Was tun, wenn Ex die Trennung bereut und dich zurück will?

Dein:e Ex bereut die Trennung und will dich zurück?

Vielleicht bist du unentschlossen, ob du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen sollst?

Vielleicht möchtest du aber auch schon wissen, wie du in so einem Fall vorgehen sollst.

Gleich hier zu Beginn:

Wenn irgendwer sagt, dass du „hard to get“ spielen sollst, dann mach das NICHT.
(warum nicht, erfährst du auch in diesem Guide!)

Also starten wir am besten gleich los!

5 Anzeichen, dass dein:e Ex die Trennung bereut

Bereut dein:e Ex die Trennung wirklich?

Die folgenden 5 Anzeichen können dir helfen, genau das herauszufinden.

Anzeichen #1: Ex sagt: „Lass uns wieder zusammen sein“

Dazu brauche ich vermutlich nicht allzu viel zu sagen :-)…

Wenn dein:e Ex fragt, ob ihr wieder zusammenkommen könnt, dann ist das ein riiiiiesengroßes Anzeichen, dass dein:e Ex die Trennung bereut.

In er Regel treten vor diesem Anzeichen aber noch ein paar weitere auf, die weniger eindeutig sind.

Und diese möchte ich mit dir jetzt auch noch kurz durchgehen.

Anzeichen #2: Dein:e Ex gibt das Tempo vor

Wenn du am Blog von szenario-zwei schon mehr zum Thema Ex zurück gelesen hast, dann bist du sicherlich mit den 4 Ex-zurück-Phasen vertraut.

Diese sind sozusagen der Weg von den negativen Emotionen nach Trennung wieder zurück zur Liebe und zur zweiten Beziehung zwischen euch.

Nun ist es in der Regel so, dass du das Tempo vorgibst und deine:n Ex dazu bringst, dir zu folgen – falls du die Trennung rückgängig machen möchtest.

Heißt:

Du schreibst die erste Testfrage, du meldest dich am Anfang häufiger oder du fragst nach dem ersten Treffen.

Wenn dir dein:e Ex hingegen etwas „Arbeit“ abnimmt und selbst aktiv wird, also beispielsweise viel von sich aus schreibt oder auch Gespräche auf tiefere Ebenen führt, dann deutet dies darauf hin, dass dein:e Ex vielleicht die Trennung bereut und wieder mehr von dir möchte.

Anzeichen #3: Dein:e Ex zeigt widersprüchliches Verhalten

Ein großartiges Indiz dafür, dass dein:e Ex die Trennung bereut ist widersprüchliches Verhalten.

Das heißt:

Einmal sagt dir dein:e Ex, dass er/sie keinen Kontakt mit dir möchte.

Dann meldet er/sie sich doch wieder bei dir.

Einmal schlägst du ein Treffen vor und dein:e Ex sagt ab, nur um dich dann doch von sich aus um ein Treffen zu fragen.

All das zeigt, dass im Inneren von deinem:r Ex ein Kampf tobt zwischen dem confirmation bias („Ich hab mich getrennt und muss mich auch so verhalten!“) und den eigenen Gefühlen („Ich will wieder zusammen sein!“).

Dein:e Ex ist also hin und hergerissen zwischen „Ich hatte einen Grund, Schluss zu machen!“ und „Vielleicht war die Trennung doch ein Fehler!“.

Je mehr solchen widersprüchlichen Verhaltens du bemerkst, desto eher ist dies ein Anzeichen, dass dein:e Ex die Trennung bereut.

Anzeichen #4: Dein:e Ex flirtet mit dir

Wenn dein:e Ex mit dir zu flirten beginnt, dann genießt er/sie die Zeit und den Kontakt mit dir.

Dabei ist es mal egal, ob das Flirten über Chats passiert oder beim Treffen.

Wichtig ist einzig und allein, dass dein:e Ex diesen Wechsel vom „normalen“ Schreiben zum Flirten vollzieht.

Je mehr euer Austausch „flirty“ wird, desto weniger wird dein:e Ex von der Entscheidung zur Trennung überzeugt sein.

Und desto eher wird es möglich, mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen.

Anzeichen #5: Dein:e Ex sucht wieder körperliche Nähe

Dieses Anzeichen ist gewissermaßen die „Fortsetzung“ des vorherigen.

Flirten spielt sich ja auf der sprachlichen Ebene ab.

Die nächste Eskalationsstufe ist dann die körperliche Ebene.

Und je mehr dein:e Ex in deiner Nähe und auch körperlichen Kontakt mit dir sucht, desto mehr ist der Weg in Richtung zweite Beziehung geebnet.

Übrigens…

Mehr Anzeichen, ob dein:e Ex noch Gefühle für dich hat, kannst du in diesem Guide nachlesen:

>>> 44 Anzeichen, ob dein:e Ex noch Gefühle für dich hat

Warum bereut dein:e Ex die Trennung?

Eine Beziehung besteht immer aus verschiedensten Feldern:

  • physische Ebene: man tauscht Zärtlichkeiten aus, hat Sex
  • Unterstützer-Ebene: man kann beim Partner Rat suchen
  • freundschaftliche Ebene: man unternimmt viel gemeinsam
  • und so weiter…

Oft passt es auf einem dieser Felder nicht mehr so gut und man macht deswegen Schluss.

Was man dabei nicht bedenkt, ist, dass damit auch die anderen Felder wegfallen.

Trennung heißt ja nicht: Für dieses eine Feld such ich mir Ersatz, sondern: Entweder du nimmst alle Felder oder gar keines!

Und das bewirkt oft ein Umdenken bei deinem:r Ex.

Zusätzlich ist es oft so, dass man sich nach einer Trennung gleich in eine neue Beziehung stürzt.

Und da merkt man dann meistens erst, was man eigentlich an der vergangenen Beziehung hatte.

All das kann dazu führen, dass in deinem:r Ex Zweifel aufkommen und er/sie die Trennung zu bereuen beginnt und dich zurückmöchte.

Ex bereut die Trennung und will dich zurück… Aber willst du das auch?

Vielleicht ist das der Moment, auf den du so lange gewartet hast – dein:e Ex möchte wieder mit dir zusammenkommen.

Dennoch möchte ich dich dazu einladen hier zunächst mal einen kühlen Kopf zu bewahren.

Bevor du also ohne nähere Reflexion beschließt: „Ja, absolut, ich will auch wieder zurück in die Beziehung!“, kläre mal für dich, ob wirklich wieder zusammenkommen möchtest.

Geh auch nochmals die Trennungsgründe durch: Was hat zur Trennung geführt? Und würden die gleichen Gründe wieder zur Trennung führen?

Rufe dir deine Dealbreaker in Erinnerung!

Zusätzlich möchte ich dich dazu einladen, deine eigenen Dealbreaker nochmals durchzugehen.

Dealbreaker sind jene Umstände, unter denen du dir einen Neuanfang mit deinem:r Ex nicht mehr vorstellen kannst.

Und diese Dealbreaker vergisst man oft, wenn man wieder die Möglichkeit hätte, wieder zusammenzukommen.

Krieg also mal klar für dich:

  • Wenn ihr beide wieder zusammen seid… Könntest du dich – so wie die Dinge jetzt sind – in der Beziehung wohlfühlen?
  • Könntest du in der Beziehung ganz du sein?
  • Kannst du dich selbst liebhaben, wenn du mit deinem:r Ex wieder zusammen bist?

Wenn du diese Fragen alle mit „Ja“ beantworten kannst, dann geh den Weg weiter und starte wieder eine Beziehung mit deinem:r Ex.

Wenn du jedoch merkst, dass du Teile von dir ausklammern müsstest, dann ist die Zeit vielleicht nicht die richtige für eine zweite Beziehung.

Spiele auf keinen Fall „hard to get“

Es gibt ja unzählige „Regeln“ wie…

  • wenn du merkst, dass er/sie Interesse hat, dann sei distanziert,
  • wenn er/sie sich meldet, dann warte mindestens 3 Tage, bis du antwortest,
  • oder sagen, dass du dich gern mit deinem:r Ex triffst, aber gerade auch andere Menschen datest.
    (also „signalisieren“, dass man auch von anderen begehrt wird)
  • oder ironisch sein, so nach dem Motto: „Ah, du möchtest wieder zusammenkommen, da kommst du aber früh drauf, hihi!“

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woher dieser Blödsinn kommt, aber solche Weisheiten und „Tipps“ halten sich hartnäckig.
(leider!)

Weil… mal ehrlich…

Dein:e Ex ist motiviert.

Das Einzige, was du mit solchen „Weisheiten“ von oben bewirkst, ist, dass du deine:n Ex womöglich wieder vergraulst.

Weil sich dein:e Ex denken wird: „Wenn das mit solchen Kindereien beginnt, wie wird das dann wohl erst in der Beziehung sein?“

Damit schießt du dich ins Abseits – und zwar schneller als dir lieb ist.

Wie machst du es richtig?

Überlege, ob du auch wieder zusammenkommen möchtest.

Und wenn ja, dann triff dich mit deinem:r Ex, schreib mit deinem:r Ex und genieße die Zeit.

Geh es behutsam, aber erwachsen an und vergiss alles à la „ich muss 3 Tage warten“ oder „ich muss jetzt distanziert sein“.

Auch wenn dein:e Ex die Trennung bereut – trau dich, Schwieriges anzusprechen!

Wenn dein:e Ex die Trennung bereut und dich zurück will – und du das auch willst – dann sollte die Meta-Botschaft immer sein:

Ja, das können wir gerne gemeinsam angehen, aber überstürzen wir nichts, sondern machen wir uns die Dinge gut aus.

Hab also den Mut, auch über Themen zu sprechen, die schwer sind.

Beispielsweise wenn es noch eine Entschuldigung braucht.

Oder etwas unklar ist – dann suche mit deinem:r Ex hier nach Lösungen.

Es besteht nämlich die Gefahr, dass graue Gespenster nicht angesprochen werden und dann gibt’s in 1 Monat die nächste Trennung.

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass du das nicht möchtest, oder?

Wenn du dir hier nicht sicher bist, wie du solche schweren Themen richtig ansprechen kannst, hol dir am besten jetzt ein persönliches Coaching mit Lena:

>>> Klicke hier, um dir jetzt einen Coaching-Termin zu reservieren!

Ich möchte hier noch ein Beispiel geben, damit du dir hier mehr drunter vorstellen kannst.

Beispiel: Affäre

Ich möchte dir hier noch anhand eines Beispiels zeigen, wie man über solche schweren Themen sprechen kann, sodass die zweite Beziehung nicht wieder daran scheitert.

Nehmen wir an, eine Beziehung ist wegen einer Affäre zerbrochen.

Wenn der/die Ex jetzt die Trennung bereut und wieder zurück in die Beziehung möchte, dann muss gut geklärt sein, wie man mit Tatsache, dass eine Affäre passiert ist, richtig umgeht.

Ansonsten kann es passieren, dass deswegen die Beziehung ein zweites Mal scheitert.

Man könnte das beispielsweise so ansprechen:

„Ich tu mir schwer, dir zu vertrauen, weil ja die Affäre passier ist. Trotzdem will ich mit dir zusammen sein. Ich glaube, ich brauche in der nächsten Zeit, dass auch meine Gefühle der Unsicherheit einen Platz haben und wir darüber sprechen können.“

Ganz wichtig: ERHALTE den Jagd-Instinkt

Man liest ja oft, dass man den Jagd-Instinkt in dem/der Ex entfachen muss. Darauf basiert oft auch der ganze „hard to get“-Ansatz.

Wenn dein:e Ex aber ohnehin die Trennung bereut und dich zurückmöchte, dann brauchst du den Jagd-Instinkt nicht entfachen.

Denn dein:e Ex ist ja schon motiviert, wieder mit dir in eine Beziehung zu kommen.

Viel wichtiger ist es, den Jagd-Instinkt – sobald ihr in der Beziehung seid – auch zu ERHALTEN!

Denn was nutzt es dir, dass dein:e Ex zwar mit dir zusammenkommen möchte, aber nicht mit dir in der Beziehung BLEIBEN möchte?

Da hättest du dir die ganze Aufregung und die zweite Enttäuschung auch sparen können.

Wie du den Jagd-Instinkt aufrecht hältst

Die viel größere Jagd beginnt also erst in der Beziehung.

Nämlich:

Schafft man es, auch in der Beziehung die Spannung aufrecht zu erhalten.

Denn das „Zusammenkommen“ ist nicht das Ende (so wie man es in allen Hollywood-Filmen sieht), sondern das ist der Anfang.

Ab da geht’s eigentlich erst so richtig los :-)!

Und ein ganz wichtiger Aspekt ist hier, wie David Schnarch es nennt, die Differenzierung.

Das heißt:

Man verschmilzt in der Beziehung nicht zu einer einzigen Person, sondern man wächst natürlich als Paar zusammen, behält sich aber jeweils die individuelle Person.

Man behält sich die eigenen Ansprüche, Meinungen und macht nach wie vor Dinge auch für sich allein.

Deswegen möchte ich dich einladen, sobald du mit deinem:r Ex wieder in einer Beziehung bist: ERHALTE deine Individualität.

Gib nicht dich oder deine Persönlichkeit auf, gib nicht deine Hobbys oder Freunde auf.

So erhältst du die Spannung in einer Beziehung und so erhältst du auch den Jagd-Instinkt von deinem Partner!

Wie kann es für dich weitergehen?

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du diesen in die Beziehung hinkriegen sollst oder wenn du nicht genau weißt, wie du diese „schwierigen Themen“ richtig ansprechen sollst, dann profitiere von Lenas Expertise als Beziehungs-Coach.

>>> Klicke hier und hol dir jetzt gleich einen Termin für ein Coaching mit Lena!

Dann sag ich danke, dass du bis hierher gelesen hast!

Alles Liebe,

Stephan

7 Kommentare zu „Was tun, wenn Ex die Trennung bereut und dich zurück will?“

  1. Avatar

    Hallo, mein Fall ist etwas „Besonders“, denn eigentlich war ich es, die die Beziehung im letzten Jahr wegen eines anderen Mannes beendet hat. Schon während der Trennungsphase war ich nicht sicher, ob das die richtige Entscheidung war (gemeinsames Haus, ein gemeinsames Kleinkind). Nun habe ich im Mai die Info erhalten, dass er eine neue Frau in seinem Leben hat. Seitdem hangel ich mich durch eure Ratschläge und habe diese auch gut beherzigt und umgesetzt. Die neue Frau gibt es weiterhin, wir texten aber viel, telefonieren häufig und auch zu Treffen kam es ein ums andere Mal. Er hat klare Signale gegeben, dass er mich eigentlich zurück möchte, sei es durch Körperkontakt oder durch die Aussage, dass es vielleicht sein kann, dass wir Weihnachten wieder miteinander verbringen und ich ihm 2 Wochen Zeit geben soll. Nun kam aus heiterem Himmel die Nachricht, dass er das doch nicht kann und es ihm leid tut. Laut ihm hat er ständig Kopfkino, er weiß nicht, was er machen soll und welche Entscheidung die richtige ist. Er sagt, dass die neue Frau ihm nichts getan hat und er trotzdem unmöglich zu ihr ist (tagelang kein Kontakt und außerdem die Tatsache, dass er so viel mit mir schreibt und telefoniert etc., was ihm das Gefühl gibt, sie zu betrügen). Ich weiß gerade nicht, wie ich reagieren soll. Wieder Kontaktsperre? Ihm zeigen, dass ich die richtige Wahl bin? Was würdest du mir raten?

    1. Lena

      Anstelle von der Kontaktsperre würde ich lieber auf tiefe Gespräche setzen. Denn Kontaktsperre macht diese Neue bereits 😉 und das mag er nicht.
      Du hast Zugang zu ihm, nutze den also! Die Gespräche sollten nicht um etwas sein, was ihr sowieso schon besprochen habt oder was schwer ist, ruhig mal neue Themen – schau dir die Liebesfragen dazu hier an.

      1. Avatar

        Nein, sie praktiziert die Kontaktsperre nicht. Er geht nicht ans Telefon und trifft sich nicht mit ihr. Er und ich hatten bis letzte Woche regen Kontakt, nach einem „intimen Treffen“ möchte er nun keinen Kontakt und ich soll das bitte akzeptieren. Deshalb die Frage nach der Kontaktsperre. Er mag es nicht, was aus ihm geworden ist und kommt damit nicht klar. Er schreibt, er will darüber nicht mehr reden. Er will einfach alles vergessen. Es tut ihm leid, aber er kann nicht anders. Es würde eh alles im Chaos enden, also sollen wir unsere eigenen Wege gehen. Es waren genug Schmerz, Tränen und Kopfkino. Er brauche Ruhe und muss mit sich ins Reine kommen! Er bittet mich, ihm keine Nachrichten mehr zu senden und ihn nicht mehr anzurufen. Als ich ein gemeinsames Kitatreffen „ihm überlassen“ habe, reagierte er allerdings mit einem traurigen Smiley. Ich bin verwirrt. Was soll ich nun also tun?

  2. Avatar

    Hallo, kann es auch sein, dass der Ex vielleicht die Trennung bereut, aber es auch gar nicht zeigt? Weil es kann ja sein, dass er zwar einen vermisst, aber sich nicht „traut“ wieder beim Ex angekrochen zu kommen, weil es vielleicht komisch wirkt, vorallem weil man sich ja getrennt hat? Hab auch ab der Trennung eine KS nach eurer Anleitung und Tipps eingeleitet, durchgehalten und dann die Testfrage und ein follow up geschrieben, worauf ich auch positive Antworten bekam, dann 3 Tage gewartet und ihm einen Eisbrecher geschrieben, keine Antwort. Dann hab ich 1 Woche KS gemacht und ihm wieder einen Eisbrecher geschickt, auch darauf keine Antwort erhalten. Klingt ein bisschen widersprüchlich, aber kann es trotzdem sein, dass der Ex einen doch vermisst, aber es nicht zeigt.?

    1. Lena

      Ja, das kann vorkommen! Oft fällt es demjenigen, der Schluss gemacht hat, nämlich besonders schwer, seine Meinung „zu ändern“. Deswegen werden dann Schritte auf einen zu dankbar angenommen, positiv beantwortet – bis man sich wieder sicherer fühlt und sich traut, auf den anderen zuzugehen.

  3. Avatar

    Ich hatte immer das Gefühl, dass er die Trennung bereut. Er hat sich oft gemeldet, Bilder geliked, aus seinem Alltag erzählt und auch Fragen gestellt. Da ich aber auch das Gefühl hatte er weiß nicht was er will habe ich ihm die „Pistole“ auf die Brust gelegt und ihm gesagt, dass ich den Kontakt abbrechen muss weil Freundschaft nicht funktioniert. Habe ihn dann überall gelöscht (er dann auch auf WhatsApp). Im Nachhinein bereue ich es aber es ging schon 6 Monate das Hin und Her. Ich bereue meine Entscheidung schon etwas weil ich Angst habe ihn dadurch „vergrault“ zu haben. Kein Kontakt seit 4 Wochen. Was kann ich machen oder ist es aussichtslos?

    1. Lena

      Vom Gefühl her braucht es nach dieser Phase wahrscheinlich noch etwas länger keinen Kontakt, da er vermutlich „wartet“, dass du deine Meinung wieder änderst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.