Doch was kannst du dagegen tun?

Fülle das Loch, das die Trennung in deinem Herzen hinterlassen hat, mit dem, was dir gut tut und was dir wichtig ist.

Mach Dinge, die dir Spaß machen und dich zum Lächeln bringen. Egal ob Hobbies, Freunde treffen oder einfach ein gutes Buch lesen.

Du stehst jetzt an erster Stelle!

#7 Du vergleichst alle deine Dates mit deinem:r Ex

Du kommst grad von einem Date nach Hause:

War ein angenehmes Gespräch mit einem attraktiven Menschen.

Doch trotzdem kommt dir stets irgendetwas in den Sinn, was bei deinem:r Ex besser war.

Vielleicht das Lächeln, die Lippen oder die Art Witze zu erzählen, ganz egal.

Auch wenn das Date wie der perfekte Partner scheint, dann gibt’s trotzdem immer ein paar Kleinigkeiten zum Aussetzen.

Was passiert hier?

Du idealisierst deine:n Ex.

Weil er/sie nicht mehr da ist, kriegst du alle negativen Eigenschaften nicht mehr mit und die positiven bleiben über.

Und das sabotiert dich, wieder neue Liebe zu finden.

Also was tun?

Ganz einfach:

Die Idealisierungen durchbrechen!

Und so geht’s:

Schau dir dieses Video an und erfahre, wie du die Idealisierungen durchbrichst!

#8 Gemeinsame Bilder anschauen

Ui, das ist auch ein Klassiker.

Insbesondere in Zeiten von Smartphone und Co.

Wenn du beim Durchscrollen der Fotos doch wieder bei einem hängen bleibst, das dich und deine:n Ex verliebt zeigt.

Und ZACK, sind natürlich auch wieder die schönen Erinnerungen da.

Übrigens:

Das Gleiche gilt auch für Chat-Verläufe auf WhatsApp oder im Facebook-Messenger.

Die Folge ist wieder, dass du da festhängst, wovon du eigentlich loskommen willst:

Nämlich von deiner vergangenen Beziehung.

Nochmal:

Wenn du das nicht willst und deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann findest du hier (klick!) quasi alles, was du dazu brauchst.

Doch wenn du die vergangene Beziehung hinter dir lassen möchtest, dann katapultiert dich so ein Verhalten garantiert wieder zurück zu mehr Schmerz.

Überlege also, wenn’s gar nicht anders geht, diese Bilder bzw. Chat-Verläufe notfalls zu löschen.

#9 Du frisst alles in dich rein

Das Verarbeiten einer Trennung geht nur, wenn man auch durch die damit verbundenen Emotionen durchgeht.

Wut, Schmerz, Trauer, Angst – all das sind natürliche Emotionen und sind notwendig, um das Herz nach dem Verlust des/der Partner:in wieder zu heilen.

(Mehr dazu, wie du dein Herz nach einer schlimmen Trennung wieder heilst, findest du hier!)

Wer allerdings seine Emotionen unterdrückt wird die Trennung nur schwer hinter sich lassen können.

Warum?

Weil man sich durchs Unterdrücken der Emotionen nicht eingestehen muss, dass es tatsächlich aus ist.

Wie du gut mit deinen Emotionen umgehen kannst, findest du auch in diesem Guide von uns:

#10 Du hebst Erinnerungsstücke auf

In jeder einigermaßen ernsten Beziehung sammeln sich mit der Zeit Erinnerungsstücke an.

Das kann sehr viel sein.

Zum Beispiel das praktische Steinbrett, den du von deinem:r Ex zum Geburtstag bekommen hast.

Oder auch ein schönes Souvenir der letzten Urlaubsreise.

All das wirkt als Erinnerungs-Trigger an die vergangene Beziehung.

Doch solltest du diese Dinge nun alle wegschmeißen?

Nein, natürlich nicht.

Es kommt auf den Grund an, warum du diese Gegenstände aufhebst.

Hebst du den Wasserkocher auf, weil er einfach immens praktisch ist und du keinen neuen kaufen willst, dann ist das vollkommen OK.

Wenn du das Souvenir behältst, weil es dich an eine schöne Zeit erinnert, die auch ein Teil von dir ist, dann ist das ebenfalls völlig OK.

Hebst du diese Dinge aber auf, weil sie die letzte Verbindung zu deinem:r Ex sind, dann hast du deine:n Ex definitiv noch nicht endgültig losgelassen!

Eine wirkungsvolle Übung, wie du feststellen kannst, ob du wegen deinem:r Ex an diesen Gegenständen hängst, ist die folgende.

Nimm den Gegenstand in die Hand und fühl mal in dich rein, wie es dir erginge, wenn du diesen Gegenstand wegwerfen würdest.

Kommt dir als erstes dein:e Ex in den Sinn, dann hebst du diesen Gegenstand vermutlich deswegen auf, weil du noch nicht über die vergangene Beziehung hinweg bist.

Nimm diese Gegenstände also her und packe sie in eine Box, die du dann irgendwo dort verstaust, wo du sie nicht sehen kannst.

#11 Betrunken willst du deine:n Ex immer zurück

Jetzt kommt sozusagen der Alko-Test der anderen Art…

Vielleicht hat’s du ja letztens mit deinen Freund:innen einen drauf gemacht. Die Party war super lustig und du hattest viel Spaß.

Doch dann, wenn du zuhause allein liegst, kommen plötzlich Tränen über die Trennung hoch.

Alles ist wieder da und du wünschst dir nichts sehnlicher, als dass du mit deinem:r Ex wieder in einer Beziehung bist.

Oder noch schlimmer:

Du schreibst deinem:r Ex im betrunkenen Zustand eine Nachricht auf WhatsApp etc. Denn vielleicht erhältst du ja noch ein Lebenszeichen?

Während man seine Gefühle im nüchternen Zustand oft noch leichter unterdrücken kann, fällt das mit Alkohol schon bedeutend schwerer.

Kommt dir im betrunkenen Zustand also permanent dein:e Ex in den Sinn, dann hast du die Trennung noch nicht richtig verarbeitet.

Deswegen geht’s dann hier für dich weiter
(du kommst zu unserem Guide zum Thema „Trennung verarbeiten“)

#12 Der Schmerz geht nicht weg

Hierzu muss ich gleich folgendes sagen:

Der Schmerz wegen der Trennung wird immer wieder mal kommen.
(schließlich hast du ja einen dir sehr wichtigen Menschen verloren)

Die Frage ist nur:

  • in welchem Ausmaß und
  • wie oft

dich der Schmerz heimsucht.

Wenn der Schmerz immer noch da ist, aber die Trennung schon eine Zeitlang her ist dann hast du deine:n Ex vermutlich noch nicht hinter dir gelassen.

Gib dir also noch etwas Zeit, die Trennung wirklich hinter dir zu lassen.

Mehr dazu: Heile dein jetzt dein gebrochenes Herz!

#13 Menschen vom anderen Geschlecht interessieren dich nicht

Du bist auf einer Party, in der U-Bahn oder schaust dir einen Film an.

Doch die heißen Männer oder Frauen interessieren dich nicht im Geringsten.

Dass du mit denen flirten könntest oder vielleicht sogar in eine Beziehung kommen könntest, interessiert dich genauso wenig, wie viele Sandkörner die Sahara hat.

Denn du denkst, dass es sowieso nicht so schön sein wird, wie mit deinem:r Ex.

Das ist ganz normal, wenn die Trennung noch frisch ist.

Aber wenn das beispielsweise nach einem halben Jahr immer noch so ist, dann gibt’s definitiv noch etwas zu tun für dich.

Was?

Mit der Trennung noch besser abzuschließen.

Probier doch mal die Abschiedsbrief-Übung.

#14 Du glaubst noch immer, dass dein:e Ex der Mensch fürs Leben ist

Last but not least…

Du denkst noch immer, dass ihr beide wieder zusammenkommen könnt.

Ich betone es noch mal:

Auch dieser Gedanke ist per se nicht schlecht.

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann treibt dich dieser Gedanke an und kann dir helfen, dein Ziel zu erreichen.

Doch auch in diesem Fall reicht der Gedanke allein nicht.

Immer nur hoffen oder nur dran glauben, dass man doch vielleicht irgendwann wieder zusammenkommt, dann ist es so, als ob man den Wurm an den Angelhaken steckt und die Angel dann in Richtung Wiese auswirft.

Da wirst du wenig Fische fangen.

Willst du hingegen deine Trennung hinter dir lassen, dann hat dieser Gedanke nichts in deinem Kopf verloren.

Entscheide dich also:

Ex zurück oder Ex loslassen.

Was dazwischen gibt’s leider nicht.

Wie geht’s weiter?

Wie viele dieser 14 Anzeichen treffen auf dich zu?

Wenn es nur ein oder zwei sind, dann ist das nicht weiter tragisch.

Findest du dich hingegen in einigen oder gar vielen wieder, dann hängst du vielleicht emotional noch in der vergangenen Beziehung.

Auch, wenn du dir das vielleicht nicht eingestehen willst.

In diesem Fall schau dir diesen Guide von uns an:

Und lass mir doch auch einen Kommentar da, falls du eine Frage hast!

Alles Liebe,

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.