• Start
  • >
  • Affäre
  • >
  • Diese 10 eindeutigen Anzeichen verraten das ENDE einer Affäre!

Diese 10 eindeutigen Anzeichen verraten das ENDE einer Affäre!

von Stephan,  letztes Update: 16. Nov 2022

Affären sind grundsätzlich etwas „wackeligere“ Gebilde als Beziehungen.

Aus diesem Grund naht das Ende einer Affäre auch oftmals schneller als geplant.

Aber wie merkt man, wie es um den Zustand der Affäre steht?

Wie kann man feststellen, ob eine Affäre sich dem Ende nähert und ausläuft?

Dafür gibt es wichtige Anzeichen – und alle davon erfährst du in diesem Guide!

Warum Affären sehr oft auf wackeligen Beinen stehen und deswegen oft schnell wieder enden

Bevor wir uns hier so richtig in die Materie stürzen, lass mich hier kurz darüber sprechen, was wir bei szenario-zwei unter einer Affäre verstehen.

Wir machen es nämlich weniger daran fest, ob eine Affäre schon beim Küssen beginnt oder erst, wenn man mit jemandem Sex hatte oder vielleicht auch emotional fremdgeht.

Eine Affäre ist es immer ab dann, wenn man selbst ein Problem kriegen würde, wenn es der eigene Partner hausfindet, was man gerade tut.

Es kann nämlich viel mehr schon eine Affäre sein, als man das selbst vielleicht eingestehen möchte!

Affären beginnen oftmals „einfach so“ und enden deswegen auch oftmals ohne Ankündigung

Affären passieren in schlechten Beziehungen genauso wie in glücklichen Beziehungen.

Und es ist bei weitem nicht immer so, dass man sich aktiv auf die Suche nach einer Affäre macht.

Lena beschreibt dies in ihrem umfangreichen Guide zu den Phasen einer Affäre damit, dass man „eine Option bemerkt“, zu der man sich hingezogen fühlt.

Affären beginnen oftmals also „einfach so“, ohne dass man selbst einen großen Plan gehabt hätte. Plötzlich gibt’s da diese eine Person, die einen unwiderstehlichen Reiz ausübt.

Wenn man eine Affäre eingeht, dann spaltet man sich innerlich in zwei Teile auf:

Ein Teil kann das eigene Glück kaum fassen, endlich diesen einen Menschen getroffen zu haben.

Der andere Teil ist da eher skeptischer und fragt sich:

  • Bin ich wirklich ein Mensch, der eine Affäre eingeht?
  • Welche Auswirkungen hat das wohl auf meine Beziehung (sofern man vergeben ist)?

Innerlich führt man also quasi ein Doppelleben zwischen diesen beiden Teilen.

Und das führt dann eben auch dazu, dass es plötzlich genauso schnell Anzeichen für das Ende der Affäre gibt, wie diese ursprünglich begonnen hat.

Warum es wichtig ist, die Anzeichen für das Ende einer Affäre RECHTZEITIG zu erkennen

Es ist wichtig, die Anzeichen für das Ende einer Affäre (folgen im nächsten Abschnitt!) zu kennen.

Das kann dir nämlich helfen, in dieser Situation gut zu reagieren und auch rechtzeitig gegenzusteuern, um vielleicht sogar das Ende der Affäre zu vermeiden.

Wenn man die Anzeichen für das Ende einer Affäre nicht erkennt oder nicht erkennen will, dann passiert es häufig, dass man als Reaktion darauf zu Klammern beginnt.

Denn man spürt, dass sich ein Abstand auftut, dass man sich vielleicht voneinander entfernt.

Bei Affären ist Klammern jedoch noch schlimmer, weil ja Affären generell geheim gehalten werden müssen.

Durch das Klammern erhöht man dann das Risiko, dass die Affäre auffliegt und man dadurch alles noch komplizierter macht.

Wenn man hingegen rechtzeitig erkennt, dass die Affäre auszulaufen droht, dann kann man auch gegensteuern, um vielleicht sogar das Ende der Affäre zu vermeiden oder zumindest ein dramafreies Ende hinzubekommen.

Wenn man die Anzeichen für das Ende der Affäre erkennt, so kann man dies ansprechen und den Lauf der Dinge beeinflussen.

Man kann gemeinsam durch ein Gespräch auf einen gemeinsamen Nenner kommen und Klarheit finden.

Dadurch entsteht wieder mehr Gemeinsames, anstatt dass jeder für sich wie ein Maulwurf blind unter der Erde herumwühlt.

Und wenn du merkst, dass die folgenden Anzeichen auf dich zutreffen oder du Unterstützung für deine spezielle Situation benötigst, dann komm gern ins Coaching.

Wir freuen uns, dich kennenzulernen:

>>> Hier kannst du mehr über das Coaching erfahren!

Die 10 klarsten Anzeichen für das Ende einer Affäre

Mit den folgenden Anzeichen kannst du herausfinden, ob eine Affäre schon ausläuft und dem Ende zugeht.

In der folgenden Infografik findest du zunächst alle Anzeichen aufgelistet, ob eine Affäre dem Ende zugeht. Anschließend schauen wir uns alles noch genauer an!

#1 Sex ist nicht mehr aufregend oder leidenschaftlich

Vermutlich das klarste Anzeichen für das Ende einer Affäre ist, wenn der Sex nicht oder nicht mehr so leidenschaftlich oder aufregend ist, wie zu Beginn der Affäre.

Denn Sex ist in aller Regel ein großer Motivator und auch Grund für eine Affäre. Sehr viele Affären passieren aus sexuellen Gründen und werden deswegen eingegangen.

Und auch wenn Gefühle im Spiel sind, so ist der „Basis-Zweck“ oft der gute, aufregende oder verbotene Sex.

Sobald der Sex nicht mehr so aufregend ist, fällt dann auch der „Zweck“ der Affäre weg.
(… sorry, falls das etwas hart klingt!)

Aber vielfach stellt sich die Lage dann einfach so dar, dass man ohnehin zuhause jemanden hat, mit dem der Sex nicht so gut ist.

Da will man nicht auch noch wen zweiten haben mit schlechtem Sex und sucht dann vielleicht eher jemand Neuen.

Die Folge ist dann ein sich langsam abzeichnendes Ende der Affäre.

#2 Man hat immer weniger Zeit füreinander

Wie viel Zeit man mit jemandem verbringt, ist ein Maß dafür, wie wichtig diese Person für einen selbst ist. Wenn man sich weniger und weniger Zeit für die Affäre nimmt, so ist oftmals dann auch schon das Ende absehbar…

Vielleicht passieren die gemeinsamen Treffen seltener, man nimmt sich weniger Zeit zu zweit oder es werden auch Treffen spontan immer häufiger abgesagt.

Oftmals läuft die Affäre dann langsam und stetig aus. Der Fokus verschiebt sich von der gemeinsamen Zeit auch wieder auf andere Aktivitäten.

Für manche ist dies dann auch eine Art, eine Affäre zu beenden. Da wird nicht eine große Rede zum Schluss machen geschwungen, sondern man lässt die Affäre einfach langsam auslaufen.

Wenn du dich in dieser Situation wiederfindest, dann achte unbedingt auch darauf, ob du nicht langsam, aber sicher zu einem „Booty Call“ degradiert wirst: Du wirst angerufen, wenn gerade ein Bedürfnis besteht, aber die restliche Zeit wirst du quasi geghostet.

Wichtig jedoch:

Es kommt hier auf die Veränderung an: Die absolute Anzahl der Treffen ist hier nicht entscheidend, sondern deren Veränderung über die Zeit.

Immer weniger Zeit füreinander ist gleichbedeutend mit immer weniger Commitment. Und das ist dann ein Indiz dafür, dass die Affäre zu Ende geht.

#3 Wenn die „Eroberung“ abgeschlossen ist

Eine Affäre lebt von den Emotionen, vom Aufregenden und Verbotenen. Der Reiz besteht darin, dass man etwas Verbotenes tut und auch, dass man jemanden quasi „erobern“ muss.

Sobald die Affäre jedoch zur Gewohnheit wird, mehren sich oftmals die Anzeichen für deren Ende.

Warum?

Das Erobern ist oftmals wie ein Spiel, verbunden mit tiefen Gefühlen und Leidenschaft.

Sobald die Eroberung aber abgeschlossen wurde, ist das Spiel mehr oder weniger beendet.

Die Folge ist, dass die Affäre „normal“ geworden ist und somit nicht mehr als aufregend empfunden wird.

Folglich macht man sich eher wieder auf die Suche nach einer abermaligen Gelegenheit, sodass das Spiel des Eroberns von Neuem losgehen kann.

#4 Schuldgefühle nehmen Überhand

Mit einer Affäre geht zwangsläufig einher, dass – sollte die Affäre auffliegen – ein Mensch sehr verletzt ist, nämlich der betrogene Partner.

Deswegen treten bei Affären dann oftmals Schuldgefühle oder ein schlechtes Gewissen auf.

Warum gehen Menschen dennoch eine Affäre ein?

Ob man diese Schuldgefühle bekommt, kann man im Vorhinein nicht wirklich feststellen.

Denn grundsätzlich weiß man ja erst dann, wie sich eine Affäre anfühlt, wenn man es ausprobiert hat.

Oftmals passieren Affären auch, ohne dass man große Absichten diesbezüglich hat.

Viele berichten uns im Coaching, dass es „einfach so“ passiert ist und ehe man sich versieht, war man schon mittendrin in der Affäre.

Folglich beginnt man erst dann darüber zu reflektieren, was die Affäre in einem selbst auslöst, wenn man schon mittendrin steckt. Dann tun sich oftmals Fragen auf wie:

  • Bin ich wirklich ein Mensch, der eine Affäre hat?
  • Kann ich meinen Partner wirklich belügen und betrügen?

Wenn das in einem dann sehr rumort und die Gedanken kreisen, dann kann dies ein erster Anstoß und ein erstes Anzeichen sein, dass die Affäre ihrem Ende zugeht.

#5 Wenn es kompliziert oder anstrengend wird

Im Kern sollen Affären eine schöne Abwechslung sein, vielleicht vom Alltag oder auch, wenn sie als „Regulationsmechanismus“ für Nähe oder Distanz in der eigenen Haupt-Beziehung dienen.
(… siehe dazu auch den Guide zum Thema, warum Menschen fremdgehen – klick!)

Eine Affäre ist dann für viele eine willkommene Abwechslung, um den Problemen des Alltags oder den Problemen in der eigenen Beziehung zu entfliehen.

Wenn es nun jedoch auch in der Affäre komplizierter wird, dann steht die Affäre auch leichter auf der Kippe.

Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn…

  • das Miteinander komplizierter geworden ist,
  • der leichte Umgang miteinander verlorengegangen ist,
  • es organisatorisch komplizierter geworden ist, sich zu treffen.

Dann wird die Affäre nicht mehr also die schöne Abwechslung wahrgenommen, sondern als etwas, was noch mehr Probleme macht. Und das ist dann oftmals ein deutliches Anzeichen für das nahende Ende einer Affäre.

#6 Wenn die eigene Kapazität nicht mehr ausreicht

Wir Menschen haben nur eine bestimmte Kapazität, was wir emotional aushalten und womit wir fertigwerden können.

Wenn im eigenen Leben viel los ist, beispielsweise wenn es im Job stressiger wird oder in der Familie Schicksalsschläge gibt, dann verschiebt sich der Fokus mal stark auf einen selbst, um mit dieser Zeit besser fertigzuwerden.

Weil man jedoch nicht unendliche eigene Kapazitäten hat, dann beginnt man, jene Dinge zu kappen, die man leicht kappen kann.

Und eine Affäre muss dann oft als erstes dran glauben, weil sie leichter zu beenden ist, als einen stressigen Job zu kündigen oder eine Ehe zu beenden.

Das heißt:

Wenn sich bei einem im Leben sehr viel tut, dann geht das oftmals zulasten der Affäre und stellt die Zeichen dann oftmals auf das Ende der Affäre.

#7  Unterschiedliche Vorstellungen über das zukünftige Miteinander

Auch eine Affäre kann nur dann länger bestehen, wenn die Vorstellungen über die gemeinsame Zukunft in Einklang sind.

Wenn beispielsweise einer aus der Affäre eine Beziehung machen möchte und der andere nicht, dann ist dies oftmals ein Vorbote dafür, dass die Affäre in der Zukunft deswegen enden könnte.

Gleiches gilt für organisatorische Details: Beispielsweise, wenn einer sich am liebsten jedes Wochenende geplant treffen würde, der andere die Treffen jedoch eher spontan unter der Woche machen möchte.

Vielfach werden dann solche unterschiedlichen  Vorstellungen auch nicht angesprochen, sondern eher unter den Teppich gekehrt oder totgeschwiegen.

Das ist wie mit einem Druckkochtopf: Da kann man zwar eine Zeit lang den Deckel draufhalten, doch irgendwann wird einem das dann um die Ohren fliegen.

Bei einer Affäre ist dies dann der Fall, wenn man sich deswegen immer öfters in die Haare kriegt, sich Groll aufbaut und man merkt: „Hoppala, eigentlich kommen wir da ja überhaupt nicht zusammen.“

Und wenn das dann so weit fortgeschritten ist, dann ist dies oftmals schon ein fast endgültiges Anzeichen für das Ende der Affäre.

#8 „Lass uns auch mit anderen treffen…“

Wenn bei Affären auch der Aspekt der Eroberung im Vordergrund steht, so ist es auch ein Anzeichen für das Ende der Affäre, wenn einer sagt: „Du, lass uns auch mit anderen treffen…“

Das ist dann meist nämlich jener Punkt, wo die Eroberung abgeschlossen wurde und die Affäre „normal“ oder zum Alltag geworden ist.

Damit leiden die Gefühle des Abenteuers und des Verbotenen. Man versucht dann, mit jemand Neuen diese Eroberung von vorne zu starten.

Und weil man ja gerade selbst noch in einer Affäre steckt, so scheint die Lösung relativ simpel: Man macht weiter wie gewohnt, trifft sich aber auch mit anderen.

Doch dies ist ein Zeichen für ein nahendes Ende, weil es die Strukturen der bestehenden Affäre lockert.

Auch wenn man sich dann noch weiterwurstelt, es ist ein Abschied von dem, was bisher war, nämlich der Zeit zu zweit in der Affäre.

Man muss sich dann darauf einstellen, dass sich der Fokus aufteilen wird von demjenigen, der hier auch noch andere treffen mag.

Dies kann dann auch zu mehr Distanzierung führen und in weiterer Folge zum Ende der Affäre.

Ähnlich stellt sich die Situation dar, wenn man vielleicht jemand „Besseres“ findet. Dann will man vielleicht die bestehende Affäre nicht beenden, aber mal austesten, was mit dieser „neuen“ Affäre geht.

Auch in so einem Fall kann der Vorschlag kommen, sich doch auch mit anderen zu treffen – was dann ebenso ein deutliches Anzeichen für ein Ende der Affäre ist.

#9 Partner hat es herausgefunden

Wenn die Affäre in der eigenen Beziehung auffliegt (egal, ob das in deiner Beziehung ist oder in die von deinem Affären-Partner), dann wird es eine Entscheidung geben müssen.

Und zwar dahingehend, dass entweder die Affäre oder die Beziehung beendet wird.

Wie es in der Beziehung weitergeht, ist dann natürlich auch ein Einflussfaktor dafür, ob die Affäre bald zu Ende sein wird oder vielleicht auch weitergehen kann.

#10 Wenn der Kontext der Affäre endet

Affäre beginnen oft auch in bestimmten Kontexten, also in einem bestimmten Umfeld wie beispielsweise:

  • Man war 8 Wochen gemeinsam auf Reha und hatte dort in dieser Zeit eine Affäre.
  • Oder man lernt sich auf einer einjährigen Ausbildung kennen, bei der es jeden Monat ein Präsenzwochenende gibt, wo man dann der Affäre frönt.

Wenn dieses Umfeld (also die Reha oder die Ausbildung) dann endet, dann plant man zu zweit oft: „Ja, lass uns das fortführen und beibehalten!“

Man hat also den vorherigen Kontext verlassen und vielleicht auch den „Schutz“ dieses Kontextes.

Die Anzeichen für das Ende der Affäre beginnen sich in vielen Fällen jedoch zu mehren, je länger man wieder im „normalen“ Leben oder im Alltag angekommen ist.

Denn (um bei den obigen beiden Beispielen zu bleiben) während der Reha war man ja ohnehin nicht da oder vielleicht sind auch die Ausbildungswochenenden immer weiter weg vom eigenen Wohnort.

So gesehen konnte die Affäre als „Beziehung in der Seifenblase“ ausgelebt werden. Sobald man wieder im Alltag und im normalen Leben ankommt, nimmt auch der organisatorische Aufwand zu.

Man sieht sich seltener und die Affäre läuft sukzessive aus.

Was du tun kannst, wenn viele Anzeichen für das Ende der Affäre zutreffen

Du hast nun eine gute Vorstellung davon, wie du erkennen kannst, ob eine Affäre bald enden wird.

Die Frage ist natürlich:

Was kannst du nun tun?

Was machst du jetzt mit diesen Informationen im nächsten Schritt?

Das sehen wir uns jetzt noch kurz an, also bleib dran!

Hab immer den „wackeligen“ Charakter von Affären im Kopf!

Affären haben als Beziehungs-Struktur nicht die starken Bande einer romantischen Beziehung oder gar einer Ehe.

Deswegen werden Affären auch schneller und eher beendet – insbesondere, wenn es kompliziert wird oder man im eigenen Leben gerade keine „freien“ Kapazitäten mehr hat.

Deswegen muss man zunächst leider sagen:

Eine Affäre ist eine wackelige Position und wird allem sehr oft als erstes zum Opfer fallen.

Ich weiß, das klingt jetzt womöglich sehr hart, insbesondere wenn du auch in so einer Situation steckst und mit dieser vielleicht auch etwas haderst.

Dennoch wollen wir dir hier ja nicht die Welt schönlügen, sondern wir möchten dir jene Dinge nahebringen, die dir auch tatsächlich in deiner Situation weiterhelfen.

Und da gehört es (leider!), manchmal auch dazu, die unangenehmen Dinge an- und auszusprechen.

Wenn du die Affäre fortführen möchtest, aber einige der obigen Anzeichen zutreffen…

Wenn einige Anzeichen für das Ende der Affäre zu treffen oder du das Gefühl hast, dass es zwischen euch langsam zu enden scheint, dann stell dir zunächst die folgende Frage:

Ist es für dich okay, wenn es zu Ende ginge?

Wie stehst du also zum etwaigen Ende der Affäre?

Ist es vielleicht eher so: „Ja, es war eine schöne Zeit, aber es war von Anfang an klar, dass es nicht ewig weitergehen kann!“

Oder ist es eher so: „Nein, ich möchte nicht, dass die Affäre jetzt endet, und würde sie gern fortführen!“

Die Antworten auf diese Fragen entscheiden nämlich maßgeblich, welche nächsten Schritte für dich anstehen.

Wenn du auch die Affäre beenden möchtest

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, nicht ewig weiterzuwursteln, sondern das, was nicht mehr funktioniert, konstruktiv und ohne Drama zu beenden.

Das gilt für Beziehungen genauso wie für Affären.

Wenn du dir also denkst: „Es ist für mich okay, wenn die Affäre endet“, dann kann man diesen Prozess ebenfalls unterstützen.

Schau dir dafür den folgenden Guide an. Darin kannst du erfahren, wie du eine Affäre ohne Drama beenden kannst und wie es anschließend gut für dich weitergehen kann:

>>> Affäre beenden, bevor es zu spät ist: Die perfekte 7-Schritte-Strategie vom Beziehungs-Coach!

Wenn du die Affäre zurückgewinnen möchtest

Steht die Affäre schon auf der Kippe und die Anzeichen für das Ende mehren sich drastisch, so gibt es natürlich auch hier Möglichkeiten, um noch gegenzusteuern.

In diesem Fall geht’s in die Richtung, die Affäre zurückzugewinnen.

Wir bei szenario-zwei beschäftigen uns ja intensiv damit, Beziehungen (im weitesten Sinne gehören Affären da auch dazu!) zu reparieren und eine zweite Chance möglich zu machen.

Genauso wie man eine:n Ex zurückgewinnen kann, ist dies auch bei Affären möglich.

Dennoch möchte ich an dieser Stelle gleich vorausschicken, dass Affären hinsichtlich der Rahmenbedingungen etwas fragiler und komplizierter sind, da sie ja einerseits geheim gehalten werden müssen (zumindest in aller Regel) und auch die – wie oben erwähnt – die Bande nicht so stark sind, wie bei einer romantischen Beziehung.

Wie du eine Affäre zurückgewinnen kannst, erfährst du ganz genau in diesem Blogbeitrag von uns (+ Strategie!).

>>> Wie du eine Affäre zurückgewinnen kannst [Chancen, Strategie und vieles mehr!]

Das war es hier von meiner Seite!

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 7 Phasen einer Affäre: Vom unschuldigen Beginn bis zum (bittern) Ende! [einfach erklärt]

Affären beginnen in aller Regel zufällig und selten eiskalt geplant. Oft passiert es „einfach so“. Warum dies so ist und ...

Jetzt lesen!

Wenn Affäre länger dauert: Wie man damit am besten umgeht und was man tun kann!

Oftmals bleibt es nicht beim „einmaligen Ausrutscher“, sondern es entwickelt sich eine Affäre, die oft wochen- oder monatelang geht. Aber ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ab wann ist es eine Affäre? So erkennst du die Grenzen von Untreue! [+ Definition]

Ab wann ist es eine Affäre? Schon beim harmlosen Schreiben mit einer anderen Person? Oder ist erst beim „Fremdknutschen“ die ...

Jetzt lesen!

Ehe für Affäre aufgeben: Lohnt sich das? So entscheidest du dich!

Vielleicht fühlst du dich auch gerade ohnmächtig und handlungsunfähig. Denn mit jeder Aktion handelst du auch „gegen“ einen Teil von ...

Jetzt lesen!

Entschlüsselt: Warum Affären manchmal über Jahre hinweg andauern! [+ Hintergründe]

Affären passieren oftmals „einfach so“, also zufällig. Man trifft diese eine Person, die einen sehr gut versteht oder regelrecht zu ...

Jetzt lesen!