• Start
  • >
  • Ex zurück
  • >
  • Kontaktsperre nach Trennung: Der Schlüssel zur Heilung des Herzens UND zur Rückeroberung!  [kompletter Guide]

Kontaktsperre nach Trennung: Der Schlüssel zur Heilung des Herzens UND zur Rückeroberung!  [kompletter Guide]

von Stephan,  letztes Update: 13. Feb 2024

Wenn du verlassen wurdest, kennst du sicherlich das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nach der Trennung wie eine unüberwindbare Hürde erscheint.

Zweifel, Ängste und die Sehnsucht nach Nähe halten dich möglicherweise davon ab, diesen entscheidenden Schritt zu gehen.

Tatsächlich musst du dich bei einer Kontaktsperre aber nicht „entscheiden“, ob du die Beziehung loslassen oder deine: Ex zurückgewinnen möchtest.

Das sind letztlich nur 2 Seiten derselben Medaille.

In diesem Guide werden wir uns mit den emotionalen Hintergründen befassen, die eine Kontaktsperre nach der Trennung so schwierig machen und warum sie so wichtig und hilfreich gerade für deine Situation ist.

Wir haben viel vor, fangen wir also an!

Das Schmetterlings-Prinzip: Warum eine Kontaktsperre nach einer Trennung so unglaublich hilfreich und WICHTIG ist

Eine Kontaktsperre nach der Trennung ist also einerseits mit vielen Ängsten und Zweifeln verbunden, den/die Ex endgültig zu verlieren.

Es gibt aber noch eine zweite Seite.

Nämlich den Wunsch, dass es dir wieder besser geht. Dass diese Gefühle von Schmerz und das Gedanken-Chaos weggehen.

Vielleicht spürst du ja auch diese beiden Teile in dir.

Einerseits den Wunsch, deine:n Ex zurückzubekommen, wieder die Nähe der Beziehung zu spüren.

Und andererseits auch das Bedürfnis, das alles so schnell wie möglich hinter dir zu lassen. Endlich abzuschließen und weiterzugehen.

Vielleicht zerreißt dich das grad auch innerlich oder eine Seite ist derzeit stärker ausgeprägt.

In jedem Fall hab ich eine gute Nachricht für dich.

Der Weg zur Heilung deines Herzens und zur Rückeroberung deines:r Ex sind lediglich zwei Seiten derselben Medaille.

Heilung und Rückgewinnung sind 2 Seiten derselben Medaille!

Beide Prozesse zielen darauf ab, zunächst deine emotionale Abhängigkeit zu überwinden.

Indem du dich zunächst auf den Prozess der Heilung konzentriert, lernt man, sich selbst wieder aufzubauen und Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zurückzugewinnen.

Dies beinhaltet die Verarbeitung von Emotionen, das Loslassen alter Verletzungen und die Entwicklung neuer Bewältigungsstrategien.

Gleichzeitig erfordert es, den Ex-Partner loszulassen (nicht zu vergessen und endgültig abzuschließen!).

Du kannst es dir so ähnlich vorstellen wie einen Entzug.

Durch die Trennung wurde dir deine „Droge“, dein:e Ex weggenommen – quasi am Höhepunkt deiner Abhängigkeit.

Ganz klar, was tut man dann? Man greift danach, man will sich den nächsten Schuss so schnell wie möglich beschaffen.

Die Entscheidung für eine Kontaktsperre nach der Trennung ist ein wichtiger Schritt in diesem Entwöhnungs-Prozess, da er dazu beiträgt, die Abhängigkeit zu durchbrechen und emotionale Distanz zu schaffen.

Dadurch schaffst du die Möglichkeit für persönliche Entwicklung und Steigerung deines Wohlbefindens.

Und legst gleichzeitig das Fundament für eine Rückeroberung.

Denn eine Kontaktsperre nach der Trennung bewirkt auch in deinem:r Ex bestimmte Prozesse, die den Grundstein für Vermissen und Sehnsucht nach dir legen.

Das Schmetterlings-Prinzip der Kontaktsperre

Vielen hilft es, diesen Prozess als Metamorphose eines Schmetterlings zu sehen.

Zu Beginn befindet man sich in einem Zustand der Verwundbarkeit und des Schmerzes.

Ähnlich einer Raupe, die sich in einem Kokon befindet.

In dieser Phase ist es wichtig, sich selbst zu schützen und aufzufangen. Erst wenn es eine schützende und heilsame Umgebung gibt, kann Raum für Wachstum geschaffen werden.

Eine Kontaktsperre nach der Trennung schafft diesen Raum, indem sie deine „Droge“ (= deine:n Ex) von dir fernhält, sodass du wirklich bei dir ankommen und deine Gefühle verarbeiten kannst.

Die Kontaktsperre kannst du also mit dem Stadium des Kokons vergleichen, in dem sich die Raupe in einen Schmetterling verwandelt.

Während dieser Zeit findet eine innere Transformation statt, bei der die emotionale Abhängigkeit von der (alten!) Beziehung aufgelöst werden.

Zusätzlich bietet der Kokon Schutz.

Genauso kannst du dich auf deine eigenen Bedürfnisse konzentrieren, wachsen und lernen.

Schließlich, wenn der Schmetterling bereit ist, seinen Kokon zu verlassen, repräsentiert dies den Moment der Entscheidung.

Entscheidest du dich, deine:n Ex hinter dir zu lassen und dich neuen Herausforderungen zu stellen?

Oder schreibst du deine:n Ex nach der Kontaktsperre an und startest den Prozess der Rückeroberung? Sodass dich dein Weg in eine neue (und bessere!) Beziehung mit deinem:r Ex führt – ohne die Konflikte und Missverständnisse?

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann beginne am besten früher als später mit meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin zeige ich dir Schritt für Schritt, wie die Rückeroberung gelingt und wie du eine zweite Beziehung mit deinem:r Ex möglich machen kannst.

Vertraue jetzt auf jene Methoden, die schon tausende Menschen erfolgreich angewendet haben und sei beim Crash-Kurs dabei!

Klicke jetzt auf folgenden Button:

Warum eine Kontaktsperre nach der Trennung so schwer fällt

Wenn du auch gerade verlassen wurdest und vor den Scherben deiner Beziehung stehst, dann ist eine Kontaktsperre nach der Trennung oft das Letzte, was sich gut anfühlt.

Vielfach hat man Zweifel daran, ob eine Kontaktsperre nach der Trennung wirklich die richtige Entscheidung ist.

Vielleicht würde dieser Kontaktabbruch ja auch alle Chancen auf eine Versöhnung oder Rückeroberung zerstören und die Beziehung endgültig beenden?

Warum ist das so? Warum fällt eine Kontaktsperre nach der Trennung so schwer?

Letztlich gibt es einige Gründe, die total normal und nachvollziehbar sind, warum sich dein inneres System derzeit gegen eine Kontaktsperre strebt.

Welche Gründe dies sind, schauen wir uns jetzt an. Dadurch wird es für dich leichter, dein Gefühls-Chaos besser zu verstehen.

Der Verlust eines gesamten Lebenssystems

Der Gedanke an eine Kontaktsperre nach der Trennung kann sehr beängstigend sein.

Denn dein:e Ex repräsentierte ja ein ganzes Lebens-System, welches dir Halt gegeben habt.

Ihr habt zusammen schöne Momente erlebt und seid durch Höhen und Tiefen gegangen, was eure Bindung gestärkt hat.

Dein:e Ex war die zentrale Ansprechperson für Liebe, körperliche Geborgenheit oder auch wenn’s um Probleme im Job oder mit Familienmitgliedern ging.

Der/die Ex ist ja nicht nur ein Beziehungs-Partner, sondern auch quasi „der beste Freund und Kumpel“.

Mit der Trennung bricht dieses vertraute Lebenssystem plötzlich weg, und du stehst vor der Herausforderung, dich an eine neue Realität anzupassen.

Es ist verständlich, dass du Schwierigkeiten hast, nach der Trennung in eine Kontaktsperre zu gehen und die Verbindung zu deinem:r Ex zu unterbrechen.

Denn du hast all diese wichtigen Rollen, die euch in der Beziehung verbunden haben, nach wie vor mit deinem:r Ex assoziiert.

Es ist normal und verständlich, sich unsicher zu fühlen und Angst davor zu haben, die Bindung zu kappen, die so lange Zeit dein Fels in der Brandung war.

Aber denke daran, dass eine Kontaktsperre auch eine Möglichkeit ist, dich selbst wiederzufinden, neue Wege zu erkunden und auch das Fundament für eine Rückeroberung zu legen!

Das werden wir uns gleich später noch genauer beim Schmetterlings-Prinzip der Kontaktsperre ansehen!

Die große Angst vor dem endgültigen Verlust

Nach einer Trennung ist es normal, den Wunsch zu verspüren, deine:n Ex wieder an dich zu ziehen, anstatt Abstand zu wahren und in eine Kontaktsperre zu gehen.

Dieser Instinkt ist tief in unserer Evolution verwurzelt:

Wenn uns gefühlt etwas genommen wird (wie dir gerade die Beziehung), greifen wir danach und wollen es festhalten.

Die Angst vor dem endgültigen Verlust ist also ein innerer Schutzmechanismus, um das zu behalten, was uns wichtig ist und guttut.

Die Angst vor dem endgültigen Verlust ist ein Schutzmechanismus, der darauf abzielt, das zu bewahren, was uns wichtig und wertvoll ist.

Indem du versuchst, den Kontakt zu deinem:r Ex aufrechtzuerhalten, versuchst du vielleicht, die Verbindung zu bewahren und die Angst vor dem Verlust zu mildern.

Es ist okay, diese Ängste zu haben und sie anzuerkennen. Denn es zeigt, wie viel dir die Beziehung bedeutet hat.

Dennoch ist es wichtig zu verstehen, dass eine Kontaktsperre nicht bedeutet, dass du von deinem:r Ex vergessen wirst. Vielmehr kann eine Kontaktsperre dazu führen, dass dich dein:e Ex wieder vermisst!

Das heißt:

Eine Kontaktsperre löst in deinem:r Ex vielmehr ganz bestimmte Prozesse aus, die dich dabei unterstützen, ihn/sie zurückzugewinnen!

Die Sehnsucht nach Nähe und Hoffnung auf Versöhnung

Jede Nachricht, die man von dem/der Ex bekommt, wirkt wie ein kleiner Hoffnungsschimmer auf eine Versöhnung.

Selbst wenn es nur beiläufige Nachrichten sind oder aus Höflichkeit geschrieben wurden, fühlt es sich doch wie ein Lebenszeichen an.

Vielleicht denkst du, dass beim nächsten Kontakt alles ein wenig besser werden könnte, oder?

Viele Menschen hegen die Hoffnung, dass eine fortgesetzte Kommunikation mit dem/der Ex eine Möglichkeit zur Versöhnung bietet.

Man denkt, dass der/die Ex seine Meinung ändern und zurückkommen könnte, wenn man den Kontakt hält und weiterhin präsent bleibt.

Eine Kontaktsperre erscheint in diesem Kontext wie das genaue Gegenteil.

Die Sehnsucht nach Nähe kann nicht mehr befriedigt werden, und die Hoffnung auf Versöhnung wird scheinbar zunichte gemacht.

Es ist ein zermürbender Gedanke, dass du zu jener Person, die noch immer liebst, auf Abstand gehen sollst.

Deshalb neigt man dazu, weiter Nachrichten zu schreiben, in der Hoffnung, dass sich die Situation verbessert.

Doch oft endet es damit, dass der/die Ex überfordert ist, dich als „Creepy Ex“ wahrnimmt und du selbst ignoriert oder blockiert wirst.

Mach dir deswegen bewusst, dass nach der Trennung eine Kontaktsperre nicht bedeutet, deine Hoffnung auf Versöhnung zu begraben.

Wie gesagt, mit der Kontaktsperre legst du auch (aber nicht nur!) das Fundament, um deine:n Ex zurückzugewinnen und eine zweite, glücklichere Beziehung aufzubauen!

Was die Kontaktsperre nach einer Trennung in deinem:r Ex bewirkt

Nach der Trennung bewirkt eine Kontaktsperre natürlich nicht nur bei dir Großes, sondern auch bei deinem:r Ex.

Um diese Wirkung besser zu verstehen, schauen wir uns zunächst mal an, welche (emotionalen) Phasen dein:e Ex während der Kontaktsperre durchläuft.

Diese 4 Phasen durchläuft dein:e Ex während der Kontaktsperre nach einer Trennung

Über die Phasen der Kontaktsperre gibt es von mir auch einen eigenen Blogbeitrag, den du hier (klick!) findest.

Im Folgenden beschreibe ich die 4 emotionalen Phasen der Kontaktsperre nur kurz und soweit sie für uns hier nötig sind.

#1 Erleichterungsphase. In der „Erleichterungsphase“ fühlt sich dein:e Ex oft erleichtert, dass er/sie die Entscheidung zur Trennung getroffen hat. Denn niemand trennt sich aus Jux und Tollerei – auch dein:e Ex nicht!

Für dich kann sich diese Erleichterung sehr schmerzhaft anfühlen, weil du dich vielleicht fragst, ob die Beziehung deinem:r Ex überhaupt etwas bedeutet hat.

Wichtig ist hier zu wissen, dass das Verhalten von deinem:r Ex unmittelbar nach der Trennung nichts darüber aussagt, wie nahe ihr euch wart. Es ist vielmehr oft eine Überkompensation und Ablenkung von den eigenen Gefühlen.

#2 Vermeidungsphase. In dieser Phase versucht dein:e Ex, die Trennung zu verdrängen und sich abzulenken.

Du erkennst dies an übertriebenen Party-Verhalten, ständiger Arbeit oder übermäßiger sportlicher Aktivität.

#3 Reflexionsphase. In der „Reflexionsphase“ beginnt der Ex, die Trennung zu reflektieren und möglicherweise auch einen eigenen Beitrag dazu zu erkennen.

#4 Vermissensphase. Schließlich tritt dein:e Ex in die „Vermissensphase“ ein, in der er/sie beginnt zu erkennen, was durch die Trennung verloren gegangen ist.

Wenn eine Beziehung zerbricht, dann hat es noch mindestens 2 bis 3 Ebenen gegeben, wo’s noch gut gelaufen ist und die für deine:n Ex noch schön waren.

Durch eine Trennung fallen für deine:n Ex auch diese Ebenen weg, beispielsweise dass du jetzt nicht mehr zur Verfügung stehst, um über gewisse Dinge zu reden oder um sich Rat bei dir zu holen.

Und diese guten Aspekte der Beziehung wird dein:e Ex mit der Zeit zu vermissen beginnen.

Du nutzt quasi die Umweg-Schleife aus: Dein:e Ex muss zunächst von dir weggehen können, um dann wieder zu dir zurückzukommen.

Insbesondere weil die negativen Emotionen der Trennung mit der Zeit immer stärker verblassen und diese schönen gemeinsamen Erinnerungen dadurch noch stärker präsent werden…

Durch eine Kontaktsperre verblassen auch die negativen Emotionen der Trennung!

Wenn dich dein:e Ex nach der Trennung sieht oder eine Nachricht von dir liest, dann hämmert hinten im Kopf immer: „Diese Beziehung ist gescheitert, die hat nicht gehalten!“

Das heißt, Kontakt mit dir nach der Trennung ist für deine:n Ex vielfach negativ besetzt.

Durch eine Kontaktsperre nach der Trennung kriegt dein:e Ex (und natürlich auch du!) etwas Abstand zu diesen negativen Emotionen der Trennung.

So kann dieses Kapitel mal geschlossen werden – denn eine Trennung braucht Zeit zum Nachwirken.

Und wenn dieses „Erdbeben“ der Trennung abgeklungen ist, dann kannst du dich nach der Kontaktsperre wieder daran machen, aktiv auf deine:n Ex zuzugehen und den Prozess der Rückeroberung zu starten!

Ist eine Kontaktsperre immer sinnvoll?

Du hast nun schon viel über die Vorzüge einer Kontaktsperre nach einer Trennung erfahren.

Aus unserer jahrelangen Erfahrung ist es in den allermeisten Fällen sinnvoll eine Kontaktsperre einzuleiten.

Dennoch gibt es Fälle, in denen eine (vollständige) Kontaktsperre gar nicht möglich oder nicht nötig ist.

Die Gefahr eine „Überreaktion“ deines:r Ex

Manchmal kommt es auch vor, dass man sich nach der Trennung plötzlich viel besser versteht.

Man kann offener miteinander sprechen, Konflikte scheinen wie weggefegt.

Und man fragt sich: „Naja, warum haben wir uns eigentlich getrennt?“

Sehr oft rutscht dann das Ganze in eine Art Freundschaft ab.

Man hat weiterhin Kontakt, ist aber nicht wirklich zusammen.

Bis es dann jedoch irgendwann zur berüchtigten „zweiten Trennung“ kommt.

Dabei handelt es sich um eine „Überreaktion“ des ursprünglichen Verlassers, also deines:r Ex (in den allermeisten Fällen).

Du wirst dann sowas hören wie: „Hey, eigentlich hab ich ja Schluss gemacht, ich braucht jetzt wirklich mal Abstand!“

Das passiert dann meist erst nach 2 bis 3 Monaten. Und dann stehst du wieder da wieder sprichwörtliche Pudel im Regen.

Wenn du dir in deiner Situation nicht sicher bist, ob eine Kontaktsperre wirklich sinnvoll oder nötig ist, dann zögere nicht und kontaktiere einen unserer Coaches – lieber früher als wenn es zu spät ist!

>>> Klicke hier, um dir jetzt einen Termin im Coaching zu holen!

Wenn ein kompletter Kontaktabbruch nicht möglich ist (vollständige vs. teilweise Kontaktsperre)

Es gibt aber auch Situationen, in denen man auch nach der Trennung noch verbunden bleiben muss.

Beispielsweise wenn noch Sachen ausgetauscht werden müssen oder man gemeinsame Kinder hat.

Für diese Fälle gibt es die so genannte „teilweise“ Kontaktsperre, manchmal auch „Wechselkontakt-Strategie“ genannt.

Stellen wir also diese beiden Konzepte der Kontaktsperre mal gegenüber.

Vollständige Kontaktsperre: Bei dieser Art der Kontaktsperre wird jeglicher Kontakt zum Ex-Partner vermieden. Das bedeutet, keine SMS, keine Nachrichten, keine Social-Media-Interaktionen, keine zufälligen Treffen oder Geschenke.

Teilweise Kontaktsperre: Diese Variante ermöglicht weiterhin den organisatorischen Kontakt, während der Kontakt auf Beziehungsebene abgebrochen wird.

Das ist besonders relevant, wenn es gemeinsame Verpflichtungen wie Kinder, Haustiere oder gemeinsamen Wohnraum gibt.

Es ist wichtig, klar zwischen Beziehungsebene (z.B. „Ich vermisse dich!“)  und organisatorischer Ebene (z.B. „Wie tun wir mit den Kindern?“) zu trennen, um die Wirksamkeit der Kontaktsperre nicht zu beeinträchtigen.

Die teilweise Kontaktsperre kann mitunter schwieriger durchzuhalten sein und erfordert eine bewusste Trennung der Rollen sowie eine längere Durchhaltefähigkeit.

Wie lange sollte die Kontaktsperre dauern?

Die Dauer einer Kontaktsperre nach einer Trennung ist eine wichtige Frage, die viele Menschen beschäftigt, besonders wenn sie gerade verlassen wurden und den/die Ex zurückgewinnen möchten.

In den allermeisten Fällen bist du mit einer Dauer von 30 Tagen auf der sicheren Seite.

Dieser Zeitraum ermöglicht es, die Emotionen zur Ruhe kommen zu lassen und dem/der Ex den benötigten Raum zu geben.

Eine längere Kontaktsperre kann erforderlich sein, wenn die Trennung von Drama begleitet war oder wenn viele Fehler begangen wurden, wie beispielsweise:

  • du bist deinem:r Ex nachgelaufen,
  • hast viele Nachrichten geschrieben oder
  • sehr oft angerufen.

Eine kürzere Kontaktsperre kannst du dann in Betracht ziehen, wenn dein:e Ex verstärkt den Kontakt sucht und sich auch einsichtig zeigt bezüglich der Trennung und den Trennungsgründen.

Was du bei einer Kontaktsperre nach der Trennung beachten solltest

Eine Kontaktsperre ist eine – wenn nicht DIE – wirkungsvollste Ex-zurück-Technik.

Doch wenn du nach der Trennung in die Kontaktsperre gehst, gibt’s dabei einiges zu beachten.

Was das ist, schauen wir uns jetzt an.

Sei erwachsen!

Kontaktsperre heißt zwar deine:n Ex zu ignorieren (in gewissen Situationen), aber es heißt nicht, dass du wie ein grantiges kleines Kind deinem:r Ex die Mauer machen sollst.

Es wird vielleicht auch während der Kontaktsperre noch Dinge geben, die du mit deinem:r Ex klären musst – beispielsweise wenn ihr eine gemeinsame Wohnung hattet oder wenn es darum geht, wer den Hund oder die Katze wann sehen darf.

Da bringt es dir nichts, wenn du jetzt mutwillig Anrufe ignorierst oder auf Nachrichten diesbezüglich nicht antwortest.

Verhalte dich also wie ein Erwachsener und regle diese Dinge höflich und professionell. Vermeide aber jeglichen sonstigen „Small-Talk-Kontakt“.

Sei auf deine Gefühle vorbereitet

Eine Kontaktsperre nach der Trennung wirklich durchzuhalten gehört vielleicht zu den schwersten Aufgaben im gesamten Ex-zurück-Prozess.

Denn du wirst dich in dieser Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit streckenweise ziemlich unwohl fühlen.

Du wirst Angst kriegen, deine:n Ex für immer zu verlieren.

Und du wirst dich vielleicht nächtelang nach deinem:r Ex sehnen.

All das ist normal und du wirst diese Zeiten ohne Rückfälle viel besser durchstehen können, wenn du weißt, dass diese Zeiten kommen werden.

Denn nichts wäre blöder, wenn nach der Trennung eine Kontaktsperre einleitest, diese gut durchhältst und dann mit einem unüberlegten Anruf aus Sehnsucht alle Resultate zerstörst, die die Kontaktsperre bis dahin erbracht hat!

Kontaktsperre nach der Trennung heißt NICHT „nichts tun“

Leider herrscht die vielfach irrige Annahme vor: „Ah, jetzt bin ich in der Kontaktsperre. Ich warte 30 Tage und dann geht’s los mit dem Ex zurückgewinnen.“

Nichts könnte weiter von der Realität entfernt liegen!

Während der Kontaktsperre warten viele Aktivitäten auf dich:

All diese Dinge musst du JETZT angehen, damit du dann aus dem vollen schöpfen kannst, wenn du mit deinem:r Ex wieder Kontakt aufnimmst.

Wie geht es nach der Kontaktsperre weiter?

Nach der Kontaktsperre geht es dann darum, deine:n Ex wieder anzuschreiben.

Hierfür haben wir bei szenario-zwei eine super effektive und wirkungsvolle Nachricht entwickelt, auf die dein:e Ex in fast allen Fällen positiv reagieren wird.

Mit der Testfrage überprüfst du ganz beiläufig, ob ein Kontakt zwischen euch schon wieder möglich ist, ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Warum ist dies so wichtig?

Nach einer Trennung und der darauffolgenden Kontaktsperre ist es oft schwierig einzuschätzen, wie dein:e Ex überhaupt dir gegenüber eingestellt ist.

Eine allzu „offensive“ Nachricht könnte schlimmstenfalls dazu führen, dass dein:e Ex erst recht die Mauern wieder hochzieht.

Denn du kannst in deine:n Ex ja nicht „hineinschauen“, du weißt nicht, ob da noch Wut und Ärger ist oder ob schon wieder ein erstes Vermissen entstanden ist.

Die Testfrage ermöglicht es, dieses Dilemma zu umgehen.

Durch eine geschickt formulierte Testfrage, kannst du deine:n Ex dazu bringen, sich wieder wohl im Kontakt zu fühlen und neutral bis sogar positiv zurückzuschreiben.

Mehr zur Testfrage erfährst du in diesem Guide hier:

>>> Ex anschreiben: Diese Nachricht funktioniert GARANTIERT! [Testfrage]

Wenn der erste Schritt der Testfrage geschafft ist, dann werfen wir am besten wieder einen Blick auf unsere erfolgreiche Ex-zurück-Strategie.

Dann kommt der eigentlich interessante Teil, nämlich dich wieder anzunähern und wieder Gefühle für dich zu wecken.

Wie das ganz genau funktioniert beschreibe ich hier:

>>> Ex zurück nach Kontaktsperre: So wird die Annäherung ein Kinderspiel!

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

  1. Ich habe vor 6 Monaten einen Menschen kennen gelernt wir waren 6 Monate  unzertrennlich wir haben so viel spaß gehabt wir haben uns geliebt Ich wir öfters zusammen haben zusammen übernachtet übers Wochenende und er hat mich sehr vermisst jedesmal haben jeden Tag mehrmals am Tag telefoniert und vieles mehr 

    Als ich ihn vor paar Tagen angesprochen habe was das mit uns zwei ist und er schaute mich an und sagte was soll da sein das ist freundschaftlich und ich meinte wie freundschaftlich? Ich dachte wir wären zusammen du hast mir dieses gefühl gegeben darauf hin ist er einfach gegangen am nächsten tag bin ich zu ihm vorbei gegangen und er war auf einmal eiskalt zu mir als ob ich ein fremder für ihn war er wollte mich nur loswerden und ich meinte was gibt es da für Gründe er meinte wir sind zu verschieden und ich meinte gib mir Beispiele und er konnte es mir nicht sagen wir waren so glücklich und auf einmal war er einfach eiskalt zu mir er meinte er kann mir nur Freundschaft anbieten und er will mich 3 monate nicht mehr sehen danach würde er sich bei mir melden nur freundschaftlich

  2. Hallo,
    Ich befinde mich seit 1,5 Wochen in der Kontaktsperre.
    Wie schaut es während der Kontaktsperre mit Statusmeldungen auf Whatsapp bzw. mit Storys auf Facebook und Instagram aus?
    Sollte man da auch nichts von sich preisgeben, z.b. welche Aktivitäten man gerade macht oder manchmal auch ein Motivationspruch von Philosophen oder ähnliches…..
    Über einen kurzen Tipp dazu freue ich mich.

    1. In der Kontaktsperre geht es ja darum, alle Kontaktpunkte zwischen dir und deiner Ex so gut wie möglich zu reduzieren. Nimm also auch Abstand von Statusmeldungen und Stories – bzw. stelle es so ein, dass sie es nicht sieht oder mitbekommt. (ohne sie zu blockieren oder entfreunden, in vielen Apps kann man einzelne von den Status rausnehmen).
      LG

  3. Hallo ihr Lieben,

    Danke vorab für Eure Zeit! Vor knapp 2 Monaten habe ich online jemand kennengelernt, da wir in verschiedenen Ländern wohnen (1 Stunde Entfernung) und die Grenzen zu sind konnten wir uns nicht treffen. In 10 Tagen könnten wir uns jedoch sehen und kennenlernen. Der Kontakt hat dann plötzlich nachgelassen und er hat sich zurückgezogen. Auf meine Frage warum das so ist, meinte er, er sei sich nicht mehr sicher mich kennenzulernen in Person. Es sei besser wir belassen es so. Ausserdem hätte ihn seine Ex wieder kontaktiert (waren sehr sehr lange zusammen, seit 2 Jahren getrennt). Ich habe ihm gesagt ich respektiere seine Entscheidung und dass ich nicht mehr insistieren werde. Das ist nun 6 Tage her.. dachte da kommt noch was von ihm, aber leider ist da Funkstille. Ich wünsche mir natürlich ein Treffen mit ihm, da er Mitte Juli in die Ferien geht ist für mich eine Kontaktsperre von 30 Tagen zu lange. Was soll ich tun? Abwarten oder mich in etwa 10 Tagen melden? Das wären dann 2 Wochen ohne Kontakt. Lieben Dank für Euren Input!

    1. Schön, dass du mit dabei bist. Generell ist es schon so, dass die Kontaktsperre einfach eine längere Zeit braucht, um zu wirken. Vor allem, da du gesagt hsat, dass du die Entscheidungs respektierst und nicht mehr insistieren wirst – nimm dann also wirklich neutral Kontakt auf, so dass du dir hier nicht selbst widersprichst.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex will sich mit dir treffen? Das musst du beachten!

Stellst du dir grad auch die Frage: „Mein Ex will sich treffen… WARUM??? Und was soll ich tun? Wie kann ...

Jetzt lesen!

Ex zurück mit Kontaktsperre: Warum Abstand ALLES verändert!

Hast du das Gefühl, dass deine Welt nach der Trennung in Trümmern liegt? Fragst du dich, ob es einen Weg ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt. Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten