Das ist das BESTE Verhalten nach einer Trennung [7 simple Schritte]

Die Trennung ist passiert und du stehst vielleicht vor dem Scherbenhaufen deiner Beziehung.

Vielleicht fühlst du Schmerz, Trauer, Wut… oder auch alles zusammen.

Und du hast die Frage:

Was kannst du machen, sodass dieser Schmerz der Trennung kein Schrecken ohne Ende wird?

Deswegen erfährst du hier einen simplen 6-Schritte-Prozess, was das beste Verhalten nach einer Trennung ist.

Also legen wir gleich los!

Bestes Verhalten nach Trennung: Warum es so wichtig ist

Egal, ob du deine:n Ex zurück willst oder einfach nur die Beziehung hinter dir lassen möchtest: Das richtige Verhalten nach einer Trennung erspart dir viel Kummer und Leid.

Deswegen ist es auch gut, dass du hierher gekommen bist, denn wir bei szenario-zwei haben uns darauf spezialisiert, Menschen zu unterstützen, die gerade eine Trennung hinter sich haben:

Gerade sind’s bei dir vermutlich hochemotionale Zeiten.

Da tendiert man dann oft, Dinge zu tun, die man später bereut.

Ich glaube, wir können uns darauf einigen, dass du in 1 Monat die Lage vermutlich rückblickend besser und rationaler bewerten kannst als jetzt, wo du mitten frisch in der Trennung drinnensteckst.

Also:

Damit du dir für später nichts verbaust (was es dann auch immer ist, das du willst), macht es sehr viel Sinn, das beste Verhalten nach einer Trennung zu kennen.

Denn sonst kämpfst du vielleicht in 1 Monat immer noch mit der Trennung, aber hast zusätzlich ein Problem, das du vielleicht sonst nicht gehabt hättest.

Und damit sind wir bereits beim nächsten wichtigen Thema, nämlich: Was du KEINESFALLS machen solltest nach einer Trennung.

Was du nach einer Trennung KEINESFALLS machen solltest

Bevor wir uns dann gleich mit den 7 Schritten für das beste Verhalten nach einer Trennung beschäftigen, schauen wir uns zunächst an, was deinen Schmerz nach einer Trennung verlängert.

Hier gibt es 3 Dinge, die gemäß unserer Erfahrung mit tausenden Kund:innen und Klient:innen am wichtigsten sind:

#1 Triff keine langfristigen Entscheidungen.

#2 Lauf deinem:r Ex nicht hinterher.

#3 Verleugne die Trennung nicht.

Triff keine langfristigen Entscheidungen

Die wichtigste Devise für das beste Verhalten nach einer Trennung hatte ich vorhin schon kurz angesprochen.

Triff keine überhasteten Entscheidungen, die du nachher potenziell bereuen würdest.

Damit meine ich sowas wie:

  • „Ich kündige meinen Job!“
  • „Ich breche auch den Kontakt zu gemeinsamen Freunden ab!“
  • „Ich ziehe jetzt weit weg in ein anderes Land!“

Und vielleicht hatten sich in dir ja auch schon solche oder ähnliche Ideen breitgemacht.

Das sind Entscheidungen, die sich im Moment der Emotion gut anfühlen, aber langfristig oftmals wenig Gutes mit sich bringen.

Warum trifft man dennoch solche Entscheidungen?

Durch die Trennung spürt man, dass sich das Leben ändert.
(sehr radikal sogar, weil man ja einen geliebten Menschen verloren hat!)

Zusätzlich hat man bei der Trennung oftmals keine Wahl gehabt – denn diese wurde vom Partner oktroyiert.

Deshalb sucht man sich dann krasse Bereiche, in denen man wieder selbst eine Wahl hat und die Umstände beeinflussen kann, um sich wieder Autonomie und Selbstbestimmung zurückzuholen.

Man will also wieder on top of things sein und sich selber als Entscheidungsträger fühlen können.

Das sind dann jedoch sehr oft Entscheidungen, die man nachher bereut!

Ex hinterherlaufen oder jammern

Nach einer Trennung passiert das sehr vielen Menschen. Wenn du also auch etwas gejammert hast oder deinem:r Ex nachgelaufen bist, dann bist du in guter Gesellschaft.

Warum zählt das Hinterherlaufen definitiv NICHT zum besten Verhalten nach einer Trennung?

Zum einen birgt das die große Gefahr, dass du dich in Zukunft für dein Verhalten schämst oder es dir richtig unangenehm ist.

Du denkst dir dann vielleicht: „Super, der/die bricht mir das Herz und ich tu nix andere als ihm/ihr hinterherzurennen…“

Zum anderen senkst du deine Attraktivität, weil es deinem:r Ex die gesamte Macht über dich gibt und du zum so genannten „Creepy Ex“ wirst.

Denn falls du deine:n Ex zurück willst, dann weiß er/sie, dass du ohnehin ständig verfügbar bist und ante portas stehst.

Und falls du Beziehung hinter dir lassen möchtest, dann kommst du erst recht nicht von deinem:r Ex los.

Also in jedem Fall keine gute Situation.

Für das beste Verhalten nach einer Trennung ist es zunächst wichtig, dass die Beziehung nun mal zu einem Ende kommt.
(warum das so wichtig ist, erfährst du gleich!)

Dennoch eine kleine Beruhigung:

Ein bisschen Hinterherlaufen oder Jammern nach der Trennung ist okay, das ist eine natürliche Reaktion. Das geht fast allen so.

Aber es macht einen Unterschied, ob du das kurz in der Zeit nach der Trennung machst oder STÄNDIG.

Verleugne die Trennung nicht

Und die dritte Sache, die im krassen Widerspruch zum besten Verhalten nach einer Trennung steht, ist das Verleugnen der Trennung.

Ich gebe dir ein Beispiel von Markus erzählen. Er kam nach der gefürchteten 2. Trennung zu szenario-zwei ins Coaching.

Aber was war bis dahin passiert?

Markus wurde von seiner Ex verlassen. Er dachte sich jedoch: „Ah, mit der Kerstin ist das nur eine Phase, das wird schon wieder!“

Deswegen hatte er sein Leben nach der Trennung mal total gleich gelassen. Er hatte gemeinsame Bilder in seiner Wohnung nicht abgenommen, hat nichts aussortiert und als Passwort für seinen Computer hatte immer noch den Namen seiner Ex gehabt.

Gemeinsame Freunde haben dann seiner Ex genau das erzählt – dass es bei Markus zuhause immer noch genauso ist, wie während der Beziehung.

Seine Ex, Kerstin, war richtig erbost, als sie das erfahren hat und hat Markus vorgeworfen: „Du bist ja nicht normal, du musst endlich mal anerkennen, dass ich es ernst meine!“

Dadurch hat Markus nach über 1 Monat nach der „ersten“ Trennung die vielseits gefürchtete und meist noch schlimmere „zweite“ Trennung erlitten.

Und das war auch der Zeitpunkt, wo er zu szenario-zwei ins Coaching gekommen ist, um eine Einschätzung zu seiner Situation und Hilfestellungen zu bekommen.

Damit sind wir auch schon richtig im Thema, nämlich was du SCHON tun solltest, was also wirklich das beste Verhalten nach einer Trennung ist.

7 Schritte für das beste Verhalten nach einer Trennung

Schauen uns nun jene 7 Schritte an, die unserer Erfahrung nach das beste Verhalten nach einer Trennung darstellen.

#1 Zeige eine angemessene Reaktion

Dein:e Ex wollte die Trennung und vermutlich warst du damit nicht wirklich einverstanden. Und dies gilt es deinem:r Ex auch zu zeigen.

Das heißt:

Gehe weder ins eine Extrem (jammern, nachlaufen, betteln, stalken), aber auch nicht ins andere Extrem (wo du wie eine stoische Mauer bist und gar nix sagst).

Folgendes Beispiel aus dem Coaching bei szenario-zwei verdeutlicht das sehr schön.

Ein Klient kam ins Coaching, nachdem sich seine Frau von ihm getrennt hatte.

Er hat bei der Trennung nur gesagt: „Ja, in Ordnung, nehm ich zur Kenntnis!“

Daraufhin ist er schnell in einer Ruckzuck-Aktion ausgezogen und hat sich gedacht: „Passt, das ist erledigt, nun gewinne ich sie zurück!“

(Hier auch nochmals die Erinnerung an das, was du nach einer Trennung nicht machen sollst, nämlich keine überhasteten Entscheidungen treffen.)

Im Coaching hat dieser Klient dann erfahren, wie das auf seine Ex gewirkt hat. Sie hat sich nämlich durch sein Verhalten gedacht, dass er sich sogar über die Trennung freut, weil er nämlich nichts gesagt hat.

Das heißt:

Die Wahrheit liegt hier wieder in der Mitte.

Dein:e Ex muss wissen, dass du die Trennung nicht willst. Aber dass du jetzt die Trennung anerkennst du dich auch so gemäß verhältst.

Du kannst beispielsweise sagen: „Wie du ja weißt, freue ich mich nicht darüber, dass es so ist. Aber wenn du das so willst, dann lass uns jetzt besprechen, wie wir das jetzt angehen.“

Damit sind wir schon beim 2. wichtigen Schritt für das beste Verhalten nach einer Trennung, nämlich die Trennung auch wirklich zu vollziehen.

#2 Vollziehe die Trennung

Egal, wie lange die Beziehung war:

Ob nach 1 Jahr Beziehung oder nach 20 Jahren Beziehung mit Haus… Wenn die Trennung ausgesprochen wurde, muss diese auch im Außen sichtbar werden.

Es muss also geregelt werden:

  • Falls man gemeinsam gewohnt hat: Wer zieht aus?
  • Wie werden gemeinsame Sachen aufgeteilt?
  • Gibt es finanzielle Dinge zu regeln?
  • Wie tut man mit den Kindern, Haustieren usw.

Das ist nach unserer Erfahrung bei szenario-zwei das ToDo nach einer Trennung.

Und auch wenn dein:e sowas sagt wie „Ja das hat ja Zeit“, dann lass dich nicht auf so eine Verschiebung ein.

Du kannst beispielsweise sagen: „Das tut mir sehr weh, ich will diese Trennung nicht, aber wenn, dann machen wir das, was getan werden muss!“

Denn wenn man das nicht tut, dann entwickelt sich oft eine Freundschaft und man denkt sich: „Ah cool, das wird schon wieder!“

Man macht sich Hoffnungen und dann kommt doch plötzlich der Umzugswagen – und man steht vor der gefürchteten „zweiten“ Trennung!

Nach tausenden Klient:innen bei uns im Coaching haben wir bei szenario-zwei die Erfahrung gemacht, dass die Trennung mal vollzogen werden muss. Und zwar egal, ob man mit der Beziehung abschließen möchte oder die Trennung rückgängig machen will.

Dieses Abklären der Organisatorischen Dinge und das Vollziehen der Trennung wird vermutlich in etwa 1 Woche bis 1 Monat dauern.

Und wenn dies dann vorbei ist, DANN geht’s weiter zum 3. Schritt, nämlich: Stelle den Kontakt zu deinem:r Ex ein!

#3 Stelle den Kontakt zu deinem:r Ex ein

Wir bei szenario-zwei nennen dies auch eine „Kontaktsperre“. Also jeglichen Kontakt mit deinem:r Ex einstellen:

  • Kein Anrufen
  • Keine Nachrichten auf WhatsApp, Instagram usw
  • Kein Stalken von deinem:r Ex auf Social Media
  • Keine E-Mails
  • Keine Briefe.

Warum die Kontaktsperre so wirkungsvoll ist und was die Psychologie dahinter ist, erfährst du übrigens in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt hier jedoch eine Ausnahme: Es kann natürlich sein, dass man nach wie vor noch Kontakt hat (beispielsweise wegen gemeinsamer Kinder).

Hier ist jedoch wichtig, dass dieser Kontakt schon in neu geregelten Bahnen abläuft und nicht erst organisiert werden muss. Dies sollte bereits in Schritt #3 erfolgt sein.

Und dass sich dieser Kontakt eben auf diese Dinge beschränkt.

Die Idee bei diesem Schritt für das beste Verhalten nach einer Trennung ist, den/die Ex in eine Art black box zu schicken, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und den Liebeskummer und die Emotionen nach der Trennung anschaut.

Damit sind wir schon beim 4. Schritt…

#4 Gehe richtig mit deinen Gefühlen richtig um

Nach einer Trennung bricht eine wichtige Säule in deinem Leben weg, denn du verlierst einen Menschen, den du vermutlich sehr lieb gehabt hast.

Und vielleicht kannst du dir auch grad nicht so richtig vorstellen, wie dir das, was dir dein:e Ex gegeben hat, jemand anderer geben könnte. Und oft will man das ja auch gar nicht, oder?

Deswegen vermisst man nach einer Trennung dann auch den/die Ex so ungemein.

Diesen Gefühlscocktail nennt man dann auch Liebeskummer.

Folgende Meditation kann dich dabei unterstützen, nach der Trennung wieder mehr Zuversicht zu finden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du dir noch etwas schwer mit deinen Gefühlen tust, dann kann auch ein Coaching bei szenario-zwei für dich hilfreich sein.

Wir können dich unterstützen, mit deinen Gefühlen besser umzugehen und herauszufinden, welche Glaubenssätze und Ängste dahinterstehen.

>>> Klicke hier, um mehr über das Coaching bei szenario-zwei zu erfahren!

Gleich weiter zu Schritt #5, nämlich: Beschäftige dich selbst!

5. Beschäftige dich!

Versuche, nach der Trennung nicht stehenzubleiben, sondern dein Hirn zu beschäftigen.

Wir wollen also neue Gedankenautobahnen schaffen, indem du etwas Neues startest, etwas Neues lernst oder dich veränderst.

Warum?

Dein Hirn ist es gewohnt, in die alten Muster zu gehen und zu sagen: „Nur wenn mein:e Ex wieder kommt, dann kann ich glücklich sein.“

Und diesen Automatismus wollen wir durchbrechen.

Also füttere deinem Hirn irgendetwas Neues:

  • Lerne eine neue Sprache.
  • Lerne ein neues Instrument.
  • Vielleicht startest du einen Blog oder schreibst ein Buch?

Ganz egal!

Falls richtig durchstarten möchtest, dann schau dir gern auch unseren Kurs „Werde die beste Version von dir“ an. Darin erfährst du unseren bewährten Prozess, wie du nach einer Trennung wieder so richtig durchstarten kannst!

Im besten Fall hat diese Beschäftigung auch gleich was mit den Trennungsgründen zu tun.

Und damit sind wir schon beim vorletzten Schritt für das beste Verhalten nach einer Trennung, nämlich: Lerne etwas aus der Trennung.

#6 Lerne etwas aus der Trennung

Zum besten Verhalten nach einer Trennung gehört definitiv auch, etwas aus dieser zu lernen.

Egal, was nachher kommt (ob du deine:n Ex zurück willst oder nicht)… Solange du sagst: „Die Erfahrung war für nix!“, wirst du Ärger und Groll wegen der Trennung mit dir mitschleppen.

Und man kann nur mit Dingen in Frieden sein, die für einen selbst mit Sinn behaftet sind.

Das heißt, es wäre das ideale Szenario, wenn du vielleicht noch nicht jetzt, aber dann in einiger Zeit sagen kannst: „Ja, das ist passiert, ich verstehe warum und habe meine Schlüsse daraus gezogen!“

Im Coaching bei szenario-zwei erzählen viele Menschen folgendes: „Wenn wir doch nur darüber geredet hätten…!“

Durch die Trennung lernen Menschen, dass es wichtig ist, Dinge anzusprechen und wirklich darüber zu reden.

Und dass es wichtig ist, den Partner NICHT für selbstverständlich zu nehmen.

Man lernt, dass man die Dinge auch anerkennen muss, wenn sie gut sind.

Viele Menschen lernen im Coaching bei szenario-zwei folgendes über sich selbst. Nämlich, dass sie selber nicht der Partner warn, der sie eigentlich hätten sein wollen und der sie von sich selbst verlangt hätten.

Das ist oftmals sehr berührend, weil man so den eigenen Anteil an der Trennung erkennt und einerseits zwar traurig ist, andererseits daraus auch Handlungsoptionen und Wachstumsmöglichkeiten entstehen.

In diesem Zusammenhang fällt es vielen wie Schuppen von den Augen, warum der/die Ex Schluss gemacht hat.

Und daraus entsteht dann oft die Entscheidung, mit dem/der Ex zusammenkommen zu wollen.

Damit sind wir schon beim letzten Schritt für das beste Verhalten nach einer Trennung…

#7 Überlege, ob du deine:n Ex zurück willst!

Vielleicht hast du im vorherigen Schritt festgestellt: „Hey, die Dinge sind passiert und dass es zur Trennung gekommen ist, macht auch irgendwie Sinn“, dann kläre für dich, ob du vielleicht einen Versuch starten möchtest, um die Trennung rückgängig zu machen.

Manchmal merkt man aber auch: „Nö, eine Beziehung mit meinem:r Ex mag ich definitiv nicht mehr!“, dann geht’s für dich in die Richtung mit der Beziehung abzuschließen.

Wenn du dich dafür entschlossen hast, es mit deinem:r Ex nochmal zu probieren, dann bist hier bei szenario-zwei auch richtig!

Denn wir haben eine Strategie entwickelt, mit der man eine Trennung rückgängig machen und mit dem/der Ex wieder in eine Beziehung kommen kann!

Darum geht’s jetzt!

Das beste Verhalten nach Trennung, wenn du deine:n Ex zurück willst

Vielleicht ist die Trennung bei dir ja auch noch nicht allzu lange her und du findest dich gerade in einem der 7 obigen Schritte wieder.

Ob du deine:n Ex zurück willst oder nicht ist keine Entscheidung, die du gleich nach der Trennung treffen musst, sondern erst nach Ende der Kontaktsperre, also beispielsweise nach 1 bis 2 Monaten nach der Trennung.

Du hast dafür also etwas Zeit.

Wenn du jedoch den Drang verspürst, mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen zu wollen, dann hier eine kleine Warnung.

Viele scheitern dabei, weil sie alles Mögliche ausprobieren und wirr verschiedenste Techniken anwenden.

Tatsächlich ist es möglich, den/die Ex zurückzugewinnen, wie folgende Nachricht an uns zeigt…

… aber damit so etwas möglich wird, müssen 4 Phasen durchlaufen werden.

Wenn man zu oft zwischen diesen Phasen hin- und herspringt, dann wirst du von deinem:r Ex als unklare und konfuse Person wahrgenommen.

Und das ist nicht attraktiv und lässt deine Chancen schneller dahinschmelzen als einen Eiswürfel in der Sahara.

Deswegen:

Nutze unser Wissen und nutze jetzt deine Chance, am besten gleich alles richtig zu machen und hol dir Stephans kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin erfährst du in 7 Videos die wichtigsten Prinzipien, wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

>>> Klicke jetzt hier, um beim Crash-Kurs dabei zu sein!

Alles Liebe,

Lena

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.