„Ich vermisse meinen Ex!“ Diese Strategie hilft garantiert!

von Stephan,  letztes Update: 6. Okt 2023

Wenn du deine:n Ex vermisst, kann sich das manchmal wie der sprichwörtliche Schlag in die Magengrube anfühlen.

Vielleicht schläfst du deswegen schlechter oder hast ständig Gedanken an die vergangene Beziehung im Kopf.

Auch wenn es sich für dich gerade so anfühlt, als würde das alles kein Ende nehmen… Es ist völlig normal, wenn du nach der Trennung deine:n Ex vermisst.

Und mit der richtigen Herangehensweise kann es dir auch wieder besser gehen – unabhängig davon, ob du deine:n Ex zurückmöchtest oder nicht.

In diesem Blogbeitrag erfährst du eine geniale Strategie, die du jetzt sofort anwenden kannst, sodass du wieder zu neuer Stärke findest.

Es gilt keine Zeit zu verlieren – fangen wir also an!

Warum vermisst du deine:n Ex?

Wenn du denkst: „Ich vermisse meine:n Ex!“, dann ist es wichtig zu verstehen, warum du diese Gefühle hast.

Denn erst wenn du verstehst, was da emotional in dir passiert, kannst du auch alle folgenden Strategien bestmöglich anwenden, sodass es dir wieder besser geht.

Werfen wir also mal einen tieferen Blick in die menschliche Psyche nach einer Trennung…

Dass du deine:n Ex vermisst ist eine natürliche Reaktion auf eine Trennung

Das Vermissen deines:r Ex ist eine völlig natürliche Reaktion auf eine Trennung.

Das hat mit den Mechanismen zu tun, die sich entwickelten, als wir noch in Höhlen lebten.

Damals waren die Menschen viel mehr aufeinander angewiesen.

Man organisierte sich in Gruppen, um den Widrigkeiten der Natur und der Umstände besser entgegenstehen zu können.

Gemeinsam lebte und vor allem überlebte es sich viel einfacher.

Die Gruppe war also der sicherste Weg, selber zu überleben.

Ist das heutzutage auch noch so?

Natürlich nicht!

Heute kann jeder auch für sich allein gut durch die Welt kommen.

Es gibt keinen bösen Säbelzahntiger mehr, der hinter dem nächsten Gebüsch hervorspringt und dich fressen will.

Und wenn du hungrig bist, dann gehst du einfach in den nächsten Supermarkt und musst nicht stundenlang alleine auf der Lauer liegen.

Nun hat aber unser inneres System diese Veränderung der Lebensweisen nicht so schnell mitgemacht.

Faktisch ist unser inneres System immer noch in der Säbelzahntiger-Zeit verankert.

Wenn du deine:n Ex verlierst, dann ist das für dein inneres System gleichbedeutend mit dem Verlust der Gruppe.

Du fühlst dich ausgestoßen, dein inneres System schreit: „Oh Gott, was wird nun bloß passieren, da wir alleine sein!“

Und es zieht alle Register, was dazu führt, dass du deinen Ex wie verrückt vermisst und vielleicht auch extremen Liebeskummer hast.

Das führt uns auf den Effekt der so genannten „rosaroten Trennungsbrille“.

Die rosarote Trennungsbrille – oder: Wie das Vermissen noch verstärkt wird

Dein inneres System fährt also die schweren Geschütze auf und flutet dein System mit Vermissen:

  • Du vermisst die Art und Weise, wie ihr zusammen durchs Leben gegangen seid.
  • Du vermisst die gemeinsamen schönen Erinnerungen und eure geschmiedeten Zukunftspläne.
  • Oder du vermisst eure täglichen Rituale und Gewohnheiten, die Guten-Morgen-Nachricht oder das Herz-Emoji untertags.

Was macht also dein inneres System?

Es will dich quasi wieder zurück „in die Gruppe“ bringen.

Denn würdest du wieder zurück in die Gruppe gehen, wenn dir dein inneres System sagt: „Juhu, wir sind nun endlich unabhängig!“

Nein, natürlich nicht.

Es setzt dir vielmehr die rosarote Trennungsbrille auf. Es tut alles, damit du ja nicht in die Richtung gehst, die Trennung zu akzeptieren.

Egal, ob du Schluss gemacht hast und die Trennung nun bereust oder selbst verlassen wurdest – in der Rückschau fühlt sich der Verlust vermutlich für dich gerade riesengroß an.

Weißt du, die Erinnerungen an eure vergangene Beziehung sind ja nicht in einer riesengroßen Schublade (genauer: in einer Region) in deinem Hirn gespeichert.

Sondern du kannst es dir so vorstellen, dass alle Erinnerungen an eure gemeinsame Beziehung super verstreut sind auf verschiedenste (Erinnerungs-)Schubladen.

In einer Schublade ist beispielsweise ein romantischer gemeinsamer Abend abgelegt.

Und in einer anderen Schublade dafür ein schlimmer Streit.

Für ein vollständiges Bild eurer Beziehung könnte jetzt dein inneres System die schönen Erinnerungen hervorkramen und auch die nicht so schönen.

Was passiert aber stattdessen?

Dein inneres System öffnet nur jene Schubladen mit schönen Erinnerungen – also mit jenen Erinnerungen, die dazu führen, dass du deine:n Ex vermisst.

All die Schubladen mit den Konflikten, Streitereien und Beziehungsproblemen werden fest versperrt.

Auch wenn du dran rütteln würdest, du kriegst diese Schubladen nicht auf.

Und wenn du es doch versuchst, dann öffnet dein inneres System zusätzlich die Schublade daneben und kramt wieder dieses eine Bild heraus, das ihr beide bei diesem unvergesslichen Urlaub gemacht habt…

Also: Es ist völlig normal, wenn du deine:n Ex vermisst!

All das ist kein Zeichen von Schwäche oder Unfähigkeit – es ist eine natürliche Reaktion deines Systems auf die Trennung.

Wenn du also deine:n Ex nach der Trennung vermisst, so liegt dies darin, dass du ein Mensch bist und dein inneres System dich schützen will.

Vermissen ist eine natürliche Reaktion auf die neuen Umstände nach einer Trennung.

Und klar:

Je intensiver eure Beziehung war, desto mehr schöne Erinnerungen haben sich vermutlich angesammelt.

Und umso mehr Schubladen kann dein inneres System auch aufmachen und dich diese schönen Erinnerungen wieder durchleben lassen.

Das führt dann zu einem größeren Vermissen deinerseits und vielleicht auch zu Selbstzweifeln: „Was habe ich bloß falsch gemacht?“

Oder auch zu Zukunftsängsten: „Werde ich jemals wieder jemanden finden?“

All das ist aber der rosaroten Trennungsbrille geschuldet.

Dein inneres System öffnet nur die Schubladen mit schönen Erinnerungen und projiziert dir quasi ein etwas „verzerrtes“ und idealisiertes Bild von deiner Beziehung vor die inneren Augen.

Es werden die Schattenseiten der Beziehung ausgeblendet.

Nun wirst du aber fragen: „Stephan, jetzt weiß ich, warum ich meine:n Ex so stark vermissen. Aber was kann ich nun dagegen tun?“

Es ist ja nicht so, dass du zum Leiden verdammt bist.

Egal, ob du deine:n Ex zurückgewinnen oder mit der Trennung abschließen und deine:n Ex loslassen möchtest, kannst du das Vermissen lindern, um dich auf jene Dinge zu konzentrieren, die dich deinen Zielen näherbringen.

Deswegen schauen wir uns jetzt jene Techniken und Strategien an, was du tun kannst, wenn du deine:n Ex vermisst!

#1 Hör auf, dir selbst wehzutun

Erinnere dich an die Schubladen, die dein System ständig aufmacht, um dir schöne gemeinsame Erinnerungen an die vergangene Beziehung vor die inneren Augen zu projizieren.

Nehmen wir an, du hast immer noch euer gemeinsames unvergessliches Urlaubsfoto im Regal stehen oder trinkst nach wie vor aus jener Tasse, die dein:e Ex dir zum Geburtstag geschenkt hat.

Was macht das?

Damit nimmst du deinem inneren System sogar noch Arbeit ab.

Denn dann muss es nicht mehr selbst diese Schubladen öffnen, sondern du öffnest eine Schublade selbst.

Jeder Blick auf das gemeinsame Bild öffnet wieder die Schublade mit der Erinnerung.

Jeder Schluck aus dieser Tasse öffnet die Schublade und kramt die Erinnerung hervor, als dein:e Ex dir die Tasse geschenkt hat.

Der erste Schritt also, damit du deine:n Ex nicht mehr vermisst, besteht darin, alle „Schubladen“ wegzuräumen.

Wie stellst du das nun an?

Packe zunächst mal alle Erinnerungsstücke, die du an deine:n Ex hast, in eine Box.

Und diese Box verstaust du dann an einem Platz, wo du selbst schwer rankommst, beispielsweise:

  • irgendwo weit hinten unter dem Bett,
  • hoch oben in einem Schrank
  • oder vielleicht hast du auch ein eigenes Kellerabteil, wo du diese Box verstauen kannst.

Hinweis: Zu diesem Konzept gehört, auch nicht ständig das Social-Media-Profil deines:r Ex aufzurufen.

Dort siehst du vielleicht dass dein:e Ex gerade vermeintlich glücklich das Leben genießt (was aber oft nur ein Trugschluss ist) – und das zieht dich selbst auch wieder runter.

Hör also auf, dir selbst wehzutun: Räume mal alle Erinnerungsstücke in eine Box und mach ein Social-Media-Detox von deinem:r Ex!

Exkurs: Warum du all diese Tipps auch umsetzen solltest, wenn du deine:n Ex zurückwillst!

Was will dein inneres System?

Genau, es will dich wieder zurück in die Beziehung mit deinem:r Ex bringen, es will dich wieder zurück in die Gruppe bringen.

(Das trägt auch dazu bei, dass du überhaupt deine:n Ex zurückwillst.)

Dennoch:

Dein inneres System geht hier nicht strategisch vor, wie es eigentlich nötig wäre und wie du es hier bei szenario-zwei lernst.

Vielmehr hat dein inneres System die Devise: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Es wird dir also einreden, dass diese 17. Nachricht an deine:n Ex fix funktioniert, auch wenn du in den 16 vorherigen Nachrichten keine Antwort bekommen hast.

Oder es wird dir den einen Brief an deine:n Ex als die ultimative Lösung verkaufen.

Und wenn du dran zweifelst, dann werden einige Schubladen aufgemacht, du wirst durch die rosarote Trennungsbrille eingelullt und greifst schon zum Stift, um den Brief zu schreiben…

Stopp!

All das führt dazu, dass du zum „Creepy Ex“ wirst und führt dazu, dass deine Chancen auf eine zweite Beziehung mit deinem:r Ex schneller schmelzen als ein Eiswürfel in der Sahara.

Wenn du deine:n Ex vermisst und zurückwillst, dann helfen dir diese Tipps hier ebenfalls – nämlich für die Zeit der Kontaktsperre.

Die Kontaktsperre ist die erste (und wichtigste!) Technik, wenn du deine:n Ex zurückwillst.

All das würde hier aber zu weit führen.

Wenn du auch wissen möchtest, welche Strategie dir deine:n Ex wieder zurückbringt, dann, schau dir meinen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs an.

Darin zeige ich dir ganz genau, wie du vorgehen musst, um deine:n Ex wieder in dein Leben zu ziehen.

Klicke auf den Button, um dir jetzt kostenlos den Zugang zu sichern:

#2 Ablenkung – aber richtig!

Unser Hirn hat die angenehme Eigenschaft, dass es nicht multitaskingfähig ist.

Was meine ich mit „nicht multitaskingfähig“?

Weil augenscheinlich kannst du ja 2 Dinge gleichzeitig tun.

Du kannst mit deiner Mutter telefonieren und gleichzeitig etwas kochen.

Ich meine hier vielmehr:

Dein Hirn kann nicht zwei Dinge mit vollster Aufmerksamkeit gleichzeitig tun.

Wenn du mit deiner Mutter telefonierst und sie dir bis ins kleinste Detail ihren Tagesablauf schildert und du ihr ganz genau zuhören musst, weil sie dich nachher zu irgendeinem Detail etwas fragt…

DANN wirst du bei deiner anderen Tätigkeit konzentrationsmäßig Abstriche machen müssen.

… und weißt vielleicht auch schon nach einigen schmerzhaften Erfahrungen, dass du dann nicht die Zwiebel schneidest, sondern dich lieber an den Tisch setzt und nur zuhörst.

Wenn du dich beschäftigst (idealerweise mit Dingen, die dich weiterbringen, siehe später!), dann raubst du deinem inneren System Kapazität.

Stell es dir so vor:

Dein System hat immer nur 100% an Kapazität für deine Tätigkeiten zur Verfügung.

Wenn du 2 Dinge gleichzeitig tust, dann geht das aber nicht mir jeweils 100%, denn dann bräuchtest du ja 2×100% = 200%, aber so funktioniert es leider nicht.

Du kannst nur deine 100% aufteilen.

Also beispielsweise mit 80% deiner Mutter zuhören und mit 20% Zwiebel schneiden, was dann auch die Schnittverletzung an deinem Finger erklärt…

Liegst du beispielsweise nur auf der Couch und tust sonst nichts, dann kann dein inneres System quasi 100% dafür verwenden, ständig neue Schubladen aufzumachen, sodass du deine:n Ex wieder zu vermissen beginnst.

Somit lautet die Message an dich:

Ablenkung nach der Trennung ist ausdrücklich erlaubt – insbesondere für die ersten Wochen nach der Trennung!

Denn durch Ablenken nimmst du deinem System bewusst Kapazität weg, die es dann nicht mehr zur Verfügung hat, um Schubladen zu öffnen.

Wenn du deine:n Ex vermisst, dann beginne also mal, dich selbst zu beschäftigen.

Und damit sind wir auch schon beim nächsten wichtigen Punkt…

#3 Strukturiere deinen Tag!

Struktur ist etwas, das uns Menschen enorme Sicherheit gibt.

Eine Beziehung ist ja auch eine Form von Struktur.

Du weißt, dass da immer ein Mensch ist, dem du alles anvertrauen kannst, der immer für dich da ist.

Ein Grund, warum Trennungen so schmerzen und warum du deine:n Ex vermisst, besteht ja darin, dass diese Struktur nun nicht mehr besteht.

Denn nach einer Trennung musst du plötzlich „ganz alleine“ klarkommen.

Du musst für dich neue Routinen und Abläufe finden.

Und das ist oft gar nicht so einfach, wenn du wie betäubt vor den Scherben deiner Beziehung stehst.

Viele Klienten beschreiben uns hier, dass sie ihren Ex vermissen und gleichzeitig auch in einer Hilflosigkeit gefangen sind.

Wenn wir etwas Neues lernen, hilft uns Menschen zunächst immer ein Gerüst, welches uns Halt und Sicherheit gibt und an dem wir uns festhalten können.

Kinder setzt man auch nicht gleich auf ein Fahrrad, sondern man beginnt mal mit einem Laufrad, bis es schließlich ganz ohne „Füße am Boden“ funktioniert.

Die Zeit nach einer Trennung ist mit dem Gefühl ist vielleicht auch emotional vergleichbar, wie wenn du auf einem klapprigen Fahrrad sitzt.

Da ist es vermutlich nicht die beste Idee, irgendwie weiterzustrampeln, bis du stürzt.

Sondern stelle die Füße einfach mal auf den Boden, hol dir etwas Struktur.

Deswegen meine Empfehlung, wenn du deine:n Ex vermisst: Strukturiere deinen Tag!

Und mach das am besten, bevor du schlafen gehst schon für den nächsten Tag.

Schreib auf, wann dein Wecker läutet und wann du dann auch wirklich aufstehst.

Schreib auf, was es zum Frühstück gibt und dass du anschließend in die Arbeit fährst.

Schreib auf, wann du Mittagessen gehst und wann du die Hälfte deines Arbeitstages „geschafft“ hast.

Schreib deine Mini-Urlaube (siehe später) auch dazu.

Und so weiter…

Schreib dir einen genauen Tagesplan auf.

Du wirst sehen, dass du auf diese Weise viel leichter durch die Tage kommst, weil du dich an dieser Struktur festhalten kannst.

#4 Nutze die Macht der Fokus-Verschiebung

Wenn das innere System ständig Schubladen öffnet, dann lenkt es damit den Fokus auf die Vergangenheit.

Du bleibst also da, wo es wehtut und wo du ständig deine:n Ex vermisst.

Stell dir vor, du hast dich beim Zwiebel schneiden geschnitten.
(… weil du doch ausprobieren wolltest, wie multitaskingfähig du bist.)

Dann wirst du vermutlich dann gleich den Finger unter kaltes Wasser halten und anschließend ein Pflaster draufgeben.

Du wirst eher nicht die Salzlose nehmen und in masochistischer Manier deinen Finger dort hineinstecken

Wenn du deine:n Ex vermisst, so haben dich die vergangenen Erinnerungen im Klammergriff.

Wenn du nichts dagegen unternimmst, bleibst du mit deinem Fokus ständig in der Vergangenheit hängen und lässt dein inneres System gewähren, auch wenn es ständig neue Schubladen öffnet.

Was kannst du nun tun?

Genau, verschiebe den Fokus.

Und zwar auf dich!

Manche nennen es ein „Date mit sich selbst“ oder Selbstliebe.

Wie du es auch nennen magst, im Grunde geht es immer darum, bei dir selbst anzukommen und das zu tun, was dir selbst guttut.

Ich selbst habe 2017, als ich mich zum ersten Mal mit der Positiven Psychologie beschäftigt hatte, wirklich gemerkt, welche genialen Methoden diese Disziplin zu bieten hatte.

Was die Positive Psychologie lehrt, ist einfach wie genial.

Im Grunde geht’s darum, selber rauszufinden, was einem guttut und dann davon einfach mehr zu tun.

Und das Beste?

Du brauchst nicht mal mehr langwierig herumsuchen, denn die Positive Psychologie hat in hunderten Studien nachgewiesen, was genau es ist, das unser Wohlbefinden steigert.

Indem du auf dieses „Date mit dir“ gehst, nimmst du den Fokus weg von der Vergangenheit und lenkst ihn auf dich.

Und weil unser Hirn nicht zwei Dinge gleichzeitig tun kann (siehe oben), verringert das auch die schmerzenden Stiche im Herzen, wenn du deine:n Ex vermisst.

Wie kannst du nun dieses „Date mit dir selbst“ sinnvoll umsetzen?

Mache so genannte „Mini-Urlaube!“

Mini-Urlaube sind eine klassische Strategie aus der Positiven Psychologie.

In meinem Bestseller „Werde die beste Version von dir!“ beschreibe ich diese Technik ganz genau (und noch viele weitere!).

Die Idee dahinter ist, jeden Tag eine Sache einzuplanen in deine Struktur (siehe vorhin), auf die du dich freust.

Welche Aktivitäten tun dir gut, welche machen dir Spaß?

Worin gehst du so richtig auf?

Was lässt dich entspannen und gutfühlen?

Sammle diese Aktivitäten und teile sie dann über deine Tage auf.

Letztlich sollte deine Struktur so aussehen:

#5 Akzeptanz

Eine entscheidende Grundhaltung der Achtsamkeit ist auch die Akzeptanz.

Im Leben gibt es immer wieder mal Krisen, schlimme Ereignisse und schwere Zeiten – da kannst du vermutlich auch grad ein Lied davon singen, wenn du deine:n Ex grad sehr stark vermisst.

Gerade nach einer Trennung ist ein häufiges Mindset: „Warum musste mir das passieren?“

Oder auch: „Wenn ich nur besser zugehört hätte, dann wären wir noch zusammen!“

Aber auch generell ist das oft so, nicht?

Sehr oft sind wir in unserem beruflichen und privaten Alltag im Widerstand.

Man stört sich an der eigenen Figur, sträubt sich gegen die Arbeit oder hadert mit den eigenen Fehlern in der vergangenen Beziehung.

So bleibst du aber ständig im inneren Widerstand gegen Dinge, die schon Realität geworden sind.

Und noch schlimmer:

Du begibst dich auch dabei in die Vergangenheit und bleibst im Widerstand verhaftet.

Das nimmt dir dann auch die Möglichkeit selbst zu wachsen und Neues entstehen zu lassen.

Es führt leider nichts dran vorbei, die Dinge derzeit mal so zu akzeptieren, wie sie sind.

Sind sie deshalb in Stein gemeißelt?

Nein!

Vieles kann man ändern.

Du kannst über die Beziehung hinwegkommen oder auch deine:n Ex zurückgewinnen.

Damit das aber möglich ist, darfst du nicht ständig im Widerstand sein.

So geht es jetzt für dich weiter!

Nach einer Trennung ist es also völlig normal, dass du deine:n Ex vermisst.

Das ist ein Mechanismus deines inneren Systems, dich wieder „zurück“ in die Gruppe zu bringen.

Du hast aber auch gelernt, dass es viele Dinge gibt, die du jetzt tun kannst, um diesem Gefühl des Vermissens ein Schnippchen zu schlagen, nämlich:

  1. Hör auf, dir selbst wegzutun und räume Erinnerungsstücke weg.
  2. Lenke dich ab – aber richtig!
  3. Strukturiere deinen Tag, um dir wieder Halt zu geben nach der Trennung.
  4. Verschiebe deinen Fokus weg von deinem:r Ex hin zu dir.
  5. Und akzeptiere vorerst die Situation so, wie sie ist.

Wenn du diese Prinzipien anwendest, wirst du vermutlich relativ schnell eine Besserung deiner Situation feststellen.

Vielleicht hast du auch für dich gemerkt, dass du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest.

Dann empfehle ich dir als Startpunkt meinen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin erkläre ich dir in 7 Videos die wichtigsten und effektivsten Prinzipien, wie du eine 2. Chance bei deinem:r Ex bekommen kannst.

Verpasse also nicht diese Chance und klicke jetzt auf den folgenden Button:
(… wie gesagt, komplett kostenlos!)

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Die KLARSTEN Anzeichen, dass Ex kein Interesse mehr hat! [+ TEST]

Stellst du dir die Frage, ob dein:e Ex noch Interesse an dir hat? Das Ende einer Beziehung hinterlässt oft Zweifel ...

Jetzt lesen!

Ex eifersüchtig machen: Wie du diese Geheimwaffe richtig nutzt [+ Sprüche!]

Eifersucht ist eine sehr mächtige Emotion. Sie lässt uns Dinge tun, die wir eigentlich nicht wollen und kann dazu führen, ...

Jetzt lesen!

Was die Kontaktsperre beim Ex bewirkt und warum sie so wirkungsvoll ist [alle Antworten!]

Die Kontaktsperre ist die wirkungsvollste Technik, wenn du deine:n Ex zurückerobern möchtest. Aber was genau führt dazu, dass eine Kontaktsperre ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten