Ex anschreiben: Wie du wieder jene Nachrichten schreibst, die dein:e Ex von dir kriegen will

Du möchtest unbedingt die Trennung rückgängig machen, weißt aber nicht so genau, wie du deine:n Ex anschreiben sollst?

In diesem Guide zeige ich dir, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist…

… und was genau du schreiben kannst (+ Vorlage!).

Damit du die Trennung endlich wieder in eine Liebesgeschichte verwandeln kannst.

Also starten wir am besten gleich los!

Das Wichtigste in aller Kürze

Klicke auf eine der folgenden Überschriften, um direkt dorthin zu springen:

Ex anschreiben: Die häufigsten Fehler

Wenn du deine:n Ex wieder anschreiben möchtest, dann kannst du damit ziemlich viel versauen.

Denn:

Es gibt Sachen, die du keinesfalls schreiben solltest, wenn du mit deinem:r Ex wieder in Kontakt treten möchtest.

Letztlich empfehlen wir bei szenario-zwei eine ganz bestimmte Methode, wenn du deine:n Ex anschreiben möchtest.
(klicke hier, wenn du gleich dorthin springen möchtest)

Aber wieder zurück zu den 3 Todsünden beim Anschreiben…

Todsünde #1: Nichts-sagende Nachrichten schreiben

Auch in unserem Guide über die richtige Ex-zurück-Strategie habe ich schon auf das „Ka-Ge-Ni-Sch-Prinzip“ hingewiesen.

Ka-Ge-Ni-Sch steht für: Kannst gleich nicht schreiben.

Heißt:

Wenn du deine:n Ex anschreiben möchtest, dann vermeide nichts-sagende Nachrichten wie „Hey“ oder „Was läuft?“.

Was signalisiert du deinem:r Ex nämlich damit?

Du signalisierst: „Hmm… ich schreib mal irgendwas, weil ich mir nicht die Mühe mache, über eine coole Nachricht nachzudenken.“

Wenn du hingegen die Methode verwendest, die ich dir in diesem Guide vorstelle, dann kannst du damit den Grundstein legen, deine:n Ex mit Nachrichten wieder verliebt in dich zu machen.

Also nochmal:

Vermeide nichts-sagende Nachrichten!

Todsünde #2: Über die vergangene Beziehung sprechen

Wenn dein:e Ex mit dir Schluss gemacht hat, dann hat er/sie sich vermutlich auch was dabei gedacht.

Denn niemand macht aus Jux und Tollerei Schluss.

Diesem Umstand musst du Rechnung tragen, wenn du deine:n Ex anschreibst.

Sonst nimmst du bei deiner Mission „Ex zurück“ zielsicher den Ausgang „Sicher nicht!“.

Beim Ex zurückgewinnen ist die vergangene Beziehung vorerst mal tabu.

Denn wenn du die hochbringst, dann erinnerst du deine:n Ex quasi daran, was schiefgelaufen ist.

Ergo:

Sprich NICHT über die vergangene Beziehung!

Todsünde #3: Zu viele Emotionen zeigen

Beim Anschreiben von dem/der Ex muss man sehr behutsam vorgehen.

Denn vielleicht ist dein:e Ex noch nicht so gut auf dich zu sprechen.

Deswegen spricht die Methode, die ich dir in diesem Guide zeige, ganz gezielt die Sachebene an.

Auf diese Weise kann das Ex zurückgewinnen nach der Kontaktsperre sehr „beiläufig“ passieren und du saust quasi „unter dem Radar“ hindurch!

Ex anschreiben: Ja oder nein?

Wenn du deine:n Ex anschreiben möchtest, dann besteht immer die folgende Gefahr:

Wenn du zu früh schreibst, dann katapultierst du dich wieder ganz an den Anfang zurück.

Also zu jenen Gefühlen, die du direkt nach der Trennung gefühlt hast.

Das ist dann so, wie wenn du einen Download bei 99% versehentlich abbrichst und wieder von vorne beginnen musst.

0%… 1%… laaaaanges Warten…

Die Frage ist somit immer:

Solltest du jetzt schon deine:n Ex anschreiben oder vielleicht doch noch etwas länger warten?

Damit wir das klären können, musst du diese folgende wichtige Sache verstehen.

Das große Problem, wenn du deine:n Ex anschreiben willst

Du weißt nicht, was in deinem:r Ex grad vorgeht.

Du weißt nicht, ob dein:e Ex überhaupt bereit ist, mit dir zu schreiben.

Du kannst es auch nicht wissen.

Umgekehrt solltest du deine:n Ex aber erst dann anschreiben, wenn er/sie schon wieder für mehr Kontakt bereit ist.

Ansonsten würdest du erst wieder verzweifelt wirken.

Das ist das große Problem, wenn du deine:n Ex anschreiben möchtest. Da beißt sich die Katze in den Schwanz:

  • Du weißt nicht, was in deinem:r Ex vorgeht.
  • Du solltest deine:n Ex erst dann anschreiben, wenn er/sie auch für deine Nachricht bereit ist.

Wie lösen wir nun dieses Problem?

Ganz einfach:

Mit diesem simplen 2-Schritte-Prozess von szenario-zwei!

Ex anschreiben: Mit diesen 2 Schritten gelingt es!

Die Lösung ist simpel wie genial:

  • Fühle mit einer „Testfrage“ vor, vor dein:e Ex schon wieder für mehr Kontakt mit dir bereit ist.
  • Erst, wenn Punkt #1 erfüllt ist, fahre mit einem Eisbrecher fort und lege damit die Basis für regelmäßigen Kontakt.

Mehr ist es nicht!

Das einzige Ziel der Testfrage ist also zu beobachten, wie dein:e Ex darauf reagiert.

Daraus kannst du dann ablesen, ob schon der Zeitpunkt für einen Eisbrecher gekommen ist.

Ex anschreiben: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ich hatte bislang darüber gesprochen, WIE du deine:n Ex anschreiben sollst.

Jetzt wollen wir uns noch kurz mit dem WANN beschäftigen.

Eine Variante ist nach der Kontaktsperre (da komm ich gleich nochmals drauf zu sprechen).

Eine andere Variante ist es, wenn die Trennung schon länger her ist und du wieder Kontakt aufbauen möchtest (darüber spreche ich noch ausführlicher am Ende des Guides).

Erinnere dich an vorher:

Zuerst „fühlst“ du mal mit einer Testfrage vor, ob dein:e Ex schon wieder für regelmäßigen Kontakt mit dir bereit ist.

Und das ist auch der Knackpunkt!

Wann du deine:n Ex anschreibst, hängt in erster Linie von dir ab!

Was meine ich damit?

Der Zeitpunkt, WANN du deine:n Ex anschreibst, ist erst dann gekommen, wenn du auch mit der Antwort umgehen kannst.

Denn auf die „Testfrage“ beziehungsweise auf dieses erste „Vorfühlen“ kannst du ebenso auch eine negative oder gar keine Nachricht bekommen.

Wenn du merkst, dass dich sowas aus der Bahn werfen könnte, dann schreib deine:n Ex (noch) nicht an.

Denn dann bringt das nix.

Du durchlebst dann bloß wieder die gleichen Gefühle, die du nach der Trennung gefühlt hast.

Dadurch katapultierst du dich wieder ganz an den Anfang zurück.

Deswegen:

Schreib Ex nur dann an, wenn du auch mit der Antwort – wie immer die auch ausfallen wird – umgehen kannst!

Ex anschreiben nach Kontaktsperre

Du kennst sicher unsere empfohlene Zeitangabe für die Kontaktsperre.

Wir bei szenario-zwei sagen diesbezüglich immer: 30 Tage.

Das ist natürlich nur ein Anhaltswert.

Denn in manchen Fällen kann es auch sinnvoll sein, die Dauer der Kontaktsperre etwas zu verkürzen oder zu verlängern.

Tag 31… Und dann?

Deswegen ist die Frage:

Du hast 30 Tage lang die Kontaktsperre durchgehalten, sollst du dann an Tag 31 deine:n Ex bereits anschreiben?

Oder solltest du vielleicht doch noch etwas länger warten?

Erinnere dich an das, was ich gerade geschrieben hatte.

Spüre also mal kurz in dich hinein und frage dich:

Wenn du deinem:r Ex nun eine Testfrage schickst…

Könntest du mit – egal wie sie ausfällt – der Antwort auch umgehen?

Wenn deine Antwort auf diese Frage ein „Ja“ ist, dann lies weiter.

Wenn du diese Frage mit „Nein“ beantworten müsstest, dann kann es sinnvoll sein, die Kontaktsperre noch etwas länger durchzuhalten.

Einfach solange, bis du innerlich so gefestigt bist, um dich auch bei einer negativen Antwort nicht aus der Bahn werfen zu lassen.

Ex anschreiben, aber wie?

Wir kommen jetzt zum Kernstück dieses Guides.

Erinnere dich:

Deine:n Ex anzuschreiben funktioniert in 2 Schritten:

  1. Zuerst mal mit einer Testfrage „vorfühlen“, ob dein:e Ex schon für regelmäßigen Kontakt bereit ist.
  2. Deinem:r Ex einen Eisbrecher schicken, um das sprichwörtliche Eis zu brechen und wieder ins Schreiben zu kommen.

Wichtig:

Durch diese Strategie etablierst du nach der Kontaktsperre eine lockere Freundschaft zwischen dir und deinem:r Ex.

Dadurch besetzt das „Schreiben mit dir“ wieder als okay und angenehm. Und erst darauf kannst du dann Gefühle auslösen und weitere Intimität aufbauen!

Wir widmen uns hier mal Schritt #1, nämlich der Testfrage.

Die Testfrage: Ganz einfach erklärt [+ Vorlage]

Eine Testfrage an deine:n Ex zu schicken empfehlen wir bei szenario-zwei immer dann, wenn du…

  • nicht genau weißt, wo du bei deinem:r Ex gerade stehst.
  • du nicht weißt, ob dein:e Ex dir überhaupt antworten würde.
  • euer letzter Kontakt sehr emotional war oder
  • du gerade eine Kontaktsperre gemacht hast und wissen möchtest, ob du wieder einigermaßen neutralisiert im Kopf von deinem:r Ex bist.

Die Formel für die Testfrage besteht aus folgenden 3 Teilen:

 

Begrüßung. Begrüße deine:n Ex „Hey“ oder „Hallo“ oder was ihr sonst so verwendet habt in der Beziehung.

Gedanken-Lesen. Beim Gedanken-Lesen nimmst du vorweg, was sich dein:e Ex wohl denkt, wenn da eine Nachricht von dir kommt.

Warum ist das wichtig?

Dadurch sprichst du diese vielleicht etwas „komische“ Situation an und spiegelst so das Empfinden von deinem:r Ex.

Das stellt eine Verbindung her und signalisiert deinem:r Ex, dass du seine/ihre Welt verstehen kannst.

„Nur du kannst das wissen“. Dabei fragst du deine:n Ex etwas, was nur er/sie weiß.

Wichtig: Das sollte eine Frage sein, die du nicht selbst mit einer 5minütigen Google-Recherche herausfinden könntest.

Überlege in diesem Fall einfach mal generell zurück:

  • Wobei hat dein:e Ex dir früher gerne geholfen?
  • Wo kennt sich dein:e Ex supergut aus?
  • Was hat dir dein:e Ex immer erklärt?

Aber jetzt mal genug der Theorie – schauen wir uns am besten die genauen Beispiele an!

Ex anschreiben: Beispiele für die Testfrage

Vielleicht hast du bereits eine ungefähre Vorstellung, wie die Testfrage bei dir lauten könnte.

Die Testfrage besteht also aus folgenden 3 Teilen:

Begrüßung + Gedanken-Lesen + „nur du kannst das wissen“

Jetzt kommt die Mitte, gleich mal ein Beispiel:

„Hallo [Name von deinem:r Ex], es ist wohl komisch unter diesen Umständen dir zu schreiben, aber nur du kannst mir dabei weiterhelfen… Wie heißt dieses eine Stück, dass du deiner Mutter zum Geburtstag am Klavier vorgespielt hast? Freunde haben eine Firmen-Party und ich will es ihnen empfehlen, es würde sooo gut passen.“

Erkennst du die 3 Teile?

Begrüßung = „Hallo“

Gedanken-Lesen = „es ist wohl komisch unter diesen Umständen dir zu schreiben, aber nur du kannst mir dabei weiterhelfen…“

nur du kannst das wissen = „Wie heißt dieses eine Stück, dass du deiner Mutter zum Geburtstag am Klavier vorgespielt hast? Freunde haben eine Firmen-Party und ich will es ihnen empfehlen, es würde sooo gut passen.“

Am besten gleich noch ein Beispiel:

„Hey, vielleicht ist es grad etwas komisch, von mir zu hören. Aber ich muss nun die Therme wieder auf den Sommer-Betrieb umstellen. Ich hab in der Bedienungsanleitung nachgeschaut, aber ich erinnere mich, dass wir da immer noch etwas zusätzlich machen mussten… Kannst du mir das nochmal kurz erklären oder sagen, wonach ich googeln muss?“

Feintuning: Der Abschluss der Testfrage

Du kannst deine Testfrage mit folgendem Abschluss-Satz beenden:

„Naja, wie auch immer, vielen Dank!“

Durch „Naja, wie auch immer…“ entsteht der Eindruck, dass du guter Dinge dein Leben weiter lebst.

Dadurch übst du keinen Druck aus, als wenn du beispielsweise „freue mich, von dir zu lesen“ schreiben würdest.

Dein:e Ex fühlt sich also einfach nur beiläufig gefragt.

Und außerdem lässt dich diese Phrase nicht blöd dastehen, falls dein Ex überhaupt nicht antwortet, was aber eher unwahrscheinlich ist.

„Vielen Dank“ ist ein positiver und optimistischer Abschluss deiner Testfrage.

Okay, nochmal zum Klarstellen:

Das einzige Ziel der Testfrage ist zu beobachten, wie dein:e Ex darauf reagiert! Erst dann weißt du, wo du gerade stehst und kannst entsprechend darauf zum Eisbrecher übergehen.

Ex angeschrieben: Wie geht es dann weiter? 

Wenn du auf „Abschicken“ gedrückt hast, dann heißt es mal warten…

Denn nach der Testfrage ist sozusagen vor dem Eisbrecher.

Aber zunächst müssen wir schauen, was genau dein:e Ex zurückschreibt.

Nochmal:

Schau dass du aus einer Position der inneren Stärke deinem:r Ex schreibst, dann kannst du viel eher die Antwort von deinem:r Ex als das nehmen, was es ist.

Nämlich ein erster Gradmesser, wie es mit deiner Ex-zurück-Strategie weitergehen muss.

Wie dein:e Ex antworten wird

Grundsätzlich kann dein:e Ex auf 3 verschiedenen Weisen auf deine Testfrage reagieren:

  • positiv,
  • neutral,
  • negativ oder gar keine Antwort.

Positive Antwort. Wenn dein:e Ex positiv antwortet, dann ist alles super. Positiv bedeutet, dass dein:e Ex dir innerhalb von 24 Stunden in einem „normalen“ oder „freudigen“ Tonfall antwortet.

Wenn dem so ist, gehe einfach weiter zum Eisbrecher!
(du kannst die weiteren Absätze hier in diesem Abschnitt überspringen)

Neutrale Antwort. Als „neutral“ bewerten wir die Antwort von deinem:r Ex, wenn er/sie erst nach 24 Stunden zurückschreibt oder nur sehr kurz und knapp antwortet.

Schreibe in diesem Fall einfach „Alles klar, danke“ zurück und leite nochmals für 7 Tage eine Mini-Kontaktsperre ein.

Negative Antwort. Als „negativ“ bewerten wir eine Testfrage, wenn dein:e Ex gar nicht zurückschreibt oder etwas Unfreundliches schreibt.

Ein Beispiel für eine negative Antwort wäre: „Dafür bin ich nicht mehr zuständig!“

Bei einer negativen oder gar keinen Antwort empfehle ich eine abermalige Kontaktsperre von 3 Wochen. Anschließend geht es nochmals mit einer Testfrage weiter.

Schritt #2: Nachrichten, die dein:e Ex unbedingt von dir bekommen will

Wenn du die Testfrage positiv hinter dich gebracht hast, kommen wir zum „einfachen“ Teil.

Denn das Blödeste hast du hinter dir.

Du hast ausgecheckt, wie die Lage bei deinem:r Ex ist.

Und hast dabei festgestellt, dass dein:e Ex grundsätzlich für Kontakt mit dir bereit ist.

Die Frage ist nun:

Wie schaffst du es, von dieser Testfrage überzuleiten auf „mehr Kontakt“ zwischen euch?

Und genau dafür ist der Eisbrecher da!

Das Prinzip hinter den Eisbrechern

Wie ich auch in unserem Bestseller Ex zurück mit SMS beschreibe, sind Eisbrecher mitunter die wichtigste Nachricht, die du deinem:r Ex im Verlaufe des Zurückeroberns schicken wirst.

Hier möchte ich aber gleich mit einem großen Missverständnis aufräumen.

Eisbrecher sind NICHT dazu geeignet, um ein Date zu fragen oder zu fragen, ob ihr beide wieder zusammenkommt.

Deswegen ist es wichtig, dass du das Nr. #1 Prinzip für Eisbrecher kennst.

Und dieses ist Positivität.

Achte also bei deinem Eisbrecher darauf, dass er ein positives Thema oder eine schöne Situation adressiert!

Ein Beispiel für Eisbrecher

Ich möchte dir jetzt eine unserer bewährtesten Methoden vorstellen.

Diese Technik ist angelehnt an die „Passende Gelegenheit“ wie wir sie auch in unserem Kurs Ex zurück mit SMS beschreiben.

Denk an eine Aktivität oder etwas, was euch beide immer interessiert hat.

Schreib deinem:r Ex und erwähne diese Aktivität oder dieses gemeinsame Interesse.

Dadurch kriegst du deine:n Ex dazu, nach der Testfrage wieder mehr an dich zu denken.

Zusätzlich adressierst du schöne gemeinsame Momente.

Ein Beispiel wäre:

„Hey, hast du gehört, dass „Haus des Geldes“ noch um eine weitere Staffel verlängert wird?“

Wo gibt’s mehr Beispiele und Vorlagen?

In unserem Bestseller Ex zurück mit SMS erfährst du insgesamt 4 Kategorien an Eisbrechern.

Inklusive unzähliger Beispiele, die du nur noch übernehmen und auf deine Situation anpassen must!

Du könntest also bereits in wenigen Augenblicken loslegen.

Klicke hier und hol dir jetzt Ex zurück mit SMS inklusive 101 SMS-Beispiele + 8 manipulative Ex zurück Phrasen!

Ausblick: Wie es nach dem Anschreiben weitergeht

In diesem Abschnitt möchte ich dir einen Weg zeigen, wie du deine:n Ex dazu kriegen kannst, wieder zu dir zurückzukommen.

Denn wir bei szenario-zwei sagen all unseren Zuseher:innen und Leser:innen ja stets: „Bau wieder Anziehung auf“.

Aber wie genau funktioniert das?

Wie kannst du wieder Gefühle für dich wecken?

Über das folgende Prinzip:

Gleich und gleich gesellt sich gern.

Und das trifft auf Beziehungen genauso zu wie auf alltägliche Dinge.

Dieses Prinzip kannst du auch beim Ex zurückgewinnen ausnutzen.

Deswegen möchte ich dir hier als Bonus noch eine extrem mächtige Technik aus unserem Bestseller Ex zurück mit SMS vorstellen.

Diese Technik heißt „Die ähnliche Welt“.

Das Prinzip ist simpel wie genial:

#1 Suche Dinge oder Einstellungen, wo du und dein:e Ex gleicher Meinung seid.

#2 Schreib eine Nachricht.

#3 Komme damit deinem:r Ex wieder näher.

Wie geht das nun genau?

Grundsätzlich eignen sich dafür alle Gemeinsamkeiten.

  • Zum Beispiel eine Netflix-Serie, die ihr beide immer gern geschaut habt.
  • Oder das freudige Gefühl der Müdigkeit nach einer gemeinsamen Lauf-Session.
  • Oder das Roger Federer der beste Tennisspieler aller Zeiten ist.

Und dann schreibe einfach:

„Findest du nicht auch, dass… [eure Gemeinsamkeit].“

Simpel, oder?

Damit kannst du das Herz von deinem:r Ex wieder sprichwörtlich zum Schmelzen bringen!

Doch „die ähnliche Welt“ ist nur eine von vielen Techniken…

In unseren Bestseller Ex zurück mit SMS warten unter anderem noch folgende Techniken auf dich:

  • Sexy Story
  • Attraction-Booster
  • aktive Unterstützung
  • Interessens-Köder
  • Dream-Painter

… und noch weitere 13 SMS-Techniken.
(die du natürlich genauso auch auf WhatsApp oder Instagram anwenden kannst)

>>> Klicke hier und hol dir am besten jetzt gleich alle diese Techniken, um das Herz von deinem:r Ex zum Schmelzen zu bringen!

Jetzt bist du dran!

Wo stehst du gerade beim Ex zurückgewinnen?

Welche Testfrage wirst du schreiben?

Oder hast du eine Frage, ob deine Testfrage passt?

Schreib es einfach in die Kommentare, wir tun unser Bestes, dir so schnell wie möglich zu antworten.

Wenn du es noch nicht gemacht hast:

Schau dir unbedingt meinen brandneuen und kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs an.

Darin erfährst du in 7 Videos, wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

Klicke unten auf das Bild, um teilzunehmen:

Alles Liebe,

Stephan

12 Kommentare zu „Ex anschreiben: Wie du wieder jene Nachrichten schreibst, die dein:e Ex von dir kriegen will“

  1. Avatar

    Hallo Liebs Team, ich habe drei wöchige Kontaktsperre eingehalten und mich dann bei meine ex Freundin gemeldet übers WhatsApp mit eine längere sprachnachricht. Habe zu keinem Zeitpunkt erwähnt das ich sie zurück haben möchte oder das ich sie liebe sondern das ich viel nachgedacht habe was und warum es passiert ist und das ich sehr vieles eingesehen habe was auch die Wahrheit ist.
    Sie hat die Nachricht gesehen und abgehört aber nicht drauf geantwortet. Dann habe ich nochmal eine Woche Kontaktsperre gemacht und mich nochmal bei ihr übers WhatsApp gemeldet. Ich habe ihr WhatsApp Status gesehen und drauf eine Antwort geschickt. Ich zitiere “ Freu mich für dich hoffe es geht dir gut! “
    Es war schon spät Abend als ich das geschrieben hab. Am nächsten früh morgen um 7:30h hat sie mir geantwortet ich zitiere “ Ja… Danke… hoffe dir gehts es auch gut“ dann kam sofort die zweite Nachricht von ihr ich zitiere „Schönes Wochenende wünsche ich dir“ darauf hin habe ich nach paar Stunden geantwortet ich zitiere „Hey, schön von dir zu hören. Mir geht es gut danke. Dir auch ein schönes Wochenende ☀️.“ Dann hat sie auch direkt zurück geschrieben ich zitiere „Biss dann“ und mehr hat sie nichts geschrieben. Jetzt bin ich total verwirrt was ich mit den „Biss dann“ anfangen soll? Wie soll ich das verstehen!!! Ich habe auch nichts mehr geschrieben. Und weiß leider nicht was ich jetzt schreiben soll oder wie ich es weiter schreiben soll oder ob ich überhaupt was schreiben soll…
    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen???
    Vielen Dank schonmal.
    Gruß Arek.

    1. Lena

      Klingt so, als wärst du jetzt mitten in der Kontaktphase – schau also, dass du spätestens nach 6 Tagen wieder eine Nachricht an sie schickst. Im Blog dazu findest du ja auch viele Beispiele. (erstmal sachlicheren Kontakt anstreben) 😉
      Alles Liebe!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.