Ex zurückgewinnen: 22 hochwirksame Tipps (Checkliste, 2019 Update)

Nutze diese 22 hocheffektiven Ex-Zurück-Tipps!Du möchtest deine Trennung rückgängig machen und deine:n Ex zurückgewinnen? Du glaubst fest an die zweite Chance eurer Beziehung?

Dann ist die folgende Checkliste genau das Richtige für dich:

22 hochwirksame Ex-Zurück-Tipps, welche du sofort anwenden kannst, zusammengefasst in einer praktischen Checkliste.

Mit ihnen maximierst du deine Chancen, deine:n Ex bald wieder in deinen Armen zu halten.

Los geht’s!

Bevor es losgeht:

Alles auf einen Blick:

Klicke auf die Links, um gleich zum jeweiligen Tipp zu springen:

  1. Halte eine Kontaktsperre ein
  2. Handle nach einer Strategie
  3. Verhalte dich richtig, wenn dein:e Ex dich kontaktiert
  4. Nutze Textnachrichten beim Ex zurückgewinnen richtig
  5. Nutze diese Strategie, damit dich dein:e Ex wieder vermisst
  6. Deute die Signale richtig
  7. Löse positive Emotionen aus
  8. Versuche nicht, deine:n Ex zu überzeugen, dass die Trennung ein Fehler war
  9. Liebeskummer macht unsexy
  10. Vermeide überhastete Bauchentscheidungen
  11. Hebe dir Liebesgeständnisse auf
  12. Erzeuge kein Mitleid
  13. Mache deine:n Ex nicht eifersüchtig
  14. Vermeide die Friend-Zone
  15. Vorwürfe treiben deine:n Ex von dir weg
  16. Mach dich nicht zum Fußabtreter
  17. Halte gemeinsame Freunde aus der Trennung heraus
  18. Mach deinem:r Ex keine Geschenke
  19. Gedulde dich
  20. Sei aktiv
  21. Lass dich nicht gehen
  22. Werde die heißeste Version von dir

Wie stehen die Chancen, seine:n Ex zurückzugewinnen?

Viele fragen sich oft: „Wie stehen die Chancen, dass ich meine:n Ex zurückgewinnen kann?“

Wie die Chancen stehen, ist eindeutig die falsche Frage, denn:

  • Wenn du 90% liest, würdest du dich dann noch bemühen und alles geben? Wahrscheinlich eher nicht…
  • Oder wenn du liest, dass die Chancen nur 10% betragen, dann würdest du vermutlich gleich aufgeben. Obwohl es vielleicht noch möglich gewesen wäre, deine:n Ex zurückzugewinnen!

Oft stehen die Chancen, den/die Ex zurückgewinnen zu können, ziemlich gut.

Natürlich kann man keine 100% Garantie geben, dass du mit deinem:r Ex sicher wieder zusammenkommst.

Auch wenn das viele so genannte „Experten“ machen und dir versprechen, dass du in nur 15 Tagen oder mit nur 1 magischen Nachricht garantiert deine:n Ex zurückgewinnen kannst.

Trotzdem besteht in vielen Fällen noch eine Chance. (Es sei denn es ist wirklich was Schlimmes zwischen euch passiert und es besteht nur noch Hass und Feindseligkeit.)

Eine Trennung kann oft ein Weckruf sein. Konflikte wurden bislang nicht gut gelöst und die Trennung schien die einzige Möglichkeit sein diese zu lösen.

Statt nach den Chancen zu fragen, beantworte die folgenden Frage:

Warum möchtest du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen?

  • Nur, um nicht mehr alleine zu sein?
  • Oder weil du an die zweite Chance eurer Beziehung glaubst und überzeugt bist, dass die guten Seiten die negativen bei weitem überwiegen?

Im ersten Fall könnte das zu wenig sein, um wieder in eine glückliche Beziehung zu gehen. Das ist meistens nicht mehr Liebe, sondern nur Gewohnheit oder Angst vorm Alleine-Sein.

Im zweiten Fall:

Weiter geht’s zu den 22 Ex-Zurück-Tipps!

+++ Neues Video: Meine 11 besten Ex-Zurück-Tipps +++

Noch mehr Strategien, um deine:n Ex zurückzugewinnen, findest du in meinem neuen Video.

Schau’s dir am besten gleich an!

#1 Du willst deine:n Ex zurückgewinnen?
Dann halte eine Kontaktsperre ein!

Nutze die Kontaktsperre, um deine:n Ex zurückzuerobern.Es ist wichtig, dass du anfangs die Trennung respektierst. Dein:e Ex hat sich schließlich nicht ohne Grund getrennt.

Die Trennung war der Wunsch deines:r Ex, Abstand von dir zu erhalten. Gewähre ihm/ihr also diesen Wunsch.

Wenn du also deinem:r Ex ständig Nachrichten schickst oder anrufst, so respektierst du diesen Wunsch nicht.

Die Folge:

Du treibst deine:n Ex weiter weg von dir und verlierst ihn/sie durch dieses Verhalten vielleicht für immer.

Außerdem zeugt ständiges Hinterherlaufen von wenig Selbstständigkeit und Abhängigkeit. Das sind beides Eigenschaften, die wenig attraktiv sind.

Viele melden sich aus den folgenden beiden Gründen immer wieder:

  • Angst, dass einen der/die Ex einen vergisst. Da kann ich dich beruhigen: Das ist vermutlich nicht der Fall, schließlich wart ihr in einer Beziehung.
  • Du bist sehnsüchtig nach Kontakt. Versuche jedoch, diesem Drang nach Kontakt zu widerstehen.

Um dir die letzten Bedenken zu nehmen, schau dir diese Erfahrung von einer Klientin von uns an (mehr dazu im Love Board):

Und so gehst du’s an:

Aktions-Tipp: Leite eine Kontaktsperre ein. Akzeptiere, dass dein:e Ex dich momentan nicht sehen möchte.

Viele Menschen fragen auch: „Wie lange sollte ich diese Kontaktsperre einhalten?“

Das ist natürlich von Situation zu Situation verschieden. Mindestens 30 Tage sollten es aber schon sein.

Wenn du also noch keine Kontaktsperre eingeleitet hast, beginne jetzt damit!

Klicke hier und lies in unserem Kontaktsperre-Guide:

  • Wie du die Kontaktsperre richtig ankündigst und einleitest und …
  • … easy-cheesy durchhältst mit 5 Strategien.
  • Jene 3 Dinge, die du keinesfalls tun solltest während der Kontaktsperre und…
  • … wie es nach der Kontaktsperre weitergeht.

#2 Handle nach einer Strategie

Wer will schon auf den Zufall und glückliche Umstände vertrauen?

Wenn du beim Ex zurückgewinnen ohne Strategie handelst, ist das so ähnlich, wie wenn du ohne Segel und Antrieb auf dem Meer treibst und darauf hoffst, dass dich die Strömung zufällig wieder in den sicheren Hafen treibt.

Gewinne deine:n Ex mit der richtigen Strategie zurück!

Das geht in seltenen Fällen vielleicht gut, aber in den allermeisten Fällen wirst du weiterhin am Meer treiben und niemals Land sehen.

Besser ist es da:

Segel setzen und selber aus eigener Kraft zurücksegeln.

Genauso ist es mit einer guten Ex-zurück-Strategie:

Man wird meist erfolgreicher sein, weil man so Fehler vermeidet und sich durch Rückschläge nicht so leicht aus der Bahn werfen lässt.

Aktions-Tipp: Lege dir jetzt gleich einen Plan zurecht, nach dem du ab sofort handelst. Wir empfehlen folgende Schritte:

  1. Kein Kontakt zu deinem:r Ex (siehe Tipp #1).
  2. Mache, dass dein:e Ex dich wieder vermisst.
  3. Werde die heißeste Version von dir
  4. Nimm wieder Kontakt auf.
  5. Löse wieder romantische Gefühle für dich aus.
  6. Leite zum persönlichen Treffen über und ziehe so deine:n Ex wieder in dein Leben.

Du hast beim Ex zurückgewinnen nicht 10, nicht 5, sondern vielleicht nur EINE Chance, um wieder in eine Beziehung zu kommen.

Natürlich gibt’s da noch viel mehr, als ich hier behandeln kann. Wenn du also mehr Hilfe brauchst und alle unsere Strategien kennenlernen möchtest, dann schau dir unbedingt auch unseren Kurs „Ex jetzt zurückgewinnen 2.0“ an (klick!).

Dort findest du zusätzlich auch ein kostenloses Video, welches du dir anschauen kannst. Darin erkläre ich dir genau die 4 emotionalen Phasen, durch die du deine:n Ex führen musst, um wieder mit ihm/ihr zusammenzukommen.

#3 Verhalte dich richtig, wenn dein:e Ex dich kontaktiert

Während der Kontaktsperre kann es sein, dass sich dein:e Ex bei dir meldet.

Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht schreibt dir dein:e Ex, um nachzufragen, wie es dir gerade geht.

Vielleicht hat dein:e Ex auch etwas Sehnsucht nach dir.

Was also in so einem Fall tun? Antworten oder nicht antworten?

Wenn dein:e Ex dich beispielsweise fragt, wie es dir so geht, dann antworte NICHT:


Wenn du so etwas Ähnliches antwortest, dann wirst du höchstwahrscheinlich nicht deine:n Ex zurückerobern könnten. Das wirkt bedürftig und wenig attraktiv.

Aktions-Tipp: So antwortest du deinem:r Ex

Wenn du antworten möchtest, antworte mit einer kurzen Nachricht. Diese sollte die folgenden Elemente enthalten:

  • du brauchst Zeit für dich, um die Trennung zu verarbeiten
  • derzeit möchtest du keinen Kontakt
  • bitte deine:n Ex, das zu respektieren und dir diese Zeit zu geben.

Um zu vermeiden, dass dich dein:e Ex wieder kontaktiert, kannst du auch hineinschreiben, dass du dich meldest, sobald du alle Dinge für dich geklärt hast.

Klicke hier und erfahre, was es während der Kontaktsperre noch alles zu beachten gilt, um erfolgreich deine:n Ex zurückgewinnen zu können.

Zusätzlich kommt es manchmal vor, das einen der/die Ex zu ignorieren scheint. Warum das sein könnte und was du dagegen tun kannst, erfährst du in diesem Guide (inklusive Game-Plan)!

#4 Textnachrichten sind der Hit beim Ex zurückgewinnen

Eine DER Hauptfragen vieler Menschen ist, wie sie den/die Ex nach der Kontaktsperre wieder kontaktieren sollen.

Folgende 3 Möglichkeiten stehen dann zur Auswahl:

  • eine E-Mail schreiben
  • anrufen
  • eine SMS schreiben (klicke hier, um zu erfahren, wie das geht!)

Eine E-Mail ist die moderne Version eines Briefes. Sie kommt oft sehr förmlich rüber und wird in vielen Fällen als „relativ große Sache“ aufgefasst. Damit ist die E-Mail beim Ex zurückerobern wenig geeignet.

Ein Telefonanruf hat zwei gravierende Nachteile: Du musst dir immer gleich überlegen, was du sagst. Weiters ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein:e Ex abhebt oder dich zurückruft oftmals gering.

E-Mails und Telefonanrufe weisen also entscheidende Nachteile auf.

Ein SMS hingegen hat diese Nachteile nicht, sondern besitzt folgende Vorteile:

  • SMS sind die ungezwungenste Kommunikationsform: Die Wahrscheinlichkeit, dass dein:e Ex dir darauf antwortet ist viel höher als bei Telefon oder E-Mail!
  • Du kannst dir ganz genau überlegen, was du schreibst. Du kannst immer den perfekten Satz schreiben, um Schritt für Schritt wieder Gefühle bei deinem:r Ex für dich auslösen.

Aktions-Tipp: Schreibe deinem:r Ex nach der Kontaktsperre am besten eine SMS, um wieder in Kontakt zu treten.So schaffst du eine gute Basis, sodass du deine:n Ex zurückgewinnen kannst.

SMS sind sozusagen der Weg, um ungezwungen wieder in Kontakt zu treten und ihn/sie Schritt für Schritt damit wieder zurückzugewinnen.

Lies am besten besten gleich den folgenden Guide von uns, wie du SMS verwendest, damit du deine:n Ex zurückgewinnen kannst:

So kannst du mit SMS deine:n Ex zurückerobern

In unserem Buch Ex zurück mit SMS gehe ich unzählige SMS-Tipps durch. Zusätzlich zeige ich dir dort, wie du in 4 Schritten mit einfachen SMS das Herz deines:r Ex wieder erobern kannst.

(Inklusive 101 SMS-Beispiele, falls du Inspirationen brauchst, was du deinem:r Ex schreiben sollst!)

#5 Nutze diese Strategie, damit dich dein:e Ex wieder vermisst

Ein sehr wichtiger Puzzlestein beim Ex zurückgewinnen ist es, dass dein:e Ex dich wieder zu vermissen beginnt.

Dieses Vermissen kann wieder der Funke sein, der das Feuer der Liebe wieder zum Lodern bringt.

Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass 88% aller Menschen nach einer Trennung regelmäßig das Facebook-Profil des/der Ex checken.

Was bedeutet das? Richtig, dein:e Ex denkt noch immer an dich!

Und genau das kannst du nutzen, um deinem:r Ex subtil zu vermitteln, dass du doch die richtige Wahl für ihn/sie bist.

Mit folgender Strategie klappt es:

(Oder klicke hier und lies gleich die gesamte Strategie, wie dich dein:e Ex wieder wie verrückt zu vermissen beginnt!)

Aktions-Tipp: 3-Schritte-Strategie, wie dich dein:e Ex wieder vermisst.

Schritt #1: Werde die heißeste Version von dir

Wenn dein:e Ex merkt, wie cool du eigentlich bist, dann wird er/sie die Entscheidung zur Trennung nochmals überdenken.

Weiter unten in diesem Guide wirst du erfahren, dass du wieder zu einer attraktiven Persönlichkeit werden solltest, damit du deine:n Ex wieder zurückgewinnen kannst. (Und natürlich auch, wie dir das gelingt.)

Die Frage ist nun: Wie bekommt dein:e Ex diese Veränderung mit?

Richtig, mit Schritt #2…

Schritt #2: Nutze Social Media

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, so sagt man. Post also Bilder auf Facebook.

Und natürlich nicht irgendwelche Bilder, sondern die richtigen Bilder. Erstelle ein einzigartiges Profilbild und poste Bilder, die dich als die beste Version von dir zeigen.

Wie du das GANZ GENAU angehst, zeigen wir dir in unserer Social-Media-Strategie (klick!).

Dort erfährst du alles, was es zum Thema Ex zurückgewinnen & Social Media zu beachten gibt und wie du Social Media nutzt, um deinem:r Ex wieder näherzukommen!

Schritt #3: Schreibe deinem:r Ex die richten SMS (nach der Kontaktsperre)

Während der Kontaktsperre sind die Schritte #1 und #2 das Mittel der Wahl.

Doch auch nach der Kontaktsperre kannst du das Vermissen weiter in deinem:r Ex triggern.

Wie?

Schreibe die richtigen SMS an deine:n Ex.

Menschen erinnern sich an gute Zeiten besser als an gute.

Suche dir also ein schönes gemeinsames Erlebnis in eurer vergangenen Beziehung und schreibe deinem:r Ex eine SMS mit folgender Struktur:

Wenn du es damit schaffst, dass sich dein:e Ex an die schönen Zeiten in deiner Beziehung erinnert, dann löst du in ihm/ihr folgende Gefühle aus:

„Hmm… damals war es schon sehr schön. Irgendwie vermisse ich ihn/sie…“

Bingo !

Apropos:

Mehr zum Thema Ex zurückbekommen mit SMS  findest du in diesem Guide von uns:

#6 Möchtest du wissen, ob dich dein:e Ex zurück will? Dann deute die Signale richtig!

Dein:e Ex sendet dir permanent Signale.

Ständig!

Meist sind diese unterbewusst, also dein:e Ex sendet sie nicht absichtlich.

Wenn du diese Signale jedoch richtig deuten kannst, dann steigerst du deine Chancen auf ein erfolgreiches Ex zurückgewinnen erheblich!

Denn sobald du weißt, was im Kopf von deinem:r Ex vorgeht, kannst du deine nächsten Schritte ausgetüftelt planen und deine Strategie dementsprechend anpassen.

Nämlich zum Beispiel den Kontakt etwas zu intensivieren, um wieder romantische Gefühle zwischen euch auszulösen.


Ich hatte vorhin schon geschrieben, dass du dich richtig verhalten solltest, wenn dein:e Ex dich kontaktiert.

Jedoch kannst du aus so einer Aktion auch viel herauslesen, wie du weiter vorgehen solltest.

Aktions-Tipp: So deutest du die Signale von deinem:r Ex richtig

Grundsätzlich kommt es auf diese 3 Faktoren an:

  • Kontakt-Art: Wie kontaktiert dich dein:e Ex (E-Mail, Whatsapp, Telefon, …)?
  • Grund des Kontaktes: Aus welchem Anlass heraus meldet sich dein:e Ex?
  • Frequenz: Wie oft meldet sich dein:e Ex?

Einen Überblick über die Kontakt-Arten und was sie bedeuten können, findest du auf folgender Grafik:

Mehr dazu und wie du die Informationen richtig nutzt, wenn…

  • dir dein:e Ex E-Mails schreibt
  • dein:e Ex dir SMS oder WhatsApp-Nachrichten
  • oder dein:e Ex dich anruft,

findest du in diesem Guide von uns:

#7 Löse positive Emotionen aus, damit du deine:n Ex zurückgewinnen kannst

Stell dir folgendes vor: Du wachst morgens auf und hast eine SMS von der Bank am Display.

Dort steht: Du hast 1 Million Euro gewonnen, das Geld ist schon auf deinem Konto.

Du würdest gleichermaßen überrascht und glücklich sein, du würdest auch interessiert sein, warum du denn gewonnen hast.

Genau diese Wirkung sollten deine Nachrichten auf deine:n Ex haben.

Damit das gut klappt, müssen deine Nachrichten positive Emotionen in deinem:r Ex auslösen.

Wie gelingt dir das nun?

Dazu kannst du den großen Vorteil ausnutzen, dass du deine:n Ex bereits kennst.

Aktions-Tipp: Frage dich also:

  • Was tut dein:e Ex gerne?
  • Was gefällt deinem:r Ex?
  • Was waren schöne gemeinsame Momente in eurer vergangenen Beziehung?

Wenn du mit deinem:r Ex wieder in Kontakt bist (nach der Kontaktsperre), dann versuche, dass sich eure Gespräche um solche Themen drehen.

Wenn du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung möchtest, wie du mit SMS wieder Gefühle bei deinem:r Ex auslösen kannst, dann schau dir  diesen Guide von uns an:

Ist dein:e Ex gerade in jemand anderes verliebt oder schon in einer neuen Beziehung?

Dann klicke unten auf das Bild und schau dir gleich unseren Guide „Hilfe, mein:e Ex hat eine:n Neue:n. So gewinnst du deine:n Ex trotzdem zurück! (+ Game-Plan)“ an:

#8 Versuche nicht, deine:n Ex zu überzeugen, dass die Trennung ein Fehler war

Nach einer Trennung ist man oft versucht, den/die Ex anzubetteln, einen doch wieder zurückzunehmen. Die Devise ist: Alles, nur nicht getrennt sein!

Betteln ist kein Zeichen von einer starken Persönlichkeit und wirkt äußerst unattraktiv auf den/die Ex. Und es zeigt, dass du mit der Trennung nicht klarkommst.

Denkst du, dass dein:e Ex dich zurücknehmen würde, wenn er/sie merkt, dass du mit der Situation völlig überfordert bist? Eher nicht.

Es hilft auch nichts, den/die Ex zu überzeugen versuchen, warum du doch der/die beste Partner:in bist oder eure Beziehung doch noch eine Chance verdient hat.

Doch warum funktioniert das nicht?

Du sprichst in solchen Fällen rein die linke, also die „rationale“ Seite des Gehirns von deinem:r Ex an.

Wenn es um Beziehungen oder Liebe geht, entscheiden wir jedoch bevorzugt mit der rechten, oder „emotionalen“ Gehirnhälfte.

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen willst, dann musst du die rechte Gehirnhälfte ansprechen. Damit das geht, musst du zunächst einen emotional neutralen Zustand im Kopf deines:r Ex erzeugen.

Bevor du also herumstrauchelst und einen ernsten Fehler nach dem anderen machst, wechsle doch lieber gleich auf die Erfolgsspur.

Wir haben dafür ein erfolgreiches System geschaffen: Ex jetzt zurückgewinnen 2.0. Dort zeige ich dir detailliert und Schritt für Schritt, wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

Klicke hier und schau dir „Ex jetzt zurückgewinnen 2.0“ gleich an. Zusätzlich hab ich dort auch eine kostenlose Video-Präsentation für dich vorbereitet!

Aktions-Tipp: Wenn du deine:n Ex angebettelt hast, dann mache das

#9 Liebeskummer macht unsexy

Stell dir vor, du würdest bald wieder mit deinem Ex zusammenkommen.

Es geht euch wieder gemeinsam gut, und ganz nebenbei meinst du: „Zum Glück sind wir wieder zusammen. Denn ohne dich hätte ich nicht leben können, der Liebeskummer wäre zu groß! Ich könnte dich nie überwinden, so tief bist du in meinem Herzen.“

Wenn du diese Aussage ernst meinst, dann kann sich deine Ex dadurch sehr schnell eingeengt, überfordert und abhängig fühlen.

Warum? Weil du ihm/ihr somit die Verantwortung für dein Lebensglück übergibst!

Gar keine gute Idee. Um dies absolut zu vermeiden, blicke dem Liebeskummer hier und jetzt ins Auge und überwinde ihn!

Dadurch zeigst du deiner:m Ex, dass du ein selbstständiger, starker Mensch bist und ihn/sie nicht brauchst, sondern WILLST!

Das ist richtig sexy.

Deine:n Ex zurückerobern soll eine Möglichkeit, aber keine Bedingung für dein Lebensglück sein.

Aktions-Tipp: Zu diesem Thema haben wir schon ausführlich auf unserem Blog geschrieben. Wie du deinen Liebeskummer überwinden kannst, findest du in unserem kompletten Guide:

Wenn du deine Trennung richtig verarbeiten möchtest, dann schau hier rein:

#10 Vermeide überhastete Bauchentscheidungen beim Ex zurückgewinnen

Das eigene Gefühl ist beim Ex zurückgewinnen selten ein guter Ratgeber. Eine Trennung ist eine sehr emotionale Zeit. Und wenn man sehr emotional ist, dann trifft man selten gut durchdachte Entscheidungen.

Erinnere dich an eine Situation, wo du total ärgerlich warst und jemandem Dinge gesagt hast, die du nicht so gemeint hast.

Hättest du diese Dinge immer und unter allen Umständen gesagt? Vermutlich nicht.

Wenn du den Ex zurückgewinnen möchtest, bist du emotional in einer ähnlichen Situation. Hüte dich also vor Bauchentscheidungen und vertraue auf eine gute Strategie (siehe Tipp #2).

Beispielsweise würden dich deine Emotionen anschreien: „Melde dich bei ihm/ihr und zeige, dass du ihn vermisst!“ In Wirklichkeit zerstörst du mit diesem Verhalten mehr, als dass es dich wieder mit deinem:r Ex zusammenbringt.

Aktions-Tipp: Halte dich an den zurechtgelegten Plan und überlege Änderungen von diesem immer BEVOR du deinen Plan änderst. Wenn du dir nicht sicher bist, schlafe im Zweifelsfall darüber.

Die wenigsten Dinge müssen sofort erledigt werden, z.B. wenn der Ex sich heute bei dir meldet und du nicht weißt, was du darauf antworten solltest. In dem Fall ist es nicht so tragisch, wenn du am nächsten Tag erst zurückschreibst.

Schließlich seid ihr jetzt getrennt, da muss man nicht mehr permanent verfügbar sein.

#11 Hebe dir Liebesgeständnisse für die neue Beziehung auf

Vielleicht hast du solche Gedanken: „Wenn ich meinem:r Ex nur sage, wie sehr ich ihn/sie liebe, dann kommen wir sicher wieder zusammen!“

Hast du in der Beziehung deinem:r Ex die Liebe gestanden bzw. was hast du getan, um ihm/ihr deine Liebe zu zeigen?

Die Liebe gestehen und v.a. auch so handeln solltest du in der Beziehung. Wenn diese mal vorbei ist, dann werden Liebesbekundungen nur sehr selten erfolgreich sein. Sorry.

Aktions-Tipp: Warte mit Liebesgeständnissen, bis du wieder deinen Ex zurück hast und mit ihm/ihr wieder in einer glücklichen Beziehung bist.

Achtung:

Liebe = Wort + Tat

Belasse es also nicht bei einem flüchtigen „Ich liebe dich“ bleiben, sondern zeige deine Liebe und Zuneigung zu deinem:r Partner:in auch durch Taten. Mehr dazu in unserem Artikel „16 wirkungsvolle Beziehungstipps“.

#12 Erzeuge kein Mitleid beim Ex

Derartige Verhaltensweisen entstehen oft aus der Angst heraus: „Ohne den Ex kann ich nicht glücklich sein.“

Möchtest du wirklich, dass dein:e Ex nur aus Mitleid mit dir zusammen ist, aber keine Liebe empfindet?

Stell dir vor, es würde funktionieren, dass dein:e Ex aus Mitleid wieder zu dir zurückkommt. Das wäre kein stabiles Fundament für eine glückliche Beziehung.

Aktions-Tipp: Schicke keine traurigen SMS oder Nachrichten mit tränenreichen Smileys. Ruf den/die Ex auch nicht an, um ihm/ihr die Ohren vollzuheulen. Besinne dich stattdessen auf deine Stärken und das, was du gut kannst.

Wenn es dir schlecht geht und du Trennungsschmerz oder Liebeskummer verspürst, schau dir doch diesen Blogartikel an. Dort erfährst du, wie du mit 13 hocheffektiven Strategien deinen Liebeskummer überwinden kannst.

#13 Mach den Ex nicht eifersüchtig

Oft ist nach einer Trennung Schmerz, Wut und Trauer allgegenwärtig. Vielleicht hat dich dein:e Ex so richtig verletzt durch die Trennung und dein Herz blutet.

Eine „Wie du mir, so ich dir“-Haltung ist da ganz fehl am Platz. Wenn du dir also Seelenfrieden davon erhoffst, den Ex eifersüchtig zu machen mit Bildern von dir und deinen neuen Liebschaften, wirst du dich damit schnell ins Abseits schießen

Das ist ein kindisches Verhalten und wird dir langfristig höchstwahrscheinlich nicht helfen, dass du deine:n Ex zurückgewinnen kannst.

Beachte:

Auch wenn ihr wieder zusammenkommt, kann diese Eifersuchts-Sache immer ein Konfliktpunkt bleiben und unterschwellig schwelen. Schlimmstenfalls steht deswegen dann eine Trennung ins Haus.

Aktions-Tipp: Auch wenn es dir kurzfristig Besserung verspricht: Nimm Abstand davon, deine:n Ex eifersüchtig zu machen!

Eifersucht zerstört viel mehr, als sie nützt.

#14 Freunde bleiben und Ex zurückgewinnen
passen nicht zusammen!

Hast du auch schon den folgenden Gedanken gedacht? „Bleiben wir am besten Freunde, weil vielleicht entwickelt sich dann daraus wieder etwas.“

Die gut gemeinte Idee mit dem „Freunde bleiben“ ist leider in der Regel nicht vom gewünschten Erfolg gekrönt. Schließlich willst du mit deinem:r Ex wieder eine Liebesbeziehung führen.

Es ist schwer aus der Freundschaftszone auszubrechen und wieder in die Beziehungszone zu wechseln.

Außerdem:

Eine gute Freundschaft funktioniert nur dann, wenn beide das Gleiche wollen. Wenn einer insgeheim immer auf mehr hofft, entsteht ein Ungleichgewicht, das schließlich wieder zu Konflikt führen kann.

Nur dass dann vermutlich die Gräben noch tiefer sein werden und das Zusammenkommen wohl endgültig unmöglich geworden ist.

Aktions-Tipp: Biete deinem:r Ex nicht die Freundschaft an, zumindest nicht, solange du ihn/sie zurückgewinnen möchtest.

Wenn dein:e Ex von sich aus vorschlägt, dass ihr Freunde bleiben solltet, so lehne dieses Angebot höflich ab.

Sorge außerdem für ausreichend Distanz (einerseits Kontaktsperre, siehe Tipp #1), aber auch natürlich seelisch.

Packe z.B. alle Erinnerungen an den Ex vorläufig in eine Kiste. Wenn du immer der vergangenen Beziehung nachtrauerst, wirst du für eine neue mit dem/der Ex nicht bereit sein.

#15 Schuldzuweisungen und Vorwürfe treiben den/die Ex weg von dir!

Eine Trennung tut weh und schmerzt oft ungemein. Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann vermeide unbedingt Schuldzuweisungen und Vorwürfe.

Kennst du die Gottman-Konstante? Diese besagt, dass in harmonischen Beziehungen das Verhältnis von positiven zu negativen Verhaltensweisen 5:1 sein soll.

Schuldzuweisungen und Vorwürfe zählen auch zu negativen Verhaltensweisen. Beim Ex zurückgewinnen bekommst du nicht unendlich viele Chancen für positives Verhalten, also vermeide so gut es geht negative Verhaltensweisen!

Das Ziel muss sein, dass der/die Ex Kontakt zu dir wieder schön und positiv empfindet. Wenn du das nicht schaffst (und mit Schuldzuweisungen geht das sicher nicht), dann stehen die Chancen nicht gut, dass du deine:n Ex zurückerobern kannst.

Aktions-Tipp: Begegne deinem:r Ex mit Respekt und freundlich. Stell dir vor, er/sie wäre ein flüchtiger Bekannter. Sage und tue nichts, was du nicht auch bei einem flüchtigen Bekannten sagen oder tun würdest.

#16 Mach dich nicht zum Fußabtreter des/der Ex

Dein:e Ex hat die Trennung ausgesprochen und du willst ihn/sie zurück. Das bringt dich momentan in eine Situation der Abhängigkeit.

Viele sagen dann: „Egal was er/sie tut: Ich liebe ihn/sie immer und werde warten.“

Ein solches abhängiges und unselbstständiges Verhalten wirkt unattraktiv und wird deine:n Ex in den seltensten Fällen wieder zu dir zurückbringen.

Und selbst wenn ihr wieder zusammenkommt: Du bist dann in einem Abhängigkeitsverhältnis, welches dir langfristig nicht guttut.

Und auch dein:e Ex wird den Respekt dir gegenüber verlieren, wenn du alles mit dir machen lässt.

Aktions-Tipp: Die Trennung ist passiert. Verhalte dich auch so. Also vorläufig kein Kontakt mehr zum/zur Ex!

#17 Halte deine oder gemeinsame Freunde
aus der Trennung heraus

Beschwere dich bei deinen Freunden nicht über den/die Ex. Beklage dich nicht, wie blöd er/sie zu dir war während der Trennung und wie sehr er/sie dich verletzt hat.

Und hüte dich davor, den Ex bei deinen Freunden anzuschwärzen. Auch wenn dein:e Ex diese Freunde von dir nicht kennt, sowas bringt dir nichts für das Unterfangen „Ex zurückgewinnen“.

In vielen Fällen ist auch die Versuchung groß, gemeinsame Freunde einzuspannen, um „mit ihm/ihr nochmals über die Trennung zu reden“ oder dein:e Ex „zur Vernunft zu bringen“.

So ein Verhalten zeugt nicht von Selbstständigkeit und ist wenig attraktiv für deine:n Ex.

Aktions-Tipp: Rede mit deinen Freunden stattdessen darüber wie es dir geht. In schweren Zeiten, wo du traurig und niedergeschlagen bist, sind Freunde ein Quell von Kraft und Energie!

#18 Mach dem Ex keine Geschenke

Vielleicht denkst du dir: „Da gab es dieses eine Dinge, was meine:e Ex schon immer gewollt hat. Wenn ich ihm/ihr das schenke, kommt er/sie zu mir zurück.“

Oder auch: „Wenn ich meinem:r Ex nur ein paar Geschenke machen, dann wird er/sie sich besinnen und wieder eine Beziehung wollen.“

Das sind zwar gut gemeinte Ideen, bringt dich aber in den seltensten Fällen deinem Ziel näher. Derartige Gesten sollten nicht der Grund für das Zusammenkommen sein.

Aktions-Tipp: Heb dir diese Geschenke für die Zeit auf, wenn ihr wieder zusammen seid und drücke deine Zuneigung dann mit diesen Geschenken aus.

#19 Gedulde dich beim Ex zurückgewinnen

Den/die Ex zurückzuerobern geht nicht über Nacht, sondern braucht Zeit.

Nach einer Trennung ist das gegenseitige Vertrauen angeknackst. Dieses Vertrauen muss erst wiederhergestellt werden.

Den/die Ex zurückzugewinnen ist ein Prozess, welcher Schritt für Schritt gegangen werden muss.

Aktions-Tipp: Führe ein Fortschrittstagebuch, wo du einträgst, welche Schritte du konkret gesetzt hast und wie weit sie dich deinem:r Ex wieder nähergebracht haben. So behältst du den Überblick und lässt dich durch Rückschläge nicht so leicht aus der Fassung bringen.

#20 Sei aktiv und gib die Hoffnung nicht auf

Das Ex zurückgewinnen ist kein Selbstläufer. Du musst etwas dafür tun und Zeit investieren. Einzig diese Tipps zu lesen und dann zu glauben, dass sei schon ausreichend, wird den/die Ex in den seltensten Fällen wieder zurückbringen.

Leider beherzigen das viele nicht und sind anschließend enttäuscht, weil das Ex zurückgewinnen nicht funktioniert hat.

Gib auch deine Hoffnung nicht auf. Auch wenn es anfangs schwer ist und aussichtslos erscheint:

Die Chancen stehen oft sehr gut, wie du eingangs schon gelesen hast!

Aktions-Tipp: Nur wenn du deine Hoffnung nicht aufgibst und aktiv Handlungen setzt, maximierst du den Erfolg, deine:n Ex bald wieder in deinen Händen halten zu können!

#21 Lass dich nicht gehen!

Eine Trennung vernebelt oft die eigenen Gedanken und hüllt alles in ein bedeutungsloses Grau ein. Alles erscheint sinnlos und man versinkt in Trauer und Schmerz.

In solchen Situationen vernachlässigt man sich oft selbst und achtet nicht mehr auf sich selbst.

Wenn du in so einem Strudel gefangen bist, tust du dir und deiner Attraktivität nichts Gutes. Investiere in dich selbst und schau auf dich, damit du dich deinem Ex gestärkt und voller Energie präsentieren kannst!

Aktions-Tipp: Mache regelmäßig Sport und sorge für ausreichend Bewegung. Ob Outdoor oder Indoor: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und keine Ausreden mehr, dass für einen nichts dabei ist.

Zusätzliche Bewegung kann man auch in den Alltag integrieren:

Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährst, steige einfach immer ein paar Stationen früher aus und gehe die restlichen zu Fuß. Wenn du mit dem Auto fährst, parke an jenem Punkt, welcher am weitesten von deinem Büro entfernt ist.

#22 Werde die beste und heißeste Version von dir

Damit du deine:n Ex zurückgewinnen kannst, musst du ändern, wie dein:e Ex dich wahrnimmt.

Denke aus der Perspektive deines:r Ex:

  1. Würdest du mit einem Menschen zusammen sein wollen, der deprimiert ist und die ganze Zeit weinend zuhause sitzt?
  2. Oder würdest du mit einem Menschen zusammen sein wollen, der zufrieden ist und voller Lebensfreude sprüht?

Es ist relativ klar, dass Menschen, die zufrieden und voller Lebensfreude sind, viel attraktiver und anziehender wirken.

Wenn du wieder zu solch positiv strahlenden Menschen gehörst, dann denkt sich dein:e Ex:

„Wow… Er/sie hat sich arg verändert. Ich frage mich, ob die Trennung wirklich eine so gute Idee war…“

Nun, wie gelingt dir das?

Ganz einfach: Du musst die beste Version von dir werden!

Das ist natürlich ein sehr großes Thema. Das gibt dir aber mal einen guten Startpunkt:

Aktions-Tipp: Gehe deine Lebensbereiche durch. Wo denkst du, dass etwas mehr Aufmerksamkeit nötig wäre?Was wolltest du immer schon mal machen? Jetzt ist der Zeitpunkt dafür!

Vielleicht ein paar Kilo abspecken? Oder endlich einen Sprach-Kurs machen? Oder vielleicht einen Kurz-Trip nach Paris?

Übrigens:

In unserem bewährten Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 2.0“ unterstützt dich unser exklusives New Self Coaching ganz easy dabei, wieder die heißeste Version von dir zu werden.

Wenn du also gleich alles wissen und sofort loslegen möchtest, dann klicke hier und sichere dir jetzt den Zugang. Alles, was du wissen musst, ist nur wenige Minuten entfernt!

Jetzt bist du dran

Die wichtigsten Kernpunkte nochmals zusammengefasst:

  • Halte eine Kontaktsperre ein.
  • Lege dir eine Strategie zurecht.
  • Vermeide betteln, Mitleid erregen, nachspionieren oder Schuldzuweisungen.
  • Arbeite an dir und mache dich zur besten Version von dir.
  • Löse wieder positive Emotionen in deinem:r Ex aus.
  • Und natürlich: Befolge auch die restlichen Tipps aus der obigen Liste !

Bist du bereit einige oder alle dieser 22 Ex-Zurück-Tipps anzuwenden? Hinterlasse uns doch auch einen Kommentar und schreibe, welchen Tipp du gleich jetzt anwenden wirst.

Viel Erfolg beim Ex zurückgewinnen und alles Liebe,

Stephan

500 Kommentare
  1. Nadine sagte:

    Ihr Lieben,

    Wir waren knapp 3 Jahre zusammen, das letzte Jahr lief nicht mehr toll, haben uns gegenseitig betrogen und im Februar dann letztendlich getrennt. Seit Februar hatten wir aber noch immer fast täglich Kontakt, uns alle 2 Wochen getroffen und dann auch geküsst und alles. Ich hatte immer das Gefühl da ist noch Liebe zwischen uns und wir nähern uns langsam an. Nun hat sie vor 3 Wochen eine andere kennengelernt und seitdem sagt sie sie hat es sich wohl gewünscht, dass wir eine 2. Chance bekommen aber konnte sich selbst nicht davon überzeugen. Sind nun auf Abstand zueinander. Die Liebe zu mir ist doch nun nicht sofort weg? Ich weiß selbst das Neue ist spannender, aber vielleicht merkt sie in ein paar Wochen, dass ich ihr doch wieder fehle? Wie verhalte ich mich am besten? Auf Abstand gehen, so dass sie mich wieder vermissen lernt? Die letzten 9 Monate hatte sie mich ja immer noch in ihrem Leben.

    LG
    Nadine

    Antworten
  2. Kev sagte:

    Hallo,
    Vor 3 Wochen hat sich meine Freundin von mir getrennt. Sie hat mir gesagt, dass die mich liebt, aber zur Zeit einfach keine Beziehung führen KANN. Ihr Leben verlief zur Zeit ziemlich stressig, Umzug usw. Ich habe sofort nach dem sie Schluss gemacht hat, die KS eingesetzt, bzw. Mich einfach nicht mehr gemeldet. Sie hat mich bei Whattsapp blockiert und bei Facebook entfremdet, aber NICHT blockiert, d.h. sie hat sich die Option freigehalten, dass ich sie über den Messenger noch anschreiben könnte.
    Gibt es noch eine Chance für uns?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Kev,
      eine Chance gibt es immer im Leben: Es kommt dann eben auch sehr darauf an, ob man sie rechzeitig erkennt und die Sinne dafür gut geschärft hat.
      Versuch dich also ein deine Ex hineinzuversetzen und zu verstehen, was sie braucht und in welchem Tempo.
      Oben im Menü findest du auch den Ex-Zurück-Test, der dir genauere Chancen sagen kann! 🙂
      Viel Spaß im Test also,
      Lena

      Antworten
  3. Sarah sagte:

    Hallo,
    mein Freund hat mich vor knapp 1 Monat nach 2,5 Jahren verlassen, obwohl er mich angeblich noch liebt. Ihm sei Beziehung zu viel geworden, es störe ihn, wie er sich in einer Beziehung verhält, dass er sich in seinen Entscheidungen unterbewusst beeinflusst fühlt. Außerdem hat ihm der Alltag nicht mehr gefallen, wir hingen zu viel aufeinander und haben ihm zu viel über alltägliches diskutiert. Leider hat er darüber vorher nicht gesprochen. Wir waren bis einem Monat vor der Trennung noch gemeinsam im Urlaub und haben danach schon über den nächsten gesprochen. Ich wusste bis zur Trennung nicht, was in ihm vorgeht. Anfangs nach der Trennung meldete er sich oft noch, sagte, er sei traurig, aber seine Entscheidung steht fest. Ich ging dann in die unangekündigte Kontaktsperre, am 11 Tag hatten wir dann aber leider wieder Kontakt. Er sagte mir, es ginge ihm jetzt besser, auch wenn die Trennung ihm noch in den Knochen steckt. Er bekommt jetzt so vieles hin und es tut ihm gut Freunde zu haben, die viel mit ihm unternehmen. Er bereue die Trennung daher nicht. Gibt es noch eine Chance für mich ihn zurückzugewinnen? Er ist leider einfach mein Traummann…

    LG, Sarah

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Sarah,
      ohje, das tut mir sehr leid zu hören.
      Du hast eine Überraschungs-Trennung hinter dir, dein Ex hat dir leider erst gesagt was in ihm vorging, als es schon zu spät war.
      Ich würde dir empfehlen, ganz tief in dich hinein zu hören: Was macht das alles mit dir? Denkst du, dass es beim nächsten mal anders kommen könnte, also dass dein Ex und und mehr über die Beziehung sprechen könnt? Was müsste dazu geschehen?
      Denn wenn dieses Muster keine Lösung findet, dann würde die Trennung wohl wieder geschehen, und das kann keiner von euch beiden gebrauchen.
      Ich denke diese Reflexionen hierzu sind ein guter Ansatzpunkt für die restliche Zeit der Kontaktsperre.
      Viel Fülle in deinen Reflexionen wünsche ich!
      Lena

      Antworten
  4. Dennis sagte:

    Hey Ihr beiden, ich erstellt wirklich sehr guten Content!

    Ich schaue mir derzeit all eure bisherigen Videos an und würde am liebsten persönlich mit euch in Kontakt treten, ich brauche nämlich genau von solch Personen wie euch guten Rat..

    Ich hoffe Ihr könnt mir ein hilfreiches Kommentar hinterlassen.
    (Ich versuche mich kurz zu halten..)

    Ich (24 Jahre) und meine Freundin (23 Jahre) sind seit nun fast 7 Jahren ein Paar gewesen.

    Wir lernten uns damals in der Schule kennen, es war wie in einem gutem Liebesfilm, ich kämpfte jeden Tag um Sie und kam in der Abschlussfeiernacht mit Ihr offiziel zusammen, schlich mich Nachts aus dem Haus um die Nacht bei Ihr zu verbringen und solch Dinge.

    Die ersten 2-3 Jahre verliefen perfekt, der Himmel auf Erden eben, irgendwann nahm sie die Pille als Verhütungsmittel, leider hatte dies die bei Ihr die Nebenwirkungen Libidoverlust sowie Stimmungsschwankungen ausgelöst.

    Da man mit Ihr leider nur sehr schwer über die „Beziehung“ oder allgemein „Probleme“ Sprechen kann, da sie immer abblockt, kam es leider dazu das ich Fremdging.

    Diese Person (Alexandra) mit der ich Fremdging, war und ist allerdings sprichwörtlich besessen von mir! Sprich Sie stalkte mich, versuchte über Verwandte von mir an mich ran zu kommen etc.

    Es kam mehrmals zum Sex, bis ich die „Affäre“ aprubt beendete, Alexandra gefiehl das überhaupt nicht, sodass Sie Chatverläufe im Bekanntenkreis umher zeigte, meine Freundin persönlich ansprach und mir sogar eine Schwangerschaft anhing, die allerdings frei erfunden war.

    Ich stritt alles Erfolgreich ab, und führte die Beziehung mit einem sehr schlechtem Gewissen weiter..

    Trotz „Knacks“ in der Beziehung, ging es wieder Bergauf, meine Freundin versuchte andere Pillen um dem Problem Libidoverlust und Stimmungsschwankungen entgegen zu wirken, zu dieser Zeit erkundigte ich mich über Hormonfreie Verhütungsmittel, sie blockte allerdings beim Versuch Sie zu involvieren immer ab..

    Im Laufe der Zeit, kam es leider dazu das ich unter starkem Alkoholeinfluss und kurzzeitigem Kontakt nochmals mit Alexandra im Bett landete..

    Am nächsten Tag flog auf, dass ich der erste Seitensprung trotz meiner Lüge wahr ist, und eben dieses zweite mal passiert war.

    Meine Freundin wollte den sofortigen Schlussstrich ziehen, ich schaffte es allerdings Sie zu einer Beziehungspause zu überreden.
    Nach ca. 3 Wochen waren wir wieder ein Paar, und auch wenn es schwer war wurde es besser und besser zwischen uns.
    Sie ließ sich sogar die „Kupferspirale“ Implantieren
    (Hormonfreie Verhütung)
    Währenddessen zog Alexandra Gottseidank weg..

    Leider kehrte die Routine und der Alltag in die Beziehung ein, dass hat überwiegend den Grund, dass Sie seit ich Sie kenne im Elternhaus wohnt und ich seit dem 19. Lebensjahr schon meine eigene Wohnung besitze..

    In diesen ganzen 5 Jahren in denen ich meine Wohnung besitze, schlief Sie nur 2 mal bei mir..
    (Sie ist eher lustlos, laut eigener Aussage schläft Sie lieber Zuhause..) den Rest der 7 Jahre Beziehung schlief ich überwiegend bei Ihr, wir sahen uns also so gut wie jeden Tag.

    Für mich fühlte es sich irgendwann an als wären wir Bruder und Schwester..
    Sie kommt einfach nicht aus Ihrem Elternhaus heraus, auch wenn das mein Wunsch wäre um eine vernünftige Beziehung führen oder eben aufbauen zu können..
    Sie wird bekocht, kriegt die Wäsche gewaschen, bei mir sieht es nunmal nicht so aus.

    Der Sex wurde deutlich weniger sodass ich es garnicht mehr versucht habe, selbst der Kuss auf die Stirn wenn einer morgens zur Arbeit muss blieb auf einmal weg.. Mal ganz abgesehen von dem „Miteinander sprechen“

    Das Sie sich kürzlich einen kleinen Traum erfüllt hatte, und sich einen Hund angeschafft hat, der logischerweise seitdem die Nr.1 ist, machte das Verhältniss zwischen uns nicht wirklich besser..

    Nun kam es dazu das Alexandra wieder in Ihre Wohnung hier um die Ecke zog, und vor dem Umzug schon via. Social Media den Kontakt zu mir suchte.
    Als ich dies bemerkte, war ich am extrem am grübeln ob ich den Kontaktversuch entgegennehme.

    Leider nahm ich den Kontakt an, und schrieb nur wenige Sätze mit ihr „Ach, du lebst noch“ und so weiter. Nichts bedeutendes, ich habe es schwarz auf weiß, ich schrieb Ihr sogar das ich von Kontakt mit Ihr nichts halte nach der Sache die damals passiert ist..
    Das war es auch schon.

    Womit ich nicht gerechnet habe ist, das meine Freundin wenige tage darauf bemerkte das ich über Social Media mit Alexandra verbunden bin. Als meine Freundin dies merkte machte Sie endgültig Schluss.
    (Dazu muss ich sagen, das ich nie wieder Fremdgegangen bin, also darauß gelernt habe, und Ihre Entscheidung auch absolut nachvollziehen kann)

    Den ersten Tag der Trennung verkraftete ich komischerweise ganz gut (Nun knapp 1 1/2 Wochen her= allerdings wurde es nun von Tag zu Tag schlimmer.

    Wie ich mich nun fühle muss ich wohl nicht weiter erläutern, mein Job, meine Lebensqualität sowie meine sozialen Kontakte und mein gesamtes derzeitiges Leben leiden extrem darunter.

    Ich habe 2 Tage den Kontakt zu Ihr vermieden, und bin aus Verzweiflung im Netz auf euch beide gestoßen.

    Seitdem beschäftige ich mich damit und habe „Versucht“ eine Kontaktsperre einzuleiten, am 3.Tag der Trennung hielt ich es nicht aus, und schrieb Ihr via WhatsApp..

    Ein Fehler, denn Sie gibt deutlich zu erkennen, das Ihr Vertrauen zu mir komplett weg ist, und Sie mir auch nicht mehr Vertrauen kann. Egal mit was für Vorschlägen ich kam (Selbst eine Beziehungsberatung) weißt Sie ab.

    Sie bietet mir lediglich eine Freundschaft an, da ich Ihr nach all den Jahren sehr wichtig geworden bin, allerdings will Sie vorerst keinen Kontakt, damit wir beide laut Ihr „Mit der Situation klarkommen“

    Sie gibt wirklich sehr deutlich zu verstehen, das es einfach nichts mehr werden kann mit der Beziehung, Sie ist sich zu 100% sicher, und hat keine Kraft mehr das ganze weiter zu führen, und kann kein Vertrauen mehr aufbauen.

    Da ich Ihren Eltern bzw. Ihrem Vater sehr nahe stehe, kam dieser persönlich vorbei und wir sprachen miteinander..
    Obwohl ich dies nicht wollte, erzählte er meiner nun Ex-Freundin wie leid ich Ihm tue, und wie dreckig es mir gehen würde.

    Bis dahin sagte sie Ihren Eltern ausdrücklich, Sie wolle keinen Kontakt mit mir und will auch nicht mit mir Reden..
    Nachdem Ihr Vater Ihr aber mitgeteillt hatte, dass es nach so einer langen Beziehung wohl das mindeste wäre miteinander zu reden, bot Sie mir ein Treffen an um miteinander zu sprechen.

    Aufgrund der diversen „Strategien“ lehnte ich dieses allerdings ab..

    Sie verblieb mit den Worten sich auf jeden fall zu melden, Sie brauche aber erstmal Zeit und würde bei Ihrer Entscheidung das es nichts mehr zwischen uns wird bleiben..

    Ich wollte meine Kontaktsperre also nun fortführen, allerdings meldete Sie sich gleich am nächsten Morgen mit einer Nachricht, dass ich es mir nicht vorstellen könne, aber es besser wäre wenn wir keine Beziehung mehr führen würden. Es wäre zuviel passiert und würde niemals mehr so sein wie es war. Das Sie eben Zeit braucht, und wir Freunde bleiben da ich Ihr wichtig bin.. Und es besser wäre mit gewissen Dingen abzuschließen.

    An dieser Stelle sei gesagt, dass Sie derzeit noch Gefühle für mich hat.
    Sie diese aber anscheinend schnellstmöglich loswerden will..

    Nun die Frage an euch zwei, bringt es noch was an der Beziehung fest zu halten, bzw. Diese versuchen zu retten durch Zb. Eure Strategie?

    Ich möchte eine ehrliche Antwort, schließlich bin ich bereit hart an der Beziehung zu arbeiten, und alll meine Energie zu investieren..
    Ich habe die Beziehung selbst als selbstverständlich gesehen, leider bemerke ich dies erst jetzt..
    Ich weiß das mein Verhalten in diversen Bezügen unter aller Sau war, und will dafür auch keine Vorwürfe ernten..

    Ich will wie gesagt die Kontaktsperre nun erfolgreich fortsetzen, in ca. 3 Wochen hat Sie Geburtstag, ich hatte einen 4-Seitigen Brief geschrieben und wollte diesen Ihr an die Frontscheibe Ihres Fahrzeugs klemmen, damit Sie diesen vorfindent bevor Sie am Tag Ihres Geburtstages zur Arbeit fährt.

    Durch sämtliche Informationen aus dem Netz, neige ich aber eher dazu, es bei einem Brief bzw. Blatt zu belassen, auf dem ich Ihr alles gute wünsche, 4 Bilder aus vergangen Zeiten beilege inkl. Einer Rose..

    Weniger wichtig ist wohl, das wir noch „In einer Beziehung“ Via Facebook sind, diesen Status wollte ich kommende Woche in „Single“ Ändern damit Sie sich Gedanken macht, daraufhin würde eben mein kleines Präsent folgen, klingt das nach einem wirkungsvollem Plan?

    Ich hoffe auf eine Antwort sowie Verständniss für diesen langen Kommentar. Besten Gruß Dennis.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Dennis,
      ich freue mich, dass du uns schreibst. Bitte fasse deine Frage in etwa 150 Wörter zusammen, dann kann ich dir gerne hier über die Kommentare antworten!
      Danke,
      Lena

      Antworten
  5. Andi sagte:

    Hallo,
    Mein Partner hat mich Anfang September verlassen. Er hat jemand anderen kennen gelernt und hat die Beziehung quasi warm gewechselt. Sie sind aktuell auch noch zusammen und wir haben seit der Trennung keinen Kontakt mehr. Auch nicht in den sozialen Netzwerken.
    Wir waren 2,5 Jahre zusammen. Im Frühjahr hatten sich Beziehungsprobleme eingestellt, weil er sich auf datingseiten angemeldet hat. Hatten darüber gesprochen seinerzeit und er wollte damals auch keine trennung. Seit dem Zeitpunkt stand aber was zwischen uns. Darüber haben wir leider nicht geredet . Genauso wenig über Zukunftspläne. Haben den Sommer über etwas aneinander vorbei gelebt. Zwei Wochen haben wir noch einen Urlaub geplant und er sagte mir „ich liebe dich über alles und will dich nie verlieren „ zwei Wochen später beendete er dann die Beziehung.
    In meinem Sinne war das alles nicht , da mir klar ist , dass uns eine richtige Aussprache gefehlt hat. Meint ihr es macht noch Sinn jetzt noch , das Programm anzuwenden ? Weiß auch nicht ob der neue eine Trostbeziehung ist. Er „bietet „ ihm quasi alles was er sich immer wünschte. Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Andi,
      „er bietet ihm quasi alles, was er sich wünscht“ klingt sehr nach geblendeter Verliebheits-Phase. Eine Beziehung ist ein Lernfeld und kein „Hotel“, indem man bedient wird. Klingt eher nach Trost-Beziehung!

      Wenn du davon überzeugt bist, dass ihr beide gut füreinander seid und du bereit bist, einen Versucht zu starten macht es Sinn, das Programm anzuwenden.

      Alles Liebe!

      Antworten
  6. Stefan Hinterderfler sagte:

    Hallo.

    Ich brauch euren Rat bzw hilfe, bin am verzweifeln.
    Mein Freund hat sich Samstag von mir getrennt und ist sofort mit Sack und Pack ausgezogen.
    Grund der Trennung war ich selber schuld, bzw zum Teil schuld. Ich weiß nicht was ich für Problem selber mit mir habe, aber mir kommt hin und wieder der Gedanke ich muss mit anderen schreiben und ihnen das zu hören bzw lesen geben was sie hören wollen. Dabei spielt realer sexueller Kontakt keine Rolle. Ich will diese Leute einfach zufrieden stellen und somit schreib ich auch ihnen was sie hören wollen. Vielleicht klingt es für viele verrückt aber es ist wie eine Sucht nach Droge von der man nicht so leicht weg kommt. So kam es dazu das ich mich auf einer App angemeldet habe und mit verschiedenen geschrieben habe. Mein Freund hat auf mein Handy geschaut und es natürlich gesehn. Für ihn brach eine Welt zusammen, was ich auch verstehn kann, aber er versteht mich nicht dass das wie eine Sucht ist und ich ihn nie verletzen wollte damit bzw ihn ja auch nicht betrogen habe. Ich weiß selber dass ich eine Therapie machen muss, damit ich los komm und ich nimmer sowas mache.
    Mein Freund hat auf das die Beziehung beendet, hat gesagt er kann nicht mehr. Am Montag haben wir uns nochmals getroffen und drüber geredet, er hat mir zum Abschied einen Kuss auf den Mund gegeben und gesagt man sieht sich immer ein 2. Mal im Leben.
    Ich weiß nicht ob ich mir noch Hoffnung machen kann, ob er nochmal zu mit zurück kommt.
    Ich hoff ihr könnt mir paar Ratschläge geben.

    Vielen Dank

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Stefan,
      wenn du die Beziehungsregen mutwillig gebrochen hast kann ich es gut verstehen, dass für deinen Ex eine Welt zusammenbrach.
      Hier ist es dann gut, erstmal über Verständnis dem Ex gegenüber zu arbeiten, um bei möglichen zukünftigen Gesprächen nicht auf die Rechtfertigungsebene zu rutschen.
      Alles liebe weiterhin!

      Antworten
  7. Nadine sagte:

    Hallo ihr Lieben.
    Kann das ganze auch funktionieren, wenn man nicht zusammen war und sich einfach eine weitere Chance wünscht? Das Treffen ging übers ganze letzte Jahr. Er nicht ganz über die ex hinweg, ich viel beruflichen Stress. Gab Höhen und Tiefen, schöne Zeiten, aber auch Streit. Timing war einfach nicht perfekt. Jetzt sagt er, er will seine Ruhe und entweder wird er sich melden oder nicht. Meine private Situation hat sich nun endlich verbessert, sodass das keine Probleme mehr bereiten würde. Was kann ich tun für eine Chance?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Nadine,
      wenn du dir eine weitere Chance mit jemandem wünscht, mit dem du noch nicht so ganz zusammen warst, kannst du die Strategie ebenfalls anwenden: Beachte dabei einfach, dass du aber wirklich genügend positive Erinnerungen und Erlebnisse benötigst, auf die du dich berufen kannst, um positive Erinnerungen auszulösen. Die ursprünglichen Trennungsgründe hast du ja bereits beseitigt, lass das auf jeden Fall immer durchscheinen!
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  8. Baksan sagte:

    Hey,
    Mein Freund hat mich auch verlassen und wie ich ihn wieder bekommen habe ist echt erstaunlich
    Habe niemals gedacht das es klappen wird aber mit dieser Strategie hat es bei mir geklappt.

    Viel Glück.

    Antworten
  9. Enomis sagte:

    Liebe Lena, liebe Kummergeplagte!

    Ich möchte euch hiermit Mut zusprechen und euch durch meine Situation zeigen, dass es wirklich Sinn macht, im Artikel oben beschriebenes durchzuhalten.

    Wie ihr in meinen Kommentaren von Ende Jänner 2018 nachlesen könnt, ist es mir zu dieser Zeit wirklich dreckig gegangen. Ich konnte nicht verstehen, warum dieses Unglück über mich hereinbrach.

    Es stellt sich dann heraus, dass mein (jetzt wieder) Freund einfach eine Art kalte Füße hatte, mit seinem Leben und den Anforderungen denen er gerecht werden wollte von allen Seiten seines Lebens, überfordert war und die Liebe zu mir nicht erkennen konnte, weil er dachte er würde sich durch die Konzentration auf seine Aufgaben (Studium etc.) von mir entfernen und könnte mir nicht das geben was ich verdient hätte und er glaubte daher, dass er mich nicht genug lieben würde, weil er in seinem Studiums-End-Stress nicht bereit war sich die Zeit zu nehmen die ich mir für ihn bzw. uns nahm.

    Wir haben uns nach 5 Wochen Funkstille bzw. seinem Schlussstrich wieder getroffen (er hat mich angerufen und gefragt ob wir gemeinsam ein Konzert besuchen und vorher reden könnten) und langsam wieder angenähert, über alles ausführlich gesprochen, es war nicht immer einfach und hat auch gedauert, bis er seine Ängste ablegen konnte bzw. diese in den Hintergrund traten, aber seit spätestens Anfang des Sommers sind wir wieder ein ganz fixes Paar (wir haben uns also auch Zeit gelassen, das nach außen so zu zeigen, und haben zuvor alles ausgesprochen und verarbeitet). Es war zu Anfang nicht leicht für mich, wieder zu Vertrauen bzw. darauf zu vertrauen, dass er nicht bald wieder dasselbe machen würde, aber mit der Zeit und auch dadurch, dass ich die schlimme Zeit am Anfang des Jahres überstanden hatte, habe ich die Sicherheit gewonnen, dass alles gut werden wird.
    Wir wohnen mittlerweile auch in einer gemeinsamen wunderschönen Wohnung und leben uns gerade ein, es wirkt wirklich so und ich habe das Gefühl, dass jetzt alles gut wird mit uns, solange wir immer darauf Acht geben, dass wir weder unsere eigenen Bedürfnisse noch die des anderen ignorieren oder hintanstellen.

    Ich hoffe ihr könnt aus dieser doch noch glücklich verlaufenen Geschichte etwas Kraft ziehen, ich weiß noch sehr gut wie furchtbar es mir ging, ihr schafft das alle, mit Zeit und Ruhe, Hektik hilft hier in keinem Fall oder etwas erzwingen zu wollen.

    Alles liebe,
    Enomis

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Enomis,
      als ich deinen Namen gelesen habe, konnte ich mich sofort wieder an dich und deine Geschichte erinnern! 🙂

      DANKE, dass du dir die Zeit genommen hast um uns hier von deinem Erfolg zu schreiben.
      Ich bin mir ganz sicher, dass du vielen Leser:innen, denen es jetzt noch so ähnlich geht wie dir im Jänner, Mut machst und Hoffnung gibst!

      Stephan und ich freuen uns beide mit dir und deinem Freund mit und wünschen euch eine Beziehung voller Herzlichkeiten, Vertrauen und Mut, voneinander zu lernen.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  10. Jörg sagte:

    Liebe Lena,
    meine Ex und ich sind nun seit knapp 2 Monaten getrennt und seit 32 Tage herrscht eine absolute KS. Ich habe mittlerweile Dinge verstanden, die ich nicht zur Genüge in die Beziehung eingebracht habe (Rückhalt, Verständnis, Positive Energie). Auch habe ich mich auf Instagram, sehr glücklich als beste Version von mir präsentiert und obwohl wir uns gegenseitig nicht mehr folgen (sie hat mir entfolgt, nachdem ich es zuerst tat aufgrund der Trennung) schaut sie jedes Mal meine Instagram Story, wenn ich eine habe.
    Ich denke nun daran eine Annäherung mit einer Textnachricht zu wagen, habe aber folgendes Problem:

    Die Trennung geschah genau zum Monatswechsel August/September und ab September hat sie ein halbjähriges Praktikum in einer 300km entfernten Stadt aufgenommen. Sie hat also quasi ein „Parallelleben“ dort, wo sie absolut keine Assoziationen zu mir hat und ich deswegen nicht sicher bin, ob es klug ist Kontakt aufzunehmen, während sie halt dort ist und komplett andere Menschen und Orte um sich hat. Andererseits denke ich mir, dass nicht zu viel Zeit vergehen sollte. Ich stelle mir also die „Timingfrage“ an dieser Stelle.

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Jörg,
      die Assoziationen zu dir findet deine Ex ja nicht nur abhängig vom Ort, sondern genau so in Postings, in Musik, in Erlebnissen…
      All zu lange ist es auch nicht gut, mit der Kontaktaufnahme zu warten: Du willst ja auch nicht, dass deine Ex sich sehr entfremdet bzw. steigt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass da jemand Neues mit ins Spiel kommt.
      Ich möchte dir also Mut machen, mal wieder Kontakt aufzunehmen und zu sehen, was da von deiner Ex zurückkommt.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  11. Marie sagte:

    Hallo liebes Szeanrio-Zwei Team,
    vor ca 2 Monaten hatte mein Freund mit mir Schluss gemacht. Wir hatten wirklich eine sehr harmonische Beziehung, wo wir bei Problemen immer sehr offen über alles geredet haben.

    Wir hatten zwischenzeitlich für 3 Wochen keinen Kontakt, wo er sich ein Mal wegen Sachen mit der gemeinsamen Wohnung gemeldet hat.

    Ich habe ihn irgendwann dann wieder angeschrieben und auch keine abweisende Antwort erhalten.
    Nun zu meiner Frage. Wir schreiben nun etwas öfter wieder, allerdings geht dies alleine von mir aus. Er schreibt auch immer zügig zurück. Ich habe da jetzt keine Sorge ignoriert zu werden. Wenn ich ihn zu seiner aktuellen Situation ( bsp. Studium, neue Wohnung ) etwas frage, bekomme ich auch immer eine etwas längere Antwort zurück, wo er auch so schreibt wie immer. Allerdings stellt er auch da selber keine Fragen zu meiner Situation.
    Ich kann seine Reaktionen überhaupt nicht einschätzen. Ich denke mir immer „okay, er schreibt zügig zurück und erzählt auch etwas“, aber zu mir stellt er keine Frage. Ich habe auch nun zwei Mal eine etwas flirtige Nachricht geschrieben ( wo ich ihm gesagt habe, dass er tolle Eigenschaften besitzt, wie sehr ich seinen Job bewundere und dass ich auch weiterhin großes Vertrauen zu ihm habe), welche er jetzt nicht abgewiesen hat. Bei einer war er nur verwirrt, warum ich das gerade in dem Kontext geschrieben habe.

    Könnt ihr mir vllt eine Idee geben, warum er so reagiert, wie er reagiert?
    Ich glaube, ich verrenne mich gerade in Interpretationen. 🙂

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Marie,
      schön, dass du dich bei uns meldest.

      Es klingt danach, als wär dir dein Ex tatsächlich nicht abgeneigt 😉 Yay!
      Nun ist es also wichtig, dass du nicht auf dieser „Kumpel-Stufe“ hängen bleibst. Wir verfolgen da ein System von Nachrichten auf verschiedenen Stufen. Das heißt, dass man langsam immer eindeutigere und tiefergehende Nachrichten schreibt, um eine Verbindung herzustellen, zu vertiefen.
      Und natürlich auch auf Treffen überleitet… ganz ausführlich mit vielen Beispielen findest du das in unserem Kurs „Ex zurück mit SMS“ und hier in diesem Artikel schreiben wir auch darüber.
      Alles Liebe, (und weiter so!)
      Lena

      Antworten
  12. Leo sagte:

    Hallo, meine ex Freundin hat mich vor ca. 1 Woche, nach 1 ½ jähriger Beziehung, verlassen. Wir sind beide vor ca. 3 Woche in einem Komplett neuen Lebensabschnitt gestartet, da wir beide auf Grund unseres Studiums in eine neue Stadt gezogen sind. Sie wollte immer Medizin Studieren weshalb wir bis zu ende nicht wussten wohin sie kommen würde. Als sie dann die Zusage in einer Stadt nur 1 1/2 Stunden von mir entfernt bekam, waren wir beide sehr glücklich und freuten uns auf das Leben weite entfernt von zuhause (man muss dazu sagen, dass wir bereits vor der Beziehung eine halbe Stunde voneinander entfernt wohnten).
    Dann ging es los und wir zogen beide um. Bei mir lief am Anfang leider alles nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte und ich war die ersten 2 Wochen noch in Airbnb-Wohnungen. Und konnte dann erst vor 1 1/2 Woche richtig umziehen. Während dieser zeit hatte ich leider nur einmal wirklich die Möglichkeit sie zu besuchen, bei diesem Besuch war aber noch alles normal. Die Woche darauf fing es dann an, dass sie sich auf einmal kaum noch bei mir meldete und der Kontakt fast nur von meiner Seite kam. Als ich sie dann per Whatsapp zur rede stellte sagte sie, dass sie mich jeden Tag so arg vermisse (unter anderem fehle ihr dieses Körperliche auch extrem) und es jeder Kontakt mit mir noch schlimmer machen würde. Also bat ich sie um ein Zeitnahes treffen bei dem es dann passierte. Wir redeten über mehrere Stunden über das Problem der Entfernung und ich sagte ihr immer wieder, dass sich dies ändert würde sobald ich richtig angekommen bin. Sie sagte immer wieder , dass sie nicht weiß ob dies etwas ändern würde (man muss dazu sagen, dass sie ein sehr rational denkender Mensch ist), sie beteuerte aber trotzdem, dass sie immer noch Gefühle für mich habe und sich keine Beziehung mit einem anderen Menschen vorstellen könne. Im Laufe des Gesprächs forderte ich von ihr dann immer wieder eine feste Entscheidung weil sie dieser während des Gesprächs immer wieder auswich. Schließlich sagte sie dann, dass sie eine Trennung besser findet. Danach fuhr ich wieder nach hause wobei wir uns beide umarmend in Tränen Verabschiedeten. Zuhause angekommen sendete ich ihr direkt eine Whatsapp Nachricht in der ich schrieb, dass ich mir immer noch nicht sicher bin ob es die Richtige Entscheidung war diese Beziehung komplett zu beenden und außerdem, dass ich jetzt erstmal ein bisschen Abstand bräuchte mich aber freuen würde sie bald wieder zu treffen. Dies beantwortete sie mit der Nachricht, dass wir uns gerne nächste Woche treffen könnten.
    Doch schon nach 5 Tagen hielt ich es nicht mehr aus und schreibe ihr die bitte eines baldigen Treffens. Sie stimmte zu und so trafen wir uns bereits eine Woche nach dem letzten.
    Diesmal kam sie zu mir und wir fingen an wieder darüber zu reden, ich erzählte ihr davon, dass die letzte Woche für mich extrem schlimm war und ich zu 1000 % dahinter stehe es noch weiter zu probieren. Sie war sich wieder unsicher und war komplett hin und her gerissen. Einerseits wisse sie nicht ob sie das Schluss machen vielleicht schon bald bereuen würde aber anderseits hatte sie auch angst davor es nochmals zu probieren und es in 2 Monaten zu beenden und es dann noch viel schwieriger zu machen (bzw. mir noch mehr weh zu tun). Am Ende kam sie dann zu dem Schluss, dass sie gerade einfach nicht zu 100 % Prozent bei der Beziehung sein könne und sie mir das nicht antuen wolle, außerdem wäre sie sich auch nicht zu 100 % sicher ob sie ihr leben mit mir verbringen wolle (Viele ihrer Freundinnen meinten wohl, dass dies ein Grund wäre die Beziehung nicht zu beenden). Das ganze machte mich ziemlich fertig und deshalb forderte ich von ihr (warum auch immer), dass sie mir sagen solle, dass sie mich zu 100 % verlassen will. Sie weigerte sich weil sie nicht lügen wolle und verabschiedeten uns ein zweites mal umarmend und mit Tränen in den Augen. Ab dem Moment war mir dann klar, dass dies erstmal das Ende ist und ich war richtig verzweifelt. Sie schriebb mir dann nochmal, dass sie gut zuhause angekommen sei und ich  schrieb ihr, dass ich trotzdem gerne mit ihr befreundet bleiben würde vorauf sie mir schrieb, dass sie unglaublich gerne mit mir befreundet bleiben würde. Ab dem Moment hatten wir keinen Kontakt mehr und ich weis einfach nicht weiter, Ich liebe sie so unglaublich, jede Sekunde in der ich an sie Denke muss zerreißt mir das Herz. Wie soll ich weiter vorgehen um sie nicht zu verlieren? Erstmal den Kontakt für einen Monat abbrechen? Ihr noch schreiben, dass das mit der Freundschaft erstmals nichts wird? Oder erstmal darauf warte ob von ihrer Seite in nächste Zeit etwas kommt? Bzw. wenn nichts kommt mich bei ihr nach einem oder 1 ½ Monaten zu melden und wenn wie?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Leo,
      ich freu mich, dass du zu uns gefunden hast.
      Bitte fasse deine Frage an mich in ca. 150 Wörter zusammen, dann kann ich dir eine konkrete Antwort geben.
      Danke und alles Liebe,
      Lena

      Antworten
      • Leo sagte:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich Fasse das ganze mal etwas kürzer zusammen:
        Mein Freundin hat sich vor 1 bzw. 2 Wochen ( nach 1 ½ Jähriger Beziehung) getrennt, wir hatten insgesamt 2 Gespräche die beide mal damit ende, dass sie sich nicht sicher ist aber gerade nicht 100 % einbringen kann ( wir fangen beide gerade an mit studieren in unterschiedlichen Städte die aber nur 1 ½ Stunden von einander entfernt sind) aber immer noch Gefühle für mich empfindet.
        Ich bin jetzt seit 1 Woche am überlegen ihr nochmal zu schreiben da sie sich auch nicht sicher war ob es die richtige Entscheidung ist und meinte, dass sie es vielleicht in einem Monat bereut.
        Mein Frage ist soll ich ihr schreiben ( hab angst sie komplett zu verlieren da sie dort gerade alles neu kennenlernt (Neue Leute usw.)) oder soll ich erstmal einen Monat sperre einhalten ? Außerdem hab ich ihr kurz nach der Trennung die Freundschaft angeboten, soll ich diese widerrufen?
        LG Leo

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Hallo lieber Leo,
          und vielen dank für deine zusammengefassten Fragen 😉

          Du hast deiner Ex Freundschaft angeboten, daher empfehle ich nicht zu sagen: „Ähm: Doch nicht!“
          Ihr befindet euch hier in einer interessanten Zwischensituation: So ganz endgültig Aus ist es für deine Ex nämlich anscheinend auch nicht, und deswegen würde ich nicht empfehlen, hier jetzt all zu viel Positionierung zu erzwängen.
          Also auch in dem Sinne, deine Ex direkt auf der sachebene nach einem Ja oder Nein zu fragen.
          Denn wenn vor allem der Kopf eine erzwungene Entscheidung trifft, würde sie wohl eher bei der Trennung bleiben (vermute ich!)
          Nutze also die angebotene Freundschaft von dir dazu, weiterhin Nachrichten zu schreiben: Allerdings Qualität vor Quantität! Am Blog hier schreiben wir ja recht viel darüber, welche Art von Nachrichten man zum Annähern verwenden kann.
          Achte also darauf, dass du präsent bei ihr bleibst (wenn dir das auch gut tut).
          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
  13. Benny sagte:

    Im Jahr 2016 habe ich meinen Freund bzw. Ex-Freund kennengelernt. Im Juni kamen wir dann zusammen.

    Es lief wirklich alles super. Und er ist, und bleibt auch, meine große Liebe. Noch im selben Jahr bin ich von zu Hause ausgezogen und fand eine Wohnung für mich alleine. Wir verbrachten da viel Zeit. Es war traumhaft. Ich war auch öfters bei ihm zu Besuch und habe auch seine Familie kennengelernt.

    Es war wirklich eine Traum Beziehung.

    Allerdings gab es bereits nach einigen Monaten paar Probleme.

    Wie z.B dass er ein Mensch ist, vom Charakter her halt, dass er wenig bis gar keinen Sex braucht. Für ihn reicht rum machen vollkommen.

    Damit konnte ich mich nicht abfinden, aber blieb bei ihm. Wegen der Liebe.

    Eines Tages habe ich ihn dann betrogen. Es hatte keine Bedeutung und ich habe es ihm danach direkt gesagt. Nach einer Woche hat er mir verziehen, aber ich durfte die Tage trotzdem bei ihm zu Besuch bleiben.

    Ende 2017 sind wir dann zusammengezogen. Da fingen dann die typischen kleine Probleme an. Was hat er im Haushalt gemacht, was ich etc. Klar.. Deswegen gab es öfters kleinen Streit.

    Eine Zeit lang war er dann so abwesend, dass er arbeiten ging, nach Hause kam und nur am zocken war. Ich fühlte mich einsam und probierte jedesmal den Schritt auf ihn zu. Leider ohne Erfolg.

    Das selbe passiert ein paar Monate später. Allerdings war ich abwesend, wegen dem Stress auf der Arbeit, weil ich Schulden hatte etc.

    Vor einigen Monaten hatten wir dann, auf meinen Wunsch, eine offene Beziehung. Diese lief eine Woche. Ich hatte meinen Spaß. Und als es soweit war, dass er mit jemanden Spaß haben kann, habe ich vor Eifersucht gekniffen und die offene Beziehung beendet. Ich hatte Angst ihn zu verlieren bzw. dass vielleicht ein besserer kommt.

    Vor 2 Wochen war er dann auf einem Seminar wegen seiner Ausbildung. Dort hat er nachgedacht, geweint und zwei Freundinnen kennengelernt und auch einen Kumpel, der auch schwul / bi ist.

    Als dann zurückkam hat er Schluss gemacht. Er meinte, dass die Gefühle weg sind und er einfach Angst hatte alleine zu sein. Und dass er, nach der Trennung, mit dem einem Kumpel wahrscheinlich Freundschaft + haben wird.

    Der Typ ist nicht der Typ für Beziehungen oder so. Zudem ist er erst 18 und mein ex 20. Und mein Ex steht auf ältere… Ich bin 22, bald 23.

    Unsere gemeinsame Wohnung haben wir, auf seinen Wunsch, zu Ende Januar 2019 gekündigt.

    Ich habe meine Fehler eingesehen und sehe auch ein, dass ich einiges an mir ändern muss. Ich liebe ihn aber wirklich ohne Ende und kann mir ein Leben ohne ihn und seinen / unseren Hund auch nicht vorstellen.

    Er meinte auch, dass er ein neues kennenlernen zwischen uns nicht ausschließen kann aber auch nicht versprechen möchte.

    Denkt ihr, dass Gefühle wieder kommen können ? Wenn ich ihm beweise, dass ich mich ändern kann und es auch wirklich möchte ?

    Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.

    Irgendwo habe ich die Hoffnung, dass er vielleicht merkt dass ich doch der richtige war. Auch, weil ich ihn so akzeptiere wie er ist. Auch, dass er wenig / bis keinen Sex haben will oder kann. Denn Sex ist bei mir nicht alles.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Benny,
      ich freu mich, dass du uns schreibst.
      Bitte fasse deine Frage an mich in ca. 150 Wörter zusammen, so dass ich dir eine konkrete Antwort geben kann.
      Danke und alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  14. Lisa sagte:

    Ich habe einen Ex-Freund wir sind im Januar zusammen gekommen und waren 4 Monatelang zusammen ,und ich liebe ihn bis heute und er weiß es auch.
    Wir hatten nach der Trennung 7 Monate lang kein Kontakt,aber jtz haben wir wieder Kontakt halt freundschaftlich.
    Er hatte damals schluss gemacht,weil ich ihn immer eifersüchtig gemacht habe mit meiner Besten-Freundin und er war halt dadurch verlezt und ich bereue es halt. Damals in der Zeit wo wir kein Kontakt hatten bin ich ihm immer hinterher gelaufen,ich hatte ihn immer nach einer Chance gefragt aber er meinte immer nein,und mittlerweile laufe ich ihn nicht mehr hinterher.
    Hätte ich da noch eine Chance bei ihm oder nicht mehr?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lisa,
      die besten Chancen beim Ex zurückgewinnen hat man immer, wenn man alles von seiner Seite her, was zur Trennung beigetragen hat, verändert hat. Und wenn man darin auch sinnvolle Veränderungsarbeit für sich selbst sieht, unabhängig vom Ex.
      Ich glaube, bei dir ist klar, an welchem Strang du ziehen musst: Die Art und Weise, wie du mit deiner besten Freundin umgehst und dies in die Beziehung kommunizierst.
      Alles Liebe und viel Erfolg,
      Lena

      Antworten
  15. Laura sagte:

    Hallo ihr Lieben!

    Vielleicht könnt ihr mir kurz weiterhelfen!:)
    Mein Exfreund(34) hat sich im März von mir(27) getrennt. Begründung dafür ua Fernbeziehung, andere Lebensvorstellung (er hat einen starken Kinderwunsch und meint ich sei nicht bereit dafür),..
    Er sagte bei der Trennung dass er sich momentan keine Beziehung vorstellen kann aber dass man nie weiß und sich vielleicht in 1-2 Jahren wieder sieht und er gerne mit mir in Kontakt bleiben will.
    Habe alle Fehler gemacht die man so machen kann (hinterherlaufen etc). Wir hatten die letzten 6 Monate durchgängig regelmäßigen Kontakt.
    Seit Anfang Juli hat er eine neue Freundin, Ende August haben wir uns dennoch das erste mal seit der Trennung getroffen da ich in seiner Stadt war. Wir hatten auch etwas miteinander.
    Danach hat er gesagt, dass es besser ist wenn wir den Kontakt vorerst abbrechen, zumindest solange einer von uns beiden in einer Beziehung steckt.
    Ich habe in meiner Trauer/Wut darüber gesagt dass ich den Kontakt komplett und für immer abbrechen will damit ich ihn vergesse. Er hat gesagt dass er es versteht und ich auf mich aufpassen soll.
    Nunja, wir hatten nun 7 Wochen keinen Kontakt. Ich vermisse ihn immernoch sehr.
    Meine eigentliche Frage, wie kann ich nun die KS wieder aufheben, obwohl ich gesagt habe ich will nie wieder Kontakt?
    Kommt das nicht total unglaubwürdig und lächerlich wenn ich mich plötzlich doch wieder melde?
    Macht es überhaupt Sinn sich zu melden, wenn er nicht auf mich zukommt?
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eine Einschätzung geben könntet.
    Liebe Grüße, Laura

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Laura,
      wenn du deinen Ex wieder zurück willst, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als deinem Ex wieder zu schreiben.
      Auch der klügste Mensch darf immer noch über Nacht seine Meinung ändern!

      Schreib ihm einfach, ganz normal, so wie wir es hier überall empfehlen und auch in der Strategie beschreiben.
      Hier findest du einen eigenen Artikel dazu.

      Dass dein Ex nicht auf dich zu kommt, liegt auf der Hand: Er hat dich verletzt, du wolltest keinen Kontakt mehr: Er macht derzeit nichts anderes, als deinen Wunsch zu respektieren.

      Du bist also dran 😉
      Nur Mut,
      Lena

      Antworten
  16. Luca sagte:

    Hallo, meine ex hat sich von mir getrennt weil sie keine Gefühle mehr für mich hat. Nähere Gründe waren das ich verständnislos und rücksichtslos war. Unsere Beziehung war eher kurz und auch sie hat ihre Meinung in ein paar Tagen von ich liebe dich zu ich liebe dich nicht mehr geändert. Wie kann ich sie zurück gewinnen ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Luca,
      ohje, das tut mir sehr Leid zu lesen.

      Schritt eins für dich (während der Kontaktsperre), wäre dich zu fragen:

      +) Wie kann ich meiner Ex verständnisvoll begegnen? Versuche hier, sie auch jetzt, aus der Entfernung, zu verstehen:
      Worin hat sie sich unverstanden gefühlt? Worin hätte sie mehr Verständnis gebraucht?

      Hier geht es nicht um Worte wie „Hey, ich kann dich e verstehen!“ sondern um das Gefühl dabei! Eine ganz andere Sache.

      Übe das jetzt schon, so dass du es wirklich drauf hast, wenn du mit der Strategie den Kontakt wieder aufgebaut hast.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  17. Konstantin sagte:

    Hallo zusammen,
    vor ein paar Wochen habe ich mich dazu entschlossen, meine Exfreundin neu zu gewinnen.
    Ich habe auch nach der Kontaktsperre schon erfolgreich Kontakt aufgenommen, zumindest habe ich von meiner Exfreundin sehr nette Antworten bekommen. Sowieso ist es so, dass wenn ich ihr schreibe, ich immer eine Antwort bekomme, sobald sie das nächste Mal auf WhatsApp online ist. Mal sind sie etwas länger, mal etwas kürzer, aber sie schreibt nie nur ein Wort auf etwas zurück.

    Nun habe ich folgendes Problem. Meine Exfreundin zeigt sich nach außen hin immer sehr hart, d.h. sie zeigt eigentlich nie ihre Gefühle. Auch bei ihren Freunden öffnet sie sich nicht. Das einzige was ich weiß, ist, dass sie nach der Trennung kein Wort darüber gegenüber ihren Freunden verloren hat. Sie hat die Trennung vollkommen tot geschwiegen.
    Wir waren 2 Jahre zusammen und in dieser Zeit habe ich drei Mal ein „Ich liebe dich“ bekommen. Auch sonst waren ihre Nachrichten immer sehr neutral geschrieben.
    Dies hat sich jetzt fortgesetzt. Ich erwarte also von ihr jetzt nicht große Gefühlsausbrüche. Ich habe nun ein, zwei Mal ein „das freut mich“ zu hören bekommen von ihr, aber das ist auch schon das Maximum der Gefühle.

    Gibt es Indizien, auf die ich achten kann, ob sie sich über die Nachrichten von mir freut bzw. mit wohl gesonnen gegenüber eingestellt ist. Wie gesagt, sie zeigt ihre Gefühle fast nie und auch ihre Freunde meinen, dass sie mir niemals schreiben würde „ich vermisse dich“, da sie auch niemals einen Fehler zugibt.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Konstantin,
      willkommen hier.

      Wie schön, dass du von deiner Exfreundin auch eine positive Antwort nach der Kontaktsperre bekommen hast, yay!
      Sie scheint dich auch wichtig zu nehmen und den Kontakt keinesfalls zu scheuen: Sie schreibt dir immer zurück, wenn sie wieder online war.

      Ich finde, dass du hier sehr realistisch ran gehst: Du kennst deine Ex und ihre Muster, mit Gefühlen umzugehen und erwartest deshalb auch nichts Unrealistisches, wie einen Gefühlsausbruch oder dergleichen.

      Als Indiz, dass sie gerne mit dir schreibt, würde ich folgendes nennen:
      +) Sie schreibt zurück! Und das ziemlich schnell. Spricht für dich.
      +) Schreibt sie ähnlich wie früher? Das wäre auch gut.
      +) Geht sie aufs Thema ein, fragt sie mal was nach, bleibt sie bei der Sache? Wäre ebenfalls gut.
      +) Wird sie selbst mal aktiv (kommt meist er später)? Fragt sie von sich aus dich etwas? Wenn ja, gut so.
      +) Gibt sie Info, die sie nicht „müsste“, nach gesellschaftlichen Normen, wie z.B. mehr Info zu einer Frage, als impliziert wäre? Auch ein Zeichen.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
      • Konstantin sagte:

        Liebe Lena,
        vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube, dass sie sich langsam öffnet. Die Tage hatte sie in einem kleinen Gespräch auch einen zwar nicht wichtigen, aber kleinen Insider verwendet, den sie in unserer gemeinsamen Beziehung schon verwendet hatte.
        Ich möchte da natürlich nicht in Jubelstürme ausbrechen ( wobei, für einen kleinen Moment schon. 🙂 )

        Wirklich schwer wird es dann natürlich, wenn sich die Gespräche um intimere Themen drehen werden, was jetzt der nächste Schritt ist.
        Bei diesem Themen, wird sie sich genau so verschlossen zeigen. Sie kann zwar sehr nüchtern auf etwas antworten, aber wie sie sich in Wahrheit bei intimen Themen fühlt, wird ein Geheimnis bleiben. Ich sehe das im Moment so, wenn ich mich mit ihr auch über emotionale und intime Dinge unterhalten kann, ohne das sie abweisend wird, dass ich dann auf einem guten Weg bin.

        Sie ist wie eine interessante Nuss. Wenn man die erste Schale geknackt hat, kann man sich nur kurz freuen, denn darunter wartet die nächste noch dickere. Ich bin aber davon überzeugt, dass ich der erste seien könnte, dem sie sich zum ersten Mal komplett öffnet, wenn ich durch alle Schalen durchgebrochen bin.

        Antworten
  18. Nicole sagte:

    Hallo Lena,

    Ich danke dir, für deine Antwort!
    Es ist bei ihr leider schwierig, weil sie ein sehr ruheloser Geist ist und ich nicht so richtig weiß, wie ich an sie ran kommen soll? Ich liebe sie wirklich sehr und wir hatten eine sehr intensive Zeit, eine wunderbare Familie, die hinter uns stand! Dann sagte sie, ihre Gefühle hätten sich geändert! Ihre Stimmung ändert sich von Tag zu Tag! Mal schreibt sie, ich soll wieder lieb mit ihr sein und nicht mehr böse und schickt mir ein Bild von sich und im nächsten Moment ist sie wieder distanziert! Als ich meine Status in „glücklich“ geändert habe, kam dann gleich die Frage, was es mit meinem Status auf sich hat! Weiß nicht so wirklich, was ich davon halten soll? Warum fragt sie sowas, wenn sie doch nichts mehr empfindet?
    Ich hoffe du kannst mir weiter helfen?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Nicole,
      schön, hier von dir zu lesen.

      Beim Ex zurückgewinnen empfiehlt es sich mehr, auf die Taten und Aktion der Menschen zu achten, als auf die Worte.
      Das Verhalten deiner Ex deutet darauf hin, dass sie unentschlossen ist.
      Sie tut mal so, und mal so…

      Bitte schau mal hier weiter, das könnte beim Kontaktaufbau (nach der Kontaktsperre) durchaus hilfreich sein.

      Lg,
      Lena

      Antworten
  19. Anna sagte:

    Guten Tag,

    Mein Ex-Freund und ich haben uns vor 2 Tagen nach einer 1 1/2 jährigen Beziehung getrennt. Wir hatten eine anstrengende Zeit in den letzten Monaten und letztendlich waren wir beide nicht mehr so sehr glücklich, ich allerdings hätte die Beziehung gern noch weiter geführt weil er und die Beziehung mir sehr viel bedeuten. Generell fand ich die Begründung eher naja, er sagte die Gefühle für mich vom Anfang seien komplett weg, wobei ich nicht der Meinung bin, ich hab von seiner Seite aus sehr wohl auch Gefühle für mich gemerkt. Ich glaube das Problem war dass er in der letzten Zeit einiges an Stress hatte und dadurch die Beziehung und Gefühle in den Hintergrund gerückt sind. Noch dazu ist er seiner Meinung nach gerade selber nicht sicher was er will und fand als wir befreundet waren nicht direkt besser aber ‚leichter‘. Wir waren davor über ein Jahr sehr gut befreundet und daraus hat sich irgendwann die Beziehung ergeben. Wir haben bei dem Trennungsgespräch generell sehr ungezwungen gesprochen, Witze gemacht und gelacht. Wir haben geredet dass wir wieder die Möglichkeit hatten befreundet zu sein und mal zu sehen was die Zukunft bringt, dass wir beide gerade vielleicht einfach nur Zeit für uns brauchen und ja eben sehen was die Zukunft bringt. Es kam zwar mehr von meiner Seite aus aber komplett abgeneigt war er auch nicht. Mein Gedanke war, sich mit ihm wieder langsam an zu nähern als Freunde, wobei ich direkt gesagt hab dass es nicht von jetzt auf nachher funktionieren wird, ich dachte halt es hat schon mal funktioniert dass er sich so in mich verliebt hat.. ich hab jetzt allerdings Angst dass ich dadurch die Chance auf eine erneute Beziehung kaputt gemacht habe ..

    Lg, anna

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Anna,
      ich freue mich, heute von dir zu lesen.

      Grauzonen wie „mal sehen“, „bleiben wir mal Freunde“ oder „sehen, was die Zukunft bringt“ bleiben meiner Erfahrung nach ewig grau und führen nicht von selbst dahin, wo man meist hin will: Dass der Ex sagt: „Hey, ich liebe dich wieder, lass uns in eine Beziehung gehen!“

      Du könntest einfach jetzt beginnen, die SMS-Taktik aus dem Kurs anzuwenden, um dich von Freundschaft auf „flirty“ udn „Liebe“ zu katapultieren.
      Oder: Du beginnst klasisch mit einer Nachricht wie „Hey, so passt das doch nicht ganz für mich, ich brauche kurz Pause…“
      und beginnst von vorne, mit der Kontaktsperre.

      Mach das, was sich natürlichen anfühlt! Nur Mut.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  20. Natnat sagte:

    Mein Freund hat am Freitag Schluss gemacht, weil er meinte er liebt mich nicht zu sehr und er hat kein großes Vertrauen mehr. Ich will ihn aber zurück. Ich war jetzt fast ein Jahr mit ihm zusammen. Ich weiss nicht was ich tun soll… Wenn ich eine Kontakt sperre mache hab ich Angst das er sich mehr von mir distanziert aber einer seits will ich es versuchen. Er hat über Whatsapp Schluss gemacht und meinte er hat genug Ablenkung….ausserdem sagte er das wir Freunde bleiben können…

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Natnat,
      das alles tut mir sehr Leid.
      Du könntest deinem Ex sagen, dass du auch Kontakt haben willst, aber erstmal Pause brauchst: Denn die Beziehung war sehr tief für dich, und die Trennung tut weh und du musst sie erst integrieren. Dadurch weiß er, dass du ihn ernst nimmst, warum dich dich nicht meldest, und dass du es wieder tun wirst.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  21. Rudolf sagte:

    Hallo

    Ich hatte rund 2 Jahre lang eine Sexbeziehung mit einer Mitarbeiterin in meinem Team. Es war eine wundervolle Zeit, wir waren vorher schon gut befreundet, jedoch war ich dazumals noch in einer Beziehung. Als vor 2 Jahren die Beziehung endete, trafen wir uns kurz danach ca. jede Woche zum Sex, ich sagte ihr bewusst dass ich keine Beziehung wolle im Moment und sie war damit einverstanden. Wir schrieben im Büro sowie privat auch sehr oft miteinander und verstanden uns richtig gut. Leider wohnte sie mit unserer Chefin zusammen in einer WG und ich wollte nicht dass sie es weiss. Wir hatten in diesen 2 Jahren auch oft Streitereien, sie wollte zu Beginn wohl noch mehr von mir und hatte Gefühle für mich, bei mir kamen mit der Zeit auch Gefühle, jedoch versuchte ich Diese zu verdrängen da ich Beziehungsängste aus der vorherigen Beziehung hatte. Wir waren auch immer schnell eifersüchtig, zu Beginn jedenfalls von ihrer Seite aus. Es war immer wieder abwechselnd, mal wollte wahrscheinlich ich mehr von ihr, mal sie, jedoch sprach niemand das Thema an und wir trafen uns einfach regelmässig geheim bei mir zuhause und sie übernachtete auch oft bei mir. Mit der Zeit wurde dies zur Gewohnheit und keiner sagte etwas über seine Gefühle. Wir waren im Büro sowie auch privat sehr gut in Kontakt miteinander, teilten einander fast alles mit, hatten aber auch unsere Freiheiten im Ausgang (was wahrscheinlich vorallem von mir ausgekostet wurde). Im letzten April dann gingen wir aufgrund meiner Idee eine Nacht in ein Hotel und hatten eine gute Zeit dort. Von da an hatte ich wahrscheinlich so richtige Gefühle für sie. Sie hatte jedoch von da an immer oft etwas um die Ohren und fast keine Zeit mehr sich privat zu sehen und ich bekam Verlustangst, wurde immer wütend wenn sie keine Zeit hatte und sie konnte mir nichts mehr recht machen. Ihre Prioritäten lagen auch nicht mehr wirklich bei mir. Im Juni dann hatte ich die Nase voll als wir Ferien hatten uns sie keine Zeit hatte, ich teilte ihr mit dass ich während meinen Ferien (2 Wochen) keinen Kontakt will. Wir hatten dann auch keinen Kontakt in jeglicher Form, sie fehlte mir jedoch sehr und ich merkte was ich wirklich für sie empfand. Nach meinen Ferien trafen wir uns und besprachen alles, sie hatte keine Lust mehr auf das Ganze, hat keine Gefühle mehr, sie mag mich noch als Kollege aber für mehr reicht es nicht mehr. Sie war sich jedoch nicht 100 %ig sicher über das Ganze, hatte wohl zu viel Druck und Stress gehabt und wollte dies einfach loswerden. Ich weinte und bat sie um eine zweite Chance, sie verneinte jedoch. Anschliessend bei der Arbeit sagte ich ihr wie mir alles Leid tut und ich sie vermisse und wieder zurück will, ziemlech jämmerlich habe ich mich benommen. Zu Beginn der „Trennung“ hatten wir noch oft Kontakt im Büro wie auch privat in schriftlicher Form . Sie wollte nur Freundschaft, ich halt noch mehr. Für sie war es wie erledigt und eine Befreiung da sie nicht mehr so viel Druck und Stress durch mich hatte weil sie mich nicht mehr treffen „musste“. Kontakt wurde immer wie weniger, wir sahen uns aber ja täglich bei der Arbeit im Team. Für sie ist glaube ich nun alles wie vorbei, ich möchte sie aber zurück. Habe ihr seit 3 Wochen nicht mehr geschrieben (Gespräch ist mittlerweile bald 3 Monate her) und gestern nun im Büro gechattet, und ihr mitgeteilt dass ich das Gefühl habe ihr gehe es besser. Sie bejate dies und sie vermisst auch gar nichts und es geht ihr besser, wodurch sie das Gefühl hat es war die richtige Entscheidung. Sie sagte auch die Gefühle schwanden durch den Druck und Stress. Meine Frage nun, kann ich noch etwas machen um sie zurückzugewinnen? Wir haben beide Fehler gemacht indem wir nicht über unsere Gefühle gesprochen haben während der 2 Jahren, hatten es aber in der Regel immer sehr gut zusammen und auch quasi wie eine Art Beziehung miteinander. Weiss nicht ob ich Sie loslassen soll oder wieder um mehr Kontakt bitten soll Privat? Falls dies der Fall wäre müsste sie es diesmal ihrer Mitbewohnerin bzw. unserer Chefin von Anfang an mitteilen, sonst beginnt die Geheimnistuerei wieder von vorne. Ich habe wirklich das Gefühl dass ich nun bereit bin für eine Beziehung mit ihr und alles geben würde, damit dies auch funktionieren würde. Vielen Dank im Voraus für euren Rat.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Rudolf,
      schön, dass du uns schreibst.
      Bitte fasse dein Anliegen noch auf 100-150 Wörter zusammen, so dass ich dir über die Kommentare eine Antwort auf deine wichtigste Frage geben kann.
      Danke!

      Antworten
  22. Sebastian sagte:

    Hallo,
    Meine Ex, hat vor ca. 3 Wochen mit mir Schluss gemacht.
    Sie hat mich auch gleich an dem Abend überall blockiert, sodass ich ihr nicht mal eine normale sms schicken könnte.
    Zur Zeit postet sie aber immer wieder Sprüche, in denen steht, dass eine Trennung schwer fällt, und sie hofft dass man den anderen in seinen Taten aufhält.
    Also ich nehme mal an, dass ich was machen sollte.
    Aber wie soll ich mich bei ihr melden?

    Antworten
  23. Anna Urich sagte:

    Hallo! Ich und mein ex sind beide 17 jahre jung.. wir waren 9 monate zusammen und er hat vor fast 4 wochen schluss gemacht. Es gab seitdem keinerlei kontakt in irgendeiner weise. Wir gehen auf eine schule und sehen uns jeden tag. Ich versuche glücklich auszusehen und mache mich jeden tag hübsch.. er wirkt auch sehr glücklich. Wir hatten eine sehr starke bindung über die Zeit ebenso durch Familienkriesen die uns gestärkt haben. Es war was ganz besonderes das fühle ich. Ich weiß zwar das ich ohne ihn zurecht komme aber würde trotzdem alles mögliche tuhen um es wieder hinzubekommen. Bestehen chancen das er mich zurück will? Wir hatten gegen ende nurnoch streit und er war sich unsicher wegen seiner gefühle meinte dennoch er liebt mich noch.. danke schonmal!

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Anna,
      schön, dass du bei uns bist.
      Du schreibst, dass du dich jeden Tag hübsch machst: Mach das auch von innen! 🙂 Versuche Aktivitäten in deinem Leben zu setzen, die dich glücklich fühlen lassen, anstatt es nur als Maske aufzusetzen, ja?
      Um deine Chancen, dass er dich zurück will, herauszufinden, schau bitte gleich hier weiter.
      Kopf hoch! Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe sherrie, wenn ihr ein Kind zusammen habt, dann muss es auch eine rechtliche Abmachung geben, wie für das Kind gesorgt werden kann. Wenn das alles geklärt ist, könntest du Schritt für Schritt loslegen und daran arbeiten, von „negativ“ wieder auf „Liebe“ zu kommen.
      Alles Liebe!

      Antworten
  24. Moritz sagte:

    Shit ich finde meinen Kommentar von gestern bezüglich meiner Situation hier nicht. Ich hoffe, dass er abgeschickt hat, weils ein sehr langer Text war zu meiner Situation. Hab auf abschicken gedrückt oder kann es sein, dass ihr die Kommentare erst freigeben müsst? Das hoffe ich mal, denn sonst müsste ich alles nochmal so schreiben und weiß nicht mehr genau alles wie ich es geschrieben habe.

    Liebe Grüße
    Mo

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Mo,
      ja, dein langer Text ist angekommen.
      Noch ein Hinweis: Je konkreter und spezifischer deine Frage hier in den Kommentaren ist, desto genauer und hilfreicher kann ich darauf antworten.
      Wenn´s mehr in die Tiefe geht, eigenen sich die Kommentare meist nicht so gut, da ich hier nicht so in die Tiefe gehen kann.
      Wenn du also noch eine Nachfrage hast, die sehr konkret ist, kannst du sie gerne noch nachstellen 🙂
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  25. Moritz sagte:

    Hey Lena und Stephan,
    ich bin vor ein paar Tagen zum Glück auf eure Seite gekommen und was ihr hier schreibt ist echt super und motivierend. Habe auch alle eure Youtube Videos geguckt. Also als Erstes mal danke für die Videos und den Blog hier. Ist echt super!
    So nun zu meiner Situation:
    Ich 23, sie 20
    Meine Ex-Freundin hat nach 3 1/2 Jahren letzten Mittwoch, also vor 1 Woche mit mir Schluss gemacht, nachdem wir miteinander geredet haben. Ich erkläre die Situation jetzt mal genau, ist nämlich etwas kompliziert. Vor ungefähr 1 Jahr hat sie sich schonmal von mir getrennt, da ich zu dieser Zeit arbeitslos war und es schwierig war eine passende Stelle zu finden. Zugegeben war ich damals auch erwas faul und hätte mich mehr um eine Stelle bemühen können. Dass hat ihr damals nicht gepasst, was ich sehr gut verstehn kann und hat dann mit mir Schluss gemacht, gesagt sie hat keine Lust mehr auf mich, weil ich es eh nicht schaffen werde was zu ändern, keine ausreichenden Gefühle mehr usw. Dann war ich nochmal bei ihr um mit ihr zu reden aber sie kam nicht raus worauf ich dann über whatsapp probiert habe sie nochmal zu überreden, was aber im Streit geendet hat und sie mich blockierte. Ab dem Tag hab ich mir gesagt ich muss wieder auf die Beine kommen und was aus meinem Leben machen. Ich habe mir dann im Internet verschiedene Websites angeguckt, wie ich sie zurückbekomme, hab mir sogar 2 Ratgeber gekauft. Bei beiden wurde die Kontaktsperre empfohlen, welche ich dann auch ab dem Tag an dem sie mich blockiert hatte direkt einhielt. Es war natürlich sehr schwer für mich, habe es aber durchgezogen! Hab dann auf Snapchat immer Stories hochgeladen, auf denen man sieht, dass es mir gut geht, wo ich mit Kumpels unterwegs war usw. Sie hatte sich jede einzelne Story von mir angeguckt und gleichzeitig habe ich keine einzige von ihr angeguckt, was für mich natürlich auch sehr schwer war, weil ich ja immer wissen wollte was sie gerade macht, wo sie ist usw. Habs trotzdem nicht angeguckt. Nach ein paar Wochen habe ich dann wegen der Neugier geguckt, ob ich noch blockiert war und siehe da, Nein! Zu dem Zeitpunkt hatte ich dann die Hoffnung fast verloren, dass sie sich bei mir meldet und habe mir schon Sachen überlegt, wie ich sie anschreiben könnte und wann usw. Hatte aber Angst was falsches zu schreiben bzw dass keine Antwort kommt oder sonst was. Muss noch dazu sagen, dass sie mit einer Freundin von ihr für 1 Woche in Urlaub gegangen ist und an dem Tag an dem sie in Urlaub sind hat ihre Freundin die Tüte mit meinen Klamotten, die ich noch bei ihr hatte zu mir gebracht, als mein Cousin und ich grade im Garten saßen. Haben nix gesagt uns nur angeguckt für ein paar Minuten. Weiter gehts, wie gesagt hatte die Hoffnung fast aufgegeben, dass sie sich meldet aber mich immer wieder motiviert durch die Ratgeber, dass es klappt! Habe dann ein paar Tage überlegt was ich schreiben soll und wann und immer wieder auf den nächsten Tag verschoben. Aber auf einmal nach ungefähr 2 1/2 Monaten bekam ich mittags nach dem arbeiten(ja hab direkt nach der Trennung ne Stelle gefunden, von der ich auch Stories auf snapchat gepostet habe) eine Nachricht von ihr!:“ heei könnten wir uns treffen und nochmal miteinander reden?“ Habe es vor Freude nicht packen können, ich war so froh, dass sie geschrieben hat. Habe dann geantwortet: ja wollte sowieso nochmal mit dir reden. Haben uns dann für den nächsten Tag zum Treffen vereinbart. Habe die Nacht fast nicht geschlafen, vor lauter Aufregung. Bin dann am nächsten Tag direkt nochmal Haare schneiden gegangen und mich schick gemacht und dann abends ab zum Treffpunkt. Haben dann miteinander gesprochen aber fast nix bezüglich der Trennung, sondern hauptsächlich was die letzte Zeit bei uns im Leben passiert ist. Dann natürlich trotzdem über das Hauptthema gesprochen und sie hat sich entschuldigt und gesagt dass die letzten 2 1/2 Monate ohne mich so scheiße und schwer waren und es ihr so dreckig ging und dass es ihr leidtut und mich gefragt warum ich mir keine einzige Story von ihr angeguckt hab und dass sie extra Stories gepostet hat, dass ich drauf geh und mich zu locken usw. Dann ins Auto und geküsst was das Zeug hält, so wie früher. Musik gehört, gekuschelt im Auto. Dann was fürs Wochenende ausgemacht, dass wir was machen und dann sind wir jeder zu sich nach Hause gefahren. Dann direkt wieder wie früher miteinander geschrieben und am Wochenende was gemacht. Dann wieder zusammengekommen!
    Das war die Vorgeschichte. Jetzt wie gesagt hat sie vor 1 Woche mit mir Schluss gemacht, laut ihr, weil ich mich zu kindisch benehme und nicht erwachsen verhalten kann und sie sich unwohl momentan fühlt in der Beziehung und dass sie mir nicht glauben kann, dass ich das langfristig ändern kann und in den Griff bekomme mit dem erwachsen verhalten. Zugegeben bin ich schon kindisch ab und zu aber wenns drauf ankommt kann ich mich auch erwachsen verhalten, wie gesagt nur ab und zu kindisch aber das macht doch jeder mal?! Habe dann drüber nachgedacht die letzten Tage und auch paar Tage davor, als sie es das erste mal erwähnt hat, dass es stimmt. Dass ich mich echt manchmal wie ein idiot verhalte und benehme. Habs für mich jetzt eingesehn und gemerkt Mensch Kerl, da muss sich was ändern und verbessern. Bin halt einer, der ein bisschen länger braucht um zu merken, wenn jemand etwas stört. Habs dann wie gesagt gemerkt und habe ihr versucht klarzumachen, dass ichs endlich verstanden und begriffen habe(was auch wirklich so ist, und immernoch) aber sie hat bzw wollte es net verstehn. Daraufhin hat sie gesagt, dass sie mir keine Chance mehr geben will worauf ich natürlich am Boden zerstört war, weil ichs ja endlich begriffen hab und hab dann leider geheult vor ihr. Mir wurde sogar richtig schlecht, sodass ich mich fast übergeben musste. Und die Woche bevor wir geredet haben, hatten wir fast garnicht miteinander geschrieben, dann war dorffest am Wochenende bei ihr im Dorf, wo ich freitags mit meinem Cousin(leider der hat den Abend richtig versaut) dort war und mich mit ihrem Bruder und dessen Freundin verabredet war, weil sie noch auf dem Fest arbeiten musste. Als wir ankamen, saß sie trotzdem schon am Tisch. Haben dann alle zusammen gechillt und sind dann weiter gezogen. Musste dann wegen meinem Cousin leider nach Hause fahren, weil er genervt hat, dass er heimwill. Sie hat dann gesagt, dass ich am nächsten Tag mittags zu ihr kommen kann und haben ausgemacht, dass wir abends dann wieder zusammen aus fest gehn. Haben uns dann noch paar mal geküsst und dann hab ich meinen Cousin heimgefahren. Am nächsten Tag hat sie mir dann direkt geschrieben, dann bin ich dann abends zu ihr aber sie war wieder komisch drauf. Sind dann zusammen aufs Fest und hab auch bei ihr geschlafen. Am nächsten Tag war sie auch komisch drauf, war aber trotzdem dem ganzen Tag dort und habe wieder bei ihr geschlafen. Dann haben wir am nächsten fast kaum wieder geschrieben und das ging so bis zu dem Tag, als wir geredet haben und sie schluss gemacht hat. Sorry für diesen richtig langen Text aber hab es jetzt mal grob zusammengefasst. Hab dann direkt im Internet wieder geguckt, wie ich sie zurückbekommen kann und bin dann zum Glück auf eure Seite gekommen. Ich brauche unbedingt Hilfe, wie ich jetzt vorgehen soll. Soll ich nochmal mit einer Kontaktsperre arbeiten so wie letztes Jahr? Die läuft nämlich schon seit 8 Tagen. Haben seit dem Tag der Trennung keinen Kontakt mehr. Oder wie soll ich vorgehen? Hab in einem anderen Ratgeber gesehn, dass man nur 1 Woche Kontaktsperre machen soll aber keine Ahnung. Wie gesagt jetzt automatisch Kontaktsperre seit 8 Tagen. Ich weiß nicht, ob ich es jetzt nochmal so machen soll wie letztes Jahr oder anders. Ich will sie unbedingt zurück haben!!! Würde alles dafür geben. Bitte um eure Hilfe!

    Liebe Grüße
    Mo

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Mo,
      schön, dass du bei uns gelandet bist. Und vielen Dank für dein Vertrauen.
      Du schreibst, dass du inzwischen mit der Kontaktsperre begonnen hast. Das wichtigste hierbei ist vor allem auch die Arbeit an dir selbst:
      Deine Ex muss es absolut als lohnenswerte Option sehen, wieder mehr Kontakt zu dir zu haben.
      Das passiert dann, wenn du neu wirkst, wenn du Vorwürfe von ihr nichtig gemacht hast, wenn bei dir frischer Wind weht.
      🙂
      Also erstmal alles gute weiterhin mit der Kontaktsperre und nicht das Ziel aus dein Augen verlieren!
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  26. Barbara Adam sagte:

    Hallo liebes Team!

    Ich habe meinen Freund über 3 Jahre gehabt. Seit vier Wochen sind wir von ihm aus getrennt. Er meint er hat keine Gefühle mehr für mich, weil die letzten 3 Wochen unserer Beziehung nicht so rosig waren.
    Ich komme damit nur schwer klar und habe leider bis letzte Woche die Kontaktperson nicht eingehalten. Nun hat er mich überall, wo es nur geht blockiert.
    Wenn ich eure Tipps befolge, besteht dann trotzdem noch Hoffnung auch wenn ich überall blockiert bin und er zb keine Fotos sehen kann?
    Liebe Grüße und danke
    Barbara

    Antworten
  27. Martin sagte:

    Hallo zusammen,
    ich bin wahrscheinlich schon in die Freundschaftsfalle getappt, soll heißen, dass wir schon viel über Freundschaft gesprochen haben. Denn nach der Trennung waren die Gedanken an ein Zurückgewinnen gleich 0.
    Gibt es irgendwie eine Möglichkeit aus dieser Falle wieder rauszukommen?
    Ich habe nun damit begonnen den Kontakt erst Mal ruhen zu lassen.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Martin,
      auch wenn du in die Freundschaftsfalle getappt bist, gibt es einen Weg daraus heraus.
      Am besten, du schreibst deiner Ex eine Nachricht der Art:

      „Hey, hab jetzt nochmal nachgedacht. Und nach der Trennung einfach mit Freundschaft weiter zu machen fühlt sich nicht wirklich stimmig an. Ich brauch mal etwas Zeit für mich um die Trennung zu verarbeiten, da tut sich gerade viel, ich glaube, ich muss mein Leben etwas umstellen! Werd mich in nächster Zeit erstmal nicht melden.“

      Und dann: Kontaktsperre und der Strategie folgen!

      Antworten
      • Martin sagte:

        Liebe Lena,
        danke für die Antwort 🙂 Ich habe mich zu was ähnlichem entschieden. Ich habe geschrieben, dass meine Entscheidungen von starken Emotionen geleitet waren und dass ich einfach mehr Zeit brauche um die Trennung zu verarbeiten. Gab da nämlich noch ein oder zwei andere Sachen, die nicht so optimal waren
        LG
        Martin

        Antworten
  28. Lisa sagte:

    Hallo,
    ich tu mir ein bisschen schwer, weil in die Freundschaftsschiene geraten bin bzw sie will sich trennen und aber weiterhin Freundschaft, weil man ja so lange zusammen war. Ich solle die Trennung akzeptieren, aber man könne ja weiterhin normal befreundet sein und vielleicht würde ja irgendwann wieder etwas daraus werden (ohne Druck). So ihre Meinung dazu.
    Ich bin der Meinung, dass ich das aber nicht kann. Wie soll man an dem anderen hängen und gleichzeitig unbeschwert einen auf gute Freundinnen machen? Ich habe bei euch gelesen, dass ihr „Freundschaft wollen“ als ein positives Zeichen seht aber ohne in die Schiene zu gelangen. Sie schreibt mir immer fleißig, klar ist dann die Kontaktsperre jetzt der nächste Schritt. Aber kann es nicht sein, dass ich danach trotzdem wieder in die Freundschaftsschiene kippe?
    LG Lisa

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lisa,
      du schreibst es selbst: Eine Freundschaft statt Beziehung kann nur funktionieren, wenn das beide so wollen, und das ist bei euch eindeutig nicht der Fall.
      Lass dich also nicht dazu überreden.
      Wenn deine Ex Freundschaft statt Beziehung will und das von dir fordert, obwohl du noch mehr Gefühle für sie hat, ist das ein sehr egoistisher Wunsch von ihr, da sie auf dich keinerlei Rücksicht nimmt.
      Du könntest ihr sagen, dass du es zwar schätzt, dass sie nach wie vor Kontakt will, aber das für dich gerade nicht passt.

      „Die Trennung hat in mir mehr ausgelöst, als ich anfangs dachte. Ich glaube, ich mach gerade einen tieferen Prozess durch und deswegen brauche ich etwas Zeit für mich.“ Wenn du ihr das so mitteilst, wäre das ein guter Start für die Kontaktsperre, um euer altes Muster zu durchbrechen.

      Denn Kontakt zu deiner Ex bringt dich nur DANN weiter, wenn er dich näher in die gewünschte Richtung bringt, und nicht nur Routine ist.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  29. Luca sagte:

    Hallo,
    Ich probiere es auch mal aus.
    Mein Freund hat sich vor 2 wochen getrennt weil wir uns viel wegen kleinen Sachen gestritten haben. Er hat immer gesagt er will nicht Schluss machen aber er will zufrieden sein. Nun hat er es letztendlich getan und gemeint er braucht Zeit weil er allgemein mit seinem Leben gerade nicht zufrieden ist. Ich bin wegen ihm nach Spanien gezogen und musste nach einem Jahr alles dort aufgeben. An dem Tag wo er ich meine Sachen abholen wollte hat er gesagt ich solle nicht gehen weil er es versuchen will. Nach einem Tag hat er wieder gesagt er braucht Zeit also bin ich gegangen. Nach einem Tag hat er mir wieder geschrieben es sei hart weil er nur am denken ist. Dann habe ich geantwortet und dann wieder ein Schlag ins Gesicht und er meinte dass es zu schlecht lief in letzter Zeit. Wir haben eigentlich erkannt was Falsch lief aber ich war immer diejenige die versucht hat was zu ändern und die last hab ich nicht mehr ausgehalten. Zudem er sehr gerne seine Gefühle versteckt und so tut als sei alles gut vor allem vor seinen freunden. Er póster Bilder wo er lacht etc. Klar verletzt mich das. An dem Tag wo ich gegangen bin hat er noch geweint und gesagt er liebe mich. Hat auch meiner Mutter geschrieben dass er Zeit Brauche aber mich nicht verlieren will. Wir haben noch ab und zu geschrieben und ich habe den Fehler gemacht ihn zu überreden zu wollen etc. Alles das was man nicht schrieben sollte. Jetzt will ich aber die Kontakt sperre einhalten aber mir gehts sehr schlecht.. Denke viel daran was wir alles schönes gemeinsam erlebt haben.. Und das er sich mit anderen Frauen ablenkt weil er wie gesagt seine Gefühle. Gerne unterdrückt. So habe ich ihn kennengelernt.. Ich bin leider sehr verzweifelt uns weiss nicht was ich machen soll.
    Und falls nochmal was von ihm. Kommt ob ich antworte etc.
    Und ob es zu spät ist

    Vielen dank

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Luca,
      schön, dass du es auch mal ausprobierst! 🙂

      Schau doch mal zu unserem YouTube Kanal hinüber: Da gibt es viele Videos über die Kontaktsperre und auch, wie du sie gut durchhalten kannst.
      Das wichtigste ist nämlich, dass es es dir erstmal selbst gut geht beim Ex zurückgewinnen!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  30. Brina sagte:

    Hallo zusammen, ich habe durch meinen Job meinen ExFreund kennen gelernt. Es war zu beginn total Liebe auf den ersten Blick. Wir waren beiden total hin und weg von anderem und verzaubert. Er kommt aus einer Ehe (8Jahre) welche einen Kind hervor brachte. Diese liebt er abgöttisch. Wie wir uns kennen lernten, waren die Ehe bereits beendet und man lebt im Trennungsjahr. Sie hat ihn betrogen und auch so war die Ehe kein Zuckerschlecken. Es war von Beginn an eine harte Probe. 2 wochen nach Treffen und Kontakt, lernte ich das Kind kennen. Danach gab es einen Kurzschluss bei ihm und er beendete alles mit einer gelogenen Aussage. Ich bin gott sei dank sehr einser, was das Melden angeht – da bin ich sehr sturr. Er kam ca. 3 tage später wieder auf mich zu und dann Abends auch direkt zu sehen mit Blumen. Es tat ihm alles furchtbar leid und er hatte Angst. Angst das er wieder verletzt werde und das es nicht klappen könnte. Er mich jedoch stark vermisst. Ca. einen Monat später stellen wir mit entsetzen fest, dass ich schwanger war. Er fiehl in ein Loch. Machte völlig zu und meinte, er kann das nicht! Er kann jetzt nicht .. das ist zu früh. Wir kannten uns zu dem Zeitpunkt 2 Monate. Ich behielt das Kind nicht, sondern entschied mich für ihn und dafür erst einmal eine Beziehung aufzubauen um daran zu denken. Das es ein wahnsinnig schwer schritt war und mich prägte muss ich nicht erwähnen. Er blendete es stetig aus .. war auch an den tagen nicht für mich da, sondern es existierte gar net für ihn. Dennoch ging die Beziehung weiter. In tollen Phasen war es wunderschön. Wir sind Kollegen und Partner gewesen – konnten über alles reden UND dann gab es dies Phasen wo ich für ihn zu schnell zu hitze war und übers ziel geschossen bin, da machte er dicht und nahm sich Rückzugszeit. Das ging von 2-3 Tagen bis hin zu 2 Wochen. Es blieb stetig kontakt, der jedoch immer dann sehr kühl war. Bis wir uns zum ende hin wieder ausgesprochen haben. In den Streits war oft die Eifersucht auf seine Ex ein Grund, meine Gedanken zur Erziehung oder Kritik die er nicht vertrug. Man muss dazusagen, dass er eigentlich täglich mit der Ex wegen dem Kleinen Kontakt hat – welcher nicht bei ihm lebt. Nur alle 2 Wochen da ist. Und er leidet sehr darunter, er möchte ihn am liebsten 24hx7 bei sich haben. Ich habe recht schnell bemerkt das ihm die Scheidung im nacken liegt. Das er damit kämpft das sein Kind wie er nicht in einer intakten Familie groß wird und das er nicht wirklich damit zurecht kommt. er will seine Ex nicht wieder, jedoch hat er probleme damit das es schief ging oder die falsche ist mit der er ein wundervolles kind hat. Die Ehe muss sehr heftig gewesen sein. Er wird sich fast verloren haben. Vieles was er mochte konnte er nicht nach gehen. Seine Frau war nie da für ihn und er war die Bezugsperson fürs Kind. Dann kämpfte er gegen intrigen und lügen innerhalb der Familie, die oft von seiner Frau wohl kamen. Seine Mama erzählte mir das alles und auch teilweise er. Er sagte mir oft das er diesen Stress nie mehr möchte! Ich verstand das, meinte dann jedoch das es aber normal wäre, wenn man sich mal nicht einig sei. Das bejahte er und dann bei den Situationen machte er dicht und meinte ich Diskutiere eh nur… Und wurde unfair.

    Nun zu meinen letzten 2 Wochen. Ich habe versucht mir ein Ventil für die ab und an aufkommende Eifersucht zu suchen. Da ich sehr gut mit seiner Mama kann und er uns auch oft verglich, da wir so ähnlich wohl sind. Habe ich häufig mit ihr gesprochen und sie hat sich immer mal eingesetzt. Weil sie gesehen hat wie er aufblühte. Dann zog sein bester Freund aufs Grundstück und ich kam mit ihm super klar. Half ihm beim Einzug mit seinem Kind und gab vieles. Er bot mir an, mich auch mal bei ihm auszuheulen. Ich depp tat es dann vor 2,5 wochen und vertraute das er es für sich behielt. Was nicht der fall war, er erzählte es und dann auch nicht ganz war. Wir stritten usn über whatsapp. PS: mein Freund kann über Nachricht besser kommunizieren als wenn ich vor ihm sitze im Streit/Stress — Jedenfalls war dann 2-3 tage anhaltendes Stressproblem und auch immer mal doofe SMS. Ich hab dann mein Haustier am Sonntag geholt. Da küsste er mich und meinte es wird alles gut. Er wolle mal über vieles nachdenken und sich im klaren werden warum er so zu mir ab und an ist und warum er mit gewissen dingen so umgeht. Er melde sich aber. Was auch täglich passierte. 3 Tage später waren wir wieder soweit das wir 4h telefonierten und über alles sprechen konnte. Sogar pber das mit seinem Kumpel – wo er selbst enttäuscht war wie das lief. Es waren 2 treffen geplant die durch den Job abgesagt wurden. Da er bis Nachts arbeitet. Er schrieb mir jedoch süß, freue sich auf mich und sagte mir mehrmals es würde keine Trennung geben, er vermisse mich ja. Plante auch bereits weiter. Am samstag muss ich wohl sein Vater versprochen haben, beim nachfragen was mit mir ist. Jedenfalls bekam er mit das sein Vater mich anrief und wir sprachen – auch über die Situation. Ich habe nicht schlecht gesprochn! Nur normal geantwortet. Das gespräch ging dann darin über, dass er gemerkt hat, dass er oft Paralellen zieht und dann seine Synapsen durchdrehen und er nicht anders kann als sich raus zu nehmen und für sich zu sein. Ruhe will er haben und keinen Stress, er ist total harmonie bedürftig. Wieder respektiere ich es, gab jedoch auch meine Sicht dazu. Wie ich mich fühlte mit 2 wochen nicht sehen und ungewissheit. Es tat ihm immer leid und er meinte es wird wieder alles gut. Er müsse nur nach denken. Das ganze sog sich dann bis Montag abend, Übern Tag schrieben wir normal und er interessierte sich sogar wo ich bin und was ich machte. Abends meinte er dann er hätte sich gedanken gemacht über uns. Auf meine Frage „gut oder schlecht für mich“ gab es eine lange antwort. Er täte sich schwer es zu formulieren, weil er mich net verletzen möchte und ich eine wahnsinnig tolle frau sein. Er habe sich jedoch gefragt warum er so ist wie er ist zu mir. er denkt das ist der normal prozess, er sein durch und sein kopf unstrukturiert um das zu geben was ich möchte. das allein sein täte ihm sehr gut. er könne mir nicht geben was ich möchte/verdiene. er schaffe das noch nicht. will mich jetzt auch keine 6 monate hinhalten. Er wolle aber auch kein stress haben, jedoch meint er es ist besser so, wenn er sich eine Auszeit nimmt. Damit er mit sich ins Reine kommt und das könnte in einer Beziehung nicht. Das raubt ihm die Luft. Ich solle nicht böse sein, er würde das gern auch noch mal persönlich besprechen. Er wollte das wir das unter uns sacken lassen und der Rest es schon eh mitbekommen wird. er wäre für mich da wenn ich ihn bräuchte. Darauf war ich sehr verletzt und geschockt. Das war viel – meine Antwort war „es wurde alles gesagt“ er hielt das gespräch mit er wolle noch mal direkt sprechen und ich „nein“ „ich hole heute abend meine sachen“ Ich glaub das hat ihn geschockt, die Schreibart wurde anders. Er packte meine Sachen zusammen und stellt sie ans Tor. Er schrieb auch wegen den Hausschlüsseln. Ich legte meinen in einen Umschlag und bei ihm vor die Tür. Er schrieb mir, dass er ihn vergessen hätte beim Packen und was er machen solle. Davon war ich überrascht. Selbst hat er es angesprochen und dann vergisst er beim packen das wichtiges? Ich bin gefahren und er schrieb ich solle gut nach Hause kommen. Dann war ende für den Abend.

    Am nächsten Morgen schrieb ich dann wie ich darüber denke das er es nicht persönlich besprochen hat, sondern erst per Text und dann persönlich. Darauf erhielt ich direkt reaktion die etwas beleidigt klang – er hätte sich unter druck gesetzt gefühlt. dabei hab ich keine dauer SMS geschrieben oder sonstiges. Und er schrieb weiter, das es ihm leit tut, das wir es sacken lassen sollen und dann noch mal reden sollen. ich habe eingewilligt. Er meinte dann nicht zu wissen, was er mir raten könnte – darauf meinte ich „erst mal Ruhe und dann reden wir..“ darauf kam Genau …

    Seid dem ist nun Funkstille für 1/2 Tage bereits. Da wir in einem Unternehmen arbeiten und jeder von dr Beziehung weiß ist es schon hart. Da wir nicht wirklich gemeinsam im Büro sind, sehe ich ihn nicht ungewollt. Das kann ich steuern. Ich bin nur verloren. Es fühl sich komisch an so unsicher und unwirklich. Er wieder spricht sich irgendwie und dann doch nicht.

    Vllt könnt ihr mir einen rat geben. Kontaksperre ist eingeleitet von mir. auf Genau habe ich nicht reagiert und FB usw nicht negativ verändert. Ich möchte ihn ehrlicherweise nicht verlieren, da es sich in den guten Phasen wie meine zweite Hälfte anfühlte und wir soviel schönes hatten.

    GLG

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Brina,
      danke für das Teilen deiner Geschichte mit uns. 🙂
      Mit der Kontaktsperre bist du bereits gut unterwegs!
      Überleg dir am besten jetzt schon, wie du dann wieder Kontakt aufnehmen willst, und beginne damit, Nachrichten zu entwerfen.
      Denn ehe man es sich versieht, ist die Kontaktsperre schon wieder um!
      Hier am Blog findest du ja massenhaft Info dazu.
      Und wenn du noch eine konkrete Frage hast, dann zöger nicht, sie auch zu stellen 🙂
      Bis bald,
      Lena

      Antworten
  31. Love sagte:

    Hallo ihr Lieben 🙂
    Ich habe hier schon einmal vor ein paar Tagen gepostet. Nun hat sich aber einiges verändert:
    Kurzfassung der Geschichte: Wir sind seit zwei Monaten getrennt. Kontaktsperre habe ich nur indirekt gemacht,da wir in einer Fernbeziehung waren und er eher der gefühlvollere von uns beiden war/ist,der mehr Aufmerksamkeit braucht. D.h. wir haben geschrieben,aber nur über alltägliche Dinge. Bis vor ein paar Tagen. Da hat er mir eröffnet,dass er noch starke Gefühle für mich hat und wir wollen uns nochmal treffen. Mein Problem ist leider nur,dass die Trennung eine Vernunftsentscheidung seinerseits war, da er vor paar Wochen was mit einer Anderen hatte und der Meinung ist,ich würde ihm das immer wieder vorhalten und das würde ihn zu sehr kaputt machen mit seinen Schuldgefühlen. Er hat nachdem es raus kam alles erklärt und ich konnte es nachvollziehen,auch wenn ich es nicht gut heiße. In den Wochen der Trennung habe ich viel nachgedacht über die Gründe und gemerkt,dass ich mich oft wie ein Eisblock verhalten habe und ihn nicht immer wertgeschätzt habe. Die Sache mit der anderen finde ich zwar nicht toll, meine Meinung zu ihm ändert sich aber deswegen irgendwie trotzdem nicht,weil er sonst in allen Belangen immer zu mir hält und in der Hinsicht das Vertrauen absolut nicht kaputt gegangen ist. Ich frage mich nur einfach,was ich tun kann,damit er merkt,dass es mir damit nicht mehr schlecht geht,dass mir die 2 Monate gut getan haben und ich diese Beziehung aus tiefstem Herzen will. Er meint immer eine Frau kann nach sowas keine Beziehung mehr wollen weil er alles zerstört habe,was aber meiner Meinung nach nicht stimmt,da ich mir erst dadurch Gedanken machen konnte,was ich im Leben eigentlich will (ich weiß,klingt bisschen irre 😀 ). Habe ihm das auch mehr oder weniger so gesagt, aber ich merke,dass sein Kopf und sein Herz immer in einem Hin und her sind. Mein Plan wäre jetzt,dem Ganzen einfach ein bisschen Zeit zu geben,nicht darüber zu reden und wenn wir uns sehen ihm zu zeigen,dass ich wirklich nicht weinend und fertig in einer Ecke sitze und beim Schreiben initiative zeige. Bin mir aber trotzdem nicht sicher ob das der richtige Weg ist,da er doch eher das Gegenteil von dem Blog- Artikel ist.

    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
  32. S.Angy sagte:

    Hi
    bis vor fast vier Monaten war ich in einer Fernbeziehung. Wir haben uns vor über 2 Jahren kennengelernt und ziemlich schnell gegenseitiges Interesse entwickelt. Ich bin damals wegen eines Auslandssemesters weg und er ist zurück in seine Heimat (gleichzeitig auch meine Heimat) und wir hatten ausgemacht, dass wir trotzdem Kontakt haben werden und uns nach meinem Aufenthalt sehen und schauen was zwischen uns ist. Allerdings haben wir schon nach kurzer Zeit gemerkt, dass loser Kontakt zu wenig ist und wollten eine Fernbeziehung ausprobieren. Es lief eineinhalb Jahre gut bis sehr gut. Immer wenn wir uns gesehen haben, war alles super, jeder konnte trotzdem seien Aktivitäten nachgehen und wir haben wunderschöne Tage miteinander erlebt. Wir wussten beide wann es dem anderen nicht so gut ging und konnten den anderen helfen. Die Zeiten in denen wir nicht zusammen waren, waren immer sehr schwierig weil eine zu große Sehnsucht da war. Wir hatten uns vorgestellt, dass Ende des Jahres ein guter Zeitpunkt wäre ein gemeinsames Leben zu beginnen.

    Vor nun fast 4 Monaten jedoch hat er Schluss gemacht, warum und wieso konnte er mir nicht sagen, nur dass er gerade nicht er selbst sei. Es war schwierig und schmerzhaft, aber ich habe danach für mich selbst festgestellt, dass ich Zeit für mich brauche. Also habe ich eine Kontaktsperre angefangen. In der Zeit habe ich zwar gerade zu Beginn getrauert, aber mich auch um mich selbst gekümmert und auf mein inneres Ich gehört. In der Zeit habe ich diese Seite durch Zufall entdeckt und weil ich ganz fest daran glaube, dass wir noch eine gemeinsame Zukunft haben können, habe ich mir alles durchgelesen.
    Nach eineinhalb Monaten hab ich ihm wieder geschrieben wir haben kurz geschrieben, aber ich habe mich relativ schnell wieder verabschiedet. 4 Tage später war ich im auf einem Komzert mit einem gemeinsamen Freund und daraufhin hat er Eifersüchtig reagiert. Ich habe ihm mitgeteilt dass ich erstmal unterwegs bin und mich dann melde, wenn ich wieder Zuhause bin. Wir haben dann ausgemacht zu telefonieren um Missverständnisse zu beseitigen und damit keine neuen durch uneindeutige Nachrichten entstehen können. Es war ein gutes Gespräch sehr schön und entspannt, vor allem aber sehr offen. Er hat mir gesagt, dass er alles was wir gemeinsam geplant hatten immer noch gerne machen würde und nicht möchte dass es leere Worte bleiben. Ich habe ihm dann vorgeschlagen, dass wir uns im Oktober sehen, da ich zu meiner Familie fliege (er wohnt zwar in einer anderen Stadt aber immerhin imgleichen Land). Diesmal so, dass wir das ausprobieren was wir zu Beginn schon mal ausprobieren wollten. Er fand die Option schön und so sind wir verblieben, dass wir ab unz zu schreiben und uns dann sehen.
    in den letzten Wochen haben wir ab un zu mit einander geschrieben und mit der Zeit wurde es auch definitv intensiver. Er hat mir oft von seinem Sart-Up erzählt, wie es so läuft und was ihn beschäftigt, aber er hat auch oft mich nach meiner Meinung und meinem Feedback gefragt. Und nach mir und meiner Abschlussarbeit hat er sich auch regelmäßig erkundigt.

    Bis hierhin ist soweit alles gut, nur rückt der Oktober immer näher und ich habe gemerkt, dass ich ihn immer noch sehr gern habe und bereit bin einiges an meiner Wohnsituation zu ändern, weil da eine ganz besondere Verbindung/Beziehung zwischen uns ist. Über letzteres haben wir auch geredet und er findet auch, dass von Anfang an eine sehr starke Verbindung zwischen uns gab so als ob wir uns schon ewig kennen würden.. Leider weiß ich nicht was er sich von unserem Treffen erhofft und ich weiß auch, dass er im Moment so beschäftigt mit seiner Arbeit ist, dass er sich mit „uns“ noch nicht auseinander gesetzt hat.
    Ich würde ihm gerne sagen, dass ich gerne hätte, dass er sich darüber Gedanken macht, aber andererseits möchte ich unser Treffen abwarten und sehen was noch zwischen uns da ist und daran arbeiten. Nur geht mir die Warterei auf die Nerven und ich weiß nicht ob es auch sinnvoll ist weiterhin so im Kontakt zu stehen. Ich möchte ja schießlich nicht eine Freundin werden … Ich weiß einfach im Moment nicht was ich machen soll. Wirhaben auch einige Male noch kurz telefoniert und immer wenn wir miteinander kommunizieren egal ob über Whatsapp oder Telefonat reden wir über einige Sachen aus unserer gemeinsamen Vergangenheit, über was wir im Moment so machen und was uns beschäftigt. Also an sich sehr positive Gespräche aber was kommt nun?
    Immer wenn ich an unser Treffen denke, denke ich, dass es genauso positiv wie unsere Gespräche verlaufen wird. Mir ist aber auch bewusst, dass es genauso gut ganz anders werden kann.
    Ich würde mich freuen wenn ihr mir hierbei etwas helfen könntet.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo und schön,
      von dir zu lesen. Bitte fasse deine Frage noch auf etwa 150 Wörter zusammen, dann kann ich dir im Rahmen der Kommentare gut drauf antworten.
      Danke und lg,
      Lena

      Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Tamara,
      du musst absolut kein Abo abschließen, um hier Antworten auf deine Fragen zu bekommen.
      Ich habe von dir jetzt insgesamt 2 Kommentare auf unserer Seite gefunden, die beide bereits von mir beantwortet sind.
      Falls du noch einen dritten Kommentar geschrieben hast, ist dieser nicht bei uns angekommen -> bitte poste ihn nochmals!
      Und Achtung: Die Kommentare werden erst gleichzeitig mit meiner Beantwortung freigeschalten.
      Da ich jedes Kommentar einzeln und individuell beantworte, braucht es allerdings hin und wieder, bis ich eben wieder Zeit dazu habe.
      Ich freue mich, wieder von dir zu lesen.
      Lena

      Antworten
  33. Max sagte:

    Hey, ich bin jetzt 3 Monate von meiner ex getrennt. Eure Tipps finde ich gut. Hatten auch Anfangs Kontaktsperre. Ich habe ihr in dieser Zeit lediglich ein geb. Geschenk gemacht….und ihr 2 E-Mail geschrieben, auf die sie höflich aber unverbindlich reagiert hat. Vor kurzem hat sie unter einem Vorwand um ein Treffen gebeten..wir haben dabei über uns, aber auch viele andere Dinge geredet. Insgesamt war es sehr schön und wir haben fast 7 Stunden miteinander verbracht, viel gelacht etc. Sie möchte aber derzeit kein weiteres Treffen, weil sie meint, wir sollten uns erst einmal jeweils um uns kümmern,weil wir beide erkennen müssten, wo wir hinwollen…ich bin mir dessen aber bewusst, da ich sie super finde…was soll,ich tun? Ihr weiter Ruhe geben oder mal ab und an konkret was schönes vorschlagen? Nachdem unser Treffen so toll war denke ich, wir müssen mehrere solcher Momente schaffen, um uns weiter anzunähern statt allein nachzudenken…eure Meinung?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Max,
      wow, du hast schon einiges erreichen können durch die Kontaktsperre und das gemeinsame Treffen!
      Ich glaube es ist schon wichtig, die Wünsche deiner Ex zu respektieren. Aber das heißt ja nicht, dass du ihr erstmal nicht schreiben kannst. Auch durch schreiben können schöne Gefühle entstehen… baue also mal eine gut Konversation auf und gehe mit dieser neuen Basis erst ein weiteres Treffen an.
      Alles Liebe,
      lena

      Antworten
      • Max sagte:

        Hallo Lena, danke für deine Antwort. Geschrieben habe ich ihr nach dem Treffen schon kurz. Da bleibt sie leider unverbindlich ohne das eine wirkliche Kommunikation entsteht…

        Antworten
  34. Anonym sagte:

    Hallo
    Mein Freund hat vor 1 Monat schluss gemacht, ich habe auch nach einem letzten Treffen vor 3 Wochen eine Kontaktsperre eingeleitet. Diese wollte ich bis September einhalten also 30 Tage. Jetzt habe ich ihn vor 3 Tagen zufällig in einen Cafe mit Freundne getroffen habe ganz freundlich hallo gesaht und sohar später kuerz gefragt wie es geht und wie seine Examen laufen und habe mich danach verabschiedet. Jetzt weiss ich nicht op ich mich wie ich eben geplant habe anfangs september bei ihm melden soll um die kontaktsperre aufzuheben oder nicht?
    LG

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo Anonym 😉
      du wurdest also ebenso wie die viele andere hier verlassen.
      Ich würde vorschlagen, aufgrund dieses Treffens einfach zwei Tage an die Kontaktsperre anzuhängen: Du hast es ja nicht absichtlich initiiert und ein bisschen nachfragen in dem Rahmen, den du beschreibst, scheint nicht geschadet zu haben.
      Alles Liebe weiterhin,
      Lena

      Antworten
  35. Nadine sagte:

    Hallo. Er hat sich vor knapp 2 Wochen getrennt. Ich habe sie typischen Fehler gemacht wie betteln etc. Vor 3 Tagen hab ich mich für mein Verhalten entschuldigt und gesagt das ich seine Entscheidung akzeptiere. Darauf kam das er nicht denkt das es wieder was wird und ich loslassen soll. Ich hab ihn dann gefragt wann ich meine ganzen Sachen holen soll, darauf kam er wird mir noch Bescheid geben. Seinen Schlüssel hab ich auch noch den er noch nicht gefordert hat. Auf Whatsapp schaut er immer meinen Status an wo ich mir denk das er vllt doch noch nicht abgeschlossen hat. Seit 2 Tagen hab ich keinen Kontakt zu ihm. Morgen hab ich Geburtstag und weiß nicht wie ich mich verhalten soll falls er mir schreibt. Wie soll ich mich weiter verhalten?

    Antworten
  36. Ma sagte:

    Hallo ihr Lieben 🙂
    Ich schreibe euch, weil ich irgendwie nicht die richtige Strategie für meine Situation finden konnte.
    Zu meiner Geschichte: Mein Ex und ich waren knapp 3 Jahre zusammen,davon haben wir ca die Hälfte der Zeit WG bedingt zusammen gelebt,was immer wunderbar funktioniert hat. Ich musste dann Berufsbedingt wegziehen,sodass wir eine Fernbeziehung führen mussten,was wir eigentlich nicht wollten. Geplant war dann, dass er im Herbst zu mir zieht.Leider war ich dann in den letzten Monaten oft sehr gestresst wenn wir uns gesehen haben und ich konnte ihm nicht die Zuwendung schenken,die ich ihm früher gegeben habe und war manchmal sehr kalt zu ihm, was ihn oft verletzt hat (meine Gedanken waren dann meist woanders wenn wir uns gesehen haben,ich wollte kaum Sex usw, er dachte ich liebe ihn nicht mehr). Vor etwa zwei Monaten habe ich dann erfahren,dass er was mit einer Anderen hatte. Er hat es mir verschwiegen aus Angst,er könne mich dann ganz verlieren. Ich bin daraufhin erstmal ziemlich ausgeflippt und habe ihm üble Sachen an den Kopf geworfen. Nach zwei langen Gesprächen, in denen er mir seine Gefühle und die Gründe für den seitensprung erklärt hatte haben wir dann beschlossen,dass wir vorerst nicht zusammen ziehen,aber es nochmal versuchen. Rückblickend war es total dumm,weil der Schmerz noch viel zu tief saß. Es kam wie es kommen musste,nach ein paar Tagen Harmonie bekam ich,angestachelt von einer „Freundin“ den Rappel,es könnte keine einmalige Sache mit der Frau gewesen sein und habe ihn wie aus dem nichts wieder zur Schnecke gemacht. Ihn hat das so sehr verletzt,dass er meinte er könne das nicht mehr,er habe riesige Schuldgefühle und er kann nicht damit leben,dass ich ihn bei jedem Streit oder wenn ich mal schlechte Laune wieder auf das Thema anspreche. Ich habe das verstanden und so kam es zu einer recht einvernehmlichen Trennung. Er meinte dann dennoch,er wolle mit mir befreundet bleiben und dass wir uns ab und zu sehen. Ich wusste,dass es blöd ist,konnte aber auch nicht mit dem Gedanken leben,keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben. In den darauffolgenden Tagen hatten wir noch sehr viel Kontakt,manchmal auch über Gefühle. Ich habe gemerkt,dass er mich sehr liebt,aber diese Geschichte mit dem Fremdgehen nicht mit sich vereinbaren kann. Im Urlaub habe ich dann sehr viel reflektieren können. Ich habe gemerkt,dass ich zwar nicht Schuld am Fremdgehen habe,aber dass mein Verhalten ihn so fertig gemacht hat,dass er sich Trost gesucht hat. Ich habe ihn von Tag zu Tag mehr vermisst und war mir immer sicherer,dass er DER Mann ist,mit dem ich mir ein Leben vorstellen kann. Ihm ging es wohl in der Zeit sehr dreckig,er hat mir geschrieben,dass seine Gefühle wollen,aber sein Kopf sagt er darf keine Gefühle mehr zulassen weil er scheiße gebaut hat. Vor ein paar Tagen war er dann zu Besuch. Eigentlich nur um ein bisschen zu quatschen,dabei blieb es aber leider nicht. Ich habe gemerkt,wie er immer wieder meine Nähe suchte,mich umarmte,dann plötzlich kam wieder sein Verstand dazwischen und er blockte ab. Ich habe für mich das Thema Fremdgehen eigentlich abgeschlossen,zumindest denke ich nicht mehr daran. Ich habe versucht ihm zu zeigen wie glücklich ich bin,wir haben sehr viel gelacht und ich habe versucht ihm meine Zuwendung zu zeigen. Er meinte aber zum Abschied noch einmal,aus uns werde nichts mehr,weil er alles weggeworfen hat und er muss nach vorne schauen.
    Ich weiß wirklich nicht ob eine Kontaktsperre das richtige ist,da er anscheinend auch jetzt denkt ich werde mit einem anderen Glücklicher mit dem ich nicht dieses Erlebnis habe. Wenn ich ihm sagen würde ich nehme mir Zeit um das komplett zu verzeihen, weil ich nur ihn will,würde er das nicht verstehen können warum ich ihn überhaupt noch will. Irgendwie bin ich jetzt ziemlich ratlos,wie ich weiter vorgehen soll. Mein Verstand sagt mir,ich muss uns beiden Zeit geben das alles sacken zu lassen, damit es nicht wieder so kommt. Ich weiß aber auch nicht,ob ich mich weiterhin bei ihm melden soll (der Sms Kontakt wird weniger,geht aber von beiden Seiten aus).
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Ma,
      bitte fasse dein Kommentar doch auf 150 Wörter zusammen, dann kann ich dir gerne eine Antwort hier schreiben.
      Danke und alles Liebe!

      Antworten
  37. Katharina Traubner sagte:

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin so begeistert von eurem Blog – ganz tolle, wertvolle Tipps! Ich bin momentan in einem ganz großen Loch. Mein Ex hat vor 6 Wochen Schluss gemacht und der Grund waren nicht die mangelnden Gefühle, sondern viele Diskussionen und Streits. Ich habe ihm vor 4 Wochen einen langen Brief geschrieben. Hintenrum habe ich erfahren, dass der Brief ihn anscheinend total fertig gemacht hat und er ihn nicht mal fertig lesen konnte und stark geweint hat. Er hat auch zu diversen Leuten immer wieder gesagt, dass er mich noch liebt und sehr vermisst. Vor 2 Wochen hat er mir geantwortet und meinte, er schafft es einfach nicht den Brief fertig zu lesen, aber möchte mal mit mir reden, braucht jedoch noch ein bisschen Zeit. Gestern erfahre ich von einem Freund, dass mein Ex ihm gestern gesagt hat, dass er es hasst Single zu sein, es auch vermisst wie es war, aber ihm das alles nichts bringt, weil die Beziehung einfach nicht funktioniert :'(. Der Freund hatte das Gefühl, dass er es wohl nicht nochmal probieren möchte, aber erstmal noch mit mir reden will. Er meinte, dass er wohl nächste Woche mit mir reden möchte. Ich fühle mich so mies. Das tut einfach so weh. Wenn man jemanden vermisst und nicht ohne ihn sein möchte – wieso will man es dann nicht erneut versuchen? Und wenn er sich ja so sicher ist, dann braucht er doch auch keine Woche mehr warten? Ich bin so am Boden zerstört, weil ich die letzten Wochen immer wieder Hoffnung bekommen habe und jetzt ist alles zerstört :(. Wir haben uns so sehr geliebt und ich kann einfach nicht verstehen, wieso er alles aufgeben will. Hast du irgendwelche Tipps? Ich bin so verzweifelt. Ganz liebe Grüße, Katharina

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Katharina,
      es tut mir sehr leid zu lesen, dass du in so einem tiefen Loch drinnen steckst.
      Bei euch klingt alles momentan sehr, sehr aufgeladen und voller Emotionen: Bei dir, und auch bei deinem Ex, auf beiden Seiten.
      Das Wichtige ist also nun, wirklich bei sich anzukommen, sich zu beruhigen und andere stärkende Elemente im Leben zu finden.
      Mach bewusst einige Tage andere Dinge, als dich weiter in der Trennung zu vergraben!
      Und dann merkst du evtl.: Wow, ich bin schon mitten in der Kontaktsperre, dem ersten Schritt zum Ex zurückgewinnen! 🙂
      Kopf hoch!

      Antworten
  38. Leala sagte:

    Hallo ihr lieben , ich bin verzweifelt und bitte euch um Rat .
    Ich habe mir eure Seite mit großem Interesse durchgelesen .
    Mein Ex und ich haben uns vor einer Woche unter Tränen beiderseits getrennt . Zuvor hatten wir vor 6 Wochen schon einmal Schluss und im Januar diesen Jahres eine kurze Beziehungspause (2 Wochen).
    Jedes Mal bevor wir Schluss machten sagte er seine Gefühle für mich seien weniger geworden und wenn ich ihn Frage ob er mich noch liebt bekomme ich genau diesen Satz von ihm zu hören . Das tut verdammt weh . Ich liebe ihn sehr und wünsche mir eine gemeinsame Zukunft mit ihm zusammen am Hof .
    Leider sehen wir grundlegende Dinge sehr verschieden . Ich möchte mit ihm in den Urlaub fahren . Er sagt er braucht das nicht . (Hat es aber noch vor zwei Jahren mit mir gemacht) .
    Er möchte das ich in eine dreier WG mit seiner Mutter ziehe , ins selbe haus nur Schlafzimmer und Wohnzimmer getrennt . Das wiederum möchte ich nicht .
    Zudem hält er nicht zu mir und stellt mich nicht öffentlich als seine Partnerin vor .
    Andererseits sagte er an dem Tag wo wir Schluss machten er wüsste nicht ob es die richtige Entscheidung ist , seine Gefühle wären weniger geworden und das er mir nicht den Urlaub geben konnte den ich möchte.
    Ich verstehe dieses on -off nicht warum er das macht und wie ich es schaffe daß er mich wieder liebt wie er es damals getan hat . Das würde ich mir so sehr wünschen , denn er war und ist mein Traummann .
    Nun fing er an meine Bilder aus dem Urlaub auf Instagram zu liken und Postet selbst auch sehr oft über Dinge die er macht (hat er vorher selten gemacht) .
    Macht es Sinn das ich ihn anrufe und ihn bitte das ich meine Sachen abholen möchte , um ihn zu zeigen ich meine es ernst ?
    Er hat auch Sachen noch bei mir Zuhause liegen . Ich weiß nicht ob es wichtig ist , aber er hat auch heimlich in der Woche wo wir Schluss gemacht haben seinen Haustür Schlüssel von meinem Schlüsselbund abgemacht .
    Es wäre sehr nett wenn ihr mir Tipps geben könntet wie ich mich jetzt verhalten soll .
    LG

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Leala,
      wie schön, dass du uns schreibst.
      Und ich freue mich,d ass dir unsere Seite gefällt.
      Dein Ex meldet sich nun also wieder per social media bei dir und zeigt ein auffällig neues Verhalten: Ich vermute, dass er durchaus möchte, dass du dies also mitbekommst.
      Ein guter nächster Schritt wäre für dich wohl die Testfrage, klicke hier.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  39. Max sagte:

    Hallo Lena, Hallo Stephan,

    ich befinde mich zurzeit noch in der Kontaktsperre und plane bereits schon das weitere Vorgehen nach der Kontaktsperre mit Eisbrechern und der gleichen.

    Ich habe mit meiner Ex zusammen gewohnt und bin ausgezogen, habe jedoch noch Sachen in der Wohnung, welche ich jetzt noch nicht holen kann (wegen Platzmangel). Es handelt sich um mein Bett, Klamotten und meinen Fernseher. Auch kommen hin und wieder noch Briefe zur Wohnung.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob das kontraproduktiv wirken würde, wenn zwischen den Eisbrecher-Texten (oder davor/danach) diese organisatorischen Themen aufkommen würden? Wirken diese eher negativ oder neutral?

    Kann ich diese Themen in der Kontaktaufnahme noch ansprechen? Wann sollte ich das am besten tun? Wie sollte ich darauf reagieren, falls meine Ex diese Themen anspricht?

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

    Gruß,
    Max

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Max!
      Hey, supertoll, dass du die Kontaktsperre su gut nutzt und bereits das weitere Vorgehen planst.
      Yes, so kann es gut weitergehen!

      Die organisatorischen Themen wirken eher neutral, wenn nicht viele Emotionen dran hängen. (Wie ein großer Schuldenberg, der Stress-Signale aussendet).

      Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man diese organisatorischen Dinge so schnell wie möglich hinter sich bringen sollte.
      Denn dann kann deine Ex nicht denken „Wow, so ein Langsamer, immer muss ich ihm hinterherlaufen…“

      Alles Liebe und dich und WEITER SO!
      Lena

      Antworten
  40. Andreas sagte:

    Hallo liebes Team, ich habe am 30.07. hier schon mal gepostet. Meine Freundin hat vor 6 Wochen unsere Beziehung beendet. Ich habe festgestellt, dass sie mich in der Zeit auf den SM beobachtet hat. Eigentlich wollte ich komplett mit der Geschichte abschließen. Nun habe ich Anfang der Woche ein Paket erhalten, welches ich in Ihrem Namen bestellt hatte. Ich habe ihr eine unverfängliche Nachricht geschrieben, in der ich mitgeteilt habe, dass das Paket bei mir eingetroffen ist und wie es ihr gehe. Eine halbe Stunde später schrieb sie mir zurück, dass es ihr gut gehe und wie es mir denn so ergangen sei. Unteranderem hat sie einen Kuss Smiley gesandt. Auf das Paket ging sie zunächst nicht ein. Ich habe ihr geschrieben, dass es mir gut ginge und ich in den letzten Wochen vieles erlebt habe. Im Anschluss fragte ich sie, wie wir das mit der Sendung händeln wollen. Daraufhin hat sie mir einen Tag später nur eine SMS mit einem Fragezeichen geschickt. Keine Anrede, kein gar nichts. Wie soll ich weitermachen, warum schreibt sie erst so herzlich und dann wieder so kalt? Habe gemerkt, dass ich immer noch an ihr hänge, obwohl ich weiß, dass ich mich nicht mehr so reinsteigern darf. Vielen Dank und Gruß Andreas.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Andreas,
      am besten du wirfst dich in Schale und machst ein Selfie von dir und dem Paket.
      Es klingt nämlich so, als wäre die Info, dass da ein Paket für deine Ex da ist, irgendwie an ihr vorbei gegangen…
      Schreib zum Foto einfach dazu „Komm mich holen“ bzw. also Sprechblase von dem Paket. Oder lass das Paket sagen: „Ich will zu dir“ oder „Komm mich auspacken“ oder dergleichen, was eben euer Style ist.
      Alles Liebe und genieße euren Kontakt!
      Lena

      Antworten
  41. Hans-Martin sagte:

    Hi Lena, Hi Stephan

    Habe eine Frage zu meiner Strategie
    Vorab Was war, dass war es geht nur mit einem Neu-Anfang

    Ich bin an dem Punkt, Kontaktsperre etc. habe ich alles hinter mir. Ich hatte einen erfolgreichen Erst-kontakt. Nach positiver Rückmeldung. Habe ich eine „neutralizer“ Nachricht geschickt (meine Strategie). Anschließend hatte ich sie um ein treffen gefragt. Sie wusste nicht so ganz was sie auf meine „neutralizer“-Nachricht schreiben soll und war sich Unsicher ob sie sich mit mir treffen soll. (Begründung sie ist ja nie in der Stadt in der ich wohne. Was kein Hindernis sein soll, hätte mich eh auf „halben-Weg“ mit ihr getroffen) Kurzum…. Da ich eher der „Telefonierende oder Persönliche Mensch bin hatte ich sie dann angerufen. Sie konnte nicht abnehmen da sie am Arbeiten war, das hatte sie mir geschrieben. Dann hatte sie nach der Arbeit nochmal angerufen wieder keine Reaktion aber 5 Minuten später bekam ich einen Rückruf. Wir haben ca. 10 Minuten telefoniert, dass erste Mal seit 2Monaten (Ihr Stimme hatte sehr viel Unsicherheit ausgestrahlt, Meine bestimmt auch). Ein bisschen Smalltalk wie es bei jedem gerade so läuft etc. Wo dann das treffen zur Ansprache kam meinte sie nur. Wir können uns gerne treffen, Ich soll mir aber keine Hoffnungen machen. (Bin natürlich cool geblieben, Ich hasse Psychologie, das ist wie denke nicht an einen Rosa Elefanten) Dazu habe gesagt ich akzeptier und respektier ihre Entscheidung(en) Womit ich in der Vergangenheit manchmal Probleme hatte. Letztendlich nach dem wir beide erzählt haben wie beschäftigt wir sind, Sport, Arbeit usw. und ob man da überhaupt einen Termin findet, haben wir uns dazu entschlossen, dass Ich am nächsten Tag nochmal anrufen soll damit jeder mal schauen kann wann er Zeit hat (Lösungen für das Problem kamen auch von ihr, aber sie wird definitiv kein Termin dafür sausen lassen – Training). Nun ja auf den Anruf einen Tag später hat sie dann nicht mehr reagiert. Habe dann aber nicht wie früher 5x angerufen, sondern habe es bei diesem Anruf belassen und hatte mich am nächsten Tag nochmal telefonisch gemeldet wo auch keine Reaktion kam. (Das ist relativ normal für sie, oft genug erlebt selbst wenn ihre Eltern sie angerufen haben) Habe dann eine kurze Textnachricht verfasst, wie es denn nun Termin-technisch bei ihr aussehen würde und habe ihr meine „freien“-Termine unterbreitet. Nun die Fragen aller Fragen. Setz ich sie zu sehr unter Druck. u.O soll ich wieder eine Mini-Kontaktsperre einleiten falls sie nicht reagiert und nochmal nachhaken dann.

    PS: Sie hat immer meine Hartnäckigkeit + Selbstbewusstsein bewundert deswegen ist sie mit mir zusammen gekommen da ich damals nicht locker gelassen habe 🙂 möchte aber nun aufgrund dem geschehen, nicht zu hartnäckig sein. Da ich sie wohlmöglich in ihrer Entscheidung zu sehr unter Druck setze. Das hat auch zum Beziehungsaus geführt. Da war ich allerdings ziemlich unausstehlich und hab sie zu einer Entscheidung gedrängt.

    So also: Füße still halten bis was von ihr kommt und wenn nicht. sollte man nach einer Mini-Kontaktsperre nochmal nachhaken was nun mit einen treffen wäre? U.o eventuell sogar noch eine „neutralizer“-Nachricht schicken da ich sie eventuell wieder zu sehr unter Druck gesetzt habe?

    Für Ratschläge zu meiner Strategie wäre ich dankbar
    LG Hans-Martin

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Hans-Marin,
      wie ich sehe, hast du dir eine Strategie überlegt, um deine Ex zurück zu gewinnen.
      Das finde ich sehr wichtig, denn planloses Vorgehen hat hier selten etwas gebracht.

      Ich finde, dass du sehr schnell vorgegangen bist. Es ist wichtig zu beachten, in welcher emotionalen Position deine Ex dir gerade gegenübersteht und sie dann nicht zu über- oder unterfordern.
      Deswegen haben wir das natürlich auch in der Strategie, die wir hier empfehlen, berücksichtigt und bauen auf genau diesen emotionalen Stimmungen auf, so dass man von negativ (Trennung) wieder zu Liebe kommt.
      Auf dieser Seite ist ein Video, in der Stephan die genauen Stufen erklärt. Ich empfehle sehr, das zu berücksichtigen!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  42. Nina sagte:

    Hallo ihr Lieben.. ich habe gestern zufälligerweise euren Blog entdeckt, da ich momentan einfach nur verzweifelt bin und nicht weiß, was ich tun soll..
    Mein Freund hat sich vor ca. 1,5 Wochen von mir getrennt nach 1,5 Jahren Beziehung.. Für ihn war der Grund, dass er keine romantischen Gefühle mehr für mich empfindet.. seit einigen Monaten soll er dieses Gefühl schon gehabt haben, aber er war sich nict sicher, ob es nur eine Phase sei, daher hat er so weitergemacht wie immer.. es ist mir auch überhaupt nict aufgefallen, dass er sich anders verhalten hat. Es war ein totaler Schock für mich und ich kann es immer noch nicht realisieren.. er sagt, dass er mich als Mensch schätzt und gerne mit mir zusammen ist, aber nicht auf die Art, wie ich es mir erhoffe.. es waren Gefühle da, aber diese sind anscheinend abgeschwächt.. bevor ich auf eure Seite gestoßen bin, habe ich leider schon einige Fehler getan und versucht den Kontakt aufrecht zu erhalten. Ich habe allerdings auch nicht immer antworten bekommen.. ich weiß im Moment einfach nicht, wie ich mich verhalten soll, was ich tun soll.. ich möchte, dass wir eine zweite Chance bekommen, aber er möchte es einfach nicht.. könnt ihr mir vielleicht gute Ratschläge geben, damit unsere Beziehung doch noch gerettet werden kann? 🙁
    Liebe Grüße Nina

    Antworten
  43. Enna sagte:

    Hallo,
    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Im
    Dezember 2015 habe ich einen Mann wieder kontaktiert, den ich zu diesem Zeitpunkt 5Jahre kannte.Damals ,wo wir uns kennen lernten habe ich ihm einen Korb gegeben habe weil ich in einer Beziehung war. Nachdem ich mich gemeldet habe, haben wir viel geschrieben und uns mehrmals die Woche getroffen. Alles war schön, keine Dramen, wir waren so leicht miteinander. Lange Rede,kurzer Sinn im Juli 2016 sind wir ein Paar geworden. Im August 2017 bekam er eine Krebsdiagnose, was wir alles gut durchgestanden haben. Plötzlich im Juni diesen Jahres trennte er sich. Völlig unerwartet für mich und jeden in unserer Umgebung. Es hat mir völlig den Boden unter den Füßen weggezogen. Er fühlte sich nicht mehr wertgeschätzt, immer habe ich ihm gesagt wie er was machen soll, er fühlte sich unter Druck gesetzt weil ich über unsere Zukunft geredet habe. Er liebt mich nicht mehr und sieht derzeit keine Zukunft mehr für uns. Er hat die ganze Zeit nichts gesagt und es ist so schrecklich für mich weil ich nie gemerkt habe das es ihn belastet..er ist mein größtes Glück und ich wollte ihn nie verlieren. Es tut mir doch leid das es nie bei ihm so angekommen ist. 
    Ich habe gekämpft, wie eine Verrückte wochenlang. Er meinte jetzt merkt er wie wichtig er für mich ist aber nun ist es zu spät. Er schreibt mir jeden Tag…völlig belanglose Sachen, was ich mache, wie es mir geht…wenn ich nicht antworte kommt ein paar Stunden später wieder eine Nachricht. 
    Sobald ich Hilfe brauche ist er da. Er sagt selbst wie wichtig ich ihm bin und das er für mich da sein will. Was für eine tolle Frau ich bin und er diesen Schritt sicher bereuen wird. 
    Ich bin nicht abhängig von ihm, ich kann mein Leben ohne ihn leben aber ich will es nicht. 
    Diese Kritikpunkte, die er geäußert hat kann ich nachvollziehen und das sind Sachen an denen man arbeiten kann und ich möchte die Chance so gerne haben, ihm zu zeigen welche Wichtigkeit er für mich hat.
    Wie soll ich mich verhalten?? Ich möchte ihn wirklich zurück. 
    Gibt es überhaupt eine Chance für uns?? 

    Antworten
  44. Enna sagte:

    Hey,
    ich bin ziemlich ratlos wie ich mich richtig verhalten soll.
    Im Dezember 2015 habe ich einen Mann wieder kontaktiert, den ich zu diesem Zeitpunkt 5Jahre kannte.Damals ,wo wir uns kennen lernten habe ich ihm einen Korb gegeben habe weil ich in einer Beziehung war. Nachdem ich mich wieder gemeldet habe, haben wir viel geschrieben und uns mehrmals die Woche getroffen. Alles war schön, keine Dramen, wir waren so leicht miteinander. Lange Rede,kurzer Sinn im Juli 2016 sind wir ein Paar geworden. Im August 2017 bekam er eine Krebsdiagnose, was wir alles gut durchgestanden haben. Plötzlich im Juni diesen Jahres trennte er sich. Völlig unerwartet für mich und jeden in unserer Umgebung. Es hat mir völlig den Boden unter den Füßen weggezogen. Er fühlte sich nicht mehr wertgeschätzt, immer habe ich ihm gesagt wie er was machen soll, er fühlte sich unter Druck gesetzt weil ich über unsere Zukunft geredet habe. Er liebt mich nicht mehr und sieht derzeit keine Zukunft mehr für uns. Er hat die ganze Zeit nichts gesagt und es ist so schrecklich für mich weil ich nie gemerkt habe das es ihn belastet..er ist mein größtes Glück und ich wollte ihn nie verlieren. Es tut mir leid das es nie bei ihm so angekommen ist. 
    Ich habe gekämpft, wie eine Verrückte wochenlang. Er meinte jetzt merkt er wie wichtig er für mich ist aber nun ist es zu spät. Er schreibt mir jeden Tag…völlig belanglose Sachen, was ich mache, wie es mir geht…wenn ich nicht antworte kommt ein paar Stunden später wieder eine Nachricht. 
    Sobald ich Hilfe brauche ist er da. Er sagt selbst wie wichtig ich ihm bin und das er für mich da sein will. Was für eine tolle Frau ich bin und er diesen Schritt sicher bereuen wird. 
    Ich bin nicht abhängig von ihm, ich kann mein Leben ohne ihn leben aber ich will es nicht. 
    Diese Kritikpunkte, die er geäußert hat kann ich nachvollziehen und das sind Sachen an denen man arbeiten kann und ich möchte die Chance so gerne haben, ihm zu zeigen welche Wichtigkeit er für mich hat.
    Wie soll ich mich verhalten?? Ich möchte ihn wirklich zurück. 
    Gibt es überhaupt eine Chance für uns?? 

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Enna,
      das alles tut mir sehr Leid!
      Ich hoffe, dass du gut auf dich aufpasst und auch deine Gefühle nicht zu sehr versteckst.

      Wie wäre es, mal einen anderen Kanal für eure Begegnungen zu finden? Du schreibst „Wenn ich Hilfe brauche, ist er da!“
      Da gibt es sicherlich eine eingespielte Dynamik. Es würde frischen Wind bringen, nach einer Kontaktsperre andere Möglichkeiten zu finden, um zusammen zu kommen.
      Schau auch hier weiter.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
      • Enna sagte:

        Hallo Lena,
        mein Ex hat mir immer mehrmals täglich geschrieben, völlig belanglos aber er hat zumindest immer angefangen. Am 06.08 habe ich ihm dann nochmal eine lange Nachricht geschrieben wie wichtig er für mich ist aber ich diese Freundschaftsbasis nicht kann und daher Abstand brauche. Die 2 Tage darauf hat er mit wieder geschrieben ` Wie geht es dir?` ich habe nicht reagiert und habe ihm Donnerstag nochmal geschrieben das ich keinen Kontakt möchte. Wir haben uns einen Tag im Sept. ausgemacht wo wir uns treffen wollen aber bis dahin möchte ich keinen Kontakt. Das ist jetzt 1 Woche her. Sobald ich bei WhatsApp einen Status hochlade also ein Bild bon einer Radtour z.B. schaut er es sich immer mit als einer der ersten an und reagiert auch ab und an mit z.B. viel Spaß oder schon Feierabend? ich reagiere auch darauf nicht weil es mir nicht den Eindruck macht das er sich für mich interessiert sondern eher langeweile ist. Jetzt ist die Frage natür ob er irgendwann beleidigt ist wenn ich nicht antworte oder er sich dann nicht mehr treffen will bzw. das Treffen komplett vergisst, da müsste er nämlich agieren, ich hatte in unsere letzten Nachricht dann geschrieben das er sich melden soll wegen Ort uns Zeit unseres Treffens.
        Mach ich irgendwie alles von Grund auf falsch??
        LG

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Liebe Enna,
          schön, wieder von dir zu lesen.
          Wenn du vermutest, dass es Langweile ist, dann antworte nicht.
          Lass ihn zappeln!
          Selbst wenn mal kommt „Hey antwortest du gar nicht mehr?“ ist das eigentlich ein positives Zeichen, das heißt, er macht sich nämlich Gedanken um dich und wartet auf Antwort von dir.
          Schreib dann einfach nach einiger Zeit: „Hey ja… bin gerade voll vertieft mit XY, danke für deine lieben Wünsche!“ (neues Hobby, Projekt…)

          Achtung: Überlasse Zeit und Ort des Treffens lieber nicht deinem Ex! „Melde dich wegen XY“ ist oftmals wie ein Todschlag, da du jetzt total abhängig davon bist. Aber so kannst dus jetzt lösten:
          Such dir JETZT schon ein tolles Kaffee heraus, wo du ihn gerne treffen willst, und merke es dir.
          Zum richtigen Zeitpunkt lass ihn dann wissen:

          „Hey, bei XX gibt es XX, das schreit doch förmlich nach uns, oder? lass uns doch dort treffen…“

          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
      • Enna sagte:

        Hallo Lena,

        ich habe am 06.08 nochmal einen langen Text geschrieben, wo ich ihm erklärt habe was er mir bedeutet aber ich diese Freudschaftsschiene nicht kann und daher um Abstand gebeten habe. Er schrieb mir die 2Tage darauf wie es mir geht ..worauf ich dann am letzten Donnerstag ihm nochmal gesagt habe das ich keinen Kontakt möchte und habe ihm vorgeschlagen, das wir uns ja dann mal im Nov. oder so treffen könnten. Worauf er meinte ja aber wir könnten uns doch auch jetzt im August treffen. Lange Rede kurzer Sinn, wir haben uns auf September geeinigt, was dann genau diese 30Tage wären. Eine Woche ist um und er schaut sich immer meine Bilder im WhatsApp -Status an und reagiert dann auch ab und an drauf. z.B. viel Spaß bei der Fahrradtour oder schon Feierabend? Ich antworte darauf nichts, habe aber natürlich Angst das er dann beleidigt ist und unser Treffen im September auch vergisst oder ausfallen lässt oder generell das Interesse an mir verliert. Ich habe sowieso das Gefühl ich bin ihm völlig egal und das eh nie wieder was wird…
        Mache ich alles von Grunde auf falsch? Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll und frage mich die ganze Zeit ob er sich nicht eh schon eine Andere sucht…

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Liebe Enna,
          danke nochmal für dein Schreiben, du hast ja am anderen Artikel auch gerade deine Lage geschildert,
          —> Siehe meine andere Antwort an dich 🙂
          Alles Liebe nochmal,
          Lena

          Antworten
  45. Corleonis sagte:

    Hallo Ihr,

    Erstmal schöner Blog, hat mir gut geholfen klare Gedanken zu fassen in den letzten Tagen.

    Jetzt mal zu mir und meiner Situation (Sorry schon mal für den Roman):

    Ich hatte bis zum letzten Sonntag noch eine Beziehung.

    Liebe war nie das Problem, die war von beiden Seite immer vorhanden. Das Problem waren unterschiedliche Arbeitszeiten. Sie arbeitet in der Gastronomie, mit völlig unregelmäßigen Arbeitszeiten, meist am Wochenende und an Feiertagen, ich habe einen Bürojob mit geregelten Arbeitszeiten.

    Die Beziehung hielt jetzt überraschend (siehe nächster Absatz) nur 8 Monate. Am Anfang war sie viel daheim, wir haben viel Zeit verbracht, alles war wunderschön. Dann ging ihr Arbeitstrott mit einem Schlag mal richtig los, sie hatte eine Veranstaltung durch die wir uns eine Woche quasi gar nicht gesehen haben. Irgendwie hats dabei ne Synapse bei mir zerschossen…statt mich auf die Zeiten zu fokussieren, die wir hatten hab ich mich auf die Zeiten fokussiert die sie weg war…und hab immer wieder gemeckert, dass wir wenig Zeit füreinander haben. Kurz gesagt: Ich habe übel geklammert. Im Nachhinein gesehen völlig bescheuert. Ich wusste damals einfach nicht, was da auf mich zukommt.

    Trotzdem war lange immer alles gut (ich muss dazu sagen, wir waren beide immer fasziniert, wie gut wir zusammengepasst und harmoniert haben), erst vor 2 Monaten waren wir zusammen im Urlaub, den wir beide sehr genossen haben. Danach allerdings fing sie langsam an auf Distanz zu gehen. Je weiter sie auf Distanz ging, umso mehr klammerte ich…ohne es zu realisieren. Die Übliche Spirale eben. Das hab ich erst beim reflektieren nach der Trennung jetzt gesehen.

    Letzte Woche hatten wir dann mal wieder ein Gespräch um herauszufinden, wo unser Problem (Es lief im Bett seit 4-5 Wochen kaum noch was, auch sonst lebten wir eher nebenher abgesehen von einigen zärtlichen Momenten mal zwischendurch) liegt…da konnte sie mir dann sagen, dass ich ihr immer zuviel Druck gemacht hab. Ich habe in der Folge darüber nachgedacht…und gemerkt dass Sie recht hat. Ich habe ihr dann versprochen (und es ernst gemeint) ihr keinen Druck mehr zu machen. Dann plötzlich am Donnerstag bekam ich nur per Whatsapp als ich arbeiten war die Nachricht, dass sie mal etwas Abstand und Zeit zum nachdenken braucht. Sie wollte sich NICHT trennen, nur ein paar Tage mal reflektieren.

    Ich bin völlig durchgedreht, weil wir nicht richtig darüber gesprochen haben…emotionales Chaos vom feinsten. Ich wusste ja nicht, woran ich bin…wie auch bei einer solchen kurzen Nachricht. Ich war bereit ihr den Freiraum zu geben…aber ich wollte wenigstens wissen, worüber sie nachdenkt, worüber ich nachdenken muss, wie lange und wie es danach weitergehen soll. Per Whatsapp konnte ich das eben nicht einordnen. Ich hab sie dann gebeten, wenigstens mit mir zu reden, ich würde ihr danach jeden Freiraum geben und jede Zeit die sie braucht. Ich bekam nie eine Antwort. Das ging dann so weit, dass ich mich hab hinreißen lassen, bei ihr vor der Arbeit aufzutauchen um eine Antwort, einen Gesprächstermin zu bekommen. Sie war zu dem Zeitpunkt noch nicht da, jedoch hat ihre Kollegin mit mir gesprochen, bei der sie zu der Zeit übernachtet hat.

    Das Ende vom Lied: Sie hat natürlich erfahren das ich da war und kam Sonntag dann schlussendlich vorbei. Wir haben geredet…aber ihr Entschluss stand zu dem Zeitpunkt schon fest…sie wollte sich (vorerst) trennen. Ich habe ihr davor noch vorgeschlagen, die Beziehung komplett neuzustarten…nur mit ein paar zusätzlichen Regeln…für Sie wie auch für mich. Sie überlegte eine Weile, sagte dann aber „nein, ich bleibe jetzt Stur und wir bleiben erstmal bei er Trennung“. Dann ließ ich Sie gehen.

    Wir haben zusammen gewohnt, ihre Sachen sind zum großen Teil noch bei mir. Sie ist erst mal bei einem Kollegen untergekommen.

    Nun…bei mir hat es im Moment der Trennung sofort einen Schalter umgelegt. Ich habe dann nicht mehr gebettelt und sie völlig in Ruhe gelassen. Bei Facebook erstmal ein selbstbewusstes Bild hochgeladen mit nem schönen Spruch dazu. Das entspricht auch gerade meiner Einstellung.

    Sie hat Montag dann noch ein paar Sachen geholt…da hat sie sogar wieder bissel gelacht…und meinte auch, wenn sie mich anfängt zu vermissen und ihre Gefühle wieder kämen, gäbe es vielleicht noch eine Chance für uns. Zum Abschied wollte sie mich umarmen…was ich nicht erwidert hab…sie hat dabei etwas verwirrt geschaut.

    Sie meinte vorher noch, dass sie gestern in der Zeit wo ich arbeiten war noch ein paar Sachen holen würde…hat sie aber nicht getan. Auch heute war sie erneut nicht da. Das muss jetzt nichts bedeuten…ich lass es mal so stehen.

    Ich will den Neustart immer noch… Ich habe mich intensiv mit mir auseinandergesetzt. Jetzt weiß ich worauf ich mich einlasse und wie ich mit ihren Arbeitszeiten umgehen müsste…es wäre wohl eine andere Beziehung als die, die ich als Illusion vorher gesehen habe. Die Frau wäre es mir aber wert. Ich weiß, dass wir wenig Zeit zusammen hätten, hab deswegen auch alles in Frage gestellt, will es aber trotzdem. Nur dass ich jetzt auch wirklich bereit dazu bin, auch ihre Arbeit zu respektieren. Etwas, was selbstverständlich sein sollte, ich aber bisher nie geschafft habe.

    Wie verhalte ich mich nun am besten? Ich habe seit Sonntag keinen Kontakt mehr gesucht. Stichwort Kontaktsperre. Wie lange wäre diese in meinem Fall empfehlenswert? Ich möchte nicht Gefahr laufen zu lange zu warten…aber eben auch nicht zu früh lospoltern. Wie seht ihr die Chancen auf ein Comeback?

    Über ein paar Tips wie ich mich in dieser Situation am besten verhalten kann um sie wieder an meine Seite zu bekommen (sofern sie natürlich auch will und so fühlt) wäre ich sehr dankbar…

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Coreolis,
      danke für dein Vertrauen in uns!
      Ich finde, dass du bereits jetzt einen vernünftigen und recht positiven Umgang mit deiner Situation lebst.
      Ich möchte dich ermutigen, noch etwas tiefer in die Materie gehen: Ich glaube nicht, dass wirklich nur „die Arbeitszeiten“ Schuld an der Trennung waren. Meistens gibt es noch andere Gründe und Dynamiken dahinter, die dazuführen, dass so etwas „banales“ wie Arbeitszeiten eine tolle Beziehung überhaupt zerstören können. Ich bin mir sicher, dass du darauf kommst was es ist und löse dann von deiner Seite her mal alles, was von dir damit zu tuen hat, auf.

      Von der Kontaktsperre her empfehle ich 30 Tage, außer deine Ex beginnt schon vorher von ihrer Seite her absolut eindeutige Signale zu senden, dass sie es wieder ernst mit dir meint.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
      • Corleonis sagte:

        Hallo Lena, danke für die Antwort.

        Die Arbeitszeiten waren ja MEIN Problem…bzw. hab ich eins draus gemacht. Es wurde dann zu einem Streitthema, welches ca jeden 2. Tag auf den Tisch kam. In der Regel war ich der Auslöser, weil mir nicht gepasst hat, dass sie keine Zeit für mich hatte. Das hat sie einfach Stück für Stück von mir weggetrieben, da ihre Arbeit ihr Traum ist, sie wollte diesen Job immer machen. Als Grund für Ihre Entscheidung hat sie allerdings dann mein Auftauchen bei ihr auf Arbeit angegeben. Das hat sie an einen Ex erinnert, der sie z.B. verfolgt und ihre Reifen zerstochen hat…daher hat sie beschlossen, die Sache zu beenden. Ich kann das sogar nachvollziehen…auf Ihrer Arbeit hab ich in der Situation einfach gar nichts zu suchen…

        Sollte es wirklich noch andere Ursachen geben, so kenne ich sie nicht oder sie liegen außerhalb unserer Beziehung (neuer Mann oder ähnliches). Ich möchte aber auch nicht sinnlos in irgendwelche Richtungen spekulieren. Das kostet bloss Energie und führt zu nix…schon gar nicht dazu, dass sie zu mir zurück kommt. Wenn es noch andere Gründe gab, mindert das evtl meine Chancen…aber dann kann ich das auch grad nicht ändern.

        Mit Signalen hab ich allerdings manchmal so meine Probleme. Wie ist z.B. einzuordnen, dass sie ihre Sachen entgegen ihrer Aussage noch nicht geholt hat? Wie ist ihre Aussage zu deuten, dass wir evtl doch noch eine Chance haben? Will sie mich beruhigen, warm halten oder sind das schon erste Zweifel gewesen an der Entscheidung? Oder war das beides völlig ohne Bedeutung?

        Im Moment möchte ich die Kontaktsperre solange aufrecht erhalten wie möglich, dass ihre Sachen noch bei mir sind ist ja auch grad hilfreich. Freitag und Samstag hat sie frei, ich kann mir vorstellen, dass sie dann vorbeikommen und etwas holen will….evtl auch um sich zu beruhigen und mich zu sehen. Ich werd da allerdings nicht daheim sein. Ich habe eben nur Angst, den richtigen Moment zu verpassen, um wieder Kontakt aufzunehmen.

        Vorerst werd ich aber einmal die 4 Wochen anpeilen wie vorgeschlagen…

        Antworten
  46. Jan sagte:

    Hallo Lena, Hallo Stephan,

    ich habe in den letzten Tagen euren Blog viel und intensiv gelesen!
    Bisher gebt ihr mir schon viel Kraft für diese Phase in meinem Leben und motiviert mich die Beste Version von mir zu werden!

    Nun aber zu meiner Geschicht:

    Meine (jetzt) Ex hat sich vor 2 Wochen von mir getrennt (nach fast 4 Jahren Beziehung; Ich bin ihr erster Freund; wir waren zusammen seit dem wir beide 15 sind). Ich habe dem auch zugestimmt und gemeint, es wäre vielleicht besser erst einmal eine Pause zu machen. Wir hatten die ersten Tage noch Kontakt und dann schrieben wir nicht mehr für ca. 5 Tage – sie wollte ja schließlich zeit haben. Doch am Ende dieser 5 Tage postete sie eine Instagram-Story (auch als WhatsApp-Story) in der sie Essen war mit ihrem Stiefvater und ihrer Schwester. Naiv und dumm wie ich war habe ich darauf reagiert und gefragt wie das Essen geschmeckt hat. Die Konversation war sehr bedrückt – besonders Ihrerseits. Dann kam es.. sie schickte mir einen Text, dass es ihr wirklich leid tut und es einfach momentan nicht mehr kann.. sie schrieb, dass sie schon monatelang unglücklich war und es nicht besser wurde.. nach hin und her (und betteln meinerseits) fragte sie mich, wann sie mir denn das letzte mal sagte, dass sie mich liebt? Ja, das war schon lange her (ich überlegte).. Sie selbst meint auch, dass sie mich nicht mehr liebt oder zumindest keine Liebe mehr empfindet.. was ich persönlich nicht ganz glauben mag.

    Nach dem ganzen Betteln habe ich dann euren Blog gefunden, da ich wirklich um uns kämpfen will! Ich bin der Überzeugung, dass ich ohne sie auch glücklich bin/werde, jedoch will ich unsere Beziehung nicht aufgeben und sehe Hoffnung! Schließlich hatten wir (meines Erachtens nach) viele positive Momente, welche auch die Schlechten überwiegen.

    Ich habe also euren Blog gelesen und die Kontaktsperre nach einer Newtralizer-Nachricht eingeleitet (gefunden auf eurem YouTube-Kanal). Ich bin der Meinung, dass dies zumindest ein kleiner Erfolg war!
    Sie antwortete darauf, dass sie mich doch versteht und es auch sie trifft, und weiter habe sie mich auch die letzten Tage nicht wieder erkannt als ich das alles geschrieben habe.

    Seitdem habe ich die Kontaktsperre ausgerufen (direkt nach ihrer Antwort auf den Newtralizer nicht mehr geantwortet).
    Bisher meldete sie sich einen Tag darauf noch einmal bei mir mit einer nichtsaussagenden Nachricht (Bild + „?“) worauf ich nicht reagierte.

    Nun habe ich eine entscheidende Frage:
    Sie ist selbst nicht glücklich mehr gewesen, auch mit sich selbst nicht.. Sie hat nichts mehr unternommen, kaum geredet, war eigentlich gar nichts mehr (ihre eigene Aussage).. Ist die Kontaktsperre denn das richtige jetzt für sie? Sie ist ein sehr psychisch labiler Mensch, da ihre Mutter sich öfter von Freunden/Männern getrennt hat und sie ohne wirklichen Vater aufgewachsen ist und viel umgezogen ist..
    Wenn ich sie mich jetzt glücklich sieht (ohne sie), bestätige ich ihr dann nicht ihren Trennungsgrund?
    Schließlich meinte sie, dass sie mich nur bremsen würde..

    Insgesamt ist sie selbst sehr unsicher und verwirrt ich hätte aber auch früher erkennen müssen, dass ich etwas tun muss..

    Ich würde mich über eure Hilfe wirklich SEHR freuen!

    Gruß,
    Jan (Name wurde anonymisiert)

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Jan,
      schön, hier von dir zu lesen!
      Ich freue mich sehr, dass du dich durch unseren Blog motiviert und gestärkt fühlst! –> Yay!

      Schön, dass auch der Newtralizer zumindest ein kleiner Erfolg war.

      Durch den Trennungsgrund von deiner Ex verstehe ich deine Bedenken bezüglich der allgemeinen Strategie.
      Doch genau das könntest du in deinen neuen Kontaktaufbau dann mit einfließen lassen:
      „Ich kann gut auch ohne dich leben. Aber ich WILL LIEBER MIT DIR leben.“

      Dafür bieten sich viele Nachrichten gut an! Du könntest auch die Kontaktsperre etwas kürzen und nu 20 Tage machen.
      Dann melde dich wieder vorsichtig bei ihr und teste mal an, ob sie dich evtl. vermisst bzw. wie sie darauf reagiert.

      Alles Liebe an dich,
      Lena
      🙂

      Antworten
      • Jan sagte:

        Hallo Lena,

        danke für die schnelle Antwort!

        Ich möchte noch ergänzen, dass ich noch Sachen bei ihr in unserer gemeinsamen Wohnung habe (Winterklamotten).

        Danke für den guten Ratschlag! 🙂

        Welche Nachrichten bieten sich denn dann für den Erstkontakt an? Bzw. was sollte ich in der ersten Nachricht ansprechen/erwähnen und was nicht? Ich habe da noch keine Vorstellung..

        Allgemein habe ich auch die Strategie verfolgt ihr irgendwie zu signalisieren, dass ich zwar ohne sie leben kann, aber lieber mit ihr leben will.

        Ein weiteres Problem ist, dass sie durch ihre Selbstständigkeit kein sicheres Einkommen hat, dies sie fertig macht und jeden Monat in ein Loch wirft, da sie noch am Anfang steht und eigentlich ohne mich sich unsere Wohnung nicht leisten hätte können. Sie lässt sich schnell von „Niederlagen“ runterziehen und macht sich sehr sehr viele Gedanken..

        Ich habe generell viel für sie getan und wahrscheinlich mich auch dabei ein wenig vernachlässigt.. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie dadurch selbst auf eigenen Beinen stehen möchte und sich getrennt hat.
        Wiederum denke ich mir, dass eben das ganze Thema Arbeit sie so unglücklich macht und sich nicht auf die schönen Dinge konzentrieren kann..:/

        Ich hoffe du kannst mir hier noch weiterhelfen!

        Viele Grüße,
        Jan (Name wurde anonymisiert)

        Antworten
          • Jan sagte:

            Hi Lena,

            ich habe gerade einen weiteren Kommentar geschrieben, als du mir auf meinen vorherigen geantwortet hattest!

            Ich hoffe du liest ihn und kannst ihn hier irgendwie zur Verfügung stellen – sowie darauf antworten!

            Wenn er verloren gegangen ist, werde ich ihn einfach nochmal verfassen!

            Gruß,
            Jan (Name wurde anonymisiert)

      • Jan sagte:

        Hey Lena,

        ich melde mich jetzt gerade nochmal!

        Es hat sich heute etwas, ja fast unglaubliches, bei meiner Ex getan!

        Sie ist eine wahnsinnige Katzenliebhaberin und hat sich heute wohl ein Kätzchen geholt! Ich habe leider eine Katzenallergie und habe gesagt, ich würde auch gerne eine Katze haben.. Sie meinte immer, dass sie so gerne eine hätte, jedoch wir uns wahrscheinlich nie eine holen werden.. Sie wohnt ja alleine in unserer alten gemeinsamen Wohnung weiter und ich denke sie hat sich deshalb dieses Kätzchen geholt!

        Ich bin gerade mit meinen Gefühlen voll auf Achterbahnfahrt!

        Im positiven Sinne!

        1. Sie hat mich nicht durch einen Neuen ersetzt
        2. Sie hat sich selbst einen großen Wunsch erfüllt, der sie sehr sehr glücklich machen wird – wodurch ich denke, dass sie auch einen besseren Zustand bekommt
        3. Ich habe dadurch einen super Grund sie anzuschreiben! Wir haben nämlich oft zusammen Katzenvideos geschaut auf denen süße Katzen zu sehen waren!

        Bilde ich mir hier zuviel ein?
        Versucht sie sich mit dem Kätzchen abzulenken? (halte ich für möglich)

        Ich sehe in all dem eine RIESEN Chance!

        Ich werde jetzt mit dem „Werde die Beste Version von dir selbst!“ weitermachen, damit sie auch sieht, dass sich bei mir etwas tut und ich bereit für eine Veränderung bin/mich verändere!

        Meine Vorgehensweise wäre jetzt gewesen, dass ich die Kontaktsperre aufrecht erhalten werde. Habe aber nächste Woche Geburtstag. Wie könnte ich auf einen Geburtstagsgruß von ihr reagieren?

        Soll ich die Kontaktsperre auf 30 Tage setzen oder wie du bereits sagtest auf 20 Tage kürzen?

        Ich bitte dich wirklich um deine Hilfe!
        Mir schwirren viele viele Gedanken durch den Kopf..

        Ein Rat wäre Klasse!

        Gruß,
        Jan (Name wurde anonymisiert)

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Hallo lieber Jan,
          —> WOW! YAY!!!
          Das klingt supertoll!

          Dein Kommentar ist schon länger her, was ist inzwischen passiert, hast du sie angeschrieben, wie hat sie reagiert?

          Alles Liebe 🙂
          Lena

          Antworten
  47. Jan sagte:

    Wuhu schwierige Beziehungs Diskussionen
    Da bin ich ja genau richtig.
    Es wird nun richtig Kindergarten trotz des Alters von fast 28

    Also wir haben uns kennen gelernt und es war echt mega, gleich extrem vertraut und super verstanden. Auch beim ersten Date bereits geküsst. Keine 2 tage später haben wir uns natürlich wieder gesehen.
    Kurz darauf kam viel Streit innerhalb des kennen Lernens, es wurden unschöne Dinge gesagt und mit dem beenden gedroht -.- das war richtig dämlich. Dann hat man Kompromisse gefunden woe man alles lösen kann und gesagt besser am Anfang der Streit als wenn es frisch in der Beziehung aufkommt.
    Dann war es wieder gut, aber plötzlich hat sie sich deutlich weniger gemeldet und nähe abgewiesen.
    Dann kam plötzlich wieder Streit und sie meinte sie braucht eine Woche um sich zu entscheiden wie es weitergeht.
    Innerhalb der Woche haben wir uns dann einmal gesehen und viel geredet Händchen gehalten, geküsst und sowas.
    Nach der Woche hieß es dann plötzlich es geht nicht weiter.
    Die gefühlensind halt nicht genug seit dem letzten Streit, die Nähe hat sich nicht gut angeführt.
    Sie will jetzt erstmal Single sein alles andere wäre mir gegenüber unfaire.
    Verlieren will sie mich aber nicht und es fällt schwerer als gedacht weil trotzdem irgendwelche Gefühle da sind.

    Kann man da auch was machen?
    Ich glaube es steht einfach nur das negative zwischen uns im Raum dass sie irgendwie nicht verzeihen kann.
    Gefühle verändern sich doch nicht von heute auf morgen

    ich mag sie echt gern

    Viele grüße
    Jan

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Jan,
      willkommen bei uns!
      Du hast recht, Gefühle zu verändern ist gar keine so leichte Sache.
      Es geht nicht von heute auf morgen und braucht vor allem eines: TATEN
      Denn Gefühle entstehen meist als Reaktion auf das, was uns da so täglich im Leben geschieht, was wir erleben.
      Deswegen ist es beim Ex zurückgewinnen so wichtig, Schritt für Schritt neue Gefühle aufzubauen und nach der Kontaktsperre nicht gleich mit der Türe ins Haus zu fallen.

      Wenn da also noch viel überwiegend Negatives zwischen euch liegt, bringt eine Kontaktsperre erstmal Erleichterung.
      Für das weitere Vorgehen empfehle ich, hie weiter zu schauen.

      Alles Liebe an dich, Jan!
      Lena

      Antworten
  48. Konstanze sagte:

    Hallo Lena, hallo Stephan,
    danke für Eure tolle Seite, sie hat mir in den letzten beiden Tagen sehr geholfen.
    Ich hatte 10 Monate eine wunderschöne Beziehung (beide 45 und seit mehreren Jahren geschieden und danach nicht funktionierende Beziehung/-en) und beide – so unsere übereinstimmende Meinung – endlich den Mann/die Frau fürs Leben gefunden. Es war eine schöne Harmonie, er hat einen feinen Humor und alle Eigenschaften eines Mannes, die frau sich wünschen kann. Auch seine Familie fand es toll, dass er endlich jemanden gefunden hatte, der ihn/die er wirklich liebt, sich mit seinen Kindern gut versteht und und und…
    Obwohl kein großer Romantiker, hat er sich vor allem in den ersten drei, vier Monaten besonders um mich bemüht, war schnell beim Thema „zusammenziehen“ dabei (wobei wir beide wussten, dass sich dass noch ein paar Monate bis zu über einem Jahr hinziehen wird, da ich einen 18jährigen Sohn zu Hause habe, der nun nach der Schule erst einmal wirtschaftlich auf eigenen Füßen stehen muss – aber das war absehbar), und er hat mir permanent seine Liebe gezeigt: Kuscheln auf der Couch, mir liebevolle Stullendosen für die Arbeit gemacht, einfach mal liebevoll über die Wange streicheln… er hat von Anfang an alles „richtig gemacht“. Die extreme Verliebtheit ließ nach ca. 4 bis 5 Monaten nach, was ich als normal empfand, weil die erste euphorische Verliebtheitsphase ja nun irgendwann auch einmal aufhört. Dennoch war es weiterhin eine schöne, liebevolle Beziehung mit all den schönen, liebevollen Kleinigkeiten, die eine gute Beziehung ausmachen. Ich war immer – so möglich – mittwochs und am Wochenende von Freitagabend bis Montagmorgen dort. Auf Grund seiner Kinder spielte sich alles bei ihm ab, was für mich in Ordnung war. Er räumte mir schon frühzeitig einen Schrank im Schlafzimmer und im Bad leer und integrierte mich voll in seinen Alltag. Wenn ich nicht dort war, sondern bei mir zu Hause, kamen stets liebevolle Whatsapp-Guten-Morgen-Nachrichten und abends rief er immer an.
    Der Familienurlaub wird traditionell an der Ostsee verbracht; er plante mich recht zeitig mit ein, obwohl ich verstanden hätte, wenn er den mit seinen Kindern allein hätte verbringen wollen. Aber seiner Ansicht nach gehörte ich nun zur Familie und er fand es schön, dass ich mitfahren wollte. Wir waren nun eine Woche lang an der Ostsee und die restlichen beiden Urlaubswochen zu Hause. Auf Grund der extremen Hitze konnten wir nun nicht viel unternehmen. Ab und zu fuhr ich mal zu mir nach Hause, um nach dem Rechten zu sehen, ansonsten haben wir die gesamte Urlaubszeit zusammen verbracht. In diesen letzten beiden Urlaubswochen fing er an, sich zu verändern: Küsschen von mir ließ er sich nur noch gefallen, von ihm aus kam nichts mehr. Er wünschte sich kein „Kopfkraulen“ beim TV auf der Couch mehr, er legte seinen Kopf nicht mehr auf meinen Schoß, er unterhielt sich kaum noch mit mir. Mit seiner Tochter sprach er in der Zeit sehr viel, die beiden planten und unternahmen Einkäufe plötzlich allein, ich blieb daheim oder lief nur noch mit. Obwohl sein Mädchen (12) immer wieder mal zum Kuscheln oder „Quasseln“ zu mir kam, fühlte ich mich insgesamt in den letzten Tagen des Urlaubs nur noch wie das fünfte Rad am Wagen. Daher habe ich ihm vorgeschlagen, in der ersten Arbeitswoche am nächsten sonst gemeinsamen Mittwoch nicht zu ihm zu kommen, sondern ihn etwas in Ruhe zu lassen, um Freitag zu telefonieren, ob er das Wochenende mit mir verbringen möchte. Bisher haben wir in den vergangenen zehn Monaten jedes Wochenende miteinander verbracht. Nun konnte ich aber vorstellen, dass er nach drei Wochen „Aufeinanderhocken“ im Urlaub mit viel Nichtstun bei den Temperaturen einfach genervt war. Vor zwei Tagen nun der Schock: Abend kam per Whatsapp die Nachricht, dass er schon länger am Überlegen ist, ob wir eine Zukunft haben. Er wüsste nicht, ob es jetzt überraschend kommt oder nicht. Er wüsste nicht warum, aber seine Gefühle wären nicht so stark wie er dachte. Er hoffe, mir damit nicht allzu weh zu tun. Er würde jetzt erst einmal zu einem Kumpel fahren, einfach mal raus und mit jemandem reden. (Letzteres wahrscheinlich, damit ich bloß nicht anrufe…). Ich habe zwei Stunden gebraucht, um wieder in der Lage zu sein, zurück zu schreiben: Dass es mich nicht sehr überrascht hätte, da er sich ja in den letzten Tagen sehr verändert hatte. Dass ich es aber sehr schade finde, so per Whatsapp entsorgt zu werden. Und ja, es würde natürlich weh tun, aber er solle sich keine Sorgen machen. Ich wünschte ihm alles Glück der Welt und dass er finden möge, was er sucht (Anmerkung: Nach seiner Scheidung hatte er viele kürzere Beziehungen aus einem Online-Portal, die meistens an unterschiedlichen Lebensvorstellungen und an seinen Kindern gescheitert sind), dass er ein wunderbarer Mensch sei, der sich Glück verdient hätte, und dass er und die Kinder in meinem Herzen seien. Einfacher Lächel-Smiley. Das war meine Antwort, ich bin kein Mensch für viel Gezeter, vor allem nicht per Whatsapp. Nun habe ich erst einmal die Kontaktsperre verhängt, was ich selbst auch brauche, denn ich bin voller Emotionen, mein Herz schmerzt, ich weine viel und könnte gar keine vernünftige Kommunikation mit ihm führen.
    Ich habe noch seinen Schlüssel und von mir noch einige Klamotten und Haushaltsgegenstände, die ich natürlich irgendwann einmal abholen muss.
    Dies ist meine Geschichte. Ich hege nun die leise Hoffnung, dass er nach der ersten euphorischen Verliebtheitsphase denkt, dass die Liebe nicht mehr ausreicht, und möchte ihm nun die Zeit geben, darüber nachzudenken, ob er nicht einen Fehler gemacht habe (das wird er sich wohl von Freunden und Familie anhören müssen) und mich zu vermissen. Ich hoffe, dass er nicht wegen einer anderen Schluss gemacht hat. In diesem Fall wäre die Übergabe Schlüssel/Klamotten der Horror für mich, in ersteren Fall hoffe ich, dass er nach drei, vier Wochen Anzeichen zeigt, dass er mich vermisst. Falls er den Schlüssel schon eher wiederhaben möchte, werde ich mich wohl den Tatsachen stellen müssen. Aber falls er diesbezüglich nichts unternimmt, hoffe ich, mit meiner „heißen Version“ und meinem freundlichen, entspannten Wesen (sollte nach vier Wochen KS möglich sein, hoffe ich) in ihm wieder Sehnsucht auslöse.
    Er hat mich so geliebt. Ich frage mich, wann was schiefgelaufen ist und ob ich überhaupt noch eine Chance habe. Ich arbeite nun daran, irgendwie „am Leben“ zu bleiben, das Wochenende zu überleben, auf Arbeit wieder konzentriert sein zu können und diesen fürchterlichen Schmerz zu überwinden. Ich esse kaum, kann nicht schlafen – es geht mir hundeelend.
    Danke fürs Lesen und für Eure Meinung/Euren Kommentar, wenn möglich.
    Traurige Grüße,
    Konstanze

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Konstanze,
      herzlich willkommen bei uns.
      Danke für das Teilen deiner Geschichte!
      Es tut mir sehr Leid zu lesen, wie schlecht es dir geht, und gleichzeitig finde ich aber, dass du bereits irrsinnige Stärke in deinen Überlegungen und Plänen und um die Trennung und das Zurückgewinnen zeigst.

      Wie du ja weißt, geht Ex zurückgewinnen (und natürlich auch generell alles im Leben 😉 ) aus innerer Stärke heraus am flüssigsten.
      Gerade in solchen schwierigen Zeiten ist es also wirklich wichtig,
      sich auch genügend Zeit für sich selbst zu nehmen.
      Finde also Aktivitäten, Freunde oder Projekte, die dich entspannen und wieder aufbauen.
      —> Auch das hier kann helfen.
      Du hast dir ja, wie du schreibst, auch für die Kontaktsperre schon einiges vorgenommen.
      Ich wünsche dir von ganzem Herzen eine gute Zeit bis zur Kontaktaufnahme, nutze sie auch wirklich für dich!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  49. Lara sagte:

    Hallo ihr Lieben,

    Mein Freund hat mich letzten Freitag verlassen und ich möchte ihn unbedingt zurückgewinnen, da ich eingesehen habe, dass ich Fehler gemacht habe, genau wie er, doch ich glaube wirklich sehr fest an eine zweite Chance, es ist meine erste Beziehung und sie ging immerhin schon 8 einhalb Monate, ich möchte das nicht einfach so wegwerfen.

    Ich habe allerdings in den Tips gelesen, dass man eine angebotene Freundschaft höflich ablehnen soll. Leider habe ich diesem Angebot zugestimmt bevor mir überhaupt in den Sinn kam meinen Ex zurückzugewinnen. Habt ihr irgendeinen Rat was ich tun kann um ihn nicht bei der ersten Gelegenheit denken zu lassen, dass wir Freunde sein werden, sondern dass er von diesem Gedanken abkommt?
    Ich weiß nicht was ich tun soll.

    Vielen lieben Dank im Voraus

    Eure Lara 🙂

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lara,
      danke für deine gute Frage!
      Du könntest einfach sagen, dass du in Zukunft weiter gerne Kontakt mit ihm hast, aber erstmal Pause brauchst, um die Trennung wirklich zu verarbeiten und für dich selbst eine neue Richtung zu finden. Lass den Ball bei dir: Sag ihm einfach, dass du dich wieder melden wirst. Und dann beginnst du direkt mit der Kontaktsperre!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  50. Lilly sagte:

    Hallo liebe Lena und lieber Stephan 🙂
    inzwischen sind mein Ex und ich 2 Monate nun getrennt. Samstag geht meine große Reise los. Ich fliege für ein Jahr nach Südamerika. Wir haben uns seit der Trennung mindestens einmal die Woche gesehen und fast jeden Tag miteinander geschrieben. Es lief aber nichts mehr als kuscheln. Ich hatte ihn letztens gefragt, ob er mich noch lieben würde. Er hat „nicht mehr so“ geflüstert. Da habe ich ihn gefragt, ob er mich überhaupt geliebt hatte wenn die Gefühle wohl so schnell vorbei sind und da meinte er, dass das mehr als Liebe war was er für mich empfunden hat und hat dabei gestrahlt wie ein Sonnenschein. Allerdings hat er wohl die ganze Zeit versucht nicht daran zu denken. Also hat er seine Gefühle unterdrückt. Ich weiß ja, dass er eine riesen Angst vor einer Fernbeziehung hatte. Ich frage mich, warum er sich dann trotzdem ständig meldet, sich mit mir treffen möchte etc. Also liebt er mich vlt doch noch aber es ist eine Art Selbstschutz und deshalb gibt er es nicht zu? Er meinte letztens zu mir, dass wir das schaffen werden und wir ganz viel schreiben und skypen werden, hat mich in Arm genommen und wir standen fast 20 Minuten da und haben uns umarmt und tief in die Augen geguckt. Er hat mich dann wieder „baby“ genannt wie damals während der Beziehung. Also er will den Kontakt aufrecht erhalten während ich weg bin. Wir wollen es vielleicht ja nochmal miteinander versuchen sobald ich wieder da bin. Heute ist unser letztes Treffen. Ich werde ihn nun ein Jahr nicht sehen und dieser Gedanke zerreist mir das Herz. Die größte Angst die ich habe ist, dass er vielleicht eine neue finden wird. Ich könnte das nicht ertragen. Sollte ich ihm von meiner Angst erzählen? Einfach damit er es weiß. Er sagt kaum was zu seinen Gefühlen, aber seine Taten geben mir das Gefühl, dass er mich auch vermisst und die Gefühle da sind. Ich sage aber auch nichts dazu wie ich fühle. Ich traue mich nicht ihm zu sagen, dass ich ihn noch liebe aus Angst, dass das unsere jetztige Freundschaft vielleicht zerstören könnte. Was soll ich denn tun?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Lilly,
      danke für deine Nachricht.
      Das ist eine sehr interessante Situation bei euch.
      Bitte spiele mal in deinem Kopf die Situation durch, wo du ihm sagst, was für Ängst du hast.
      Wie würde er reagieren, was würde er tun?
      Wenn du vermutest, dass er POSITIV reagiert und dass es ihn nicht überfordern würde, dann sprich doch noch mit ihm.
      Mach aber gleichzeitig deutlich, dass du weißt, dass ihr nun getrennt seid und du ein ganzes Jahr weg sein wirst.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
      • Lilly sagte:

        Hallo liebe Lena,

        das hatte ich nun getan. Ich habe ihm von meinen Ängsten erzählt. Er hat so reagiert, wie ich auch reagiert hätte wenn er mir sowas gesagt hätte. Beim
        letzten Treffen hat er mich mit einem Motorrad vor der Tür überrascht, es war sehr schön. Er wollte vielleicht zum Flughafen kommen, ist aber nicht gekommen. Wir haben bis jetzt auch nur einmal geschrieben seitdem ich hier bin. Von ihm kommt nichts und von mir sowieso nicht, weil ich einfach enttäuscht bin, dass er nicht am Flughafen war und der ist mit der Straßenbahn 5 Minuten von ihm entfernt.. naja, ich genieße hier die ganzen neuen Eindrücke und langsam ist er mir auch echt egal. Viele liebe sonnige Grüße aus Südamerika!

        Antworten
  51. Olivia sagte:

    Hallo Lena,

    ich bin gerade ziemlich verzweifelt.

    Mein Ex Freund hat sich nach 3 Jahren von mir getrennt. Sehr unerwartet und plötzlich ohne Grund. Die Aussage war, er kann und will gerade nicht mehr. Ich dachte er braucht evtl eine Pause. Er war ziemlich widersprüchlich und wusste auch nicht was er will bzw. sagt.

    Habe ihn dann natürlich versucht mehrmals zu kontaktieren was aber nicht funktionierte und sich weiter von mir entfernte. Er hat alles von mir bzw. uns gelöscht, entfernt um nicht daran erinnert zu werden.

    Habe meinem Ex vor zwei Wochen zum Geburtstag geschrieben, er hat sich auch bedankt, hat meine Nummer auch wieder eingespeichert. Hat innerhalb 2 Tagen sein Profilbild 4 mal geändert. Bin an dem Tag zu einem Fußballturnier bei dem er normal auch mitspielt, weil ich wusste er feiert seinen Geburtstag und kommt nicht. Am nächsten Tag hat mir meine Freundin erzählt , dass seine Kumpels zu ihm gesagt haben, dass ich nicht da war. Obwohl sie mich gesehen haben. Sie hat dann noch etwas mit ihm geschrieben. Und er hat gesagt, dass er voll oft an mich und unsere Beziehung denkt. Und ihm des gar nicht so aufgefallen ist, weil er durch sein Studium abgelenkt war. Und er jetzt gerade aber Zeit hat und über alles Nachdenken kann. Er denkt es war die richtige Entscheidung, aber er weiß es nicht.
    Am darauffolgenden Wochenende bin ich dann in ein Nachbarort auf einem Turnier. Wer war da? Mein Ex-Freund. Und nicht zum mitspielen sondern zum zuschauen. War sehr seltsam, weil es überhaupt nicht seine Richtung zum weggehen ist. Er hat mir nicht mal Hallo gesagt, mich aber ständig angeschaut und beobachtet. Und ich hab irgendwie des Gefühl, dass bei ihm grad alles hochkommt und er vielleicht einfach zu stolz ist es zuzugeben. Von Bekannten weiß ich, dass es komisch für ihn war mich wieder zu sehen und er absichtlich nicht Hallo sagen wollte. Was soll ich jetzt tun? Ich würde es so gern ein zweites Mal versuchen… aber immer wenn ich versuche Kontakt aufzunehmen kommt zwar eine Antwort, danach aber nix mehr. Es kommt leider nie eine Nachricht von ihm. Ich weiß einfach, dass er der Mann für mich ist. Er denkt aber zu viel darüber nach, was seine Freunde oder Bekannte sagen würden, wenn es wieder anders wäre. Ich will, dass er auf sein Herz hört. Ist es zu früh ihm meine Gefühle in einer Nachricht zu gestehen? Mach ich damit alles kaputt?
    Ich habe auch immer noch Sachen bei ihm. Habe das absichtlich bisher immer rausgezögert um ihm irgendwann gegenüber zu stehen.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Olivia,
      danke für das Teilen deiner spannenden Geschichte!
      Wenn du deinen Ex per Nachrichten nicht wirklich angeln kannst, dann versuche es mal mit „Sachen holen“. Gerade in deiner speziellen Situation beitet sich das optimal an!
      Überlege dir aber im Vorhinein genau, wie du dich zeigen und geben möchtest, was du zu erzählen hast. Im besten Fall bekommst du einige Infos, auf die du dich später in Nachrichten beziehen kannst, so dass er doch noch zurückschreibt. Und im Ideal-Fall kannst du face-to-face beginnen, gleich etwas neuen Kontakt aufzubauen.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  52. Ivo sagte:

    Es tut mir im vorraus leid für so ne lange Nachricht. Mein Ex-Partner hat mich vor d rei Wochen verlassen nach drei Jahre und zwei und halb Jahre zusammen Wohnn en. Ich habe alles falsch gemacht da wir in gleichen Wohnung waren. Habe dr ei Tage lang geweint und ihm auf Knien gebettelt das wir zusammen kommen un d das er uns noch eine Chance gibt( habe mich mehrmals bei ihm für das entschuldigt und für das das ich ihm unter Druck setzte oder vielecht emotional erpresse). Er hat jedes mal mit ihr geweint ausser am letzten wo er gesagt hat er muss sich schutzen. Grunde für Schlussmachen waren k eine Gefühle mehr eher alles auf freundscaftliche Basis und keine Sexu al leben mehr,hat auch gesagt er hat Angst mich an sich heranzulassen weil ich in mein alter Muster verfallen kann( viel Stress in Arbeit und ich habe ihm immer wieder fertig gemacht). Ehat gesagt das wir abstand und mehr Zei t brauchen oder das wir Freunde bleiben weil er mich nicht verlieren mag(an gebot freunde zu bleiben habe ich abgelehnt). Durch die ganze Situation gin g mir so schlechtdas ich ein Notfall op machen musste die ich grade so überlebt habe. Er war nur einmal bei mir im Kh und zwar Tag nach der O p und hat sofirt gesagt wo ich ihm gesehen habe ich soll mir keine falsche Hoffnungen machen wir haben kurz geredet er hat ne Tränne vergissen un d danach ist er weg gegangen. Hat mich noch zweimal angeschrieben wie es mi r geht und einaml angerufen für 45 Minuten mit unterbrechungen und hat gemeint mitendrin das ich ihm nach Behandlung nochmal anrufen soll was ich auch gemacht habe. Er hat gemeint er will mit unseren Hund vorbei kommen w eil das kann mir helfen das es mir wieder gut geht und hat gemeint er kommt mich vielecht besuchen(das ist aber nie geschen). Ich habe mich bei ihm ge meldet das ich raus aus Kh bin worauf er geschrieben hat das ihm das freut und ob es mir besser gehrt und ob ich jetzt zu Tante gehe,darauf habe ich k urz und knapp geantwortet. Paar Stunden später hat er mir geschrieben das er gedacht hat ich komme wenigstens unseren Hund sehen,mein Antwort war das ich drei bis vier Tage brauche um mich zu erholen worauf kamm:ahhh ok. …kein Problem. Seitdem hersscht Funkstille zwischen uns. Ich war vor paar Tage in Wohnung ohne das er davon weisst und habe gesehen das alles so geb lieben wie es war nur das er jetzt auch auf meinen Kissen schläft. In Wohnung war ich weil ich jetzt ein neues Wohnung suche ohne das er davon we isst. Ich habe ihren Rat gefolgt und habe auf Facebook ein Foto gepostet wi e ich lache und mit meine Freunde Kaffe trinke darauf hat er mit ein Like r eagiert was mich ziemlich aus rudern geshcmissen hat. Er geht im Oktober in s Ausland für zwei Jahre beruflich und das war auch ein Grund f� �r Schluss machen. Ich bin ganz ratlos wie und was ich machen soll. Ich w eiss nur das ich ihm zurück will weil ich weiss das unsere Beziuhng so viel mehr war als letzte 1,5 Jahren.
    > P.S. er hat mir gesagt das er mich betrogen hat und durch zufall habe ich gesehen das er mit anderen Ker l schreibt ob die in Beziuhng sind weiss ich nicht.
    > P.S.S. vielen d ank für ihren Antwort würde mir sehr viel bedeuten und es tut mir nochmal Leid wegen so ein langes Post und alle gramatische Fehler die vork ommen

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo Ivo,
      schön, hier von dir zu lesen.
      Danke für das Teilen deiner Geschichte, da ist es ja wirklich auf und ab gegangen und du hast viel ausgehalten.
      Auch spielt in das alles sein Auslandsaufenthalt mit hinein: Nicht jeder Mensch möchte sich tatsächlich auf eine Fernbeziehung einlassen und dadurch kommt es öfter zu Trennungen.
      Was du jetzt erstmal machen kannst, ist nochmal alle Trennungsgründe aufschreiben und alles, was auch nur irgendwie dazu geführt hat. Und dann schreibe überall dazu, was du dazu beitragen könntest, dass dieser Grund nicht mehr weiter besteht.
      Nach etwa 30 Tagen Kontaktsperre baue dann den Kontakt zu ihm wieder auf und überlege JETZT schon, wie du das anstellst.
      Beispiele dazu findest du hier.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
      • Ivo sagte:

        Liebe Lena,
        Vielen Dank für schnellen Antwort. Kontaktsperre läuft schon fast ein Monat. Wir haben uns sogar einmal getroffen weil wir wollten über Wohnung und hund reden. ich war da die beste version von mir und er ziemlich durchanander und aufgereizt. Hat immer wieder versucht über uns und unsere Beziuhng reden wollen und hat paar mal geweint,dann aber auch sofort gesagt das er keine Gefühle mehr hat und das Schluss für ihm befreind war. Ich habe das alles mit lächeln angenommen und war objektiv und neutral. Es gab sogar eine Sitaution wie auf unsren ersten Date wo er gelacht hat und mich gefragt ob ich mich auch an das erinnern kann. Am ende hat er mich umgearmt und am Rücken gestreichelt. Kontaktsperre ist ziemlich schwer zu halten weil er sich 1 bis 2 mal pro Woche meldet über whatss up und wenn ich nicht antworte dann ruft er am nächsten Tag und ist beleidgt. Anrufe sind organisatorich aber er macht auch viel small talk,sucht mein Rat oder fragt wegen mein neuen Wohnung. Ich beende Gespräche immer ziemlich schnell.
        P.S. er hat mich gefragt ob ich zu seinem Geburtstag komme was ich freundlich abgelehnt habe und er war sehr traurig. Wir treffen uns bald nochmal wegen Hund und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll?

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Hallo Ivo,
          dann sollte die Kontaktsperre ja um diese Tage herum vorbei sein und die kannst wieder voll auf Kontakt aufbauen gehen.
          Achte bitte IMMER darauf, dass eure Kontakte positiv und mit Ziel sind!
          Überlege dir also bewusst, welche Themen du ansprichst. Schau auch auf unserem Blog nach, wie du das anstellen kannst bzw. trage dich für unseren Newsletter ein, da erklären wir das!
          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
      • Leonie sagte:

        Hallo ihr lieben, an mir knabbert etwas. Mein ex freund und ich haben uns von seiner seite aus vor ungefähr 9 Monaten getrennt. Ich bin durch die Hölle gegangen und hab mich wirklich sehr verändert. Wir waren knapp 2 jahre zusammen und die meiste Zeit super glücklich, er hat schluss gemacht weil er mich am ende einfach nicht meht geliebt hat. Aber hat mich trotzdem die ersten Monate vermisst. Seid ungefähr einer woche haben wir wieder kontakt und meine Gefühle zu ihm kommen wieder hoch. Ich liebe ihn wirklich von ganzen herzen. Wir treffen und auch wieder und hatten sex aber ohne eine Beziehung. Kann mir einer einen Rat geben wie ich es am besten anstelle das er sich wieder verliebt?
        Danke schon mal im Voraus

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Hallo liebe Leonie,
          schön, hier von dir zu lesen.
          Lies unbedingt unseren SMS Ratgeber, wie du du mit Nachrichten beginnen kannst, aus alten Erinnerungen jetzt wieder positive Gefühle für dich zu erzeugen.
          Wenn du möchtest, kannst du dich auch für das E-Mail-Coaching anmelden und wir können tiefer in die Materie eintauchen und eine Strategie für dich konkret erstellen.
          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
  53. Berni sagte:

    Hallo,

    Meine Ex hat vor 4 Monaten Schluss (nach 6 Monaten Beziehung) mit mir gemacht. Es war eine Fernbeziehung, zwischen Deutschland und Russland. Am Ende hat sie mir eine Deadline gesetzt (ohne mir diese exakt zu nennen), bis wann ich sie heiraten müsste. Da ich zunächst die Punkte „Zusammenziehen und Wohnort“ klären wollte, hat sie angenommen, dass ich sie gar nicht heiraten will und die Beziehung beendet.

    Ich will sie zurück, habe aber wie ich fürchte schon viel falsch gemacht. Ich schreibe sie an, schreibe dass ich sie vermisse, und dass ich alles für die Beziehung tun würde und das ich auch sehr traurig über die Trennung bin. Telefonate lehnt sie ab.

    Man merkt dass sie genervt ist, aber sie bricht auch nicht von sich den Kontakt ab. Stattdessen stellt sie die Bedingung dass es mit uns wieder klappt wenn ich eine Arbeit in Moskau finde.

    Kann das noch mit uns funktionieren oder führt das so oder so in eine schlechte Beziehung, die nur darauf basiert, dass ich alles für sie tun muss? Ich will sie zurück aber in Liebe und nicht weil ich ihre Bedingungen erfüllt habe…

    Liebe Grüße,
    Berni

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Berni,
      danke für deine guten Fragen.
      Mir fällt da als erstes das Sprichwort „kleiner Finger, ganze Hand“ ein.

      Deine Ex scheint sehr „schwarz / weiß“ zu denken, also entweder „alles, jetzt sofort“… oder gar nichts.
      Und dir muss klar sein, dass du deine Ex nicht verändern kannst.
      Wenn du sie tatsächlich aus voller Liebe zurück nimmst, dann nimmst du sie so an, wie sie ist, mit all ihren Forderungen und Bedingungen.

      Und wenn dir das nicht passt, weil es dir zu schnell, zu viel, zu intensiv ist, dann ist es auch dein gutes Recht.
      Du könntest auch eine Bedingung stellen: (Beispiel) Sobald wir ein Jahr zusammen waren und ich eine Arbeit dort habe, ab dann kannst du mit einem Antrag rechnen.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  54. Timo sagte:

    * Natürlich haben wir schon Entwürfe gebastelt um die Streiterein zu verhinden. Weit gehend ging das schief.

    Lässt sich da auch was machen?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Timo,
      mit einer Strategie die streite krampfhaft zu verhindern ist zwar eine gute Idee, aber in der Praxis sehr schwer. Man streitet ja nicht aus dem Kopf heraus, sondern aus der Emotion.
      Das Problem ist wahrscheinlich auch nicht der Streit selbst, sondern der Umgang damit danach.
      Es würde also mehr Sinn machen eine Strategie für das Ende, das Auflösen und das Integrieren des Streites zu finden.
      Alles Liebe nochmal,
      Lena

      Antworten
  55. Timo sagte:

    Guten Tag Freunde der Sonne.

    Nachdem ich mir sämtliche Tipps und einiges an Kommentaren durchgelesen habe, habe ich mich nun dazu entschlossen, mich ebenfalls hier zu verewigen.

    Das leidige Thema ist logischerweise die gestrige Trennung die meine Ex-Freundin impliziert hat.

    Zum Background:

    Sie ist 18 (bald 19), hat gerade das FOS abgeschlossen und wird bei der Polizei dual studieren.

    Ich bin 21, breche nun schon den zweiten Studiengang ab, aber habe mich schon für neue beworben, unter anderem auch bei der Polizei. Allerdings wäre mein Einstellungstermin erst im Wintersemester.

    Unser Beziehung verlief anfangs absolut harmonisch und wir hätten uns nichts schöneres erträumen können. Alles hat gepasst. Angefangen hat das Ganze mit einer „Affäre“ die der jetzt knapp 8 Monate langen Beziehung in etwa 8 Monate voran stand.

    Mit der Zeit wurde dann jedoch alles anders. In etwa seit 2,5 Monaten hatten wir regelmäßig und viel zu viel Streit. Mindestens alle 3 Tage. Und wie!

    Letztendlich ging es immer um Banalitäten die inflationär aufgeblasen wurden.

    In ihrern Augen ist es in fast allen Fällen meine Schuld gewesen. Ich glaube sie kann nicht damit umgehen, dass wohl jeder Mensch Fehler macht und hält sich daran fest. Ihre grundlegende Einstellung dazu ist: „Ich mache kaum Fehler, und wenn, dann erkenne ich sie.“

    Wenn ich sie davon in Kenntnis gesetzt habe, dass mich ihr Verhalten gekränkt hat, hat sie oftmals versucht das zu rationalisieren und behaart dann darauf.

    Entschuldigungen für Kränkungen oder unpässliches Verhalten habe ich selten gehört. Viel zu selten. Teilweise waren diese auch definitiv nicht ernst gemeint.

    Ich hingegen übe mich in Selbstreflektion und mir ist bewusst, dass ich sie unabsichtlich mit meinem Verhalten verletzen kann. Das deklarierte sie dann immer als Fehler meinerseits.

    Da ich im Grunde ein harmoniebedürftiger Mensch bin und es als ein Zeichen von Stärke empfinde, zu seinen Fehler zu stehen, habe/hatte ich keine Probleme, mich bei ihr zu begradigen.

    In meinen Augen lag die Problematik auch an der diskrepanten Kommunikation innerhalb dieser Streitereien. (Nörgeln, Vorwürfe, Motzen, laut werden, anzicken, anschreien, sich nicht gegenseitig ausreden lassen). Diese Dämmlichkeiten haben wir wohl beide zu gleichen Teilen vollbracht. Darauf bin ich nicht stolz, denn das gibt mir das Gefühl das meine Verhaltenskontrolle bezüglich meines/unseres Zorns unzureichend ist. Allerdings artete das ganze nie in physischer Gewalt aus, was auch NIEMALS passieren würde.

    Um ein Beispiel zu nennen, bin ich mal wütend geworden, als sie mir versprach, dass wir gemeinsam von einem Fest heimgehen und dort nicht lange bleiben, (hatte zu der Zeit eine Entzündung am Auge und mir ging es nicht gut) woran sie sich nicht hielt und es vehement bestritt. Natürlich hat sie mir dann gezeigt, dass ihr ihr blöder Alkohol wichtiger ist.

    Sie ist bis heute der Auffassung es wäre alles richtig von ihr gewesen und selbst wenn ich ihr die Kränkung im ruhigen Ton vor Augen gehalten habe, hat sie weder wirklich interessiert noch wollte sie es wahrhaben.

    Leiste ich mir allerdings ähnliches, und jetzt gipfelt die Geschichte, da dass der Auslöser für die Trennung war, werde ich aufs heftigste fertig gemacht.

    Wieder Mal waren wir auf einem Fest. Sie wollte dann zu ihrer Cousine die im selben Ort lebt. Und war dann sauer, dass ich nicht mitgekommen bin??!!
    Dabei hatte ich ihr nichts der Gleichen versprochen.

    Dann hat sie mir vom Handy einer Freundin wieder ziemlich heftige Vorwürfe gemacht (ihr eigenes lies sie bei mir), worauf ich zunächst sehr verständnisvoll reagierte. Als es aber eher schlimmer statt besser wurde, quittierte ich dass mit einem: „Schatz, ich gehe jetzt trinken und lege das Handy weg.“.

    Das muss sie wohl sehr getroffen haben. Sie hat dann eiskalt über whatsapp Schluss gemacht und ihre beste Freundin vorgeschickt, um ihre Sachen zu holen. Dieses Verhalten bewerte ich als anstandslos, feige und kindisch. Ich denke es erklärt sich von selbst warum.

    Sie dreht ständig die Fakten um und merkt es nicht. Ich bin IMMER Schuld wenn es nach ihr geht.

    Jetzt habe ich mir zu Genüge das Maul zerissen. Ich hoffe das hilft bei der Einordnung in die kontexte Gesamtheit.

    Auf der anderen Seite, sind unsere streitfreien Zeiten ebenso himmlisch, wie die schwierigen höllisch sind. Wir haben sehr ähnliche Interessen, lachen extrem viel zusammen und einen nie enden wollenden Ablauf an Gesprächen, es gab nicht ein einziges peinliches Schweigen.

    Es ist ebenso, dass ich sie ansehe und einfach spüre, dass sie die sein wird, mit der ich alt werde. Sie wird diejenige sein, mit der ich gemeinsam unseren Lebensweg gehe. Ich liebe sie von ganzem Herzen. Und sie mich defintiv auch.

    Nun zum Ablauf des gestrigen Tages. Blöd wie ich bin, habe ich direkt genau dem Leitfaden entgegengesetzt gehandelt. Ich habe versucht, um sie zu kämpfen. Ich habe gefühlte Eimer voll mit bitteren Tränen geweint.

    Wir telefonierten und aus ihrem Mund kam: „Ich habe beschlossen, dich ab jetzt zu hassen.“. Das ist doch vollkommener Unsinn? Wie will man sich sowas aussuchen können?

    Ich schrieb ihr dann weiter und weiter bis ihre Antworten einsilbig wurden. Ich verabschiedete mich mit einem „Ich liebe dich“, was sie auch erwiderte.

    Um mich dann Abzulenken, beschloss ich, mit meinen Jungs etwas trinken zu gehen. Wie es das Schicksal wohl so will, ist sie plötzlich dort aufgetaucht. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, sie zu ignorieren. Was dann auch dem Alkohol verschuldet, nicht geklappt hat.

    Sie war sehr abweisend, aber ich habe ihr angesehen, wie sehr sie das quält. Sie griff nach meiner Hand und weinte, während ich weiter um sie kämpfte.

    Wir sind dann letztendlich zusammen gegangen. Und als sie daheim war rief sie mich plötzlich an.

    Und ich weiß nicht, was der Zweck dieses Gesprächs war. Ich habe natürlich weiter um sie gekämpft. Sie hat es wieder, wenn auch schon viel dezenter, abgelehnt. Dann schlief sie beim Telefonieren ein.

    Ich vermute, dass sie ein schlechtes Gewissen hat.

    Da ich nicht so ganz weiß, wo wir stehen, bin ich für jede(s)Entgegenkommem/Einschätzung dankbar.

    Wie geht es weiter? Ich will sie wieder an meiner Seite haben!

    Vielen Dank für die Zeit und Aufmerksamkeit

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Timo,
      danke für deine Nachricht!

      Die Strategie wäre, erst mal —Pause— zu machen. Lass deine Ex mal abkühlen.
      Aussagen wie „ich habe beschlossen, dich ab jetzt zu hassen“ kommen aus dem Affekt heraus (und sie sagte ja dann auch, dass sie dich liebe).
      Und es geht einfach mal darum, diese Dynamik zu unterbrechen. Sonst ist die Gefahr groß, dass ihr wieder zusammenkommen und alles im Gleichen endet.

      Bitte schreibe dir mal auf, was deine „Grundwerte“ und Prinzipien im Leben sind, aber auch Handlungen und Dinge, die so sein „müssen“, also wovon du absolut niemals abkommst. Dass nenne ich die „MUSS SO SEIN – Liste“
      Zum Beispiel „Man MUSS sich immer entschuldigen, Familie hat Priorität, Gläser gehören auf den Bierdeckel“.
      Und dann überlege, was Dinge sind, von denen du zwar eine Meinung hast, aber Kompromissbereit bist bzw. die dir einen Streit nicht wert sind.
      Dann seufzt du zwar, wenn z.B. die Zahnpastatube nicht geschlossen ist, aber tolerierst es zu 100% weil es nicht auf deiner „MUSS SO SEIN“ Liste steht.
      Das ist mal ein Haufen an Reflexionsarbeit für dich während der Kontaktsperre.

      Und dann meldest du dich VON SELBST wieder bei deiner Ex, am besten so wie hier beschrieben.

      Antworten
  56. Marvin S. sagte:

    Hallo,
    Ich habe mir so alles durchgelesen und habe das alles noch nie so von der seite betrachtet. Eigentlich versuche ich auch gerade mit meiner ex die mit mir vor jetzt noch nicht ganz einem monat schluss gemacht hat abzuschließen, da ich die hoffnung langsam aufgebe. Aber das was ich hier lese macht absolut sinn und ich habe glaube ich schon fast jeden fehler gemacht der hier beschrieben wird. Ich schilder einfach möglichst kurz meine situation ich hab sie kennengelernt über freunde und wir haben uns sofort so gut verstanden wie noch nie mit jemanden sie hat mir das auch immer gesagt und sie wollte dann auch die beziehung. Es hat perfekt gepasst nach nicht mal 1 er woche waren wir zusammen und es lief die ersten 1-2monate auch echt gut. Mir wurde aber mit der zeit klar das das alles viel zu schnell ging sie wollte direkt das ich alle ihre freundinnen ihre eltern und auch ihr pferd usw. Kennenlerne. Ich hab ihr das aber nie gesagt weil ich nocht wollte das sie denkt ich liebe sie nicht. Zudem kam, das ich immer der typ eher war der das singleleben unterstützt hat. Aber mit ihr war es anderst. Ich würde inzwischen alles für sie geben. Ich war auf jeden fall immer ein bisschen im zwischpalt ob ich das wirklich will. Und das hat sie glaub gemerkt und mit der zeit wurde so die distanz immer größer zwischen uns. Ich hab mir nie groß gedanken gemacht und war mir sicher sie würde immer an meiner seite bleiben. Aber dann auf einmal ohne vorwarnung wurde sie so komisch und meinte immer sie hat keine zeit und will nicht reden aber ich wusste das sie eig. Zeit hatte. Ich wusste also nicht was los war und bin im kopf alle möglichen szenarien durchgegangen. Bis ich nicht mehr konnte und sie blockiert, und gesagt habe ich mach schluss. Weil ich mir nicht mehr zu helfen wusste. Sie hat mich dann angerufen über ne freundin und meinte das sie mich über alles liebt und es ihr leid tut und sie mich nie verlieren möchte und sie auch nicht weiss was gerade mit ihr los ist. Aber dann hat es am nächsten tag wieder so angefangen (ich glaube sie hätte einfach zeit für sich gebraucht). Auf jeden fall hab ich dann den entscheidenden fehler gemacht und bin wieder komplett ausgeflippt. Ich war mir der sache einfach auch zu sicher und hätte nie gedacht das sie schluss machen würde. Auf jeden fall hat sie es dann am nächsten tag übers handy weil sie meinte sie kann mich jetzt nicht sehen. Ich hab dann natürlich nach dem grund gefragt und das den ganzen letzten monat aber im großen und ganzen kam immer ich liebe dich aber ich kann das einfach nicht mehr und es macht keinen sinn mehr. Im nachhinein finde ich sie hatte recht schluss zu machen weil es hätte in der situation keinen anderen weg mehr gegeben. Auf jeden fall fing es dann an bei mir mit wut trauer und sehnsucht das volle programm. Ich hab ihr dann auch blumen geschenkt und mich für meine fehler entschuldigt. Weil mir dann einfach erst richtig klar wurde was ich da verloren habe und ich will sie auch noch immer um jeden preis zurück. Ich bin ein paar mal noch augerastet und hab unter alkohol auch echt nicht schöne heftige sachen geschrieben. Und dann wieder mich dafür entschuldigt hab wieder um ne zweite chanche gebeten. Ich hab sie auch öfters auf allen social media seiten blockiert und wieder entblockiert bei mir ging es hin und her ich hatte mich nicht mehr im griff. Auf jeden fall wollte ich jetzt fragen was ihr denkt ob es jetzt noch sinn macht mit dem programm hier anzufangen. Man muss dazu sagen sie hat mich nie irgendwo blockiert und auch nach der trennung erstmal kontakt gehalten. Aber sie sagt sie kann es nicht mehr und sie ist auch stur wenn sie ne entscheidung getroffen hat. Von freundinnen weiss ich das sie in der woche als sie so komisch war anscheinend sehr viel geweint hat und eigentlich nicht mit mir schluss machen wollte. Aber ich hab mir glaub sehr viel erst nach der trennung kaputt gemacht. Sie schreibt mir auch jetzt noch zurück aber sie sagt sie denkt es würde als freunde besser passen. Aber das ist nicht das was ich will. Ich hab sie auf festen auch öfters gesehen und da ich ja nicht mehr mit ihr zusammen bin habe ich mich um andere kontakte gekümmert. Ich hab dann mitbekommen das sie neidisch war. Da sie die person mit der ich mich unterhalten habe leicht beleidigt hat bei ihren freundinnen (mit denen ich übrigens guten kontakt habe). Auf jeden fall ist mir auch klar geworden jetzt das ich keine andere will.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Marvin,
      danke für deine gute Frage an uns.
      Ja du hast recht, ihr habt wirklich viele aufs und abs durchgelebt, doch mach dir erstmal keine Vorwürfe: Du hast wahrscheinlich immer so gehandelt, wie du halt geglaubt hast, dass es am besten ist.
      Deine Ex scheint dir trotz allem noch immer wohl gesonnen. Sie sagt zwar, dass Beziehung gerade nicht ihr Wunsch ist, aber ganz ehrlich: Das macht aus ihrer Sicht auch gerade mehr Sinn, als sofort wieder zu sagen, dass ihr wieder zusammenkommen sollt.

      Du hast wahrscheinlich in letzter Zeit ziemlich viele „Aha“-Momente gehabt, deswegen würde ich dir sehr empfehlen einen „Neustart“ zu machen.
      Mit all dem Wissen, dass du auf unserer Seite und unseren Kursen findest, kannst du dich nun auf den Weg aufmachen, und sie zurückgewinnen.
      (Du hast ja auch den Vorteil von gemeinsamen Freunden und nicht blockiert zu sein!)

      Alles liebe an dich,
      Lena

      Antworten
      • Marvin S. sagte:

        Hallo Lena,
        Vielen dank für die antwort. Ich habe jetzt die kontaktsperre eingeleitet. Jetzt stellt sich mir halt die frage wie lange. Da ja schon viel schon kaputt ging hätte ivh sie länger gemacht so ca. 40 tage.

        Vielen dank für die hilfe. 🙂

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Lieber Marvin,
          sehr gerne! 🙂
          Ja, 40 Tage klingen angemessen und gut!
          Achte darauf, dass du sie auch wirklich nutzt um dich aufs Kontaktaufnehmen vorzubereiten.
          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
  57. Jan sagte:

    Hey,
    meine Freundin und ich haben uns jetzt nach 6 Jahren Beziehung getrennt. Vor 3 Wochen war noch alles okay, aber dann haben wir uns letzter Zeit öfter wegen Kleinigkeiten gestritten und waren beide unglücklich mit der momentanen Situation. Danach haben wir beschlossen uns erstmal für eine Woche nicht zu sehen und auch nicht mehr mit einander zu schreiben. Nach dieser einen Woche haben wir uns getroffen und sie meinte Sie liebt mich noch aber sie ist momentan glücklicher ohne mich und möchte die Trennung. Wir hatten auch noch vor dieses Jahr für ein Jahr in die USA zu fahren für ein Work and Travel. Am ende meinte Sie sie liebt mich noch genauso wie vorher aber die Tage haben ihr klar gemacht, dass sie im Moment glücklicher ohne mich ist. Ich habe ihr dann gesagt sie ihre Sachen gerne in 3 Wochen abholen kann, nachdem ein bisschen Gras über die Sache gewachsen ist. Am ende wollte Sie noch eine Umarmung und wir sind getrennte Wege gegangen. Ich habe ihr gesagt das ich mich die 3 Wochen nicht melden werde und sie mir dann gerne schreiben kann, sobald sie ihre Sachen abholen will und sie stimmte dem zu. Ergo: wir treffen uns in 3 Wochen zu 100%.
    Besteht noch Hoffnung, da wir beide uns noch lieben und das sie mich wieder vermissen wird? Die Tage waren nicht leicht für mich und auch sehr schwer.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Jan,
      schön, dass du bei uns bist.
      Natürlich besteht da noch Hoffnung, dass deine Ex dich vermissen wird. Immerhin wart ihr in einer ernsten Beziehung für 6 Jahre.
      Bereite dich also bestens auf dieses Treffen vor und komme nicht unvorbereitet.
      Überlege dir, was du von dir preisgeben möchtest und wie du ihr zeigst, dass du an deinen Macken gearbeitet hast.
      Du kannst dich auch zu unserem Newsletter eintragen, dann bekommst du E-Mails mit genaueren Tipps zu genau diesen Themen.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  58. Max sagte:

    Hallo zusammen,

    Meine Freundin hat sich nach knapp 10 Jahren Beziehung von mir getrennt. Ich bin 24 und sie wird 23.
    Für die Begründung muss ich etwas ausholen.
    Die letzte 4 Jahre habe ich sie oft vernachlässigt. Das mag an meiner Erkrankung ADHS liegen.
    Ich habe für mich erkannt das ich Probleme habe und möchte diese mit einem Psychologen erarbeiten und besiegen.
    Sie sagte mir das sie nicht die Gefühle hat diesen weg mit mir zu gehen.
    Ich war völlig geschockt obwohl sie mir bereits vor einem halben Jahr angedroht hatte das sie Gefühle verliert.
    Nun ist es soweit gekommen … Ich konnte sie bisher mit keiner Argumentation überzeugen das ich mich ändern will oder ähnliches.
    Gestern, nach Tag 3 der Trennung rief ich sie trotz abraten aller Ratgeber an. Ich hatte einfach das Gefühl das sie sich durch eine Abstinenz meiner Seits aufgrund der Distanz bestätigt fühlt.
    Zuerst habe ich mich dafür entschuldigt, dass ich sie überreden wollte mit mir zusammen zu bleiben.
    Ich habe ihr gesagt das ich es als neue Chance für MICH aber auch UNS sehe. Das meine ich auch wirklich so, trotz mich in den Wahnsinn treibender Verlustangst.
    Sie war etwas nüchtern am Telefon… ging aber auf einiges ein. Ich konnte ihr Fragen stellen und mich von meiner schlimmsten Furcht, das sie jemanden neuen hat und es deswegen sei lösen.
    In einer Woche wollen wir uns nochmal treffen … Ich sagte es gibt viele Fragen meinerseits … jedoch ist mein Plan natürlich sie zurück zu gewinnen. Ich weiss das ich das bei dem Treffen nicht schaffen werde; jedoch will ich es langfristig. Habe nur tierische Angst, das die Zeit und Distanz uns weiter auseinander treiben wird.
    Wie soll ich am besten vorgehen und was kann ich tun?

    Ps. Ich habe mir klargemacht das ich emotional nicht abhängig bin und sie von Grund auf liebe. Eine Therapie mach ich in erster Linie für mich, jedoch natürlich auch für uns, damit wir in Zukunft besser zusammen leben können.

    Vielen Dank für die Hilfe

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Max,
      schön, dass du uns geschrieben hast.
      Deine Ex bei einem Treffen zurückzugewinnen ist unrealistisch, da stimme ich dir zu.
      Denn um sie zurückzugewinnen musst du sie davon überzeugen, dass die bisherigen Trennungsgründe nicht mehr existieren. Vertrauen und Gefühle müssen neu aufgebaut werden, und das benötigt Zeit.
      Schau dir am besten hier die komplette Strategie dazu an.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  59. Hanna S. sagte:

    Hallo ihr lieben, ich glaube ich brauche eure Hilfe!
    Mein Freund hat nach fast einem Jahr schöner Beziehung vor zwei Wochen Schluss gemacht, einen richtigen Grund konnte er bisher nicht nennen, nur dass die Beziehung zur Gewohnheit wurde. Wir haben uns im Guten getrennt und ihm ging es auch selber nicht gut dabei, was es für mich noch schwerer ist zu verstehen… leider steht unser gemeinsamer Urlaub in einer Woche an und er hat mehrmals gesagt wir könnten trotzdem zusammen gehen, habe nach Ein paar Tagen Überlegen zugesagt. Haben uns auch noch mal getroffen seither und wir haben uns gut verstanden, er war an diesem Tag interessierter an meinem Leben als am ende unserer Beziehung, gut möglich weil ich die kontaktsperre so gut es ging aufrecht erhalten habe. allerdings hat er keinerlei Anzeichen für eine zweite Chance gezeigt.:( im Urlaub wollte ich ihn mit dem trennungsgrund in Ruhe lassen und einfach ein paar schöne Tage verbringen mit ihm. habt ihr vielleicht einen Tipp für mich? Ich danke euch schon mal! Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Hanna,
      leider bin ich erst jetzt bei deinem Kommentar angelangt, wie war der gemeinsame Urlaub mit deinem Ex?
      Möchtest du davon berichten?
      Sind neue Fragen aufgetaucht?
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  60. shirin sagte:

    hallo ich bin seit etwa 4 monaten mit mein freund zsm gewesen und sind jetzt 1 woche getrennt ich habe mich getrennt weil ich mich vernachlässigt gefühlt habe und nicht genug geliebt ich habe ihn ein langen text geschrieben was mich an der beziehung stört und wie ich mich fühle und gehoft das er mir dann beweist das er mich liebt leider hat er einfach nur ein ok zurück geschrieben und mich geblockt und fängt jetzt andere frauen auf sozialennetzwerken zu folgen was soll ich ich jetzt machen bitte ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Shirin,
      danke für deine Nachricht.
      Du hast deinem Ex also ziemlich viel vorgeworfen und gesagt, dass du hoffst, dass er sich nun noch mehr bemüht.
      Dein Ex hat wohl kaum Chance gehabt, darauf zu reagieren.
      Denn du hast ihm das alles per Text geschrieben, ihr habt euch also nicht darüber ausgetauscht.
      Es kann gut sein, dass dein Ex sich nun total überfordert vorkommt, das ganze wirklich vielleicht wie „Bedingungen“, die du da stellst, und er findet es leichter, sich zu trennen und nach jemandem anderen zu suchen.

      Andere Menschen kann man nicht durch einen Brief verändern. Du weißt ja wahrscheinlich selbst, wie schwer es ist, sich etwas vorzunehmen und das dann durchzuziehen.
      Es könnte also helfen, nochmal etwas zurückzurudern und deinem Ex auch Gegenteiliges zu sagen,
      also:

      +) Warum du ihn trotz all deinen Vorwürfen liebst
      +) Warum du nich willst, dass die Beziehung endet
      +) Was du alles an ihm schätzt
      +) Was du Positives in ihm siehst
      +) Wie er dein Leben bereichert

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  61. Anni sagte:

    Hallo ihr Lieben,
    mein Ex-Freund hat vor 10 Monaten Schluss gemacht.
    Er ist zwei Jahre jünger als ich und sein Hauptgrund ist, dass er momentan keine Beziehung möchte und einfach mal frei sein will… habe den Kontakt erst wochenlang abgebrochen, bin dann wieder langsam mit ihm in Kontakt gekommen. Da meinte er, dass er mich noch liebt und sich sicher ist niemals eine bessere Frau zu finden als mich und und und jedoch momentan immer noch keine Beziehung möchte und auch Angst davor hat die eine Chance die er denkt bei mir zu haben, zu vergeigen… habe dann wieder den Kontakt abgebrochen, weil das für mich sehr schlimm war. Nun ist das auch schon wieder eine Weile her, wir haben uns dann zufällig getroffen seither schreiben wir ganz ungezwungen wieder.
    Meine Frage an euch, gibt es Tricks mit denen ich es gezielt schaffen kann, dass er wieder unbedingt mehr Zeit mit mir verbringen will und ihm dabei dann klar wird, dass er wieder mit mir zusammen kommen möchte?
    Im Grunde merke ich wie sehr er an mir hängt, aber wie kann ich ihm das Gefühl geben, dass eine Beziehung nicht immer so einengenden sein muss wie er sich das einredet.
    Hilft es eventuell ihn etwas eifersüchtig zu machen?
    Vielen Dank für eure Tipps 🙂 Eure Anni

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Anni,
      schön, dass du nun bei uns bist und danke für deine exzellente Frage, wie du machen kannst, dass dein Ex wieder viel mehr Zeit mit dir verbringen will.

      Achte dabei unbedingt darauf, keine „verlorene“ Zeit mit ihm zu verbringen,
      oder auch Begegnungen zu haben, die nichts aussagen.

      Scheibe also keines Falls einfach „Hi… wie gehts?“
      Sondern eher: „Hey, heute habe ich (etwas interessantes) gemacht und musste daran denken, wie wir (was interessantes gemacht haben).“

      Mit anderen Worten:
      Euer Kontakt soll nicht wie verdünnter Saft sein, sondern wie das pure Konzentrat.

      Schau dir unbedingt die Vermissens-Strategie an,
      da geht es auch genau darum, wie du vermissen erreichen kannst.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  62. Theresa sagte:

    Hallo Lena und Stephan,
    Seit Ende April lief es ziemlich schlecht mit meinem jetzt ex Freund. So schlecht dass wir beide viel geweint und gestritten haben. Aussprachen erfolgenden aufgrund einer fernveziehung nur über FaceTime oder Whatsapp. Anfang Juni konnte ich nicht mehr und habe ihm gesagt ich bräuchte einen Monat Pause um wieder zu mir zu kommen. Er meinte ok wenn ich denke das es das wichtigste ist. Er hat geweint und mir das beste gewünscht und gemeint er liebt mich. Ich habe mich dann in der Pause so erholt das alles gut war und bereit für einen neuen Start war. Als ich ihm wieder geschrieben habe hat er nur einsilbig geantwortet, meinte er sei sich seit einer Woche seiner Gefühle nicht mehr sicher und hat dann am Tag drauf Schluss gemacht per FaceTime. Egal was ich gesagt habe er hat nur immer ‚meine Entscheidung steht fest.ich liebe dich nicht mehr. es ist aus’ geantwortet- er Wollte aber Freunde bleiben, hat auch gefragt ob ich seine Sachen alle behalten werde weil er meine behält (inklusive Bilder auf deinem Schreibtisch) er hat mir dann jeden Tag geschrieben obwohl ich einsilbig oder gar nicht geantwortet hab. Bis ich ihm letzte Woche geschrieben habe ich bräuchte etwas Zeit um mit der Situation klar zukommen. Er meinte ‚natürlich und schreib mir jeder Zeit! Ich freue mich wenn du mir schreibst‘ geantwortet. Seitdem ist Funkstille und ich hab ihm ein Paket mit all seinen Sachen geschickt- allerdings war er jetzt Montag und Donnerstag online auf WhatsApp (in Frankreich hat man kein Whatsapp und ich bin sein einziger Kontakt, deshalb muss er wegen mir online gewesen sein). Allerdings hat er nicht geschrieben und scheint auch sonst recht glücklich mit der Gesamtsituation.
    Ich bin grade völlig überfordert und verzweifelt und interpretiere nur noch schlechtes in alles.
    Wie soll ich sein Verhalten denn deuten? Gibt es noch Hoffnung für uns ? Was soll ich jetzt machen ?

    Antworten
  63. Rudihatsimkopf sagte:

    Hallo allerseits!

    Ich stecke in der folgenden Situation: Meine Freundin trennte sich vor fast 1 1/2 Monaten von mir, aufgrund dessen, weil ich sie zu doll eingeengt hatte und ich sie ausserdem zu sehr ignoriert habe. Dadurch hatten wir in den letzten 6-7 Monaten öfters mal Streit. Leider habe ich den Fehler gemacht und bin in ein Loch gefallen. Sie hat nicht mehr die Liebe bekommen, die ihr zugestanden hätte. Ich war in der Zeit viel zu sehr mit mir selbst beschäftigt und habe jede Art von meinem eigenen Stress an ihr ausgelassen. In mir steckte viel Frust, leider. Davor war alles super soweit. Wir waren eigentlich ein sehr gutes Team und sie schätzte immer meine Einstellung zu einer Beziehung. Nur diese Monate haben alles kaputt gemacht. Sie zog die Reißleine. Innerhalb des ersten Monats nach der Trennung bin ich ausgezogen und habe ihr ihre Freiheiten wieder gegeben. Sie hatte zwar direkt nochmal nach der Trennung für sich überlegt, ob es noch sinn macht und um zu kämpfen, entschied sich aber dafür, dass sie die Trennung will. Sie will wieder glücklich sein. Sie meint, sie hätte sich zu sehr verändert. Wir hatten in der Zeit bis zum Auszug nicht gerade viel Kontakt. Sie ist immer vor mir geflüchtet und war teilweise sehr lange unterwegs um sich abzulenken. Sie distanzierte sich sehr von mir. Aber an manchen Tagen hat sie den Kontakt gesucht und wollte Smalltalk mit mir halten. Nach meinem Auszug hatten wir dann noch einmal Kontakt wegen dem Auszug. Danach zwei mal wegen Geburtstag. Ich habe schon da für mich gesagt, dass ich nun auch ein wenig Abstand brauche und habe somit die Kontaktsperre für mich eingeleitet. Sie sagte zwar nach der Trennung, dass sie gerne Freundschaft haben möchte und das ich ihr wichtig sei, aber das verneinte ich und sagte, dass eine Freundschaft nicht klappen wird und ich es auch nicht möchte. Mittlerweile ist es so, dass wir uns nach 3 Wochen mal wiedergesehen haben. Liegt daran, dass wir recht nah beieinander Arbeiten und wir uns somit öfters über den Weg laufen. Innerhalb der drei Wochen haben wir uns nicht gesehen, da wir verschieden gearbeitet haben. Jetzt isst es so, dass wir uns nun zweimal kurz unterhalten haben. Das erste mal wegen organisatorischen Dingen und das zweite mal habe ich sie gefragt ob bei ihr alles gut wäre, da sie den Eindruck erweckte, dass es ihr nicht gut geht. Ich weiß, dass man nicht stalken sollte, aber seitdem ich aus der Wohnung bin, postet sie ständig Zitate oder traurige Fotos. Keiner weiß ob diese in meine Richtung gelten. Andere sagen, dass sie einfach nur deutlich auf Aufmerksamkeit aus ist. Ich habe sie aber nie darauf angesprochen. Ansonsten geht sie mir strikt aus dem Weg und versucht von sich aus keinen Kontakt aufzubauen. In unserem letzten Gespräch habe ich ihr (aus vernunft) angeboten, ihr bei einer Sache zu helfen. Diese betraf nicht direkt sie, sondern jemand anderen. Sie bedankte sich zwar höflich dafür, wollte aber meine Hilfe nicht, bzw. hatte da schon anders geplant. Man merkt, dass wenn sie abgelenkt wird, dass sie dann wieder fröhlich wirkt. Sobald aber diese Ablenkung weg ist, sieht man ihr ihre Nachdenklichkeit an. Teilweise eher traurig. Ich habe nun wieder entschieden weiterhin eine Kontaktsperre zu machen. Denn ich denke, dass sie weiß wie sie bei mir steht. Das einzige was nun erstmal noch defintiv passieren wird, ist das wir ab und zu mal weiterhin organisatorisch reden werden. Ich habe noch Sachen bei ihr etc.. Einerseits denke ich, dass sie deutlich mit mir abgeschlossen hat. Andererseits ist ihr Verhalten merkwürdig, da sie sonst nie so direkt Nachdenklich oder traurig gehandelt hat. Ich weiß nicht wie das alles zu deuten ist. Und ich weiß nicht, ob sie mich in irgendeiner Form vermisst, wenn sie, obwohl ich versuche freundlich mit ihr zu reden, wenn es nötig ist, eher keine Lust darauf hat, bzw. eher den Abstand möchte.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Rudihatsimkopf,
      danke für deine guten Fragen.
      Schau bitte mal hier weiter, wie du das Verhalten von deiner Ex am besten einordnen kannst.
      Das ist wichtig, damit du dein weitere Vorgehen gut planen kannst.

      Nutze die organisatorischen Gespräche und das Sachen übergeben auf jedenfall dazu aus,
      dich von deiner besten Seite zu zeigen:
      (Das bedeutet, dass du authentisch und „echt“ bist, und kein lächelnder, strahlender Klischee-Typ)
      Überlege dir zum Beispiel, was du interessantes von dir erzählen könntest um dich von deiner neuen Seite zu zeigen.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  64. Sarah sagte:

    Hallo,
    Mein ex freund hat nach 2 Jahren mit mir Schluss gemacht, der gund war das ich erfahren habe das er mich betrogen hat, was ich ihm jedoch verziehen habe und auch meinte das ich ihm helfen würde falls er Hilfe braucht. Seine begründung war das er es nicht mit seinem gewissen vereinbaren kann einen menschen den er so liebt, verletzt zu haben. Er meinte dann das er Zeit für sich braucht und wir dann noch mal reden können wie es weiter geht mit uns und eine erneute Beziehung hat er nie ausgeschlossen . Doch habe ich alle Fehler gemacht die man nur machen kann und bin ihm hinter her gerannt und mittlerweile sagt er das für ihn die einzige Möglichkeit wäre in Kontakt zu bleiben, Freunde zu blieben. Ich weiß das Freunde bleiben nix wird da ich ihn viel zu sehr liebe . Möchte jetzt eine Kontaktsperre machen doch fahren wir in 3 Wochen gemeinsam auf ein Festival deswegen habe ich Angst das wenn ich jetzt den Kontakt abbreche, dass das dann nix wird.

    Jetzt meine Frage, meint ihr das es wieder was werden könnte nach all dem was passiert ist, und ob er es in einer späteren Beziehung dann mit seinem gewissen vereinbaren könnte ?

    Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe .
    Mfg. Sarah

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Sarah,
      schön, dass du jetzt bei uns bist.

      Dein Ex-Partner war sich wohl sehr erstaunt darüber, wie gut du ihm verzeihen kannst, doch schafft es nicht, sich selbst zu verzeihen.
      Vielleicht hat er auch wirklich Angst und nicht genügend Vertrauen in sich selbst, dass das nicht noch mal passiert und möchte dich durch die Trennung so schützen.

      Du könntest deinem Ex nochmal sagen, dass du jetzt etwas Zeit für dich brauchst und dich erstmal nicht melden wirst (Kontaktsperre), dass du aber trotzdem auf das Festival fahren wirst und das mit guter Laune.
      So entsteht kein „komisches Etwas“ zwischen euch und das Festival ist mal geklärt.

      Du kannst dann das Festival natürlich nutzen, um ihm wieder näher zu kommen.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  65. Julien sagte:

    Hallo leider muss ich zu meinem Kommentar ergänzen. Dass ich die kontaktsperre beendet habe und emotional doch noch nicht soweit war. Ich reagierte auf eine Situation sehr eifersüchtig und habe meine ex daraufhin sehr beleidigt und ihr Vorwürfe gemacht. Sie hat mich daraufhin in überall blockiert (whats App, Facebook,..). Ist jetzt endgültig alles verloren ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Julien,
      wenn du deine Ex beleidigst und ihr Vorwürfe machst, dann wird sie sich wohl eher weiter von dir entfernen, als wieder Kontakt mit dir haben zu wollen.
      Abgesehen von „kein Kontakt“ bei der Kontaktsperre ist natürlich auch wichtig, dass du in dich selbst investierst und zur heißesten Version deiner selbst wirst, mehr dazu hier, klick!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  66. Kathi sagte:

    Hallo, 🙂
    mein Name ist Kathi und mein Exfreund hat vor 4,5 Wochen Schluss gemacht , nachdem er quasi 2 Wochen von der Bildfläche verschwunden war. Er war in dieser Zeit meistens mit einem Kumpel unterwegs.
    Als Grund nannte er mir, dass er Freiraum benötige und die Gefühle wohl weniger geworden seien.
    Wir waren 7 Jahre zusammen. Ich bin 24 und er 26. Wir haben bereits 3 Jahre zusammen gewohnt.
    Man muss dazu sagen , dass ich ihn die letzten Monate ziemlich eingeengt habe… viel eingefordert habe. Er redet kaum, hat mich nie gebremst und dann ist die Bombe geplatzt.
    Ich war zu sehr auf ihn fixiert. Ihm quasi die Luft zum Atmen genommen. Das habe ich alles bereits reflektiert.

    Naja, nach dieser 2 wöchigen „findungsphase“ hat er sich wie gesagt getrennt. Er hatte es allerdings anfangs im trennungsgespräch als „erstmal“ Trennung bezeichnet und so auch vermehrt im Freundeskreis kommuniziert….
    In den 2 Wochen hat er auch immer nur bei einem Kumpel oder seiner Schwester geschlafen. Ich bin deswegen erstmal zu meinen Eltern.

    Nachdem die Trennung dann ausgesprochen war, bin ich erstmal bei meinen Eltern geblieben. Ich hatte mir bereits paar Tage später eine Wohnung angeguckt. Dies hatte mein Exfreund mitbekommen und 5 Tage später vorgeschlagen, ob ich nicht erstmal wieder nach Hause kommen wolle. Ich fragte ihn wieso. Ob er nicht alleine sein könne oder jemanden braucht , der den Haushalt schmeißt. Beides verneinte er. Er würde sich freuen , wenn ich erstmal zurückkehren würde. Deshalb hab ich dem Vermieter der Wohnung auch erstmal abgesagt und bin erstmal zurück zu meinem Ex. Von einem gemeinsamen Freund hatte ich erfahren , dass er mich vermissen würde und die Gefühle wohl wieder etwas mehr seien.
    Da habe ich mir natürlich Hoffnung gemacht.. zudem er immer von „erstmal“-Trennung sprach….

    Die erste Woche des Zusammenwohnens trotz Trennung lief ganz gut. Ich habe mich sehr bemüht ihm seinen Freiraum zu lassen , den er so sehr wollte. (Lange in der AutoWerkstatt seines Vaters arbeiten etc, nicht andauernd nachfragen , was er macht oder wann er heim kommt etc)

    Wir sind dann in der 1. Woche sogar im Bett gelandet und hatten den besten Sex seit langem! Und das ging von ihm aus!
    Man hatte sich irgendwie wieder angenähert und er redete sogar mehr mit mir über seine und meine Gefühle und betonte immer, dass ich alles sagen soll , was mir durch den Kopf geht.
    Ausgerechnet der Mensch , der so ungerne über Gefühle redet!!!

    Nach dieser ersten Woche war ich natürlich voller Hoffnung…
    Ab der 2. Woche distanzierte er sich dann immer mehr. Kam extrem spät nach Hause und wenn wir gemeinsam mit Freunden unterwegs waren , wirkte er immer sehr verkrampft. Als wollte er vor den anderen sein Gesicht wahren….
    In der 3. Woche dann noch mehr… ich hatte das Gefühl, dass er Zeit ohne mich genießt und mir aus dem Weg geht…..

    Ich habe es dann langsam nicht mehr ausgehalten…. sein abweisendes Verhalten … abends immer auf ihn warten etc…. habe ihn dann mehrmals um ein Gespräch gebeten, aber das ging total nach hinten los. Er war dann immer sehr genervt, wollte nicht reden und nur „schnell weg“.
    Als ich ihn dann erneut um ein Gespräch gebeten hatte , tat er sehr beschäftigt, was mir signalisierte, dass er eigentlich gar nicht mir mit mir reden wollte. Das hat mich sehr verletzt. Whats app Nachrichten von mir hat er bis heute nicht gelesen und einen Brief , den ich ihm hingelegt habe vor 5 Tagen ebenfalls nicht. (Lag gestern immernoch verschlossen im Haus)

    Stattdessen ist er sehr viel in der Werkstatt und besäuft sich eigentlich jedes Wochenende. Absolute Freiheit halt . Schlafen tut er am Wochenende fast nur noch bei seiner Schwester.

    Eine andere Frau ist so ziemlich ausgeschlossen.

    Da er auf meinen Gesprächswunsch nicht wirklich eingegangen ist , habe ich dann letzten Freitag fast alle meine Sachen in Kartons gepackt und bin zu meinen Eltern.
    Ich habe seitdem NICHTS mehr von ihm gehört. Einige Sachen sind noch dort , aber das meiste habe ich mitgenommen. Das Haus sieht echt krass leer aus !!

    Ich war gestern da zum Fische füttern und habe gesehen , dass der brief noch immer verschlossen war.

    Von gemeinsamen Freunden habe ich erfahren , dass mein Exfreund mit paar Freunden in der Nacht von Freitag auf Samstag betrunken nach Hause kam und er dann einen ziemlichen Schock hatte.
    Er dachte das dauert noch Wochen/Monate bis ich eine Wohnung haben würde und dass ich solange dort bleiben würde.
    Er ist dann durch das ganze Haus und hat überall Licht angemacht. Er holte ein Foto , das ich weggeschmissen hatte direkt wieder aus dem Müll und ein Kissen ebenfalls aus dem Müll, wo unsere Namen drauf stehen.
    Er war wohl sehr fertig und hat fast geweint. Ein Kumpel entdeckte den Brief und sprach ihn darauf an. Er habe dann wohl im Vollsuff gesagt , dass er sich nicht traue den Brief zu lesen. Er habe Angst davor….

    Trotzdem habe ich bis heute nichts von ihm gehört und mich ebenfalls nicht bei ihm gemeldet!! Ich versuche jetzt die kontaktsperre durchzuhalten, aber mein Herz blutet. Ich habe in den letzten 6 Wochen 10 Kilo abgenommen….war zwischendurch immer wieder krank geschrieben. War nicht in der Lage zu arbeiten..

    Ich habe zwischendurch versucht über Freunde was herauszufinden , aber der Kerl redet mit niemandem. Er ist fast nie zu Hause . Nur am arbeiten und am Wochenende von freitags bis sonntags am saufen……

    Wir müssen so oder so noch wegen Möbeln und finanziellen Belangen sprechen , aber ich will mich aktuell nicht melden !!! Meine whats app Nachrichten hat er bis heute nicht gelesen und der brief, der dort bereits mehrere Tage liegt , wurde auch nicht gelesen. (Zumindest nicht bis gestern)
    Keine Sorge , ich fahre nur zum Haus , wenn er nicht da ist !

    Ich hoffe so sehr , dass er sich irgendwann meldet….
    Es wirkt so , als wäre aktuell der Wunsch nach Freiheit , keinen Verpflichtungen, machen können , was er will etc. Größer als die liebe zu mir….
    Aber trotzdem glaube ich, dass da noch Gefühle sind…

    Und der ersten Woche des Zusammenwohnens konnten wir gut sprechen… wenn ich meine Wohnungssuche thematisiert habe , kamen immer nur antworten wie „ach das dauert ja noch..“ und sowas….
    Als wären ihm die konsequenten seiner ausgesprochenen Trennung überhaupt nicht bewusst……
    Man muss dazu sagen , dass ich seine erste richtige Freundin bin und er dadurch überhaupt keine Erfahrung mit einer Trennung hat…. Dies kurz zur Info.

    Aktuell herrscht seit Freitag Funkstille und ich hoffe so sehr auf eine Nachricht….

    Vllt habt ihr Tipps für mich ?

    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Kathi,
      und schön, dass du nun bei uns bist.
      Lass dich nicht zu sehr von dem Warten auf seine Nachricht unterkriegen.

      Dein Ex muss wohl wirklich viel für sich selbst gerade lösen und durchmachen.

      Wenn du der Meinung bist, dass genügend Zeit vergangen ist (ich empfehle auch die Kontaktsperre!) und auch du selbst innerlich soweit bist, dann lass es nicht mehr auf deinen Ex ankommen sondern nimm die Sache selbst in die Hand und kontaktiere ihn:

      Hier erklären wir, wie du vorgehen kannst.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  67. Ben sagte:

    hallo…
    ich wurde von meiner freundin mit der ich 2j zusammen war, verlassen.
    wir hatten viel stress und viele probleme… ich war sehr lange ein arschloch… und ich proviziert oft.
    es gab oft ein aus und wieder nahm ich sie zurück…. ich wollte sie nie verlieren.. nie wirklich…sie beteuerte mir immer ihre grenzenlose lieber zu mir.
    dazu kamen finanzielle probleme die mal mehr wurden und uauch weniger… viel stress an dem ich kaputt ging.
    zum ende waren wir freude… weil ich es so wollte und so ihre klammernde art lösen wollte… wir sagen uns dennoch weiter und taten alles so wie ein pärchen..es wurde auch besser und wollte mich nun ändern und alles besser machen und ihr zeigen das ich wieder richtig zusammen sein wollte.
    es stand für sie ein urlaub an… 10 tage und die ersten 5 tage war sie alleine, und dann kam ihre mutter nach.
    2 tage vor ihrem urlaub antritt wollte sie das ich mir ein kopf mache um zu sehen ob ich sie vermisse was sie sich wünschen würde und war den tränen nah.es war eigentlich alles gut…
    im urlaub schrieb sie mir das sie mich vermisst und lieb hat… nannte mich schatz… wollten uns bei ihrere rückker sofort treffen
    nach den 6´ten tag ca bekam ich einen brief mit einem weiteren finanziellen problem. ich wollte ehrlich sein und schrieb es ihr sofrt…
    dann ging es los. sie war sofort baff, wusste nicht was sie sagen soll.
    ich schreib das es vllt besser sei wenn sie ohne mich sei…. totall dumm von mir…sie nahm es stumpf hin…. aber dann schrieb ich 30min später das ich das nicht will und sie blieb dabei… ich sagte ich schaffe alles und beweise mich….
    sie wollte das ich mich beweise… wollte aber ruhe und ich nervte weiter…. kämpfte… es ging auch manchmal wieder etwas mit scvhrdeiben und schickte auch bilder was sie grade tut…
    als sie wieder an kam… wollte sie mich nicht sehen usw… wieder ein schreiben an hin und her… ich nervte sie wieder und schrieb sie voll… wir wollten uns ein anderes mal treffen weil sie wegen studiom viel stress hat und ich habe freundlich gesagt das es okay sei…. dann entblockte ich sie zb bei facebook weil sie mir früher dort viel stress gemacht hat. dann schrieb ich ihr dort und das war dann… sie rief an und meinte das es jetzt reicht… das wars usw… dann kam natürlich meinn flehen usw….
    einen tag schreib sie mir das sie jemanden kenengelernt hat und das schon etwas länger. der extra für meine freundin , seine freundin verlassen hätte und sie würde sich super mit ihm verstehen… wieder schrieb ich viel… aber ziemlich ehrlich und anständig…. das ich das nicht glauben könnte, dann doch mit vorwürfen usw. dann wurde ich überall geblockt…
    dann schreib sie mir nach 2 tagen und fragte ob man sich nun anständig untzerhalten könnte…
    zur klärung von einem kredit… ich sagte ihr das sie mir alles geben soll und ich mach alles fertig. tage zuvor schrieb ich auch das alle geld probleme weg sein. sie meinte sie sucht nun alles zusammen damit ich das tun kann. ich fragte ob sie etwas lesen könne in dem ich sehr viel schrieb das ich alles bedauer, chance möchte und weiter berwesisen möchte das ich alles kann. sie immer zurück nehmen würde.sie sagte sie hat einen neuen und will darauf nichts mehr sagen und ich solle es ihr nicht noch schwerer machen…. püaar min später sagte ich okay… ich werde es dir nicht mehr schwerer machen.
    und dann war ich blockiert. was nun was kann ich machen?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Ben,
      du bist also nun blockiert worden und deine Ex hat einen Neuen.
      Auch, wenn du das vermutlich nicht hören willst, aber ich empfehle da wieder eine Kontaktsperre:
      Etwas anderes kannst du derzeit auch nicht tun.
      Vielleicht entsperrt sie dich nach einiger Zeit wieder.

      Wenn nicht, musst du kreativ denken, wie du sie wieder erreichen kannst.
      (oder schreib mir nochmal hier, dann denken wir gemeinsam nach.)

      Zum Kontaktaufbau brauchst du umbedingt wieder einen Kanal, auf dem du sie anschreiben kannst.
      Doch mache erstmal wieder eine Kontaktsperre für dich.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  68. Felix W. sagte:

    Hi
    Ich habe gerade einen fehlgeschlagenen Neustart hinter mir und brauche dringend Rat. Es tut mir leid, dass es so lang geworden ist, aber ich dachte, je ausführlicher, desto besser kann man sich in die Situation hinein versetzen. Ich bin m, Anfang 19 und die Situation bei uns war die folgende. Wir sind vor drei Jahren zusammen gekommen, kannten uns davor schon 5 einhalb Jahre. Ich war ein Jahr im Ausland direkt. Dieses Jahr haben wir sogar ziemlich gut überstanden. Sobald ich wieder hier war, begann die ganze Problematik in gewissen Zügen. Unterschiedliche Lebenssituationen, neue Freunde bei ihr, alte gemeinsame Freunde, die ich plötzlich nicht mehr mochte und schwer mit dieser Veränderung klarkam. Parallel dazu begann sie, bei den kleinsten Dingen eifersüchtig zu werden, bzw. enttäuscht zu sein. Ich bin an dieser Stelle emotional abhängig geworden und habe einmal mehr nach ihrer Laune getanzt. Auf der anderen Seite gaben wir uns viel. Hatten einen ähnlichen Humor, fanden uns gegenseitig attraktiv, haben unfassbar viele gemeinsame Erfahrungen gemacht und schöne Erlebnisse gehabt. Nun wurde Ende letzten Jahres die Situation zunehmend komplizierter. Sie, gerade fertig mit der Schule, schien für sich plötzlich mehr mit ihren Freundinnen machen zu wollen, ich dagegen, emotional abhängig wie ich nun mal war, brauchte wollte und forderte etwas zu sehr ihren Rückhalt in einer schwierigen Phase. Dazu kam, dass sie für ein halbes Jahr verreisen würde und ich somit umso dringlicher sie sehen wollte. Ich begann immer öfter, Vorwürfe zu machen, wir sähen uns zu wenig, was zu der ohnehin nicht ganz vorwurfsfreien Beziehung davor noch dazu kam.
    Im November, drei Wochen bevor sie losfliegen würde, legten wir dann eine Pause ein. Es war ihre Idee, sie wollte diese Pause. Sie meinte, irgendwie hatte sich unterbewusst etwas bei ihr angestaut und ein „Schalter“ umgelegt, dass sie dieses Verliebtsein nicht mehr habe, mich jedoch liebt. Wir haben während ihrer Zeit im Ausland trotzdem wahnsinnig viel Kontakt gehabt, was die Idee einer Pause zwar untergräbt, sich jedoch für beide Parteien in dem Moment richtig angefühlt hat. März/April kam dann der Hammer. Sie sagte, ein anderer Typ, mit dem sie schreiben würde, könne für mich eine Bedrohung darstellen, weil sie ihn „mag“. Nichtsdestotrotz haben wir uns wieder zusammen gerauft und sie meinte, er würde keine Rolle spielen. Vor anderthalb Monaten ist sie wieder gekommen. Wir waren seitdem nicht wirklich zusammen, jedoch kamen die ganze Zeit über Liebesbekundungen von ihr, ziemlich starke sogar. Ich auf der anderen Seite fand, wir würden nicht genug Zeit zusammen verbringen und ich machte ihr leider einmal mehr Vorwürfe deswegen. Immer wenn wir uns dann sahen, war es jedoch sehr schön und sie schwärmte von mir und vom verliebt sein. Es waren immer meine SMS Vorwürfe dazwischen, die das ganze beschatteten. Vor einer Woche sagte sie mir, dass sie mit den Vorwürfen nicht mehr umgehen könne, was wohl leider mehr als verständlich ist. Jedoch meinte sie auch, dass sie mich zwar unfassbar liebe, jedoch nicht genug in mich verliebt sei, um mich so häufig, wie ich es wollte, sehen zu wollen. Vor einer halben Woche kam dann noch ein Ding dazu. Sie gestand mir, dass sie sich in den Typen, der zuvor keine Rolle mehr gespielt hatte, doch etwas „verknallt“ hat und es irgendwie unterdrückt hat die ganze Zeit, weil sie unbedingt wollte, dass das mit uns klappt. Mich liebe sie aber trotzdem ziemlich und meinte seitdem mehrmals unter Tränen zu mir, dass sie mich auf keinen Fall verlieren wolle.
    Ich bin an dem Punkt wo ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe mir das letzte halbe Jahr noch nie so wie gerade durch den Kopf gehen lassen und bin an dem Punkt, wo ich des Kämpfens müde bin, jedoch auch mich selbst mit meinen Vorwürfen, die ich ihr auch im letzten Monat ständig machte kaum wiedererkenne. Lohnt es sich noch, um sie zu Kämpfen? Oder sollte ich loslassen um mich selbst zu schützen und etwas, was vielleicht keine Zukunft hätte, zu beenden.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Felix und schön, dass du bei uns bist.

      Du hast ja wirklich einiges mitgemacht und viel gegeben.
      Weißt du, Ex zurückgewinnen funktioniert am besten dann, wenn es einem gut geht.
      Wenn man mit sich selbst zufrieden ist, sich rund und glücklich fühlt.
      Es klappt (ironischer Weise) dann am besten, wenn man den Ex eigentlich gerade nicht unbedingt braucht, aber es schön und okay wäre, wenn man ihn hätte.

      Du schreibst, dass du des Kämpfens müde bist.
      Wie wäre es, wenn du mal eine Verschnaufpause einlegst?
      Lass deine Welt sich mal um dich selbst drehen.

      Oft tritt dann nämlich genau das Gegenteil von dem Erwarteten ein.
      Deine Ex bekommt keine „Energie“ von dir mehr und wird sich wundern, was plötzlich los ist…

      Du kannst jederzeit wieder beginnen, dich deiner Ex anzunähern!
      Jederzeit, das liegt an dir.
      Vielleicht brauchst du nur eine Woche „Pause“, vielleicht auch länger.

      Alles Liebe und viel Spaß mit dir selbst,
      Lena

      Antworten
  69. Vanessa sagte:

    Mein Ex-Freund hat nach wenigen Monaten mit mir Schluss gemacht, mit der Begründung „Ich hab mir immer jemanden wie dich in meinem Leben gewünscht, mit dem ich Spaß haben kann, aber auch ernst reden kann, der hilfsbereit und nett ist, mit dem ich über alles reden kann… aber ich hätte dich lieber als gute Freundin, statt als Partnerin“

    Ich wurde während der Beziehung gefriendszoned… Wie kann ich das wieder deichseln?

    LG Vanessa

    Antworten
  70. Annika sagte:

    Hallo ihr Lieben,

    Mein Freund hat mich vor einer Woche verlassen nachdem ein Streit eskaliert ist und ich gesagt habe dass ich mich trennen möchte. Aber eigentlich wollte ich mich nicht trennen sondern in ihm nur das Gefühl auslösen dass er mich mit seinem Verhalten so sehr verletzt dass er mich verliert. Er hat die Trennung aber hingenommen und mich ignoriert und alle meine Sachen aus der Wohnung zusammen gepackt. Zwei Tage nach der Trennung habe ich ihm gesagt dass ich noch Hoffnung in uns habe und ich mich nicht trennen möchte, habe ihm dann auch Zeit gegeben darüber nachzudenken. Er hat mir dann ein paar Tage später mitgeteilt dass es ihm echt gut geht seit der Trennung und er keine Chance auf ein Comeback sieht. Das war jetzt eine Woche nach der Trennung.
    Ich möchte meine Hoffnung nicht aufgeben ihn wieder zu gewinnen. In 6 Wochen steht unser gemeinsamer Urlaub an, den er nun aber alleine machen wird. Habt ihr eventuell Tipps wie ich die 6 Wochen am besten nutzen kann um eventuell doch mit ihm diesen Urlaub zu verbringen und sozusagen den Urlaub zu nutzen um die Beziehung wieder aufleben zu lassen? Oder wäre es sinnvoller ihn tatsächlich allein in den Urlaub fliegen zu lassen?

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Annika,
      ohje, da hast du dich ja ganz schön in etwas hineingeritten.
      Gib den Worten deines Ex (keine Chance auf Comeback usw.) trotzdem nicht zu viel Gewicht, er möchte immerhin auch „cool“ und selbstständig dir gegenüber wirken, denn immerhin hast du die Trennung überhaupt erst ins Spiel gebracht.
      Bitte schau einfach mal hier weiter, welche nächsten Schritte du nun gehen könntest, klick.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  71. Janine sagte:

    Hallo zusammen,
    Ich habe mich nach 2 einhalb Jahren von meinem Ex getrennt, wir hatten eine stressige Zeit und ne Menge Dinge die unsere Beziehung stark belasten. Mir hat der Rückhalt gefehlt und er hat es versäumt mir zu zeigen, dass ich ihm wichtig bin. Ich habe mir mit meiner Tochter ( er ist nicht der Vater) eine neue Wohnung gesucht. Das ging natürlich nicht so schnell wie gehofft und er hat sich in der Zeit erst einmal zurück gezogen bis ich eines Tages wegen Stress total fertig war. Wir haben uns lang umarmt und ab dem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl unsere Beziehung ist neu erwacht. Es war eine schöne Zeit. Er hat mir beim Umzug geholfen und ich hatte den Eindruck wir kommen wieder zusammen, jedoch hat er es immer auf später verschoben und wollte es nicht fix beschließen. Dann fuhr er in den Urlaub und brach den Kontakt bis auf das oberflächlichste ab. Ich habe natürlich alle oben angegeben Fehler gemacht und nach dem Urlaub wollte er es beenden, ich unternahm noch einen verzweifelten Versuch bevor ich in den Urlaub fuhr, aber während meines Urlaubs brach der Kontakt wieder ab und danach teilten er mir erneut mit, dass er mich liebt und ich seine beste Freundin bin, er aber einfach und definitiv nicht mit mir zusammen sein will. Ich einigte mich auf Bitten von ihm dann doch auf eine Freundschaft, obwohl ich den Kontakt abbrechen wollte und es endete damit, dass es nicht ging und ich ihm gesagt habe, dass wir jetzt 2 Wochen keinen Kontakt haben sollten, weil ich Zeit brauche. Wir haben es verabredet, dass wir uns danach zum Essen treffen und dann weiter sehen.. hab ich überhaupt noch eine Chance?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Janine,
      schön, von dir zu lesen!
      wenn ihr jetzt schon abgemacht habt, dass ihr euch in 2 Wochen wieder trefft, dann bereite dich jetzt schon ideal drauf vor! 🙂
      Werde unbedingt zu heißesten Version deiner selbst, wie das geht, das erklären wir z.B. in unserem kostenlosen Newsletter, zu dem du dich hier auf der Seite eintragen kannst. Somit erhöhst du die Chancen automatisch, dass dieses Treffen positiv ausfällt.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  72. Julien sagte:

    Hallo,

    meine Freundin und ich haben uns vor einem halben Jahr getrennt. Danach lief ich ihr noch lange Zeit hinterher. Im März brach ich den Kontakt komplett ab. Nach 4 Wochen meldete ich wieder bei ihr und sie wollte mich zurück. Wir überstürtzten unsere Gefühle etwas und ich sagte, dass ich Zweifel hätte. Daraufhin entfernte sie sich anscheinend wieder von mir, vielleicht aus Angst. Als ich mir sicher war und ihr meine Gefühle gestand sagte sie, sie wolle es bei Freundschaft belassen. Danach habe ich den Kontakt wieder abgebrochen und mich dummerweise immer nach ca. einer Woche bei ihr gemeldet, ob sie nicht auch mehr will, dies machte ich 2 oder 3 mal. Leider war dem nicht so. Daraufhin haben wir uns geeinigt den Kontakt erstmal für ein paar Wochen ruhen zu lassen. Nach 3 Wochen habe ich ihr dann wieder geschrieben. Ihr Verhalten ist anders als nach der ersten Kontaktsperre, als sie mich zurück wollte. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich nochmal eine Kontaktsperre durchführen soll, oder wie ich vorgehen soll. Sie war grundsätzlich noch nie abgeneigt sich zu treffen, dies aber nur aus Freundschaft. Soll ich solch einem Treffen zu stimmen? Früher schrieben wir auch nach der Trennung täglich, momentan eher weniger, ist das ein Zeichen dass sie kein Intresse mehr hat? Sie schrieb mir als ich wieder Kontakt aufnahm, dass sie ab und zu an mich denkt, ihre Gefühle aber nicht für eine Beziehung ausreichen und sie sich keine Beziehung vorstellen kann. Aber Freundschaft würde sie sich schon wünschen, sie sagte mir auch vor der letzten 3 wöchigen Kontaktsperre, dass sie mich als Mensch zum lachen und reden vermisst. Habe ich durch die letzte Kontaktsperre vielleicht auch meine Chancen vermindert? Sie kann sich auch vorstellen, dass es irgendwann wieder was wird, derzeit allerdings nicht. Ich habe Angst, dass sie jemand neuen kennen lernt. Ich hoffe auf eine Antwort, wie ich vorgehen soll.

    Viele Grüße
    Julien

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Julien,
      danke für deine Nachricht an mich.
      Das scheint ja ein ziemliches Hin-Und-Her gewesen zu sein!
      Das Ex zurückgewinnen basiert natürlich auf Kontakt, Schreiben, Treffen…
      Anfangs sind diese Treffen IMMER freundschaftlich! Es spricht also nichts dagegen, sich wieder mit deiner Ex zu treffen.
      Eine Kontaktsperre macht hier nochmal wenig Sinn, vermute ich.
      Die Treffen solltest du allerdings wirklich dazu nutzen, wieder positive Gefühle bei ihr auszulösen, so dass ihr von „freundschaftlich“ auf „romantisch“ schalten könnt.
      Alles Liebe an euch,
      Lena

      Antworten
  73. Dilara sagte:

    Hallo…ich versuche eine lange Geschichte zusammenzufassen…
    Vor 2 Jahren habe ich in einen Mann kennengelernt…auf Anhieb gut verstanden da selber Humor..danach sind wir telefonisch in Verbindung geblieben..hab Gefühle entwickelt und eine vertrautheit.er sagte mir erst nach 1 jahr das er eine Freundin hat…und das war auch der Grund warum wir uns nie trafen..ich hab mich distanziert…irgendwann ging die Freundschaft weiter…letztes Jahr sagte er mir die Freundin hat sich getrennt..und im Laufe der Monate sagte er mir er hat Gefühle für mich entwickelt und möchte mich nun endlich sehen…ich habe mich mit Händen und Füssen gewehrt weil ich wusste uch kann nur eine lückenfüllerin sein..dann entschied ich mich ihn zu treffen und meine alten verliebtheitsgefuhle kamen hoch…wir sahen uns …alles toll…dann kam mein Misstrauen und alte verletzheit wieder und ich wollte ihn nie wieder sehen…jetzt will ich wieder Kontakt er sagt aber er braucht Zeit er will meine Freundschaft nicht verlieren aber die Sachen die ich ihm gesagt habe erinnern ihn daran wie seine
    Ex Freundin ihn verlassen hat..er hat im Moment kein Gefühl mich zu kontaktieren sagt aber er freut sich wenn ich ihn Anrufe und er meine Stimme hört…er schreibt auch ab und an …ich hatte eine KS von 5 Tagen aber bin dann schwach geworden weil er mir fehlte….bei diesem Telefonat sagte er wieder es geht ihm Grad besser wenn er nichts von mir hört….wollte aber auch nicht auflegen und hat betont dass es bestimmt bald besser wird und er sich meldet….ich versuche stark zu sein aber ….dieses ungewisse

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Dilara,
      ich weiß: Die Kontaktsperre hat es mega in sich.
      Und bringt extrem viel Ungewissheit!
      Was ich aber auch weiß ist, dass ein schnelles „Pflaster“ wie anrufen und Stimme hören dich in dem Versuch, deinen Ex zurückzugewinnen, nicht weiter bringt.
      Wenn du nur drauf wartest, dass er sich von selbst wieder meldet, … das zieht sich wie Kaugummi!
      Am besten, du setzt dir SELBST ein Datum, an dem du dann wieder aktiv wirst.
      Und bis dahin bemühst du dich und setzt alles dran, die „beste Version“ deiner selbst zu werden.
      😉
      Alles Liebe an dich und Kopf hoch!
      Lena

      Antworten
  74. Aikaterini sagte:

    Hallo ihr lieben ,
    Mein ex hat mit mir Schluss gemacht und der Grund der Trennung war ,dass er keine Gefühle für mich hatte .Er sagte mir damals per sms dass er mich nicht liebt.
    Ich habe die Kontaktsperre gemacht und nach 2 Monate hat mir angerufen und wollte den Schlüssel meiner Wohnung züruckzugeben .Ich war nicht einverstanden ihm zu treffen und sagte dass er den Schlüssel wegschmeissen darf .Ich war wütend auf ihm gewesen ,weil er meine Gefühle verletzt hatte .und wollte mich mit ihm überhaupt nicht treffen ..
    Nach 3 Wochen habe ich mich bei ihm gemeldet mit einer sms ,und habe gefragt wie es ihm geht.Er hat zurück geschrieben, dass es ihm gut geht .Ich habe geantwortet, dass ich auf den Ferien war und zwar auf einer wunderschöne griechische Insel namens Mykonos.
    Jetzt haben wir keine Kommunikation mehr .Ich habe einen Monat gewartet ob er sich von allein bei mir meldet und das hat er nicht wieder getan.
    Am 14 .Juli hat er seinem Geburtstag .Soll ich auf den Restaurant hingehen wo er als Kellner arbeitet ?Oder ist es eine falsche Entscheidung ?
    Unsere Beziehung hat 2 Monate gedauert und haben wir uns nie geschrietten .Es war eine Wunderschöne Zeit und haben wir viel zusammen unternommen.
    ich entchuldige mch über meine deutsche Kenntnisse denn ich die deutsche Sprach nicht so gut beherrschen kann.
    Liebe Grüsse aus Griechenland

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Aikaterini,
      schön, dass du nun bei uns gelandet bist.
      Lass mich doch kurz wissen, wozu du dich entschieden hast, bist du zu seinem Geburtstag dann in das Restaurant gegangen und hast ihn gesehen, oder nicht?
      So kann ich dir noch eine zeitmäßige Einschätzung geben.
      Dein Post in nun doch schon eine Zeit lang her.
      Ich hoffe, dass es dir gut geht!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  75. Maxima sagte:

    Hallo, ich bin zur Zeit sehr unglücklich, da sich mein Freund von mir nach knapp 2 Jahren getrennt hat. Wir hatten eine Wochendbeziehung. Er sagte, er habe mit seiner Ex Beziehung nicht abgeschlossen, sie waren gemeinsam in Schule in einer Klasse. Sie haben nach seiner Scheidung, eine Fernbeziehung über 5 Jahre geführt. Die Trennung erfolgte aufgrund der 400 Km Entfernung, da keiner seinen Wohnort wechseln wollte und er mit ihrer 12 Jährigen Tochter nicht zurecht kam. Danach, ein halbes Jahr später, lernten wir uns kennen und er war Feuer und Flamme, hat sich sehr bemüht um mich. Und nach knapp einem Jahr wirkte er irgendwie unzufrieden. Ich dachte es wären familiäre und arbeitstechnische Probleme, aber wie es sich rausstellte, war der Grund, dass er die andere Frau im Kopf hatte. Sie hatten wohl Kontakt per WhatsApp und ab und zu telefoniert. Nachdem er mich belogen hatte und ich ihn zur Rede stellte, sagte er mir die Wahrheit, dass er sie nicht aus dem Kopf bekommt und seine Gefühle nicht abstellen könnte. Mich aber auch nicht verlieren möchte. Dann begann eine Zeit, seit September 2017 bis jetzt, in der Schluß war, in der er sie ab und zu besuchte, es sich die Problematik genauso wie zur Zeit der Trennung darstellte. Er nach einer gewissen Zeit des Abstands wieder Kontakt zu mir suchte. Er weiss nicht was er machen soll, er sagte es gäbe keine realistische Zukunft mit der anderen, kann seine Gefühle aber im Moment nicht fest machen, so dass ich dann geschrieben habe, dass ich aus seinem Gedankenkarussell aussteige und er sich unseretwegen keine Gedanken mehr machen braucht. Nach 2 Tagen schrieb er mich wieder an und erzählte, dass er sich unsere gemeinsamen Urlaubsbilder angesehen hat. Er is innerlich hin und her gerissen. Habe Angst, nur auf der Warmhalteplatte abgestellt zu sein. Wie soll ich mich am besten verhalten, wenn er mich wieder anschreibt, fragt wie es mir geht, oder was ich so mache. Soll ich erneut eine Kontaktsperre machen. Ich wäre über einen Ratschlag sehr dankbar. Lieben Gruß und Kompliment an Euch für eure Tipps und Ratschläge….

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Maxima,
      schön, dass du nun bei uns bist.
      Es klingt danach, als wärst du da in einer Situation, für die du nicht wirklich was kannst:
      Dein Ex entscheidet sich nicht, ist hin und her gerissen, und nun leidest du darunter.
      Deswegen will ich dich ermuntern, selbst eine Entscheidung zu treffen:
      Überlege dir, wir lange und zu welchen Bedingungen du selbst noch mitspielen möchtest.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  76. Maren sagte:

    Hallo Lena,
    Mein Ex-Freund hat sich am Wochenende von mir getrennt. Er war sehr gereizt und meinte ich würde alles kaputt machen mit meinem weinen. Am Sonntag bevor ich gefahren bin hat er mir erklärt, dass er mich liebt aber unsere Bindung sehr geschädigt ist (oft gestritten seit Februar). Er kann im Moment keine Beziehung mit mir führen. Er meinte im gleichen Atemzug das wenn er merkt das er doch ein Fehler gemacht hat, er sich bei mir melden würde. Ich habe mir Hoffnung und habe das Gefühl das er das nur gesagt hat um mich zu „vertrösten“. Zum Schluss hat er mich umarmt und auf die Stirn geküsst und meinte ich sei das beste was ihm passieren könne. Ich bin sehr verwirrt…am Sonntag habe ich ihm das letzte mal geschrieben (er hat drauf bestanden, dass ich ihm mitteile ob ich gut zuhause angekommen wäre). Wir waren fast 2 Jahre zusammen und ich habe Angst das er mich vergisst. Bald hat er seine wichtigen Prüfung würde so gerne schreiben und fragen wie sie gelaufen sind (haben oft zusammen gelernt dafür)…aber ich muss die 30 Tage Kontaktspeere anhalten.

    Seine Mutter hat versucht am Montag Kontakt mit mir aufzunehmen, habe die Nachricht aber ignoriert und nicht durchgelesen. Das schmerzt noch zu sehr.

    Lg Maren

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Maren,
      es scheint mir, als wäre dein Ex-Freund mit der Situation überfordert gewesen.
      Einer Beziehung kann es immer nur so gut gehen, wie den beiden einzelnen Menschen für sich alleine auch.
      Deswegen nutze die Zeit der Kontaktsperre wirklich dafür, dich zu stärken und wieder zu Kräften zu kommen.

      Nach der Kontaktsperre ihn wegen der Prüfung zu kontaktieren ist eine gute Idee,
      schreibt doch gerne deinen Text-Vorschlag hier rein, dann lese ich gerne mal drüber : – )
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  77. Maxima sagte:

    Hallo, mein Freund hat mich verlassen, weil er da er nicht mit seiner Ex abschließen kann. Wir waren knapp zwei Jahre zusammen. Eine Wochendbeziehung und mit der Familie klappte es super Letzten September hatten wir Konflikte und hat mir meine Sachen gebracht. Nachdem ich ihn fragte was das soll, meinte er, er bräuchte Zeit um was zu klären, hätte nichts mit mir zu tun. Nach weiterem Bohren sagte er das er mit der Ex im Kopf nicht abschließen könne. Dann war Pause und nach 4 Wochen hat er mich auf einen Wochendausflug eingeladen. Anscheinend alles gut. Im Februar diesen Jahres hat er er mich belogen und ich habe erfahren dass er zu ihr gefahren ist zum Geburtstag und zu schauen wie es ist sie wiederzusehen. Danach gab es hin und her. Er sagte, dass er riesigen Fehler gemacht hat, wollte zu mir dann wieder unentschieden. So geht das seit 3Monaten. Ich hatte ihm gesagt dass er das klären sollte und wir dann nochmal über eine Chance reden können. Darauf fuhr er ne Woche hin, worauf ich mit Vorwürfen reagiert habe und ihn beschimpft. Er mecklichine dann ich hätte etwas glubesseres verdient und er könne noch auf 2 Hochzeiten tanzen. Er ist unglücklich mit der Situation, weiss nichas richtig und falsch ist was eine Entscheidung angeht. Ich habe dann geschrieben, dass ich ihn aus seiner Krise der Unentschlossenheit befreie und er sich unseretwegen keine Gedanken mehr machen braucht. 2 Tage später beim letzten whatsapp Kontakt nochmal über den letzten Urlaub geschrieben, wie schön es war, kam von ihm. Eigentlich ist Schluss aber ich weiss dass er im Kopf auch mich nicht gehen lassen kann und nach einiger Zeit auch wieder Sehnsucht nach mir bekommt. Die Exwohnt 400Km weit weg, keiner ist bereit den Wohnort aufzugeben und er kommt mit ihrer kleinen 12 jährigen Tochter nicht klar. Er weiss sein Verhalten entspricht keiner Logik aber er kann das Gefühl nicht abstellen. Habe noch einige Sachen von mir bei ihm und habe gesagt dass ich mich melde, wenn ich soweit bin. Ich hänge immer noch an ihm und weiss daß er noch Gefühle für mich hat und das andere keine Tragfähigkeit hat. Was soll ich tun. Ich wäre über einen Rat sehr dankbar. Lg

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Maxima,
      das alles tut mir sehr leid!
      Du bist da in eine Situation geraten, für die du selbst wenig kannst.
      Denn mit einer Beziehung abzuschließen bevor man eine neue beginnt ist unbedingt nötig. Wenn man das nicht tut, ist das der Neuen (also in diesem Fall dir) gegenüber ziemlich unfair.
      Ich glaube, du musst dich für sich selbst entscheiden: Willst du deinen Ex, mit all dem, so annehmen, willst du da mit machen?
      Wenn ja, dann würde ich dir empfehlen, dir mal unsere Ex-Zurück-Strategie anzusehen.
      Wenn du beschließt, dass du lieber abschließen willst, dann gibt es auch hier am Blog verschiedene Artikel dazu, wie du am besten Loslassen kannst.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  78. Victor M. sagte:

    Hallo, ich sehe das hier echt gute tipps gegeben werden und ich habe mich am ersten Tag der Trennung echt blöd verhalten, ich sagte wieso?, es war doch so gut, wenn du mich liebst dann lass uns nochmal reden… doch sie wollte nicht.
    Zum Glück habe ich es wieder hinbekommen ich selbst zu sein und habe ihr gesagt das ich ihre Entscheidung akzeptiere und froh bin, das sie den Mut fand, sie sich keine sorgen machen müsse traurig zu sein oder ähnliches.
    Sie reagierte geschockt da es von einem Moment auf dem nächsten anderd war.
    Ich meldete mich nicht am ersten Tag, doch Sie meldete Sich am zweiten Tag.
    Ich versuchte nett zu antworten doch dann sagte ich, das ich Zeit für mich brauche und ihr schon schreiben werde.
    Der Grund für die Trennung war, das ich mich etwas zu wenig traute und sie sich immer dazu gezwungen fühlte mir zu helfen. Somit wirkte es für sie als ob ich garnichts selbstständig hinbekommen würde.
    Ich habe jetzt keinen Kontakt mit ihr, aber wir fahren gemeinsam zu einer Uni in einer halben Woche und dort sehe ich sie, da wir gleiche interessen haben und gemeinsam dahin gefahren werden.
    Wie soll ich mich verhalten?
    Ja ich weiß das ich nicht der Macho des jahres war und bin, doch ich habe mich verändert, da ich jetzt wahllos Menschen angesprochen habe und aus meiner Komfortzone ausgebrochen bin.
    Und ich merke zwar das andere Mädchen auch interessant sein können, aber ich finde das sie die richtige ist und darum möchte ich mit ihr zusammen sein, wir hatten sonst ein und halb Jahre keinen Streit, ja sie beschwerte sich wenn was war,ich eher seltener und wir haben an sonsten auch die gemeinsamen Interessen und ich weiß nicht was ich machen soll. Da ich sie ja bald wieder sehe.
    Desweiteren hat sie noch die nächsten zwei Wochen stress und darüber hatte sie sich auch beschwert,sie weinte sich in der Beziehung aus, das alles zu stressig sei und sie nicht weiter machen kann wie zuvor (bezogen auf Schule usw….)und ja ich habe es akzeptiert, doch dann machte sie Schluss mit mir und ich glaube sie hatte zu viel stress und muss erst wieder sich selber finden.
    Daher würde ich gerne wissen , was zu tun ist. Sie sagte am ende soetwas, wie ich möchte keine Beziehung, nicht mit dir und auch nicht mit jemand anderen. Ich bin ratlos

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Victor,
      schön, dass du jetzt bei uns gelandet bist.

      Bei euch geht es wohl gerade sehr um ein Selbstständigkeits-Thema:
      Zum einen wirft sie dir vor, sie zu viel gebraucht zu haben, zum anderen hat sie selbst stress und braucht die Beziehung als Stütze.

      Da du das so gut bereits reflektiert hast, sage ich dir gleich, was aus meiner Sicht der nächste Schritt wäre:
      1) GO AND LIFE YOUR LIFE! Gehe mindestens 2 neue „Projekte“ an, die du immer schon mal machen wolltest, aber nie getan hast. (alleine auf Urlaub fahren, zu einem Fotoshooting gehen, neue Sprache lernen…?)
      2) Schreibe ALLES nochmal akribisch genau auf, was zur Trennung geführt haben könnte.
      3) Schreibe auf, was du alles verändern musst, so dass diese Trennungsgründe eliminiert sind.

      Und so gehst du mit deiner Ex um:
      Mach am besten noch eine mini-Kontaktsperre, und dann erst melde dich (per Nachricht!) wieder bei ihr.
      Mini-Kontaktsperre deswegen, da du ihr auch zwischendurch einen „freundlichen Unterstützer“ schreiben könntest, denn du weißt ja, dass sie auch Stress hat. Du bist also distanziert, aber nicht „verschwunden“.
      (Vorlagen und Musterbeispiele gibts hier)

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  79. Tobi sagte:

    Hallo ihr zwei,

    Meine EX hat vor ca 3 Wochen Schluss gemacht, ich habe am Anfang ziemlich viel Emotionen gezeigt und gebettelt, ich weiß mittlerweile dass ich das hätte sein lassen sollen …

    Sie meinte sie bedrückt irgendwas jedoch weiß sie nicht was es ist aber dass sie alleine wohl besser klar kommt, sie hat immer gesagt dass ich der mann bin den sie sich immer gewünscht hat und alles immer wunderschön mit mir war, 2-3 Tage nachdem sie Schluss gemacht hat hat sie mir dann gesagt dass die Gefühle wohl nichtmehr reichen und sie sich alleine besser fühlt.

    Ich habe in der Beziehung sehr viel für die beziehung getan und ihr auch sehr viel geholfen und mich wenn ich darüber nachdenke abhängig von ihr gemacht…

    Sie will mich als Freund nicht verlieren, aber ich will sie wieder als Partnerin an meiner Seite…

    Ich will sie auf jeden Fall wieder zurück und habe jetzt mehr oder weniger mit der kontektsperre angefangen…

    Seit Dienstag hatten wir dann gat keinen kontakt mehr und ich war bewusst mal 4 Tage in Whatsapp nichtmehr online wobei ich eigentlich ein Typ bin der immer über Whatsapp erreichbar ist.

    Gestern abend hatte sie sich dann gemeldet und wollte wissen wie es mir geht, dann haben wir ein bisschen geschrieben aber sie hatte wieder geschrieben und betont dass wenn ich soweit bin wir freundschaftlich darüber reden können …

    Meint ihr dass es unter diesen Voraussetzungen überhaupt möglich ist zum Erfolg zu kommen ?

    Danke schonmal für die Antwort…

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Tobi,
      ich glaube bei dir geht es gerade sehr stark darum, dich nicht auf „halbe Sachen“ einzulassen.

      Denn deine Ex will dich einerseits nicht verlieren, andererseits aber auch nicht ganz annehmen.
      (Sonst würde sie dich nicht als Partner ablehnen aber als Freund haben wollen.)

      Deswegen liegt es nun an dir, das zu vermitteln. Und das tust du am besten, indem du gut in dich reinspürst und deine Bedürfnisse mitteilst.
      Wenn sie dir dann also schreibt, (du aber gerade in Kontaktsperre bist) bzw. die Trennung weh tut, dann schreibst du z.B. zurück:

      „Hey, schön von dir zu hören, aber ich merke, dass ich noch nicht so weit bin. Da war doch viel an der Trennung dran und ich lerne gerade viel daraus. Brauche noch Zeit zum integrieren…“

      Achtung:
      Überlege bitte auch, was alles zur Trennung geführt haben könnte und vorallem, wie du dich verändern müsstest, so dass diese Gründe alle nicht mehr existieren.

      Unter der Voraussetzung, dass du gut bei dir angekommen bist und es dir wirklich gut geht, klaptt das Ex zurückgewinnen natürlich viel besser, lies mal hier weiter

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  80. N. sagte:

    Hallo,
    Mein Freund hat leider vor einiger Zeit mit mir Schluss gemacht. Wir hatten eine Fernbeziehung von Deutschland in die USA. Er ist in die USA zum studieren gegangen und ist 3 Wochen im Winter und 3 Monate im Sommer in Deutschland. Als er letzten Winter die 3 Wochen hier war hatten wir eine unglaublich schöne Zeit. Alles war perfekt und wir haben uns täglich gesehen. Nachdem er einen Monat wieder in den USA war, hat er dann ganz plötzlich über Skype Schluss gemacht. Er sagt, dass er das mit der Fernbeziehung nicht mehr könne, weil es ihm zu weh tut, dass ich nicht bei ihm bin. Er sagte, dass die Gefühle auch noch da wären und ich habe gesehen wie schwer ihm das fiel Schluss zu machen. Da er trotzdem noch den Kontakt wollte haben wir hin und wieder geskypt. Jetzt ist er wieder in Deutschland. Da wir beide Leistungssport betreiben und im selben Verein sind, sehen wir uns nun täglich. Wir wissen beide nicht wirklich wie wir mit allem umgehen sollen und er ist sehr zurückhaltend mir gegenüber. Ich möchte einfach wieder mit ihm zusammen kommen, weil unsere Beziehung perfekt war. Das haben selbst unsere Eltern und Freunde gesagt. Ich weiß nicht wie ich ihn davon überzeugen soll, dass wir das schaffen können.
    Zur Information: Ich werde nächstes Jahr ebenfalls 2 Jahre in die USA gehen und dort für 2 Jahre bleiben. Ich komme dann gleichzeitig mit ihm wieder zurück nach Deutschland. Jedoch weiß ich noch nicht, ob ich in der Nähe von meinem Ex sein werde…

    Liebe Grüße N.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe N.,
      danke für dein Schreiben.
      Dein Ex-Freund scheint dich sehr zu lieben und die Trennung wohl eher als Schutz vor dem Schmerz, dich nicht zu sehen, eingeleitet zu haben.
      Schau dir doch mal hier unser Video an, wie du weiter vorgehen kannst.

      Da dein Ex nun aber gerade in Deutschland ist, würde ich bei dir einige Abweichungen vorschlagen:
      Anstatt die Kontaktsperre zu machen, könntest du ihn durchaus jetzt zu einem Treffen auffordern.
      Wenn du genauere Unterstützung brauchst, dann können wir das gerne übers E-Mail Coaching machen, melde dich einfach bei mir.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  81. Steven Fechner sagte:

    Hallo 🙂
    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.
    Ich bin seit 2 Wochen mit der Mama von meiner Tochter auseinander wir waren / sind 5 Jahre zusammen und haben zusammen 4 Jahre zusammen gewohnt .ich wohne momentan mit meiner Tochter bei meiner Mama .
    Es fing an als ich 1 Monat in Wohnzimmer geschlafen habe ich weiß auch nicht mehr warum .
    Dann ging sie mit eine Kollegin in einer Bar und hat da ein Typen kennengelernt . Eintrag später ist sie alleine mit ihn in der Bar gegangen . Ich hab es raus gefunden als ich das Handy genommen habe weil mein Bauch Gefühl mich dazu gebracht hat .
    Es gab viele Tränen und So weiter .sie hat gesagt das ihr die Aufmerksamkeit gefällt hat . Und sie meinte das da nix gewesen ist er hat Ihr Aufmerksamkeit Geschenk und ich glaube ihr das .
    Ich hab Versuch drüber weg zusehen . Aber dann 3 Wochen später zur Vater Tag war ich im Wohnzimmer dann hat sich mein Bauchgefühl wieder gemeldet also bin ich in Schlafzimmer gegangen und sie hat mit ein Typen Video Chat gemacht ( nicht der gleiche ) war ein Kumpel den sie Jahre kennt aber das erste mal wieder gesehen hat . Er wollte sich mit ihr treffen und sie sagte das sie das nicht macht .
    Auch da war ich wieder so enttäsucht weil ich ihr das nie zugetraut habe .
    Dann fing es an das ich ihr wahrscheinlich zu viel Aufmerksamkeit geschenkt habe .
    Irgendwann waren wir bei ihr me Oma im Garten und bis dahin war alles ok bis ich ihr gestanden habe das ich vor 3 Jahren mit eine Kumpeline mich so gut verstanden habe und gelächelt habe das andere dachten das wir ein Pärchen sind . Als ich das gehört habe habe ich gleich den Kontakt mit meiner kumpeline den Kontakt abgebrochen weil es nicht meine Absicht war .
    2 Wochen später war Schluss
    Meine Freundin meinte das sie mich liebt aber nicht mehr so wie am Anfang war . Und das ich eine bessere finde die mich glücklich macht und das sie mich beschützen will das sie mich nicht mehr enttäuschen möchte .

    Seit dem wohne ich bei meiner Mama .

    Meine Freundin und ich waren letzen Freitag in einer Bar haben 20 min über alles geredet was ein gestört hat und Songwriter . Die restliche Zeit haben wir mit lachen und Augen schauen verbracht haben uns über alles unterhalten (nicht über Beziehung )

    Ein Tag später fing die Kontakt Speere an (was wir uns vorher geeinigt haben ) 1 Monat geht der insgesamt .
    Mein Vorschlag war gewesen das wir uns am 16 an einen Ort treffen . Und wenn einer nicht kommt dann ist es für immer vorbei .

    Bis jetzt haben wir uns nicht gemeldet .
    Meine frage ist ,ist es doof das ich sie mit eingespannt habe zwecks Kontaktsperre ?

    Lg Steven

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Steven,
      wow, das für eine Geschichte!
      Danke, dass du sie mit uns teilst. Ich wünsche dir jetzt schon alles gute für dich und deine Familie.

      Zu deiner Frage, ob es doof ist, dass due deine Ex zwecks der Kontaktsperre miteingeplant hast:
      In eurem Fall finde ich das sogar gut, denn vor allem wenn Kinder mit im Spiel sind, ist Transparenz umso wichtiger.
      Alles gute an euch,
      Lena

      Antworten
  82. Steven sagte:

    Hallo
    Meine Geschichte ist länger aber ich versuche mich kurz zu halten .
    Mit der Mama meiner Tochter bin ich 5 Jahre zusammen und seit ca 2 Wochen getrennt sie hat Schluss gemacht weil sie meinte das ich eine bessere finde . Es ist viel davor passiert aber nix was man vergeben kann .
    Sie sagt sie will mich beschützen ich fragte sie vor was . Dann meinte sie das ich oft Schluss gemacht habe aber nicht durch gezogen habe . Sie hat 2 Fehler gemacht wo sie mich fertig erlebt hat . Und ich denke das es deswegen ist das sie meinte das es besser so ist mit Schluss machen .
    Wir haben auch ganz selten was zu zweit gemacht wegen Arbeit und Kind .
    So jetzt zum Punkt 🙂
    Wir haben uns drauf geeinigt das wir ein Monat Kontakt Speere machen . Ein Tag vor der Sperre haben wir uns in einer Bar getroffen 20 min über alle Sachen geredet was falsch gelaufen ist und so weiter . Danach haben wir die restliche Zeit mit viel reden verbracht was nicht mit unsere Beziehung zutun hat . Und wir haben viel gelacht und uns lange in die Augen geschaut . Ich habe sie noch zu unsere Wohnung gebracht ein Kuss auf die Stirn gegeben und meinte das es ein schöner Abend war . Sie sagte das sie es auch so empfand .

    Wir hatten gesagt das die Speere 1 Monat geht und das wir uns am 16 am Treffpunkt treffen . Sollte einer von uns nicht kommen ist es komplett vorbei .da waren wir uns einig

    Ist es falsch das ich sie mit eingebunden habe wegen der Kontaktsperre ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Steven,
      grundsätzlich kann eine Kontaktsperre wahre Wunder wirken.

      Ich möchte aber nochmals betonen, dass eine Kontaktsperre NIE Kindern gegenüber gilt,
      aus deinem Kommentar heraus klang es so, als würdest du deine Tochter auch erst wieder in 1 Monat sehen.

      Da würde ich wirklich empfehlen, nochmals nachzuoptieren und dafür zu sorgen, dass du weiterhin aktiver Teil am Leben deiner Tochter bist. (ganz wichtig!)

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  83. Björn sagte:

    Meine Ex- Freundin hat heute mit mr Schluss gemacht, sie meinte Gefühle sind noch da aber nicht mehr so wie am Anfang, wir haben uns in letzter Zeit sehr viel gestritten aber immer wieder vertragen. Seit letzter Woche hat sie neue Freunde kennengelernt und macht jetzt Tag für Tag was mit Ihnen. Einen findet sie sich echt toll, sie meinte immer, sie würde sich gerne mal ausprobieren, solange sie noch jung ist (19) und will erstmal Freundschaft. Meint ihr es besteht noch Hoffnung und wie sollte ich mich jetzt am besten Verhalten?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Björn,
      schön, dass du jetzt bei uns bist.

      Sich auf eine Freundschaft einzulassen empfehle ich nur nach einer Kontaktsperre,
      denn dann brauchst du die Freundschaft als Sprungbrett in die neue Beziehung.

      Gehe daher erstmal auf Distanz und beseitige alle möglichen Trennungsgründe, soweit das in deiner Macht liegt und melde dich danach wieder bei ihr, am besten per SMS.

      Schau dir hier das Video an, ich erkläre dir, wie du vorgehen kannst.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  84. Julia sagte:

    Guten Tag liebes Szenario Team, ich hatte 2 Monaten jemanden kennengelernt. Es lief sehr gut. Eines Abends war wir auf ner Party, er hatte viel getrunken und mir gestanden dass er verliebt in mich sei. Am nächsten Morgen wollte ich ihn spontan zum Frühstück abholen- er reagierte abweisend und schickte mich weg. Danach reagierte er nicht mehr auf Nachrichten und wollte sich nicht mehr mit mir treffen. Ab und zu kommen noch Nachrichten von ihm. Er kommentiert meine Insta Stories mit meinen Sportlehrer „süß ihr beiden zusammen“ ich weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll. Wenn ich antworte schreibt er nicht mehr zurück. Ich bin verliebt in ihn aber irgendwie komme ich nicht mehr an ihn ran. Ich habe noch ein paar persönliche Sachen bei ihm. Vor 3 Wochen wollte ich diese abholen, wir hatten ein Datum und Uhrzeit ausgemacht- er öffnete nicht die Tür. Danach schrieb er, er wäre im Ausland und wenn er wieder da ist meldet er sich und anscheinend hätte ich was auf dem Herzen und wir könnten reden. Jetzt kam die Nachricht von ihm „ bin heute da“ und ich antwortete „ sehr schön dass freut mich sehr. Wann hast du mal Zeit?“ keine Antwort … wie verhalte ich mich jetzt ?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Julia,
      ich würde dir empfehlen, andere Nachrichten zu schreiben.

      Wenn du fragst: „Wann hast du mal Zeit?“, dann überlässt du deinem Ex komplett den Lead.
      Das ist zu diesem Zeitpunkt noch zu früh, wie du auch merkst, er meldet sich nicht.

      Schreibe lieber: „Kann am XX um XX und XX“, (also gibt Terminvorschläge), gehe aktiv auf ihn zu.

      Das kannst du durchaus noch nachschicken!

      Alles Liebe und weiter so,
      Lena

      Antworten
  85. Florian Gründel sagte:

    Hallo meine Freundin hat vor 2 Wochen nach 1,5 Jahren mit mir Schluss gemacht. Eigentlich war bei uns alles gut. 1 Woche davor waren wir auch noch zu 2. An der Ostsee und alles war schön. Ihr Grund schluss zu machen war, dass sie frei sein will, sich in der Beziehung eingeengt fühlt und sich in den letzten 2 Wochen nicht mehr frisch verliebt gefühlt hat. Mein Problem ist, dass ich es nicht schaffe dass sie mich vermisst, da wir so ziemlich den gleichen Freundeskreis haben und uns dadurch relativ häufig sehen und in ein paar Wochen sind wir auch mit diesem Freundeskreis für 9 Tage im Urlaub und nen Monat später auf nem Festival. Habt ihr einen Tipp wie ich es trotzdem schaffe dass sie mich vermisst?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Florian,
      das ist eine sehr gute Frage.
      Auch wenn ihr euch seht, heißt das nicht, dass ihr intensiven Kontakt haben müsst.
      Du kannst ihr gegenüber durchaus mal „kunstvoll vage“ sein und musst ja auch nicht immer neben ihr sitzen und sein.
      Deine Ex soll den Unterschied merken, wie es ist mit dir gemeinsam „in Beziehung“ zu leben gegen „einfach neben dir im Freundeskreis“ zu sein.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  86. Manuel sagte:

    Guten Tag ich bin ratlos, nach der Kontaktsperre, hat sie gesagt das es die richtige entscheidung war, aber Sie sagte sie muss immer noch weinen. Sie weinte die ersten 2 wochen jeden tag und jetzt appentzu mal. Sie postet bei snapchat immer so Sprüche : meine narben sind offen, ich habe gedacht es wäre unmöglich und so weiter. Der Kontakt ist seit 3 Tage komplett weg unbefristet. Sie meinte nur ich kann mich irgendwann melden oder Sie meldet sich irgendwann. Lohnt es sich überhaupt noch oder nicht? WAS SOLL ICH TUN?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Manuel,
      die Devise lautet hier:
      Dranbleiben und unterstützend wirken.

      Hast du alle Trennungsgründe eliminiert und dich so weit verändert, dass deine Ex dir vertrauen kann?

      Du könntest ihr auch z.B. ganz unaufdringlich ein Bild schicken, dass ihren Werten entspricht und sie freut.
      Sachte wieder annähern.
      (Übrigens: Im Kurs beschreiben wir ganz genau verschiedene Textarten, die man verwenden kann.)

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  87. Laura s. sagte:

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin gerade etwas ratlos und weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Mein Freund hat vor 3 Tagen nach 2 Jahren Beziehung Schluss mit mir gemacht weil er nicht weiß ob er noch genug Gefühle für mich hat. Er hat es mir unter Tränen gesagt und konnte mir dabei nicht in die Augen sehen. Ich habe ihn noch nie so fertig erlebt. Gleichzeitig hat er gesagt dass er sich es niemals vorstellen will, mich nie wieder zu sehen.
    Ich habe sofort die Kontaktsperre eingeleitet und ihn überall blockiert. Instagram, what’s app und Co. Für mich ist es sehr hart weil ich ihn sehr liebe und mein problem ist, dass ich in 2 Wochen 400 km wegziehen werde (was er auch weiß) und ich ihn vorher eigentlich gerne sehen würde. Nur will ich aufjedenfall einige Zeit den Kontakt abbrechen, damit er mich vermissen kann. Soll ich mich bevor ich wegziehe bei ihm melden oder besser die Kontaktsperre noch weiter aufrechterhalten?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Laura,

      ACHTUNG: Bitte mache die Blockierung wieder rückgängig!

      Deinen Ex zu blockieren, wenn du ihn zurückgewinnen möchtest, empfehle ich nicht, denn…

      +) Dann weißt du nicht, ob er zwischendruch schreibt und sich von selbst meldet, was sehr gut wäre!
      +) Dein Ex könnte daraus falsche Gründe ziehen
      +) Die Gefahr, dass du selbst blockiert wirst, steigt enorm. Und dann kannst du den Kontakt nur mehr sehr schwer aufnehmen, wenn du das nach der Kontaktsperre wieder tun willst.

      In deinem Fall würde ich es sehr empfehlen, noch ein Treffen hinzubekommen, bevor du weg ziehst.
      Denn ab dann ist es durch den Abstand und die Entfernung zunehmend erschwert.
      Wende also am besten Textnachrichten an, und melde dich wieder, so wie hier beschrieben.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  88. dani sagte:

    Hallo!
    Mein ex hat vor 6 wochen schluß gemacht, für mich aus völlig heiterem Himmel…sein grund war, dass er jetzt keine beziehung will…nach 3 wochen des so ziemlich alles falsch machens bin ich auf eure Seite gestoßen und habe bisher die kontaktsperre eingehalten, allerdings wollte mein ex unbedingt seine Sachen zurück und so war er heute bei mir und hat sie geholt. Er war unglaublich distanziert und emotionslos und war nach 30 sec wieder weg…das hat mich total erschüttert! Eigentlich hab ich mich während der letzten 3 wochen der kontaktsperre langsam besser gefühlt und hab mich auch an eure tipps gehalten, hin und wieder ein foto auf fb gepostet und alles getan um mich in meine beste version zu verwandeln…jetzt nach diesem kontakt fühl ich mich am boden zerstört und ich hab nicht das gefühl, dass ich bei ihm irgend ein vermissen ausgelöst habe, weil sonst hätte er sich doch anders verhalten, oder?
    Blöderweise hat er mir nicht alle meine Sachen mitgebracht, d.h. ich muß irgendwann ja nochmal hin…könnt ihr mir noch irgendeinen tipp geben???

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Dani,
      das tut mir sehr Leid, dass dein Ex sich so emotionslos verhalten hat.

      Doch überlege mal: Wenn du vor irgendjemandem große Emotionen verstecken magst, machst du dann nicht automatisch das selbe? Man blockiert einfach alle Gefühle komplett, da es unmöglich ist, nur ein paar kleine Emotionen zu zeigen, wenn da große dahinter schlummern. Und dann wirkt man kalt und emotionslos von außen, während es in einem drinnen rund spielt.

      Dass dein Ex nicht alles mitgebracht hat ist eigentlich ein Vorteil:
      Somit hast du (oder er) den idealen Vorwand, euch bald mal wieder zu sehen.
      Stelle aber sicher, dass dieser Austausch auf deinen Konditionen läuft.
      Schlage zum Beispiel vor, dass ihr euch an einem neutralen Ort (Kaffee, Seepromenade…) trefft, um die Sachen auszutauschen.
      Stelle sicher, dass dein Ex zu dieser Zeit auch nicht viel weiter vor hat, z.B. in die Arbeit muss, so dass sich automatisch ein längeres Treffen daraus ergibt.

      Bleib also dran!

      Du scheinst in der Kontaktsperre wirklich gut an dir gearbeitet zu haben,
      und wenn du es nun schaffst deinen Ex etwas länger zu treffen, kann er das auch mitbekommen.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  89. Christina sagte:

    Hallo
    Mein Freund hat sich vor 3 Wochen von mir getrennt
    Wir waren 3 Jahre zusammen und ich hab viele Fehler gemacht.
    Letztes Jahr war schon einmal Schluss und wir fanden wieder zusammen
    Leider hat sich seitdem nicht viel verändert für ihn . Ja ich hab sehr lange gebraucht um manche Dinge zu sehen und sie auch versuchen zu ändern
    Jetzt meinte er er will nicht mehr
    Er wäre innerlich leer
    Auch ich hab in den letzten 2 Wochen dann leider den Fehler gemacht zu betteln und alles zu retten
    Er meinte er will jetzt erstmal zu Ruhe kommen und ich solle mich anderweitig Orientieren was ich aber nicht will
    Habe jetzt die Kontaktsperre eingeleitet

    Ich würde ihm aber so gerne zeigen dass ich mich ändern kann und hatte einfach noch gerne eine Chance

    Es ist sehr schwer für mich alles grad

    Was soll ich tun
    Ich will einfach ein normales Leben mit ihm führen und ihm beweisen dass es auch anders geht

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Christina,
      danke, dass du uns schreibst.

      Es klingt ganz danach, als wäre die Beziehung schon seit einiger Zeit erschöpft gewesen und schlussendlich hätte dein Ex keinen anderen Weg als die Trennung mehr gesehen.
      Deswegen ist es gut, dass du nun die Kontaktsperre eingeleitet hast: So kann dein Ex mal Abstand bekommen, durchatmen, und sich neutralisieren.

      Und, noch wichtiger: Du kannst deine Veränderungen nachhaltig machen und ausbauen.
      In der Zwischenzeit wende unbedingt die Vermissens-Strategie an!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  90. Nadine sagte:

    Guten Morgen
    Mein Freund hat sich vor zwei Wochen getrennt. Der Grund war das ihm alles zu viel war. Wir sind eine Patchwork Familie mit 3 Kindern (18, 10 und 8) es gab immer wieder Streitereien. Er sagt das er momentan nicht weiß was er will und Zeit braucht. Anfangs habe ich die typischen Fehler gemacht, angerufen und geschrieben wie mir alles leid tut und ich mich ändere aber für mich. Habe ihm zu verstehen gegeben das er sich melden kann wenn er weiß was er will. Daraufhin habe ich mich 3 Tage nicht gemeldet. Gestern habe ich ihm geschrieben das ich hoffe ihn geht’s gut. Er schrieb zurück das es ihm ok geht. Hab ihm am Abend angerufen und ganz normal gesprochen, was er so macht, was er nicht etc. War wirklich schön. Meine Kinder und ich wohnen wieder in meiner Wohnung seit der Trennung.
    Jetzt zu meiner Frage. Wie soll ich mich weiter verhalten? Soll ich mich alle paar Tage mal melden?
    Lg

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Nadine,
      willkommen bei szenario-zwei.

      Ganz wichtig:
      Achte darauf, dass jeder deiner Nachrichten positive Emotionen auslöst und nicht nur „normale Plauderei“ ist.
      Also als „Plauderei“ würde ich Standart-Floskelen wie folgt einordnen:

      +) Hoffe, es geht dir gut.
      +) Was machst du so?
      +) Hey, wie gehst so?

      Verwende also lieber gemeinsame positive Erinnerungen, auf die du dann aufbaust:

      +) „Hey, habe gerade wieder Spargel-Risotte gekocht und musste mich daran erinnern, als wir das versucht haben und kläglich scheiterten, und dann auf deiner Couch die Pizza verdrückt haben, hahaha. Diesmal hatte ich mehr Glück. ;-)“
      +) Natürlich kannst du auch nachfragen. Aber wenn, dann lieber spezifisch, also um beim Beispiel zu bleiben: „Was steht bei dir so auf dem Koch-Plan?“

      Hier ist nochmal die ganze Strategie im Überblick anzusehen…klicke hier.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  91. Laura sagte:

    Hallo ihr Lieben,
    da mich dieses Thema seit einigen Wochen selbst betrifft möchte ich
    gerne meine etwas verzweifelte Situation Schilder.

    Ich war mit meinen Ex-Partner vier fast vier Jahre in einer festen Beziehung wobei es von seiner Seite nach den erstens sechs Monaten immer wieder ein auf und ab war, wir haben zusammen gelebt und uns innerhalb kurzer Zeit sehr viel gemeinsam aufgebaut – sogar bis zum Tag der schlagartigen Trennung noch weitere Zukunftspläne wie Kinder und Haus.

    Sein verhalten mir gegenüber wurde von Woche zu Woche zunehmend respektloser und kühler an anderen Tagen wieder sehr emotional und liebevoll. Lange Rede kurzer Sinn ich habe vor einigen Wochen im Live Modus mitbekommen das er mich die ganzen vier Jahre betrogen und belogen hat über Online Portale mit X-Frauen und Männern.

    Nun ja ich brauchte eine ganze Woche um mich von dem Schock zu erholen un mein Leben wieder zu Organisieren. Als ich Ihn mit allem konfrontiert habe kam noch ein Satz über WhatsApp: Ich komme nicht mehr nach Hause! …. So war es dann tatsächlich.

    Ich hatte auch gebettelt fast gefleht das er wieder Kontakt zu mir aufnimmt in den ersten Tagen, nun ist es so das ich seit sechs Wochen gar keinen Kontakt mehr habe und das Bedürfnis von meiner Seite auch nicht mehr vorhanden ist….. naja die andere Seite ist die das ich Ihn auch als sehr liebevollen Menschen kenne… mach es in dieser Situation Sinn eine Kontaktsperre von meiner Seite aufzuheben oder wie lange sollte in solchen Situationen kein Kontakt erfolgen?

    Liebe Grüße
    Laura

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Laura,
      schön, dass du nun bei uns bist.
      Wenn du deinen Ex zurückgewinnen willst, (das lese ich aus deinem Schreiben nicht zu 100% klar heraus), dann empfehle ich, selbst aktiv zu werden.
      Löse die Kontaktsperre, indem du eine eindeutig positive und sinnvolle Nachricht (z.B: ein Frage) an deinen Ex formulierst und schreibst.
      Wenn du hier am Blog weiter stöberst, dann findest du viel weiteres kostenloses Material und Beispiele dazu!
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  92. Lena sagte:

    Schönen guten Abend.
    Mein Ex Freund hat sich auch vor kurzem von mir getrennt. Weil er unabhängig sein möchte etc. Außerdem hatten wir viel Streit was sich aber auf dem weg der besserung befand. Jetzt ist nur die Sache das ich angst habe das er mich in der Zeit mit der Kontaktsperre vergisst. Ist denn eine Kontaktsperre immer sinnvoll ?

    Antworten
  93. Janny sagte:

    Hallo liebes Team!mein ex hat sich vor einer Woche von mir getrennt,nach 2,5 Jahren Beziehung!
    Er sagte;dass er noch Kontakt mit mir möchte und sich „zeitnah“ melden wird!ich habe ihn angebettelt;dass er sich nicht trennt und ihm 100 mal gesagt;Wie sehr ich ihn liebe und das ich mich ändern werde und alles…Er war so brutal konsequent und eiskalt und blieb standhaft!ich leide so enorm und weiss nicht weiter…soll ich den Kontakt erstmal komplett abbrechen oder warten;dass er sich meldet?!

    Antworten
  94. Michéle sagte:

    Hey. Ich bin seit 6 Wochen mit meiner liebsten auseinander. Ich habe viel misst gebaut mit meiner Einstellung meine ex hat mich auch geblockt hatten 4 Wochen kein Kontakt am Anfang habe ich auch viel falsch gemacht. Habe gebettelt alles drum und dran in Mitleid verfallen. Doch jetzt habe ich verstanden das ich kein Mitleid möchte. Ich möchte sie zurück auf jeden Fall nur weis ich nicht genau wie ich das anstellen soll sie hat mir geschrieben sind in Kontakt, nur jetzt das Problem sie kann inmoment nicht an eine Beziehung denken aber verreisen würde sie mit mir was mich alles grad ubsichermachg leider verstehe ich bei so Sachen die Frauen nicht.Sie möchte ihr Leben auf die Reihe bekommen, nun hat sie mir vorgeschlagen erst mal Freunde zusein da ich ihr sehr wichtig bin und ob es wieder mehr draus wird sagt die Zeit. Nun habe ich wieder ein Fehler gemacht habe ihr gesagt ich werde ihr die Zeit geben und auf sie warten und das sie sich deswegen nicht entschuldigen braucht. Aber ich weis selbst eine Freundschaft hat kein Sinn. Nun bitte ich euch mir da in dieser Situation zuhelfen. Ich Danke euch schon einmal im Voraus.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo, lieber Michele und danke für dein Vertrauen in uns!

      Da hast du dich ja ganz schön in etwas hineingeritten.
      Gut, dass du inzwischen erkannt hast, dass jammern, betteln und Mitleid erregen absolut nichts hilft!

      Eine Freundschaft mit der Ex zu haben ist per se nichts Schlechtes: Man verbringt Zeit zusammen und generiert neue, schöne Erlebnisse. Die negativen Emotionen der Trennung werden neutralisiert.

      Trotzdem darfst du dieses Angebot nur annehmen, sowie auch die Urlaubsreise, wenn du dir damit nicht selbst weh tust. Denn wenn du nur leise neben ihr leidest, dann kann daraus nichts Gutes entstehen.
      Gehe also nach Plan vor, wie in diesem Artikel beschrieben!

      Und verkaufe dich nicht unter deinem Wert. Du musst nicht alles mitmachen, du darfst Entschuldigungen annehmen.
      Deine Ex will vermutlich auch keinen „Sklaven ihrer Wünsche“ zum Freund haben, sondern einen Mensch, der auch mal was einfordert.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  95. Anna Pauka sagte:

    Hallo Lena,
    seit knapp 7 Moanten bin ich mit meinem ExFreund getrennt. Ich habe vieles Falsch gemacht. Doch da ich privat viele Probleme hatte und abgelenkt war kam ich mit der Trennung eigentlich gut zu recht. Doch dann habe ich ihn vor 2 Wochen im Auto an mir vorbeifahren sehen wo ich eine Freundin besucht habe und seit dem ging er mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe von ihm ständig geträumt und ich dachte mir wie er wohl reagieren würde von mir zuhören. Also schrieb ich ihm. Es stellte sich heraus das wir beide mit einer völlig komplett falschen Gedankenweise versucht haben miteinander abzuschließen. Er hat mir ein Bild geschickt mit seiner neuen Freundin,sagt mir er sei glücklich. Warum lässt er es dann ständig zu das ich ihm schreibe? Er sagt mir zwar immer wieder das mit uns habe kein Sinn mehr und wie glücklich er ja sei aber warum schreibt er dann mit mir ? Warum lässt er es zu und diskutiert mit mir wenn er so glücklich ist ? Ich habe ihm geschrieben das ich vieles zum positiven verändert habe in meinem Leben und das ich hoffe das wir Irgendwann nochmal glücklich werden. Wahrscheinlich falsch von mir gewesen. Trotzdem erwähnt er aber auch immer wieder das er noch an mir hing und in vielen Situationen an mich gedacht hat und das es 10000 Dinge gibt an die er denken musste. Also er sagt es hat kein Sinn und er ist glücklich und auf einer Seite auch das es ihm nicht leicht viel mit unserer Trennung.Außerdem habe ich mit meinen Freundin natürlich gleich die angebliche neue abgecheckt. Keinerlei Bilder zsm,kein Beziehungsstatus nix öffentliches .Auf dem Bild hält er seine Hand sie aber nicht seine was er mir per WhatsApp Zustand. Natürlich hat das nix zu heißen aber irgendwie habe ich das Gefühl das wenn sie seine Freundin ist es gerade am Anfang ist das Sie sich was aufbauen. Wenn überhaupt. Meine Frage letztendlich ist ob es Sinn man jetzt dazwischen zu Funken? Und mich weiterhin zu melden . Kann ich es schaffen das er sich wieder für mich interessiert ? Und wenn ja wie da ich schon so gut wie falsch angefangen habe

    Antworten
  96. Anna Pauka sagte:

    Hallo Lena,
    seit knapp 7 Moanten bin ich mit meinem ExFreund getrennt. Ich habe vieles Falsch gemacht. Doch da ich privat viele Probleme hatte und abgelenkt war kam ich mit der Trennung eigentlich gut zu recht. Doch dann habe ich ihn vor 2 Wochen im Auto an mir vorbeifahren sehen wo ich eine Freundin besucht habe und seit dem ging er mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe von ihm ständig geträumt und ich dachte mir wie er wohl reagieren würde von mir zuhören. Also schrieb ich ihm. Es stellte sich heraus das wir beide mit einer völlig komplett falschen Gedankenweise versucht haben miteinander abzuschließen. Er hat mir ein Bild geschickt mit seiner neuen Freundin,sagt mir er sei glücklich. Warum lässt er es dann ständig zu das ich ihm schreibe? Er sagt mir zwar immer wieder das mit uns habe kein Sinn mehr und wie glücklich er ja sei aber warum schreibt er dann mit mir ? Warum lässt er es zu und diskutiert mit mir wenn er so glücklich ist ? Ich habe ihm geschrieben das ich vieles zum positiven verändert habe in meinem Leben und das ich hoffe das wir Irgendwann nochmal glücklich werden. Wahrscheinlich falsch von mir gewesen. Trotzdem erwähnt er aber auch immer wieder das er noch an mir hing und in vielen Situationen an mich gedacht hat und das es 10000 Dinge gibt an die er denken musste. Also er sagt es hat kein Sinn und er ist glücklich und auf einer Seite auch das es ihm nicht leicht viel mit unserer Trennung.Außerdem habe ich mit meinen Freundin natürlich gleich die angebliche neue abgecheckt. Keinerlei Bilder zsm,kein Beziehungsstatus nix öffentliches .Auf dem Bild hält er seine Hand sie aber nicht seine was er mir per WhatsApp Zustand. Natürlich hat das nix zu heißen aber irgendwie habe ich das Gefühl das wenn sie seine Freundin ist es gerade am Anfang ist das Sie sich was aufbauen. Wenn überhaupt. Meine Frage letztendlich ist ob es Sinn man jetzt dazwischen zu Funken? Und mich weiterhin zu melden . Kann ich es schaffen das er mich vermisst? Ich glaube einfach nicht alles was er mit erzählt

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Anna,
      ich kann dich gut verstehen: Ablenkung hat zuerst geholfen, die Trennung zu überwinden, doch dann hast du deinen Ex gesehen und die Gefühle kamen wieder hoch.

      Dass dein Ex so freudig zurückschreibt ist mal ein gutes Zeichen und ein guter Ansatz.
      Du könntest mit gewissen Techniken die Konversation auf eine neue Ebene leiten und versuchen, per Nachrichten wieder intensiveren Austausch herzustellen, bevor ihr euch dann mal trefft.
      In unserem Kurs beschreiben wir genau, wie du das anstellen kannst.
      (Natürlich mit vielen Musterbeispielen, klick!)

      Alles Gute beim Kontaktaufbau!
      Lena

      Antworten
  97. Chris sagte:

    Hallöchen,

    Ich habe seid letzten Montag keine Beziehung mehr. Hatten noch paar Tage diskutiert woran es lag und ob man es nicht hätte besser machen können. Bei uns war das Problem, dass meine Freundin mich nach 16 Monaten beziehung immer und immer wieder angelogen hatte, weswegen es oft zum Misstraue als auch Problemen ( ärger ) kam. Nun sind Pfingstferien und wir haben uns drauf geeinigt in der Zeit Kontaktruhe zu halten. Leider muss ich gestehen das es mir schwer fällt^^ Ich hatte gestern einen Ausrutscher und hab über die alte Zeit mit ihr zusammen nach gedacht, die wirklich schön war und habe dabei nach dem grund gesucht weswegen sie mir nicht vertrauen konnte.
    Bevor ich mit ihr zusammen kam waren wir sehr gute Freunde, sie stand mir sogar bei meiner letzten trennung zur seite die aus dem selben grund nicht gekappt hatte wie jz. Ich habe sie beschuldigt wie sie mir das doch antuen konnte, nachdem ich ihr doch genau gesagt hatte was mich verletzt. Wir hatte dazu schon 4 mal das Gespräch wegen ihren Lügen. Natürlich ist es nicht ihre Schuld, Ich habe auch vieles Falsch gemacht doch ich komme einfach nicht von ihr Los. Wir haben dazu noch das Problem das wir beide Abi machen, in der selben Klasse sitzen und die selben freunde in den Pause haben. Ich würde sie also jeden tag sehen und die Kontaktsperre nur per SMS halten können.
    Sie ist zur zeit unterwegs, doch am Mittwoch muss ich zu ihr, weil wir ein Schulprojekt zusammen machen und wir mit einander eeden möchten.
    Ich bin bereit alles zu tun um sie wieder zu bekommen, denn ich Liebe sie wirklich sehr. Und ich finde eure Tipps echt Hilfreich. Am Mittwoch würde ich dann die entgültige Kontaktsperre einführen um abstand zwische uns zu gewinnen.
    Dazu noch eine Frage: Dadurch das wir nicht mehr zusammen sind habe ich sie gefeagt ob sie doch die Bilder von uns Löschen würde, darauf meinte sie: Nein das sind schöne Erinnerungen. Doch von ihrem ex hatte sie die Bilder sofort gelöscht. Als nächstes hatte ich natürlich wegen der Trennung meine Klamotten bei ihr abgeholt und sie hat sich ein Tshirt ,,eingesteckt“ und als sie mir dss gesagt hatte, hatte sie ihr süßes lächel während der beziehung auf gezogen. Ist das ein gutes Zeichen?

    Ich möchte mich nochmals bedanken. Ich schäme mich nicht für mein Alter oder das ich mich hier so offen melde und mein Problem da lege. Ich finds richtig nett das ihr alles daran setzt die Beziehung für andere durch Tipps zu retten.

    LG
    Chris

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Chris,
      und DANKE für deine lieben Worte an uns! : – )

      Inzwischen bist du ja wohl mitten in der Kontaktsperre, nicht wahr?
      Dass deine Ex eure gemeinsamen Zeiten immer noch offiziel als „schöne Zeiten“ bezeichnet ist sicherlich ein guter Zeichen!

      Ich glaube, unser Video könnte dich gut durch die Kontaktsperre navigieren! …. klicke einfach hier.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  98. Mina sagte:

    Hey hey,
    Alsooo ich habe echt alles falsch gemacht bisher und super viel gejammert, wir haben es mit Freundschaft versucht und eigentlich habe ich echt alles gemacht, was man nicht machen sollte. Das ist schon erstaunlich. Kann man das wieder mildern?
    Ich habe jetzt die „Kontaktsperre“ eingeleitet aber soll ich mich in der Zeit darauf vorberieten und über ihn hinweg kommen? Kann man sich in der Zeit freundschaftlich treffen für 1h, wenn man vorher nicht schreibt?
    Viele Grüße

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Mina,
      ich kann so gut verstehen, dass du deinen Ex gerne treffen würdest.
      Doch wenn du deinen Ex zurückgewinnen willst, dann ist Klarheit wichtig:
      Auch wenn du ihn nur für 1 Stunde triffst, wird das nicht viel an der Sache ändern. In dieser einen Stunde wird er wohl kaum seine Meinung ändern.

      Wichtiger wäre es, nach einem Plan vorzugehen.
      Bitte lies dir dazu mal den Artikel durch!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  99. Justin sagte:

    Hey,
    ich stehe gerade vor der Frage, wie ich meine Ex davon überzeugen kann, dass ich für ihr voll geplantes Leben eine Entlastung, statt eine Belastung bin?

    Sie will mich öfters sehen, schafft es aber nicht, weil andere Dinge auch wichtig sind. Sie hat keinen anderen Weg gesehen und findet es selber Schade. Haben jetzt genau eine Woche nach der Trennung keinen Kontakt und ich weiß genau, dass ich mich nicht melden darf, um ihre Entscheidung zu respektieren und um selber rauszufinden, ob ich sie bis dato noch will! Nur sich nach der Kontaksperre von mir aus zu melden würde doch auch zeigen, dass ich ihre Entscheidung nicht respektiere?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Justin,
      schön, dass du jetzt bei uns bist.

      Ich merke schon, du hast bereits gut reflektiert und nachgedacht und willst deiner Ex wirklich helfen, sie nicht belasten.

      Deswegen gleich ganz ehrlich (und vll etwas provokativ, das gebe ich zu):
      Du respektierst ihre Entscheidung zur Trennung ja auch nicht.
      Du willst sie ja wieder.

      Allerdings gibst du ihr einen Zeitraum Pause, Abstand und „respekt-Phase“, die Kontaktsperre, in der sie zu sich kommen kann und das Leben ohne dich erlebt.
      Dann meldest du dich wieder bei ihr, weil du findest, dass ihr beide einfach zusammen besser durchs Leben geht und du überzeugt davon bist, dass eine Beziehung miteinander für euch beide das richtige ist.
      Und das ist dann viel respektvoller, als gleich nach der Trennung ständig ihr hinten nach zu sein.

      Wenn du nach der Kontaktsperre warten würdest, bis sie von sich aus wieder kommt, würdest du dich von ihr abhängig machen. Denn da sind deine Chancen nicht sehr hoch, es könnte auch sein, dass sie meint: „Ach, er meldet sich nicht, und ich hab Schluss gemacht… ich darf mich erst recht nicht melden…“

      Deswegen melde dich von selbst wieder, wie das am besten klappt, das erklären wir hier, in diesem Artikel.

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  100. Hermann sagte:

    Liebe Lena,

    vielen Dank für deine Tips. Bei uns is es etwas kompliziert. 10 Jahre in der Beziehung und wir sind zuvor nicht zusammen gezogen, da wir uns sehr jung (ca 17) verliebt haben. Ich hatte bereits lange eine eigene Wohnung und dadurch hat sie gewissermaßen schon seit Jahren halbwegs bei mir mitgelebt. Wir hatten als junge Menschen unsere Ups und Downs und haben beschlossen erst zusammen zu ziehen wenn beide Studium/Ausbildung abgeschlossen haben. Ich hatte bereits lange eine eigene Wohnung und dadurch hat sie gewissermaßen schon seit Jahren halbwegs bei mir mitgelebt. Dies geschah für mich vor knapp 2 Jahren und für sie knapp 1 Jahr später. Allerdings musste ich beruflich umziehen und wir hatten es zwischendurch versucht, dass sie zu mir zieht aber sie hängt zu sehr an ihrer Familie und ihren Freunden und dadurch ging es ihr dort oft schlecht und das führte natürlich auch zu Streit und dass ich nicht immer leicht bin ist mir klar da ich eine sehr starke Persönlichkeit bin und dadurch oft herrablassend reagiere wenn ich meine Recht zu haben…

    Aber wir hatten unsagbar viele schöne Zeiten und sind auch durch schwere Zeiten gemeinsam gegangen. Wir bringen uns gegenseitig zum Lachen, mögen meistens das Selbe und haben gleiche Ziele für die Zukunft außer ggfls einen Kinderwunsch der allerdings eh erst in jahren Thema werden sollte. Der Partner wo man weiß, dass man für immer Loyalität hat und vor dem man sich nie und für nichts schämen muss. Viel Text, Entschuldigung im Voraus.

    Nun hat sie hat aus dem „nichts“ geschrieben, dass ich nicht mehr zu ihr ziehen soll.

    Herszkasper.

    Jedenfalls habe ich im ersten Moment aufgrund eines nun abstrus erscheinenden Grundes absolut falsch reagiert. Nunja zumindest habe ich dann von mir aus auch wenn es mir schwer fiel den Kontaktabbruch gehalten. Sie hat sich dann tatsächlich von sich aus nach knapp einer Woche gemeldet und geschrieben, dass es ihr auch wichtig ist noch mal zu reden, dass sie aber momentan noch zu traurig ist und es verarbeiten muss.

    Ich meine ich habe dann recht gut reagiert und ihr gesagt, dass ich es akzeptiere und habe höflich darum gebeten ihr etwas mitzuteilen per Telefon, da per schriftlichem Kontakt so viel missverstanden werden kann. Sie hat zugestimmt und ich habe mich zunächst für meine emotionale Reaktion entschuldigt und ihr mitgeteilt, warum ich in dem Moment so gefühlt habe, ihr aber mehrmals versichert, dass ich den Kontaktabbruch akzeptiere und auch weiterhin ihren Wunsch auf Abstand akzeptiere da ihr meine Meinung wichtig war und ist. Habe ihr einen schönen Abend gewünscht und dann nichts mehr geschrieben.

    Sie hat dann relativ kurz danach von sich geschrieben, dass ich die „Zeit auch für mich nutzen soll um mich weiter zu entwickeln“ und dass es auch mir gut tun wird.

    Habe ihr zwar offen gesagt ich will nicht abstreiten es tut mir nicht gut aber, dass ich auch diese und jene Ziele und Pläne habe und weiss dass ich auch an mir arbeiten muss. Das Gespräch verlief dann bis zum Gute Nacht freundlich/neutral.

    Einen Tag später habe ich ihr leider geschrieben, dass falls es einen neuen gab oder gibt ich tatsächlich kein Gespräch mehr brauche sondern direkt den Kontakt abbrechen möchte. SIe hat direkt geantwortet, dass dies nicht der Grund ist aber es offenbar in den falschen Hals gekriegt, da sie gefragt hat warum ich so agressiv schreibe. Habe mir selber direkt nach der Nachricht gedacht, dass das falsch war und ihr nur noch erklärt, dass ich es nicht böse meinte und sie ab jetzt weiter in Ruhe lasse.

    Das ist jetzt 4 Tage her und ich lasse sie in Ruhe. Hatte 1-2 mal einen Status bei Whatsapp den sie sich angesehen hat. Ich lasse ihr die Ruhe und sehe selber ein, dass es da einiges gibt an dem ich arbeiten muss und vor Allem möchte! 🙂 Ich will natürlich auch der richtige für sie sein aber natürlich auch verstehen warum sie zunächst forciert hat, dass ich zurück zu ihr ziehe und dann von einem Tag auf den anderen sagt sie möchte dies nicht. Eure tips sind da Gold wert.

    Meinst du ich sollte ihre eine Neutralizer sms schicken um ihr noch mal mitzuteilen, dass ich die letzten Tage noch recht emotional war und ebenfalls denke, dass der „Abstand“ (Dieses Wort hat sie benutzt) oder die „Zeit“ uns beiden gut tut und ihr dann einfach einen schönen Tag wünschen? Oder es nach den 4 Tagen jetzt lassen. Der letzte Kontakt war ja nun negativ und ich würde die Kontaktsperre uns beiden zu liebe danach wieder lassen.

    Viel Text, Danke und Grüße
    Hermann

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Hermann,
      danke für dein Vertrauen in uns.

      Ein Newtralizer kann echt wahre wunder bewirken, ich ermutige dich also, auch einen zu schreiben.
      Du kannst uns ja hier berichten, was dann geschehen ist.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  101. Silvia Dowidat sagte:

    Hallo liebes Team,

    Wir waren Seit 2/5 Jahre zusammen.Er wolte schon seit 1 Jahr zusammmen ziehen. Leider war die Beziehung am Angang schön.Bis ich Sex Vidio von seiner ex gesehen habe ab da an Fingen unsere Probleme an. Ich war Eifersüchtig und er wollte mir alles recht machen aber trodem war ich unglücklich.Ich war auch von ihm Schwanger aber druch sein Verhltenen Entscheid ich mich für die Abtreibung habe ich danach erzählt. Wir hatten uns alle 3 Tage geschritten vor gut 1/5 Wochen hat er sich von mir getrennt. Ich habe eine Neue Nummer und für mich selber eine Kontaktsprere veranlasst meine sachen sind auch aus der Wohung. Er sagte er Meldet sich natürlich aber ich kenne ihn das macht er nicht. Er lässt sich viel von sein Freunden und Familie beeinflussen. Ich habe zur der Trennung alles Falsch gemacht habe ihn angerufen bin zu ihn gefahren..u.s.w jetzt habe ich kein Kontakt zu ihm fast 1 Woche schon. Aber was soll ich machen wenn er vor meine Haustür steht oder Arbeit. ICH will ihn zurück weil ich ihn liebe

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo liebe Silvia,
      danke für dein Vertrauen.
      Wenn du deinen Ex zurückwillst, weil du ihn noch von Herzen liebst, sind das gute Vorraussetzungen.
      Nach 30 Tagen der Kontaktsperre, die du jab ereits eingeleitet hast, melde dich von dir aus wieder bei ihm.
      (Egal, ob er sich bis dahin bei dir gerührt hat, oder nicht!)
      Schau doch mal hier weiter, das könnte dir helfen.
      Viel Geduld bei der Kontaktsperre!
      Lena

      Antworten
  102. Andreas sagte:

    Hallo,
    vieles was die 22 Punkte betrifft, hab ich in den ersten 1 1/2 Wochen falsch gemacht. Ich habe gebettelt, ich habe aufgezeigt wie ich mich ändern kann usw.

    Haben uns die letzten 15 Monaten nur gestritten, meist immer über das gleiche. Ich habe eingefordert dass sie mir doch auch zeigt dass sie mich liebt und dabei vergessen es ihr zu geben, die Zuneigung, die Wärme, die Aufmerksamkeit usw.

    Wie verhalte ich mich denn bzgl. einer Kontaktsperre, wenn man „noch“ zusammenwohnt?

    Antworten
  103. Malou sagte:

    Hallo liebe Lena,
    nur knapp 10 Monate war ich mit meinem Ex zusammen bevor er letzte Woche plötzlich Schluss gemacht hat.
    zwei Tage später habe ich alle Argumente von ihm aufgearbeitet und wir haben uns nochmal getroffen und über alles geredet. Viele Fragen von mir wurden geklärt und schließlich haben wir auch über viele andere Dinge geredet. Letzlich war es (bis auf der Abschied) ein schöner Abend und hat mich etwas an die Zeit vor unserer Beziehung erinnert. Außerdem weiß ich jetzt sicher, dass seine Gefühle für mich noch da sind. Nun das Problem: Seine Gründe für die Trennung beruhen leider auf Ängsten und Sorgen die auch vor der Beziehung schon vorhanden waren und er meinte, dass es deshalb für ihn besser ist jetzt schon alles zu beenden, als noch mehr Zeit dranzuhängen und zu leiden. Gibt es damit denn überhaupt noch eine Chance für mich?
    Wie kann ich ihm (nach der Kontaktsperrzeit) zeigen, dass ich mich in solchen persönlichen Dingen geändert habe?
    Außerdem haben wir ein gemeinsames Hobby und sehen uns dort wöchentlich, wie soll ich die Kontaktsperre dort aufrecht erhalten?
    Vielen Dank schonmal für deine Antwort!
    Liebe Grüße, Malou

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Malou,
      danke, dass du dich an uns wendest.
      Du kannst deinem Ex deine Veränderung signalisieren, indem du die Vermissens-Strategie anwendest, auch schon während der Kontaktsperre.
      Dass ihr euch bei eurem Hobby seht kannst du absolut zu deinem Vorteil nutzen:
      Ihr seht euch zwar, aber wenn du nicht von dir aus viel erzählst und preisgibst, dann ist das immer noch Kontaktsperre.
      Dein Ex hat dann keine Ahnung, was in dir vorgeht, wo du stehst… auch wenn er dich sieht!
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  104. Flo sagte:

    Hallo liebes Team,
    habe vor wenigen Tagen eine Trennung nach 8 Jahren Beziehung hinter mir. Ich kann ihre Gründe verstehen und gebe ihr sogar Recht, dass das momentan vermutlich gerade das beste ist. Ich habe über vieles Nachgedacht und habe schon einen Plan, wie ich es versuchen will, sie zurückzugewinnen. Vielleicht hilft als zusätzliche Info, dass sie erwähnt hat, dass sie durchaus glaubt, dass es sein kann, dass wir wieder zusammenfinden, oder aber jeder von uns das Glück mit jemanden anderen findet. Außerdem will sie keine „Kontaktsperre“, sondern dass wir versuchen, dass wir zumindest eine Freundschaft aufrechterhalten.
    Jetzt zu meinen Fragen:
    1.) Ich habe ihr eigentlich am Tag darauf, als wir nochmal uns getroffen haben gesagt, dass es mein Plan ist, dass ich auf Abstand gehe, aber nicht komplett und sie in 5-6 Monaten dann nochmal fragen will, ob sie es nochmal versuchen will, wenn ich bis dahin alles in Ordnung gebracht habe. Ist es unter diesen Umständen dann trotzdem ratsam, eine Kontaktsperre im nachhinen zu erbeten? Ich habe Angst, dass dies dazu führen könnte, dass sie denkt, dass ich schon komplett abgeschlossen habe und diesen Plan nicht mehr verfolge.
    2.) Meine Exfreundin ist außer in Whatsapp in keinem Social Media unterwegs. Sprich, ich kann ihr gar nicht indirekt zeigen, wenn ich auf dem besten Weg bin (wie in #5 erwähnt). Ist es dann vllt ratsam, nach einer Auszeit sich wieder ab und an zu treffen, um ihr zu zeigen, wie ich mich verändert habe? Oder zusammen mit gemeinsame Freunden was unternehmen?
    3.) Wie lange sollte eine „Kontaktsperre“ andauern? 1 Monat? 3? Ich befürchte, wenn ich 6 Monate keinen Kontakt habe, dass sie bis dahin auf jeden Fall abgeschlossen hat.

    Vielen Dank, echt super Seite, hat mir viel Hoffnung gemacht!

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Flo,
      schön, dass du jetzt bei uns bist.
      Wie lange dir Kontaktsperre dauert und wie du sie anlegst, das erklären wir ganz genau hier, in diesem Artikel über die Kontaktsperre.
      Du machst die Kontaktsperre nicht mit deiner Ex ab, sondern ziehst es selbst durch: Du meldest dich nicht, da du Zeit brauchst, um dich mit dir selbst zu beschäftigen.
      Bitte lies auch unbedingt hier die Vermissens-Strategie nach.
      In „Freunde-bleiben“ sehe ich immer die Problematik des Entwöhnens. Deine Ex kann sich einfach langsam daran gewöhnen, immer weniger Kontakt mit dir zu haben.
      Sie möchte keine Beziehung zu dir, aber will dich auch nicht ganz hergeben. Gerade am Anfang ist es aber auch wichtig, die Trennung real zu machen. Dann kann sie erkennen, wie das Leben ohne dich ist und anfangen, dich zu vermissen. Wenn du trotzdem ständig präsent bist, geht das alles nicht.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  105. Lola sagte:

    Hallo liebes Team.
    Mein Ex und ich waren 3 Jahre zusammen und er hat vor 2 Monaten Schluss gemacht, da wir durch Stress viel Streit hatten. Sicher war er sich nicht aber er wollte mich nicht hin halten so meinte er. Nach dem ich zu Beginn 2 mal mit ihm reden wollte, er aber nur sagen konnte dass er sich nicht sicher ist, habe ich dann doch die Kontaktsperre eingeleitet. Nach 5 Wochen hatte er sich trotzdem nicht gemeldet und ich habe mich mit etwas „beiläufigem“ gemeldet. Er antwortete auch nett und meinte dass wir ja noch mal reden können was bei uns so los ist, da ihm ja eh aufgefallen sei, dass er noch Sachen von mir hat. So haben wir uns dann getroffen, haben die Sachen ausgetauscht und sind auf seinen Wunsch noch spazieren gegangen und haben uns Unterhalten wie früher, aber natürlich nicht über die Beziehung. Nach dem Treffen hat keiner wirklich was geschrieben. Meine Frage wäre nur, soll ich noch mal ein Treffen vorschlagen und die Chance nutzen dass wir gerade Kontakt hatten oder wäre es besser mich rar zu machen und zu gucken ob etwas passiert? Eine Freundschaft möchte ich nicht aber es könnte eine Chance sein ihm bei einem nächsten Treffen zu zeigen dass wir auch gut miteinander auskommen.
    Danke im Voraus
    Lola

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lola,
      danke für deinen Kommentar.

      In der Kontaktaufbau-Phase ist es wichtig, dass man es nicht bei „beiläufigen“ Dingen belässt.
      SMS und WhatsApp kann man ideal dafür nutzen, um sich interessant darzustellen und begehrenswert zu machen.
      Deswegen würde ich dir vorschlagen, erstmal auf dieser Ebene weiter zu arbeiten, bevor du wieder ein Treffen initiierst.
      Du bewegst dich hier schon auf sehr fortgeschrittener Ebene und dein Ex scheint auch gut darauf anzuspringen!
      In unserem Kurs erklären wir detailliert und mit vielen Beispielen und Mustern,
      wie du mit Textnachrichten den Funken entzünden kannst und auch den Grundstein für ein Date setzen kannst.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  106. Henry sagte:

    Hallo ihr Beiden,
    erstmal danke für die wertvollen Tipps, bieten eine gute Hilfe. Auch ich würde gerne meine momentane Situation mit euch teilen. Meine Ex und ich waren 2 Jahre ein wirklich glückliches Paar, es gab nie irgendwelche große Streits und wir hatten wirklich das Gefühl wir werden zusammen alt. Doch Anfang des Jahres kam alles anders. Wir sind beide Studenten und sie lebt in einer WG (seit Juni letztes Jahr). Gesehen haben wir uns jedes Wochenende. Wie gesagt, es war alles perfekt und wir hatten Anfang Dezember sogar noch unseren 2.Jahrestag schön romantisch gefeiert. Im Januar gingen dann die Klausurphasen bei beiden los, wobei ich etwas mehr lernen musste als sie. Sie war den ganzen Januar distanziert, was ich allerdings auf den Stress abgetan habe. In dieser Zeit hatte sie dann auch jemand anderen kennengelernt. Er war ihr sympathisch und sie hatten Nummern ausgetauscht (Sie hat nicht viele Freunde). Als dann die Klausuren vorüber waren, bin ich wieder das Wochenende bei ihr gewesen und wir haben es sehr romantisch verbracht. Sie hat mir auch immer wieder gesagt, dass sie mich sehr liebt. Die Semesterferien hat sie dann teilweise bei mir und zum anderen Teil bei ihrer Familie (auch in meiner Nähe) verbracht. Dort hat sie sich auch dann immer wieder mit dem Typen getroffen. Ich wurde dann natürlich anhänglich, was mein Fehler war. Mitte März haben wir uns beide unter Tränen getrennt. Eine Kontaktsperre habe ich dann eingeleitet. Habe in dieser sehr an mir gearbeitet und bin auch glücklich. Habe meine „Abhängigkeit“ überwunden und komme gut zurecht. Ich habe sie nun letztens angeschrieben und um ein klärendes Gespräch gebeten. Um ihr unter anderem zu zeigen wie sehr ich mich verändert habe (habe ich ihr nicht mitgeteilt). Sie machte einen sehr abweisenden, leicht bösen Eindruck (eigentlich wollte ich dich nicht mehr sehen, wir haben alles geklärt, etc.). Zum Abschluss meinte sie noch, in ein paar Wochen wäre sie bereit dieses Gespräch zu führen und ich antwortete, sie kann sich dann einfach melden. Ich möchte sie zurück und weiß einfach nicht, wie ich ihr jetzt begegnen soll, wenn sie so abweisend ist…

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Henry,
      es tut mir leid, dass deine Ex dir so abweisend begegnet.
      Es kann auch sein, dass das einfach ihr Schutzmechanismus ist, um dir nicht zu nahme zu kommen und sich nicht wieder dem Trennungsschmerz aussetzen zu müssen.
      Vielleicht schaffst du es, euer Treffen in einen lockeren Rahmen zu zwängen?
      So, dass es keine Konfrontation sondern eher ein Spazieren-Gehen und Ausreden wird.
      Es kann auch helfen, wenn du einen (echten!) Termin danach hast, das setzt ein zeitliches Limit.
      Somit habt ihr nicht „eeeewig“ Zeit, verzettelt euch nicht und vorallem:
      Vielleicht redet ihr dann ein ander mal weiter, es kommt somit zu einem nächsten Treffen.

      Ich möchte dir auch nahe legen, den Ball nicht bei ihr zu lassen sondern selbst aktiv zu werden und das Treffen zu arrangieren, zu deinen Bedinungen.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  107. Angi sagte:

    Hallo liebes Team,
    Tollte Tipps wirklich klasse!
    Mein Ex hat sich vor genau 1 Woche von mir getrennt .. er war ein sehr freiheitsliebender Mensch der sein Freiraum gebraucht hat und auch gerne mal feiern gegangen ist .. ich habe ihn in vielen Dingen sehr eingeschränkt ihm auch kaum Vertrauen geschenkt. Während der Beziehung war ein Riesen Thema das er mich seinen Eltern erst vorstellen wollte wenn er sich sicher wäre diese Frau möchte ich irgendwann mal heiraten .. er sagte immer ich werde nur eine Frau meinen Eltern vorstellen diejenige wird es sein. Wir waren 7 Monate zusammen und nach 7 Monaten hat er sich dazu entschlossen mich vorzustellen .. 1 Woche später machte er Schluss sagte er hat sich viele Gedanken gemacht und gemerkt auf Dauer möchte er so nicht weiter machen ( wahrscheinlich haben ihm seine Freiheiten gefehlt) er hat auch kritisiert das ich während der Beziehung sehr viel gekämpft habe was ihn etwas Gestört hat .. außerdem liebt er mich nicht mehr und ich bin nicht die richtige. Ich weiß einfach nicht wie er seine Meinung innerhalb von 1 Woche ( ich stelle sie meinen Eltern vor bis hin zu ich liebe sie doch nicht ) so ändern konnte. Anfangs hat er auch nur von einer Pause gesprochen und von die Gefühle sind schwacher geworden dann irgendwann als ich meinte er soll mich nicht leiden lassen war komplett Schluss und er hat von keiner liebe mehr gesprochen .. als er dann zuhause war schrieb er mir sogar er weiß nicht mal ob er das richtige oder das falsche tut und er wird sich nochmal Zeit nehmen .. von mir kommt jetzt seit 1 Woche gar nicht ich versuche die Kontaktsperre einzuhalten.. er scheint sehr glücklich zu sein ohne mich postet Videos und Bilder von sich in denen er lacht geht feiern und ich habe jetzt einfach das Gefühl er scheint ohne mich besser dran zu sein. Ich will das einfach nicht wahr haben zumal ich wirklich bereit bin an mir zu arbeiten einfach auch um meine Eifersucht in den griff zu bekommen und mehr auf mich selber zu schauen. Ich hoffe wirklich er gibt uns nicht einfach auf! Das Problem an all dem ist auch ich bin seine erste Freundin ich weiß nicht welche Vorstellungen er hat .. er glaubt wir haben verschiedene ansichtsweisen und passen deshalb nicht zusammen.. aber in einer Beziehung gibt es doch kaum zwei gleiche ansichtsweisen man trifft halt Kompromisse geht aufeinander ein und wächst an all dem. Ich möchte nicht das er das alles erst einsieht wenn schon eine neue Frau in seinem Leben ist ..

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Angi,
      danke für das Teilen deiner Geschichte.
      Bitte schaue mal hier und hier weiter, so könnten gute nächste Schritte für dich aussehen.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  108. Michi sagte:

    Hallo zusammen,

    Ich finde es Klasse wie ihr diese Seite aufgezogen habt.
    Ich verfolge jetzt schon seit einer Weile, das Ganze Thema und bin wirklich von euren Tipps begeistert.
    Ich habe da eine Frage, ob ihr mir Tipps zu meinem persönlichen Fall geben könntet.
    Ich war mit meiner Ex fast 5 Jahre zusammen und bin jetzt seit fast 4 Monaten getrennt und nun bemüht, alles zu tun was eben notwendig ist.
    Zunächst habe ich zu Beginn wirklich einige schwerwiegende Fehler gemacht, wie das Appellieren an Mitleid. Nachdem ich eine Kontaktsperre in WhatsApp vollzogen habe, aber kürzlich bei Renovierungsarbeiten unserer Alten Wohnung meiner Ex geholfen habe, diese wieder aufgehoben. Meine Ex gab einige Signale von sich. Ich war eher nur auf die Arbeit fokussiert und wollte nicht wirklich reden. Sie kam vermehrt auf mich zu und stellte Fragen. Wie meine Freundin heißt, woher ich sie kenne. Das es komisch ist in der leeren Wohnung zu sein. Ich hab aufgrund meiner Übermütigen Katzen einige Kratzer an den Schultern, da meinte meine Ex ob das von meiner neuen ist. Und sie erwähnte noch sie hätte meinen Rat befolgt und sich einen 4K TV gekauft. Der Rat war noch weit vor der Trennung und viel weniger ein Rat. Freundin habe ich ja eigentlich auch gar keine. Zuletzt schrieben wir und sie meinte es war reine Neugier. Auf die Frage hin ob sie etwas mit mir am Freitag machen wollen würde, entgegnete mit nein und erwiderte Sonntag als möglichen Termin, woraufhin ich ablehnte, da ich schon was vorhatte. Wie hoch stehen meine aktuellen Chancen?
    P.S.:
    Ich habe schon alleine durch das Tragen meiner Brille beim Hereinkommen Punkten können, da sie mir das immer empfohlen hatte und ich dies nie getan hatte, aber doch endlich zum Optiker bin. Und auch das Wohnen alleine habe ich gegen den Erwartungen aller bisher mit Bravour gemeistert.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Michi,
      danke, dass du deine Geschichte mit uns teilst.

      Deine Ex scheint interessiert an dir zu sein!
      Komme ihr also entgegen und gehe auf sie ein. Du scheinst einiges richtig gemacht zu haben, wie z.B. die Brille zu kaufen. Siehst sicher toll aus! 😉
      Auch kommst du gut beim Alleine-Wohnen zurecht. Deine Ex sieht also, dass du gut im Leben stehst.
      Das macht dich attraktiv!

      Du könntest jetzt beginnen, den Kontakt langsam wieder aufzubauen und zu intensivieren, am besten so, wie hier beschrieben.
      Alles Liebe,
      Lena

      Ps: Danke für deine lieben Worte an uns!

      Antworten
  109. phil sagte:

    Hallo ihr Lieben,
    sehr schön wie ihr euch dem Thema annehmt und wie bemüht ihr allen antwortet!
    Meine Beziehung ist auch seit ein paar Wochen beendet, und es fällt mir nach wie vor sehr schwer damit umzugehen, wenn auch immer besser, gibt es doch ab und an derbe Rückschläge.
    Kurz zum Hintergrund, wir waren fast fünf Jahre zusammen. Mit etwas Unterbrechung. Ich muss zugeben, dass wir ein Stück in dem klassichen Steppenwolf/Klette Muster gefangen waren. Ich als Kerl wollte mich nie so richtig einlassen und lieber meine Unabhängigkeit bewahren, sie wollte natürlich mehr.
    Inzwischen weiss ich, dass das Quatsch ist und ich eigentlich was ganz anderes will! Habe mich wirklich viel mit mir und uns auseinandergesetzt und mir ist vieles klar geworden. Sicher würde ich nicht auf Anhieb alles perfekt machen, ganz sicher aber vieles anders.
    So gerne würde ich mit ihr zusammen das alles anschauen und reflektieren und gemeinsam daran arbeiten. Ich sehe da so ein großes Potenzial für uns beide. Dazu muss ich sagen, dass wir wirklich gut harmoniert haben. Streit gab es nie, Auseinandersetzungen waren immer respektvoll und auf Augenhöhe. Wir waren schon meist ein super Team.
    Anfangs hatte ich Probleme damit den Kontakt abzubrechen, wir hatten auch wirklich gute Gespräche, aber weiter (zusammen) gebracht hat uns das nicht.
    Jetzt halte ich seit ca. einer Woche die Kontaktsperre und bleibe auch dabei, bei aller Mühe die es mich kostet.
    Leider habe ich kürzlich erfahren, dass sie bereits einen anderen hat. Der soll „ganz lieb“ sein, ein toller Typ und so. Die Hölle ist das!
    Mich macht es fertig, dass sie das jetzt schon so ohne weiteres kann… und es erklärt warum ich bei den Gesprächen immer den Eindruck hatte, dass sie das alles schon total abgeklärt betrachten kann und ich gar nicht mehr so wirklich an sie rankomme. Sie war in Gedanken halt schon bei dem Anderen. Wie weh das tut!
    Wie agiert man denn wenn schon jemand Neues im Spiel ist? Besteht da überhaupt noch Hoffnung? Echt ein unerträglicher Gedanke, dass sie das alles schon so hinter sich gelassen hat.
    Und genau so unerträglich, dass wir da meiner Meinung nach eine riesen Chance vertun gemeinsam dran zu wachsen.
    Ich wäre wirklich bereit mich dem allem zu stellen, auch wenn’s schwer wird und viel Arbeit. Aber ich glaube auch daran, dass daraus eine ganz neue Qualität an Beziehung und Verbindung entstehen kann. Wenn man so was erst mal durch hat. An Krisen wächst man, das weiss ich. Aber alleine bei weitem nicht so sehr wie gemeinsam… ich würde ihr gerne so vieles sagen!
    Unendlich traurig macht mich das 🙁

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Phil,
      danke für deine lieben Worte an uns und auch, dass du uns deine Geschichte erzählst.

      Wie ich lese, bist du in deinen Reflexionen schon zu einem guten Punkt gekommen,
      du weißt ziemlich genau, was du das nächste Mal anders machen musst, so dass ihr nicht wieder in diese Steppenwolf- Klettendynamik rutscht.

      Ja klar: Wenn da ein neuer Typ ist, dann fühlt sich das erstmal wie ein Schlag in die Magengrube an.
      (Erste Abhilfe gegen das Gefühlschaos bekommst du hier!)

      Doch deine Ex befindet sich wahrscheinlich noch in der Verliebtheitsphase mit ihm.
      Das bedeutet, dass sie noch nicht mal weiß, ob er überhaupt „Alltagstauglich“ für eine Beziehung ist.
      Bei dir hingegen weiß deine Ex das schon, immerhin ward ihr in einer ernsten Beziehung. Ihr habt einen reichen Erfahrungsshatz, auf den ihr zurückblicken könnt.

      Deswegen baut unsere Ex-Zurück-Strategie auch darauf auf, der Ex nach einer Neutralisierungsphase (Kontaktsperre) eure positiven Erlebnisee wieder in den Kopf zu rufen. Somit bekommt sie wieder ein positives Bild von dir. Dadurch baust den den Kontakt stufenweise weiter auf.
      Hier kannst du lesen, wie es geht.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  110. Tim sagte:

    Hallo liebes Team,

    vor 4 Wochen hat sich meine Freundin nach fast 4 Jahren Beziehung von mir getrennt. Wir hatten einige Probleme und in den Wochen zuvor zwei heftige Streits, die das Fass für sie zum überlaufen brachten. Es wurde ihr einfach zu viel, da die Leichtigkeit fehlte und wir immer wieder in dieselben Muster zurückfielen, obwohl wir daran arbeiten wollten. Für sie darf es in einer Beziehung nicht so sein, dass man ständig an sich abreiten muss. Außerdem bin ich ihr zu unselbsttändig (sie wollte zusammenziehen und ich habe mich nicht darum gekümmert obwohl ich das auch woltle etc.) Danach hatten wir den nächsten Tag Kontakt, weil sie mir frohe Ostern gewünscht hatte und ein bisschengeschrieben. Ich habe an dem Tag gleich etwas über die Kontaktsperre gelesen und am nächsten Tag ein Treffen vereinbart, um mit ihr darüber zu reden.

    Wir haben darüber gesprochen, dass man so einander nicht vermissen und sich nicht ordnen kann etc. Außerdem habe ich noch ein paar Fehler meinerseits zugegeben und ich entschuldigt. WIr haben uns dann geeinigt, dass ich mich 3 Wochen später bei ihr medeln werde.

    Dann nach etwas mehr als 3 Wochen habe ich ihr geschrieben und erst lief es auch ganz gut. Dann kamen wir darauf zu sprechen, dass ich einen Nebenjob habe (habe ihr erzählt, dass ich an dem Tag arbeiten war) und dann kam sie darauf zu sprechen, wie meine Bewerbungen laufen für einen richtigen Job nach dem Studium. Da hat es sie aufgeregt, dass ich noch nichts abgeschickt habe (mir fehlte noch mein Zeugnis) und dann selbst gemerkt, dass sie wieder in das bemutternde zurückfällt und ein neues Thema angeschnitten. SIe wollte dann später noch wissen, warum ich mich nicht wie abgemacht früher gemeldet hätte und dass sie das total enttäuscht hätte. Ich wollte das am Telefon klären und dann haben wir am Telefon gleich ein Treffen für 20 min später ausgemacht.

    Bei dem Treffen habe ich ihr erklärt, dass ich noch nicht bereit war, weil es mir da nicht so gut ging. Sie hat es dann verstanden. SIe hat auch erzählt, dass sie kaum rausgekommen ist in der Kontaktsperre, weil ihre Freundinnen nicht da waren und sie alleine wohnt und das alles schwierigwar, worauf ich ihre Hand nahm und sie tröstete, weil sie fast geweint hätte. Danach sind wir spazieren gegangen und haben geredet. Sie hat dann von sich aus gesagt, ich solle nicht auf eine Beziehung hoffen wei sie im Moment keine will (mit niemandem), da sie sich jetzt etwas freier und unbelastet fühle. Wir haben dann gesagt, dass wir jetzt einfach lose Kontakt halten und schauen was daraus wird.

    Zwei Tage später haben wir uns wieder getroffen, obwohl sie sehr viel zu tun hatte, und waren einen Kaffee trinken. Erst haben wir auch über uns geredet und alles war relativ locker. Doch dann wollte sie wissen ob ich nun hier in der Region bleiben würde, was ich mit „vermutlich schon“ beantwortete. Das hat sie extrem enttäuscht und auch ein bisschen wütend gemacht schätze ich, weil ich vorher eher durchblicken ließ, dass ich eher mal weg möchte und ihre Argumente Freunde, Familie nicht galten und wirzusätzlich zusammen waren. Und jetzt wo wir getrennt sind würde das reichen. Ich habe daraufhin wieder mal ihre Hand genommen und getröstet. Dann kam sie nochmal darauf zu sprechen, dass sie Angst hat ich würde mir zu viel Hoffnung machen und sie eher glaube, dass wir den Kontakt verlieren oder Freunde werden, als wieder zusammeukommen, da für sie die Beziehung eher keinen Sinn mehr hat. Ihre Gefühle seien, obwohl vorhanden, vermutlich nicht mehr so stark wie meine (ein 3/4 Jahr Probleme haben es früher abschwächen lassen bei ihr) und dass ihr aufgefallen sei, wie viel sie mittlerweile charakterlich auch an mir auszuetzen hat. Für sie ist ihre Freiheit gerade ganz schön. (Vermutlich auch weil sie bisher noch nicht alles verarbeiten konnte und das jetzt nachholen will) Wir haben noch viel geredet, wie gut wir uns verhalten haben, die Fehler die wir erkannt haben (vor allem der Hauptgrund: kein Team mehr gewesen) und dass es in meinen Augen eine Chance ist, dass wir uns noch so gut verstehen. Das war gestern und dann haben wir nach der Geburtstagsparty ihrer Freundin noch kurz geschrieben und ich bin dann schlafen.

    Für mich stellt sich die Frage: Ist diese lose Art des Kontakts und das schauen wie es läuft gut um ihr Freiraum zu geben und trotzdem über Kontakt Veränderungen voneinander mitzubekommen? Ist das quasie die Phase nach der Kontaktsperre in der man langsam Kontakt aufnimmt und sich wieder trifft und ungezwungen Zeit verbringt? (sie will auch wenn erstmal nur Kaffee trinken oder spazieren, da alles andere Dates wären, was sie nicht will) Oder sollte ich lieber den Kontakt ganz abbrechen und mich völlig zurückziehen und irgendwann wieder Kontakt aufnehemn? (Nach ihrer Amsterdamreise Anfang August, die sie alleine antritt z.b.) Habe ich schon zu viele Fehler gemacht?

    Ich weiß, das ist sehr viel auf einmal und ich bedanke mich schon mal im voraus für jede Antwort 🙂

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo lieber Tim!
      Wow, du hast ja ganz schön was mit gemacht.

      Eine lose Form des Kontakts ist nichts Schlechtes an sich,
      allerdings empfehle ich es nicht über längeren Zeitraum.
      Denn dann droht Gefahr, in der Friendzone stecken zu bleiben.

      Bitte schau dir unser neues Video an, da erklären wir, wie du genau das vermeidest und den Kontakt stetig intensivierst.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  111. Daniel Winter sagte:

    Hey liebes Team, erstmal guter Beitrag, da stand viel drin was ich zuvor falsch gemacht habe!
    vor 1 1/2 Monaten habe ich Schluss gemacht mit meiner Freundin und ihr gesagt dass ich einen Neuanfang will weil zu viel schief gelaufen ist, jetzt war die ganze Zeit alles gut und anscheinend durch den lern Stress hat sie sich in den Kopf gesetzt das sie mich nicht mehr liebt wegen dieser Aktion von mir. Wie lange sollte ich diese Kontaktsperre jetzt einhalten die ihr da beschrieben habt in eurem Beitrag? Sollte ich ihr für ihre Prüfung viel Glück wünschen nächste Woche? Ich finde das hat etwas mit Anstand zu tun, aber wegen der Kontaktsperre weis ich nicht so ganz…

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Daniel,

      ich verstehe natürlich was du mit „Anstand“ meinst, um ihr für die Prüfung alles gutes zu wünschen.
      Doch ganz ehrlich: Deine Ex weiß ja, dass du ihr nur das Beste wünscht.

      Ich ich vermute mal, die Trennung war ihre Entscheidung? Deswegen soll die Kontaktsperre auch dazu dienen, dass sie erlebt, wie das Leben ohne dich ist und beginnen kann, dich zu vermissen. Wenn ihr immer leichten Kontakt habt und sie weiterhin von dir hört, kann sie nicht beginnen, dich zu vermissen.

      Aber du könntest es zu deiner obersten Mission machen, ihr nach der Kontaktsperre ein SMS mit genau diesem Inhalt zu schreiben, nämlich nachzufragen wie die Prüfung war.

      „Hey, (mein Bekannter oder du selbst) hat gerade seine Prüfung geschrieben, und eigentlich weiß ich gar nicht, wie es dir damals bei deiner ging? Wie ist sie verlaufen, hast du schon eine Note bekommen?“

      Alles Liebe an dich und Kopf hoch!
      Lena

      Antworten
  112. Daria sagte:

    Hallo liebes Team,
    auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen Partner zurück zugewinnen, bin ich auf eure Seite gestoßen.
    Ich war mit meinem Ex-Freund über 3,5 Jahre zusammen. Lebten zusammen dem Haus seiner Familie und haben zusammen 4 Tiere. Er hat sich vor ca. 14 Tagen von mir getrennt, da es eine Überreaktion von mir gab, die in ihm starke Zweifel über unsere Zukunft geweckt haben. Da nach ca. 3 Wochen die Zweifel immer noch präsent waren und er versucht hat diese mit sich selbst auszumachen, hat er sich nach mehreren Gesprächen für die Trennung entschieden, trotzem er noch weiter Gefühle für mich hat. Zudem sind die äußeren Umstände für mich sehr schwierig, was auf uns eingewirkt hat (Jobsuche, Op). Für alle Bekannten war die Trennung ein rießiger Schock, damit hatte niemand gerechnet. Bei uns ergibt sich das Problem der Kontakspeere. Aktuell bin ich seit 1 Woche bei meiner Familie, die nicht vor Ort wohnt, muss aber in ein paar Tagen wieder in unser gemeinsames Heim zurück. Er wohnt aktuell bei seinen Eltern, die direkt neben unserem Zuhause wohnen. Dadaurch, dass wir dann nebeneinander wohnen und die Tiere haben, ist es schwierig die Kontaktspeere aufrechtzuerhalten, zudem wohne ich in dem Haus seiner Familie, wo ich eigentlich ausziehen muss. Jedoch bin ich der Meinung, dass wir eine zweite Chance verdient haben, da alles drum herum gestimmt hat. Wie soll ich mich verhalten? Habt ihr Tipps, wie ich ihn für uns retten kann?
    Vielen Dank für eure Unterstützung

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Daria,
      danke für dein Vertrauen in uns!
      Deine Frage zur Kontaktsperre kann ich dir gleich hier beantworten,
      bitte lies dir aber unbedingt noch den Artikel hier durch.
      Dort kannst du dir auch das kostenlose E-Book „Kontaktsperre und gemeinsam Wohnen“ herunterladen, das ist wie für dich gemacht.

      Denke einfach in zwei Rollen: Einmal stehst du deinem Ex als „Ex-Partnertin“ gegenüber und und einmal als „Tier-Besitzerin“.
      Bei Tier-Besitzerin gibt es kein „Ex“, außer ihr teilt sie mal auf, doch momentan kümmert ihr euch beide um sie.
      Somit kannst du mit deinem Ex alles bezüglich Tiere normal besprechen und abmachen,
      aber sobald es persönlicher wird sagen: „Du, das passt gerade nicht für mich zu besprechen, ich brauche noch etwas Zeit!“
      Somit gelingt auch die Kontaktsperre mit Tieren.

      Wenn du der Meinung bist, dass ihr beide noch eine zweite Chance verdient habt, dann zahlt es sich aus,
      auch wirklich dran zu bleiben.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  113. Lena Walther sagte:

    Hallo liebes Team.
    Ich habe mir eben ihren Beitrag durchgelesen und finde ihn sehr gut,
    und versuche dies nun auch bei meinem ex-freund anzuwenden.

    Mein Ex-Freund hat sich vor 2 tagen getrennt und wir wären im Juni 2 Jahre zusammen gewesen.
    Seit gestern schreiben wir auch nun nicht mehr, und ich denke egal wie schwer es ist ich muss ihn inruhe lassen bis er sich meldet.

    Ich habe nur ein Problem, meine ganzen Sachen sind noch bei ihm und er meinte nur er schreibt mir wann ich meine Sachen holen kann.

    Stehe da halt zwischen 2 Stühlen momentan.
    Entweder wird er wirklich nur wollen das ich meine Sachen abhole, oder er wird dann nochmal versuchen das Gespräch zu suchen.

    Er hat sich halt getrennt so wie ich das erfahren hab, weil er der Meinung ist er möchte noch mehr Freiheiten leben. Ein Kumpel von ihm meinte aber dann zu ihm, dass es ihm auf dauer nix bringen würde weil Janik dann merken wird was er an mir hat und das ich ihm fehle.

    Ich werde nun mal versuchen diese Tipps hier anzuwenden und bin gespannt ob es funktioniert.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lena,
      danke für dein Schreiben.
      Ich würde dir durchaus eine proaktivere Strategie vorschlagen.
      Lass es nicht drauf ankommen, dass er sich meldet.
      Sondern setze dir selbst eine Anzahl von Tagen (Kontaktsperre) und dann meldest du dich von dir aus!
      Somit kannst du auch viel besser sicherstellen, dass dies ein positiver und wirkungsvoller Kontakt ist, nicht nur Tropfen auf dem heißen Stein.

      Überlege mal, was von den Sachen, die du noch bei ihm hast, du wirklich brauchst und warte dann so lange wie möglich mit dem Zurückholen.
      Denn je später du sie holst, desto mehr Zeit ist vergangen, desto neutraler denkt dein Ex von dir und vermisst dich eventuell wieder.
      Hier kannst du auch noch lesen, wie du gezielt vermissen auslösen kannst.
      Alles Liebe an dich,

      Lena

      Antworten
  114. Angelina Koßmann sagte:

    Hallo,
    Bei mir geht es darum, ich bin Mama von einem 2 jährigen Sohn von dem kindsvater habe ich mich 2016 getrennt, und im Sommer 2017 meinen jetzigen Ex Freund kennen gelernt, wir waren anfangs sehr glücklich, doch in den letzten Wochen haben wir nur noch gestritten, ich habe ihn oft raus geworfen. Und vor einer Woche hat er Schluss gemacht, er sagte das es ihm alles zu viel ist und er keine Gefühle mehr für mich hat.
    Es tut so weh, ich würde alles tun um ihn wieder bei mir zu haben.
    Ich fange jetzt mit den ganzen Punkten an.
    Er kommt Ende des Monats und holt seine restlichen Sachen ab.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Angelina,
      das alles tut mir sehr Leid.
      Doch du hast nun ein Ziel, auf das du hinarbeiten kannst.

      Denn wenn er seine ganzen Sachen abholen kommt, kannst du bewusst diese Begegnung gestalten.

      Das beginnt schon bei der Art und Weise, wie du ihn anblickst und geht bis zu dem, was du an hast und natürlich auch was für Info du preisgibst.

      Nutze also diese Gelegenheit, um dich als selbstständig und positiv zu zeigen!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  115. Lena sagte:

    Hay, ich 19 und mein Ex Freund 20 waren nicht lange zusammen. Nur 3 Monate, dann habe ich mit ihm Schluss gemacht, aber ich wollte ihm einfach nur zeigen das er mich nicht so behandeln kann wie er will .. Naja am nächsten Tag kam er dann wieder an aber ein paar Tage später meinte er es hat gar keinen Sinn mehr mit uns . Wir haben noch einmal ein paar Tage später darüber geredet und er meinte wir können Freunde sein aber er hat mich dann doch geküsst und meinte wir könnten es ja nochmal langsam probieren. Wir haben uns dann noch ein paar mal gesehen, aber dann nicht mehr . Ich habe ihn darauf angesprochen und wir haben geredet und er meinte es hat ihm am Anfang weh getan aber jetzt fühlt er nichts mehr und er hat damit abgeschlossen und das innerhalb von 3 Wochen. Ich hätte ihn eingeengt und er müsste sich selbst finden und er will allgemein zur Zeit mit niemanden eine Beziehung. Ich kann das einfach alles nicht nachvollziehen und frage mich ob er mich überhaupt geliebt hat . Seit dem habe wir nicht mehr geschrieben. Ich habe auch seine Nummer gelöscht damit ich ihm bloß nicht schreibe . Ich wollte fragen ob das überhaupt Sinn macht da noch Hoffnung rein zu stecken das wir irgendwann nochmal zusammen kommen, weil wir so jung sind und eh nicht lange zusammen waren. Und wenn es Sinn hat wie lange ich denn warten soll, falls ich alles ein halte Bilder hoch lade „glücklich“ bin und er sich trotzdem nicht meldet .

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lena,
      danke, dass du dich an uns wendest.
      Auch wenn die Trennung schmerzhaft war und ist, dieser Schmerz sagt nicht aus, dass dein Ex dich damals nicht geliebt hat.
      Um die Liebe auszuleben braucht es einiges an Strategie und Organisation, sonst verfängt sie sich im Alltag.
      Wenn dein Ex sich selbst finden muss und das in der Beziehung nicht schaffte, dann müsst ihr in eurer neuen Beziehugn einen Weg finden, der das ermöglicht.
      Wenn du ihn dann wieder kontaktierst um den Kontakt zu intensivieren und deinen Ex zurückzugewinnen, dann brauchst du einen ZUgang zu ihm. Du hast seine Nummer gelöscht, kannst du sie von jemand anderem wieder bekommen? Oder hast du social media Zugang?
      Warte auf jeden Fall die 30 Tage Kontaktsperre ab, bevor du dich wieder meldest und lies hier alles dazu, was du wissen musst.

      Antworten
      • Lena sagte:

        Danke für deine Antwort. Ja seine Nummer kann ich sehr schnell wieder bekommen. Das Problem ist das er noch Sachen bei mir hat und ich noch welche bei ihm . Sollen ich versuchen das schnell noch zu klären mit den Sachen ohne nochmal ein Gespräch anzufangen und dann eine Kontsperre durch führen oder soll ich lieber einen Monat warten und ihm dann seine Sachen wieder geben ?
        Wie schätzen sie meine Chancen ein ? Liebe Grüße

        Antworten
        • Lena
          Lena sagte:

          Liebe Lena,

          wenn du noch Sachen bei deinem Ex-Feund hast, warte mal ab, ob er von selbst sagt, dass er die Sachen wieder braucht.
          Ich empfehle da immer, so lange wie möglich zu warten.

          Denn dann kannst du deinen Ex wieder kontaktieren, wenn die Gemüter etwas abgekühlt sind und du selbst wieder zu Kräften gekommen bist.
          Du willst auch vermeiden, dass er will, dass du die Sachen schickst oder einfach vor die Türe stellst.

          Für dein eigenes Wohlbefinden empfehle ich aber eine Kiste, in der du alle seine Sachen aufbewahrst.
          So hast du ihn nicht ständig um dich!
          Alles Liebe,
          Lena

          Antworten
  116. David sagte:

    Hey erstmals danke für diese Seite! Ich finde es wirklich Klasse das Ihr eine Seite mit so wertvollen Tipps öffentlich bekannt gebts. Hier zu meinen Fall. Für eine Antwort/Hilfe wäre ich mehr als dankbar! Meine Ex Freundin hat vor gut 16 Tagen mit mir (in Tränen) schluss gemacht. Ich habe in dem dem Moment nur so getan als wäre das sowieso das Beste und habe ihr in allem Recht gegeben. Ich merkte sie liebte mich noch(bin mir aber nicht soo sicher) und tat so als wäre das Ende das Beste und sagte: ja du hast recht jeh früher desto besser…. sie ging wirklich… . Als es dann aus war trafen wir uns noch einige zum Beispiel gingen wir (nach ca. 3 tagen für 3 tage hintereinander) hinaus (sie wohnt jetzt bei ihre Eltern ca. 100 Meter meiner Wohnung entfernt) und rauchten 2 bis 3 Zigaretten und redeten. Hauptsächlich ging es um Sie nur ein paar fragen wie es mir ging und was sich bei mir so tut undso. Ich habe inzwischen mitbekommen das sie sehr häufig in whatsapp online ist. Sie macht nicht den Anschein als würde sie mich vermissen. Die 2 bis 3 mal wo wir rauchen/spazieren waren meldete immer Sie sich aber trotzdem(so denke ich) immer nur weil ich in der Nähe bin und mit mir über alles reden kann(sie kennt meine Arbeitszeiten da wir fast 7 Jahre zusammen waren). Ich lies mich gehen schaute nicht mehr auf mein Aussehen und sah die Beziehung als Selbstverständlich. Als sie weg war realissierste ich erst alles 🙁 . Vor genau einer Woche am Freitag schrieb ich ihr ( da ich mir dachte: das stänige spazieren/rauchen gehen macht es mir nur noch schwerer sie zu vergessen) ich will keinen Kontakt mehr da ich meine Gefühle für sie loswerden will….. sie schrieb kurze Antworten wie: ok ich wünsch dir „auch“ alles gute in Zukunft. Heute also genau 1 Woche wieder am Freitag schrieb ich ihr: hey hoffe bei dir ist eh alles ok? Sie antwortete : nein. Und bei dir? Die Antwort war nach nicht mal 20 Sekunden auf meinem Handy. Ich weis jetzt auch warum nein weil wir uns eine Stunde später wieder msl beim/zum Spazieren trafen und sie mir sagte ( weinend ) das ihre Lieblingslehrerin etwas böses passiert ist an dieser Nacht. Also gings kaum um mich ich tröstete sie ein wenig und sie bedankte sich fürs Zuhören umarmte mich und ich ging zu mir nach Hause. Vor cirka 10 Tagen haben wir uns getroffen und waren etwas trinken wir redeten nichts über unsere gescheiterte Beziehung oder so sondern einfach nur was so bei Ihr oder bei Mir forging. Ein Tag danach fragte sie mich am Abend ob ich mit ihr fortgehen will. Wir gingen gemeinsam fort und tranken(leider) zu viel, hatten aber auch ne Menge Spaß mit etlichen Küssen. Auf der Heimfahrt wollte ich sie zu ihre Eltern heimbringen, sie wollte aber unbedingt zu mir. Bei mir daheim fiel sie sofort in Rauschohnmacht…. ich küsste ihren Kopf wünschte ihr gute Nacht und das wars. Sie wachte auf und hatte (kaum verwunderlich) einen Filmriss. Sie war völlig erschrocken wieder bei mir zu sein und hatte einen richtigen „Schädel“. Jetzte nach einer Woche Kontaktsperre und nach unserem Treffen wo es Hauptsächlich um ihr Leid weil sie ihre beste Lehrerin verloren hatte ging dachte ich mich villeicht weil du gemerkt hast das ich dir gerne zuhöre und für dich da bin meldet sie sich wieder nicht…. ich weis nicht ob ich mich wieder melden soll denn entweder ich vergesse sie komplett oder kämpfe wirklich um Sie! Bitte um Rat aber eine Kontaktsperre lässt mich nur noch weiter trauern da ich zu viel „Ungewissheit“ habe. Liebt sie mich noch oder nicht. Will sie wieder mit mir zusammenkommen oder nicht?????

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber David,
      danke für deine lieben Worte an uns, und dass du deine Geschichte mit uns teilst.

      Deine Ex macht wohl gerade eine schwere Zeit durch. Du könntest ihr einen kreativen Mutmacher schicken:
      Zu Beispiel ein Lied, dass ihr gefällt verlinken oder ein aufbauendes Bild, und dazu schreiben:
      „Ich weiß, dass es gerade schwer ist, darum (das Lied, das Bild) zur Stärkung!“

      Ich weiß, dass ihr schon gut auf euch selbst aufpassen könnt,
      doch bei Worten wie „Rauschohnmacht“ möchte ich doch sagen:
      Das ist durchaus ein Zeichen für Überforderung.
      Wenn du das Gefühl hast, dass deine Ex nicht mehr zurecht kommt, dann gilt es, sich Hilfe zu organisieren.
      Da sind Eltern Ansprechpartner, oder auch die Telefonseelsorge eine gute Anlaufstelle. (anonym, kostenlos)

      Signalisier deiner Ex also einerseits, dass du als Unterstützung da bist,
      aber sei nicht ständig präsent, da sie ja auch Abstand und die Trennung wollte.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  117. Sophie sagte:

    Hallo Liebe Lena,

    ich habe mich gerade eben durchgelesen, und hätte jetzt auch ein paar Fragen. Da ich es toll finde das ihr viele Fragen beantwortet.

    Ich und ein mein Ex haben uns vor zwei Wochen getrennt, es gibt viele Beweggründe für Ihn, eine davon sei das er nicht mehr genug Gefühle hätte, dazu kommt das er umzieht aus geschäftlichen Gründen und das 600Km von uns entfernt ist. Er meinte das er mir nicht das zurück geben kann was ich Ihm gebe und das ihn fertig macht und er Angst hat bzw. sich nicht vorstellen kann das von der ferne noch geben zu können da wir darunter leiden können. Dazu kommt auch das er noch so viel erreichen muss in seinem Leben. Dazu muss ich noch sagen dass er sehr eifersüchtig ist und es mir bis zur Trennung auch immer deutlich gezeigt hat.
    Ich habe seine Entscheidung direkt akzeptiert, und auch gar nicht hinterher geheult weder mich gemeldet. 1 Woche später hat er mich kontaktiert und wollte meine Sachen bringen die nicht wirklich der Rede wert sind, naja habe einen festen Tag vereinbart und mich wieder freundlich zurückgezogen. Wie vereinbart ist er auch gekommen, nur das er vorher noch meine Freunde bekannte besucht hat da er sich verabschieden will der er ja umzieht und die ihm auch in Herz gewachsen sind, jedoch er Rechenschaft geschuldet hat warum er es beendet bzw. mehr erzählt hat als ich es tat, da es immer noch meine Freunde sind, das empfand ich in dieser Situation etwas komisch. Danach war er bei mir, und Letztendlich haben wir uns im Guten getrennt, das wiedersehen nach der Trennung auch sehr emotional war von seiner Seite er küsste mich sogar und weinte. Ich habe ihm erneut gesagt das ich die Entscheidung akzeptiere und es jetzt wichtig ist das jeder sich in sein Leben stürzt, und ihn irgendwo verstehe, ich ihm alles gute Wünsche. Dieser ganze Ablauf und sein verhalten später bei mir war für mich irgendwie widersprüchlich da es nicht zu den Trennungsgründen passt. Ich halte mich an viele Strategien halte die Kontaktsperre ein, auch die Aktionen via Social Network bin ich gerade dabei. Ich habe mich bei dieser Trennung sofort Souverän und Sachlich verhalten. Natürlich war ich sehr traurig oder bin es noch da ich ihn ja noch liebe. Meine Frage ist, wie sehen die Chancen aus wenn mein Ex erst umgezogen ist, neue Stadt neues Umfeld und dazu kommt das er selber noch nicht Weiß was auf ihn zukommt dann die geringen Gefühle, Bzw. er mich liebt aber nicht verliebt sei?

    Auf ein Feedback würde ich mich freuen.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Sophie,
      danke, dass du dich so hoffnungsvoll an und wendest!
      Ja, ich finde es wichtig, die Leser-Fragen persönlich zu beantworten, da ja gerade in Liebeskrisen individuelle Situationen entstehen.

      Erstmal: Hut ab, dass du dich so souverän bei der Trennung verhalten hast. Somit hast du einen guten Grundstock geschaffen.
      Wichtig ist trotzdem, dass du dir selbst gegenüber deine Gefühle zugibst und dir nichts vorspielst, wenn du mal traurig bist oder sogar wütend.
      Lies hier nach, wie du abwägen kannst, wie du Chancen stehen.

      Am Ende der Kontaktsperre melde dich selbst wieder bei ihm, du hast ja die besten Gründe dazu:
      Du kannst ihn nach der neuen Stadt fragen, nach deinem neuen Umfeld, und über diese Schiene wieder Kontakt aufnehmen.

      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  118. Liza sagte:

    Hallo,

    mein Ex hat mich nach relativ kurzer Beziehung (die aber sehr intensiv war) plötzlich verlassen, weil er meint die Trennung von seiner Ex sei noch nicht so lange her und er wäre noch nicht wieder bereit für eine Beziehung. Obwohl er der jenige war, der vorher alles in Richtung Beziehung gepuscht hat, Pläne geschmiedet hat, sehr liebevoll war, etc.!
    Da seine Entscheidung so ziemlich aus dem Nichts kam, war ich total überfordert damit.. Habe ihm danach zwei lange Nachrichten geschrieben, indem ich ihm zwar zunächst Vorwürfe machte, aber letztlich dann nur meinte, dass ich denke er mache einen Fehler und mich jetzt aber nicht mehr bei ihm melden werde. Das war letzten Sonntag..seit dem halte ich die Kontaktsperre ein und habe ihn auch bei Facebook gelöscht.
    Es fällt mir aber total schwer daran zu glauben, dass das alles irgendwas bringt…
    Gibt es da überhaupt irgendeine Chance?

    Antworten
      • Lena
        Lena sagte:

        Liebe Liza,
        dass du auf deine Nachrichten keine Antwort erhalten hast ist sehr typisch in Situationen wie deiner und überrascht mich nicht.
        Das passt total ins Bild.
        Je mehr du auf ihn zugehst, desto mehr entfernt er sich!
        In meiner anderen Antwort bin ich darauf eingegangen, was ich nun empfehlen würde.
        Alles Liebe,
        Lena

        Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Liza,
      ich glaube, dass in deinem Fall ein Newtralizer wahre Wunder wirken kann!
      Schau dir mal das Video unter #7 hier im Artikel an.
      Denn dadurch tust du wohl das, womit dein Ex am aller wenigsten gerechnet hat.
      Vor allem nach dein Briefen wäre das ein wirkungsvoller Schritt.

      Danach halte dich wirklich an die Kontaktsperre!
      Lies einfach hier weiter, was genau da zu tun ist.

      Kopf hoch und dranbleiben!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  119. Nina sagte:

    Hallo,
    Meine Geschichte sieht aus wie folgt: Seit Oktober habe ich Kontakt zu einem Jungen aus meinem Jahrgang. Die erste Zeit haben wir nur geschrieben, weil die Ferien dazwischen lagen. Allerdings war der Kontakt​ über Chat sehr intensiv. Als die Schule wieder anfing, haben wir uns dann auch ab und zu getroffen. Alle ein bis zwei Wochen mal, da wir fast 50 Kilometer auseinander wohnen. Das war dann auch jedes Mal mit Übernachtung, damit es sich auch lohnt. Wir haben ein sehr starkes Vertrauen zueinander entwickelt, schon von den ersten Tagen an und konnten miteinander über alles reden.
    Nun ja, irgendwann wurde aus dem ganzen dann mehr aber zu einer Beziehung kam es noch nicht. Außerdem hatte er hin und wieder auch nochmal ein anderes Mädchen. Nach vier Monaten kamen wir dann doch zusammen. Und das hielt für beinahe zwei Monate. In der Zeit änderte sich aber nicht alzuviel zwischen uns. Außerhalb der Schule sahen wir uns ca. 1 Mal die Woche, hatten aber täglich Kontakt. Auch mit anderen Mädchen hatte er komplett abgeschlossen. Aber es lief nicht wirklich gut. Die Zeit, die wir zusammen verbrachten war purer Genuss von beiden Seiten aus. Er sagte mir auch oft, was für eine Bereicherung ich sei und wie sehr er mich liebe. Aber sonst fühlte ich mich etwas vernachlässigt und seine Lebensgewohnheiten hatten sich verändert, womit ich nur schwer umgehen konnte. Kurz: Es wurde für uns beide mehr zur Qual. Ich war des öfteren kurz davor mich zu trennen, sagte ihm das auch, wagte den Schritt aber nicht. Wir sprachen uns aus, stellten neue Pläne auf, wollten uns öfter sehen (das kam auch stark von ihm aus) Das war vor knapp zwei Wochen. Jetzt vor einer Woche jedoch trennte er sich von mir. Der Hauptgrund: Er liebe mich nicht mehr und ich hätte etwas besseres als ihn verdient. Das kam ganz plötzlich. Wir sprachen sehr lange darüber, aber er hielt an seiner Aussage fest. Trotzdem sagte er mir wie unglaublich er mich als Mensch fände und nicht hoffe mich endgültig zu verlieren, weil ihn das traurig machen würde. Auch von seiner weiterhin bestehenden sexuellen Anziehung sprach er.
    Aber die Liebe sei weg. Außerdem (da hatten wir auch schon vorher drüber gesprochen) wäre die Zukunft ein Problem (Wir stecken mitten im Abitur) Er würde leicht nördlich rücken um da zu studieren. Ich habe noch nichts festes, wollte für ein Jahr aber etwas weg von hier. Weiter in den Süden oder gar ins Ausland.
    Er betonte bei unserem letzten Gespräch aber, dass er immer versuchen würde für mich da zu sein und das ich mich immer melden könne. Vieles bleiben kann wie es ist, nur nicht unter dem Stempel Beziehung, der mit so vielen Pflichten verbunden sei. Das er jetzt nicht mehr eingeschränkt für mögliche neue Liebe sei. Er schlug mir sogar vor, ich solle mir mal einen seiner Freunde ansehen, da ich mit dem mehr Interessen teile.
    Wir haben nach dem Gespräch vier Tage keinen Kontakt gehabt. Dann habe ich ihm geschrieben. Zwei Tage über sehr wenig Kontakt. Er wirkt auch eher abweisend.
    In fünf Tagen werde ich ihn in der Schule wiedertreffen. Ich möchte mich auch gerne so mit ihm treffen, reden, da ich mich fallen lassen konnte und wir uns alles erzählen​ konnten und mir das sehr fehlt. Dazu frage ich mich, ob die Beziehung (die ja sehr kurz war) überhaupt aus Liebe entstanden ist oder viel mehr eine Überinterpretierte Freundschaft.
    Trotzdem tut die Trennung sehr weh. Ich will ihn nicht verlieren und wäre auch gerne wieder mit ihm zusammen, wenn es alles angenehmer ablaufen würde. Bin mir meinen Gefühlen allerdings auch nicht sicher und möglicherweise auch offen für eine schöne Freundschaft. So viel Zeit habe ich allerdings nicht mehr, da uns nur noch drei Wochen Schule bleiben und dann eine lange Lernzeit bevorsteht.
    Was soll ich jetzt tun? Wie soll ich mich weiter verhalten?
    Danke schon mal.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Nina,
      danke für das Vertrauen, in dem du uns deine Geschichte erzählst.
      Es scheint so, als hätte er wohl Zweifel an sich selbst, und hätte wirklich Angst, nicht gut genug für dich zu sein.
      Auch wenn es hart ist und ihr euch in der Schule seht ist es wirksam, erstmal auf Kontaktsperre zu gehen. Beschränke deinen Kontakt also auf „Mitschüler“ und gibt sonst nichts von dir Preis. Denn dadurch zeigst du ihm, wie es wirklich ohne dich ist und machst die Trennung real.
      Nebenbei wende die Vermissens-Strategie an!
      Wenn du noch bedenken wegen der Kontaktsperre hast, dann kannst du hier alles drüber erfahren.
      Ich weiß, dass du Trennung wirklich sehr weh tut, und das tut mir sehr Leid.

      Doch nutze diese Zeit auch, um persönlich zu wachsen und DEIN Ding zu machen.
      Mit Sicherheit findest du hier einige wirkungsvolle Hilfen…
      Nach der Kontaktsperre kontaktiere ihn von selbst wieder, am besten per Textnachricht.

      Alles Liebe und Kopf hoch, liebe Nina!
      Lena

      Antworten
  120. Anna-Maria sagte:

    Hallo,
    mein Ex und ich haben uns Ende Februar getrennt (er hat die Beziehung beendet, zu wenige Gefühle seinerseits). Ich habe die Kontaktsperre direkt eingeleitet. In der Zeit hat er sich 1mal gemeldet und gefragt ob ich eine Freundschaft möchte. Nach eben diesem Monat Kontaktsperre habe ich mich bei ihm gemeldet und den fehler Begangen, in einer Nachricht (als Antwort auf die Frage was ich mache) zu erwähnen, dass ich mit einer Freundin und 3 Freunden (männlich) wegfahre. Dadurch, dass er ja meinte er habe keine Gefühle mehr mir gegenüber habe ich mir dabei auch nicht viel gedacht. Vor allem weil er auch regelmäßig Kontakt zu weiblichen Freunden hat. Allerdings hat er unmittelbar nachdem er die Nachricht gelesen hat, angefangen online quasi Amok zu laufen und Fotos zu posten, mit einer anderen Frau oder sie zu markieren. Keine Ahnung ob die Bilder freundschaftlicher Natur sind oder nicht. Obwohl er davor nur höchst selten etwas gepostet hat. Es wirkt so als würde er denken, ich hätte ihn eifersüchtig machen wollen und mir jetzt eins auswischen will – was aber nicht so war. Der letzte Kontakt war vor 4 Tagen, die letzte Nachricht kam von ihm in der er auf meine Nachricht antwortete, dass es für ihn okay sei, wenn ich ihm einen bestimmten Gegenstand den ich von ihm noch habe, mitbringe wenn wir uns mal treffen (es war vereinbart, sich zwanglos mal auf ein Getränk zu treffen wenn beide Zeit haben – ist aber noch kein Termin fixiert oder angesprochen worden).
    Lässt sich das irgendwie wieder glatt bügeln? Brauche dringend Hilfe!
    Anna-Maria

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Anna-Maria,
      du bist auf dem richtigen Weg: Die Kontaktsperre hat funktioniert und ihr habt nun wieder Kontakt.

      Dass das mit den Freunden, dem Wegfahren und der Eifersucht ein Missverständnis war, könntest du deinem Ex zeigen, wenn ihr euch trefft.

      Du kannst ihm beim Treffen diesen Gegenstand bringen, und deine eigene, persönliche Veränderung zeigst du ihm am besten wenn ihr euch seht.

      Du könntest von eurer Reise erzählen und auch davon, wie alles zu Stande kam. Ohne dich zu rechtfertigen, sondern einfach so wie es war. Du hast ja nichts zu verheimlichen.

      Sein kleines Abenteuer, sich online mit anderen Frauen zu markieren, kannst du definitiv als Überkompensation seinerseits bewerten.
      Lies mal hier nach, da werden solche Muster genauer beschrieben und auch erklärt, wie du damit optimal umgehen kannst.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  121. Sandra sagte:

    Hallo… ich hatte schon eure Tipps beherzigt komtalsperre eingehalten… durch etwas was wir klären mussten haben wir uns nach 6 Wochen nun wieder gesehen… es fiel mir schwer und hatte direkt das Verlangen ihn zu sagen wie sehr er mir fehlt . .. am Ende unserer Beziehung ignorierte er mich direkt so das ich merkte die Trennung kommt bald und traf mich doch so unfassbar hart…obwojl ich damit gerechnet habe…

    Nun ist es so das wir uns 3 x getroffen haben … von mal zu mal würde es immer entspannter und lockerer zwischen uns… er sagte mir das die Trennung ihm auch nicht leicht fällt er aber durch Bachelor Arbeit , 4 bevorstehenden Prüfungen und ein Praktikum 200 km entfernt einfach sich auf nichts anderen konzentrieren kann er und er die Trennung weiterhin will und mir gesagt das er mir aber nicht sagen kann das es zwischen uns kein zurück gibt . .. er schwärmte von unserer Zeit… brachte mir sogar ein kleines Geschenk einfach so beim letzten treffen mit… er sagte er hätte Gefühle für.mich aber kann sie nicht deuten und hätte keine Zeit darüber nach zu denken . .. wir haben auch miteinander geschlafen und er sagte er würde nie verlangen das ich auf ihn warte… das es ihn das Herz zerreißen würde mich mit jemand anderen als ihn zu sehen … er schrieb mir nach dem Treffen . .. bedankte sich für das schöne treffen und das er es genießt wieder mich zu sehen und das er gerne möchte das wir im Kontakt bleiben ich meinte aber diekt das ich keine Freundschaft zu ihn haben könnte …

    Auf der einen Seite sagt er wie toll ich bin wie sehr ihn das alles auch weh tut… das er Gefühle hat und er will das wenn sowas wieder automatisch passiert und nicht erzwungen aber will bei der Trennung bleiben ich weiß nicht wie ich damit jetzt umgehen soll . .. was er alles sagt was er tut wie ich mich jetzt verhalten soll . .. er meldete sich heute garnicht aber denke er wird gelernt haben und have mich auch nicht gemeldet… wie soll ich jetzt weiter machen??

    Antworten
  122. Lydia sagte:

    Hallo ihr beiden. Mein Freund hat sich vor einem Monat von mir nach einem Streit getrennt. Sein Grund war, dass er die Beziehung nicht mehr weiterführen möchte so wie sie ist.. (es war bei uns die Luft raus, kein Sex mehr, oft Zickereien wegen Kleinigkeiten).. das Problem ist wir sind vor 2 Monaten erst in eine größere Wohnung gezogen jetzt müssen wir die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten. Nach der Trennung habe ich den Fehler gemacht und ihn ständig angebettelt und geweint es nochmal zu versuchen. Ohne Erfolg natürlich. Eine Woche nach der Trennung kam auch raus, dass er sich mit einer Arbeitskollegin trifft und er ist auch zu seinem Vater ins Haus gezogen. Er meinte sie verstehen sich sehr gut im Moment. Nachdem ich auf eure Seite gestoßen bin habe ich dann vor 10 Tagen die Kontaktsperre eingeleitet. Wegen der gemeinsamen Wohnung hat er mir vor 6 Tagen geschrieben, dass ich nicht vergessen soll ihm die Miete zu überweisen und ihm nochmal die Bankdaten geben solle..eigentlich müsste er die Bankdaten haben oder er hätte einfach in unsere Wohnung gehen können und sie sich holen. (Wollte er so Kontakt aufbauen weil ich ihm plötzlich nicht mehr angerufen, geschrieben, hinterher geweint habe?) Ich habe ihm einfach kurz und knapp die Bankdaten gegeben. 2 Tage später hat er sich spät am Abend gemeldet und mir geschrieben, dass er das Geld überwiesen habe. (Sonst hat er mir auch nie Bescheid gegeben in unserer alten Wohnung) und dass ich vergessen hätte ihm die Hälfte für den Strom zu überweisen. Ich habe ihm einfach einen Screenshot von meinen Überweisungen gesendet wo man sieht, dass ich ihn die Hälfte für den Strom überwiesen habe. Er hat mir dann noch geschrieben, dass ich ihm 2€ zu wenig überwiesen habe. Und ich habe ihm geantwortet, dass ich ihm die 2€ gleich noch überweise. Er meinte dann mit vielen lachenden Smileys, dass ich es gut sein lassen soll. Ich muss auch dazu sagen, dass ich mir immer sehr lange Zeit gelassen habe ihm auf seine Nachrichten zu antworten und er hat mir innerhalb 1-2 Minuten sofort geantwortet. 2 Tage später hat er mir wieder geschrieben ob ich denn Zuhause sei.. wegen der Kontaktsperre habe ich ihm aber nicht geantwortet da es ja nicht um etwas finanzielles oder wichtiges gehandelt hat. 1 Tag später hat er mir dann wieder geschrieben, dass er mich am Vortag gefragt hat weil er nach der Arbeit ein paar Klamotten holen wollte er aber keinen Schlüssel dabei hatte und deswegen wissen wollte ob ich Daheim gewesen und er jetzt aber gleich vorbei kommen wird um Klamotten zu holen. Ich habe ihm einfach kurz und knapp geschrieben, dass er das machen soll da ich sowieso nicht Zuhause bin. Dann kam nur noch ein „Oh ok“
    Ich weiß nicht was ich davon halten soll.. ich weiß auch nicht ob er sich derzeit noch mit der Arbeitskollegin trifft und ob sie schon in einer Beziehung sind oder nur etwas am laufen haben.. und ob er sich wirklich nur wegen finanziellen Dingen bei mir meldet oder ob er Kontakt aufbauen möchte da er bemerkt hat, dass ich ihm nicht mehr hinterher laufe.. derzeit geht die Kontaktsperre noch 20 Tage und ich bin gespannt ob er sich nochmal melden wird.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lydia,

      erstmal meine Gratulation, dass du die Kontaktsperre bereits 20 Tage lang durchziehst!

      Auch, wenn er sich nicht von selbst meldet, ist das ein Erfolg.

      Denn wenn du dich nach der Kontaktsperre wieder bei deinem Ex meldest, dann zeigst du wieder initiative und kannst gleichzeitig das Gespräch steuern, den Ton vorgeben.

      Bitte lies hier weiter, wie du dich bei deinem Ex wieder melden kannst und was du dabei beachten musst.

      Auf deinen Erfolg,
      Lena

      Antworten
  123. Katja sagte:

    Hallo liebes Team,

    vor 3 Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten und meinen Ex meine Gefühle nochmals ausgeschüttet. Grosser Fehler das ich unbedingt wissen wollte ob er schon eine neue Freundin hat. Das war ihn wahrscheinlich zu viel. Kam nur: keine ahnung was ich dazu sagen soll, ihr frauen seit kompliziert und kümmere dich lieber um dich.
    Wir waren 7 Jahre zusammen, haben ein gemeinsames Kind. Und uns mehr oder weniger Auseinander gelebt. Meine Fehler habe ich schon gut reflektiert allerdings vor 3 Tagen wieder begangen und zwar ihn die Wörter im Mund rum gedreht, da ich so aufgewühlt war. Ich wollte doch bloß wissen ob ihn echt die 7 jahre so egal sind. Er hat auf nix reagiert. hat meine entschuldigung angenommen und dann weitere harmlose themen geschrieben. Sexuell gesehen findet er mich noch anziehend.
    Ich weiß nicht ob ich jetzt noch eine Chance habe auf einen Ex-Back wenn ich alles richtig mache. Eigentlich glaube ich selber das er keine neue hat, da es hinweise darauf gibt. und ich glaube auch das ich ihn nicht ganz egal bin.
    Er hätte doch wenigstens in irgendeiner form schreiben können, NEIN ich will von dir nix mehr.
    Wir sind jetzt schon über 2 MOnate auseinander, vor 3 Wochen ist er erst ausgezogen. Mir geht es überhaupt nicht gut und ich leide sehr.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Katja,
      das tut mir alles sehr Leid! ich glaube, du hast am Anfang schon gut durchgehalten,
      doch dem Ex die Liebe zu gestehen ist noch nie der Weg zurück ins Liebesglück gewesen.
      Es braucht zuerst eine Neutralisierungsphase (Kontaktsperre!) und dann einen stetigen Aufbau von neuem Vertrauen
      und Intensivierung des Kontakts.
      Ich empfehle dir deswegen, nochmals mit der Kontatksperre zu beginnen. Und nimm dir seine ruppingen Worte nicht zu sehr ans Herz,
      auch an ihm geht die Trennung sicherlich nicht spurlos vrrüber. (Auch wenn er es dir gegenüber nicht zeigt.)

      Wenn es dir nicht gut geht, dann macht es wirklich Sinn, auch an der Linderung deines Liebeskummers und der Trauer zu arbeiten.
      Dazu findest du hier 13 geniale Methoden, die du gleich selbst anwenden kannst!

      Antworten
  124. Klaus Wurst sagte:

    hallo
    ich bin schon in Woche zwei habe letzte Woche meine Sachen abgeholt und eine Abschiedsms gesendet,
    ich werde es in ein paar Wochen nochmal versuchen…wenns nicht klappt muss ich das wohl hinnehmen

    Antworten
  125. Lennart sagte:

    Hallo,
    meine Freundin hat mich vor einem Monat verlassen. Zuvor waren wir 1 1/2 Jahre zusammen. Eigentlich waren wir die meiste Zeit über richtig glücklich und gestritten haben wir auch nur ganz selten und waren auch wirklich verliebt.
    Aber wie gesagt vor einem Monat hat sie mit mir Schluss gemacht, weil sie das Gefühl hatte, dass die Luft aus der Beziehung raus ist, ich kaum noch Interesse an ihr zeige und sie deshalb auch keine Gefühle mehr für mich hat. Ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass sie mich vielleicht verlassen könnte und deswegen hat es mich auch extrem kalt erwischt. Die Trennung ist ja jetzt schon einen Monat her und ich fürchte ich habe viele Fehler gemacht, die hier beschrieben werden. Ich wollte es erst nicht richtig wahrhaben und hab ihr eigentlich penetrant mitgeteilt, dass ich mich ändern kann und hab ihr auch schon wenige Tage danach einen Liebesbrief geschrieben, indem ich nochmal an alle schönen Sachen aus unserer Beziehung erinnert habe und gesagt habe dass ich das alles unbedingt nochmal erleben will (z.B. ein wunderschöner gemeinsamer Urlaub) und ich sie immer noch über alles liebe.
    Das Problem ist – wir gehen noch zusammen zur Schule, bzw. gingen denn der wir machen gerade zusammen unser Abi und jetzt kommen nur noch die Prüfungen und es gibt keinen Unterricht mehr. Das heißt aber wir haben uns nach der Trennung eigentlich noch jeden Tag gesehen und ich hab mich hängen lassen wie ein nasser Sack, weil es mir wirklich extrem schlecht ging bzw. auch jetzt immer noch geht aber ich kann es jetzt zumindest besser verstecken. Das ging so weit, dass meine Ex-Freundin selbst schon gesagt hat ich solle mich am Riemen reißen, weil sie sonst ein schlechtes Gewissen bekommt.
    Schließlich habe ich sie dann auch nochmal zum Essen eingeladen, in der naiven Hoffnung dass ich sie dabei vielleicht wieder von mir überzeugen kann. Sie hatte zunächst zugesagt, kurz vorher aber gesagt, dass sie nicht mitkommt, wenn das ein Versuch ist ihre Meinung zu ändern und dass ich so eine Einladung nie gemacht hätte als wir noch zusammen waren. Also sind wir dann letztlich doch nicht essen gegangen.
    Wir haben dann außerdem abgemacht, dass wir zusammen für’s Abi lernen (als Freunde) und das machen wir auch, für mich fühlt es sich aber komisch an in ihrem Haus zu sein und mit ihr zu reden, teilweise auch zu lachen, aber immer zu wissen dass wir nicht mehr zusammen sind.
    Jetzt habe ich Angst, dass wenn wir zu sehr auf Kumpels machen, dass es dann keinen Weg mehr zurück zur Liebe gibt.

    Bei der Trennung hat meine Ex-Freundin selbst noch gesagt wir können es ja vielleicht auch eine Beziehungs-Pause nennen und sie weiß nicht wie die Welt in drei Monaten aussieht, vielleicht könne man ja dann nochmal von vorne anfangen…
    Außerdem weiß ich, dass sie sich noch nicht allzu lange mit Trennungsgedanken herumgeschlagen hat, weil sie mir zu Weihnachten noch Tickets für eine Veranstaltung diesen Sommer geschenkt hat.

    Sollte ich jetzt weiter in ihrer Nähe bleiben und versuchen mich dabei möglichst gut zu präsentieren oder hoffen, dass sie in zwei Monaten die Welt schon wieder ganz anders sieht?

    Gruß Lennart

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Lennart,
      danke für dein Vertrauen in uns.

      So verlockend es auch klingt, weiterhin den Kontakt mit ihr zu haben, so sehr kann dich das auch in die Friendzone schieben.
      Im generellen ist es nicht schlecht, mit der Ex befreundet zu sein, nur sollte diese Phase eben nicht zu lange andauern.

      Deswegen empfehle ich in solchen Fällen, wie du ihn schilderst, definitiv eine Kontaktsperre zu machen, lies hier, wie genau es geht!
      Somit wird der Trennung auch richtig Raum gemacht,
      sie wird als mal wirklich ausgeführt und deine Ex kann sehen, wie das Leben ohne dich ist.
      Wenn ihr weiterhin so viel Kontakt habt, dann kann sie auch gar nicht wirklich anfangen, dich zu vermissen.
      Lies also bitte auch hier unsere Vermissensstrategie!

      Alles Liebe und Gute an dich,
      Lena

      Antworten
  126. Fabian sagte:

    Hallo,

    zunächst, vielen Dank für Eure wertvolle arbeit hier, diese Guides helfen allen, ob es um Trennungsbewältigung, Rückgewinnung oder hinterfragen der eigenen Gründe geht, vielen Dank!

    ich bin 29J, vor einer Woche hat sich meine Freundin(26J) (2,75 Jahre Beziehung) von mir getrennt. Ich stecke in einem unfassbar tiefen Loch! Ich wohne aktuell in einer WG, diese löst sich zum 30.6. auf, eine neue Wohnung habe ich bereits gefunden (geht ab 1.6. los).

    Wir hatten Pläne. wir wollten zusammenziehen, etwas aufbauen. Das hat in Ihrer momentanen Lebensphase (3 Jahre jünger) noch nicht gepasst. Anstatt das zu akzeptieren und zu warten (1 Jahr, da Sie erst ihr Studium abschließen wollte), habe ich sie gedrängt. Statt zuzuhören habe ich geredet, statt zu reden, habe ich sie ignoriert. Es tut so unglaublich weh, und mich überkommen ständig die Gefühle, dass ich nahe eines Nervenzusammenbruchs bin.

    Das Ende hat sich die letzten 3 Wochen angekündigt, wie hatten 2 größe Streits (Ende Januar bis Anfang Februar, und ende Februar). Der erste Streit handelte davon, dass ich Sie wegen des zusammenziehens unwissentlich unter Druck gesetzt habe, weil Sie an der Stelle nicht kommuniziert hat, daraus sind andere Fehler auf beiden Seiten aufgedeckt worden, damals haben wir uns zusammengerauft, dass wir es beide weiterführen wollen und unsere Probleme über mehr Kommunikation lösen wollen. dann Ende Februar gab es einen erneuten Streit um das gleiche Thema. Diesmal habe ich sehr verletzt reagiert und in Rage böse Dinge gesagt, ich kann ihr im nachhinein keinen Vorwurf machen, es war größtenteils meine Schuld, ich habe mich Ihr gegenüber absolut falsch verhalten und Ihre Gefühle, welche sie mir in diesem Streit versucht hat klar zu machen, komplett Ignoriert. Ich war sogar so Arrogant ihr zu sagen, was sie fühlen und tun soll. Ich bin so wütend auf mich selbst, wie Dumm ich war, dass ich sie in unserem letzten Streit so weit weggestoßen habe, dass sie den Weg zurück nicht mehr finden konnte. Sie war die Liebe meine Lebens, der wundervollste und gütigste Mensch, den ich je kennen gelernt habe, und ich habe sie verstoßen.

    Vor der Trennung habe ich Ihr einen Brief geschrieben, indem ich meine Fehler erkennt und mich dafür entschuldige, und dass ich hoffe, dass wir es schaffen, eine Brücke über die Kluft, die ich zwischen uns geschlagen habe zu bauen. Daraufhin hat sie mir einen Brief zurückgeschrieben, indem stand, dass es aus ist. Dass Sie sich für meinen Brief bedankt, sie froh ist, dass ich die Fehler, die ich gemacht habe erkannt habe, aber Sie (Zitat) „sich emotional einfach zu weit von mir entfernt hat, dass sie das bauen einer Brücke nicht mehr zulassen kann.“

    Ich verstehe Ihre Beweggründe, und ich arbeite bereits an mir. Nicht um Ihrerwillen, sondern um meiner. Dennoch ich möchte sie unbedingt zurück, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie auf diese Strategie anspringt. Nach der Trennung habe ich sie 2 mal angerufen, seitdem gab es keinen Kontakt. Ich habe zum glück nicht gebettelt, aber versucht sie zu überzeugen, und in diesen Telefonaten hatte ich den Eindruck, dass Sie doch noch starke Gefühle für mich hat, was in Ihrem Brief allerdings komplett anders klingt. Verschiedene Leute, die Ihren Brief gelesen haben, sagen alle etwas unterschiedliches. aktuell steht es 3 (es klappt nicht mehr) vs. 2 (das wird wieder). Der Brief klingt einfach so endgültig, dass es mir selbst schwer fällt, Hoffnung zu schöpfen.

    Ich habe mir nach eurem Rat eine Strategie zurechtgelegt, Facebook reaktiviert und zu Ostern bereits ein Bild gepostet, mein Profilbild geändert, und auch bereits zurechtgelegt, wie ich nach der Kontaktsperre wieder Kontakt aufnehmen will/kann. Aber ich habe das Gefühl, auch wenn ich denke, dass Sie wirklich noch gefühle für mich geht (andererseits habe ich auch das Gefühl, dass mich mein Bauch hier im etwas vorgaukelt), dass dies alles nicht funktionieren wird. Ich kenne Sie so gut, und ich weiß, dass sie diese Trennung so unglaublich durchdacht hat, da Sie alles in Ihrer Macht stehende versucht hat, dies zu vermeiden.

    Ich weiß nicht mehr weiter, ich habe kaum Hoffnung, aber das ist momentan das einzige, was mich aufrecht gehen lässt. Habt ihr hier vielleicht irgendwelche Worte von dingen die ich übersehen haben könnte?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Fabian

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Fabian,
      danke für dein Vertrauen an uns!
      Ich freue mich auch, dass dir unsere Artikel bereits etwas Licht ins Dunkel gebracht haben.

      Erstmal muss ich anmerken, dass ich es toll finde, wie du bereits über die Trennung nachdenkst und dich nicht scheust, auch deinen Fehlern ins Auge zu blicken.
      Weiterhin zu reflektieren kann helfen, auch schriftlich, da schreiben strukturierend wirkt. Es ist wichtig, alle möglichen Trennungsgründe so gut es geht zu beseitigen bzw. abzuschwächen, denn sonst passiert alles womöglich nochmal, wiederholt sich.

      Gibt die Hoffnung nicht auf! Wenn du sie liebst und überzeugt bist, dass ihr zusammen glücklich sein könnt, dann arbeite auch weiterhin daran und lass dich von der Hoffnung tragen.

      Für deine Situation speziell könnte auch ein Newtralizer SMS wirken (#7, Video) und anschließend halte die Kontaktsperre ein und wende die Vermissensstrategie an!

      Dass du dein Facebook bereits aufgemöbelt hast, finde ich ebenfalls gut.

      Alles Liebe an dich und Kopf hoch,
      Lena

      Antworten
  127. Juli sagte:

    Hallo, 🙂
    Ich bin jetzt seit knapp 6 wochen mit meiner Freundin auseinander und habe leider so viel falsch gemacht, wie sie anbetteln, anschreiben usw… sie und ich haben und des öfteren gesehen, weil sie einiges aus unserer wohnung geholt hat.

    Unsere Beziehung ging über 4 1/2 Jahre und sie hat die Beziehung beendet, weil sie nicht mehr wusste, was sie für mich fühlt und sich selbst sagte, dass es nicht mehr reicht. Sie hat sehr viel mit ihrem besten freund gemacht, da er ihr immer zuhört und ihr immer hilft. Ich war natürlich auch sehr eifersüchtig auf ihn. Sie sagte, dass sie nicht weis, was sie für ihn fühlt und ob da mehr ist.. er sagte mir aber in einem Gespräch, dass er keine liebe in dieser Art für sie fühlt und keine Beziehung mit ihr möchte.

    Ich habe ihr nun gesagt, dass ich nun meine Zeit brauche um alles zu verarbeiten und wir dann sehen wie es weitergeht, natürlich sagte sie, dass ihre meinung ist, dass es nicht mehr wird und sie sich zu sehr verändert hat..

    Ist eine Pause nun das richtige? Soll ich ihr noch etwas bestimmtes davor sagen, damit sie sich auf unsere gemeinsame zeit besinnt? Ich will sie ja zu nichts zwingen, habe einfach nur angst, dass sie durch das gefühlswirrwarr keinen klaren kopf hat um mich zu vermissen.. Ich liebe sie so unendlich, selbst nach all der Zeit.. 🙁

    Viele Grüße!

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Hallo,
      danke für deine Nachricht.
      Ich würde dir empfehlen, einen Newtralizer zu schreiben, so wie hier unter #7 im Video erklärt.

      Damit gibst du ihr mal eine gehörige Portion Respekt und signalisierst, dass du selbst gut im Leben stehst.
      Dann machst du eine Kontaktsperre und kannst die Vermissensstrategie anwenden, damit deine Ex wieder vermehrt an dich denkt.
      Anschließend meldest du dich von selbst wieder bei ihr, am besten per SMS!
      Das Ziel der Kontaktsperre ist nicht, dass sie sich wieder meldet. Es ist besser, du nimmst das dann selbst in die Hand und schreibst gezielte Nachrichten, die wieder einen neutralen Grund zwischen euch herstellen und baust dann langsam mit den eskalierenden Stufen auf.

      Kopf hoch!
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  128. Lucie sagte:

    Hallo,
    danke für die vielen Tipps! Es motiviert diese zu lesen und macht irgendwie auch wieder Mut.
    Mein Freund hat sich vor vier Monaten, nach einem halben Jahr „Wir versuchen unsere Beziehung zu retten“ von mir getrennt. Ich sehe zwar auch, dass die Trennung richtig war, aber ich möchte ihn zurück.
    Am Anfang nach der Trennung habe ich sehr viel geklammert und gejammert per Chat, um ihn zurückzubekommen. Danach hatten wir zwei Monate keinen Kontakt mehr. Wir haben uns vor drei Wochen wieder das erste mal gesehen, auf einer Party von gemeinsamen Freunden. Dort haben wir normal miteinander geredet und er meinte am Ende zu mir, dass er im Moment einfach nichts von Frauen wissen will und Zeit braucht und nicht weiß wie lange das dauert. Ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass ich noch an ein Uns glaube und er das machen soll, was er im Moment braucht. Ein paar Tage später haben wir miteinander geschrieben und er hat nach einem Treffen gefragt. Ich dachte, er möchte etwas wichtiges besprechen, allerdings hat sich das Treffen dann lediglich im Smalltalkbereich abgespielt. Das war vor einer Woche und vorgestern Abend hat er mich wieder angeschrieben mit einer Sprachnachricht, und den Worten, dass das ein Lied sei, das ich bei Singstar einmal gesungen habe, und dass ihn das an mich erinnert hat. Wir haben gestern den Tag über ein wenig weiter geschrieben, aber ich habe das Gefühl, dass er keine Lust auf das Gespräch hatte. Keine einzige Gegenfrage kam von ihm und immer nur sehr kurze Antworten, eher uninteressiert wirkend.
    Wie soll ich denn weiter machen? Ich habe das Gefühl er schmeißt mir immer einen positiven Happen hin und dann ist er wieder ziemlich uninteressiert. Wie soll ich mich verhalten? Eher rar machen und mich nicht bei ihm melden oder den Kontakt suchen? Ich bin langsam wirklich verzweifelt, da ich so gar nicht mehr schlau aus ihm werde.

    Antworten
  129. Saskia sagte:

    Hallo

    Mein Partner hat sich nach langjähriger Beziehung getrennt. Wir haben uns auseinander gelebt. Nun habe ich ein starkes Bedürfnis, ihn wieder zurück zu gewinnen. Irgendwie habe ich all die schönen Seiten nicht mehr gesehen.

    Kontaktsperre haben wir durch (es war ihm zu der Zeit unwohl, sagte er), er datet aber bereits jemand neues (sagt aber, dass sie nur Freunde seien und es nichts werde). Wir selbst sind aktuell „Freunde“.

    Nun hat er mir gesagt dass er mich (immer noch) sehr attraktiv fände und wir haben (neue) Sexphantasien ausgetauscht. Kann ich ihn über diese Schiene evtl. zurückgewinnen? Wie sollte ich am besten reagieren?

    Danke

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Saskia,
      ich freue mich sehr mit dir mit, dass die Kontaktsperre dazu geführt hat, dass ihr jetzt wieder schreibt und sogar Sexfantasien austauscht.
      Juhu!
      Du kannst das ruhig weiter ausbauen, aber bringe auch öfter mal Beziehungshighlits hoch.
      Dann flechtest du zusätzlich zur „Sex-Schiene“ und der „Freundschafts-Schiene“ auch mit ein, dass eure Beziehung supertoll war und ihr eigentlich ein gutes Leben geführt habt.
      Das können Texte sein wie „Erinnerst du dich an den Abend, als wir alle unsere Termine abgesagt haben und dann einfach zu Hause geblieben sind und alte Disney-Filme geschaut haben? Muss gerade daran denken weil ich mit meiner kleinen Nichte Bambi schaue 😉 “
      Verschiedene Kategorien und viele Musterbeispiele sowie andere Text-Typen findest du in unserem Kurs.
      Alles Liebe an dich,
      Lena

      Antworten
  130. Florian sagte:

    Hallo wollte mich erstmal für den wunderbaren Aftikel bedanken!
    Ich würde mich sehr freuen wenn du mir helfen würdest.
    Undzwar bin ich jetzt 25 Jahre und war die letzten 7 Jahre mit meiner Traumfrau zusammen.
    Seit nun 1 Woche sind wir getrennt. Damals hatte Sie das Gespräch begonnen um die Beziehung zu beenden. Während dem Gespräch flossen komischerweise „Nur“ bei Ihr die Tränen während sie sagte: Ich liebe dich noch aber nicht mehr so wie am Anfang es ist doch bei dir auch so oder? Ich sagte ja ist bei mir dasselbe. Während dem Gespräch zeigte ich ihr das mir das alles nicht wirklich was ausmacht das wir uns jetzt trennen. Villeicht liegts daran weil zu der Zeit bei uns nicht mehr viel lief. Als sie dann aber weg war begann ich zu viel nachzudenken und bemerkte erst als es zu spät war wie sehr ich sie liebe und brauche. Am tag darauf kam die Nachricht : wie gehts dir? Paar mal hin und her geschrieben und das wars dann auch schon. Dabei merkte ich das es ihr tausendmal besser damit geht als mir. Am nächsten Tag habe ich Sie angeschrieben was leider ein Fehler war. Sie zeigte nicht wirklich große Reaktionen und schrieb nur schlüssige Antworten. Sie fuhr mit ihrer Familie zu Verwandten für 2 Tage. Nach diesen 2 Tagen traffen wir uns für kurze Zeit im Freien auf einer Bank und etwas zu reden. Dabei kamen mir die ganzen Hefühle wieder hoch und ich begann jämmerlich zu weinen. Sie jedoch überhaupt nicht und zeigte mir das Sie mit der Trennung viel viel besser zurecht kam. Ich holte ihr noch einige ihrer Sachen von meiner Wohnung, gab sie ihr und dann ging sie. Jetzt wohnt sie wieder bei ihren Eltern. Das ist jetzt nun ich denke 3 Tage her. Seitdem habe ich mit der Kontaktsperre begonnen. Seitdem haben wir beide „wieder“ Facebook ( aber nicht gemeinsam befreundet). Ich glaube das sie schon mit einen Neuen schreibt ist aber nur eine Vermutung, da ich merke das sie auch zu ganz späten Stunden „on“ ist. Zu diesen Zeiten weis ich das Sie nicht mit ihre Freundinnen schreibt zumindest bin ich mir ziemlich sicher das hatte sie schlieslich nie getan. Ich dachte mir ich muss jetzt auch wieder mit Freunden mehr unternehmen zwecks Ablenkung . Jedoch habe ich immer noch gar keine Lust mit irgendjemanden was zu unternehmen da ich das jetzt schon Jahre lang nicht getan habe weil ich für Sie damals alle Freunde aufgegeben hatte und nur mehr mit ihr was unternommen hab die ganzen Jahre. Auserdem habe ich mie ein Ziel gesetzt ich will den perfekten “ Strandkörper“ mit viel Muskeltraining um ihr zu zeigen ( auch wenns Jahre dauert und sie mich dann mal als neues Ich sieht) das ich mich geändert habe und wem sie gehen hat lassen. Das zieh ich auch durch jeden Tag. Ich will nun wissen ob ihr glaubt noch eine chance zu haben und ob sie mich villeicht wieder anschreiben könnte ( was mich riesig freuen würde) oder so. Ich glaube aber und habe die Angst das sie villeicht bald einen Neuen hat und derjenige sie so ablenkt das sie mich komplett vergisst und die Gefühle zu mir auch( falls noch welche da sind das ich jedoch bezweifel).? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen LG Flo!

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Flo,
      das alles tut mir sehr Leid.
      Ich glaube dir, dass du sie noch sehr liebst, wahrscheinlich warst du wirklich etwas überrumpelt von all dem.
      Du hast schon gute Ideen, was du an dir selbst nachhaltig Verändern möchtest. Die Kontaktsperre bietet dir genug Raum und Zeit, die Trennung mal zu verarbeiten, deine Vorhaben umzusetzen und die nächsten Schritte einzuleiten. Während dieser Zeit wende auch die Vermissens-Strategie an.

      Es ist nicht Ziel der Kontaktsperre, dass deine Ex-Freundin sich von selbst bei dir meldet. Den Kontakt nimmst du dann selbst wieder mit ihr auf, am besten mit Textnachrichten. Hier beschrieben wir ganz genau, wie du den Kontakt nach der Kontaktsperre wieder aufnimmst, intensivierst und ein Treffen arrangierst.

      Ich wünsche dir alles Liebe, und Kopf hoch!
      Lena

      Antworten
  131. Mike sagte:

    Hallo ihr Zwei,
    erstmal ein Lob an eure Website. Sie hat mir in den ersten Tagen echt geholfen.
    Mein Problem ist, dass sich meine Freundin am Dienstag endgültig von mir getrennt. Sie war/ist meine erste richtige große Liebe. Zur Vorgeschichte: Ich habe meine Freundin (wir sind beide 21 Jahre alt) kennengelernt, als sie vor 8 Jahren (2010) zu unserem Sportverein gewechselt ist. Von Anfang an hatten wir einen sehr guten Draht zueinander und es entwickelte sich sehr schnell etwas. Danach waren wir für ca. 3 Monate ein Paar (Eine Beziehung wie es halt im Alter von 14 Jahren ist). Sie hatte damals Schluss gemacht, weil ich am Anfang meiner Pubertät noch viel Kind in mir hatte. Darauf hin hatte ich, wie auch sie etwas mit einer anderen Person. Währenddessen konnten wir aber trotzdem einander nicht in Ruhe lassen. Sie hatte damals einen Freund, welchen sie mit mir betrogen hatte. (Ich wusste davon nichts, weil wir kaum Kontakt hatten und es nach einer Party passierte). Danach hatten wir eine Weile keinen Kontakt mehr und ich habe ein anderes Mädchen kennengelernt, mit der ich dann zusammen war. Einen oder zwei Monate später, hat sich meine Ex-Freundin wieder bei mir gemeldet, weil sie es mitbekommen hatte und wollte mit mir reden. Kurze Zeit später habe ich Schluss gemacht und bin zu meiner Ex zurückgekehrt. Das war 2013. Seitdem waren wir ein Paar.
    Es lief alles gut bei uns, bis auf 2 Sachen bei der Sie mir neue Chancen gegeben hatte. (klar es gibt immer Höhen und Tiefen, aber ich habe sie nie betrogen). Sie hatte ihr Abitur ein Jahr früher als ich gemacht und im Anschluss ein FSJ gemacht. Nachdem Sie ihr FSJ abgeschlossen hatte, hatte sie sich dafür entschieden in einer Stadt (ca.100 km vom Heimatort entfernt) zu studieren. Anfangs lief alles gut, weil sie ihren Sport auch weiterhin in ihrem Heimatort betrieben hat. Somit ist sie meistens Freitags schon heimgekommen und war jedes Wochenende daheim. Letztes Jahr hat sie sich aber dafür entschieden, auch ihr (hochklassigen) Sport dort zu betreiben, wo sie studiert. Ich habe alles auch mehr oder weniger akzeptiert (es war für mich schon seit ihrer Überlegung ein Dorn im Auge, aber ja). Die Folge war, dass sie jetzt durch das Studium und den Sport ganz in der andere Stadt angekommen ist. Sie kam nicht mehr jedes Wochenende heim, etc. Für mich war es auch sehr schwer, weil ich in unserem Heimatort hochklassig den selben Sport betreibe und ein Duales Studium mache. Infolgedessen gab es Zeiten in denen wir uns sehr wenig gesehen haben. An Weihnachten 2017 hatten wir dann ein ernstes Gespräch miteinander, bei dem sie mir sagte, dass sie gerade so nicht glücklich ist wie es läuft. (So wünsche sich, dass ich mehr Interesse zeige, von ihrem Studium, ihrem Freundschaftskreis, ihrer Sportmannschaft, dass wir zusammen feiern gehen ,etc.) Ich habe es wahrgenommen und auch fest vorgenommen, dass ich es ändern werde. In der Zeit über Weihnachten und Neujahr, war alles bestens. Wir waren Tag und Nacht beisammen (was wir eigentlich immer waren, wenn sie nach Hause gekommen ist). Es hat alles gepasst. Danach ging Sie wieder studieren und wollte bis zu ihrer Prüfung im Februar nicht mehr heimkommen. Das habe ich akzeptiert und mir vorgenommen, sie dann zu besuchen. Jedoch ging es durch Termine meinerseits, Grippe und dadurch dass sie mit der Prüfungsvorbereitung+mehrere Hausarbeiten kaum Zeit hatte nach hinten los und ich wir hatten uns in dieser Zeit nicht gesehen. Als sie nach ihrer Prüfungsphase heimgekommen ist, hat sie sofort das Gespräch mit mir gesucht und meinte, dass es gut sei wenn wir ein paar Wochen keine Kontakt haben. Sie habe keine Kraft mehr, um die Beziehung zu kämpfen und sie will sich im Klaren werden, ob sie mich vermisst, was sie noch an mir hat etc. Somit hatten wir 7 Wochen kaum Kontakt bis auf zweimal ganz kurz. (Sie meinte ich kann mich immer bei ihr melden, wenn bei mir auf familiärer Seite was ist). Sie hatte in diesen 7 Wochen aber ein, zweimal Kontakt mit meiner Schwester, wo sie nachgefragt hat wie es mir geht. Das Ende der 7 Wochen war am Dienstag (ich hatte ihr im Voraus einen Brief zu kommen lassen, indem ich ihr meine ganzen Gefühle geschildert habe, etc.). Wir hatten uns zu einem Gespräch verabredet. Ich habe mich bei ihr entschuldigt, ihr alles erklärt, ihr gezeigt, dass ich ihre Ansichten verstehe und ihr versprochen, es in Zukunft besser zu machen. Sie war sich nicht im Klaren, was sie will. Meinte dann aber dass ihr Bauch ihr sagt, dass es besser ist wenn wir getrennte Wege gehen. Ich konnte es nicht glauben. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Ich habe an ihr rumgebettelt und sie nach einer letzten Chance angefleht. Doch sie meinte, dass sie ihre Entscheidung getroffen hat und nicht ändern wird. Darauf hin bin ich nach Hause und habe sie Dienstagabend und Mittwoch weiter per Whatsapp angefleht etc. Aber als ich sie darauf angesprochen habe, dass sie sich ihren Gefühlen nicht wirklich im Klaren ist, meinte Sie nur dass sie es nicht glaubt. Das war das einzigste worauf sie einigermaßen drauf eingegangen ist. Ich habe sie dann darum geboten, am Donnerstag mit mir noch einen Kaffee trinken zu gehen, damit ich von ihr richtig abschied nehmen kann und es besser verkraften kann. Also haben wir uns an diesem Donnerstag getroffen. Wir haben nochmal über alles geredet. Ich habe sie aber nicht weiter angefleht etc. Als ich sie aber gefragt habe, ob sie nichts mehr spüre wenn sie mir in die Augen schaut, meinte Sie nur „nein nicht mehr wirklich viel“. Sie meinte, dass sie sich in den letzten Wochen nicht sicher war, ob Sie an mir festhält oder an den Erinnerungen der letzten Jahren, etc. Und, dass sie ihre Entscheidung nicht bereut und damit glücklich ist. Sie meinte dass es vielleicht gut sei, wenn jeder seine eigenen Erfahrungen macht. Sie meinte sie hätte sich in den letzten 7 Wochen in denen wir keinen Kontakt hatten, schon verändert. Sie sei viel organisierter geworden, selbstbewusster (sie meinte ich hätte ihr immer das Gefühl gegeben nicht hübsch zu sein und hat sich neben mir auch so gefühlt. Das wäre jetzt anders) und so weiter. Ich habe es wohl oder übel mit Tränen in den Augen akzeptiert. Wir sind im guten auseinander gegangen. Danach habe ich ihr ein letztes Mal geschrieben, dass ich ihr für das Gespräch und die letzten Jahre sehr dankbar bin, und ihr für die Zukunft nur das Beste wünsche. Sie hat darauf ähnliches geantwortet und seither haben wir keinen Kontakt mehr. Sie meinte nur zu mir, dass sie die Tage über Ostern Skifahren geht, und danach noch bei mir vorbei kommt, meine Sachen bringt und sich von meiner Familie verabschiedet, bevor sie wieder zum Studieren geht. Ich muss sagen, ich hatte ein wirklich mehr als gutes Verhältnis zu ihrer Familie und sie auch zu meiner. Meine Großeltern waren Ersatzgroßeltern für sie und wir beiden haben uns in beiden Familien sehr aufgenommenen und wohl gefühlt.
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich tun soll. Ich weiß nicht, ob sie wieder zu mir zurück kommen wird, wie es schon immer war oder ob es jetzt endgültig Schluss ist. Wir konnten unsere Finger nie voneinander lassen und empfanden seit wir uns kennen etwas für einander. Es fällt mir so schwer, dass alles zu akzeptieren. Es macht mich verrückt, wenn ich nicht weiß was sie beim Studieren macht. Ich habe so Angst, dass sie jetzt völlig ihr Singleleben lebt und etwas mit anderen Männern hat. (Das Semester geht jetzt wieder los und es gibt viele Partys). Ich habe mitbekommen, wie eine Freundin von ihr getickt hat, nachdem sie nach einer langjährigen Beziehung Single war. Das macht mir wirklich Angst.

    Was mache ich damit sie mich nicht vergisst und anfängt mich zu vermissen?(Wir sind über 100 km voneinander entfernt) Und das andere Problem ist, dass ich in einer Woche Geburtstag habe und sie in 4 Wochen. Wie reagiere ich wenn sie mir gratuliert und gratuliere ich ihr, obwohl wir ausgemacht haben keinen Kontakt die nächste Zeit zu haben? Schreibe ich ihr noch eine Newtralizer-SMS ? Wenn ja, was?

    Ich werde sie vermutlich in 3 Monaten wieder sehen, weil in der Nähe unseres Heimatorts ein Festival ist und wir gemeinsame Freunde haben. Das Problem ist, dass ich nicht wirklich komplett von ihr weg komm, weil ich gut mit dem Freund ihrer Schwester, sowie dem Freund ihrer besten Freundin auskomme und wir auch in Zukunft Sachen unternehmen werden. Ich werde auch ihre Schwestern und ihre beste Freundin (zu denen ich ein wirklich gutes Verhältnis habe) manchmal sehen. Daran komme ich nicht vorbei.
    Es tut mir wirklich leid, euch zwei so vollgetextet zu haben. Aber ich danke euch im Voraus für eure Antworten.
    Liebe Grüße Mike.

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Lieber Mike,
      das alles tut mir sehr Leid, ich kann gut verstehen, dass du Angst hast vor dem, was sein könnte.
      Dein Vorteil: Du weißt genau, wann du sie wieder sehen wirst und kannst gezielt darauf hinarbeiten, z.B. mindesten zwei Woche vorher Kontakt aufnehmen.
      Für das Newtralizer SMS gibt es im Video eine Text-Voralge, die Grundformel ist aber:

      „Ich erkenne, dass die Trennung wohl ihren Sinn hatte und werde deine Entscheidung respektieren, muss wohl auch an mir arbeiten.“

      Dass du gemeinsame Bekannte triffst (die Schwester und den Freund ihrer besten Freundin) ist absolut unproblematisch, du bist du und gehst deinen Weg. Frage erstmal nicht aktiv nach ihr, vielleicht bekommst du auch so nützliche Infos zugespielt. Versuche, nichts all zu großes draus zu machen: Es ist sicherlich für jeden Beteiligten etwas „komisch“ und je lockerer du wirkst, desto positiver werden diese Menschen auch über dich denken (und evtl. zu deiner Ex sprechen).

      Den Kontakt wieder aufzubauen kannst du ganz leicht hier lernen.

      Ich wünsche dir alles Gute dabei,
      Lena

      Antworten
  132. Lena sagte:

    Hallo,
    Ich hatte ein Mann Ende Januar kennengelernt und das erste Monat ging sehr gut.
    Er hat bereits im ersten Monat über Kinder und Familie gesprochen und hat mich bekannt mit seinen Freunde gemacht und über seine zukunftige Pläne erzählt.
    Alles ging gutm bis ich dann in Urlaub für 2 Wochen fuhr. (Ohne ihm, da der Urlaub 6 Monaten vorher geplant war) und er fuhr auf eine Dienstreise, so dass uns erst wir wieder nach 1 Monat uns gesehen haben.
    Als er zurück in Deutschland kam, hat hat er sich geändert.
    (Er ist in meine Stadt gekommen und trotzdem wir haben uns nach 2 Tagen getroffen).
    Das hat mich sehr verletzt, sodass ich direkt an dem erste Treffen nach dem Urlaub klar gemacht habe, dass er mich verletzt hat und das ich keine Zeit zu verlieren habe und ihm gesagt habe, wenn er keine Gefühle hat sollten wir das Ganze gleich beenden.
    Er hat sich entschuldigt und ist bei mir blieben. Doch 10 Tage später ist er gekommen und hat gesagt, dass er denkt, dass ich mit ihm nicht glücklich bin und das er denkt das er mich nicht glücklich machen kann, Gefühl ist da aber seine Bauchgefühl sagt, es würde zwischen und beiden nicht funktionieren und, dass es ihm sehr schwer fehlt das zu sagen. Er kann deswegen seit Tagen nicht schlaffen und so kann diese Beziehung nicht gesund sein…
    Nach dieser Ansage habe ich dann zu ihm gesagt, dass es richtig ist das wir Schluss machen.

    Er ist weg gegangen und seitdem habe ich von ihm nichts gehört… Es ist schon ca 10 Tage her und ich vermisse ihm sehr. Habe mich bei ihm nicht gemeldet, und er auch nicht… Ich weiß es nicht ob von seinem Seite am Anfang an Gefühle da waren und jetzt nicht mehr oder ob er jemand andere kenngelernt hat aber mich nicht verletzte will und deswegen sagt es nicht… Ich bin normalerweise ein sehr starke Charakter (das hat er mich auch immer gesagt) und er auch ein selbstbewusster Mann.
    Wie soll ich mich Verhalten?
    Soll ich ihm schreiben oder ihn lieber vergessen?
    (1 Monat Beziehung und 1 Monat Entfernung, mir ist klar, das ist zu wenig, aber kann es trotzdem sein, dass er starke Gefühle für mich hat?)
    Danke

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Lena,

      danke für das Teilen deiner Geschichte.

      Da ihr schon 10 Tage keinen Kontakt mehr hattet, könnte man auch sagen, dass du am 10. Tag der Kontaktsperre bist.
      Lies bitte hier, wie du es richtig anlegen kannst, damit er danach zurück kommt, und wende auch die Vermissens-Strategie an.

      Natürlich kann es sein, dass er noch starke Gefühle für dich hat und erstmal Pause zur Reflexion braucht.
      Gönne ihm diese also und melde dich dann wieder bei ihm, am besten mit SMS.
      Wenn du ihn immer noch liebst, ist es das auf jeden Fall wert!

      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  133. Tanja sagte:

    Hallöchen,

    Ich lernte vor 2 Monaten einen Mann kennen, der von Anfang an Schwierigkeiten in Sachen Vertrauen hat. Er war mir gegenüber sehr misstrauisch. Ich war für ihn eine besondere Frau, die er zuvor noch nicht kennengelernt hat. Seit unser erstes Treffen haben wir Vollgas gegeben. Wir haben viel Zeit miteinander gebracht. Vor zwei Wochen habe ich ihm gesagt, dass doch jeder seinen Weg gehen möchte. Denn sein Misstrauen hat mich echt fertig gemacht. Ich merkte schnell, dass er mir fehlt, so schrieb ich ihm wieder. Er äußerte, er brauch Zeit und muss über alles nachdenken, da ich ihn zu schnell in den Wind geschossen habe. Er ließ mich an einer Angel hängen und damit konnte ich nicht umgehen, somit hab ich ihm nach vier Tagen geschrieben, dass ich abschließen werde, denn das Warten macht mich verrückt. Zwei Tage später schrieb er mir und machte mir Vorwürfe, dass ich diesen Fehler gemacht habe und ihn zu schnell in den Wind geschossen habe, er nicht weiß, wie er mir noch vertrauen soll, wir das lassen, da er das mit uns nicht mehr kann.
    Nun sind 5Tage vergangen und er fehlt mir und ich möchte ich wieder haben, was kann ich tun?

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Tanja,
      ich kann gut verstehen, dass dich das Mistrauen fertig macht.
      Doch letzten Endes hat es dich genau dazu getrieben, was er immer befürchtet hat, nämlich zur Trennung.
      Wenn er jetzt also Zeit zum Nachdenken braucht, ist das absolut verständlich.
      Du kannst seinen Wunsch respektieren, indem zu von deiner Seite her eine Kontaktsperre einleitest und dich 30 Tage lange nicht von dir aus meldest.
      Damit er dies nicht falsch interpretiert, könntest du etwas der Art schreiben:

      „Du hast recht, ich habe einen Fehler gemacht. Es tut mir wirklich von Herzen Leid und ich verstehe, dass du Zeit zum Nachdenken brauchst. Deswegen respektiere ich das und melde mich in nächster Zeit nicht mehr, damit auch ich alles verdauen kann.“

      Anschließend wartest du 30 Tage, wendest die Vermissens-Strategie an und baust dann wieder Kontakt auf. Am besten per Textnachrichten!
      Alles Liebe und Kopf hoch,
      Lena

      Antworten
  134. Muffin sagte:

    Hallo, klappen diese Tipps denn auch, wenn er mich einfach ersetzt hat?
    Die Trennung ist 6Wochen her und vor vier Wochen ist sie unser gemeinsames Haus gezogen.
    Die Trennung kam von einem Tag auf den anderen.
    Er hat sich innerhalb von vier Wochen in diese Frau verliebt und dich gegen unsere dreijährige Beziehung entschieden.
    Er sagt, dass ihm das auch nicht alles einfach fällt und alles einen Beigeschmack hat und mich niemals vergessen wird….

    Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Muffin,
      eine 3 Jährige Beziehung ist trotz allem intensiver und vorallem alltagstauglicher als die anfängliche Verliebtheitsfrage.
      Viele unserer Tipps und auch die Textarten im Kurs „Ex zurück mit SMS“ bauen sehr auf tiefen, gemeinsamen Erlebnissen aller Art auf, von denen du bestimmt mehr mit ihm hattest als die Neue.
      Deswegen: Kontaktsperre machen, Kopf hoch, dich dann wieder bei ihm melden!

      Antworten
  135. Anni sagte:

    Hallo,
    Mein Freund hat sich vor circa fünf Wochen von mir getrennt. Ich versuche nun das Beste aus mir raus zu holen was ich kann. Es ist eine sehr schwierige Situation für mich und es hat ihn loszulassen. Er meldet sich von sich aus überhaupt nicht, Wir sehen uns immer mal wieder sporadisch da ich im Fitnessstudio trainieren wo er arbeitet, Des weiteren werde ich wahrscheinlich Dort auch wieder anfangen zu arbeiten. Nur wie soll ich mit dieser Situation umgehen mit meinem Ex zusammen zu arbeiten, ich kann ja dann keine Kontaktsperre mehr einhalten. Und weiterhin zeigt er auch überhaupt kein Interesse an mir, getrennt hat er sich weil seine Gefühle nicht mehr da waren wobei man dazu sagen muss dass wir eine sehr intensive und glückliche Beziehung hatten. Und er das auch Familie und Freunden erzählt hat. Und plötzlich war alles weg. Kam mir vor wie eine Torschlusspanik …
    Wie kann ich am besten vorgehen?

    Lieben Gruß

    Antworten
    • Anni sagte:

      Und da fällt mir gleich noch was ein was ich vergessen habe, grundsätzlich hat er auch alle meine Bilder auf Instagram geliked, was mir irgendwie das Gefühl gab das er doch noch ein kleines Interesse an mir hat. vor etwa fünf Tagen war es das letzte Mal dass er das getan hat, alle Bilder die danach kamen hat er zu 100 % registriert allerdings gar nicht drauf reagiert. Ist das ein schlechtes Zeichen? Also interessiert sich jetzt überhaupt nicht mehr für mich? Oder ist es einfach nur eine Trotzreaktion ? Ich versuche dabei meine Fotos möglichst positiv und lebensfroh zu gestalten
      Grüße ☺️

      Antworten
      • Lena
        Lena sagte:

        Liebe Anni,
        das machst du super mit den positiven Fotos, weiter so!
        Ich tippe da absolut auf „Trotzreaktion“ seinerseits, genau so als Selbstbestätigung wie ich es dir im letzten Kommentar geschrieben habe.
        Weiter so und Kopf hoch,
        alles Liebe,
        Lena

        Antworten
    • Lena
      Lena sagte:

      Liebe Anni,
      danke für dein Vertrauen.
      Du könntest die Kontaktsperre sofort beginnen, keine Angst, es ist völlig normal, dass er sich nicht meldet und kein Interesse zeigt.
      Meist, wenn man eine Entscheidung getroffen hat, dann versucht man total dazu zu stehen, auch zum Teil um sich selbst zu beweisen, dass es so richtig war.
      Wenn du eine Kontaktsperre machst, dann merkt er mal, wie das Leben wirklich ohne dich ist.
      Auch wenn ihr euch über den Weg läuft ist das nicht tragisch: Solange ihr kein langes, tiefes Gespräch habt oder du von dir aus mehr Kontakt initiierst, ist es kein Bruch der Kontaktsperre. Lies hier alles, was dazu wichtig ist und wie du es angehen kannst.
      Alles Liebe,
      Lena

      Antworten
  136. Lisa sagte:

    Hallo.

    Nun zu meiner Geschichte. Meine Beziehung war schon lange nicht mehr das gelbe vom Ei. Nach der Hochzeit ging es relativ schnell bergab obwohl wir auch noch Haus gebaut haben. Wir lebten dort nun gut 1.5 Jahre. Meine Frau erhielt eine neue Arbeit und lernte nette Kollegen kennen wo sie auch plötzlich gerne Zeit verbrachte. Ich hab das leider ziemlich runter gemacht und fühlte mich plötzlich abgestellt, und nicht wichtig genug. Ich hab mich abhängig gemacht und geklammert, alles war zu wenig was sie tat und ich habe immer mehr Druck ausgeübt, schlussendlich so arg das sie nicht mehr heim wollte und ich auch keinen Zugang mehr hatte zu ihr. Ich habe ihr oft gedroht zu beenden u