Ex eifersüchtig machen: Wie du diese Geheimwaffe richtig nutzt [+ Sprüche!]

Ahhh… Eifersucht – dieser kleine böse Geist, der auf der Schulter von jedem Mann und jeder Frau sitzt.

Ist es eine schlechte Idee den/die Ex eifersüchtig zu machen?

Oder könnte Eifersucht sogar nützlich sein? Oder könnte sie sogar… deine:n Ex zurückbringen?

Ja, ich weiß, dieser Artikel wird etwas kontrovers sein.

So viel jetzt schon:

Den/die Ex eifersüchtig machen kann gehörig nach hinten losgehen – aber auch neuen Pep in den Kontakt mit deinem:r Ex bringen.

Wann es sinnvoll ist, deine:n Ex eifersüchtig zu machen und vor allem WIE du das dann anstellst, sowie Sprüche, wie du deine:n Ex eifersüchtig machen kannst – all das erfährst du in diesem Guide!

Deswegen lies jetzt gleich weiter!

Warum es so wirkungsvoll ist, den/die Ex eifersüchtig zu machen

Ich möchte dir hier eine kurze und sehr interessante Geschichte über Eifersucht erzählen.

Eine Bekannte von mir hat mit ihrem damaligen Freund Schluss gemacht – ich weiß nicht mehr genau warum, ist für diese Geschichte auch nicht wirklich.

Nun, 4 Monate nach der hat sie zufällig erfahren, dass ihr Ex eine Neue hat.

In diesem 4 Monaten hat sie kein einziges Mal über ihren Ex gesprochen – diese Info hat in ihr quasi einen Schalter umgelegt und sie wollte ihren Ex sofort zurück.

Genau das ist die Macht von Eifersucht.

Ex eifersüchtig machen: Wie das Prinzip dahinter funktioniert

Auch wenn der/die Ex Schluss macht, in einer Beziehung ist niemals alles schlecht.

Es gibt immer mindestens 2 bis 3 Bereiche zwischen dir und deinem:r Ex, die noch gut und schön waren.

Sei es zum Beispiel ein gemeinsames Hobby oder euer gemeinsames Interesse für Musik aller Art.

Dadurch, dass dein:e Ex Schluss macht, fallen auch diese schönen Bereiche weg – an diese Bereiche sind immer noch schöne Erinnerungen gekoppelt.

Wenn du nun deine:n Ex eifersüchtig machst, dann triggerst du genau wieder diese Erinnerungen.

Und löst damit die fear of missing out aus – also die Angst in deinem:r Ex jetzt auch diese schönen Aspekte für immer zu verlieren.
(weil im Moment der Trennung denkt man ja meist nicht an diese Aspekte)

Ex eifersüchtig machen: Sinnvoll oder Schuss ins Knie?

Wir bei szenario-zwei bieten schon sehr lange Hilfestellungen und Coaching fürs Ex zurückgewinnen an.

Das heißt:

Wir haben da seeeehr viel Erfahrung.

Und was wir aus tausenden Coachings gelernt haben ist, dass sich keine 2 Beziehungen und Trennungen gleichen.

Was in einem Fall funktioniert, kann im anderen ein kolossaler Schuss ins Knie sein.

Wenn du deine:n Ex eifersüchtig machen möchtest, ist es genauso.

Sie kann deine Geheimwaffe sein, um das Herz von deinem:r Ex wieder zu erobern, aber sie kann dir auch alle Chancen zunichte machen.

Wann es kontraproduktiv ist, den/die Ex eifersüchtig zu machen!

Ich möchte dir hier auch eine kurze Geschichte aus unserer Coaching-Praxis erzählen.

Zu uns ist vor ungefähr 1 Jahr ein Klient ins Ex-zurück-Coaching gekommen, weil er seine Ex zurückgewinnen wollte.

Er hatte versucht, seine Ex etwas eifersüchtig zu machen – und was er damit auslöst war…

… gelinde gesagt: Ein Donnersturm.

Coaching bei szenario-zwei ist ja auch immer etwas gemein – denn man kriegt da auch recht unangenehme Fragen gestellt.

Genauso war es auch in diesem Fall.

Tatsächlich war Eifersucht schon in der Beziehung immer ein Problem gewesen – und zum Inbegriff des Scheiterns der Beziehung geworden.

Und jetzt hatte unser Klient versucht, seine Ex TROTZDEM noch mehr eifersüchtig zu machen.

Das wirkte auf seine Ex so, als würde er ihr wieder und wieder vors Gesicht klatschen, warum die Beziehung gescheitert ist.

So kann es auch schiefgehen, wenn du Eifersucht falsch einsetzt.

Was sind nun die Fälle, wo Eifersucht nicht funktionieren wird?

In diesem Fällen solltest du deine:n Ex NICHT eifersüchtig machen, wenn du ihn/sie zurückgewinnen möchtest:

  • Wie schon gerade geschrieben, wenn Eifersucht bei euch in der Beziehung ein Thema war.
  • Auch wenn es Untreue und Affären in eurer Beziehung gegeben hat und das vielleicht sogar der Trennungsgrund war.
  • Und auch wichtig: Wenn du schon mal probiert hast, deine:n Ex eifersüchtig zu machen und das nicht funktioniert hat.

3 goldene Regeln, wenn du deine:n Ex eifersüchtig machen möchtest

Wenn du beim Ex zurückgewinnen Eifersucht einsetzen möchtest, so ist das nicht ganz frei von Gefahren.

Bevor wir uns gleich anschauen, WIE du deine:n Ex eifersüchtig machen kannst, möchte ich vorher noch auf die 3 goldenen Regeln eingehen.

Denn die solltest du IMMER befolgen, wenn du planst, deine:n Ex eifersüchtig zu machen!

Nicht direkt unter die Nase reiben

Wenn du deine:n Ex eifersüchtig machen möchtest, dann musst du subtil vorgehen.

Was heißt „subtil“?

Der Duden sagt hier:

„mit viel Feingefühl, mit großer Sorgfalt, Genauigkeit vorgehend oder ausgeführt“

Die Stichwörter sind also:

  • viel Feingefühl und
  • große Sorgfalt!

Wenn du deinem:r Ex deine Eifersuchts-Technik allzu harsch ins Gesicht klatscht, dann kannst du in der Regel gleich ganz aufhören, ihn/sie zurückzugewinnen.

Mit einem solch plumpen Verhalten treibst du deine:n Ex nur noch weiter von dir weg.

Darunter fällt beispielsweise:

  • Mit jemand anderen knutschen und das Foto auf Social Media stellen.
  • „Versehentlich“ eine Nachricht an deinem:r Ex schicken, die „eigentlich“ für jemand anderen bestimmt wäre.

Ich glaube, du verstehst, was ich meine…

Achte auf das richtige Timing

Eifersucht kann sich dann gut eignen, wenn sich grad wenig tut und du etwas frischen Wind für deine Ex-zurück-Bemühungen brauchst.

Mache deine:n Ex aber NICHT eifersüchtig, wenn ihr beide grad ohnehin positiv im Schreiben oder Reden seid.

Gerade da ist dann oft die Gefahr, dass man ungeduldig wird und zu schnell zu viel will.

Mache deine:n Ex idealerweise aber nur dann eifersüchtig, wenn du grad feststeckst beim Ex zurückgewinnen und NICHT, dass es schneller geht.

Und wenn du merkst, dass du vielleicht grad etwas feststeckst, dann schau dir am besten auch meinen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs an. Da zeig ich dir die wichtigsten Schritte, wie du deine:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst.

>>> Jetzt beim Ex zurück Crash-Kurs dabei sein!

Treib keine Spielchen, sondern sei ehrlich

Den Ex eifersüchtig machen ist also dann eine schlechte Idee, wenn du Dinge tust, die du später potenziell bereuen wirst.

Eifersucht funktioniert dann am besten, wenn du nach wie vor ehrlich und authentisch bleibst.

Das heißt:

Triff dich nicht mit jemandem, NUR um deine:n Ex eifersüchtig zu machen.

Solche Aktionen sind meist ein Schuss ins Knie und vergraulen deine:n Ex nachhaltig, weil er/sie sich denken wird: „Ha, das ist nur ein Versuch, um mir eines auszuwischen, aber das funktioniert sicher nicht!“

Eifersucht lebt – wie gesagt – von Understatement.

Wenn du allzu dick und offensichtlich aufträgst, ist es wie beim Marmeladebrot:

Du bist froh, wenn es endlich weg ist.

Also:

Wenn du deine:n Ex eifersüchtig machen möchtest, dann kommt es ganz stark auf das richtige Maß an.

Wie Ex eifersüchtig machen? Beginne mit der indirekten Methode

Mit der Eifersucht ist es so eine Sache – sie kann dich deinem:r Ex näher bringen, aber sie kann auch dafür sorgen, dass dein:e Ex gar nicht mehr mit dir redet.

Deswegen auch die 3 goldenen Regeln von oben.

Aber wie stellst du das nun ganz genau an?

Und darum geht’s ab jetzt.

Mache deine:n Ex zuerst „indirekt“ eifersüchtig

Erinnere dich an weiter oben:

Wenn du deine:n Ex eifersüchtig machen möchtest, dann musst du subtil vorgehen.

Das gilt insbesondere dann, wenn du zum ersten Mal überlegst, Eifersucht anzuwenden.

Es ist so ähnlich wie bei der Testfrage:

Du „testest“ mit einer indirekten Variante mal an, ob dein:e Ex da anspringt drauf – oder ob vielleicht das schon zu viel des Guten ist.

Der Vorteil: Wenn dein:e Ex etwas gekränkt sein sollte, dann wird das nur kurz anhalten, weil eben die indirekte Methode sehr subtil ist.

Wie funktioniert nun diese indirekte Methode?

Die indirekte Methode profitiert davon, dass sie – eben nicht – direkt Eifersucht auslöst, sondern mit einer gewissen Doppeldeutigkeit spielt.

Ich zeig dir gleich, wie die indirekte Variante funktioniert – aber damit alles ganz klar wird, lass mich dir kurz zeigen, wie es NICHT funktioniert:

Wie man die indirekte Methode anwendet, um den/die Ex eifersüchtig zu machen, hat eine Klientin von uns eindrucksvoll bewiesen.

Diese Klientin von uns (nennen wir sie hier Tanja) wurde von ihrem Ex verlassen.

Sie hat die Ex zurück Strategie von szenario-zwei angewendet und hat dann genau das getan, was sinnvoll war.

Was hat Tanja gemacht?

Sie hat so ein Bild auf Instagram gepostet – also wo man ein gutes Essen und die Unterarme eines Mannes im Hintergrund gesehen hat.

Also sowas in die Richtung:

Tanja hat berichtet, dass ihr Ex ungefähr 3 Stunden, nachdem sie das Foto gepostet hatte, bei einem gemeinsamen Freund angerufen hat, um herauszufinden, wen sie denn da trifft.

DAS ist die Macht, wenn du indirekt Eifersucht auslöst.

Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, wie du die Macht der Worte nutzt und mit simplen Nachrichten deine:n Ex zurückgewinnen kannst, dann schau dir unseren Bestseller Ex zurück mit SMS an:

>>> Klicke hier, um zu erfahren, wie du die richtigen Nachrichten an deine:n Ex schreibst!

Warum funktioniert das so gut?

Zum einen, weil 88% aller Menschen die Social-Media-Profile von ihren Ex-Partner:innen gerne im Auge behalten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass also auch dein:e Ex dein Socia-Media-Profil regelmäßig verfolgt, ist sehr groß.

Und dass das so ist, sehen wir auch ständig bei uns im Ex-zurück-Coaching.
(weil Menschen einfach neugierig sind!)

Deswegen wird dein:e Ex das auch mitbekommen.

Das ist mal der erste wichtige Schritt.

Denn damit ist der Weg frei dafür, was so ein Bild in deinem:r Ex auslösen kann.
(und was es auch im Ex von Tanja – siehe Beispiel oben – ausgelöst hat!)

Der Gedankenweg von deinem:r Ex wird der folgende sein:
(zum Beispiel in Tanjas Ex)

Und das verstärkt dann das Gefühl der fear of missing out (siehe am Anfang dieses Artikels).

Warum?

Weil du nicht direkt sagst, was los ist. Tanjas Ex wusste nicht, wer der Mann ihr gegenüber war.

Er wusste nicht, ob sie auf einem Date sind oder nicht.

Er wusste auch nicht, ob Tanja vielleicht in einer neuen Beziehung war.

Und so drehte Tanja den Spieß um – ihr Ex begann nun die Entscheidung zur Trennung zu hinterfragen.

Und kontaktierte sie dadurch öfters und sollte (eben so indirekt) herausfinden, ob sie jetzt jemand neuen hatte…

Die indirekte Methode bewirkt also, dass dein:e Ex mehr und mehr die Trennung bereuen wird und merken wird, dass es vielleicht fahrlässig wäre, die Beziehung wirklich für immer aufzugeben.

So findest du es heraus, ob es geklappt hat, deine:n Ex eifersüchtig zu machen

Wie kannst du nun erkennen, ob es was gebracht hat, deine:n Ex eifersüchtig zu machen?

Nun, die erste Möglichkeit ist der worst case, also wenn dein:e Ex negativ drauf anspringt.

Dann kannst du das für dich abhaken – denn wenn die indirekte Methode nicht funktioniert, dann brauchst du die direkte erst gar nicht probieren.

Aber wie erkennst du, dass es was gebracht hat, deine:n Ex eifersüchtig zu machen?

Dabei gibt’s zunächst mal ein kleines Problem:

Warum dein:e Ex NIEMALS zugeben wird, eifersüchtig zu sein

Ex-Partner:innen sind stolz. Und sie unterliegen dem confirmation bias.

Dieser besagt, dass wir uns unsere eigenen Entscheidungen schönreden.

Du hast ein teures Kleidungsstück gekauft – dann sagt man zu sich: „Ja, stimmt, das schaut wirklich stylisch aus. Gut, dass ich es gekauft habe.“

Bei der Trennung von deinem:r Ex ist es nicht anders.

Auch dein:e Ex wird versuchen, sich die Trennung „schönzureden“.

Und deswegen wird dein:e Ex es NIEMALS zugeben, eifersüchtig zu sein.

Auch wenn dein:e Ex fast übergeht vor lauter Eifersucht – er/sie wird für sich beschließen: „NIEMALS werde ich zugeben, dass ich eifersüchtig bin!“

Wie kannst du jetzt also trotzdem herausfinden, ob es was gebracht hat, deine:n Ex eifersüchtig zu machen?

Achte auf das große Ganze!

Also:

Nimm mal her, wie die Kommunikation zwischen dir und deinem:r Ex in der letzten Zeit so waren.

Nehmen wir mal an, dass eure Chats im Schnitt 5 Nachrichten lange waren, ihr also im Schnitt 5-mal hin- und hergeschrieben habt.

Jetzt machst du deine:n Ex eifersüchtig und plötzlich sind die Chats im Schnitt 20 Nachrichten lang.

Ich glaube, du weißt, worauf ich hinaus will, oder?

Umgekehrt könnte es natürlich auch sein, dass dein:e Ex versuchen wird, „nebenbei“ mehr – beispielsweise über deine Begleitung – zu erfahren.

In Tanjas Beispiel von weiter oben, hätte ihr Ex schreiben können:

Ex direkt eifersüchtig machen mit Nachrichten [+ Sprüche]

Eigentlich darf ich strenggenommen nicht von Sprüchen sprechen, mit denen du deine:n Ex eifersüchtig machen kannst.

Denn das würde implizieren, dass es allgemeine Sprüche gäbe, die immer funktionieren würden – das ist natürlich nicht so.

Besser ist es, hier etwas subtiler vorzugehen und deine Nachrichten an deine:n Ex jeweils an deine Situation anzupassen.

Also NICHT sowas zu schreiben…

Beispiel #1: Die Unternehmung mit einem „Freund“ bzw „Freundin“

Um deine:n Ex eifersüchtig zu machen, kannst du die Idee der indirekten Methode aufgreifen und schreiben:

Merkst du, was da passiert?

Du klatschst deinem:r Ex da nichts ins Gesicht und sagst: „Hey, ich war gestern auf einem heißen Date!“

Nein, auch hier gehst du subtil vor und sprichst nur von einem „Freund“ bzw. „Freundin“.

Denn was da passiert ist, wird sich dein:e Ex ohnehin selbst fragen und zusammenreimen – und glaub mir: Der menschliche Geist ist hier viel mächtiger als alles, was du mit deinen Worten hättest schreiben könnten.

Die bloße Vorstellung an etwas reicht schon – deswegen belasse es bei dieser Andeutung.

Beispiel #2: Warst das du?

Schauen wir uns gleich die Nachricht an:

Hinweis: Diese Nachricht funktioniert am besten, wenn du sie zwischendurch im Chat einbaust!

Was passiert hier?

Einerseits signalisiert diese Nachricht, dass du unterwegs warst – und nicht Trübsal blasend zuhause sitzt, sondern dass du rausgehst, Spaß hast und andere Menschen triffst.

Dann sagst du nicht, mit wem du dort warst (das ist ähnlich wirkungsvoll wie im vorherigen Beispiel), denn es ist klar, dass du nicht allein an diesem Ort warst.

Jetzt bist du dran!

Danke, dass du bis hierher gelesen hast und ich hoffe, du konntest etwas mitnehmen von diesem Artikel.

Und jetzt würde ich gerne etwas von dir hören…

Überlegst du, deine:n Ex eifersüchtig zu machen?

Oder hast du eine kurze Frage zum Artikel?

Schreib mir einfach in die Kommentare unten.

Noch eine kurze Erinnerung:

Hast du dir schon den Zugang zu meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs gesichert?

Darin lernst du, wie du deine:n Ex wieder verzaubern kannst.

>>> Klicke hier und sei jetzt beim Ex zurück Crash-Kurs dabei!

Alles Liebe,

Stephan

2 Kommentare zu „Ex eifersüchtig machen: Wie du diese Geheimwaffe richtig nutzt [+ Sprüche!]“

    1. Lena

      Liebe Anna!
      Dann kannst du passiven Kontakt wie z.B. Stories / Social Media nutzen. Sei aber dennoch empathisch und denke für den Ex mit, dass du es nicht übertreibst.
      LG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.