Nach Trennung wieder zusammenfinden: So geht’s [+ Wahrscheinlichkeit!]

Du möchtest wissen, ob du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen kannst?

Und vor allem auch, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, nach der Trennung wieder zusammenzufinden?

Dann ist dieser Guide genau richtig für dich.

Zusätzlich erfährst du noch einen genauen Plan, wie du mit deinem:r Ex wieder in eine Beziehung kommen kannst.

Also gehen wir’s am besten gleich an!

Nach Trennung zusammen: Ist das überhaupt möglich? [+ so wahrscheinlich ist es!]

Dass es möglich ist, dass man nach einer Trennung wieder zusammenfindet, kann man sogar wissenschaftlich beantworten.

Eine Studie sagt, dass 33% der Teilnehmer zumindest einmal eine Trennung und anschließend eine Widerversöhnung hinter sich hatten.

Aus diesem doch recht hohen Prozentsatz kannst man ableiten:

Es ist definitiv möglich, dass man nach einer Trennung wieder zusammenfindet.

Jetzt bleibt natürlich noch die Frage der Wahrscheinlichkeit.

Dafür möchte ich dich auf eine kleine Reise mitnehmen…

Säbelzahntiger und Wahrscheinlichkeiten, ob man wieder zusammenfindet

Nehmen wir an, du wärst zurückversetzt in die Zeit, als noch der Säbelzahntiger zugegen war.

Und jetzt bist du zum ersten Mal dran, mit auf die Jagd zu gehen.

Da sagt dein Jagd-Instruktor zu dir:

„Du, die Wahrscheinlichkeit, dass du da draußen vom Säbelzahntiger gefressen wirst, beträgt 50%.“

Würdest du raus mit auf die Jagd gehen? Vermutlich nur mit einem mulmigen Gefühl…

Und auch wenn dein Jagd-Instruktor sagen würde: „Die Wahrscheinlichkeit beträgt 20%!“

Was würdest du tun? Wenn du wüsstest, dass von euch 5 nur 4 zurückkommen?

Ich denke nicht, dass dich das viel mehr beruhigen würde…

In solchen Fällen macht es keinen Sinn von Wahrscheinlichkeiten zu sprechen.

Du willst nämlich etwas wissen, wo es nur ein „Ja“ oder „Nein“ gibt. Also wirst du gefressen werden: Ja oder nein.

Eine Geschichte aus dem Coaching zur Wahrscheinlichkeit, ob man nach der Trennung wieder zusammenkommen kann

Neulich war ein Manager eines großen deutschen Konzerns bei uns im Ex-zurück-Coaching.
(>>> Klicke hier, wenn deine Situation speziell ist und du von persönlichem Coaching bei szenario-zwei profitieren möchtest!)

Dieses Beispiel illustriert auch sehr anschaulich, was es mit Wahrscheinlichkeiten auf sich hat, ob man wieder zusammenfinden kann nach einer Trennung.

Mit dem Manager hat sich im Coaching folgendes Gespräch ergeben:

Er: „Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir wieder zusammenfinden nach der Trennung?“

szenario-zwei: „Nehmen wir an, ich sag dir, dass sie 30% ist – was wäre die Konsequenz für dich?“

Er: „Dann ist es wohl verloren, oder?“

szenario-zwei: „Nein, damit alles verloren wäre, dann müsste sie 0% sein…“

Manager: „Hmmm… stimmt.“

szenario-zwei: „Nehmen wir an, die Wahrscheinlichkeit, dass ihr beide zu 70% wieder zusammenkommen würdet – was würde das bedeuten für dich?“

Er: „Naja, dass sie mich vielleicht noch zurück möchte?“

Was besser ist statt der Wahrscheinlichkeit

Das heißt:

Für dich macht die Wahrscheinlichkeit keinen Unterschied.

Wenn die Wahrscheinlichkeit 30% ist, dass ihr wieder zusammenkommt, dann sind das immerhin 30%!

Wenn du dir denken würdest: „Hm… das ist eine geringe Wahrscheinlichkeit, da hat es wohl keinen Sinn!“ und dann kämest du 3 Jahre später drauf, dass es doch funktioniert hätte (weil vielleicht dein:e Ex zu schüchtern war, um dich zu kämpfen), dann würdest du dich doch in deinen Allerwertesten beißen, oder?

Dann hast du deine Chancen auf eine glückliche Beziehung mit deinem:r Ex vertan, nur weil die Wahrscheinlichkeit, nach der Trennung wieder zusammenzufinden, dir einen zu geringen Wert ausgegeben hat…

Deswegen lassen wir die Wahrscheinlichkeiten mal beiseite und fokussieren wir uns darauf, wann was definitiv dagegen spricht, dass du dein:e Ex nach der Trennung wieder zusammenfindet.

Gründe, wann man nach einer Trennung nicht mehr zusammenfinden kann

Du hast oben gesehen, dass es viele Paare gibt, die nach einer Trennung wieder zusammengefunden haben.

Die Frage ist nun:

Gibt’s Situationen, wo das sehr schwer oder gar nicht möglich ist.

Insgesamt gibt es 3 große Kategorien:

  • so genannte „Unvereinbarkeiten“
  • zu tiefe Gräben nach der Trennung und
  • wenn’s dem/der Ex endgültig „reicht“.

Unvereinbarkeiten (Kinderwunsch, Beruf, …)

Nehmen wir an ER will Kinder, aber SIE schließt das kategorisch aus.
(geht natürlich auch umgekehrt, hier nur exemplarisch für das Beispiel)

Deswegen macht ER Schluss. SIE möchte ihn zurück und fragt sich, wie beide nach der Trennung wieder zusammenfinden können.

Nur da ist der Haken.

Solange es 2 Positionen gibt, also einmal für und einmal gegen Kinder, wird eine zweite Beziehung nicht funktionieren.

Gleiches gilt beispielsweise im beruflichen Umfeld.

Also wenn einer beruflich in ein anderes Land ziehen möchte, der/die andere aber nicht.

Diese Positionen sind nicht miteinander vereinbar.

Man kann nicht „ein bisschen“ Kinder haben oder „ein wenig“ umziehen. Das sind klassische „Entweder-oder-Situationen“.

Auch wenn sonst die Chancen gut stünden, dass man nach der Trennung wieder zusammenfindet…

Solange es da keinen gemeinsamen Umgang und Einigkeit gibt, wird jede zweite Beziehung wieder scheitern.

Gräben zu tief

Trennungen kehren oft schlimme Seiten hervor – einfach, weil Trennungen sehr emotionale Situationen sind.

Da sagt und tut man oft mal Dinge, die man nicht so meint und später bereut.

Und da kann es vorkommen, dass einem der/die Ex das nicht mehr vergeben kann – beispielsweise, wenn man Dinge gesagt hat, die der/die Ex nicht vergeben kann.

Wenn die Trennung also so tiefe Gräben hinterlassen hat, dass es unmöglich ist, diese wieder zuzuschütten, dann besteht auch keine Möglichkeit mehr, nach der Trennung wieder zusammenzukommen.

Falls du denkst, dass dein:e Ex mit eurer vergangenen Beziehung abgeschlossen hat, dann kannst du hier erfahren, was zu tun ist:

>>> Hat Ex wirklich abgeschlossen oder besteht noch eine Chance? [+ 23 Anzeichen]

Wenn’s dem anderen „reicht“

Die große Gefahr in Beziehung ist, dass man wichtige Themen oft lange schleifen lässt und nicht anspricht.

Ich geb dir ein Beispiel aus dem Coaching: Da ist von einem Mann das eigene Unternehmen plötzlich bankrott gegangen. Zusätzlich hatte er auch noch einen Todesfall in der Familie gehabt.

Das stellte die gemeinsame Beziehung mit seiner Partnerin auf die Probe.

Natürlich soll eine Beziehung Halt und Unterstützung geben.

Doch der Mann ist nicht aus dem Loch herausgekommen. Er hat sich komplett selbst vernachlässigt und seine Partnerin nur noch als selbstverständlich genommen.

Schließlich hat sich seine Partnerin recht plötzlich von ihm getrennt und der Mann wollte sie anschließend zurück.

Doch es kann sein, dass – wenn sich das über so lange Zeit zieht – es dann sehr schwer werden kann, nach einer Trennung wieder zusammenzufinden.

Eben, weil es dem/der anderen irgendwann reicht.

So wie im Beispiel oben: Die Partner des Mannes hatte sich so lange in der Beziehung verletzt gefühlt und gewartet, dass er etwas tut – doch passiert ist nichts.

Da staut sich dann viel Groll an und macht eine zweite Beziehung umso schwerer.

Bist du bereit, wieder mit Ex wieder zusammenzufinden?

Du hast bisher erfahren, dass es möglich ist, nach einer Trennung wieder zusammenzufinden.

Und du hast vermutlich gesehen, dass die „Ausschluss-Gründe“ aus dem vorherigen Abschnitt nicht auf dich und deine:n Ex zutreffen.

Bevor ich dann zum genauen Plan komme, wie du deine:n Ex zurückgewinnen und nach der Trennung wieder zusammenfinden kannst, möchte ich dir diese Frage stellen:

„Bist du auch bereit, wieder mit deinem:e Ex in eine Beziehung zu gehen?“

Und auch wenn du jetzt ganz schnell: „Ja, JA, JAAAAA!“ schreien würdest…

Beantworte zumindest kurz die folgenden Fragen für dich.

5 Fragen, ob du bereit bist, mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen

#1 Kannst du deinem:r Ex die Trennung verzeihen und wirst ihm/ihr das später auch sicher nicht vorwerfen?

#2 Warum sollte eine Beziehung beim zweiten Mal nicht wieder scheitern? Können die Trennungsgründe eliminiert werden?

#3 Könntest du nach der Trennung deinem:r Ex wieder vertrauen?

#4 Bist du bereit, dich selbst zu verändern, sodass eure zweite Beziehung klappen kann?

#5 Bist du bereit, deine:n Ex zu akzeptieren, auch wenn er/sie sich NICHT ändern wird?

Nach einer Trennung zusammenfinden geht erst, wenn sich etwas ändert

Einstein hat gesagt: Die Definition von Wahnsinn ist es, die gleichen Dinge zu tun und unterschiedliche Resultate zu erwarten.

Und das ist insbesondere richtig, wenn du mit deinem:r Ex nach der Trennung wieder zusammenkommen möchtest.

Und zwar deswegen:

Die letzte Beziehung zwischen euch ist gescheitert!

Das ist der „Benchmark“ an dem dein:e Ex dich gerade misst.

Dein:e Ex denkt sich: „Hm… wenn wir jetzt wieder zusammenkommen… Dann wird alles wieder so enden wie das letzte Mal!“

Und solange dein:e Ex das denkt, wird er/sie nicht motiviert sein, wieder in eine Beziehung mit dir zu gehen.

Damit dein:e Ex eine zweiten Beziehung mit dir wieder aufgeschlossen wird, müssen 2 Faktoren erfüllt sein:

Jene 2 Faktoren, sodass dein:e Ex motiviert ist für eine Versöhnung

Faktor #1: Die Trennungsgründe dürfen nicht mehr bestehen

Das adressiert die folgenden Gedanken von deinem:r Ex: „… Dann wird alles wieder so enden wie das letzte Mal!“

Solange auch nur eine klitzekleine Möglichkeit besteht, dass eure zweite Beziehung aus den gleichen Gründen wieder scheitert, ist es praktisch unmöglich, deine:n Ex davon zu überzeugen, wieder mit dir zusammenzukommen.

Faktor #2: Du musst die beste Version von dir werden.

Aber die Trennungsgründe alleine reichen leider nicht.

Denn dein:e Ex assoziiert auch dich mit der gescheiterten Beziehung – oder besser gesagt: Jene Version von dir, als es zur Trennung kommt.

Deine Mission lautet also:

Ich werde so verdammt atemberaubend, dass mein:e Ex gar nicht anders kann, als sich wieder in mich zu verlieben!

Deswegen gibt es in unserem Premium-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0 auch das New Self Coaching.

So sorgst du für Veränderung bei dir und kannst deine Trennungsgründe reflektieren.

Wenn du mehr über den ultimativen Masterplan zurück ins Herz von deinem:r Ex erfahren möchtest, dann >>> klicke jetzt hier!

Der konkrete Plan: So kommst du mit deinem:r Ex nach der Trennung wieder zusammen

Warum ist ein Plan so wichtig, wenn du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen möchtest?

Der Grund liegt einfach daran, dass dein Unterbewusstes jetzt gerade ja schreit: „MACH JETZT SOFORT ETWAS!“

Und wenn man auf den Ratschlag des Unterbewusstseins hört, dann tust du zwar das, was sich jetzt gerade gut anfühlt – was aber langfristig nicht sinnvoll ist.

Und ein Plan oder eine gute Strategie gibt dir den Rahmen vor, indem du dich langsam und stetig deinem:r Ex wieder annäherst.

Ex zurück in 14 Tagen?

Wie lange dauert es eigentlich, bis du denn mit deinem:r Ex wieder zusammen bist?

Nun ja…

14 Tage oder 30 Tage sind in den meisten Fällen zu wenig.

Aus unserer Erfahrung dauert es mindestens 2 Monate, um mit dem/der Ex wieder in eine Beziehung zu kommen.

Einfach weil durch die Trennung viel Vertrauen zerstört wurde und dieses erst wieder aufgebaut werden muss.

Das heißt:

Mit dem/der Ex wieder zusammenzukommen ist kein Sprint – es ist eher eine ausgedehnte Wanderung.
(wo es auch mal Höhen und Tiefen geben wird 🙂 …)

Nähere dich also behutsam deinem:r Ex wieder an – dann wirst du viel mehr Erfolg haben, als wenn du diesen innerhalb von wenigen Wochen zu erzwingen versuchst.

Das wichtigste Prinzip ist: „Willst du gelten, mach dich selten“

Ein deutsches Sprichwort lautet: Willst du gelten, mach dich selten!

Denn das ist die Voraussetzung, dass dich dein:e Ex überhaupt erst wieder vermissen kann.

Vermissen können wir Menschen nur etwas, das wir grad nicht haben und auch nicht potenziell haben können.

Und genau deswegen beginnt jeder Plan, um mit dem/der Ex wieder zusammenzufinden, IMMER mit einer so genannten Kontaktsperre.

Das heißt:

Du meldest dich aktiv nicht bei deinem:r Ex für ungefähr 30 Tage.

Kümmere dich um dich während der Kontaktsperre

Ein Neuanfang mit deinem:r Ex beginnt bei dir, sagen wir unseren Klient:innen im Ex-zurück-Coaching immer.

Deswegen:

Kontaktsperre heißt NICHT nichts tun!

Während der Kontaktsperre widmest du dich den obigen 2 Faktoren:

  • Faktor #1: Die Trennungsgründe dürfen nicht mehr bestehen
  • Faktor #2: Du musst die beste Version von dir werden.

Reflektiere also deine Beziehung und eliminiere die Trennungsgründe.

Falls du Liebeskummer hast, dann überwinde diesen zuerst, damit du dich deinem:r Ex aus einer bedürftigen Richtung wieder annähern kannst.

Insbesondere wenn du merkst, dass dich die Trennung stark mitnimmt, dann sei nach der Trennung ganz besonders gut zu dir.

Und schließlich geht’s wieder darum, dass deinem:r Ex wieder ein „Wow“ auskommt, wenn er/sie sieht, in welche Person du dich verwandelt hast.

Dazu empfehle ich dir meine kostenlose Video-Reihe Magisch anziehend in 4 simplen Schritten.

Klicke unten auf den Button, um mehr dazu zu erfahren und dich anzumelden!

Ex wieder kontaktieren

Der nächste Schritt, um mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen ist die Kontaktaufnahme.

Das Problem ist immer das folgende:

Nach der Kontaktsperre weißt du nicht wirklich genau, wie dein:e Ex dir gegenüber eingestellt ist.

Anders ausgedrückt:

Die erste Nachricht an deine:n Ex ist mal ein „Abchecken“, ob dein:e Ex schon wieder bereit ist, mehr mit dir zu schreiben oder ob die Kontaktsperre noch etwas länger dauern sollte.

Die Formel ist die folgende:

Wie das genau geht, habe ich an einer anderen Stelle auf diesem Blog schon beschrieben:

>>> Ex anschreiben: Wie du wieder jene Nachrichten schreibst, die dein:e Ex von dir kriegen will

Wie geht’s dann weiter?

Um mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen, musst du auch wieder Gefühle für dich wecken.

Denn diese Gefühle sind sozusagen das Boot, welches dich über den Fluss rüber zur Liebe bringt – und das ja bekanntlich die Grundlage einer jeden Beziehung.

Wie das genau geht, erfährst du in diesem Video:

3 extrem wichtige Tipps, damit die zweite Beziehung auch hält

Nehmen wir an, du bist mit deinem:r Ex wieder zusammen.

Die ersten Wochen laufen gut, bis sich schließlich wieder die alten Muster einschleichen.

Und – ZACK BUMM – die nächste Beziehungskrise ist da.

Das muss nicht sein.

Denn mit dem/der Ex zusammenkommen ist zwar cool, aber wenn die Beziehung dann nicht hält, war es auch irgendwie vergebliche Liebesmüh, oder?

Deswegen habe ich hier 5 Tipps für dich, wie die Beziehung mit deinem:r Ex auch lange und harmonisch verläuft.

#1 Meta-Kommunikation

„Meta“ heißt so viel wie „auf einer höheren Stufe“.

Meta-Kommunikation in einer Beziehung heißt: „Wir reden über uns.“ Und das ist wohl der wichtigste Tipp, wenn du mit deinem:r Ex wieder zusammen bist.

Wie das funktioniert, kannst du bei Politikern gut beobachten.

Wenn die etwas gefragt werden und nicht drauf antworten wollen, dann machen sie Meta-Kommunikation und sagen beispielsweise: „Das ist aber ein sehr freches Interview!“

Sie heben damit das Gespräch weg von der Sach-Ebene und sprechen „über das Gespräch“.

Politiker machen das in der Regel nur im Negativen, weil sie einer Frage ausweichen wollen.

In einer Beziehung solltest du Meta-Kommunikation jedoch nur im Positiven einsetzen, also um eben „über die Beziehung“ zu reden.

Das kann zum Beispiel in der jeweiligen Situation sein: „Ja, das ist gerade herausfordernd, aber wir kriegen das schon hin!“

Oder auch, wenn du merkst, dass ihr ein gewisses Thema immer vermeidet: „Ich merke, dass wir diesem Thema immer ausweichen. Finde ich auch okay, wenn wir das tun, ich wollt dich nur fragen, ob das auch für dich okay ist, wenn wir jetzt gerade nicht darüber reden?“

So redet ihr nicht über die Sache an sich, sondern darüber, wie es euch mit der Sache geht.

#2 Dinge mit einem Lösungsvorschlag ansprechen

Gerade bei Themen, die auch in der vergangenen Beziehung oft zu Konflikten geführt haben, ist es wichtig, diese lösungsorientiert anzusprechen.

Nehmen wir an, dass ihr früher am Abend immer nur vor dem Fernseher gehangen seid.

Und ein Trennungsgrund war, dass die Beziehung eingeschlafen ist und ein wenig langweilig war.

Wisse, dass sich diese Routinen vermutlich auch wieder einbürgern können. Auch wenn ihr euch seit der Trennung weiterentwickelt habt – ihr seid aber immer noch die gleiche Person.

Und auch hier hilft dir die Meta-Kommunikation wieder.

Wenn du merkst, dass sich solche Routinen wieder einleben, die potenziell auch dem Trennungsgrund zugeordnet werden können, dann kannst du sagen: „Ui, ich merke, dass da wieder die Gemütlichkeit daherkommt. Was können wir tun, damit wir da in diesem Punkt gut zusammenkommen können?“

#3 Positives über den Partner sagen

Jede Beziehung lebt von Positivität.

Positive Emotionen lassen Liebe entstehen – die Basis einer jeden Beziehung.

Eine extrem wirkungsvolle Beziehungspraxis ist es, über den Partner positive Dinge zu sagen.

Also zu sagen, was man am anderen schätzt und wie der Partner das eigene Leben bereichert.

Das bedeutet auch zum Beispiel respektvoll miteinander umgehen und dem Partner wirklich zu begegnen.

Mehr dazu gibt’s auch in diesem Video von mir:

Jetzt übergebe ich an dich!

Du hast in diesem Artikel gelernt, wie du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen kannst.

Du weißt, dass dies möglich ist und dass Wahrscheinlichkeiten diesbezüglich nicht wirklich aussagekräftig sind.

Und du bist selbst bereit, den Weg zu gehen und kennst 3 wirkungsvolle Tipps, wie die neue Beziehung mit deinem:r Ex (und dann „nicht mehr“ Ex) harmonisch und glücklich werden kann.

Auf dem Weg dorthin kann dir auch mein kostenloser Ex zurück Crash-Kurs weiterhelfen.

Darin erfährst du in 7 Videos, wie du diene:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst:

Alles Liebe,

Stephan

2 Kommentare zu „Nach Trennung wieder zusammenfinden: So geht’s [+ Wahrscheinlichkeit!]“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.