Was es bedeutet, wenn Ex deine Instagram-Story angeschaut hat

Dein:e Ex hat deine Instagram-Story angeschaut…

Und nun spuken in deinem Kopf folgende Gedanken herum:

„Was hat das bloß zu bedeuten? Was ist da los? Vermisst er/sie mich vielleicht?“

In diesem Guide erfährst du, wie du herausfinden kannst, was es zu bedeuten hat, wenn dein:e Ex eine Instagram-Story von dir angeschaut hat.

Warum schaut dein:e Ex deine Instagram-Stories an?

Grundsätzlich passiert es sehr häufig, dass Menschen die Social-Media-Profile von Ex-Partner anschauen.

Eine Studie, durchgeführt an der Western University, hat gezeigt, dass „88 percent stalk their exes on facebook“.

Also:

88% aller Menschen stalken den/die Ex auf Facebook!

Diese Studie basiert – wie gesagt – auf Facebook, jedoch darf man hier relativ sicher dieses Ergebnis auch auf andere Social-Media-Kanäle wie Instagram anwenden.

Das heißt:

Es ist sehr wahrscheinlich, dass dein:e Ex auch zu diesen 88% gehört als zu den 12%, die nicht auf deinem Instagram-Profil vorbeischauen.

Aber WARUM schaut dein:e Ex deine Instagram-Story an?

Hier sind 2 Gründe hauptausschlaggebend:

  1. Zur Befriedigung der eigenen Neugierde
  2. Weil man sich gern an die „guten alten Zeiten“ erinnert

>>> Mehr erfahren: Die besten Tipps, um deine:n Ex zurückzugewinnen!

Grund #1: Befriedigung der eigenen Neugierde

Der Mensch ist von Grund auf ein neugieriges Wesen.

Vielleicht gehörst du ja auch zur Spezies der sehr neugierigen Menschen, die immer up-to-date sind, was sich bei den Nachbarn oder bei den Kollegen so tut.

Deswegen funktionieren auch die bekannten Netflix- oder Amazon-Serien so gut.

Stell dir mal vor, Menschen wären nicht neugierig.

Dann könnte man am Ende einer Episode den schlimmsten Cliffhänger reinhauen.

Denn wenn Menschen nicht neugierig wären, würde es ihnen total egal sein, was dann in der nächsten Episode passiert.

Aber eben WEIL Menschen IMMER neugierig sind, gibt’s in diesem Fall das Phänomen des Binge-Watchings.

Und gerade bei Ex-Partner:innen ist man besonders neugierig.

Denn auch wenn die Beziehung aus ist, man teilt mit diesem Menschen immer noch eine Verbindung.

Eben weil man lange zusammen war und viel weiß von dem/der Ex.

Deswegen besteht nach wie vor eine Art Verbindung.

Nun weiß man aber nichts mehr vom anderen, deswegen kommt da die Neugierde ins Spiel – genau wie bei den Netflix- oder Amazon-Serien.

Und was ist die beste Möglichkeit, etwas über einen Menschen zu erfahren?

Genau, man geht auf Instagram, Facebook und Co und schaut mal, was man so alles in Erfahrung bringen kann!

Grund #2: Erinnerung an die „guten alten Zeiten“

Dieses „Cyber-Stalken“ kommt deswegen auch so oft vor, weil mit dem Ende der Beziehung für deine:n Ex ja nicht nur das wegfällt, was zur Trennung geführt hat.

Sondern es fällt auch das weg, was schön war in der Beziehung.

Und aus der Erfahrung aus tausenden Ex-zurück-Coachings können wir dir sagen: Wenn es zur Trennung kommt, gibt es mindestens 2 bis 3 Bereiche, die für deine:n Ex nach wie vor noch schön waren!

Und die sind mit der Trennung jetzt auch weg!

Mit der Zeit verblassen dann auch zunehmend die negativen Erinnerungen an das, was zur Trennung geführt hat.

Die Folge:

Die positiven Erinnerungen an die gemeinsame Zeit treten verstärkt in den Vordergrund und dein:e Ex beginnt dich zu vermissen.

Man nennt das auch das „Harmoniestreben des Geistes“ – sozusagen eine Art eingebauter „Seelenhygiene“ für uns Menschen.

Deswegen schaut dann dein:e Ex öfters beispielsweise auf Instagram vorbei.

Eben um nochmals eine „Mini-Verbindung“ zur schönen gemeinsamen Zeit in der Beziehung herzustellen.

Die Intention von deinem:r Ex: Klicke ich drauf oder nicht?

Vielfach passiert Lena im Ex-zurück-Coaching folgende Konversation mit ihren Klient:innen.

Lena: „Und warum hast du deine:n Ex so angeschrieben?“

Klient: „Ich hab das nicht bewusst gemacht…“

Lena: „Wie, du hast das nicht bewusst gemacht???“

Klient: „Naja, mein Handy hat sich da irgendwie selbstständig gemacht und dann diese Nachricht abgeschickt…“

Also wenn’s wirklich so ist, dann gute Nacht…

Dann naht nämlich der Judgement Day und die Maschinen werden relativ bald die Herrschaft übernehmen.

Terminator und Matrix lässt dann schon mal grüßen.

Aber Spaß beiseite.

Die bewusste Entscheidung auf deine Story draufzuklicken

Wenn dein:e Ex deine Story anschaut, dann steckt eine Intention dahinter.

Zufällig passiert das nicht, denn dein:e Ex drückt da in vollem Bewusstsein drauf.

Wie es Viktor Frankl, der Gründer der Logotherapie und der Existenzanalyse, nennt: Zwischen Reiz und Reaktion ist ein Raum, den wir frei wählen können.

Der Reiz ist die Neugierde und die (potenzielle) Reaktion das Anschauen deiner Instagram-Story.

Den Raum dazwischen kann man frei wählen.

Insbesondere kann man sich aussuchen, in welcher Form man der Reaktion nachgeht.

Also:

Klickt man drauf oder lässt man es doch bleiben.

Das heißt:

Wenn dein:e Ex auf deine Instagram-Story klickt, dann ist dein:e Ex neugierig, etwas von dir zu erfahren.

Und er/sie will dieser Neugierde nachgehen, mit all den Konsequenzen. Eben beispielsweise, dass du siehst, dass dein:e Ex deine Story angeschaut hat.

Was es bedeutet, wenn dein:e Ex deine Instagram-Story anschaut

Du hast bis jetzt also gesehen, dass es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass dein:e Ex bei deinem Instagram-Profil vorbeischauen wird.

Und du hast gelernt, dass dein:e Ex aus vollem Bewusstsein deine Story anschaut.
(solange zumindest die Maschinen noch nicht das Ruder an sich gerissen haben)

Die nächste Frage ist nun:

Was bedeutet es, wenn dein:e Ex deine Story anschaut?

Und genau darum geht’s jetzt!

Häufige Gründe, warum dein:e Ex deine Story anschaut

Vielleicht hast du ja auch schon deinen Google-Finger bemüht und etwas recherchiert, was es denn genau bedeutet, wenn dein:e Ex deine Instagram-Story anschaut.

Und meistens kriegt man da ein recht breites Spektrum an möglichen Gründen.

Diese reichen von…

  • Ex will schauen wie es dir geht.
  • Du fehlst deinem:r Ex.
  • Ex will abchecken, ob du Single bist.
  • Ex denkt an dich,

… über…

  • Ex will sich alle Optionen offenhalten
  • Ex ist langweilig und streunt auf Social Media herum und stalkt alle und jeden,

… bis zu…

  • Ex ist komplett über dich hinweg.

Du siehst, die Bandbreite ist da durchaus ordentlich 😊.

Wenn dein:e Ex deine Story anschaut, dann heißt das mal ganz banal: Du bist im Kopf von deinem:r Ex.

Und – auch wenn man sich die gängigen Erklärungen und Deutungen anschaut, warum dein:e Ex das macht – kann man das grob in 2 Kategorien einteilen, nämlich:

  • Ex ist über dich hinweg oder
  • Ex vermisst dich.

Das sind so die beiden Außenpunkte des gesamten Spektrums.

Das schlechte Gewissen von deinem:r Ex und die „indirekte“ Kontaktaufnahme

Vielfach ist es so, dass Ex-Partner nach der Trennung ein schlechtes Gewissen haben.

Eben weil sie einem Menschen, den sie mal sehr lieb gehabt haben, durch die Trennung verletzt haben.

JEDER Mensch mit einem ausreichenden Maß an Empathie wird in der einen oder anderen Weise so fühlen.

Wenn dein:e Ex nun vielleicht die Trennung bereut, dann hält dieses schlechte Gewissen ihn/sie davon ab, dich direkt zu kontaktieren.

Dein:e Ex will dir nicht nochmal wehtun und denkt sich: „Von alleine mache ich nichts, aber wenn er/sie drauf reagiert und von sich aus was sagen würde…“

Aus diesem Grund würde dein:e Ex dann den „Umweg“ über die indirekte Kontaktaufnahme über die Story wählen.

Deswegen schauen wir uns ab jetzt an, wie du herausfinden kannst, ob dies der Fall ist bei deinem:r Ex.

Also, wie du herausfinden kannst, ob dein:e Ex deine Story aus dem Grund angeschaut hat, dass du ihm/ihr vielleicht sogar schon etwas fehlst.

Strategie #1: Die interaktive Umfrage

Wenn dein:e Ex deine Instagram-Story angeschaut hat, dann beginne mit dieser Strategie.

Die erste Sache, die du anschauen musst, ist: Wie oft schaut dein:e Ex deine Storys an.

Je öfters das vorkommt, desto mehr geisterst du deinem:r Ex im Kopf herum.

Denke es dir so:

Wenn mir wer gleichgültig ist, dann schaut man vielleicht einmal vorbei – dann ist die Neugierde gestillt für eine lange Zeit.

Wenn mir jedoch wer was bedeutet, dann schaut man öfters vorbei, um up-to-date zu bleiben!

Aktiver und passiver Kontakt mit deinem:r Ex

Wenn du merkst, dass dein:e Ex öfters auf deinem Profil zugegen ist, dann kannst du versuchen, diesen indirekten oder passiven Kontakt zu erwidern.

Kurz zur Wiederholung:

Aktiver Kontakt ist direktes chatten, schreiben oder telefonieren. Das ist sozusagen unmittelbar und nur ihr beide exklusiv.

Passiver Kontakt ist beispielsweise eine Story anschauen oder ein Bild liken.

Aktiver Kontakt ist vorläufig vielleicht noch zu viel, deswegen beginnen wir, mal nur den passiven Kontakt zu erwidern.

Auf Instagram gibt’s da die praktische Möglichkeit, eine interaktive Umfrage zu machen.

Wo sozusagen die Menschen, die grad die Story anschauen auf deine Frage beziehungsweise die Umfrage reagieren können – du kannst also mit deiner „Community“ interagieren.

Du kannst mit Menschen auf diese Weise – nicht in aktiven, sondern in passiven Kontakt treten.

So funktioniert die „interaktive Umfrage“

Und solche interaktiven Umfragen kannst du benutzen, um abzuchecken, warum dein:e Ex bei dir am Profil herumstreunt.

Also:

Erstelle eine interaktive Umfrage und schau, was dein:e Ex macht.

Beteiligt sich dein:e Ex oder nicht?

Klickt er/sie drauf?

Beachte dabei:

Dein:e Ex wird vermutlich gleich draufdrücken – probiere das Ganze also 2- bis 3-mal, damit du da einen Schluss draus ziehen kannst.

Und wie geht’s dann weiter, wenn dein:e Ex tatsächlich zu interagieren beginnt?

Dann wird’s Zeit für die Technik der „Hallo-Stalker-Nachricht“.

Die schauen wir uns jetzt an!

Die „Hallo-Stalker-Nachricht“

Wenn dein:e Ex also:

  • bereits mehrmals auf deinen Social-Media-Profilen vorbeigeschaut hat und
  • auf deine interaktive Umfrage reagiert hat,

dann kannst du den nächsten Schritt gehen und in aktiven Kontakt treten.

Achtung:

Aktiver Kontakt (= direkt schreiben, chatten) ist IMMER „gefährlicher“ als passiver Kontakt (Bilder liken, Storys anschauen).

Denn ist es eine viel größere Sache zu schreiben als nur beiläufig passiv in Kontakt zu sein.

Deswegen verwende unbedingt zuerst die Strategie der „interaktiven Umfrage“, bevor du eine „Hallo-Stalker-Nachricht“ schreibst.

Aufbau der „Hallo-Stalker-Nachricht“

Die Idee bei der Hallo-Stalker-Nachricht ist, dass du deinem:r Ex quasi „auf frischer Tat ertappst“ und daraus einen lustigen und beiläufigen Chat startest.

>>> Mehr dazu, wie du deine:n Ex anschreiben kannst, erfährst du in diesem Guide!

Diesen humorvollen Ansatz verwenden wir, weil ein aktiver Kontakt ein großer Schritt ist und um deine:n Ex nicht zu „verschrecken“ und ihm/ihr die Antwort möglichst leicht zu machen.

Verwende folgende Formel:

Hallo Stalker + [etwas über die Story sagen] + „nicht wahr?“

Beispiel:

„Hallo Stalker! Ja, der Ausblick am Schneeberg ist wirklich phänomenal, nicht wahr?“

Was ist der Vorteil von so einer Nachricht?

Dein:e Ex muss nicht drauf reagieren – er/sie kann aber!

Du machst also keinerlei Druck und deckst beide möglichen Situationen ab.

Wenn dein:e Ex nicht antworten möchte, dann schreibst du bloß eine rhetorische Frage.
(weil dass der Ausblick grandios ist, ist relativ unbestritten)

Und wenn dein:e Ex dich vermisst, dann wird er/sie das als angenehme Variante sehen, mit dir wieder in Kontakt treten zu können!

Du stehst also in keinem Fall irgendwie bedürftig oder „blöd“ da 😊!

Jetzt bist du dran

Damit sind wir schon wieder am Ende dieses Guide angekommen.

Wenn du dann mit deinem:r Ex zu schreiben beginnst, dann solltest du diese Chance nutzen und in deinem:r Ex wieder Gefühle für dich auslösen.

Wie das genau funktioniert (+ 18 Vorlagen inklusive 101 Beispiele) findest du in unserem Bestseller Ex zurück mit SMS.

Schau dir das am besten gleich mal an und nutze diese Chance, deinem:r Ex wieder näherzukommen.

>>> Klicke hier, um jetzt deine:n Ex mit simplen Nachrichten wieder in dein Leben zu ziehen!

Alles Liebe,

Stephan

2 Kommentare zu „Was es bedeutet, wenn Ex deine Instagram-Story angeschaut hat“

  1. Avatar

    Gilt das auch für die WhatsApp Story? Mein Ex schaut sich immer noch meine WhatsApp Story an, aber ignoriert meine letzten beiden Eisbrecher Nachrichten, die ich ihn in einem Abstand von 1 1/2 Wochen geschickt habe. Er ist sogar manchmal der erste oder einer der ersten, die sich meine Story anschauen. Letztens hab ich was im WhatsApp Status gepostet und er hat es ca. 1 Sekunde später gesehen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.