Wie lange sollte die Kontaktsperre dauern? [neue Strategie]

Bei der Frage, wie lange die Kontaktsperre dauern soll, ist es wie beim Kuchen backen.

Da ist es auch wichtig, dass du den die richtige Zeit im Rohr behältst.

Sonst ist es schlimmstenfalls eine relativ teigige Angelegenheit oder du ziehst einen Kohle-Klotz aus dem Rohr.

Deswegen lautet die Preisfrage immer: „Wie lange solltest du die Kontaktsperre durchhalten?“

Dafür findest du in diesem Guide eine wunderbar simple 3-Schritte-Strategie.

Also los geht’s!

Kontaktsperre – wie lange? Das Wichtigste in aller Kürze!

Klicke auf die jeweilige Überschrift unten, um direkt dorthin zu springen:

Kontaktsperre ist nicht gleich Kontaktsperre – Warum die richtige Dauer so wichtig ist!

Um herauszufinden, warum es so wichtig ist, wie lange du die Kontaktsperre einhältst, betrachten wir die Trennung aus der Perspektive von deinem:r Ex.

Nach der Trennung hat dein:e Ex in den allermeisten Fällen kein allzu großes Bedürfnis nach Kontakt mit dir.
(logisch, weil sonst hätte er/sie ja nicht Schluss machen brauchen!)

Wir können das graphisch so veranschaulichen…

Nachdem die Trennung ausgesprochen ist, sinkt das Bedürfnis nach Kontakt bei deinem:r Ex relativ rasant ab:


Warum die Kontaktsperre jetzt deine einzige Option ist

Wenn dieses Bedürfnis nach Kontakt bei deinem:r Ex abnimmt, leitest du die Kontaktsperre ein.

Denn dein:e Ex will ohnehin nicht mit dir schreiben oder reden. Da bringt’s nichts, wenn du es trotzdem versuchst.

Du hast also zwei Optionen:

Erstens: Deinem:r Ex ständig schreiben und blockiert werden.

Viele unserer Klient:innen kommen genau in dieser Phase zu uns ins Ex-zurück-Coaching.

Wenn sie nämlich von dem/der Ex blockiert wurden, weil sie in dieser Phase zu viel geschrieben haben.

Oder zweitens: Eine Kontaktsperre einleiten.

Wie du dir vermutlich denken kannst, empfehlen wir hier bei szenario-zwei in nahezu allen Fällen die Option Numero zwei!

Und der Erfolg gibt uns Recht… Eine Kontaktsperre erweist sich immer als erster wichtiger Schritt beim Ex zurückgewinnen:

Kontaktsperre: Wie lange sie nun dauern sollte!

>>> [Kontaktsperre-Rechner] Nutze diesen Test und erfahre in 11 simplen Fragen, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte!

Du bist nun hier:

In dieser Phase entfaltet die Kontaktsperre dann ihre volle Wirkung.

Warum?

Dein:e Ex wird sich irgendwann denken, weil du dich ja nicht gemeldet hast:

„Hmm… bisher habe ich nichts gehört. Macht ihm/ihr die Trennung denn gar nichts aus???“

Dein:e Ex wird also neugierig und möchte ein Update von dir haben. Dein:e Ex ist dann in der so genannten „Vermissens-Phase“ der Kontaktsperre angekommen.

Deswegen steigt das Bedürfnis nach Kontakt bei deinem:r Ex an.

Während das Bedürfnis nach Kontakt bisher noch konstant auf dem niedrigen Niveau war, beginnt es ab diesem Zeitpunkt stetig zu steigen…

UND DAS IST DIE GENAUE DAUER, WIE LANGE DIE KONTAKTSPERRE DAUERN SOLLTE!

Sobald das Bedürfnis nach Kontakt bei deinem:r Ex steigt, sobald er/sie also neugierig wird, DANN schreibst du deinen Eisbrecher.

Zur Erinnerung:

Ein Eisbrecher ist bei szenario-zwei jene erste Nachricht nach der Kontaktsperre, um die Annäherung an deine:n Ex zu starten.

(Wie das genau geht + vorgefertigte Wordings, Vorlagen und 101 Beispiele erfährst du in unserem Bestseller Ex zurück mit SMS)

Wenn die Kontaktsperre zu lange dauert…

Du hast also ein ganz bestimmtes Zeitfenster, um dich nach der Kontaktsperre bei deinem:r Ex zu melden.

Wenn du nämlich zu lange wartest, dann passiert das:

Das Bedürfnis nach Kontakt sinkt wieder.

Dein:e Ex wird sich dann nämlich denken: „Naja, immerhin sind wir getrennt. Und so sehr interessiert es mich nun auch wieder nicht…“

Und dann kann man sagen:

Chance vertan!

Denn dann wird dich dein:e Ex in vielen Fällen ignorieren – weil ohnehin nichts weitergeht.

Das Zeitfenster, wo du deinem:r Ex schreiben kannst, ist also dieses hier:

Sobald also das Bedürfnis nach Kontakt wieder zu steigen beginnt und dein:e Ex neugierig wird, solltest du dieses Bedürfnis stillen und Kontakt aufnehmen beziehungsweise deinen Eisbrecher schreiben.

Was ist die Kontaktsperre?

Über die Kontaktsperre haben wir auf unserem Blog schon viel geschrieben. Darum hier nur eine kurze Wiederholung.

Kontaktsperre heißt:

Kein Kontakt von dir aus.

Bedeutet also:

  • Keine Nachrichten an deine:n Ex schreiben.
  • Nicht anrufen
  • Nirgends „zufällig“ begegnen.

Und so weiter… Du weißt, glaube ich, worauf ich hinauswill.

Wovon hängt es ab, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte?

Damit du herausfinden kannst, wie lange in deinem Fall die Kontaktsperre sinnvoll ist, sind 3 Aspekte wichtig:

  • Wie ist die Trennung verlaufen?
  • Wie viele Ex-Zurück-Fehler hast du gemacht?
  • Wie hat sich dein:e Ex dir gegenüber seit der Trennung verhalten?

Je nachdem, wie die einzelnen Aspekte ausgeprägt sind, verlängert oder verkürzt sich die Kontaktsperre-Dauer.

Schauen wir uns deswegen diese 3 Aspekte noch etwas genauer an und dann zeige ich dir ganz genau, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte!

Aspekt #1: Wie ist die Trennung verlaufen?

Wenn die Trennung in einem wahren Rosenkrieg verlaufen ist, dann wird das Bedürfnis nach Kontakt bei deinem:r Ex mal für längere Zeit auf Eis liegen.

Einfach weil da extrem viele Emotionen sind, die erst einmal zur Ruhe kommen müssen.

Gleiches gilt, wenn die Trennung im Streit passiert ist. Wenn also so richtig die Fetzen geflogen sind und dein:e Ex dabei Schluss gemacht hat.

Die andere Variante ist eine gesittete Trennung oder wenn ihr beide im Guten auseinander gegangen seid.

Allgemein kann man sagen:

Je mehr Drama es bei der Trennung gegeben hat, desto länger sollte die Kontaktsperre dauern.
(wie lange genau schauen wir uns gleich an!)

Kommen nun zum zweiten Aspekt…

Aspekt #2: Wie viele Ex-Zurück-Fehler hast du gemacht?

Wenn du noch nicht vertraut bist, welche Ex-zurück-Fehler es gibt, dann schau dir am besten dieses Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Klassiker sind hierbei:

  • Ständig entschuldigen und die Gründe für die Trennung nur bei sich selbst suchen.
  • Ex ständig kontaktieren.
  • Ex anbetteln oder sonst irgendwie zu überreden versuchen, es doch noch einmal zu probieren.
Je mehr Ex-zurück-Fehler du begehst, desto länger muss die Kontaktsperre dauern.

Aspekt #3: Wie hat sich dein:e Ex dir gegenüber seit der Trennung verhalten?

Was meine ich damit?

Dein:e Ex kann sich dir gegenüber eher aktiv oder passiv verhalten.

Aktiv ist beispielsweise, wenn sich dein:e Ex mal bei dir meldet oder dir „zufällig“ über den Weg läuft.

Oder auch, wenn er/sie auf deinen Social-Media-Profilen zugegen ist, also eine Insta-Story liket oder ein Foto von dir liket.

>>> Mehr dazu, wie du mit Social Media deine:n Ex zurückgewinnen kannst, findest du in diesem umfangreichen Guide von uns.

Und wenn dir dein:e Ex geschrieben hat, was war das?

Versuch ein Bild davon zu kriegen, wie dein:e Ex durch diese Handlungen derzeit zu dir eingestellt ist.

Je aktiver und positiver dein:e Ex also dir gegenüber war, desto kürzer darf die Kontaktsperre sein!

[Strategie] Wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte

Nun aber zur Strategie, wie du herausfinden kannst, wie lange du die Kontaktsperre durchhalten solltest.

Dazu brauchen wir wieder die 3 Fragen von vorhin:

Jede dieser Fragen kannst du nun auf 3 Arten beantworten, nämlich mit:

  • gut/positiv,
  • mittel/neutral oder
  • schlecht/negativ.

Wenn man das also mal einzeichnet und das Ganze mit Smileys veranschaulicht, dann schaut das so aus.
(keine Sorge, wir machen gleich ein Beispiel, sodass du weißt, wie das Ganze funktioniert!)

Jetzt ist dann ein wenig Aktivität gefragt, du musst nämlich jetzt nur noch den Linien folgen.

Auf diese Weise kannst du herausfinden, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte:

So, jetzt aber genug der Theorie.

Schauen wir uns an, wie du diese Strategie für dich anwenden kannst.

Kontaktsperre: Wie lange sie dauern sollte mit einem Beispiel erklärt

Um dieses Linien-Wirr-Warr zu entwirren, schauen wir uns an, wie das Ganze funktioniert.

Ich möchte dir dieses Konzept anhand des Beispiels von Sandra illustrieren.

Nehmen wir an, dass die Trennung von ihrem Freund einigermaßen im Guten passiert ist, also kein Streit und keine Anschuldigungen.

Dann fährt Sandra auf dem Positiv-Zweig zur nächsten Frage:

Sie steht jetzt also auf der markierten Stufe bei der zweiten Frage.

Dort bewertet Sandra, wie viele Ex-Zurück-Fehler sie bislang gemacht hat.

Nehmen wir an, Sandra hat ihrem Ex nach der Trennung ein paar Nachrichten geschrieben und vielleicht einmal etwas gebettelt.

Danach hat sie jedoch die Kontaktsperre brav eingehalten.

Wir können also sagen, dass dies zwar nicht super gut, aber auch nicht extrem schlecht war. Sagen wir also, dass Sandra hier bei „neutral“ landet.

Sie geht damit horizontal hinüber – eben auf dem Neutral-Zweig und landet dann bei folgender Linie bei der dritten Frage:

Für dieses Beispiel nehmen wir nun an, dass Sandras Ex ihr bereits während der Kontaktsperre ein paarmal geschrieben hat.

(Das kommt übrigens häufiger vor als du denkst – vorausgesetzt, du hältst die Kontaktsperre ein und wendest unsere Vermissens-Strategie an!)

Da können wir sagen, dass dies ein gutes Zeichen ist. Sandra könnte somit also am positiv Zweig nach oben gehen:

In Sandras Fall wäre die Antwort auf die Frage: „Wie lange sollte die Kontaktsperre dauern?“ also eindeutig klar.

Nämlich 20 Tage.

Nehmen wir darüber hinaus an, das Sandra selbst schon 16 Tage Kontaktsperre gemacht hat, ist die restliche Dauer der Kontaktsperre 4 Tage.

Und dann kann sie sich überlegen, ob sie schon bereit ist, ihrem:r Ex einen Eisbrecher zu schreiben.

(Mehr zu den Eisbrechern und wie du mit simplen Textnachrichten wieder Gefühle für dich auslösen kannst, findest du hier – klick!)

Wir machen noch ein Beispiel, damit alles noch klarer wird!

Nehmen wir als zweites Beispiel nun Haralds Fall her. Harald wurde von seiner Ex verlassen. Die Trennung war eher ein Rosenkrieg als gesittet.

Beide haben sich oft gestritten und einmal ist ein Streit derart eskaliert, dass es schließlich zur Trennung kam.

Auch in den Tagen nach der Trennung haben beide noch miteinander gezofft. Dennoch möchte Harald seine Ex zurückgewinnen und ermittelt nun die Dauer der Kontaktsperre.

Für die erste Frage landet er demnach auf der negativen Linie nach unten:

Wie lange die Kontaktsperre effektiv dauern sollte hängt auch ganz stark damit zusammen, wie viele Ex-zurück-Fehler Harald macht.

Nehmen wir für dieses Beispiel an, dass er relativ kurz nach der Trennung Sandra anbettelte, ihn doch zurückzunehmen.

Er hat versprochen, sich zu ändern und alles zu tun, nur damit Sandra ihm eine zweite Chance gibt.

Das heißt:

Harald hat viele Ex-zurück-Fehler gemacht. Deswegen gehts in seinem Fall leider nochmals nach unten:

Und auch wenn sich Haralds Ex (wie in diesem Beispiel) nach der Trennung relativ neutral verhalten hat…

Harald landet in diesem Fall bei 40 Tagen Kontaktsperre.

Du siehst also:

Wie lange die Kontaktsperre wirklich dauern sollte hängt ganz speziell von jeder Situation ab und kann stark variieren.

Kontaktsperre ist vorbei: Was jetzt?

Nach der Kontaktsperre musst du dich deinem:r Ex wieder annähern, also Kontakt aufnehmen und einen Eisbrecher schreiben.

Erinnere dich:

Das sollte genau dann passieren, wenn dich dein:e Ex durch die Kontaktsperre schon etwas vermisst und neugierig ist, was sich bei dir so tut.

Also genau hier:

Und nach dem Eisbrecher geht es dann darum, wieder Gefühle für dich auszulösen.

Am besten du schaust dir dafür unseren Bestseller Ex zurück mit SMS an.

Darin erkläre ich dir ganz genau, was du wann schreiben musst, damit du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

Das Ganze funktioniert in den folgenden 4 Schritten:

>>> Klicke hier, wenn du mehr zu diesem genialen Prozess erfahren möchtest!

Jetzt bist du dran!

Wenn du bis hierher gelesen hast, dann hast du jetzt alles in deinen Händen, um genau festzustellen, wie lange die Kontaktsperre in deinem Fall dauern sollte.

Vielleich hast du eine kurze Frage zu dieser Methode?

Dann schreib sie einfach in die Kommentare unten!

Ansonsten sei auch noch bei meinem Ex zurück Crash-Kurs dabei. Du lernst in diesem kostenlosen Online-Kurs die wichtigsten Strategien, wie du deine:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst:

Alles Liebe,

Stephan

60 Kommentare zu „Wie lange sollte die Kontaktsperre dauern? [neue Strategie]“

  1. Hallo, ich wurde am Freitag verlassen, nach 2 1/2 Jahren. Wir sind im guten und mit Tränen auseinander, er hat alle Sachen geholt und mir den Schlüssel gegeben.
    Er ist psychisch zu sehr belastet (zwei Fehlgeburten, die letzte vor etwas über 2 Wochen) hatten uns seit dem nicht mehr gesehen, da ich Zeit für mich brauchte. Also nur am Trennungstag nochmal gesehen. Er meint, er hat keine Kraft mehr für die Beziehung.
    Ich habe ihm seit dem ein mal geschrieben, er hat auch geantwortet, aber nur mit Smileys.
    Wie ist es denn, wenn er mir jetzt in der Kontaktsperre schreiben sollte? Muss ich das ignorieren?
    Mein Sohn hat nächsten Montag Geburtstag, da wird er sich melden. Ich weiß allerdings nicht, ob bei mir oder nur bei ihm.
    Wie soll ich mich da verhalten?

    Liebe Grüße

    1. Hallo Pamela,
      alles, was die Kinder oder Organisation angeht, betrifft die Kontaktsperre nicht. Schau dazu auch mal hier weiter.
      Wenn du es für sinnvoll erachtest, kannst du ihm auch sagen, dass du nach der Trennung erstmal Zeit für dich brauchst und dich deshalb etwas zurückziehst. So, dass dadurch nicht noch mehr Negatives hinzukommt.
      LG

  2. Schönen guten Tag, alles nicht so einfach in Worte zusammen zu fassen. Habe meine Traumfrau vor mehr als 4 Monaten kennengelernt…sie war sehr anziehend…es ging ruhig los…sie wirkte immer etwas emotionslos…ich dagegen war immer der emotionale…ist eine Schwäche von mir…und auch das ich ihr viele Geschenke gemacht habe…hat sie aber erst am Ende der Beziehung vor 8 Tagen mir persönlich gesagt. Sie ist ein Arbeitstier…habe ihr immer den Freiraum gegeben…okay…auch mal eine und andere emotionale Sprachnachricht geschrieben oder Briefe….aber nur um ihr meine Liebe zu berichten…wir haben viel gemeinsam gerne gemacht… Ausflüge etc…ich wußte daß sie nie emotional werden konnte, sie meinte sie wäre nicht so…ich habe es akzeptiert…auch das sie nicht viel kuscheln will etc…die Arbeit hat sie immer sehr beschäftigt…aber sie war dankbar das ich ein guter Zuhörer und Ratgeber war…und sie hatte ab Ende Februar bis jetzt einen Kurs…nicht immer die ganze Woche…ich wußte daß es nicht einfach wird…habe es ihr auch gesagt…ich arbeite im Schichtsystem und auch Wochenende…man hat sich kaum gesehen, nur Sprachnachrichten geschickt oder geschrieben…und dann merkte ich eine Veränderung…sie benahm sich komisch…alles wäre gut etc bis sie mal meinte, wir müssen telefonieren…darin ging es, ob ich, so wie sie ist genüge und bejahte es….sie wirkte traurig aber ich munterte sie wieder auf…ich rede immer zuviel…meine Schwäche…und am Ende ging es ums flirten…das man sie oft anflirtet…und ich meinte mir geht es ja auch so…aber Appetit kann man sich holen und gegessen wird daheim und wir lachten und beendeten das Gespräch…alles war gut… bisschen aufgelockert…und am Dienstag morgen, 2 Tage später… schrieb sie mir: Lieber Robert ( Lieber schrieb sie kaum), ich habe einen großen Fehler begangen…es tut mir sehr Leid das ich dir den Tag versaue…und ich schrieb: Shit willst du mich verlassen? Sie äußerte nichts mit verlassen…sie schrieb, sie habe Gefühle für einen anderen aus dem Kurs und ich meinte okay, nicht schlimm, weil er wohl hunderte Km von uns weg wohnte…und meinte, was los war…naja es ging tiefer…ich war angepisst und sie wunderte sich das ich nicht stinksauer war…wir trafen uns später am Tag und sie war sauer auf mich….lehnte drücken zur Begrüßung ab….sie fragte mich, ob ich weiß wie sich die große Liebe anfühlt…und machte mir wegen meiner Emotionalität und den vielen Geschenken und das ich ihr den Ausrutscher verziehen habe Vorwürfe…sie war lt eigener Aussage verwirrt…der Ausrutscher sprich Sex mit dem Anderen fand übrigens 24 h nach dem klärenden Telefonat statt…ich meinte ich verzeihe dir…aber sie konnte es nicht ausschließen, dass es mit dem Kerl wieder passiert, der auch in einer Beziehung ist und Vater!!…ich versuchte sie zu beruhigen…( War ihr erster Ausrutscher, wie sie meinte)…im Endeffekt entspannte sie sich, sie meinte sie schafft es nicht nochmal ne Beziehung mit einem neuen Freund aufzubauen…klingt alles so durcheinander…ich weiß…wir verabschiedeten uns freundlich und drückten uns…und sie schrieb, dass sie dankbar war und sie wieder mit meiner Reaktion überrascht war…Am nächsten Tag war ich aber sauer und meinte sie hätte viel zerstört…sie bejahte es…und am Freitag konnte sie mir nicht versprechen, Meinung bilden meinte sie, ob sie den Kontakt mit dem Kerl einstellen würde…sie hätte auch keine Lust drüber zu reden und ging ins Bett…sie wollte mir einen Brief schreiben..alles darin erzählen doch ich schrieb in der Nacht noch das sie sich positionieren solle bis Sonntag….prompt kam am nächsten Tag eine lange Sprachnachricht…sie könne nicht so weitermachen…ich wäre ein toller Mensch und es wäre aus….ich machte auch eine Sprachnachricht…war ruhig und traurig…meinte, eine Beziehung war es ja nicht richtig…meinte ich würde hinter ihr Stehen und habe das Ausrutschen nochmals als Vergangenheit hingenommen…für mich war alles im Eimer…total fertig…dachte das war es …sie war übers Wochenende zu den Eltern gefahren zu ihrem sicheren Hafen…sie erzählte mir knapp 2 Wochen vorher das ihre Mutter mich gut leiden kann, obwohl wir uns nie gesehen haben und das ihr Vater und sie ja auch verliebt waren, aber danach ging das Leben eben weiter…am Sonntag früh schickte sie mir plötzlich eine Sprachnachricht…sie wirkte unsicher, verhalten…ich hätte Recht…wo Gott eine Tür schließt geht irgendwo ein Fenster auf…wir sollten erstmal uns auf die Arbeit konzentrieren…3-4 Wochen…sie meinte Gras über die Sache wachsen lassen…aber was für eine Sache frage ich mich Jetzt… Beziehung oder Fremdgehen…sie fühlte sich sichtlich unwohl…auch wegen meiner Sachen bei ihr…war leicht verzweifelt…kenne ich nicht von ihr…ob wir uns irgendwo treffen sollen oder sie es mir vorbeibringen soll etc…und am Ende meinte sie, sie fühle sich entrückt….und ich lenkte mich gerade, als ich die Nachricht bekam ab, war wandern und berichtete von einem tollen Ausflug…und sagte ihr nett und lieb, wie ich immer bin, sie soll sich Zeit lassen, sich erstmal auf den Kurs konzentrieren, runterkommen und wir Zeit haben, auch mit meinen Sachen und ich meinte, das ich es nachvollziehen kann, dass sie entrückt wäre…und sagte…zum Schluss…wir hören uns….sie hat die Nachricht angehört… seitdem ist Funkstille…sie hat mich nicht geblockt…oder was verändert… Stelle ich einen WhatsApp Status rein, liest sie ihn fast sofort…gutes Zeichen? Sie postet jeden Tag 1-3 Bilder vom Hund, gestern ein schwarz weißes… ungewöhnlich von ihr…aber sie reagiert sonst nicht mehr…sind die 3-4 Wochen eine Kontaktsperre? Wie bitte…sorry für den langen Monolog….geht es nun weiter…was habt ihr bzw du für einen Eindruck? Die letzte Nachricht ist nun schon 8 Tage her…bitte helft mir, wo ihr könnt…fühlt sich alles so neu an… danke im vorraus…VG Robert….PS habe ihr auch nicht mehr geschrieben

  3. Hallo!
    Mein Ex-Freund und ich waren jetzt ein gutes Jahr ein Paar, wir waren auch bis zum Ende eigentlich sehr glücklich, die Trennung seinerseits kam also ein wenig überraschend für mich! Die Trennung war trotz starkert Emotionen (weinen) auf beiden Seiten sehr harmonisch und wir sind im Guten auseinandergegangen.
    Die Trennung ist nun ca. 1,5 Wochen her. Ich habe ihn seit der Trennung nicht mehr kontaktiert, er hat mir dann 6 Tage nach der Trennung geschrieben um zu fragen, wann er mir meine Sachen vorbeibringen kann. Zu diesem Anlass haben wir auch ein wenig geredet, dabei wurde er wieder emotional. Wir haben über belangloses geredet und ein wenig über die Trennung und wie es uns damit geht und dass wir versuchen wollen, befreundet zu bleiben. Ich hab ihm allerdings gesagt, dass ich Abstand und Zeit brauche und wir sind quasi so verblieben, dass ich mich melden soll. Es war ein schönes und gutes Gespräch und das hat mir nur noch mal gezeigt, dass wir zueinander gehören, wir harmonieren so gut! Sein Trennungsgrund war nicht ganz klar, er meine er sei sich mit seinen Gefühlen nicht mehr sicher und es passt grad nicht mehr.
    Nun ist dieses Gespräch 4 Tage her und seitdem gab es keinen Kontakt mehr in jeglicher Form. Jetzt frage ich mich, ob ich alles richtig gemacht habe soweit, wie lange ich die Kontaktsperre aufrecht halten soll (wirklich 30 Tage?) und ob es überhaupt noch eine Chance hat?

  4. Hallo

    Ich hatte jetzt ne schwere Zeit von der Ar eit her und Familie. Dies hat mich so belastet das wenn ich bei meiner Freundin war einfach platt war und sie mit runtergezogen habe und ihr nicht so meine Liebe zeigen könnte. Daraufhin hat Sie schluss gemacht weils ihr schlecht ging mit der Sache. Sie hat gemeint sie bräuchte jetzt Zeit für Sich und weiß nicht ob Sie das noch kann. Sie meinte Aber sie wäre immer für mich da usw. Das ging 1 Woche gut und wir haben immer wieder über das aus und die Probleme diskutiert und was den anderen gestört hat. Habe dann den Fehler gemacht und sie eingeengt mit ja lass nochmal versuchen usw hab ihr Blumen geschenkt usw. Daraufhin hatten wir wieder ein Gespräch das nit so gelaufen ist. Darauf hin hab ich die kontaktsperre eingerichtet und ihr gesagt das ich ihr nicht mehr schreibe und nerve , aber Sie mir wenns wichtig ist schreiben kann. Das ging 3 Tage gut und heute schrieb Sie mir , da ich ein wichtigen Termin hatte, wie es gewesen wäre usw. Habe ihr dann kurz und inhaltlich Info gegeben aber sonst nichts mehr geschrieben. Desweiteren postet Sie immer wieder Bilder von sich die ich natürlich nicht Like.

    Die frage ist jetzt ob ich das so richtig gemacht habe und was ich tun soll.

    1. Ja, das klingt nach einer guten Reaktion in der Kontaktsperre. Sobald wieder Kontaktaufbau dran ist und Gelegenheit da wäre, könntest du auch nochmal Bezug drauf nehmen um es etwas zu normalisieren.

      1. Ind wie fern ansprechen ?

        Dann is noch so ein Ding. Wir hatten uns schonmal gestritten und dann kein Kontakt 2 tage ( waren aber zusammen). Dann hat sie sich gemeldet aber dann gemeint man könne sich ja auch melden wenn man nicht schuld daran ist . Jetzt die Frage soll ich warten bis Sie sich evtl meldet oder auf Grund der Tatsache selber bei ihr melden solle

  5. Hey,
    mein Arbeitskollege und ich hatten eine 10 monatige on/off Beziehung. Er ist 10 Jahre jünger als ich und unsere Kollegen versuchten permanent einen Keil zwischen uns reinzutreiben. Aus Neid, Missgunst usw.
    Das haben sie vor 3 Wochen dann erfolgreich geschafft insofern als dass es ziemlich eskaliert ist während der Arbeit, dass ich sogar in eine andere Abteilung versetzt werden musste.
    Das ist 3 Wochen her. Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr. Ich habe es mehr oder weniger beendet um wieder in meine Kraft zu kommen denn mein Selbstwert war sehr im Keller durch die Lügen und Intrigen unserer Kollegen.
    Wie lange sollte ich die Kontaktsperre noch einhalten? Bzw. macht es überhaupt noch Sinn, ihn zu kontaktieren wenn er sich so von den Kollegen beeinflussen lässt? Sollte ich nicht eher warten bis er sich meldet? lg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert