Kontaktsperre: Ankündigen, einleiten, durchhalten. Der komplette Guide

Wenn du dein:e Ex zurück willst, dann hast du das sicher schon mal gehört:

Kontaktsperre einleiten ist Pflicht!

Warum?

Beim Ex zurückgewinnen ist die Kontaktsperre eine der effektivsten, wenn nicht die effektivste Strategie.
(und in 95% aller Fälle absolut notwendig!)

Aber falsch angewendet ist die Kontaktsperre nach der Trennung der berühmte Schuss ins Knie: Völlig sinnlos und nachher ist’s schlimmer als vorher.

Wie du durch die Kontaktsperre deinem:r Ex wieder einen riiiiesen Schritt näherkommen kannst, erfährst du in diesem kompletten Guide:

Klicke jetzt auf das Thema, welches dich am meisten anspricht:

Warum die Kontaktsperre beim Ex zurückgewinnen so wichtig ist!

Ohne Kontaktsperre wirst du in 95% der Fälle deine:n Ex nicht zurückgewinnen können.

Vielleicht etwas arg drastisch formuliert, jedoch die Realität.
(deswegen ist sie auch ein zentraler Schritt in unserem Ex zurück Masterplan!)

Viele denken sich jetzt vielleicht:

„Stephan, du bist ein Idiot! Ich kann keine Kontaktsperre einleiten, sonst vergisst mich mein:e Ex ja!“

Keine Sorge:

Wenn ihr eine einigermaßen ernste Beziehung hattet, dann wird dich durch die Kontaktsperre dein:e Ex in dieser Zeit sicher nicht vergessen.

Warum?

Weil man solche gemeinsamen Erinnerungen nicht einfach auslöschen kann.

Denk mal so:

Du wirst dich wahrscheinlich auch (jetzt noch!) relativ genau an alle deine Beziehungen erinnern können, die – sagen wir mal – länger als 6 Monate dauerten.

Also vergessen wird dich dein:e Ex fix nicht.

Mehr erfahren: Lies hierzu auch den Abschnitt „Reaktionen deines:r Ex auf die Kontaktsperre“!

Die 3 Ziele, die die Kontaktsperre so wichtig machen

Mit der Kontaktsperre verfolgst du 3 große Ziele (Ziel #3 ist das wichtigste!):

3 Ziele der Kontaktsperre

Bevor ich zu den eigentlichen Zielen komme, möchte ich noch kurz erklären, was ausdrücklich NICHT das Ziel der Kontaktsperre ist.
(Auch weil darüber im Internet viel Unsinn verbreitet wird.)

Das ist NICHT das Ziel der Kontaktsperre

Die meisten unserer Leser:innen wollen keine Kontaktsperre einleiten und missverstehen auch das eigentliche Ziel.

Auch im Coaching sind die Ziele der Kontaktsperre meist Thema.
(du möchtest ein persönliches Coaching mit mir? Dann klicke hier!)

Viele denken sich:

„Das einzige Ziel der Kontaktsperre ist, dass sich mein:e Ex wieder bei mir meldet.“

Oder:

„Verdammt, ich habe die Kontaktsperre eingehalten, doch er/sie will mich nicht zurück.“

FALSCH!

Darum geht’s überhaupt nicht.

Aber was sind jetzt die Ziele der Kontaktsperre?

Wenn sich dein:e Ex von dir getrennt hat, wollte er/sie damit Distanz zu dir schaffen. Irgendetwas hat ihm/ihr gerade nicht gepasst und die Trennung schien die einzige Lösung dafür zu sein.

Diesen Wunsch nach Distanz zu dir musst du (vorerst!) akzeptieren und respektieren. Gib also deinem:r Ex das, was gerade gewünscht wird:

Distanz.

… und das erste ToDo ist eine Kontaktsperre einzuleiten. Wie das genau geht, erfährst du an dieser Stelle (klick!) in diesem Guide.

Wenn du dich immer meldest, kann das dazu führen, dass dein:e Ex sich bedrängt fühlt und deswegen weitere negative Gefühle gegenüber dir entwickelt. Beides Gift in die Suppe des Zurückeroberns.

Damit lautet das erste Ziel:

Ziel #1: Durch die Kontaktsperre zeigst du deinem:r Ex, dass du die Trennung akzeptierst und den Wunsch deines:r Ex nach Freiheit und Distanz respektierst.

Damit handelst du aus folgender Energie heraus: „Ich brauche dich für mein Glück.“ oder „Ohne dich kann ich nicht glücklich sein.“

Auf diese Weise bist du bedürftig und wirkst nicht allein für dein Glück verantwortlich. Wenn du dies ausstrahlst, wirkst du wenig attraktiv für deine:n Ex, dich wieder zurückzunehmen.

Überlege dir nun selbst: Mit wem würde dein:e Ex wieder in eine Beziehung kommen wollen:

  • Mit einem Häufchen Elend, das sich den ganzen Tag verkriecht und dessen einzige Quelle von Glück der/die Partner:in ist?
  • Oder mit einem Menschen, der aktiv im Leben steht, mit sich selbst im Reinen ist und selbst für die eigene Zufriedenheit sorgt?

Die Kontaktsperre durchzuhalten ist oft alles andere als leicht.

Natürlich nur im zweiten Fall. Dann handelst du aus folgender Energie: „Ich brauche meine:n Ex nicht für mein Glück, aber ich will mit ihm/ihr zusammen sein.“

Somit lautet das zweite Ziel der Kontaktsperre:

Du hast ausreichend Zeit, deine Gedanken und dein Leben wieder auf den Pfad von Glück und Zufriedenheit zu führen.
(wenn du unter starkem Liebeskummer leidest, dann mach mit beim Anti-Liebeskummer-Bootcamp!)

Dazu musst du nur noch wissen, wie lange die Kontaktsperre in deinem Fall dauern sollte. Klicke hier und erfahre den 3-Schritte-Prozess, um es herauszufinden!

Oder etwas knapper formuliert:

Ziel #2: Du hast ausreichend Zeit, die heißeste Version von dir selbst zu werden, sodass dich dein:e Ex wieder unwiderstehlich findet.

(Kurzer Vorgriff: Das ist die Vorstufe für Ziel #3. Darum hatte ich oben auch geschrieben, dass Ziel #3 das Wichtigste ist!)

So sorgst du für Glück in deinem eigenen Leben und nicht äußere Umstände bzw. der/die Ex. Auf diese Weise nutzt du die Kontaktsperre für eigenes Wachstum und persönliche Entwicklung.

Übrigens: Das ist eine unglaublich attraktive Eigenschaft.

Das führt mich schon zum dritten Ziel der Kontaktsperre:

Ziel #3: Dadurch, dass du nicht mehr verfügbar bist, wird dich dein:e Ex wieder mehr vermissen.

Ex vermisst dich wieder, wenn du dich nicht mehr meldest!Grundsätzlich wollen wir immer das haben, was wir nicht haben können. Wenn du plötzlich nicht mehr verfügbar bist und die Kontaktsperre einhältst, dann kappst du abrupt deine Verfügbarkeit.

Gemäß dem psychologischen Effekt der Reaktanz löst du damit Vermissens-Gefühle bei deinem:r Ex aus. Wie das genau funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Warum ist das vorteilhaft?

Ganz einfach:

So erinnert sich dein:e Ex mehr an die schöne Zeit mit dir und wird die Entscheidung der Trennung infrage stellen.

Ist es schon zu spät, deine:n Ex zurückzugewinen. Jetzt herausfinden!

Bevor ich dir genau zeige, wie du die Kontaktsperre einleiten kannst, möchte ich vorher noch kurz auf einen extrem wichtigen Punkt eingehen:

Wie funktioniert die Kontaktsperre und wie lange solltest du sie durchhalten?

Der erste große Schritt nach der Trennung lautet:

Kontaktsperre einleiten = kein Kontakt zu deinem:r Ex, in welcher Form auch immer, für eine bestimmte Zeitdauer.

Wie lange du die Kontaktsperre durchhalten solltest und vor allem, wie dir das easy-cheesy gelingt, zeige ich dir bereits im nächsten Abschnitt. Lies also noch kurz weiter.

Das ist zwar momentan etwas kontra-intuitiv, aber der einzig praktikable Schritt, wie du deine:n Ex wieder zurückerobern kannst.

Kontaktsperre heißt: Kein Whatsapp, kein SMS, kein Facebook.

Das heißt im Speziellen:

  • keine Text-Nachrichten (SMS, E-Mail, Whatsapp, Facebook und was es da sonst noch gibt)
  • nicht anrufen (weder per Telefon, Whatsapp-Anruf oder sonstige Varianten)
  • keine traurigen oder sonstigen Facebook-Status-Updates, die augenscheinlich für deine:n Ex gemacht sind
  • deinem:r Ex nichts über gemeinsame Freunde ausrichten
  • nicht „zufällig“ irgendwo begegnen.

Ganz einfach, oder?

Kontaktsperre: Wie lange sollte sie dauern?

Optimale Dauer der KontaktsperreEs ist wohl eine der häufigsten Fragen: „Wie lange soll die Kontaktsperre dauern?“

Grundsätzlich zuerst die etwas unbefriedigende Nachricht:

Solange wie nötig und so kurz wie möglich.

Wie du oben gelesen hast, geht es ja nicht darum, einfach nur die Zeit abzusitzen, sondern die heißeste Version von dir zu werden und in deinem:r Ex wieder Gefühle des Vermissens auszulösen.
(eine Anleitung, um wieder die heißeste Version von dir zu werden, findest du in unserem New Self Coaching – enthalten in unseren Premium-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0)

Nun tut uns aber immer eine Zahl gut, weil dann die Dauer messbar und leichter „aushaltbar“ wird. Zeitdauern für die Kontaktsperre werden vielerlei angegeben.

Die Dauer variiert zwischen 2 bis 8 Wochen, 7 Wochen oder auch 30 bis 60 Tagen.

Letztlich ist die Dauer immer abhängig von dem, was vorher in deiner Beziehung und während der Trennung passiert ist und auch, wie viele Fehler du gemacht hast seit der Trennung.

Dennoch ist ein guter Richtwert 30 Tage.

Trotzdem kann man häufig eine etwas genauere Einschätzung treffen, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte.

Wie?

Im folgenden Video stelle dir einen Schritt-für-Schritt-Prozess vor, wie du die genaue Kontaktsperre-Dauer für dich ermitteln kannst.

Kontaktsperre einleiten und ankündigen: So geht’s

Eine klassische Frage lautet hier:

„Soll ich meinem:r Ex sagen, dass ich eine Kontaktsperre einleiten werde?“

Die einfache, aber vorerst etwas unbefriedigende Antwort:

„Es kommt drauf an.“

Nun, worauf kommt es an?

Schauen wir uns die beiden folgenden Situationen an.

Du hattest mit deinem:r Ex seit der Trennung keinen Kontakt mehr

Für den Fall, dass du seit der Trennung keinen Kontakt mit deinem:r Ex hattest:

Dann brauchst du die Kontaktsperre nicht ankündigen.

Melde dich einfach von selbst nicht und wende alle Dinge an, die du in diesem Guide erfährst.

Wenn du seit der Trennung viel Kontakt mit deinem:r Ex hattest

Wenn du mit deinem:r Ex seit der Trennung regelmäßig Kontakt gehabt hast, dann könnte es unhöflich wirken, wenn du plötzlich nicht mehr antwortest.

Mehr erfahren: Wann du definitiv KEINE Kontaktsperre einleiten solltest!

Schreib dann aber bitte keine solche Nachricht, wenn du die Kontaktsperre einleiten möchtest:

Du kannst beispielsweise schreiben,

Anschließend meldest du dich nicht mehr für die Dauer der Kontaktsperre.

Mehr erfahren: Schau dir unbedingt auch unseren Premium-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0 (hier klicken!) an.

Dort erfährst du wirklich ALLES, was du wissen musst, um mit deinem:r Ex wieder in eine glückliche Beziehung zu kommen!

Viele Ex zurück Fehler gemacht? Newtralizer schreiben

Wenn du bisher viele Ex zurück Fehler gemacht hast, dann empfehlen wir immer einen Newtralizer zu schreiben, BEVOR du die Kontaktsperre einleitest.

Wie funktioniert nun ein Newtralizer?

Krieg mal eine Idee davon, wie viele Fehler du begangen hast. Wie viele Nachrichten hast du geschrieben, wie verzweifelt hast du geklungen?

Vielleicht hat dein:e Ex beispielsweise ab einer bestimmten Zeit ja gar nicht mehr auf deine Nachrichten reagiert?

Schreibe in so einem Fall eine kurze Nachricht, wo du dich für dein etwas verrücktes Verhalten entschuldigst. Dazu schreib noch, dass du nun für dich einen Neustart planst.

Also zum Beispiel: „Sorry, dass ich in der letzten Woche so komisch war. Hab nun meine Mitte wiedergefunden und starte gerade neu durch. Wünsch dir alles Gute!“

Wie die Newtralizer ganz genau funktionieren erklärt dir Lena in diesem Video hier:

Noch eine wichtige Sache…

Das richtige Einleiten der Kontaktsperre reicht natürlich NICHT aus, um deine:n Ex erfolgreich zurückzugewinnen.

Die Kontaktsperre ist natürlich der erste (und ein extrem wichtiger) Teil. Trotzdem müssen auch nach der Kontaktsperre gewisse Dinge passieren, damit sich dein:e Ex wieder in dich verlieben kann.

Das sind beispielsweise: Kontakt aufnehmen, Gefühle für dich auslösen oder zum romantischen Date überleiten.

All das kann ich nicht in diesem Artikel nicht zeigen. (Sonst würde, glaube ich, unser Webspace explodieren.)

Wenn du nichts dem Zufall überlassen möchtest, dann schau dir das Sofort-Webinar mit Lena an:

VERMEIDE eine Kontaktsperre nach der Trennung unbedingt in diesen Fällen

Generell ist das Einleiten einer Kontaktsperre nach der Trennung eine der effektivsten Ex-Zurück-Techniken.

Aaaaber:

In manchen Fällen ist sie extrem kontraproduktiv und schadet viel mehr.

In diesem Video stellt dir Lena die 6 wichtigsten Fälle vor, in denen du die Kontaktsperre keinesfalls einleiten solltest.

Gibt’s Ausnahmen von der Kontaktsperre?

Während der Kontaktsperre gibt es grundsätzlich KEINE Ausnahme.

Wichtig ist, dass du selbst nicht „rückfällig“ wirst und in einem Anflug von Sehnsucht eine „Ausnahme“ machst. Das gilt ganz speziell, wenn du ein wenig Alkohol getrunken hast und dein SMS-Finger dadurch lockerer sitzt.

Jede Nachricht ist eine zu viel! Auch wenn du dein:e Ex extrem vermisst, halte die Kontaktsperre durch.

Trotzdem gibt es einige Ausnahmen von der Kontaktsperre.

Auch im Coaching geht’s bei unseren Klient:innen oft um diese Fälle – denn die sind meistens besonders verzwickt.

Wenn du Techniken und Tipps für deine spezielle Situation möchtest, dann vereinbare doch einen Coaching-Termin mit Lena:

Das sind die Ausnahmen der Kontaktsperre:

#1 Gemeinsame Kinder

Du stehst deinem:r Ex in zwei Rollen gegenüber: Einmal als Vater/Mutter eurer gemeinsamen Kinder und einmal als Beziehungspartner:in.

Die Kontaktsperre soll sich nur auf deine Rolle als Beziehungspartner:in ziehen: Ganz, ganz wichtig ist, dass du nach wie vor liebevoll und regelmäßig mit deinen Kindern verbunden bist.

Das heißt, dass ihr ganz normal Familie beisammen seid, auch wie immer als Familie den Alltag lebt, wenn es dazu kommt. Sei involviert und aktiv interessiert an deinen Kindern, so wie sonst auch immer.

Das, was sich ändert, ist zwischen dir und deinem:r Ex auf der „Beziehungsebene“. Das heißt, dass du ihm/ihr gegenüber wenig von deinem Innenleben preisgibst. Wenn ihr euch trefft, geht es um die Kinder, keinesfalls um alte Themen oder um etwas zu zweit zu besprechen.

Nütze die Kinder also keinesfalls dazu, deinem:r Ex zu zeigen wie du dich verändert hast oder um mal beiläufig etwas zu sagen. Allein wenn du dir innerlich sagst: “Ich bin hier, um unsere Kinder zu sehen!”, macht das einen Unterschied.

Deine Kinder sollen spüren, dass du deine:n Ex positiv anerkennst. Um dies zu tun musst du nichts Konkretes sagen oder erklären. Rede aber keinesfalls schlecht vor deinen Kindern über deine:n Ex und positioniere dich ihnen gegenüber nicht als “Opfer” der Beziehung.

Solche Aussagen sind ein absolutes No-Go: „Hoffentlich bemerkt dein:e Mama/Papa bald, dass sie mich noch immer liebt. Dann können wir wieder eine richtige Familie sein.“

Wertschätze einfach innerlich, dass ihr gemeinsam so wunderbare Kinder habt, unabhängig davon, was zwischen euch passiert ist und passieren wird.

#2 Finanzielles

Manchmal schuldet man sich noch Geld, was nach der Trennung einen potentiellen Konfliktherd darstellt. Wenn dies der Fall ist, dann schreib besser SMS oder E-Mail, anstatt nicht mit deinem:r Ex zu kommunizieren. Am besten ist, du klärst diese Dinge so schnell wie möglich. Beginne die Kontaktsperre dann, wenn alles geregelt ist.

#3 Gemeinsame Arbeit

Wenn du mit deinem:r Ex zusammen arbeitet, dann beschränke den Kontakt während der Arbeit auf das Nötigste und nur das, was für das gemeinsame Arbeiten wichtig ist. Während ihr euch nicht seht, kannst du die Kontaktsperre wie gewohnt einhalten.

#4 Gemeinsames Wohnen

Wenn du mit deinem:r Ex zusammen wohnst und es nicht möglich ist, dass ihr für die Zeit nach der Trennung getrennt lebt, dann wird nötig sein, über grundsätzliche Dinge des Haushalts zu sprechen. Hierzu besprich diese Themen, aber halte ansonsten die Kontaktsperre ein.

#5 Wenn du deinem:r Ex zufällig begegnest

Ignoriere ihn/sie nicht. Das wirkt unnatürlich und mal ehrlich: Es wäre einfach komisch!

Stell dir einfach vor, ihr wärt “gute Bekannte” (aber noch nicht Freunde).

Das heißt:

Begrüßt euch landestypisch. In Deutschland bzw. Österreich ist das meist ein Handschlag mit Küsschen links und rechts. In der Schweiz ist das meist ein Küsschen mehr. Vermeide aber unbedingt eine Innige Umarmung oder eine allzu vertraute Begrüßung.

Falls die Frage kommt: „Und, wie geht´s bei dir?“, kannst du wie folgt antworten. Nicht übertreiben, sondern glaubwürdig antworten. Also NICHT „Mir geht es so gut, ich vermisse dich gar nicht…“

Auch nicht untertreiben. Also NICHT „Ich weiß nicht, was ich ohne dich soll…“

Handle besser aus der Mitte heraus: „Es ist gerade eine intensive Zeit, in der ich viel dazu lerne für mich.“

Frag dann einfach zurück, wie es bei ihm/ihr läuft. Hört dir die Antwort gut an, aber frage nicht viel nach.

Verabschiede dich mit freundlichen Worten: „Mach dir noch einen schönen Tag!“ Lass jedoch Sätze wie „So schön, dich zu sehen!“ weg.

Mehr lesen: Wenn du genau erfahren willst, wie du es schaffst, dass dich dein:e Ex wieder vermisst, dann schau dir diesen Guide von uns an.

Darin erfährst du ganz genau, wie du wieder starke Gefühle des Vermissens in deinem:r Ex auslöst und so den Funken der Liebe wieder entfachen kannst.

Kontaktsperre durchhalten leicht gemacht mit diesen 5 Tipps

Eine Variante, um die Kontaktsperre gut durchzuhalten ist auch unser New Self Coaching (enthalten im Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0). Klicke hier und erfahre mehr darüber!

Vielleicht denkst du dir schon, dass dies verdammt schwer werden wird, ganz ohne Kontakt zum:r Ex.

Das ist richtig, doch denke langfristig:

Willst du jetzt deinen Durst nach Kontakt stillen oder langfristig mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen?

Damit dennoch alles so einfach wie möglich wird, habe ich hier 5 Durchhalte-Tipps für die Kontaktsperre:

  • Durchhalte-Tipp #1: Minimiere Schmerz und Trauer durch den richtigen Umgang mit Smartphone und Co
  • Durchhalte-Tipp #2: Suche dir eine:n Notfall-Freund:in
  • Durchhalte-Tipp #3: Führe Protokoll und erfreue dich an deinem Fortschritt
  • Durchhalte-Tipp #4: Sport und Bewegung halten dich fit und gesund!
  • Durchhalte-Tipp #5: Triff Freunde und Familie (und habe Spaß dabei!)

Und Kontaktsperre kann richtig Spaß machen, wenn du weißt, dass dein:e Ex dich während dieser Zeit zu vermissen beginnt.
(Klicke hier, wenn du erfahren willst, wie das ganz genau geht.)

Durchhalte-Tipp #1: Minimiere Schmerz und Trauer durch den richtigen Umgang mit Smartphone und Co

Wenn du deinen Finger immer knapp über dem „Anrufen“-Button hast, dann lösche die Nummer deines:r Ex aus dem Telefon. Schreibe sie aber für später auf, du wirst sie wieder brauchen .

So gehst du mit Facebook um: Du kannst natürlich die Freundschaft mit deinem:r Ex kündigen, wovon wir aber abraten (auch weil du mit Facebook deine Veränderung auch indirekt kommunizieren kannst). Stattdessen kannst du weiterhin befreundet bleiben, aber die Updates von ihm/ihr nicht mehr abonnieren.

Mehr zum Thema Facebook & Social Media beim Ex zurückgewinnen findest du in unserer Social-Media-Strategie. Dort erkläre ich dir ganz genau, wie du den Beziehungsstatus handhabst oder was du mit gemeinsamen Fotos tun solltest.

Kein „Drunk Texting“: Wenn du Party machst und vorhast, dass es etwas flüssiger wird, dann schalte unbedingt dein Handy aus oder lass es gleich daheim. So vermeidest du, dass du volltrunken bei deinem:r Ex anrufst in der Nacht.

So gehst du mit dem Telefon um: Schau nicht permanent auf dein Handy, ob nicht doch ein Anruf oder eine Nachricht des/der Ex eingegangen ist. Damit machst du dich nur selbst fertig. Am besten du schaltest dein Handy auf lautlos und legst es irgendwo hin, wo du nicht permanent vorbeigehst.

Kein „Alte-SMS-Lesen“: Wenn du dich permanent dabei ertappst, alte Nachrichten oder SMS zwischen durch zu lesen, dann lösche auch diese. (Wenn du daran hängst, sichere sie vielleicht auf eine externe Festplatte.)

Durchhalte-Tipp #2: Suche dir eine:n Notfall-Freund:in

Suche dir eine:n gute:n Freund:in, wo du immer anrufen kannst, wenn es dich nach Kontakt zum/zur Ex gelüstet.

Sage dieser Person, dass sie immer, wenn du aus Sehnsucht zum/zur Ex anrufst, zu dir sagen soll:

„Durchhalten, du schaffst es, dich nicht bei ihm/ihr zu melden!“

Und sobald du die Sehnsucht nach dem/der Ex spürst, rufe bei deiner:m Notfall-Freund:in an.

Durchhalte-Tipp #3: Führe Protokoll und erfreue dich an deinem Fortschritt

Kontaktsperre durchhalten mit Schreiben

Das Durchhalten ist jeden Tag für sich schwer, jedoch viel einfacher, wenn du schon auf Erfolge in der Vergangenheit zurückblicken kannst.

Wie?

Ganz einfach: Führe ein Kontaktsperre-Tagebuch. Markiere jeden Tag, wo du dich nicht gemeldet hast. (Ab sofort sollten das natürlich alle Tage sein.)

Alle 5 Tage, wo du dich nicht gemeldet hast, tust du dir etwas Gutes. Gönne dir z.B. deine Lieblingsspeise oder eine wohltuende Massage.

Durchhalte-Tipp #4: Sport und Bewegung halten dich fit und gesund!

Regelmäßige körperliche Aktivität oder Bewegung ist gesund. Über all die positiven Auswirkungen von regelmäßigem Sport gibt es unzählige Studien.

Insbesondere ist Sport auch ein ausgezeichnetes Mittel gegen seelische Leiden (worunter auch die emotionale Achterbahnfahrt nach einer Trennung zählen kann).

Dabei musst du jetzt nicht zum Sport-Fanatiker mutieren, es reicht gemäß der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schon aus, täglich 10.000 Schritte zu tun. Das ist gut für Körper und Geist.

Aus eigener Erfahrung empfehle ich auch moderaten Ausdauersport, wie laufen, Rad fahren oder schwimmen.

Ich persönlich gehe immer 2 bis 3 Mal pro Woche 30 bis 45 min langsam laufen. Das Gefühl der körperlichen Müdigkeit nachher ist wirklich wunderbar!

Vielleicht lässt es deine Situation zu, dass du mit dem Rad in die Arbeit fährst oder vielleicht zwei Stationen früher aussteigst und den Rest zu Fuß gehst.

Oder nach der Arbeit noch schnell 20 min einen kurzen Spaziergang gemacht.

Du siehst, Möglichkeiten gibt es genug!

Durchhalte-Tipp #5: Triff Freunde und Familie (und habe Spaß dabei!)

Momentan wirst du dich vielleicht danach fühlen, zuhause zu sitzen, Trübsal zu blasen und die Kontaktsperre in deinem Versteck abzuwarten, um dich dann endlich wieder bei deinem:r Ex zu melden.

So gut sich das momentan anhört, so wenig Erfolg versprechend ist das auch. Viele Studien bestätigen, dass uns soziale Aktivitäten gut tun.

Freunde und Familie können dich unterstützen in der schweren Zeit und sie können dir das Gefühl geben, dass du noch immer geliebt wirst, auch wenn du vorerst einen geliebten Menschen verloren hast.

Gehe also raus, triff Freunde und mach auch ruhig mal Party. Aber Achtung: Hüte dich davor, in angetrunkenem Zustand deinem:r Ex eine Nachricht zu schreiben!

Vermeide unbedingt DAS während der Kontaktsperre…

Wie lange die Kontaktsperre dauern sollte richtet sich unter anderem auch nach dem, was nach der Trennung passiert ist.

Aus diesem Grund gehe ich hier kurz die wichtigsten Fehler durch, die du nach der Trennung UNBEDINGT vermeiden solltest:

  • Ständig deine:n Ex kontaktieren,
  • Betteln und Mitleid erregen und
  • deine:n Ex überzeugen versuchen.

Und du erfährst, was du tun sollst, wenn du einen oder mehrere dieser Fehler schon gemacht hast.

Lass es dir jetzt schon gesagt sein: Es ist nicht der Weltuntergang.

Trotzdem kann es nicht schaden, ab jetzt endlich das Richtige zu tun. Klicke hier und sichere dir gleich den Zugang zu unserem Erfolgs-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0 und erfahre den schnellsten Weg zurück in die Beziehung mit deinem:r Ex!

Ständig deine:n Ex kontaktieren

Ständig während Kontaktsperre Ex kontaktiert

Nach der Trennung werden deine Instinkte schreien:

„Melde dich endlich, damit er/sie dich nicht vergisst.“

Doch wenn du deine:n Ex ständig kontaktierst, dann bedeutet das aus seiner/ihrer Perspektive:

„Ich respektiere deinen Wunsch nach Distanz nicht.“

Auch wenn du die Angst hast, dass dein:e Ex dich vielleicht vergessen könnte, lass dir eines gesagt sein: Diese Angst ist völlig unbegründet.

Du warst mit deinem:r Ex in einer längeren Beziehung. Diese hat einen Abdruck Hirn und im Herzen deines:r Ex hinterlassen. Darum werden alle Erinnerungen an dich auch nicht von heute auf morgen plötzlich gelöscht sein.

Während der Kontaktsperre musst du etwas subtiler vorgehen. Klicke hier und erfahre, wie du es mit Facebook und gezielten SMS schaffst, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt zu vermissen beginnt.

Betteln und Mitleid erregen

Gleich vorweg: Betteln und Mitleid erregen funktionieren NICHT. Denn würden sie funktionieren, dann wäre niemand allein, weil sich damit alle Trennungen rückgängig machen ließen.

Was passiert aber durch Betteln? Diese Dynamik lässt sich auch anhand des Drama-Dreiecks von Stephan Karpman beschreiben.

Durch Betteln und Mitleid erregen schiebst du dich in eine Opfer-Rolle und machst dich schwach vor dem vermeintlichen Täter (dein:e Ex, weil er/sie die Beziehung beendet hat). Die Hoffnung ist, dass dein:e Ex nun in den Retter wechselt, sich deiner erbarmt und wieder mit dir zusammenkommt.

Was auf den ersten Blick logisch erscheint, erweist sich spätestens jetzt als trügerisch. Denn zum einen ist der Wechsel von Täter zu Retter bei deinem:r Ex nicht gewiss (und auch nicht anstrebenswert; das würde aber zu weit führen).

Zum anderen ist die Opfer-Rolle eine sehr instabile und langfristig nicht attraktive, denn sie müsste (um immer erfolgreich zu sein), permanent mit Mitleid und Betteln die eigenen Interessen durchsetzen. Dies wäre also ein sehr fragiles Fundament für eine Beziehung.

Überlasse also das Betteln jenen, die dafür eindeutig bessere Karten haben als du, nämlich süßen Hunden und Katzen.

Den/die Ex überzeugen versuchen

Während beim Betteln eher der emotionale Kanal des/der Ex angesprochen wurde, ist es hier die Ratio.

Viele denken sich:

„Eigentlich ganz logisch: Wir passten gut zusammen und sind füreinander bestimmt. Ich muss meine:n Ex nur davon überzeugen.“

Als kleines Gegenbeispiel bringe ich hier die Werbe-Industrie. Stell dir vor, eine Werbung lautet nur: „Kaufe jetzt dieses Produkt!“ Und das würde alle Menschen überzeugen und sie würden die Kaufhäuser stürmen, um genau dieses Produkt zu kaufen.

Du stimmst mir sicher zu, dass das so definitiv nicht funktionieren wird. Warum? Weil wir Entscheidungen nicht ausschließlich mit unserer Ratio treffen, sondern auch unterbewusst Emotionen für den Entscheidungsprozess heranziehen.

Nicht umsonst gibt die Werbe-Branche Milliarden aus, um DEN perfekten Werbespot zu produzieren, wo genau die richtigen Werte und Bedürfnisse für die jeweilige Zielgruppe angesprochen werden.

Ergo: Genauso wenig wie der obige Werbe-Slogan die Kunden zum Kaufen überzeugt ist auch dein Versuch geeignet, deine:n Ex rational zu überzeugen, wieder in eine Beziehung zu gehen mit dir.

Oh nein, ich hab bis jetzt alles falsch gemacht!

Jetzt kommt dann oft die Einsicht:

„Oh nein, ich hab bis jetzt ja alles falsch gemacht. Hab ich überhaupt noch eine Chance?“

Wenn du bis jetzt alle obigen Fehler gemacht hast, ist dies natürlich nicht die aller günstigste Konstellation. Jedoch ist es passiert und es bringt nichts, dass du dir darüber weiter einen Kopf machst.

Die beste Variante ist: Ab JETZT die Kontaktsperre einleiten und vor allem auch DURCHhalten.

Wenn du deine:n Ex stark angebettelt oder versucht hast zu überzeugen, dann empfehle ich, eine Newtralizer-SMS zu schreiben. Wie das genau geht, kannst du hier (klick!) nachlesen.

Häufige Raktionen des/der Ex auf eine Kontaktsperre

Während der Kontaktsperre tritt in 99% aller Fälle eine der folgenden Situationen auf:

  • Dein:e Ex meldet sich nicht bei dir.
  • Dein:e Ex postet viel auf Social Media oder versucht dich eifersüchtig zu machen.
  • Dein:e Ex meldet sich bei dir und ist böse, dass du dich nicht gemeldet hast.
  • Dein:e Ex schreibt dich neutral oder positiv an.

Mehr erfahren: Ex meldet sich: Wie du das nutzen kannst, um wieder zusammenzukommen [neu für 2019]!

Beginnen wir gleich beim ersten Punkt, nämlich…

Dein:e Ex meldet sich nicht bei dir

Das ist einer der häufigsten Fälle. Die Trennung ist passiert, dein:e Ex meldet sich nicht bei dir.

Nicht, weil er/sie dich vergessen hat. Sondern wegen dem confirmation bias.

Das ist der Autokauf-Effekt.

Wenn man ein neues Auto oder Smartphone kauft, dann redet man sich nachher ein, wie cool es ist und wie richtig diese Entscheidung war.

Genauso geht’s dann wahrscheinlich deinem:r Ex mit der Trennung.

Also nicht davon unterkriegen lassen und weiter mit einer Testfrage.
(die genaue Anleitung findest du in unserem Ex zurück Masterplan)

Dein:e Ex postet viel auf Social Media oder versucht dich eifersüchtig zu machen

Ganz wichtig in diesem Fall ist es, gelassen zu bleiben.

Durch so ein Verhalten will dein:e Ex deine Aufmerksamkeit – ergo: Die Kontaktsperre wirkt.

Wenn dein:e Ex viel postet, dann hinterlasse mal zwischendurch ein Like für ein Foto, aber lass keinen Kommentar da.

Und dann ist auch der weitere Verlauf – wie im Masterplan beschrieben – die Testfrage.

Wenn dein:e Ex böse ist, dass du dich nicht gemeldet hast

Ist dir das passiert, dann ist ein Grund vorgelegen, warum du KEINE Kontaktsperre hättest machen sollen.

Das bedeutet, dass dein:e Ex mehr Kontakt mit dir haben möchte.

Wenn du dich meldest, dann entschuldige dich nicht, sondern sag einfach nur, warum du eine Kontaktsperre machst. Beispielsweise, weil dich die Trennung doch mitgenommen hat und du für dich das erstmal verarbeiten musstest.

Was tun, wenn sich mein:e Ex während der Kontaktsperre meldet?

Obwohl es nicht das primäre Ziel ist, kann es natürlich vorkommen, dass sich während der Kontaktsperre dein:e Ex bei dir meldet. Wie du dabei vorgehen kannst, erfährst du in diesem Abschnitt.

Nehmen wir also an, du hältst die Kontaktsperre seit 1 Woche ein und bekommst plötzliche eine Nachricht von deinem:r Ex:

Nun sind 2 Dinge relevant:

  • Sollst du antworten?
  • Was bedeutet das?

Auch wenn du da nicht allzu viel hineininterpretieren solltest, zeigt dir diese Nachricht, dass dein:e Ex an dich denkt. (So viel zur oben angesprochenen Angst, dass dich dein:e Ex vergisst.)

Wenn dein:e Ex beginnt, dir immer mehr Nachrichten zu schreiben, dann ist dies als gutes Zeichen zu werten.

Du kannst hier eine Ausnahme von der Kontaktsperre machen und deinem:r Ex schreiben, dass du momentan Zeit brauchst für dich und du ihn/sie bittest, dich nicht mehr zu kontaktieren.

Oder: Wenn du bereits am Ende der Kontaktsperre bist, kannst du diese auch beenden und zur nächsten Phase übergehen, nämlich Gefühle bei deinem:r Ex auszulösen.

(Zu diesem Thema haben wir einen eigenen Ratgeber geschrieben. Klicke hier und sichere dir das gesamte Wissen, wie du mit simplen SMS wieder Gefühle für dich auslösen kannst.)

Ist es das schon gewesen?

Nein, denn nach der Kontaktsperre folgt das:

Wie geht’s nach der Kontaktsperre weiter?

Den/die Ex zurückzugewinnen geschieht grundsätzlich in 2 Phasen:

Werde zuerst die heißeste Version von dir und löse dann wieder Gefühle für dich aus.

In diesem Ratgeber haben wir uns ganz ausführlich mit dem ersten Aspekt der Kontaktsperre beschäftigt.

Wenn diese dann vorbei ist, ist es an der Zeit, wieder Kontakt mit deinem:r Ex aufzunehmen.

Dabei musst du möglichst beiläufig vorgehen, ansonsten fährt dein:e Ex wieder die Schilde hoch und du beginnst wieder von vorn bei der Kontaktsperre.

(Mehr dazu, wie du mit SMS deine:n Ex zurückgewinnen kannst, findest du in unserem Kurs Ex zurück mit SMS).

Doch wie stellst du diesen ersten Kontakt am besten her?

So NICHT:

Mit folgender Formel machst du es besser:

Hey, habe gerade [deine Aktivität] gemacht. Das hat mich an [schönes gemeinsames Erlebnis] erinnert.

Also zum Beispiel:

Gibt es noch mehr Beispiele?

Die Antwort hierzu ist: JA! Wenn du noch mehr Beispiele möchtest, dann schau dir unseren Kurs Ex zurück mit SMS an.

Dieser Kurs zeigt dir eine lasergenaue Strategie, wie du mit einfachen SMS deine:n Ex wieder zurückgewinnen kannst.

Du erfährst alles, was du wissen musst, wie du deinem:r Ex nach der Kontaktsperre wieder schreibst und welche SMS du dann schreiben musst, um Schritt für Schritt wieder Gefühle für dich auszulösen.

Jetzt Ex zurück mit SMS ansehen.

Was machst du?

Bist du bereit, die Kontaktsperre jetzt durchzuziehen?

Vielleicht hast du auch eine Frage zu diesem Thema?

In jedem Fall schreib doch unten einen Kommentar.

Und melde dich auch zum kostenlosen Sofort-Webinar an – den Link findest du gleich hier unten.

Alles Liebe

Stephan

313 Kommentare
« Ältere Kommentare
  1. Avatar
    Sabine sagte:

    Hallo Liebes Szenario2 Team,
    darf man während der Kontaktsperre zum Geburtstag kurz und knapp gratulieren? Oder sollte ich es lieber lassen?
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  2. Avatar
    dalila sagte:

    mein freund hat sich vor gut einer woche von mir getrennt. seine gefühle seien weniger geworden. ausserdem hat er gesagt, dass wir weiterhin befreundet sein könnten. er ist nicht mehr bereit für eine beziehung. er hat sehr gewinnt beim schluss machen und hat mir den auch nach geschaut beim weg gehen. nun lenckt er sich ab in dem er sich betrinkt und auf partys geht. freunde sagen es geht ihm sehr schlecht. auf social media hat er heute extra ein fröhliches bild gepostet und eine markiert auf die ich immer eifersüchtig war. er postet viel häufiger als früher. jetzt brauche ich dringend einen rat:)

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Klingt so, als würde dein Ex gefühlvoll sein (weinen) und sich jetzt ablenken.
      Schau dir also am besten unsere basic Ex-zurück-Tipps an, damit du mit einer Strategie loslegen kannst,
      wenn du ihn zurückgewinnen möchtest.

      Antworten
  3. Avatar
    Philipp sagte:

    Meine Freundin hat vor 2 Wochen Schluss gemacht danach wollte sie 2 Wochen Ruhe und hatten danach ein Gespräch wo ich so ziemlich alles falsch gemacht habe(ihre Sachen hab ich ihr gegeben)weil das Gespräch nicht so verlief wie ich es mir erhofft habe …ein Tag nach dem gespräch habe ich meine Sachen aus der Wohnung geholt und hatte was vergessen was sie mir am Abend vor Dir Tür gestellt hatte und geklingelt hatte

    Jetzt meine frage was kann ich machen ?
    Ich habe auch die Vermutung das sie einen neuen hat ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Wenn da ein Neuer ist, schau dir dazu unseren Artikel hier am Blog rüber an: Da erklären wir, wie du das auf die Strategie umlegen kannst.
      Und hier geht es weiter, wenn du die Ex zurück Strategie noch nicht kennst.
      Mach dich mal mit den einzelnen Schritten vertraut, dann kannst du los starten.
      Alles Liebe!

      Antworten
  4. Avatar
    Laura sagte:

    Hi,

    mein Ex hat sich erst am Sonntag von mir getrennt, (wir wohnen zusammen) und war dann von Sonntag auf Montag weg. Am Montag Abend habe ich Ihn kontaktiert und wir sind essen gegangen. Er ist sich mit der Trennung momentan nicht sicher, er möchte mich nicht traurig machen. Er weiß nur nicht ob es das quasi gewesen sein soll für sein Leben. Darüber haben wir am Montag und Dienstag gesprochen. (Wir haben auch zusammen im Bett geschlafen) Ich habe in der Zeit sehr emotional reagiert und viel geweint und ihm gesagt, dass ich das nicht will. Mittwochmorgen habe ich mich dann dafür entschuldigt und gesagt das ich das erst mal verstehen musste, weil er es mir erst nicht erklärt hat, ich habe noch ein paar nette Sachen über uns gesagt und das ich mir natürlich jetzt auch erst mal Gedanken machen muss. Mittwoch Abend habe ich ihm dann geschrieben:

    Hi Christian,

    ich wollte dir Bescheid geben, dass ich nicht nach Hause komme. Ich denke das eine räumliche Trennung ganz gut wäre. Ich bin jetzt erst mal bei Freunden in der Wohnung.

    Er hat quasi nur geschrieben ob ich noch was brauche und das alles klar ist.

    Ich weiß nicht ob es ein Fehler war zugehen, weil wir ja geredet hatten und er immer noch untentschlossen war. Oder es besser war, erst normal morgens mit ihm zu reden und mich jetzt erst mal zu distanzieren. Ich bin gerade völlig damit überfordert, was der bessere Wege ist.

    Das jetzt erst mal so zu belassen, das ich weg bin für eine Zeit und mich nicht melden oder wieder in die gemeinsame Wohnung und mit erst mal höflich, nett neutral zu verhalten.

    Ich bekomme unterschiedliche Ratschläge und lese auch unterschiedliches im Internet und bin jetzt total überfordert.

    Danke!

    Laura

    Antworten
  5. Avatar
    Selina sagte:

    Hey,
    ich hatte mich nach 8 Jahren Beziehung aus einem Affekt von meinem Freund getrennt. Ich habe sofort zu ihm gesagt, dass es die falsche Entscheidung war und ich es sehr bereue. Er ist jedenfalls so sehr verletzt, dass er nicht mehr mit mir zusammen sein möchte. Gleichzeitig wollte er aber die Freundschaft und sagte „Ich will keine Beziehung mehr mit dir, aber die Chance, dass aus Freundschaft wieder etwas entsteht ist immer da, weil nichts unmöglich auf dieser Welt ist“.

    Ich muss sagen, ich habe sehr viele Fehler nach der Trennung gemacht. Ich habe ihn regelrecht bedrängt und bekniet mich wieder zurück zu nehmen. Er war auch bereit es wieder zu versuchen, hat aber nach einer Woche gesagt, dass er es nicht kann und das seine Entscheidung ist. So verletzt wie ich war, sind bei mir die Sicherungen durchgebrannt und ich bin ihm wieder extrem hinterhergelaufen. Das hat in ihm eine regelrechte Aggression ausgelöst, sodass er alle meine Kontake (Facebook, Steam) gelöscht hat. Er wollte auch meine Handynummer löschen, hat es aber doch nicht getan. Ich bin letztlich natürlich doch gegangen und habe ihm abends eine Sprachnachricht gesendet, in dieser ich mich für mein ganzes Verhalten entschuldigt habe und gesagt, dass ich ihn wohl ziehen lassen muss. Ich weiß nicht, ob er sie angehört hat, ich hoffe es jedenfalls. Das ist jetzt 2 Tage her und er hat sich auch nicht mehr gemeldet.

    Was empfiehlt ihr jetzt zu tun?

    Antworten
« Ältere Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.