Wie lange dauert Liebeskummer? So findest du es schnell heraus!

Wie lange dauert Liebeskummer?

Als Antwort auf diese Frage findet man oft Zeitangaben von 6 Monaten bis 1 Jahr.

Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Denn es gibt viele Faktoren, die diese Zeitangaben beeinflussen können.

Wenn du also genau wissen möchtest, wie lange der Liebeskummer in deinem speziellen Fall dauern wird, dann schau dir unbedingt diesen Artikel an.

Lies gleich weiter…

Unterschied? Wie lange dauert Liebeskummer bei Männern und Frauen?

Männer und Frauen verarbeiten den Liebeskummer unterschiedlich.

Was für die Frage der Dauer des Liebeskummers relevant ist hat eine Studie der Universität Birmingham ergeben:

Frauen leiden stärker unter Liebeskummer, Männer dafür länger.

Das hat den Grund, dass Männer den Verlust eher verdrängen und sich gleich in neue Beziehungen stürzen.

Aus diesem Grund dauert es länger, bis sie die vergangene Trennung verarbeitet haben.

Klicke hier, um mehr zu den Unterschieden zwischen Männern und Frauen bei Liebeskummer zu erfahren.

Eine wichtige Sache vorweg (oder eigentlich doch zwei…)

Du möchtest wissen, wie lange dein Herzschmerz dauern wird. Das ist völlig verständlich. Denn Liebeskummer gehört zu den schlimmsten Gefühlen auf dieser Welt.

Und wenn man mal weiß, wie lange es ungefähr dauern wird, dann wirkt das oft schon wie ein Licht am Ende des langen und dunklen Tunnels.

Am liebsten hättest du jetzt sicher eine Antwort wie die folgende:

Dein Liebeskummer wird 3 Monate dauern. Dann geht’s dir wieder gut.

…das ist tatsächlich eine oft genannte Dauer. Weiter unten im Artikel findest du auch genauere Zeitangaben. Lies aber vorher unbedingt noch die folgende wichtige Sache:

Nämlich:

Wie lange dein Liebeskummer noch dauern wird, hängt auch stark davon ab, in welcher Liebeskummer-Phase du dich gerade befindest.

Schau dir die folgende Grafik an:

Du siehst hier, dass es nicht plötzlich ZACK! macht und mit „some magic“ du dich plötzlich wieder gut fühlst.

Liebeskummer überwinden und die schmerzvolle Trennung zu verarbeiten ist ein kontinuierlicher Prozess – es werden in den allermeisten Fällen dabei 5 Phasen durchlaufen.

Welche die 5 Liebeskummer-Phasen sind, kannst du hier (klick!) erfahren.

Diese kann man in 3 übergeordnete Abschnitte einteilen (ist für das anfängliche Verständnis besser).

Da du hier nachliest, gehe ich davon aus, dass du dich im Abschnitt „starker Liebeskummer“ befindest:

Du bist wie gelähmt, nichts macht dir Spaß und du quälst dich von Tag zu Tag, während deine Gedanken immer nur um die vergangene Beziehung kreisen.

Dennoch macht’s einen erheblichen Unterschied, wo du im Abschnitt „starker Liebeskummer“ gerade stehst:

Bist du gerade am ersten absteigenden Ast (= kurz nach der Trennung) oder bist du schon wieder im Bereich, wo aus dem „knalligen Rot“ langsam ein „Orange“ wird?

Nochmal:

Wie lange dein Liebeskummer (noch) dauert, hängt sehr stark davon ab, wo du im Abschnitt „starker Liebeskummer“ schon bist.
… denn das können dann durchaus einige Wochen/Monate Unterschied machen…

Und da sind wir bei der zweiten Wichtigen Sache:

Wenn du fragst: „Wie lange dauert Liebeskummer?“

dann ist meine Gegenfrage:

„Wann weißt du, dass du keinen Liebeskummer mehr hast?“

Den schnellsten Weg aus deinem Liebeskummer hin zu neuem Glück erfährst du in unserem Premium-Kurs Heile dein Herz. Bist du bereit, die Vorspulen-Taste zu drücken und den Schmerz hinter dir zu lassen?

Denn wann der Liebeskummer vorbei ist hängt auch ganz wesentlich davon ab, wie du das für dich definierst

Ist der Liebeskummer vorbei, wenn es dir schon etwas besser geht? Also bei Abschnitt „Normalisierung“?

Oder erst wenn du wieder innerlich in deiner Mitte angekommen und bereit für eine neue Liebe bist? Also erst bei Abschnitt „neues Glück“?

Übrigens: Wenn du wissen möchtest, wie du wirkungsvoll deinen Liebeskummer überwinden kannst, dann empfehle ich dir diesen Guide von uns (hier klicken)!

Wir gehen jetzt gleich zu den Zeitangaben, wie lange Liebeskummer bei anderen Menschen gedauert hat (inklusive Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien!).

Lies aber diese Zeitangaben immer mit den folgenden beiden Gedanken im Hinterkopf:

  • Wo stehst du in der obigen Grafik? Gerade am Anfang oder schon etwas weiter in Richtung „Normalisierung“?
  • Und wann ist für dich der Liebeskummer „vorbei“? Wenn der erste und schlimmste Schmerz vorüber ist? Oder erst später?

So, damit genug Vorbereitung… Jetzt gehen wir ganz genau zur Beantwortung der Frage:

Also was jetzt: Wie lange dauert Liebeskummer?

(Übrigens: unseren umfassenden Kurs, wie du dein gebrochenes Herz nach einer Trennung heilen kannst, erfährst du hier!)

Pauschale Zeitangaben

In diesem Artikel wird festgestellt, dass nach 6 Wochen die meisten Menschen sich an ein Leben ohne den/die Ex gewöhnt haben. Trotzdem kann es bis zu 3 Monate dauern, bis man einigermaßen wieder im Normalzustand angekommen ist.

Diese „paar Monate“ sind ein recht häufig angesetzter Schätzwert. Auch dieser Artikel gibt als Faustregel einige Monate an.

In einer Studie, durchgeführt von Gary Lewandowski und Nicole Bizzoco von der Monmouth University mit 155 Teilnehmern wurde berichtet, dass sich 71% der Befragten nach 11 Wochen wiederbesser fühlen. Also etwas länger als die vorher genannten 6 Wochen.

Die bekannte Psychologien Doris Wolf nennt 1 Jahr, um bei ihrer Phase der „Neuorientierung“ anzukommen. Das entspricht oben im Diagramm den Übergang zwischen den Abschnitten „Normalisierung“ und „neues Glück“.

Eine weitere Zeitangabe für intensive und lange Beziehung bzw. Ehen wird auf 18 Monate geschätzt, falls es sich um eine Ehe oder lange Beziehung handelt.

Was nehmen wir also vorerst davon mit?

Dein Liebeskummer wird ungefähr 3 Monate bis 1 Jahr dauern.

Das ist mal eine relativ breite Zeitspanne. Doch man kann sie noch etwas eingrenzen.

Wie?

Das erkläre ich dir jetzt:

Das Problem mit pauschalen Zeitangaben

Keine zwei Beziehungen gleichen sich, denn Menschen sind verschieden.

Deswegen ist eine pauschale Angabe einer Zeit zwar als grobe Richtlinie mal praktisch, trotzdem kann die Liebeskummer-Dauer für deinen Fall mehr oder weniger stark von diesen Durschnitts-Werten abweichen.

Übrigens:

Wie heißt das Thema „Wie lange dauert Liebeskummer“ ist, zeigt sich auch darin, dass man dieser Frage auch in der US-amerikanischen Sitcom „How I met your mother“ nachgegangen ist:

Dort nennen die Protagonisten folgende Zeitspannen:

  • Lily: Die Zeit der gesamten Beziehung geteilt durch 2.
  • Marshall: 1 Woche für jeden Monat, den man zusammen war.

via GIPHY

Obwohl die obigen Angaben wohl kein wissenschaftlich bestätigtes Fundament haben, illustrieren sie eines ganz gut:

Die Dauer des Liebeskummers wird in Relation zu einem weiteren wichtigen Faktor gesetzt:

Nämlich zu der Zeit, in der man zusammen war.

Wenn wir also beispielshaft die obigen Zeitdauern nehmen, dann landet man beispielsweise bei einer Trennung nach 2 Jahren Beziehung:  1 Jahr (Lily) bzw. 24 Wochen = 1/2 Jahr (Marshall).

Diese Zeiträume decken sich auch relativ gut mit den Angaben aus diesem Ratgeber. Da wird unterschieden in kürzere und längere Beziehungen.

Bei kürzeren Beziehungen sind Zeiten zwischen 3 bis 6 Monate realistisch, bei längeren Beziehungen kann es zwischen 6 bis 12 Monate dauern.

Wir können also weiter eingrenzen:

Wenn es eine eher kürzere Beziehung zwischen euch war, dann liegt die Liebeskummer-Dauer zwischen 3 und 6 Monaten.

Bei längeren Beziehungen zwischen 6 bis 12 Monaten.

Realitäts-Check: Sind diese Zeitangaben realistisch?

Die Zeitangaben im vorherigen Abschnitt zum Trotz:

Liebeskummer überwinden und die Trennung verarbeiten ist ein Prozess.

Es ist kein Schalter, den man einfach umlegt.

Du wirst also nicht plötzlich in der Nach aufwachen und sagen können: „Juhu, ich habe meinen Liebeskummer überwunden!“

Prozesse brauchen Zeit.

Und die Zeitspanne wird von verschiedenen Faktoren abhängen.

Nimm folgendes Beispiel:

Situation #1: Du hast einen Menschen kennengelernt, ihr wart 6 Monate zusammen und anschließend zerbrach die Beziehung.

Situation #2: Du warst mit einem Menschen 4 Jahre in einer Beziehung, ihr habt zusammengewohnt und eure gemeinsame Zukunft geplant.

Jetzt die Frage an dich: In welcher der beiden Situationen wirst du deine:n Ex schneller loslassen können?

Natürlich in Situation #1. Du siehst also, dass pauschale Aussagen über die Dauer gar nicht möglich sind.

Je nach Dauer der Beziehung, emotionaler Bindung und wie intensiv das MITeinander war, geht’s schneller oder benötigt länger. Es ist somit abhängig von deiner persönlichen Situation.

Und das führt mich schon zum nächsten wichtigen Punkt, um die Dauer des Liebeskummer festlegen zu können:

Wichtige Faktoren, die die Dauer des Liebeskummers beeinflussen

Wir hatten es oben schon bemerkt:

Pauschale Zeitangaben sind nur sehr vage Durchschnittswerte. Unter anderem hat die Länge der Beziehung einen Einfluss auf die Dauer des Herzschmerzes.

Doch es gibt noch viele weitere Faktoren, die beeinflussen, wie lange der Liebeskummer andauern kann.

Im Folgenden stelle ich dir die wichtigsten vor.

Faktor #1: Die Länge der Beziehung

Das hatten wir oben schon. Die Länge der Beziehung kann einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie lange der Liebeskummer dauern kann.

Warum?

Je länger man zusammen ist, desto mehr „gewöhnt“ man sich daran, dass der/die Partner:in da ist.

Wenn nun die Beziehung zerbricht, dann fehlt dieser Teil plötzlich – man spürt den klassischen Herzschmerz oder Liebeskummer.

Doch Achtung:

Kurze Liebschaften sind meistens schnell überwunden. Wenn jedoch die Verliebtheitsphase stark war und die junge Beziehung in dieser zerbricht, kann das auch starken und langen Liebeskummer nach sich ziehen.

Aber generell kann man mal sagen:

Je länger die Beziehung, desto länger auch die Liebeskummer-Dauer.

Faktor #2: Die eigene Persönlichkeit

Es gibt Menschen, die scheinen nach Rückschlägen relativ schnell wieder auf den Beinen zu sein.

Und es gibt Zeitgenossen, bei denen es scheint, dass ewig keine Besserung eintritt.

Den Ausschlag gibt das eigene Resilienz-Vermögen. Resilienz ist – vereinfacht gesagt – die Fähigkeit, Krisen zu meistern und aus ihnen gestärkt (oder zumindest ohne Schaden) hervorzugehen.

Bevor du jetzt in dich zusammensinkst und dir denkst:

„Oh nein, bei mir dauert der Liebeskummer schon länger, ich hab sicher keine Resilienz…“

Sei beruhigt:

Resilienz lässt sich lernen!

Eine Übung aus der positiven Psychologie ist zum Beispiel, dir ein „Stärkenportfolio“ anzulegen.

Sammle dazu einfach Fotos, Lieder, Gegenstände etc. von Momenten, wo du gut drauf warst oder von Situationen, wo du stolz auf dich warst.

Letztlich ist da alles erlaubt, was dich gut fühlen und Kraft tanken lässt. Pack dies dann alles in eine Box oder auch in einen Ordner am Computer oder Handy.

Wenn es dir dann mal schlechter geht, dann nimm diese Box her und versetze dich wieder zurück zu diesen schönen und kraft-spendenden Momenten.

(Achtung: Nimm keine Fotos von deiner vergangenen Beziehung!)

Mehr solcher Strategien findest du auch in unserem Kurs Heile dein Herz!

Faktor #3: Die Intensität eurer gemeinsamen emotionalen Verbindung

Was meine ich mit der „emotionalen Verbindung“?

Es gibt Paare, die eher NEBENeinander herleben. Das kann dann beispielsweise sein, wenn beide viel arbeiten und sich nur kurz am Abend auf der Couch zum Fernsehen treffen.

Und es gibt Beziehungen, wo gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet wurden oder wo man viel in die Beziehung investiert hat.

Ganz wichtig ist hier:

Nur weil man lange zusammen war und sich oft gesehen hat, heißt nicht, dass die emotionale Verbindung ebenfalls stark war!

Also:

Wenn du viel in die Beziehung investiert hast und eure emotionale Verbindung stark war, dann dauert es im Allgemeinen länger, den Liebeskummer zu überwinden.

Faktor #4: Deine Bereitschaft, dich mit der Trennung auseinanderzusetzen

Nach einer Trennung gibt’s 2 Möglichkeiten:

  • Ablenken und hoffen, dass alles irgendwann besser wird
  • Aktiv mit der Trennung auseinandersetzen und die Trennung verarbeiten.

Im ersten Fall kann es sein, dass alte Wunden immer wieder aufgerissen werden. Generell ist dies ein Problem, das Männer häufiger betrifft, als Frauen.

Glücklicherweise gibt es Strategien und Techniken, wie man eine Trennung so schnell wie möglich hinter sich lassen und gestärkt daraus hervorgehen kann.

Für die Nerds: Eine genaue Formel

Auch die Beantwortung der Frage „Wie lange dauert Liebeskummer oder Trennungsschmerz“ kann gemäß einer Formel erfolgen, wenn es nach dem britischen Autor Autor Garth Sunden geht . Mit dieser Formel kann man laut Sunden die Dauer des Liebeskummers bzw. des Trennungsschmerzes berechnen:

Die Formel sieh wie folgt aus:

Dabei bedeuten die Formelzeichen:

  • tLK … Dauer des Liebeskummers bzw. Trennungsschmerzes in Monaten
  • M … Anzahl der Monate, die ihr zusammen wart
  • L …Wie stark war die Liebe zwischen euch? Auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 … sehr wenig und nur oberflächlich oder 10 … Liebe des Lebens.
  • Nw … Anzahl der Nächte pro Woche, die ihr gemeinsam verbracht habt
  • Kj … Wie oft habt ihr jetzt Kontakt pro Woche? Dazu zählen Kontakte zu seiner/ihrer Familie sowie auch Kontakt in sozialen Medien oder Whatsapp
  • E … Von wem ging die Entscheidung zur Trennung aus? Auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 … du hast dich getrennt und 10 … dein:e Ex hat sich getrennt.
  • S … Wie groß ist derzeit dein Selbstwertgefühl? Auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 … dein Selbstwertgefühl liegt in Scherben und 10 … du bist mit dir selbst im Reinen und nichts kann dich erschüttern.

Fazit

Zeitangaben machen das Ertragen des Liebeskummers erst mal leichter für dich. Denn es gibt dem ganzen ein Licht am Ende des Tunnels.

Aber:

Es nutzt ja nix, wenn du dich dann nach den 3 Monaten immer noch schlecht fühlst.

Heißt das dann, dass diese Zeitangaben wertlos sind?

Nein, natürlich nicht. Doch sie sind eben eines: Pauschal und eine Durschnitts-Angabe.

Sie können auf dich zutreffen oder auch nicht.

Deswegen ist die Antwort auf die Frage: „Wie lange dauert Liebeskummer in meinem konkreten Fall?“ praktisch nicht seriös zu beantworten.

Letztlich zitiere ich hier gern Wendy Keller, die schreibt:

Es braucht so lange, wie eben braucht.

Was heißt das also für dich:

Geh mal davon aus, dass es dir in ca. 3 Monaten wieder besser gehen wird.

Und nutze die Strategien und Tipps auf unserem Blog.

Für die Phase des „starken Liebeskummers“ empfehle ich dir, dich so gut es geht mit schönen Dingen abzulenken. Dazu ist dieser Artikel (klick!) genau der richtige für dich.

Sobald es in Richtung „Normalisierung“ geht, der erste Schmerz also vorbei ist, kannst du dich daran machen deinen Liebeskummer nachhaltig zu überwinden:

Klicke hier und schau dir unsere komplette Strategie an.

Doch beachte bitte:

Es wird immer wieder Zeiten geben, wo’s dir mal schlechter geht.

Doch diese Phasen werden immer weniger werden, die sonnigen Phasen in deinem Leben werden schließlich immer mehr überwiegen.

In diesem Sinne wünsche ich dir allen Erfolg beim Überwinden deines Liebeskummers.

Alles Liebe,

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.