• Start
  • >
  • Fremdverliebt
  • >
  • Fremdverliebt? Diese 7 Dinge solltest du unbedingt wissen [+ was du jetzt tun kannst!]

Fremdverliebt? Diese 7 Dinge solltest du unbedingt wissen [+ was du jetzt tun kannst!]

von Stephan,  letztes Update: 27. Apr 2023

Du hast für jemanden Gefühle entwickelt, der nicht dein Partner ist?

Und du weißt jetzt nicht, wie du mit dieser Situation umgehen sollst?

Fremdverliebt zu sein ist nichts, was nur dir passiert – das ist schon vielen passiert.

Wichtig ist, dass du die richtigen Dinge tust, um mit deinen Gefühlen gut klarzukommen und gute nächste Schritte zu finden.

Wie dir das gelingt, erfährst du ganz genau in diesem Guide.

Also los geht’s!

#1 Vermeide Kurzschluss-Handlungen…

Verlieben ist ein neuro-physiologischer Mechanismus, der uns von der Natur mitgegeben wurde.

Das passiert ganz automatisch. Und wenn man selbst single ist, dann denkt man sich auch nichts dabei, wenn man jemanden kennenlernt und die Schmetterlinge im Bauch zu flattern beginnen.

Wenn man nun aber fremdverliebt ist, dann liegt man oft einem Missverständnis auf.

Denn nur weil man in einer Beziehung ist, heißt das nicht, dass dieser Mechanismus plötzlich abgeschaltet ist.

Oder anders gesagt:

Dein „Verliebtheits-System“ weiß nicht, dass du mit jemandem in einer Beziehung bist und reagiert weiterhin auf Autopilot.

Sobald da eine interessante Person in dein Radar gerät, dann schlägt dein „Verliebtheits-System“ an und produziert die entsprechenden Hormone, die dich genauso fühlen lassen, wie es dir grad geht.

Und klar: Wenn es in der eigenen Beziehung schlechter läuft, wird man empfänglicher werden für die Reize anderer Menschen.

Aber auch in glücklichen Beziehungen ist man vor dem Fremdverlieben nicht gefeit!

Das heißt:

Es ist zunächst mal ganz normal, dass du auf andere Menschen und andere Körper reagierst.

Mehr zu diesem psychologischen Mechanismus kannst du übrigens hier (klick!) erfahren!

Doch oft beginnen dann die Probleme erst…

Im Coaching merken wir oft das Folgende.

Fremdverliebte Menschen denken sich sehr oft: „Oh nein, da sind jetzt diese Gefühle… Ich muss JETZT etwas tun, denn diese Gefühle MÜSSEN etwas bedeuten!“

Und das ist dann der Zeitpunkt, wo die Schwierigkeiten anfangen.

Denn schlimmstenfalls stürzt man sich unüberlegt in eine Affäre, um den Gefühlen nachzugehen.

Oder man beendet die eigene Beziehung, um es mit der anderen Person zu versuchen.

Doch sehr oft bereut man dann genau das, was man gemacht hat.

Man merkt, dass man diese Gefühle des Fremdverliebens zwar hatte. Aber dass diese Gefühle einem selbst eine Wirklichkeit vorgegaukelt haben, die so nicht existiert.

Es stellt sich also schmerzlich heraus, dass diese andere Person doch nicht der Prinz oder die Prinzessin ist, für die man sie gehalten hat.

Deswegen: Wenn du die Gefühle des Fremdverliebens spürst, tu mal…

… NICHTS!

Ja, du hast richtig gelesen.

Es ist keine gute Idee, unüberlegt und sprunghaft auf diese Gefühle zu reagieren.

Wenn du also fremdverliebt bist und dich fragst, was zum Geier du jetzt tun solltest, dann ist die erste Antwort: „Mache zunächst mal gar nichts!“

Lies zuerst mal aufmerksam alle Tipps in diesem Guide durch.

Da wirst du erfahren, wie du deine Situation gut reflektierst und auf Basis dessen dann gute nächste Schritte für dich finden kannst!

Deswegen gehen wir gleich weiter zu Tipp #2…

#2 Unterdrücke keinesfalls die Gefühle des Fremdverliebens

Wenn man etwas nicht haben kann, was man gern hätte, dann ist ein Umgangsmechanismus auch, alles zu verdrängen.

Gefühle des Fremdverliebens werden dann gern beiseite geschoben, unterdrückt und man tut so, als wäre eh alles super.

Erinnere dich daran, dass Gefühle aber etwas ganz Normales sind.

Die gehören zum Leben dazu. Auch wenn es Gefühle sind, die für dich vielleicht gerade verwirrend oder belastend sind.

Warum Unterdrücken keine gute Idee ist

Mit Gefühlen ist es wie mit einer Schwimmboje, die man versucht, unter Wasser zu drücken.

Diese ist dann zwar kurz untergetaucht, aber sobald man unachtsam ist, springt sie wieder nach oben an die Wasseroberfläche.

So kann es sein, dass man glaubt, man habe die Gefühle des Fremdverliebens nun erfolgreich unterdrückt.

Und dann – schwupp – zeigen sich aber diverse negative Auswirkungen im täglichen Leben.
(… die emotionale „Schwimmboje“ ist dann also wieder an die Oberfläche gepoppt.)

Mittlerweile ist jedoch auch wissenschaftlich gut erwiesen, dass der Geist einen Einfluss auf den Körper haben kann.

Tatsächlich kann das Unterdrücken von Gefühlen negative Auswirkungen auf die eigene Gesundheit haben, wie beispielsweise dass das Immunsystem geschwächt wird.

Mehr dazu und welche negativen Folgen ein Unterdrücken deiner Gefühle des Fremdverliebens noch haben kann, erfährst du in diesem Guide – klick!

So machst du es besser: Finde einen Zugang zu deinen Gefühlen!

Wir wollen zunächst mal davon wegkommen, dass du deine Gefühle ständig bewertest.

Ein innerliches Bewerten der Gefühle passiert oftmals schon automatisch. Und diese Bewertungen sind oftmals alles andere als nett und konstruktiv.

Da sagt man sich dann innerlich:

  • „Warum passiert mir das, dass ich mich fremdverliebe? Gerade wäre doch alles so gut gewesen…“
  • „Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich mich in jemand anderen fremdverliebe?“

Besser ist es, zunächst mal anzuerkennen, was da ist.

Es geht also darum, „selbstvertrauter“ mit deinen Gefühlen zu werden.

Auf diese Weise wird es möglich, dass du nicht im Selbstmitleid versinkst oder dich fertigmachst, sondern dass du deine Gefühle annehmen kannst.

So verlieren diese Gefühle auch ihren belastenden Charakter und du kannst auch den inneren Impuls, wegen dem Fremdverlieben sofort etwas tun zu müssen, besser kontrollieren (siehe auch Tipp #1).

Wir bei szenario-zwei haben dafür auch einen eigenen Prozess entwickelt, mit dem genau das möglich wird.

Diesen Prozess habe ich schon an anderer Stelle ganz ausführlich beschrieben, deswegen verlinke ich dir den entsprechenden Artikel einfach hier – klick!

#3 Lege die rosarote Brille ab

Es reicht nicht aus, „nur“ einen besseren Zugang zu deinen Gefühlen zu finden.

Wir wollen da auch etwas weiter gehen und uns um die Idealisierungen kümmern, die du der anderen Person zuschreibst.

Durch die Verliebtheits-Gefühle baust du dir unbewusst eine „unwirkliche“ Wirklichkeit im Kopf auf.

So baust du dir eine „unwirkliche“ Wirklichkeit!

Wenn man selbst fremdverliebt ist, dann kommt es zu einem so genannten unbewussten „positiven Ergänzen“.

Was bedeutet das?

Man nimmt von der aktuellen eigenen Situation oder Beziehung alles her, was gut ist und trennt es von jenen Bereichen, die gerade nicht als befriedigend empfunden werden.

Anschließend nimmt man diesen „unbefriedigenden“ Teil und ersetzt ihn mit den idealisierten Vorstellungen, wie schön es mit der anderen Person wäre.

Und dann hält man dies für die Wirklichkeit.

Das Problem ist nur:

Es handelt sich dabei um eine schön-gedachte Scheinwelt. Es ist also die vorhin angesprochene „unwirkliche Wirklichkeit“.

Denn auch die andere Person wird ihre Fehler, Macken und Kanten haben.

Das betrifft dann sehr oft jene Bereiche, die man selbst in der eigenen Beziehung noch als gut empfindet.

Wenn man dann Schluss macht, um es mit der anderen Person zu probieren, dann merkt man, dass es mit dieser zwar aufregender ist, aber dass sie vielleicht nicht gut zuhören kann oder ziemlich unzuverlässig ist.

Ich schreibe das hier deswegen, weil wir nicht nur einmal Klienten in genau so einer Situation hatten.

Sie hatten ihren Partner verlassen, weil sie fremdverliebt waren und in ihrer Empfindung jemand „Besseren“ kennengelernt hatten.

Doch schließlich kommt man dann drauf, dass in der neuen Beziehung doch nicht alles Eitel Wolle ist und man dann vielfach doch den Ex-Partner zurückgewinnen will!

Deswegen: Mach einen Reality-Check!

Ist diese Person also wirklich so, wie du glaubst?

Oder schreibst du dieser Person vielleicht nur Eigenschaften zu, die diese gar nicht hat?

Vielfach verliert man die Tatsache aus den Augen, dass diese Person auch ihre Fehler und Macken hat.

Man blendet diese Fehler und Macken aus oder sagt sich, dass das ja gar nicht so schlimm ist.

Es mag schwer sein, sich einzugestehen, aber manche Menschen sind in unserer Vorstellung besser dran als in Wirklichkeit.

Sobald man dann zusammen ist, zerschellt diese vorgestellte „unwirkliche Wirklichkeit“ am harten Boden der Tatsachen.

Und umso wichtiger ist es, einen einigermaßen neutralen Blick zu bekommen.

Wenn du also fremdverliebt bist und dich fragst, was du tun sollst, dann mache unbedingt den Reality-Check.

Überleg dazu mal:

  • Was ist es, was dir an dieser anderen Person so gefällt?
  • Welche (unliebsamen) Eigenschaften hat diese Person noch?
  • Und vor allem: Was weiß du eigentlich über diese Person?

#4 Wirf einen Blick auf deine aktuelle Beziehung

Wenn du fremdverliebt bist, dann kannst du dies auch als Spiegel der eigenen Beziehung verwenden.

Finde also heraus, was deine Gefühle über deine Beziehung aussagen.

Deine Gefühle des Fremdverliebens für diese andere Person könnten ein erstes Anzeichen für sein, dass etwas in der Beziehung nicht rund läuft.

Oder deine Gefühle sind einfach nur eine zufällige Verliebtheit ohne Bezug zur Beziehung.

Nur weil du fremdverliebt bist, heißt das natürlich nicht, dass deine jetzige Beziehung automatisch dem Untergang geweiht ist.

Dass du gerade jetzt empfänglich für solche Gefühle des Fremdverliebens wirst, könnte jedoch darauf hindeuten, dass deine Bedürfnisse in deiner Beziehung nicht voll erfüllt werden.

Vielleicht fehlt einfach ein bisschen mehr Engagement in der eigenen Beziehung?

Alltag, Job, eigene Verpflichtungen, Familie, Freunde und dann soll man auch noch Zeit haben für die regelmäßigen Sport-Sessions?

Da kann es schnell mal passieren, dass man sich in der Beziehung ein bisschen auseinanderlebt und aus den Augen verliert.

Ist deswegen die Beziehung gleich kaputt?

Nein natürlich nicht! Vielmehr ist es nötig, den Fokus wieder etwas mehr auf das MITeinander in der Partnerschaft zu lenken.

Wenn du also fremdverliebt bist und dich zu jemand anderem hingezogen fühlst, dann versuche zunächst, bei deiner bestehenden Beziehung anzusetzen.

Eine wirkungsvolle Technik für mehr MITeinander in einer Beziehung oder Ehe!

John Gottman, ein emeritierter Professor für Psychologie, forschte jahrzehntelang an folgendem Thema: Was machen jene Paare anders, die eine erfolgreiche Beziehung führen und das über Jahrzehnte?

Dabei hat er eine interessante Entdeckung gemacht.

Ein sehr wichtiger Aspekt ist, in welcher Art und Weise sich die beiden Partner gegenseitig Aufmerksamkeit schenken.

Wenn du schon bei unserem Premium-Programm Love Factor dabei bist, dann hast du sicher schon eine Ahnung, in welche Richtung es geht.

Es geht um die so genannten „bids to connect“. Also etwas sperrig übersetzt sowas wie „Angebote der Verbindung“.

Solche „Bids“ umfassen alles, wie man mit dem eigenen Partner in Verbindung treten kann:

Sie können klein oder groß sein oder verbal oder nonverbal.

„Bids“ können nur ein Ausdruck sein oder eine simple Frage, wie der Tag so war.

Sie können eine Berührung im richtigen Moment sein oder ein auflockernder Witz, wenn es dem anderen grad nicht so gut geht.

Durch solche „Bids“ zeigt man den Partner: Du bist mir wichtig. Ich bin da. Du kannst mir vertrauen.

Eine Beziehung baut auf kleinen Gesten, auf kleinen Hinwendungen zum Partner auf einer täglichen Basis.

Mehr dazu und wie vermeidest, dass ihr in eurer Beziehung noch weiter auseinanderdriftet, erfährst du – wie gesagt – in unserem Premium-Programm Love Factor.

Schau dir gern Stephans Video hier unten an, um mehr darüber zu erfahren.

Oder ist in der Beziehung schon länger der Wurm drinnen?

Manchmal ist das Trennende schon zu stark und eine Rückkehr zum Gemeinsamen nicht mehr möglich.

Das kann der Fall sein, wenn es Probleme gibt, wo man als Paar schon viele Lösungsversuche unternommen hat – und bislang alle gescheitert sind.

Überlege dir:

  • Dient deine Beziehung dir und deinen Werten noch im Leben oder nicht?
  • Fühlst du dich noch wohl und kannst du selbstsein oder musst du dich ständig verstellen?
  • Was würde passieren, wenn du in bestimmten Punkten ehrlich bist und es ansprichst, was dich in deiner Beziehung beschäftigt?

Wenn du die obigen Fragen nur in negativer Weise beantworten kannst, dann könnte es tatsächlich besser sein, die Beziehung zu beenden.

Manchmal hilft in so einer Situation auch die Einschätzung einer außenstehenden und neutralen Person.

Schau dir in diesem Fall doch einfach unser Coaching an:

>>> Ja, jetzt mehr zum Coaching erfahren!

#5 Bleibe gut bei dir!

Auch in emotional stürmischen Zeiten gibt’s eine Person in deinem Leben, mit der du ständig auskommen musst.

Nämlich  mit dir selbst!

Wenn dich die Gefühle des Fremdverliebens verwirren oder sie dich belasten, dann kannst du dir die Erkenntnisse aus der positiven Psychologie zunutze machen.

Nämlich:

Sorge für kleine Wohlfühl-Oasen zwischendurch und genieße diese!

Das ist so trivial wie effektiv.

Dennoch vergisst man oft darauf, wenn man selbst in unruhige emotionale Fahrwasser gesteuert ist.

Ideen für Wohlfühl-Oasen zwischendurch!

Der erste Schritt gilt dem Brainstorming:

  • Was tut dir gut?
  • Was macht dir Spaß?
  • Welche Aktivitäten zaubern dir ein Lächeln ins Gesicht?

Vielleicht ist es eine lange Dusche, eine Massage oder einfach mal bewusst die neueste Netflix-Serie binge watchen (um hier den englischen Terminus zu gebrauchen).

Vielleicht ist es auch ein Spaziergang im Wald oder ein gemütlicher Abend mit Freunden oder Verwandten.

Was sind also diese kleinen „Wohlfühl-Oasen“, die du dir jeden Tag gönnen kannst?

Mehr dazu kannst du auch in dem folgenden Video von mir erfahren.

Das ist eine exklusive Vorschau aus meinem erfolgreichen Selbsthilfe-Programm „Dich selbst zurückgewinnen“.

In diesem Video erkläre ich dir die geniale Technik meiner Mutter, wie sie mir unbewusst als Kind schon das Prinzip dieser Wohlfühl-Booster beigebracht hat:

#6 Hol dir Unterstützung von einer außenstehenden Person

Wenn du fremdverliebt bist, dann kann auch eine Einschätzung von einer außenstehenden Person sehr hilfreich sein.

Außenstehende Personen können Freunde oder Kollegen sein, mit denen du dich gut verstehst oder aber natürlich auch Verwandte.

Und manchmal hilft es allein schon, einer anderen Person die Situation zu schildern.

An dieser Stelle muss man aber auch etwas aufpassen. Oftmals sind diese Personen nicht zu 100% ehrlich zu dir.

Sondern lassen in der Antwort auch mitschwingen, was gesellschaftlich oder moralisch das „Richtige“ wäre.

Manchmal sind Freunde auch etwas „egoistisch“ und sagen das, wo sie selbst auch was davon haben.

Das heißt:

Freunde sind niemals ganz objektiv – und können das ja auch gar nicht sein!

Denk mal umgekehrt: Wenn eine gute Freundin oder ein lieber Kollege verlassen worden sind, dann würdest du dich ja auch auf deren Seite stellen, oder?

Eine neutrale Außensicht ist Gold wert, wenn du fremdverliebt bist!

Wenn du Freunde hast, die dir auch mal unbequeme Wahrheiten überbringen können und möglichst neutral sein können, dann schnapp dir diese und besprich die Situation mit denen.

So kannst du oftmals neue Einsichten gewinnen, die dir in deiner Situation weiterhelfen.

Zusätzlich holen dich diese Personen vielleicht auch wieder auf den Boden der Tatsachen.

Insbesondere dann, wenn du schon in den Idealisierungen schwelgst und dich die rosarote Brille voll in den Bann gezogen hat.

Dann werden diese Freunde oft sagen: „Naja, ganz so rosarot wie du diese Person schilderst, ist sie vielleicht nicht!“

Und wenn du denkst, dass ein Gespräch mit deinen Freunden wenig hilfreich ist, dann kannst du dir auch ein Coaching holen.

Im Coaching kannst du deine Situation schildern.

Und unsere Coaches werden dir eine neutrale und objektive Einschätzung zu deiner Situation geben.

Und ja, sie werden dir auch manchmal unbequeme Wahrheiten überbringen. Das gehört leider auch dazu!

>>> Klicke hier, um jetzt individuelle Unterstützung zu bekommen!

#7 Mach nie wegen der anderen Person Schluss!

Im Coaching haben immer wieder Klienten, die wegen den Gefühlen des Fremdverliebens ihre aktuelle Beziehung beendet und mit der anderen Person zusammengekommen sind.

Jedoch merkten dann viele, dass sie mit dem Ex doch glücklicher waren.

Sie haben dann begonnen, unsere bewährte Ex-zurück-Strategie anzuwenden, um mit dem/der Ex wieder zusammenzukommen.

Und ja, natürlich ist es mit unserer Hilfe möglich, eine Trennung wieder rückgängig zu machen.

Jedoch ist das immer komplizierter, als wenn man die Probleme gleich in der Beziehung angegangen wäre.

Denn auch beim Ex gibt es durch die Trennung einen Vertrauensverlust.

Deswegen ist unsere Empfehlung:

Wenn du wirklich mit dem Gedanken spielst, deine Beziehung zu beenden, dann denke auch die Konsequenzen ganz genau durch und stelle sicher, dass du die rosarote Brille auch wirklich abgelegt hast!

Und mach nicht wegen der anderen Person Schluss!

Warum ist das so wichtig?

Genau das erfährst du jetzt!

Die Gefahr, wenn du wegen der anderen Person deine Beziehung beendest

Wenn es dann in der „neuen“ Beziehung nicht (mehr) rund laufen sollte, dann ist ein häufiger Vorwurf: „Ich habe mich FÜR DICH getrennt!“

Vielfach wird dieser Vorwurf gar nicht laut geäußert, sondern kann auch nur innerlich sein.

In jedem Fall baut sich jedoch unbewusst ein Groll gegenüber dem nunmehrigen Partner auf.

Zusätzlich kommen bei einem selbst Selbstzweifel dazu, im Sinne von: „Super, und DAFÜR hab ich meine vorherige Beziehung beendet???“

Wie geht es für dich weiter?

Du hast jetzt sicher schon eine viel bessere Idee, was du tun kannst, wenn du fremdverliebt bist.

Um alles noch besser zu verstehen, was da gerade in dir abläuft, empfehle ich auch, sich mit der Psychologie dahinter zu beschäftigen.

Schau dir dazu den folgenden Guide von mir an:

>>> Klicke hier, um alles zur Psychologie des Fremdverliebens zu erfahren!

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex will sich mit dir treffen? Das musst du beachten!

Stellst du dir grad auch die Frage: „Mein Ex will sich treffen… WARUM??? Und was soll ich tun? Wie kann ...

Jetzt lesen!

Ex zurück mit Kontaktsperre: Warum Abstand ALLES verändert!

Hast du das Gefühl, dass deine Welt nach der Trennung in Trümmern liegt? Fragst du dich, ob es einen Weg ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt. Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten