70 unglaublich effektive Tipps gegen Liebeskummer [komplette Liste]

Das ist die wohl umfangreichste Liste an Tipps gegen Liebeskummer auf diesem Planeten.

Da ist fast sicher auch für dich was dabei.

Also die perfekte erste Hilfe für deine Trauer und deinen Schmerz nach der Trennung, sodass du wieder neue Kraft und Energie schöpfen kannst

Also gehen wir es am besten gleich an!

Gebrauchsanweisung für diese Liebeskummer-Tipps

So verwendest du diese Liste richtig:
(damit du nicht den Überblick verlierst)

  • Schritt #1: Such dir eine Kategorie aus, die dich am meisten anspricht. Die Kategorien findest du unterhalb.
  • Schritt #2: Klicke auf die Kategorie deiner Wahl und finde einen Liebeskummer-Tipp, von dem du denkst, dass er der dir jetzt am meisten hilft.
  • Schritt #3: Wende diesen Tipp an (am besten jetzt gleich!).
  • Schritt #4: Komm wieder hierher zurück und beginne wieder bei Schritt #1!

Klicke jetzt auf eine der Kategorien unten:

Soforthilfe: Anti-Liebeskummer-Hacks (easy anwendbar)

#1 Schreibe die Macken von deinem:r Ex auf

Ein extrem wirkungsvoller Tipp gegen Liebeskummer ist es, Macken oder Schwächen vom/von der Ex aufzuschreiben.

Oder auch jene Dinge der vergangenen Beziehung, die dir nicht gefallen haben.

Der Grund liegt darin, dass die meisten Menschen ihre vergangene Beziehung idealisieren, sie quasi durch eine rosarote Brille sehen.

Da ist dann plötzlich der/die Ex der Mensch fürs Leben und die Beziehung die beste aller Zeiten.

Doch das war sicher nicht der Fall, denn sonst wärt ihr ja jetzt nicht getrennt. Somit hast du schon 1 Makel von deinem:r Ex gefunden.

Er/sie hat dich verlassen. Und wenn dies der Anstoß ist, fallen dir doch sicher noch ein paar weitere ein, oder?

Vielleicht die immer offene Zahnpastatube oder das Buttermesser im Marmeladeglas?

Die dreckigen Socken überall oder die gefühlten 100 Paar Schuhe, die immer im Flur herumgestanden sind?

Also:

Schreib alles auf, was dich an deinem:r Ex oder in der vergangenen Beziehung gestört hat!

Mehr Infos findest du in diesem Video von uns:

[VIDEO] 5 simple Tricks, wie du deine:n Ex nicht mehr idealisierst

#2 Schaffe Distanz zu deinem:r Ex

Hier das gemeinsame Urlaubsfoto, dort die Teetasse deines:r Ex.

Über die Zeit einer Beziehung sammeln sich viele Gegenstände an, die an die vergangene Beziehung erinnern.

Diese Gegenstände haben eins gemeinsam:

Sie triggern Gedanken an die schöne Zeit, als du noch mit deinem:r Ex zusammen warst.

Wenn du nach einem coolen Tag am Abend nach Hause kommst und dein Liebeskummer gerade verflogen scheint…

Du siehst gemeinsame Urlaubsfoto an und mit einem Schlag sind all die schönen Erinnerungen wieder da. Und damit der Schmerz und die Trauer.

Aus diesem Liebeskummer-Tipp ergibt sich ein das folgende Soforthilfe-ToDo:

Schritt #1: Nimm alle Gegenstände, welche dich an deine:n Ex erinnern und packe sie in eine Box oder eine Schachtel.

Schritt #2: Diese Box verstaust du dann irgendwo, wo du sie nicht sehen kannst. Beispielsweise unter dem Bett oder irgendwo im Keller.

Aus den Augen, aus dem Sinn, lautet erstmal die Devise!

#3 Überlege dir, ob du deine:n Ex zurück willst

Nach einer Trennung hast du grob gesagt 3 Möglichkeiten:

  1. Deine:n Ex zurückgewinnen.
  2. Deine:n Ex loslassen.
  3. Nix tun und leiden (NICHT empfohlen von mir und brauchst du auch nicht mehr, weil du hier bei uns bist!)

Für beide Varianten, also Ex zurück und Ex loslassen, gibt’s Techniken, Strategien und Methoden, wie das am besten klappt.

Warum sage ich das aber ganz zu Beginn?

Weil du dich für eins der beiden entscheiden musst.

Mit Einstellungen wie

  • „Schaun wir mal, vielleicht kommen wir ja wieder zusammen…“ oder
  • „Ich will ihn nicht zurück, aber vielleicht treffen wir uns ja auf dieser oder jener Party…“

wirst du weder das eine noch das andere schaffen.
(dann wärst du bei der Variante „nix tun“ angelangt)

Damit setzt du dich bloß aufs Schmerz-Karussell und fährst ewig im Kreis.

Also:

Nimm dir jetzt ein paar Minuten, Stunden oder sogar Tage Zeit und triff für dich eine Entscheidung:

Wenn du deine:n Ex zurück willst, dann findest du hier oder hier viele Strategien und Methoden, wie dir das gelingen kann.

Und in beiden Fällen können dir die Tipps gegen Liebeskummer in diesem Guide dabei helfen, dich selbst nach der Trennung wieder aufzurappeln.

Mehr lesen: Liebeskummer überwinden leicht gemacht [kompletter Guide]

#4 Stoppe das Gedankenkarussell (EDGA-Methode)

Unsere EDGA-Methode hilft dir, deine Gedanken an den/die Ex wirkungsvoll zu stoppen.
(und gehört damit ganz nach vorn zu den Soforthilfe-Liebeskummer-Tipps!)

Und zwar egal, wo du grad bist, denn die EDGA-Methode ist praktisch überall anwendbar.

EDGA steht für:

  1. Erkennen
  2. Doppelter Separator
  3. Gedanken-Stopp
  4. Activation-Story

Alles weitere erfährst du in diesem Video von uns:

Liebeskummer bewältigen: Wie du nicht ständig an deine:n Ex denkst (EDGA-Methode)

#5 Humor hilft gegen Liebeskummer!

Lachen ist wohl DIE Möglichkeit, um negative Gedanken loszuwerden. Auch die Positive Psychologie empfiehlt Humor und Lachen.

Deswegen darf das bei diesen Liebeskummer-Tipps keinesfalls fehlen! 🙂

Vielleicht hast du das auch schon gemerkt:

Wenn du mal mies drauf oder traurig warst und du hast so richtig herzhaft gelacht, dann bessert sich die Laune meistens schlagartig.

Auch wenn dir jetzt gerade nicht zum Lachen zumute ist: Sammle lustige Memes, Bilder, schaue dir lustige Filme an oder klicke dich auf YouTube durch.

(Warnung: Das heißt jetzt nicht, dass du jeden Tag 18 Stunden auf YouTube oder im Internet verbringen solltest. Mit Maß und Ziel lautet die Devise!)

Apropos YouTube…

Was mich fast immer zum Lachen bringt sind beispielsweise Tiere und auch Lachanfälle im Fernsehen.

(Ja, ich weiß, das ist jetzt nicht unbedingt eine gängige Coaching-Intervention, wie du es sonst von uns gewöhnt bist. Wirkt aber trotzdem.)

Ein Beispiel für Tiere:

Oder vielleicht TV-Pannen:

#6 Lass deine Gefühle raus, damit dir endlich besser gehen kann

Trauern ist ein extrem wichtiger Prozess beim Verarbeiten einer Trennung.

Warum?

Ich vergleiche die Emotionen immer gern mit einem Fluss. Im Idealfall fließt alles dahin. Dann sind wir innerlich zentriert, motiviert und gestärkt.

Während einer Trennung wird dieser Fluss reißender und mehr Wasser fließt hinab.

Weil das ungut ist, bauen wir oft einen Damm, weil man dann temporär den Fluss nicht mehr managen muss.

Das bedeutet in der Praxis:

Emotionen ignorieren oder vor ihnen davonlaufen. Beispielsweise durch ständiges Ablenken, Alkohol etc.

Doch damit verlängerst du die Leidenszeit nur und brauchst viel länger, um dein gebrochenes Herz zu heilen.

Also:

Trauer-Tipps gegen Liebeskummer!

Wie ist egal:

  • Darüber reden – aber richtig! Vertraue deine Gedanken deinen besten Freunden:innen an. Sprich über alles, weine auch, wenn es dich überkommt. Es geht darum, deinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Das Reden über deine Situation kann helfen, einen Schritt in Richtung Heilung zu gehen.
  • Laut mit dir selbst sprechen. Manchen hilft es, laut mich sich selbst zu reden in solchen Zeiten. Dadurch wird alles realer, deine Gedanken kreisen nicht nur, sondern durch das Aussprechen werden sie Teil der Welt. Sprich einfach deine traurigen Gedanken laut vor dich hin – oder schrei sie hinaus, wie es dir besser geht.
  • Malen. Nimm dir ein Blatt Papier oder organisiere dir eine Leinwand. Zum Malen eignen sich Filzstifte, Wasserfarben, Buntstifte oder Aquarell. In Zeiten der Trauer mal man am besten und kreativsten.
  • Schreiben. Schreiben reinigt die Seele, heißt es so schön. Wichtig beim Schreiben ist, dass du nicht auf Formulierungen achtest oder oft das Geschriebene anschaust. Schreib einfach drauf los und lass die Worte aus dir herausfließen. In welcher Form du das machst, bleibt ganz dir überlassen: Ob Gedichte, am Laptop in einem Word-Dokument oder in ein Journal oder Tagebuch.
  • Eine Collage machen. Vielleicht ist auch eher Basteln dein Ding? Klebe, schneide, oder was auch immer dir dazu gerade einfällt.
  • Mache Musik. Wenn du musikalisch bist oder einfach nur gern singst oder musizierst, dann versuche die Trauer in deiner Stimme oder deinem Instrument auszudrücken. Vielleicht hast du sogar eine Idee für eine eigene Melodie?

#7 Toaste dir selbst zu

Gleich vorweg:

Dieser Liebeskummer-Tipp lässt sich vorzüglich mit dem „Ich bin großartig“-Spiel kombinieren!

Jedes Mal, wenn du ein Glas Wasser hebst, dann mache einen Toast auf dich und all deine Errungenschaften und Erfolge.

Schau, wie lange du deinen Toast durchhältst:

1 Minute ist schon gut, 2 sind besser, 5 sind fantastisch.

#8 Hake jeden geschafften Tag auf einem Kalender an

Alles wird leichter, wen man ein Ziel vor Augen hat.

Der Arbeitstag fühlt sich kürzer an, wenn du weißt, dass du um 16h heimgehen kannst und nicht weißt, ob du bis 16h oder bis 20h bleiben musst.

Ist beim Liebeskummer nicht anders:

Wenn man wüsste, wie lang der Liebeskummer dauert, wär’s easy.

Leider ist es sehr schwer, zu sagen, wann du über deine:n Ex hinweg sein wirst.

Aber eines ist fast zu 100% fix:

Es wird dir in 1 Monat besser gehen als heute.

Deswegen markiere jeden Tag, den du geschafft hast mit einem großen Smiley im Kalender oder auf einem Blatt Papier:

Mehr zu dieser „Kalender-Technik“ kannst du hier nachlesen.

#9 ex@gmx.com

Nach einer Trennung ist es extrem wichtig, einen Abschluss zu finden. Oft würde man dem/der Ex noch gerne etwas sagen, doch der Zug ist dann meistens abgefahren.

Deswegen lade ich dich zu dieser sehr befreienden Übung ein:

ex@gmx.com-Übung

Schritt #1: Richte dir eine temporäre E-Mail-Adresse ein, beispielsweise auf https://www.squizzy.de/

Schritt #2: Schreibe nun eine E-Mail an deine:n Ex. Schreib alles hinein, was du ihm/ihr gerne sagen würdest, worauf du wütend bist und was dir sonst noch so auf dem Herzen liegt.

Schritt #3: Wenn du magst, schicke diese E-Mail dann rituell an deine temporäre E-Mail-Adresse (diese wird meistens nach einer gewissen Zeit gelöscht, bei squizzy nach 60 Minuten).

Und wenn du diese Übung abgeschlossen hast, dann spür mal in dich rein.

Vielleicht fühlt sich alles ja schon etwas befreiender an?

#10 Verwende die richtigen Kräuter gegen Liebeskummer

Dieser Tipp kommt direkt von unserer lieben Kollegin Franziska vom Engelsgarten.

Liebeskummer ist eine Stresssituation für den Körper. Quälende Gedanken, schlaflose Nächte und Ängste können uns wirklich die Kräfte rauben.

Oft gehen sie mit nervösen Beschwerden, wie Bauchschmerzen, Unruhezustände und Schlafstörungen einher.

In einer solchen Situation unterstützen uns Kräuter, die die Nerven stärken und für ein frohes Gemüt sorgen.

Kräuter gegen Liebeskummer

Melisse (Melissa officinalis) schenkt entspannte Ruhe bei Nervosität und Anspannung. Ihr Wesen ist wie eine sanfte, liebkosende Berührung.

Hafer (Avena sativa) unterstützt den Körper und die Seele bei einem Gefühl der Überforderung mit der aktuellen Lebenssituation. Der noch grüne Hafer wird als Tee getrunken. Er wirkt wunderbar nervenstärkend und gibt Kraft bei Erschöpfung und Schlaflosigkeit.

Passionsblume (Passiflora incarnata) wird vor allem bei Unruhezuständen angewendet, die mit Herzensangelegenheiten zu tun haben. Sie ist also ein wahres „Liebeskummerkraut“. Wenn sorgenvolle Gefühle das Herz in Wellen erfassen kann sie für innere Harmonie und Herzensruhe sorgen.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis) stärkt und regt den Geist an. In Zeiten von Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit kurbelt er sanft den Kreislauf und gibt einen Kick, um auf andere Gedanken zu kommen.

Rose (Rosa) ist die Pflanze der Liebe, die ihrem Wesen nach dem Herzen zugeordnet ist. Sie verleiht dem Tee ein wunderbares Aroma und wirkt entspannend. Lavendel (Lavandula angustifolia) ist einer der großen „Seelenpflanzen“. Er hat eine ausgesprochen nervenstärkende Wirkung und hilft bei der seelischen Reinigung. Da Lavendel nicht jedem schmeckt kannst du ihn auch weglassen. Hafer hat bereits eine ähnliche Wirkung.

Anwendung: Teemischung gegen Liebeskummer

Die Teemischung kannst du dir in der Apotheke mischen lassen oder selber mischen. Die einzelnen Kräuter bekommst du im Kräuterladen oder auch online.

Zutaten:

  • 25 g Melissenblätter
  • 25 g Grüner Hafer
  • 15 g Passionsblumenkraut
  • 15 g Zitronenverbene
  • 13 g Rosmarin
  • 7 g Rosenblüten
  • 5 g Lavendelblüten – optional
Dein persönlicher Anti-Liebeskummer-Tee

Zerkleinere die Kräuter vor dem Aufgießen mit den Fingern (oder in einem Mörser) in kleine Stücke und mische sie gut.

Fülle 1-2 Teelöffel für 1 Tasse Tee in ein Teesieb und übergieße sie mit heißem Wasser.

Lasse den Tee 8 Minuten zugedeckt ziehen, entferne dann die Kräuter, süße ihn nach Belieben und trinke ihn frisch.

Anwendung: 3-mal täglich 1 Tasse, bis zur Besserung der Symptome, maximal 3 Wochen.

Achtung: Informiere dich vor der Anwendung bezüglich möglicher Allergien hinsichtlich der Bestandteile. Besprich mögliche Nebenwirkungen, Wechselwirkungen sowie eine Anwendung während Schwangerschaft oder Stillzeit unbedingt mit einem Arzt oder Apotheker.

#11 Streiche das Wort „sollte“ aus deinem Wortschatz

… zumindest in Bezug auf deinen Liebeskummer!

Die Trennung ist schon eine Zeitlang her und dir geht’s immer noch schlecht?

Vielleicht hast du dich ja schon mal ertappt, dass du sowas (oder Ähnliches) zu dir gesagt hast:

„Jetz reiß dich mal zusammen. Mittlerweile solltest du dich ja schon besser fühlen.“

Oder:

„Verdammt… mir geht’s immer noch so schlecht. Langsam sollte es ja besser werden…“

Manche Menschen brauchen kürzer und manche länger, um ihren Liebeskummer zu überwinden.

Also mach dich bitte nicht fertig, wenn es dir vielleicht heute schlechter geht als gestern.

Deinen Trennungsschmerz loszuwerden ist ein Prozess, der einfach seine Zeit braucht.

#12 Wohlfühlen gegen Liebeskummer: Das wirkt immer!

DAS vergessen die meisten, wenn sie etwas gegen Liebeskummer tun wollen: Tu Dinge, die dir gut tun. Plane das auch aktiv in deinen Tag ein.

Das kann beispielsweise so ausschauen: „Heute um 19 Uhr, wenn ich all meine Arbeit erledigt habe, gönne ich mir eine wohltuende Massage, bei dem Massage-Studio um die Ecke.“

Eine Massage tut gut bei Liebeskummer

(Die Massage steht hier stellvertretend für eine Sache, die dir gut tut.)

Folgendes kannst du tun bei Liebeskummer:

  • Die schon erwähnte Massage oder etwas Wohltuendes für den Körper: entspannende Massage, Aromatherapie, Hot-Stone-Massage, Fußreflexzonen-Massage, Sauna-Besuch, Schlammbad usw. Es gibt hierzu unzählige Gelegenheiten.
  • Sich kulinarisch verwöhnen: Gehe einmal so richtig gut essen oder koche dir dein Lieblingsgericht. Und es muss auch nicht unbedingt Essen sein: Es gilt auch genauso das Lieblingsgetränkt deiner Wahl (Tee, heiße Schokolade oder deine Lieblingslimonade). Und natürlich: Süßigkeiten. Denn in Maßen genossen sind Schokolade, Torte und Co eine wundervolle Gelegenheit sich einen Schub an Glückshormonen zu holen.
  • Gute Musik hören: Suche dir alle Lieder, die dich so richtig energetisch und freudig werden lassen. Musik kann ein unglaublich effektiver Anker sein, gute Gefühle auszulösen. Höre sie zwischendurch, beim Sport, unterwegs, wenn es dir gerade wieder schlecht geht und wann immer es nötig ist.
  • Dinge machen, die du gern tust: Sei es lesen, sporteln oder Freunde treffen. Oder einfach nur einen richtig interessanten Film schauen oder etwas basteln. Egal! Hauptsache, es macht dir Spaß und du hast Freude daran!

Liebeskummer Tipps gegen Schmerz und Trauer

#13 Mach dir jeden Tag eine fixe Trauerzeit aus

Oft ist es nicht möglich, die eigenen Emotionen rauszulassen. Denn im Büro plötzlich in Tränen auszubrechen, ist meistens nicht die beste Idee.

(Hier noch ein Geheimtipp: Wenn Du von Tränen überwältigt wirst, dann atme gut durch den Mund durch. Das wirkt beruhigend.)

Trotzdem hatte ich ja oben bereits geschrieben, dass Trauern zum Prozess des Heilens dazugehört.

Was also tun?

Genau:

Mache dir eine Trauer-Zeit aus

Wenn du also von Emotionen überrannt wirst, du sie aber grad nicht rauslassen kannst, dann mach dir am besten eine Notiz oder Erinnerung im Smartphone und lass dich erinnern, das Trauern am Abend nachzuholen.

Übrigens:

Mehr dazu, wie du deine Trennung verarbeiten kannst, kannst du in diesem Guide (hier klicken!) nachlesen.

#14 Benenne deine Emotionen

Studien haben gezeigt, dass Emotionen viel weniger stark wahrgenommen werden, wenn man sich kognitiv mit ihnen auseinandersetzt.

Das hat den Grund, dass unser Hirn nicht zwei Dinge gleichzeitig machen kann.

Wenn du so willst:

Es kann entweder schlecht drauf sind ODER darüber nachdenken, warum es schlecht drauf ist.

Umgemünzt auf deine Situation heißt das:

Wenn du Trauer, Schmerz oder Liebeskummer spürst, dann stell dir einfach mal folgende Frage:

WAS GENAU fühlst du gerade?

Einfach nur „Schlecht drauf“ zu sagen gilt nicht mehr. Ist es Angst? Oder Wut?

Und wenn ja, Angst oder Wut WOVOR?

Und schwupp bist du im Nachdenk-Modus!

So, und kommen wir gleich zum nächsten Tipp gegen Liebeskummer:

#15 Schreib deine Gefühle auf

Das „expressive Schreiben“ ist eine bewährte Coaching-Methode und eignet sich deshalb auch exzellent für diese riesige Auswahl an Tipps gegen Liebeskummer.

Warum ist es so wirksam?

Durch das Schreiben trägst du dieses Trauern nach außen und baust nicht innerlich einen Damm in deinen Fluss der Emotionen.

So geht’s: Expressives Schreiben

Schreib alles auf, was dir in den Sinn kommt. Bist du wütend auf deine:n Ex? Dann schreib es auf.

Hast du Angst, dass du für immer allein bleiben wirst? Schreib es auf!

Achte dabei nicht auf die Grammatik. Ja, du brauchst nicht mal ganze Sätze schreiben, denn Stichworte reichen völlig aus, denn diese Zeilen sind ohnehin nur für dich bestimmt.

Das Wichtigste ist:

Bring alles, was sich innerlich tut vor dir aufs Papier (oder in dein gewähltes Word-Dokument).

#16 Nutze deinen Atem, um mit deinem Schmerz besser umzugehen

Wir alle atmen.

Aber meistens viel zu flach.

Flacher Atem sagt unserem Hirn: Achtung Gefahr!

Wenn du unter Liebeskummer leidest, dann bist du ohnehin schon im Stress-Modus, da brauchst du das Ganze nicht auch noch durch deine Atmung zu verstärken.

Eine wirkungsvolle Atem-Technik ist die 4-7-8-Technik.

Wie das genau geht, erfährst du in unseren Herzens-E-Mails:

#17 Wisse, bei welcher Liebeskummer-Phase du stehst

Warum ist das wichtig?

In diesem Artikel beschreibe ich folgende Metapher:

Wenn du auf der Autobahn fährst und total dringend aufs Klo musst, was ist dir lieber:

  • du hast keine Ahnung, ob in den nächsten 5, 10 oder 100 eine Raststätte kommt?
  • du weißt, dass in 30 km eine Raststätte kommt?

Ich nehme mal an, dass du den zweiten Fall wählen würdest.

Das sprichwörtliche „Licht am Ende des Tunnels“ macht das Aushalten einer bestimmten Situation viel erträglicher.

Das kannst du auch für deinen Liebeskummer oder Trennungsschmerz ausnutzen.

Grundsätzlich gibt es 5 Liebeskummer-Phasen, die fast alle durchlaufen. Ich geb dir hier nochmals die Grafik hin:

Die Frage ist also:

Wo stehst du? In welcher Phase bist du?

Denn dann kannst du schon mal grob rechnen, wie lange es noch dauern wird…

… und dass du wahrscheinlich in 3 bis 6 Monaten das Schlimmste überstanden haben wirst.

(Wie komme ich auf diese Zahlen? Lies hier weiter!)

#18 Eliminiere schmerzvolle Gedanken an deine:n Ex

Wenn schmerzvolle Gedanken an deine:n Ex hochkommen, dann kann man auch mit einer besonders wirkungsvollen VAKOG-Technik diese entschärfen.
(VAKOG steht für die Sinne: visuell, auditiv, kinästhetisch, olfaktorisch, gustatorisch)

Je genauer Erinnerungen in diesen Sinnen abgespeichert sind, desto eher kommen wie wieder hoch.

Erinnerungen an die gemeinsame Beziehung sind richtig tief mit vielen Sinneswahrnehmungen abgespeichert.
… deswegen kommen sie auch so oft wieder hoch.

Abhilfe schafft dir hier die Harry-Potter-Technik.

Hier ist das Video:

Schmerzvolle Gedanken mit der Harry-Potter-Technik eliminieren

#19 Nutze diese 4 wirkungsvollen Soforthilfe-Fragen gegen deinen Liebeskummer

Diese 4 Soforthilfe-Fragen sind eine Coaching-Methode aus der Krisenintervention.

Du kannst sie beispielsweise sehr gut anwenden, wenn du von Emotionen überwältigt wirst.

Soforthilfe-Frage #1: Was ist passiert?

Im ersten Schritt geht es um das laute Aussprechen und Erzählen von dem, was passiert ist.

Das hilft, klare und strukturierte Gedanken zu fassen.

Frage dich also:

„Was ist passiert?“

Soforthilfe-Frage #2: „Wie hat es sich angefühlt?“

Überlege im nächsten Schritt:

„Was genau fühle ich?“

Durch diese Benennung und Beschreibung der Gefühle wird man ruhiger und klarer, wie bereits wissenschaftlich nachgewiesen wurde.

Soforthilfe-Frage #3: Was hat früher mal geholfen?

Frage dich:

„Früher, als ich mal eine schwere Zeit hatte, was hat da geholfen?“

Vielleicht waren die früheren schweren Zeiten ein Todesfall in deiner Familie, eine andere Trennung oder einfach nur Lustlosigkeit.

Das frühere Ereignis muss überhaupt nicht vergleichbar sein mit deiner jetzigen Trennung.

Wichtig ist nur, dass es etwas Unangenehmes war, mit dem du inzwischen gut leben kannst.

Als du das Unangenehme erfahren hast, was hast du damals getan? Vielleicht hat damals eine heiße Dusche geholfen oder ein langer Spaziergang.

Soforthilfe-Frage #4: Was könnte jetzt hilfreich sein?

Versuche, aufgrund früherer Erlebnisse herauszufinden, was schon einmal geholfen hat.

Denn die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder hilft, ist sehr groß! Das haben auch wissenschaftliche Studien bereits gezeigt.

Versuche nicht, einen zu großen Schritt zu gehen, sondern denke in kleinen Schritten.

Welches Detail könntest du ändern, damit es ein bisschen erträglicher wird?

Zum Beispiel warme Socken anziehen? Und dann? Anders hinlegen?

Und jetzt?

Ein Lied anhören?

So hantelst du dich Stück für Stück von „richtig mies“ zu „ertragbar mies“. Und wer weiß, vielleicht sogar noch weiter, zu „geht schon“?

#20 Entwickle Achtsamkeit im Körper

Diese Übung kannst du immer dann machen, wenn eine neue Emotion von deiner Trennung nach oben kommt.

Durch diese Übung bringst du deine Emotionen in die Realität, wo sie wirklich sind.

Wo in deinem Körper fühlst du die Emotion am meisten?

Geh von den Fußsohlen bis zum Kopf deinen Körper durch. Wenn die Emotion irgendwo sitzen würde, wo in deinem Körper wäre das?

Dann beschreibe wie sich das Gefühl in deinem Körper auswirkt:

Bekommst du weiche Knie? Hast du Schmetterlinge im Bauch? Fühlt es sich so an, als ob sich deine Kehle zusammenschnüren würde?

Welche Farbe, Größe, Symbol oder Temperatur könntest du dem Gefühl zuordnen?

Wichtig:

Wenn du diesen Tipp gegen Liebeskummer anwendest, dann gibt es kein Richtig oder Falsch. Auch wenn du anfangs noch wenig oder nichts fühlst, ist das vollkommen okay!

Was du tun und dich beschäftigen kannst (Aktivitäten gegen Liebeskummer)

#21 Mach dir einen Aktivitäten-Plan

Durch eine Trennung gibt’s eine große Umstellung vom „WIR“ zurück zum „ICH“.

An vielen Tagen wirst du dich deswegen womöglich einsam fühlen, weil du diese sonst mit deinem:r Ex verbracht hättest.

Mach dir deswegen deinen eigenen Aktivitäten-Plan:

Schritt #1: Nimm die nächsten 30 Tage her und schau dir an, an welchen Tagen du dich potentiell einsam fühlen könntest.

Vielleicht an den Wochenenden, weil du da mit deinem:r Ex immer einen Ausflug gemacht hast?

Oder vielleicht steht euer gemeinsamer Jahrestag, dein Geburtstag etc. an?

Schritt #2: Überlege dir JETZT schon eine Alternativ-Aktivität.

Um beim obigen Beispiel zu bleiben:

Für die Wochenenden könntest du Freunde/Bekannte/Familie fragen, um mit dir etwas zu unternehmen.

Oder vielleicht bietet sich der gemeinsame Jahrestag ja an, um die eigenen 4 Wände wieder mal auszumisten, Fenster zu putzen und frischen Wind reinzubringen?

#22 Beschäftige dich, aber produktiv!

Viele sagen ja, man soll sich bei Liebeskummer ablenken.

Ja, das ist vollkommen richtig.

Aber das heißt jetzt natürlich nicht, dass man den ganzen Tag Fernsehen oder sich gleich von einer in die nächste Beziehung stürzen soll.

Jeden Tag einfach statt 8 lieber 12 Stunden zu arbeiten führt auch zu keiner wirklich Verbesserung.

Solche „unproduktiven“ Ablenkungen führen meistens zu keinen neuen Einsichten.
(und gerade das ist nach einer Trennung immens wichtig, wenn vielleicht sogar das eigene Selbstbewusstsein angeknackst ist.)

Wenn ablenken, dann PRODUKTIV!

Mach also in erster Linie Dinge, von denen du denkst, dass sie dir in der Zeit NACH deinem Liebeskummer nützlich sein könnten.

Also:

Jeden Tag 5h fernsehen wird dir vermutlich in ein paar Monaten (wenn du deinen Liebeskummer überwunden hast) nichts helfen.

Ich spreche von solchen Dingen:

Beispielsweise eine neue Fähigkeit lernen, die dann vielleicht zu einem schönen Hobby wird.

Und in diesem Guide findest du ja unzählige Anregungen dafür!

#23 Werde aktiv! Ein Liebeskummer-Tipp für Power statt Trauer

Dein Herz wurde vielleicht gebrochen, zertrümmert, in Stück gerissen.

Übrigens… Fun Fact:

Hinter der Redewendung „Mein Herz ist zerbrochen“ steckt einiges an Wahrheit.

Es wurde von Wissenschaftlern gezeigt, dass physischer Schmerz und Liebeskummer in den gleichen Hirnarealen ähnliche Aktivität auslösen.

Das heißt: Den Trennungs“schmerz“ gibt’s wirklich und er ist real.

(Fun Fact Ende.)

Vielleicht denkst du gerade auch, dass dein Leben an dir vorbeizieht, nichts schmeckt, nichts macht Spaß.

Irgendwie ist alles doof.

Du wirst gelebt, statt selbst zu leben.

„Der Handelnde nimmt sein Schicksal selbst in die Hand, dem Passiven entgleitet es.“

Das hat Dr. Carl Peter Fröhling gesagt und er hatte Recht damit.

Den Fakt von dem Ende eurer Beziehung wirst du nicht ändern können. Du kannst nicht ändern, wie es gelaufen ist, ob dein:e Ex dich verstanden hat oder bereit zur Aussprache war oder nicht.

Ja, ich weiß… Das klingt hart, ist aber leider so.

(Es sei denn, du möchtest deine:n Ex zurückgewinnen. Klicke hier und erfahre, wie es mit diesen 25 sofort anwendbaren Tipps gelingen kann.)

Doch das heißt noch lange nicht, dass du machtlos bist!

Was du ändern kannst…

Deinen Umgang mit der Situation:

Bleibst du als getretenes, verlassenes Opfer am Boden liegen oder stehst du auf, klopfst dir den Schmutz von der Kleidung und machst dich daran, deinen Liebeskummer zu überwinden?

Du wählst Option 2 und willst deine:n Liebeskummer überwinden?

Gut!

Dann gehe die folgende Checkliste durch, wie du aus Trauer-Tagen richtige Power-Tage machen kannst:

  • Raus aus den Federn.Spätestens um 10h aufstehen, stelle im Zweifelsfall einen Wecker.
  • Kleider machen Leute.Auch wenn dich gerade niemand sieht, zieh dir was Schönes an, in dem du dich schön und attraktiv fühlst. Tipp: Vermeide Jogginghose oder ausgewaschene T-Shirts!
  • Commitment dir selbst gegenüber. Der Tag wird vielleicht auch schwer werden. Darum lautet dein Versprechen an dich für diesen Tag: „Heute werde ich etwas Gutes für mich tun.“oder: „Ich mache mir heute einen richtig schönen Tag.“
  • Plane eine Aktivität für den Nachmittag/Abend.Vielleicht denkst du dir jetzt: „Ich hab eigentlich zu nichts Lust.“ Überlege, was du sonst immer gern tust. Egal ob es Freunde treffen, shoppen, im Café sitzen, im Park spazieren gehen, Bungee springen.
  • 30 min Gefühlszeit.Deine Trauer sollte auch einen Weg nach draußen finden. Wenn es für dich passt, dann nimm dir an dem Tag genau 30 min Zeit (Wecker stellen!), um aktiv zu trauern. Wie das genau geht, erfährst du weiter unten.
  • Halte dein Commitment ein: Genieße und mache dir eine gute Zeit.Egal, ob du nun mit Freunden etwas unternimmst oder etwas für dich alleine machst. Versuche das, was du tust, zu genießen. Frage dich immer: „Was kann ich jetzt tun, um den Moment ein wenig angenehmer zu gestalten?“Das muss nichts Großes sein. Vielleicht reicht es schon aus, dich mal so richtig durchzustrecken und einen tiefen Atemzug zu nehmen.
  • Suche dir eine schöne Abendgestaltung.Egal ob Partylaune oder doch daheim: Mache das, was dir gut tut. Tipp: Halte dich in beiden Fällen von Alkoholkonsum fern. Dieser deckt zwar den Schmerz kurz zu, aber hilft nicht beim Liebeskummer überwinden.

… be AWESOME instead!

Kennst du die Sitcom How i met your mother?

Im folgenden Ausschnitt ist sehr viel Weisheit enthalten. (Ja, natürlich auf einem sehr anschaulichen und wenig hochphilosophischen Level, aber die Botschaft stimmt.)

Schau dir kurz den Ausschnitt an (sind nur 14 Sekunden):

Und damit auch du „awesome instead“ sein kannst, warten noch viele weitere Liebeskummer-Tipps auf dich, gehen wir also gleich weiter:

#24 Nimm Tätigkeiten wieder auf, die du wegen deinem:r Ex aufgegeben hast

Eine Beziehung heißt immer auch auf den/die Partner:in eingehen und Kompromisse machen.

Vielleicht hast ja auch irgendein Hobby oder eine Tätigkeit aufgegeben durch die Beziehung?

Dann wäre es jetzt an der Zeit, genau diese Tätigkeit wieder aufzunehmen.

Egal, ob das die wöchentlichen Runden im Hallenbad sind oder auch der Poker-Abend am ersten Dienstag im Monat!

#25 Lerne irgendetwas Neues (das Katzen-Prinzip)!

Hast du schon mal Katzen beobachtet? Katzen sind unglaublich neugierige Tiere (wenn sie nicht gerade schlafen).

Genau wie Kinder. Da wird alles angegriffen, in den Mund gesteckt und erkundet. Wir Erwachsene verlernen diese natürliche kindliche Neugierde.

Um deine Neugierde wieder etwas zu trainieren, probiere Dinge aus, die du noch nicht gemacht hast. Vielleicht auch Dinge, die du bis jetzt abgetan hast mit Floskeln à la „Das ist nichts für mich!“.

Vielleicht stecken in derartigen Aktivitäten ja neue Hobbies oder Leidenschaften?

Oft höre ich dann auch Ausreden wie: „Ich bin schon zu alt, um etwas Neues zu lernen.“ Hier möchte ich 2 Gegenbeispiele aus meinem sozialen Umfeld nennen:

  • Der Lebenspartner meiner Mutter hat mit 65 Jahren begonnen, Alphorn zu lernen.
  • Der Großvater meines besten Freundes hat mit 70 Jahren begonnen, Klavier zu spielen. Mittlerweile ist er 90 und spielt noch immer jeden Tag eine Stunde!

Hier einige Ideen, wo du beginnen kannst:

  • Kaufe dir ein Buch (oder auch mehrere!) zu einem Thema, das dich schon immer interessiert hat. Keine Idee? Amazon bietet hier eine schöne Übersichts-Seite.
  • Lerne eine neue Fähigkeit oder ein Handwerk. Das kann alles sein wie Töpfern oder Kettensägen-Schnitzen. Egal was, das lenkt den Fokus in neue Richtungen!
  • Oder lerne eine neue Fremdsprache! Heutzutage gibt es so viele multimediale und interaktive Computer-Kurse, wo du bequem von zuhause aus lernen kannst. Wenn das nichts für dich ist: Ab in einen Sprachkurs von einer Sprachschule!
  • Und zu guter Letzt: Musik! Ein Musikinstrument hat den großen Vorteil, weil du dich jeden Tag an deinem Fortschritt erfreuen kannst. Ganz egal, die Musikschule in deiner Nähe freut sich über dich als Schüler:in!

#26 Mach einen Tag ohne Smartphone/Computer

Ja, ich weiß, das ist die ultimative Herausforderung.

Gerade in der heutigen Zeit, wo Smartphone und Co praktisch allgegenwärtig sind.

Doch ich möchte dich in diesem Tipp dazu einladen, mal einen ganzen Tag (oder zumindest einen halben) mal auf Smartphone, Computer, Fernseher etc. zu verzichten.

Und dich Beschäftigungen hinzugeben, für die du diese Geräte nicht brauchst.

Der Vorteil?

In diesem Guide findest extrem viele Ideen, was du stattdessen machten könntest, anstatt auf den Bildschirm deines elektronischen Helferleins zu starren.

Ob du also das „Ich-bin-großartig“-Spiel angehst (auch in diesen Liebeskummer-Tipps enthalten), spirituelle oder Mental-Techniken ausprobierst bzw. übst oder einfach mal nur rausgehst – es gibt auch abseits der elektronischen Welt viel zu erleben!

#27 Erkunde Orte, wo du noch nicht warst

In diesem der Liebeskummer-Tipps möchte ich dich dazu einladen, deinen Blick auf die Welt etwas zu schärfen oder zu erneuern.

Erkunde also Plätze oder Orte, an denen du noch nie warst oder wo es schon extrem lang her ist, dass du dort warst.

Das muss jetzt nicht unbedingt gleich ein Kurztrip in ein anderes Land sein. Hüpf doch einfach in den nächsten Bus und fahr bis zur Endstation, sieh dich dort etwas um und fahr dann wieder zurück.

Oder probier mal einen Besuch im Museum, Konzert oder Theater. Oder vielleicht ein Eishockey-Spiel?

Auch wen du grad niemanden findest, der dich da begleiten würde – oft ist’s auch mal ganz interessant solche Dinge alleine zu machen.

Und neue Perspektiven lenken dich auch mal wirkungsvoll vom Schmerz ab und führen sehr oft auch zu neuen Einsichten!

#28 Höre dir Love Songs an!

Das Anhören von Liebes-Liedern kann einem helfen, den Schmerz besser auszuhalten und innerlich friedvoller zu werden.

Denn wenn jemand anderer von seinem Schmerz singt, dann können wir unseren eigenen Schmerz mal kurz abgeben.

Zusätzlich kann das Anhören von Liebesliedern helfen, die eigenen Emotionen besser zu regulieren.

Also:

Los geht’s und such dir mal deine favorisierten Love-Songs, die deinen Schmerz ansprechen. Hier mal eine erste Auflistung:

https://www.timeout.com/newyork/music/50-best-breakup-songs

Eine Einschränkung gibt’s dann aber doch:

Such dir kein Lied, wo es um die ideale Beziehung oder die große Liebe geht und nimm auch nicht „euer“ Lied her.

Wenn du dir dann die Lieder anhörst, tanze oder singe dazu. Und mach das, was sich gut für dich anfühlt!

#29 Mahlzeit, oder: Backe backe Kuchen!

Was ist der große Vorteil am Backen?

Genau, es bringt Kindheitserinnerungen wieder hoch.

Beispielsweise den Löffel mit dem leckeren Teil abschlecken oder fein säuberlich die Biskuit-Masse auf dem Blech ausstreichen.

Und dann der gute Geruch in der gesamten Wohnung oder im Haus.

Herrlich, nicht wahr?

Warum sich also nicht wieder kurzzeitig in diese schöne Zeit zurückversetzen?

Krame also wieder ein Kochbuch heraus oder – falls du noch nicht viel Erfahrung im Backen hast – wirf deinen Computer oder Smartphone an und hol dir auf YouTube eine Anleitung, wie man einen Kuchen bäckt.

Mahlzeit!

#30 Spiel mit Tieren

Bei einem gebrochenem Herzen können Tiere – wenn man sie mag – einem wirklich helfen.
Und ich rede hier nicht vom Schnitzel am Teller!

Verbringe also Zeit mit einem Tier. Egal ob das nun eine Katze ist oder ein Hund, Vogel, Meerschweinchen, …

Die positiven Veränderungen in unserem Körper, wenn wir uns mit Tieren umgeben, sind sogar messbar. Beispielsweise wird Serotonin (= Glückshormon) ausgeschüttet.

Und wenn du kein eigenes Haustier hast, dann borge dir doch zum Beispiel einen Hund aus. (Viele Tierheime bieten das an.)

Oder volontiere in einem Tierheim oder eine Einrichtung für ausgesetzte Tiere.

Also:

Der Umgang mit Tieren kann deine Stimmung während der Liebeksummer-Zeit erheblich steigern!

#31 Ab in die Natur (oder zumindest nach draußen)

Antriebslosigkeit kann man mit einer Sache relativ leicht kurieren: Mit einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft.

Denn das kannst du sogar JETZT gleich machen. Wenn du motiviert für ein Experiment bist, dann stehe auf und gehe JETZT für 20 min nach draußen.

Dann kehrst du hierher zu diesem Soforthilfe-Guide zurück und liest weiter. Ich garantiere dir, dass deine Gedanken freier sind und du dich besser fühlst.

Auch ich mache das regelmäßig: Als Blogger und Autor bin ich aufs Schreiben angewiesen. Doch nicht immer fließen die Worte aus den Fingern (oft zum Haare raufen!). Dann weiß ich immer, dass es Zeit für einen kurzen Spaziergang ist.

Danach bin ich erfrischt, der Geist ist ausgeruht und mein Hirn ist auf andere Gedanken gekommen (nicht selten entstehen auch super Ideen dabei). Und weiter geht’s mit dem Schreiben…

Zurück zu dir:

Frische Luft tut unglaublich gut und versorgt das Hirn mit frischem Sauerstoff. Mache also irgendwas draußen. Egal ob Sport (siehe Liebeskummer-Tipp „Mache Sport“) oder einfach nur Spazieren gehen, auf einer Parkbank in der Sonne sitzen, Holz hacken oder Auto waschen.

Du brauchst nicht mal ein bestimmtes Ziel. Du kannst auch einfach mal rausgehen, 10 min in eine Richtung und dann alle 10 min die Himmelsrichtung wechseln. Dann solltest du theoretisch wieder ziemlich genau zuhause ankommen.

#32 Mach das, was du nicht gern tust

Auch dieser Tipp gegen Liebeskummer ist etwas unkonventionell, aber deswegen nicht minder wirkungsvoll.

Denn wir versuchen es hier mit etwas umgekehrter Psychologie.

Sicher gibt es Dinge, die du bis jetzt nie machen wolltest, weil sie dir unangenehm sind. Das kann Staubsaugen sein oder bei einem Amt anrufen.

Oder muss irgendeine Tätigkeit bis zu einer bestimmten Deadline fertig sein?

Jetzt kommt die Intervention der umgekehrten Psychologie:

Du bist derzeit sowieso nicht 100% auf der Höhe, dann ist es auch schon egal, mach diese Dinge jetzt – und du bist froh, wenn der Liebeskummer nachlässt, dass sie erledigt sind!

Der Start in dein neues Leben ohne den/die Ex

#33 Organisiere deine Finanzen

Auch hier habe ich wieder eine sehr produktive Aktivität für dich, um dich einerseits abzulenken und um andererseits zusätzliche positive Aspekte in dein Leben zu bringen.

Und auch wenn du dieses Thema nicht so gern hast, geht’s jetzt trotzdem drum:

Nämlich um deine Finanzen.

Wer hätte nicht gern mehr Geld?

Doch nahezu alle Strategien beginnen mal mit einer Inventur der eigenen Finanzen.

Und dazu möchte ich dich heute einladen, nämlich dir einen Überblick zu verschaffen, wo du überhaupt überall Geld ausgibst.

So geht’s:

Strategie: Private Finanz-Inventur

Schritt #1 Los geht’s mit einem leichten Schritt: Schreib mal all deine Einkünfte auf (die weißt du sicher auswendig, oder?).

Schritt #2 Nun kommen mal die Fixkosten. Suche deine jährlichen Ausgaben zusammen für Wohnung/Haus (Miete oder sonstige Steuern), Strom, Energie (Fernwärme, Gas, Holz, …), Wasser etc. Das ist auch meist noch relativ easy.

Schritt #3 Nun kommen die Ausgaben des täglichen Bedarfs. Das wird schon schwerer, weil sehr viele praktisch keinen Plan haben, wie viel sie für Essen, Haushaltsartikel, Kosmetik, Körperpflegeprodukte etc. ausgeben. Wenn du da noch keine Ahnung hast, dann empfehle ich dir, mal für die nächsten Monate diese Ausgaben zu tracken. Eine App, die du dazu verwenden kannst ist „MoneyControl“.

Schritt #4 Und nun kommt der Genuss. Da fällt jetzt alles rein wie Essen gehen, ein Cocktail nach der Arbeit, Kinobesuchen usw.

Schritt #5 An vorletzter Stelle schreib alle Kosten auf, die mit Urlaub oder Reisen zu tun haben. Also egal ob es der 3-wöchtige Trip in die Karibik oder der Tagesausflug in die nächste Stadt.

Schritt #6 Ganz zum Schluss kommt noch eine sehr breite Kategorie, wo du alles reingibst, was vorher nicht erfasst wurde, wie zum Beispiel Mitgliedsbeiträge im Verein, Kosten für Hobbys oder das Katzenfutter.

Wenn du das dann alles erfasst hast, dann rechne mal zusammen, wieviel jeder Posten übers Jahr so einnimmt.

Und ich garantiere dir, dass du allein schon dabei viele Erkenntnisse gewinnen wirst, was du da so alles ausgibst übers Jahr.

Und wenn du möchtest, kannst du in einem nächsten Schritt überlegen, ob du irgendwo etwas sparen möchtest, um vielleicht in einer anderen Kategorie mehr Geld zur Verfügung zu haben!

#34 Starte durch Entrümpeln in dein neues Leben

Meistens denkt man beim Liebeskummer darüber nach, wie man diesen am schnellsten los wird und wie man die Trennung am besten verarbeiten kann.

Doch es gibt noch eine zweite Ebene, wie du den Verarbeitungsprozess weiter beschleunigen kannst.

Wie?

Indem du entrümpelst!

Egal ob deine Wohnung, deinen Schreibtisch oder deine Garage.

Entrümpeln heißt nicht nur Altes wegschmeißen. Es bedeutet auch Platz machen für Neues.

Und darum geht’s bei dir ja grad. Dein „altes“ Leben mit Beziehung hinter dir zu lassen und aufzubrechen, zum „neuen“ Ich!

#35 Etabliere eine Routine

Der Schlimmste, was du jetzt machen kannst, ist dich zuhause einzuigeln und tagtäglich die Scherben zusammenzuklauben.

Wenn gerade alles zu zerbrechen scheint wegen dem Liebeskummer, dann hilft eines ganz besonders:

Struktur im Leben.

Struktur schaffst du für dich in dieser schweren Zeit am allerbesten, wenn du dir eine Routine etablierst.

Diese Routine ist wie ein Rettungsring, an dem du dich anhalten kannst, wenn dich der Liebeskummer wieder einmal fest umklammert hat.

Folgende Routinen sind extrem wirkungsvoll und helfen gegen Liebeskummer:

  • Manche schwören in solchen Zeiten auf kaltes Wasser ins Gesicht (mich eingeschlossen), um müde oder traurige Geister zu vertreiben.
  • Plane Wochenenden und freie Tage. Denn dort ist die Gefahr besonders groß, dass du daheim vor dich hingammelst und Trübsal bläst.
  • Vielen hilft es, Trauer-Zeiten festzulegen. Dies ist ein Konzept, welches auf Vera Birkenbihl zurückgeht. Sie schlägt folgendes vor: Wenn dir die Tränen in die Augen steigen, dann sage zu dir: „Stopp, nicht jetzt. Zum Weinen habe ich heute Abend ab 20 Stunden noch Zeit, aber jetzt ist nicht die Zeit dafür. Wenn ich heute um 20h noch immer traurig bin, dann werde ich mich dem ganz hingeben.“ (Wie du mit der Trauer richtig umgehst, findest du weiter unten in diesem Soforthilfe-Guide gegen Liebeskummer.)
  • Plane Zeiten ein, wo du dir etwas Gutes tust. (Siehe Liebeskummer-Tipp #5.)

#36 Die eigenen 4 Wände neu gestalten

Das hilft extrem gegen Liebeskummer und bringt frischen Wind in dein Umfeld, du wirst erstaunt sein!

Miste deine eigene Wohnung aus oder stelle Möbel um. Wirf alten Kram weg, den du nicht mehr brauchst. Vielleicht wäre ein wortwörtlicher Tapetenwechsel angesagt?

Streiche doch einfach eine Wand neu. Auf youtube und unter dem Stichwort DIY findest du diesbezüglich unendlich viele Anleitungen.

Ein „Das kann ich nicht“ gilt damit nicht mehr! Tipps gegen Liebeskummer können also auch richtig interaktiv werden.

Eine Inspiration gibt dir dieses Video:

Was hilft gegen Liebeskummer, wenn du dir die Schuld an der Trennung gibst

Eine Trennung gibt dem eigenen Selbstwert oft einen großen Knacks, insbesondere wenn man sich selbst die Schuld gibt an der Trennung.

Weiter geht’s gleich mit dem nächsten Tipp gegen Liebeskummer:

#37 Lege dir einen neuen Style zu

Wenn dich dein Spiegelbild anschaut und dieses insgeheim das aussagt:

dann symbolisiert das nicht unbedingt den Wunsch nach besseren Zeiten.

Beginne also mal bei deinem Spiegelbild bzw. bei deinem Äußeren, um erste neue Energie auszulösen.

Bevor du jetzt schreist, dass das ja nur Oberflächlichkeiten sind… Ja, das ist es tatsächlich!

Aber:

Das Äußere etwas aufzupolieren ist eine einfache Möglichkeit, dich von deinem alten Ich in der Beziehung loszulösen. Denn du kannst dadurch relativ schnell eine sichtbare Veränderung herbeiführen.

Dadurch fühlst du dich frischer und erneuert, was der erste Schritt zu neuen Energien und Antrieb ist.

Folgende Dinge kannst du ausprobieren

  • Frisur: Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, mal wieder zum Frisör zu gehen und dir einen neuen Haarschnitt zulegen. Bei Männern zusätzlich: Ein neuer Bart-Style könnte durchaus auch mal gut aussehen.
  • Duft: Probiere mal einen neuen Duft aus. Düfte wirken als starke Anker im Hirn. Wenn du dir am Anfang deines Veränderungsprozesses einen neuen Duft kaufst, wird dich dieser immer an diesen Prozess und die guten Resultate erinnern!
  • Accessoires: Vielleicht ist es mal an der Zeit eine neue Kette, ein neues Armband oder neue Ohrringe auszuprobieren? Analog bei Männern vielleicht ein Armband oder eine neue Uhr?
  • Kleidung: Ein oder zwei neue stylische Outfits tun dir nach einer Trennung sicherlich gut. Nicht umsonst heißt es: Kleider machen Leute!

#38 Genieße die neu gewonnene Freiheit

Genieße die Vorzüge deiner neu gewonnenen Freiheit. Du kannst nun alles machen, was du willst. Du bist total unabhängig!

(Ja, ich weiß: Schöner wär es zu zweit. Trotzdem erinnere ich dich wieder: Denke nicht zu viel an die vergangene Beziehung. Das hilft nicht gegen den Liebeskummer!)

Suche dir beispielsweise Aktivitäten, die du mit deinem:r Ex nie machen konntest. Jetzt ist die Gelegenheit dafür. Vielleicht hast du eine:n gute:n Freund:in, um es gemeinsam zu machen.

Manche mögen das nicht – dann tu es allein. Vielleicht hast du ja auch Dinge für deine:n Ex aufgegeben. Jetzt ist die Zeit, diese Dinge wieder zu tun!

Überlege:

Wenn dein Liebeskummer weg wäre, was würdest du dann tun? Und vielleicht kannst du ja jetzt schon einen kleinen Schritt dazu machen?

#39 Auszeit gönnen & einen Spontan-Urlaub buchen (sorge für einen Tapetenwechsel)

Wenn es deine Situation zulässt (in der Arbeit, Kinder, familiär) dann buche spontan einen Trip. Das muss gar nicht ans andere Ende der Welt sein. Es reicht hier schon einfach aus, wenn du nicht mehr am derzeitigen Ort bist.

Auch so können sich deine Gedanken wieder neu ausrichten, wenn du auch örtlich mal woanders bist. Wichtig: Natürlich kein Ort, wo du mit deinem:r Ex schon mal warst!

Dabei kannst du den Ort so wählen, wie es dir passt: Also ein Wellness-Wochenende bis zum Abenteuerurlaub ist alles erlaubt. Hauptsache es tut dir gut!

#40 Such dir ein Ziel! … oder was Hunde-Leckerlis mit Liebeskummer überwinden zu tun haben

Die meisten Tipps gegen Liebeskummer zielen hauptsächlich auf das Hier und Jetzt ab.
(Weil du ja in erster Linie möchtest, dass es dir JETZT besser geht.)

Trotzdem:

Die Zukunft ist auch irgendwann das Hier und Jetzt.

Viele Menschen wandeln mehr oder weniger zufällig durchs Leben und „werden gelebt“. Das ist ungefähr so wie der kleine Welpe, der permanent seinem eigenen Schwanz nachjagt.

Wenn du dem Welpen jedoch ein Leckerli hinhältst, dann hält er sofort inne und stürmt auf diesen köstlichen Happen zu.

Wenn du dir in erster Linie auch so vorkommst, dass du dich permanent im Kreis drehst, dann nutze die deine Zeit und nutze die Macht des Leckerlis. (Natürlich nur im übertragenen Sinne.)

Für uns Menschen sind Ziele solche Leckerlis, also Dinge, welche uns eine Richtung im Leben geben.

Ich zeige dir nun eine wirkungsvolle 4-Schritte-Methode, wie du schnell Ziele findest, welche dich im Leben wieder vorwärts bringen.

Schritt #1: Brainstorming!

Nimm dir Zeit und schreibe alle Dinge auf, die du noch gern machen oder erreichen würdest. Am besten funktioniert dieses Brainstorming, wenn das über mehrere Tage machst und immer wieder neue Ziele ergänzt.

Du kannst auch in verschiedenen Kategorien suchen:

  • deine Hobbys
  • berufliche Karriere
  • eigene Gesundheit
  • soziales Umfeld (Freunde, Bekannte, Familie)

Schritt #2: Priorisieren

Wenn du einige Dinge gesammelt hast, priorisiere sie. Was kannst du in den nächsten 1 bis 2 Monaten schon erreichen? Was dauert länger? Es müssten nicht extrem große Ziele sein, sondern es reicht völlig, wenn es kleinere Dinge sind.

Widme dich dann vorerst jenen Dingen, die du innerhalb von 1 bis 2 Monaten erreichen kannst. Denn das hat wahrscheinlich den größten Hebel für dein Wohlbefinden, da du verhältnismäßig schnell Resultate bemerken kannst.

Schritt #3: Chunking

Wenn du nur große Ziele hast, dann zerteile diese in kleinere. Was könntest du innerhalb des nächsten Monats tun, damit du deinem großen Ziel einen Schritt näher kommst?

Versuche auch zu allen 4 Kategorien oben ein (zumindest kleines) Ziel zu finden. So schaffst du einen guten Ausgleich in deinem Leben und gehst nicht nur in 1 Richtung.

Schritt #4: Finde für jede obige Kategorie ein Ziel

So könnte deine Ziele-Liste beispielsweise aussehen:

Marion hat sich für die 4 obigen Kategorien folgende Ziele für den nächsten Monat gesetzt:

Hobbys: Sie wollte immer schon mal einen Töpferkurs machen. Also meldet sie sich für den nächsten freien Termin an.

Beruf: Marion wollte immer schon in eine andere Abteilung wechseln. Dafür müsste sie jedoch eine Weiterbildung machen, welche aus mehreren Modulen besteht. Sie entschließt sich, das erste Modul zu buchen.

Gesundheit: Sport war noch nie Marions große Stärke. Sie entschließt sich dennoch 2x pro Woche zumindest 30 min am Stück spazieren zu gehen. Dazu steigt sie einfach 4 Stationen früher aus und geht die restliche Strecke zu Fuß nach Hause.

Umfeld: Marion weiß, dass für ihre derzeitige Situation ihr soziales Umfeld viel Kraft spenden kann. Sie entschließt sich also, zumindest 2x in der Woche Freunde bzw. Verwandte zu treffen.

Ganz wichtig ist bei diesen Zielen, dass du sie für dich setzt. Es geht ausschließlich um dich und dass es dir gut tut, was du machst.

Überlege dir also bei jedem Ziel: Mache ich es für mein eigenes Wohlbefinden oder für jemand anderes?

Wenn du merkst, dass du es eigentlich für anderes tust, dann denke weiter, bis du bei einem Ziel angekommen bist, welches nur für dich ist.

Ziele, die man für andere setzt, erkennt man oft an Formulierungen wie: „Ich sollte XY sein.“ oder „Man sollte …“.

Eine gute Einstellung für ein Ziel, welches für einen selbst ist lautet: „Ich möchte XY für mich erreichen und bin bereit dafür Zeit zu investieren.“

Tu deinem Geist etwas Gutes!

#41 Genieße den Zauber der Stille

Stille macht uns meistens Angst.

Weil wir nämlich dann mit uns selbst alleine sind.

Oder weil wir dann nichts haben, was uns notfalls ablenken könnte (nämlich zum Beispiel ein Lied im Radio).

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich die Menschheit sehr lange in Stille entwickelt hat. Da gabs weder Radio, Konzerte oder sowas in die Richtung.

In diesem Tipp gegen Liebeskummer empfehle ich dir, eine Geräusch-Diät zu machen.

Wenn du mal zuhause bist, dann schalte mal bewusst alle Geräuschquellen aus:

  • Handy
  • Fernseher
  • Radio

Und genieße es mal, wenn es einfach mal ruhig ist.

Oder wenn du spazieren gehst:

Lauf nicht immer mit Kopfhörern herum.

Lausche wirklich mal dem Wind, den Vögeln oder auch dem sonoren Grummeln, wenn viele Menschen reden.

Öffne dich für Stille und lass damit ein neues Bewusstsein für unbeachtete Geräusche entstehen!

#42 Probiere das „Ich bin großartig“-Spiel

Wir stecken oft im „Ich bin Schuld“-Zustand fest. Ich möchte dich in diesem Tipp zu einem Spiel der anderen Art einladen:

Das „Ich bin großartig“-Spiel.

Wenn mich wer fragt: „Was hilft gegen Liebeskummer?“, dann würde ich sagen, „DAS definitiv!“.

Und so geht’s:

Anleitung für das „Ich bin großartig“-Spiel

  • Notiere 20 Dinge, warum du großartig bist. Schreib 20 Dinge auf, warum du großartig bist. Denke an Erfolge aus deiner Vergangenheit oder deine Stärken. Wenn dir nichts einfällt, dann ruf Freunde an und frag sie.
  • Lasse dich huldigen. Ruf ein:e gute:n Freund:in oder ein Familienmitglied an und lasse dich so richtig huldigen. Lass dir sagen, warum du einzigartig und ein ganz besonderer Mensch bist. Da darf ruhig übertrieben werden. Der Zweck heiligt die Mittel!
  • Notiere die 10 größten Erfolge in deinem Leben. Wie schon erwähnt, schlägt sich eine Trennung oft auf das Selbstwertgefühl nieder. Du bist etwas Besonderes, das hat sich durch die Trennung nicht geändert. Vielen hilft es, ihre 10 größten Erfolge bisher im Leben aufzuschreiben. Welche Situationen hast du mit Bravour gemeistert? Wo warst du so richtig brillant? Schreibe diese Situationen auf.

Bonus-Tipp: Mache dies schriftlich und hänge diese Listen dann überall an gut sichtbaren Stellen in deinen 4 Wänden auf. Auf diese Weise wirst du immer daran erinnert, warum du großartig bist.

Das hilft übrigens nicht nur bei Liebeskummer, sondern kann man generell machen. Du wirst überrascht sein von der Wirkung!

#43 Finde innere Ruhe und Kraft (Meditation)

„Wie hilft Meditation gegen Liebeskummer?“, wirst du dich vielleicht fragen.

Das ist relativ einfach:

Stelle dir deine Gedanken wie einen Kompass vor: Gedanken an die Trennung oder die permanente Schuldsuche wirken hier wie ein Magnet, den du an den Kompass hältst.

Die Konsequenz ist, dass deine Kompassnadel dadurch immer nur in die negative Richtung zeigen wird.

Das tut auf Dauer nicht gut und führt vielleicht auch noch dazu, dass du beginnst, im Selbstmitleid zu versinken.

Um deine Kompass-Nadel wieder zu zentrieren, sodass sie wieder in die richtige Richtung zeigt, ist Meditation exzellent geeignet.

(Die positiven Auswirkung von regelmäßiger Meditation brauche ich nicht näher zu erklären, denn das wurde schon in unzähligen Studien nachgewiesen.)

Der Einstieg in Meditation ist relativ leicht (man muss nicht gleich jeden Tag 1 h machen, sondern 10 min reichen da völlig aus). Deswegen lieber regelmäßiger und dafür kürzer.

Ich selbst meditiere regelmäßig, weil ich die positive Wirkung selbst erfahren habe und deswegen 100% davon überzeugt bin, dass es in deiner Situation auch dir helfen kann.

Meditationen: Als Einstieg, um etwas gegen Liebeskummer zu tun

Um etwas gegen deinen Liebeskummer zu tun, kannst du mit diesem YouTube-Video beginnen:

Oder dieses:

#44 Gehe!

Eine der coolsten Sachen ist Gehen.

„Mach ich doch jeden Tag!“, wirst du vielleicht entgegnen.

Nein, ich meine hier nicht die üblichen Wege vom Schreibtisch in die Kaffeeküche.

Die wenigsten gehen nur um des Gehens Willen. Denn man lenkt sich da nur zu gern ab mit Telefonieren, Musik hören etc.

Dabei geht der Prozess des Gehens unter.

Mich hat ein guter Freund dazu angeregt, den Weg vom und ins Büro zu Fuß zu machen.

Das sind zwar 30 min Fußweg und erfordert am Anfang etwas Disziplin.

Doch ist es ein wundervoller „Separator“, welcher den restlichen Tag von der Zeit im Büro trennt.

Auch wenn du nicht die Möglichkeit hast, zu Fuß ins Büro zu gehen, dann lassen sich 30 min Gehen nahezu immer irgendwo unterbringen. (Vielleicht ja sogar in der Mittagspause?)

Meine Empfehlung daher an dich:

  • Gehe mindestens 30 min.
  • Während des Gehens gibt’s keine Ablenkungen wie Smartphone, den neuen Podcast oder Musik.
  • Nimm mal bewusst wahr, was sich da grad so um dich tut.

Du wirst erstaunt sein, welche neue Einsichten da oft hochkommen!

#45 Nutze eine Schamanische Reise gegen Liebeskummer

Liebeskummer kann sich so anfühlen, als wäre dir ein Teil aus dem Herzen gerissen worden.

Warum nicht also nicht den verlorenen Teil deines Herzens suchen und zurückholen?

Doch wo ist dieser Teil geblieben? Wahrscheinlich hat er die Trennung noch nicht realisiert und ist bei deinem:r Ex hängengeblieben.

Du kannst dir deine verlorenen Teile deines Herzens wie einen Bienenschwarm vorstellen:

Alle Teile machen dich aus, aber es sind nie alle gleichzeitig bei dir. In jedem Menschen, den du liebst, liegt einer, in allem, was dir wichtig ist.

Doch wenn zu viele Teile gleichzeitig ausgeflogen sind und nicht mehr zu dir zurückfinden, dann schmerzt du und bist geschwächt.

Wenn du die Trennung verarbeitet hast, dich wieder ganz fühlst, sind deine Herzensteile wieder bei dir angekommen.

Und genau diese Arbeit kannst du symbolisch machen, um deinen inneren Prozess zu unterstützen. Zum Beispiel in Form einer schamanischen Reise.

Wie eine Meditation, in der du dir etwas ganz Bestimmtes vorstellst und visualisierst, so dass du es auch spüren kannst.

Und damit du innerlich auch richtig ruhig wirst und nicht ständig von Alltags-Gedanken abgelenkt wirst, können Trommelklänge helfen, um in diesen meditativen Zustand zu gelangen.

Oft sieht man dann verschiedene Bilder, so wie bei Tagträumen, die man symbolisch deuten kann.

Kurz-Anleitung: Schamanische Reise bei Liebeskummer

Nimm dir 1 h Zeit!

Setz dich mit geradem Rücken hin und versuche, dich zu entspannen. Lege ein Kissen unter, wenn nötig.

Zünde eine Kerze an, dämme das Licht.

Wenn du gerne verschiedene Düfte hast, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, ein Räucherstäbchen anzuzünden oder einen anderen Duft zu versprühen, der dich entspannt.

Überlege dir erst genau, was du erreichen willst, bevor du loslegst. Formuliere einen Satz wie zum Beispiel: „Ich möchte Kontakt zu meinem Herzensteil aufnehmen, der noch bei XY ist.“ Oder „Ich kann ganz ich sein!“ Beginne mit einer Intention, die mit dir selbst zu tun hat.

Such dir Trommelklänge, die dich entspannen. Wenn du „schamanisches Trommeln“ auf YouTube eingibst, tauchen viele auf, z.B. diese hier: https://www.youtube.com/watch?v=g96ylDk1oWg

Schließe die Augen und komme ganz bei dir selbst in, in dir selbst. Stell dir vor, wie du durch ein großes Tor gehst und somit in die Innenwelt eintrittst.

Für manche ist das eine Türe, andere stellen sich vor, wie sie in einen Fluss springen, in den Keller gehen, ins Wasser tauchen… finde einen passenden Übergang für dich.

Dann sitz einfach da, atme, und lass dich treiben. Du wirst merken: In deinem inneren Auge tauchen Bilder und Gefühle auf.

Lass sie kommen und gehen und merke sie dir als Symbole! Versuche nicht, sie zu beeinflussen. Es sind Geschichten aus deinem Unterbewusst sein, die dir Hinweise, Symbole usw. für deine Intention geben. Wie ein Traum.

Komme dann wieder sanft zurück in den Alltag, räkle und strecke dich, steh auf und gehe herum.

Am besten, du schreibst deinen schamanischen Tagtraum gleich auf, damit du dich später wieder genau erinnern kannst.

Und auch der nächste Tipp gegen Liebeskummer nutzt die Macht der Spiritualität:

#46 Probiere beten gegen Liebeskummer (Hinweis: Hat nichts mit Gläubigkeit zu tun)

Amerikanische Mediziner rund um Dale A. Matthews haben herausgefunden, dass regelmäßige Gebete sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Menschen, die regelmäßig beten, weniger krank werden, ein stärkeres Immunsystem haben und generell zuversichtlicher und stabiler leben.

Denn durchs Beten bekommt man ein Gefühl von Schutz, Kraft, Geborgenheit und Zuversicht.

Eigentlich die perfekten Zutaten, um Liebeskummer nachhaltig zu verarbeiten, oder?

Du musst nicht unbedingt einer Konfession angehören oder zu einem bestimmten Gott beten.

„Danke-sagen“ kannst du genauso gut anderen Kräften, die eine Bedeutung für dich haben: dem Leben, dem Universum, der Welt, der Allgemeinheit, oder einfach so. Total okay!

Wichtig ist auch das Umfeld: Sorge für Ruhe von außen, um Ruhe im Innen zu finden.

Eine Kerze kann da zum Beispiel sehr gut helfen!

Hier ist ein Gebet, dass du sprechen kannst. Natürlich ist es genau so gut, deinen Worten einfach freien Lauf zu lassen:

Ein Gebet für dich

Danke, dass ich jetzt einige Momente Ruhe habe und hier einfach sitzen kann.

Ich sehe die Kerze, die brennt, und atme mal tief durch.

Ich bitte um Hilfe, dass ich loslassen kann… Loslassen und weitergehen.

Ich bitte, dass ich es schaffe, meine Wut und Trauer gut zu verarbeiten und etwas Gutes draus zu machen.

Ich bitte, dass ich in all diesem Schlamassel tatsächlich etwas Gutes sehen kann.

Ich bitte, dass ich die kleinen Dinge im Leben wieder genießen kann und schätze, so wie die Sonnenstrahlen.

Ich bitte dich um inneren Frieden mit dem, was ist.

Und möchte Danke sagen für alle, die mich tragen und unterstützen. Meine Eltern, meine Freunde, meine Geschwister.

Danke auch, dass ich so eine gemütliche Wohnung habe, in der ich mich wohlfühl´ und wieder zu Kräften kommen kann.

Danke, dass es irgendwie weitergeht und ich auf diesem Weg bin.

#47 Nutze Yoga gegen Liebeskummer

Bei diesen Tipps gegen Liebeskummer darf natürlich Yoga nicht fehlen.

Es gibt spezielle Übungen im Yoga, die dich in dieser schweren Phase unterstützen können.

Da gibt’s aber Menschen, die sich besser auskennen in diesem Thema, darum geht’s hier für dich weiter!

#48 Sei dankbar für das, was du hast

Ich weiß, du hast deine Beziehung nicht mehr, das schmerzt und tut weh. Mir selbst ging es auch mal so richtig dreckig wegen Liebeskummer.

Doch da vergisst man oft, was man denn sonst noch so alles hat.

Ja, du hast deine Beziehung nicht mehr.

Aber du kannst jeden Tag saubere Luft atmen (denke an den Smog in China!), du kannst jeden Tag nach draußen gehen und kannst dich sicher fühlen (denke an die vielen Kriege in der Welt!).

Du hast jeden Tag genug zu essen und lebst nicht jeden Tag in Ungewissheit, ob morgen dein Bauch leer bleiben wird.

Dankbar zu sein für das, was man hat, tut extrem gut bei Liebeskummer.

Schreib mal alle Dinge auf, für die du trotzdem dankbar bist.

Fange bei scheinbar „kleinen“ Dingen an:

  • Ich bin dankbar, dass heute die Sonne scheint.
  • Ich bin dankbar, dass mich mein Wecker heute geweckt hat und ich nicht zu spät in der Arbeit bin.
  • Ich bin dankbar, dass es heute im Bus so warm war.
  • Ich bin dankbar, dass mich meine Katze zuhause begrüßt.
  • Ich bin dankbar, dass es heute so etwas Gutes zu Mittag gab.
  • Ich bin dankbar, dass ich heute meinem Kollegen weiterhelfen konnte.

Wofür bist du dankbar?

#49 Nutze Affirmationen

Auf uns prasseln in jeder Sekunde mehr Eindrücke ein, als unser Hirn auch nur ansatzweise verarbeiten könnte.

Deswegen muss es selektieren…

Unser Hirn muss also das an Eindrücken herausfiltern, von dem es glaubt, dass es für uns gerade am wichtigsten ist.

Damals, als wir noch unter Säbelzahntigern weilten, ging sicher viel Brain-Power fürs unbewusste Auskundschaften der Umgebung drauf.

Heute gibt es solche Bedrohungen nicht mehr. Deswegen hast du – wenn du so willst – viel mehr Brain-Power „frei“.

Affirmationen sind sozusagen ein Filter, nach denen dein Hirn die Eindrücke filtert.

Wenn du dir beispielsweise sagst:

„Ich finde meinen Traumpartner!“, dann gibst du deinem Hirn unterbewusst den Auftrag: Filtere jene Informationen heraus, die dafür wichtig sind.

Und das Praktische:

Unser Hirn tut das dann auch!

Tipps für Affirmationen

Affirmationen sollten…

  1. positiv formuliert sein, also keine „ich sollte…“ oder „ich möchte nicht mehr…“
  2. realistisch sein, du solltest also auch an die Affirmation glauben.
  3. konkret sein, also zu deiner Person und Situation passen.
  4. wirklich deinem Innersten entsprechen (also nicht einfach Affirmationen von anderen übernehmen).

Du kannst deine Affirmationen auch visuell unterstützen, indem du dir dazu eine Situation vorstellst, wo diese Affirmation Realität geworden ist!

#50 Nutze Buddhismus gegen Liebeskummer

Auch da möchte ich gar nicht zu viel sagen.

Schau dir einfach dieses Video an:

#51 Entschleunige!

Ist es nicht oft so:

Man erledigt „schnell“ noch das, bevor man dies und das macht. Weil dann steht ja schon wieder jenes an.

Dabei verlieren wir oft uns selbst aus den Augen.

Das ist bei Liebeskummer vielleicht kurzfristig angenehm (weil dann der Schmerz unterdrückt wird). Aber langfristig kommt man da nur allzu schnell in einen Strudel.

Deswegen kann es bei Liebeskummer mal so richtig hilfreich sein, etwas runter zu kommen. „Entschleunigen“ nennt man das dann.

Das kannst du so schaffen:

Geh mal deinen Tag durch und finde Aktivitäten, die du permanent „schnell“ mal zwischendurch machst.

Und dann nimm dir bewusst Zeit für diese Dinge.

So zum Beispiel:

Hetzt dich im Supermarkt nicht durch, sondern nimm dir wirklich auch Zeit, in Ruhe durch die Regale zu gehen.

Und sei präsent mit deinen Gedanken und schaufle nicht schnell das Obst in den Einkaufskorb, während du dir schon überlegst, was die nächsten Tätigkeiten sind.

#50 Nutze Buddhismus gegen Liebeskummer

Auch da möchte ich gar nicht zu viel sagen.

Schau dir einfach dieses Video an:

#51 Entschleunige!

Ist es nicht oft so:

Man erledigt „schnell“ noch das, bevor man dies und das macht. Weil dann steht ja schon wieder jenes an.

Dabei verlieren wir oft uns selbst aus den Augen.

Das ist bei Liebeskummer vielleicht kurzfristig angenehm (weil dann der Schmerz unterdrückt wird). Aber langfristig kommt man da nur allzu schnell in einen Strudel.

Deswegen kann es bei Liebeskummer mal so richtig hilfreich sein, etwas runter zu kommen. „Entschleunigen“ nennt man das dann.

Das kannst du so schaffen:

Geh mal deinen Tag durch und finde Aktivitäten, die du permanent „schnell“ mal zwischendurch machst.

Und dann nimm dir bewusst Zeit für diese Dinge.

So zum Beispiel:

Hetzt dich im Supermarkt nicht durch, sondern nimm dir wirklich auch Zeit, in Ruhe durch die Regale zu gehen.

Und sei präsent mit deinen Gedanken und schaufle nicht schnell das Obst in den Einkaufskorb, während du dir schon überlegst, was die nächsten Tätigkeiten sind.

#52 Mach das, wenn gar nichts mehr geht

Wenn du merkst, dass es dir immer schlechter geht, hol dir Hilfe.

Hast du einfach Redebedarf, findest du im Internet zahlreiche Foren, um mit Gleichgesinnten zu reden oder um Erfahrungsberichte auszutauschen.

Versuche jedoch, dabei nicht immer wieder im gleichen Strudel zu bleiben. Sprich dich aus, und arbeite an Lösungen, wie du deinen Liebeskummer überwinden kannst.

Ruf einfach bei der Telefonseelsorge an. Dort wird dir zugehört und du bekommst individuelle Beratung für nächste mögliche Schritte.

Deutschland: http://www.telefonseelsorge.de

Österreich: http://www.telefonseelsorge.at

Schweiz: http://www.143.ch

Du kannst auch die Hilfe eines Therapeuten oder Coaches in Anspruch nehmen. Viele bieten dir ein kostenloses Erstgespräch an, um eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Tipps, wie es dir und deinem Körper gutgehen kann

#53 Sorge für guten Schlaf

Oft genug schlägt sich Liebeskummer auch auf den Schlaf nieder (mehr Liebeskummer-Symptome kannst du hier nachlesen).

Umgekehrt ist ausreichend und vor allem erholsamer Schlaf ein wahrer Energiespender. Und Energie brauchst du beim Überwinden deines Liebeskummers definitiv.

Um für guten Schlaf zu sorgen, schau dir gleich unsere Schlaf-Checkliste an:

Liebeskummer-Tipp aka Schlaf-Checkliste

#1 Inventur vom Schlafzimmer

  • Ist dein Kopfposter bequem? Wenn nein: Vielleicht ist es Zeit für ein neues?
  • Ist dein Schlafzimmer dunkel genug? Wenn nein: Es gibt tolle Rollos, die man selbst easy montieren kann oder probier eine Schlafbrille.
  • Ist es leise genug? Wenn nein: Versuch mal Ohrstöpsel für die Nacht.

#2 Vorbereitungen für den Schlaf

  • Vermeide alle Getränke am Nachmittag mit Koffein (Kaffee, Cola, Energy-Drinks, …)
  • Darüber hinaus: trinke keinen Alkohol am Abend und meide zuckerhaltige Getränke

#3 Unmittelbar vor dem Schlaf

  • Verbringe die letzte halbe Stunde, bevor du schlafen gehst, außerhalb des Schlafzimmers. Vielleicht liest du ja noch eine halbe Stunde auf der Couch?

#4 Regelmäßigkeit

  • Versuche immer um die gleiche Zeit zu Bett zu gehen und aufzustehen.

Noch mehr Schlaf Tipps findest du übrigens in diesem Artikel.

#54 Wasser-Magic gegen Liebeskummer

Wasser ist der wichtigste Rohstoff auf der gesamten Welt.

Ohne Wasser könnten wir nicht überleben.

Eine Wunde waschen wir mit Wasser aus. Und der menschliche Organismus besteht zu ca. 50% aus Wasser.

Deswegen:

Nutze Wasser, um dir etwas Gutes zu tun.

Wasser-Magic

#1 Nimm eine heiße Dusche. Das beruhigt auch den Körper, insbesondere wenn du innerlich unruhig bist und deine Gefühle mit dir Achterbahn fahren. Spüre dann das warme Wasser auf deiner Haut.

#2 Oder mach eine Wechseldusche, wenn du der Typ dafür bist. Heiß-kalt-heiß-kalt. Auch das tut gut und bringt den Organismus auf Vordermann.

#3 Nimm ein Bad. Das kann entweder zuhause sein (falls du eine Badewanne hast). Oder ab mit dir in die nächste Therme für einen Wellness-Besuch im Solebecken!

#4 Geh in die Sauna. Das ist zwar nicht jedermanns (bzw. jederfraus) Sache, aber vielleicht ist es ja an der Zeit, es nochmals auszuprobieren.

#5 Schwimmen! Geh in ein Schwimmbad und zieh ein paar Längen. Tipp: Mach das dann, wenn wenige Menschen dort sind, also am Morgen oder später am Abend.

#6 Und natürlich nicht vergessen: Ausreichend Wasser trinken. 1,5 Liter pro Tag sollten es schon sein, bei schwerer Arbeit, Sport oder heißen Tagen entsprechend mehr.

#55 Wie ein ätherisches Bad gegen Liebeskummer helfen kann

Baden ermöglicht ein natürliches Gefühl von Leichtigkeit.

Im Wasser kommt man sich vor, als würde man schweben: Körperliche Anspannungen werden locker und die Wärme wirkt sich positiv auf Muskulatur und Körper aus.

Aber auch psychisch unterstützt uns das Baden:

Geborgenheitsgefühle kommen auf, wenn man sich in der warmen Wanne gehen lässt. Man beruhigt sich, der Stoffwechsel wird angekurbelt und die Welt erscheint einem leichter.

Noch dazu ist baden eine Sache, die man meist alleine tut:

Ein Entspannungsbad ist supergute Alone-Time.

Wenn du also gerade eine Trennung hinter dir hast, fühlst du dich in der Badewanne alleine wahrscheinlich wohler als im Kino alleine.

Aber du kannst das Baden noch aufpeppen:

Bade-Strategie

Durch bestimmte Düfte kannst du erreichen, dass ausgewählte Prozesse in deinem Körper angeregt werden.

Tropfe einfach ein duftendes Bade-Öl in das warme Wasser und entspanne dich:

Lavendelöl: Wirkt desinfizierend und unterstützt den Körper bei Wundheilung. Es wirkt schlaffördernd und gegen Stress, beruhigt die Nerven, der Duft verbreitet pures Wohlgefühl und macht glücklich…

Rosenöl wirkt körperlich Herzstärkend und Blutdrucksenkend. Doch viel interessanter finde ich die seelische Wirkung: Es fördert die Liebe zu einem Selbst, die Selbstliebe, und hilft somit Traurigkeit und Eifersucht zu verarbeiten.

Melissenöl wirkt vor allem ausgleichend: Es wird verwendet, um das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Außerdem soll es auch geistig stimulieren und für guten Schlaf sorgen.

Lass dir also ein Bad ein, und verwende eine Mischung aus einigen Tropfen von Lavendel-, Rosen- und Melissenöl.

#56 Gönne deiner Nase etwas Gutes

Unser Geruchsinn ist unmittelbar mit unseren Emotionen verbunden.

Der Grund liegt darin, dass Gerüche direkt vom Gehirn verarbeitet werden und nicht – so wie zum Beispiel gehörte Wörter – zuerst in Bilder dekodiert werden müssen.

Deine Geruchsrezeptoren sind direkte mit dem limbischen System verbunden, welches maßgeblich unsere Emotionen beeinflusst.

Ergo:

Hol dir positive Emotionen durch die Nase.

Hier mal was zum Beginnen:

#57 Pulverisiere die schlechte Laune mit Genuss!

Beim Liebeskummer ist vieles doof. Freunde = doof, Arbeit = doof, Hobbys = doof. Alles doof.

Es ist quasi gerade Regenwetter in deinem Gemüt.

Doch nicht verzagen:

Dieser Liebeskummer-Tipp verwendet eine unglaublich wirkungsvolle Strategie aus der positiven Psychologie!

Genuss ist wie dein Laserstrahl, mit dem du die Regenwolken pulverisieren kannst.
(Oder dein Laserschwert, wenn du mehr auf Starwars stehst…):

Viele haben das bewusste Genießen mehr oder weniger verlernt. Uns ist das Genuss-Gen abhanden gekommen.

Das ist blöd, denn Genuss fokussiert unser Denken auf das Schöne im Augenblick. Es pulverisiert die Regenwolken in unserem Gemüt und hält auch Hermann sicher auf Distanz.

Wie genießt du also richtig?

Hier sind die besten Tipps aus der positiven Psychologie (ich beschreibe es am Beispiel des Essens, damit es klarer wird):

Genuss braucht Zeit: Wer sein Mahl nur in sich hineinschlingt, wird hat keine Zeit für wirklichen Genuss.

Genuss ist sinnlich: Nutze alle deine Sinne. Wenn dein Essen lecker aussieht, du es riechst, richtig schmeckst und den Geschmack so richtig aufsaugst, DANN bist du dem Genuss schon sehr nahe gekommen.

Genuss ist individuell: Jeder genießt andere Sachen. Für manche ist es vielleicht ein Steak, für andere einfach ein Spaziergang im Freien. Die beiden obigen Dinge bleiben gleich: Zeit nehmen, aktiv genießen und alle Sinne benutzen.

Genuss geht nicht nebenbei: Genuss braucht deine volle Aufmerksamkeit.

#58 Sporteln ist angesagt!

„Der Sport ist keine heile Welt, aber eine Welt, die heilen kann.“ sagt Gerhard Uhlenbruck, ein deutscher Mediziner und Aphoristiker.

Sport ist eine ideale Gelegenheit die Gedanken frei zu bekommen. Sport ist eine Möglichkeit, deinen inneren Heilungsprozess anzukurbeln.

Geh mal wieder richtig lange laufen, schwimmen oder Rad fahren. Sodass du so richtig ins Schwitzen kommst. Das schüttet auch Glückshormone aus.

Ein weiterer Vorteil davon ist, dass man durch regelmäßigen Sport auch besser schläft und sich generell fitter fühlt. (Zumindest war das bei mir so und auch Lena berichtet von Ähnlichen Erfahrungen!)

Beachte:

Nicht übertreiben, der Körper soll durch eine übertriebene Motivation, jetzt den Liebeskummer nur mit Sport loszuwerden, nicht zu Schaden kommen.

Hier ein paar Ideen, um wieder in die Gänge zu kommen:

Melde dich in einem Sportverein an. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Sportarten, dass da für jeden etwas dabei ist. Das kann entweder etwas ruhigeres sein wie Yoga oder Tai Chi oder auch etwas Ausgeflippteres.

Apropos ausgeflippt: Das andere Ende der Fahnenstange ist hier sicher „Unterwasser-Rugby“:

Oder du versuchst dich in den klassischen „Outdoor-Breitensportarten“ wie Laufen/Jogging, Radfahren oder Walken.

Für die angehenden Läufer kann ich hier runnersworld empfehlen: Hier kannst du verschiedenste Trainingspläne abrufen, welche auch für Einsteiger geeignet sind.

Bonus-Tipp: Beginne am besten JETZT gleich damit, den ersten Schritt zu einer sportlichen Betätigung zu setzen!

Socialising und Co

#59 Höre nur bedingt auf Liebeskummer-Tipps von anderen

Wenn du an den Folgen einer Trennung leidest, dann wird jeder nur so drauf „spechteln“, dir Tipps gegen Liebeskummer zu geben.

Nur leider sind die wenigsten dieser „Liebeskummer-Tipps“ sinnvoll, weil sie genau eines sind:

Persönliche Tipps, wo du nicht weißt, ob sie auch für dich zutreffen.

Und viele Menschen wollen sich gern auch als Hobby-Coaches profilieren, indem sie dich mit Ratschlägen versorgen.

Deswegen:

Höre in dich hinein, was dir jetzt gerade wirklich gut tut. Den einen super Liebeskummer-Tipp, mit dem alle deine Trauer, Wut, Schmerz, Angst weggeht gibt’s leider nicht.

Denn Menschen sind verschieden und bei jedem funktioniert etwas anderes besser.

#60 Verbringe Zeit mit Kindern

Kinder haben einen ganz anderen Zugang zum Leben. Da ist vieles, was wir für extrem wichtig halten, noch bedeutungslos.

Und es zählen andere Dinge viel mehr.

Ich möchte dich in diesem Liebeskummer-Tipp ermuntern, mehr Zeit mit Kindern zu verbringen.

Wenn du eigene hast, ideal. Wenn nicht, dann wird’s vielleicht mal wieder Zeit für einen Familien-Besuch, um deinen Nichten, Neffen, Enkeln (?) eine Freude zu machen!

#61 Erzähle deine Geschichte jemand Fremden

Meistens ist es viel leichter, die eigene Geschichte jemand Fremden zu erzählen. Denn dieser Fremde kennt einen selbst nicht.

Das kann Sicherheit geben, weil der ziemlich sicher nicht sowas sagen wird wie „Ihr habt sowieso nicht zusammen gepasst“

Oder noch schlimmer: „Ich hab dir doch schon immer gesagt, dass das nix wird mit euch!“

Natürlich empfehle ich dir hier nicht, dass du wahllos Leute belästigen sollst mit deinen Sorgen.

Aber wenn du mit offenen Augen durch die Welt gehst, dann wirst du sicher jemanden finden, der dir kurz und aufmerksam zuhört, wenn du deine Version der Trennung erzählst.

#62 Begib dich in Gesellschaft

Triff Freunde, geh ins Theater (auch allein). Buche in Tages-Seminar, gehe zu einer Veranstaltung oder melde dich zu einem Kurs an.

Überall, wo du in Kontakt mit Leuten kommst, kann dir helfen, den Schmerz besser auszuhalten. Kontakt zu Menschen lädt die inneren Batterien auf und erhöht die eigene Vitalität.

Aber Achtung:

In diesen Zeiten ist das Heulen und Jammern darüber, dass es dir schlecht geht, tabu!

Folgendes kannst du jetzt gleich machen:

  • Du kannst auch Freunde oder bekannte besuchen bzw. dich bei ihnen melden, die du schon lange nicht mehr gesehen hast. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, eine alte Freundschaft wiederzubeleben?
  • Oder packe deine besten Freund:innen zusammen und mache wieder mal so richtig einen drauf. Vielleicht steigt gerade irgendwo eine Party – also nichts wie hin!
  • Wenn du dich danach fühlst, flirte beim Fortgehen mit anderen Männern/Frauen. Geh raus, richte dich schick her und flirte, was das Zeug hält. Rekrutiere Freunde/Freundinnen als Wing Woman oder Wing man. Flirte ganz ungezwungen drauf los, schließlich willst du momentan eh keine neue Beziehung!

#63 Rede über deine Trennung – aber richtig!

Vertraue deine Gedanken deinen besten Freunden/innen an. Sprich über alles, weine auch, wenn es dich überkommt.

Obwohl über die Trennung reden Balsam für die Seele sein kann, hüte dich davor, nur noch davon zu sprechen bzw. immer nur zu jammern.

Denn das wird auch für deine besten Freunden irgendwann mühsam werden.

Hör dir also auch die Probleme deiner Freunde an, denn auch diese sind wichtig (auch wenn sie im Vergleich zu deinen Sorgen grad minimal erscheinen mögen!)

#64 Bringe Gutes in die Welt

Du fragst dich, was du bei Liebeskummer tun sollst und dir geht’s grad so richtig schlecht. Das Letzte, was du jetzt tun magst, ist anderen was Gutes tun, nicht wahr?

Was tun bei Liebeskummer? Hilf anderen!

So geht’s denen noch besser und dir noch immer schlecht.

Da sage ich: FALSCH!

Um die anderen geht’s gar nicht. Wenn du was Gutes tust, dann hilft das in erster Linie dir (das hat die Positive Psychologie eindrucksvoll bestätigt).

Du tust also dir etwas Gutes mit dem zusätzlichen Nebeneffekt, dass noch wer anders davon profitiert.

Hier eine kleine Übung für jeden Tag:

  • Überlege dir am Morgen, wem du heute etwas Gutes tun kannst. Das muss jetzt nichts „Großes“ sein. Beispielsweise danke dem Supermarkt-Verkäufer, dass er jeden Tag so freundlich ist.
  • Mache das dann auch. Das ist ganz wichtig: Wenn du es dir nur vornimmst, wird diese kleine Übung keinerlei Effekt haben.
  • Bemerke den Unterschied.

Wem wirst du morgen etwas Gutes tun?

#65 Pflege oder wiedererwecke alte Bekanntschaften

In vielen Liebeskummer-Tipps geht’s darum, dass du dich in Gesellschaft begibst oder dein soziales Netz absteckst und dir Unterstützung für die schwere Zeit suchst.

Oft aber lohnt sich auch ein Blick zu jenen Menschen, die man vielleicht schon lang nicht mehr gesehen hat, mit denen man aber in der Vergangenheit gut befreundet war.

Beruf, Kinder, Hobbys vielleicht auch eine Beziehung… All das sind Gründe, warum man sich „auseinander lebt“, wie man so schön sagt.

Es kam einfach was dazwischen, was grad wichtiger war.

Doch das heißt nicht, dass man diese Freundschaften für immer aufgeben muss – ganz im Gegenteil!

Ich lade dich in diesem Liebeskummer-Tipp zu folgender Übung ein:

„Verbindungen wieder herstellen“

1) Mache eine Liste mit 10 Menschen (Freunde, Bekannte, Kollegen, Verwandte) mit denen du schon lange nicht mehr gesprochen hast.

2) Dann geh diese Liste durch und fühl ich dich hinein, wen du gerne anrufen oder treffen würdest.

3) Organisiere dir nun die Kontaktdaten. In Zeiten von Facebook, WhatsApp und Co sollte das keine große Herausforderung sein.

4) Melde dich bei diesen Menschen! Plaudere am Telefon oder vereinbare ein Treffen. Vielleicht entdeckt ihr beide ja wieder etwas Verbindendes, sodass der nächste Kontakt nicht mehr solange warten muss?

#66 Spende wohlwollende Berührungen

Menschen brauchen Berührung. Uns tut das gut. Und auch Babys sterben, wenn sie nicht berührt werden.

Leider beobachte ich in der heutigen Zeit eine immer größere Tendenz zur Distanziertheit.

Eine Berührung kann innerhalb kürzester Zeit eine Verbindung zwischen Menschen aufbauen.

Vielleicht ein aufmunterndes Klopfen auf die Schulter.

Oder eine herzliche Umarmung, weil man einen lieben Menschen wiedersieht.

Ich spreche hier gar nicht von sexuellen Berührungen.

Ich spreche von Berührungen, die deinem Gegenüber zeigen, dass du da bist und ihn/sie wertschätzt.

Probier das doch mal aus. Du wirst überrascht sein!

#67 Stürze dich nicht gleich wieder in eine neue Beziehung

Das Heilen des eigenen Herzens nach der Trennung braucht Zeit.

Und auch wenn es sich als eine hervorragende Idee anfühlt, den eigenen Schmerz dadurch zu lindern, dass du dich gleich in eine neue Beziehung stürzt…

Das Problem dabei ist:

Durch den Schmerz musst du durch – egal, ob du willst oder nicht. Denn dabei handelt es sich um den Prozess, die Trennung zu verarbeiten.

Sei also geduldig mit dir selbst. Lass deinen Frust, Trauer, Einsamkeit oder deinen Schmerz zu. Wie dir das gut gelingen kann, findest du in diesem Guide von uns.

Während des Verarbeitungsprozesses kannst du auch viel über dich erfahren. Wer du in einer Beziehung bist und was deine Beziehungsmuster sind.
(mehr dazu in unserem Premium-Kurs Heile dein Herz)

Dadurch kannst du aus dem ewigen Beziehungsrad ausbrechen und deine nächste Beziehung wird einerseits viel harmonischer und scheitert vielleicht nicht wieder aus den gleichen Gründen.

Eines ist gewiss:

Dein Schmerz wird weniger werden. Vielleicht noch nicht morgen oder übermorgen, aber irgendwann ganz sicher.

Und dann ist noch genug Zeit, sich wieder auf den Dating-Seiten herumzutreiben und nach einem neuen Partner Ausschau zu halten!

Aus der Trennung lernen

#68 Erkenne deine Beziehungsmuster

Lerne aus allen bisherigen Beziehungen und erkenne deine Beziehungsmuster. Beziehungsmuster sind oft dafür verantwortlich, dass Beziehungen aus dem gleichen Grund scheitern.

Wir geraten immer an ähnliche Partner:innen, das Beziehungsrad dreht sich immer ähnlich von der ersten Verliebtheit bis zur Trennung.

Beziehungsmuster zu erkennen helfen, künftige Beziehungen glücklicher zu gestalten. Nutze die Phase der Trauer, diese Muster zu erkennen.

Du kannst mit folgenden Fragen beginnen:

  • Was hat in deiner vergangenen Beziehung nicht so gut funktioniert?
  • Was würdest du in neuen Beziehungen anders machen?
  • Wie schaut deine ideale Beziehung aus?

Finde heraus, warum die letzte Beziehung gescheitert ist. Lerne über dich und lerne, was du willst!

#69 Die Trennung akzeptieren

Versuche mit dem Gedanken klarzukommen, dass es aus ist. Die Trennung ist geschehen, also akzeptiere sie. Auch wenn es sich anfänglich schwer bis unmöglich anfühlt, versuche jeden Tag ein bisschen anzunehmen, dass es vorbei ist.

Die Trennung zu akzeptieren hilft auch gegen Liebeskummer. Es ist ein weiterer Schritt, um dir bewusstzumachen, dass die gemeinsame Zeit mit deinem:r Ex vorbei ist. Und zwar vorbei mit ihren guten und mit ihren schlechten Momenten.

Akzeptieren ist nicht gleich vergessen. Wenn wer sagt: „Vergiss ihn/sie einfach!“ ist das rein physiologisch schon unmöglich.

Dein Gehirn hat die Erinnerungen an eure Zeit abgespeichert. Die Chance, dass du diese so verdrängen kannst, dass alle Erinnerungen an eure gemeinsame Zeit gelöscht werden, ist denkbar klein.

Du wirst ihn/sie nie vergessen können. Was du aber kannst, ist die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind: „Es ist wie es ist.“

So gelingt es dir, die Trennung zu akzeptieren:

  • Damit du besser akzeptieren kannst, dass deine Beziehung nun vorüber ist, gilt es zunächst, innerlich einzuwilligen. Das kannst du schaffen, wenn aufhörst, deine Trennung zu bewerten.
  • Schäme dich nicht dafür, dass du es nicht geschafft hast, eine gute Beziehung zu führen.
  • Sage dir: „Ich mag diesen Leben von diesem Leben nicht, aber alles andere ist OK.“
  • Und führe dann fort: „Diese Trennung macht mich nicht aus, ich bin mehr als diese Trennung.“

#70 Konstruiere deine:n Traumpartner:in

Nach der Trennung bleiben meistens nur die Gedanken an das Schöne in er vergangenen Beziehung bestehen.

Man ist dann geneigt, negative Aspekte nur allzu leicht auszuklammern und die vergangene Beziehung bzw. den/die Ex-Partner in zu idealisieren.

Überlege dir daher, wie dein:e Traumpartner:in ausschauen soll.

Darunter fällt alles: Aussehen, Charaktereigenschaften und wie er/sie mit dir umgehen soll. Alles ist erlaubt (auch wenn es oberflächlich erscheint).

Je genauer du alles beschreibst desto besser.

Jetzt bist du dran!

So, nach gut 13.000 Wörtern bist du nun bewaffnet mit insgesamt XX Ideen, was du jetzt gegen Liebeskummer tun kannst.

Danke, dass du bis hierher gelesen hast und vielleicht hast du ja schon einen Tipp ins Auge gefasst?

Schreib mir doch in die Kommentare unten, welchen Tipp du jetzt ausprobieren wirst!

Alles Liebe,

Stephan

8 Kommentare zu „70 unglaublich effektive Tipps gegen Liebeskummer [komplette Liste]“

  1. Avatar

    Hallo Ihr beide,
    ich habe meine letzte Freundin/Bekanntschaft über eine Singleseite kennen gelernt. Wir haben uns auf anhieb gut verstanden. Auch bei unseren ersten Telefonaten haben wir viele Gemeinsamkeiten entdeckt. Nach unseren ersten Date war Sie sich auch sicher, dass wir sehr viel Zeit mit einander verbringen möchten. Da sie aber eine 5 Jährige Tochter hat war dies meist nur am Wochenende möglich, dennoch haben wir fast immer geschafft uns zu verabreden. Wir haben viel unternommen, gekocht und sind uns in Ruhe näher gekommen. Nach 1,5 Monaten durfte ich nun auch ihre Tochter kennen lernen und was soll ich sagen, sie hat mich gleich in ihr Herz geschlossen. Alles hätte nicht besser laufen können, bist zu der Tatsache, dass sie Privat viel Stress hatte, Bewerbungsgespräche, ein neuer Job steht an und auch die kleine kommt nun in die Schule. Ich meinte immer, dass ich gerne die Geduld aufbringe und sie den Ton vorgibt, wann, wie und wo. Sie ist es einfach Wert, dass man ihr die Zeit gibt. Letztes Wochenende haben wir wieder gemeinsam viel erlebt und ich habe zum ersten mal bei ihr und ihrer Tochter schlafen können. Es war sehr harmonisch und wir haben viel gelacht. Zum Sonntag Nachmittag habe ich aber schon gespürt, dass etwas nicht stimmt und es sollte sich bewahrheiten. Montag Abend rief sie mich an und musste mir gestehen, dass der Funke nicht übergesprungen war. Sie redete dennoch nur positives über mich und meinte auch (wie schon Wochen davor), dass ihre Gefühle zu mir echt sind, aber ihr Kopf im Moment nicht immer frei ist, dass sie sich ganz fallen lassen kann. Sie hatte kurz vorher mit einer Freundin telefoniert. Ich kann ihr nicht böse sein und respektiere ihre Entscheidung, denn schließlich ist Ihr Weg nicht gerade leicht zu gehen. Ich denke, dass sie mich frei gibt, da es ihr wohl zu stressig wird. Ich fühle der Funke war bei ihr da. Nun sind 2 Tage vergangen und ich habe meine Gedanken sortiert. Ich habe all meine positiven Gedanken, schöne Erinnerungen und Gefühle in einen Brief verfasst und ihr positiv auf ihren weiteren Weg zugesprochen. Sie soll wissen, dass ich als ein sehr guter Freund immer für Sie da sein werde, wenn sie einmal Hilfe benötigt. Mehr kann denk ich, kann ich nicht für sie machen. Ich vermisse sie dennoch sehr. Was denkt ihr darüber? Liebe Grüße

    1. Lena

      Lieber Maik,
      danke für das Teilen deiner Geschichte. Ich denke, dass du sehr respektvoll mit deiner Lieben umgehst. Ihre Entscheidung zu akzeptieren bedeutet, dass nun einen guten Umgang mit der Trennung finden musst, so dass du gestärkt davon heraus gehst. Für viele ist es so, dass gerade solche Zeiten die jenen sind, wo man viel über sich und das Leben gelernt hat. Es klingt so, als würdest du diese Chance auch gerade nutzen. Achte gut auf dich in diesem langen Prozess, dein Herz zu heilen!
      Alles Liebe,
      Lena

  2. Avatar

    Liebe Lena,
    mich hat es nach der von mir ausgehenden Trennung von meinem Freund erwischt, Deine Tipps helfen super.
    Doch ich will ihn zurück, wir scheiterten an Kommunikationsproblemen, alles andere war OK.
    10 Tage nach der Trennung meldete er sich telefonisch und riss mich aus meinem Frieden…er sagte, er hätte alle Gefühle für mich gelöscht, erzählte mir dann aber 10 min. lang, wie toll ich bin und das wir es geschafft hätten. Ein weiteres Telefonat lehnte ich ab,weil mich das so aufwühlte!
    Ich schrieb ihm einen sehr analytischen und gefühlvollen handschriftlichen Brief. Er bedankte sich ein Tag später sehr dafür, er hätte in tief bewegt. Aber er sei wieder in einer Beziehung ( nach 4 Wochen!) Und wolle und könne diese Bez. nicht einfach beenden. Aber er möchte nochmal mit mir telefonieren.
    Ich schrieb zurück, dass es derzeit gut sei, dass wir getrennt sind, wünschte ihm alles Gute für seine neue Liebe, schrieb ihm, dass ich ihn in guter Erinnerung – trotz unserer Hürden- behalten werde. Er schrieb zurück, dass er irgendwann im neuen Jahr mit mir telegieren Wolle, ich stimmte zu. Das war am 21.12.2018.
    Wie soll ich vorgehen, ihn trotz der neuer Beziehung wieder zurück zu gewinnen? Ich liebe ihn sehr…
    Danke für Deine Hilfe!
    Liebe Grüße
    Anna

    1. Lena

      Hallo liebe Anna,
      schön, dass du uns schreibst.
      Ich freue mich, dass die Tipps von uns geholfen haben!

      Ich denke auch, dass du schon sehr gut reagiert hast, wie du beschrieben hast.
      Wie du deinen Ex trotz der Neuen zurück gewinnen kannst, schreiben wir hier.

      Alles Liebe dabei,
      Lena

  3. Avatar

    Hallo ihr Beiden,
    Sicherlich ist es sehr hilfreich die wundervollen Tips umzusetzen. ..

    Folgendes…
    Mein Problem besteht darin das ich jetzt mittlerweile seit knapp dreieinhalb Jahren geschieden bin und vor kurzem über eine weitläufige Bekannte erfahren habe das mein Exmann eine Tochter hat die knapp 2 oder 2 einhalb Jahre alt ist. ..

    Ich wusste /dachte das ich die Trennung bzw Liebes Kummer verarbeitet hätte , was ich aber tatsächlich nicht habe. ….!!

    Um mich mich von der damaligen Trennung abzulenken bin ich einfach mehr als gewöhnlich arbeiten gegangen und mit der Zeit mal mehr oder weniger daran denken müssen. ..ICH DACHTE EINFACH ICH HABE ES GESCHAFFT. ..

    Eines der Trennungründe war das Thema Kinderwunsch welches wiederum auf normalem Wege nicht geklappt hat. ..und er nicht dazu bereit war für eine Künstliche Befruchtung zu investieren. ..

    Jetzt ist es so das er eine Tochter mit einer andern Frau hat. …die sich unwissendlich auf das gemeinsam geschaffene und von mir zurückgelassenen Finanzielle Polsterung (Immobilien) setzt. ..
    (Ich wurde damals ausgezahlt aber natürlich viel zu wenig, weil ich alles hintermir lassen wollte ).

    Mich hat diese Tatsache so aus der Bahn geworfen und es gibt mir keine Ruhe. …

    Tagsüber wenn ich beschäftigt bin geht’s mir gut allerdings wenn ich zu Ruhe komme und im Bett liege, fängt das grübeln an. …

    Und wenn ich es dann doch geschafft habe zu schlafen, dann wache ich mit Herzrasen auf und muss mich selbst wieder beruhigen. ..

    Ich bin seit dem ich das weiß, sehr traurig, stehe neben mir und kurzzeitig habe ich mich dabei erwischt mir das Leben zu nehmen. ….!!!

    ALLERDINGS kann ich noch klar denken. ….

    Das ganze ist jetzt wie oben schon geschrieben 3 Jahre und vier Monate her. ..

    Er ist warscheinlich damals schon zweigleisig gefahren. …

    Ich habe ihn so sehr geliebt. ..er war der Mann meines Lebens. …

    Trotz alledem was in der Ehe passiert war bzw ist. ..

    Kann ich irgendwie es nicht lassen an die Guten Dinge zu denken. …

    Was ist das? warum ist das so?
    Warum wirft mich das so aus der Bahn?

    Es ist jedem selbst überlassen ob man im Anschluss Kinder bekommt ja oder nein, aber warm reist mich das ganze so raus?

    Warscheinhatte er bereits zum Ende unserer Ehe schon die jetzige Frau kennengelernt und ich habe weiterhin an das Gute an Ihm gedacht. …

    Was kann ich machen das es mir wieder besser geht bzw ich komplett damit abschließen kann ohne meine Zukunft damit zu belasten. ..

    Ich bin jetzt 38 Jahre. ..

    Vielen lieben Dank für Eure Tips im Vorauss. …

    Lg Figen Elma

    1. Lena

      Hallo Elma und schön, von dir zu lesen:
      Bitte fasse dein Kommentar an mich noch mal auf die wichtigste Frage zusammen, dann kann ich dir in diesem Rahmen hier gerne antworten.
      Danke!
      Lena

  4. Avatar

    Hey hey ihr Zwei,

    nach einer schmerzhaften Trennung bin ich nun endlich bereit, mich meiner Vergangenheit zu stellen. An toxischen Beziehungsmustern zu arbeiten, die Trennung zu verarbeiten und meine innere Mitte wieder zu finden.

    Dabei bin ich auf euch gestoßen und begeistert von der Substanz eueres Blogs. Externe Hilfe, Gespräche mit Freund/innen und Bewegungen haben mir bis jetzt extrem geholfen, um nicht verrückt zu werden.

    Liebe Grüße

    Karolin

    1. Lena

      Liebe Karolin,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ich freue mich sehr, dass wir dir weiterhelfen konnten.
      Alles Liebe auch weiterhin,
      Lena

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.