• Start
  • >
  • Ex zurück
  • >
  • Ex ignorieren? Warum es deine beste Entscheidung sein könnte! (+ Einblick in die Psychologie des Ignorierens)

Ex ignorieren? Warum es deine beste Entscheidung sein könnte! (+ Einblick in die Psychologie des Ignorierens)

von Stephan,  letztes Update: 29. Feb 2024

Nach einer Trennung tauchen viele Fragen auf, doch eine der wichtigsten ist: Wie gestaltet sich das zukünftige Miteinander?

Sollst du deine:n Ex ignorieren oder doch freundlich sein?
(… auch wen dir das Herz gebrochen wurde?)

Und könnte das Ignorieren vielleicht sogar eine Tür öffnen, die möglicherweise eine Chance für eine Rückeroberung ist?

Die Entscheidung den/die Ex zu ignorieren ist komplex und stark von deiner individuellen Situation abhängig.

In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du herausfindest, ob bzw. wie du deine:n Ex ignorieren solltest, um genau das Ergebnis zu erreichen, das du dir erhoffst.

Wir haben viel vor, fangen wir also an!

Solltest du deine:n Ex überhaupt ignorieren? JA, aber…!

Ignorieren ist ein sehr vielschichtiges Thema.

Und letztlich ist es gerade nach einer Trennung in den allermeisten Fällen nötig, ja sogar sinnvoll, den/die Ex zu ignorieren.

Einfach aus dem Grund, weil eine Trennung auch einen Wendepunkt markiert.

Also: Ja, ignoriere deine:n Ex.

Damit wäre dieser Blogbeitrag nun eigentlich schon wieder vorbei.

Vielen ist aber eh schon klar, dass ein Ignorieren der richtige Weg ist.

Die Frage ist dann vielmehr,

  • wie man den/die Ex ignorieren sollte,
  • was ignorieren eigentlich genau bedeutet und
  • in welchem Ausmaß man den/die Ex ignorieren sollte.

Denn:

Ignorieren ist nicht gleich ignorieren.

Im Folgenden tauchen wir also tiefer ins Thema ein, und zwar:

  • Wie das Ignorieren in Form von einer Kontaktsperre dir hilft, um deine:n Ex zurückzubekommen.
  • Wie du dich verhältst, wenn sich dein:e Ex dennoch meldet: Solltest du dann antworten oder weiterhin ignorieren?
  • Warum du deine:n Ex ignorieren solltest, um endlich abzuschließen und loszulassen.
  • Wann es sinnvoll ist, deine:n Ex aus Selbstschutz zu ignorieren?
  • Und natürlich auch in welchen Situationen ein (vollständiges) Ignorieren total fehl am Platz ist.

Beginnen wir mit der häufigeren Form, nämlich dem Ignorieren in Form von einer Kontaktsperre.

Ignorieren in Form einer Kontaktsperre, um Ex zurückzugewinnen

Nach einer Trennung ist oft das Bedürfnis groß, sich selbst mitzuteilen oder nochmal ein klärendes Gespräch zu führen, um alles wieder ins Lot zu rücken.

Vielleicht hast du ja auch in dir die leise Hoffnung, dass dein:e Ex die Entscheidung zur Trennung nochmal überdenkt und dir noch eine Chance gibt.

Nach dieser Sichtweise, wäre es komplett irrational, den/die Ex zu ignorieren, oder?

Ich weiß, es fühlt sich erstmal so an, als würde man durch das Ignorieren die Trennung nur noch mehr in Stein meißeln.

Tatsächlich macht ein Ignorieren aber in fast allen Fällen nach einer Trennung Sinn.

Warum?

Salopp formuliert: Dein:e Ex hat sich nicht getrennt, um erst recht weiterhin Kontakt zu dir zu haben oder sogar von einer Nachrichtenflut überrollt zu werden.

Je mehr von dir kommt, desto mehr fühlt sich dein:e Ex in seinem Wunsch zur Trennung nicht respektiert – und schießt dich schlimmstenfalls endgültig zum Mond!

Die Kontaktsperre gibt deinem:r Ex nach der Trennung zunächst den benötigten Raum.

Du ignorierst deine:n Ex also dergestalt, dass du…

  • keine Nachrichten schickst,
  • nicht anrufst,
  • keine Briefe schreibst
  • oder sonst irgendwie Kontakt zu deinem:r Ex suchst.

Dadurch schickst du deine:n Ex quasi in einen „dunklen“ Raum, was letztlich dazu führt, dass (sachliches) Vermissen geweckt werden kann. Du schickst deine:n Ex quasi auf eine kleine Reise ins „Ich-vermisse-was-ich-nicht-haben-kann“-Land.

Klingt paradox, aber manchmal wird das Vermissen erst richtig angekurbelt, wenn man in Ruhe gelassen wird – so wie ein gutes Essen, das erst dann richtig lecker schmeckt, wenn man so richtig hungrig ist.

Und ja, dahinter steckt tatsächlich ein bisschen Psychologie:

Das berühmte Prinzip des Informations-Defizits und das selektive Gedächtnis.

Dazu später noch mehr!

Wir gehen jetzt mal zum nächsten Fall, wann es sinnvoll ist, den/die Ex zu ignorieren: Nämlich wenn du selbst nach der Trennung endgültig abschließen möchtest.

Warum du deine:n Ex ignorieren solltest, um endlich abzuschließen und loszulassen

Während einige den Gedanken hegen, den/die Ex zurückzugewinnen, erkennen andere, dass ihr wahrer Pfad darin liegt, ein endgültiges Kapitel zu schreiben und die Beziehung hinter sich zu lassen.

Indem du deine:n Ex ignorierst, schaffst du Raum für dich selbst, um dich auf deine Heilung zu fokussieren und deine Trauer und den Schmerz zu verarbeiten.

Jeder weitere Kontakt mit dem/der Ex kann nämlich zu zusätzlichem emotionalen Stress und Trennungsschmerz führen, was den Heilungsprozess nur weiter verzögern würde.

Doch indem du dich für Distanz entscheidest, förderst du eine emotionale Trennung, die es dir erlaubt, schneller durch deine Trauer zu navigieren und zu dir selbst zu finden.

Diese Entscheidung, deine:n Ex zu ignorieren, ist mehr als nur eine Phase der Stille.

Es ist ein kraftvolles Statement an dich selbst, dass die Beziehung vorüber ist und dass du bewusst den Weg des Abschließens und Weitergehens wählst.

Daher ist es in dieser Phase ebenfalls oft sinnvoll, den Ex zu ignorieren und eine Kontaktsperre einzuleiten.

Anders als bei der Rückeroberung gemäß unserer erfolgreichen Ex-zurück-Strategie folgt dann aber keine Testfrage nach der Kontaktsperre.

Weiterhin ignorieren oder antworten, wenn Ex sich während der Kontaktsperre meldet?

Nehmen wir nun an, du hast eine Kontaktsperre eingeleitet nach der Trennung. Sei es, um deine:n Ex zurückzugewinnen oder um abzuschließen.

Und just in diesem Moment, als du dachtest, du hättest alles im Griff, flattert eine Nachricht von deinem:r Ex auf dein Handy.

Was nun?

Wie verhältst du dich am besten?

Sollst du deine:n Ex nun weiter ignorieren? Oder doch freundlich antworten?

Ist die Trennung erst kurz vorbei und dein:e Ex schreibt nur eine belanglose Nachricht, kannst du diese eigentlich immer ignorieren.

Etwas anders sieht es aus, wenn nach der Trennung schon zwei oder mehr Wochen vergangen sind und und dein:e Ex dir mehr als ein „Hey, wie geht’s?“ schickt.

Wenn du für dich beschlossen hast, ins Abschließen zu gehen, dann frag dich: Tut dir der Kontakt wirklich gut, oder ist es nur ein Ticket zurück ins Gedanken-Karussell?

Oft ist es klüger, das Handy beiseite zu legen und weiter deinen Weg zu gehen.

Was du jedenfalls machen kannst, ist eine kurze Info zu schicken und deine:n Ex darauf hinzuweisen, dass du Abstand und gerade noch Luft zum Atmen benötigst.

Schreib dann sowas wie:

„Hallo [Ex], du hast mir (mehrmals) geschrieben. Ich habe für mich festgestellt, dass ich noch Zeit und Abstand für mich brauche, um die Trennung zu verarbeiten. Deswegen bitte ich dich, mir vorerst mal nicht zu schreiben. Ich hoffe du kannst das verstehen! Sorry & LG, [dein Name]“

Ignorieren aus Selbstschutz

Nach einer Trennung plädiere ich stets für einen gesunden Egoismus.

Ein bisschen „Ich zuerst, danke sehr!“ kann nach einer Trennung nämlich nicht schaden.

Wenn du also merkst, dass dein:e Ex…

  • beleidigend oder respektlos ist,
  • dich ständig kontaktiert, obwohl du schon geschrieben hast, dass du das nicht möchtest (siehe oben),
  • sich nicht an Abmachungen hält (z.B. „Ich ruf dich um Mitternacht nicht mehr an, versprochen!“) oder
  • andere Verhaltensweisen an den Tag legt, die für dich ein No-Go sind,

… dann kann es sinnvoll sein, deine:n Ex vollständig zu ignorieren.

Aus Selbstschutz!

Denn ein solches Verhalten kann für einen selbst regelrecht zermürbend sein.

Und wenn das alles nichts hilft, dann kannst du als „nächste Eskalationsstufe“ auch deine:n Ex blockieren.

Das ist die digitale Version von „Hier ziehe ich meine Grenze!“ Keine Sorge, es ist weniger dramatisch, als es klingt, aber mindestens genauso effektiv.

Wann ist ein (vollständiges) Ignorieren fehl am Platz?

Stell dir vor, du und dein:e Ex seid wie zwei Schauspieler, die plötzlich aus einer romantischen Komödie direkt in einen geschäftlichen Dokumentarfilm katapultiert werden.

Klingt zwar etwas schräg, entspricht aber (metaphorisch gesprochen) sehr oft der Situation nach einer Trennung.

In vielen Fällen ist es nämlich schlicht notwendig, mit deinem:r Ex weiterhin klar zu kommen und in Kontakt zu bleiben.

Sei es, weil ihr gemeinsame Kinder habt oder gewisse Verträge erst aufgelöst werden müssen.

All das macht weiterhin Kontakt nötig.

Schließt sich das mit Ignorieren nun aus?

Nein, ganz im Gegenteil.

Das klingt jetzt vielleicht etwas paradox, deswegen lass es mich erklären.

Ignorieren muss ja nicht immer vollständig und auf Biegen und Brechen sein.

Du kannst deine:n Ex nämlich auch „selektiv“ ignorieren.

Was meine ich damit?

In eurer Beziehung seid ihr euch in verschiedenen Rollen begegnet, beispielsweise:

  • In der Rolle als Liebespartner.
  • In der Rolle als Freunde.
  • Vielleicht auch in der Rolle als Eltern oder Geschäftspartner.

Das heißt, nach der Trennung kannst du deine:n Ex in der Rolle der Liebespartner ignorieren. Du antwortest nicht auf Nachrichten wie „Ich vermisse dich“ und schreibst auch selbst deine:n Ex nicht.

Dennoch hältst du jedoch weiterhin Kontakt bezüglich der Kinder oder anderer organisatorischer Dinge aufrecht.

Genauer gehe ich auf diese Thematik und wie du Kontakt während der Kontaktsperre gestalten kannst, in dem folgenden Blogbeitrag ein:

>>> Die 3 verschiedenen Arten der Kontaktsperre und wie sie bei deinem:r Ex wirken [+ Wechselkontakt-Strategie]

Du schreibst mit deinem:r Ex schon wieder regelmäßig: Ist dann ein Ignorieren auch sinnvoll?

Vielleicht hast du unsere erfolgreiche Ex-zurück-Strategie angewendet, hast die Kontaktsperre hinter dich gebracht.

Auch in dieser Phase kann es sinnvoll sein, deine:n Ex manchmal zu ignorieren.

Nicht oft, nicht übermäßig lange.

Aber wenn du zwischenzeitlich mal abtauchst, kann das wahre Wunder wirken und in deinem:r Ex wieder Vermissen und Verlangen nach dir wecken.

Wie das geht?

Nutze die folgenden psychologischen Effekte:

Wie du diese genau im Ex-zurück-Prozess einsetzt, erkläre ich dir also jetzt!

Reaktanz lässt dich attraktiver erscheinen!

Hast du dir im Ausverkauf schon mal ein Schnäppchen gegönnt?

Dann bist du der Reaktanz aufgelegen.

 

Reaktanz ist gemäß Wikipedia die „Aufwertung der eliminierten Alternative“.

Heißt also:

Was man nicht haben kann, ist für uns begehrenswerter.

Den Effekt der Reaktanz kannst du immer dann einsetzen, wenn du merkst, dass dein:e Ex dir nicht mehr „folgt“.

Das heißt:

Du gehst einen kleinen Schritt vorwärts – und schreibst eine Nachricht an deine:n Ex.

Entweder folgt dir dein:e Ex und schreibt positiv zurück.

Oder dein:e Ex folgt dir nicht und antwortet dir beispielsweise nicht.

Jedes Mal, wenn du einen Schritt gesetzt hast (egal, ob Eisbrecher schreiben, um ein Treffen fragen oder ähnliches) und dein:e Ex dir nicht gefolgt ist, DANN setzt du die Reaktanz ein.

Du ignorierst also deine:n Ex für kurze Zeit und leitest sozusagen eine Mini-Kontaktsperre ein.

 

Diese kann zwischen 3 Tagen und einer Woche dauern – je nachdem, wo du im Ex-zurück-Prozess schon stehst.

Das Prinzip dahinter ist:

Push and Pull – zweit Schritt vorwärts und einer wieder zurück!

Dieser Aspekt ist wirklich wichtig – denn auch, wenn du dich fragst, ob du um deine:n Ex kämpfen solltest und wie du das anstellst. Mal einen geordneten Rückzug anzutreten und deine:n Ex ignorieren, wirkt in vielen Fällen wahre Wunder!

Aufhören, wenn’s am schönsten ist [Zeigarnik-Effekt]

Vielleicht bist du auch schon mal total in eine Serie reingekippt.

Du schaust gemütlich dahin und dann – ZACK – nach ungefähr 45 Minuten hauen dir die Serien-Macher dann so einen richtig gemeinen Cliffhanger rein.

Was machst du?

Du schaust natürlich gleich die nächste Episode an.

Jede Serie auf Netflix oder Amazon Prime funktioniert so.

Warum funktioniert das?

Weil die Episoden NICHT dann aufhören, wenn alles gut ist und die Hauptdarsteller zufrieden sind.

Nein, die jeweilige Episode endet am Punkt der größten Spannung.

Das ist der Punkt, wo du im Player siehst, dass noch 30 Sekunden übrig sind und du dir denkst: „NEIN, BITTE NICHT JETZT AUFHÖREN!“

 

Legen wir das Ganze nun auf dein Ex-zurück-Projekt um.

Deine „Episoden“ sind hier die Chats, Telefonate oder Treffen, die du mit deinem:r Ex hast.

Also alles, wo ihr beide in Interaktion miteinander seid.

Jetzt bist du der Regisseur und dein:e Ex das Publikum.

Deine Aufgabe ist es nun, die jeweilige Episode dann zu beenden, sodass das Publikum möglichst sicher auch die nächste anschauen will – ja, anschauen muss!

Wenn du mit deinem:r Ex eine schöne Zeit verbringst, dann gibt’s in der Regel den Zeitpunkt, wo du zum ersten Mal denkst: „Ach, ich wünscht, dieser Moment würde nieeeeemals aufhören!“

Wenn dieser Moment gekommen ist, beendest du das Gespräch oder das Treffen.

Und ignorierst deine:n Ex eine Weile – genauso, wie wenn die nächste Episode erst in 1 Woche verfügbar wäre.

Dein:e Ex wird sich so nach der nächsten Episode sehnen und sie unbedingt „anschauen“ wollen, also in deinem Fall wieder Kontakt oder ein Treffen mit dir haben wollen!

Nutze die Macht des roten Gummibärchens [Restorff-Effekt]

Nehmen wir an, auf einer Weide stehen ausschließlich weiße Schafe:

Da sticht für dich wahrscheinlich kein Schaf besonders heraus.

Anders sieht es hier aus:

Was sticht sofort ins Auge?

Genau, das schwarze Schaf.

Und genau das macht der Restorff-Effekt.

Wikipedia schreibt hierzu: dieser „Effekt bezeichnet das Faktum, dass man sich an die sich von der Umgebung unterscheidenden Inhalte besser erinnern wird.“

Was haben dieser psychologische Mechanismus und deine:n Ex ignorieren gemeinsam?

Nehmen wir an, ihr schreibt so circa alle 2 Tage einmal hin und her.

Und nehmen wir weiter an, dass der Kontakt manchmal von dir ausgeht und auch manchmal von deinem:r Ex.

Dann entspricht dieses Hin-und-her-Schreiben den weißen Schafen im obigen Beispiel.

Wie funktioniert in diesem Fall das Ignorieren, damit sich die volle psychologische Wirkung entfaltet?

 

Indem du einfach mal nicht schreibst, wenn du eigentlich „dran“ gewesen wärst.

Oder du wartest statt 2 oder 3 Tagen einfach mal eine Woche, bis du dich wieder meldest.

Wenn du dieses Muster des „regelmäßigen Schreibens“ durchbrichst, wird deine nächste Nachricht voll rausstechen.

Wo kannst du den Restorff-Effekt nun im Ex-zurück-Prozess einsetzen?

Generell immer dann, wenn ihr beide schon regelmäßig schreibt.

Dann wirkt es oft wahre Wunder, wenn du dich mal etwas länger nicht meldest.

Dadurch sticht deine nächste Nachricht mehr heraus.

Weswegen diese Nachricht dann auch voll „einschlagen“ muss.

Darum findest du ja in unserem Premium-Programm Ex jetzt zurückgewinnen 3.0 viele Nachrichten-Beispiele und Vorlage zum sofortigen Anwenden!

Die psychologische Wirkung des Ignorierens in der Kontaktsperre

Weiter oben hatte ich auch davon gesprochen, dass es zwei psychologische Mechanismen gibt, die die Kontaktsperre so erfolgreich machen, wenn du deine:n Ex zurückwillst, nämlich…

Schauen wir uns genauer an, was es damit auf sich hat!

Nutze das Überraschungs-Moment [Informations-Defizit]

Wir hören das bei ungefähr 80% aller Klienten und Lesern von uns:

Ex macht XY = Das ist der Beweis, mein:e Ex jemand anderen kennengelernt hat!

 

Ein Beispiel:

Mein Ex ist mit dem Auto an mir vorbeigefahren und hat mich nicht gegrüßt. Zusätzlich saß eine andere Person im Auto.

Es könnte sein, dass dein:e Ex grad im Stress war und dich deswegen nicht gesehen hat.

Die zusätzliche Person könnte beispielsweise ein Kollege oder ein Freund gewesen sein.

Doch im eigenen Kopf ist die einzig logische Erklärung:

MEIN:E EX HAT JEMAND ANDEREN KENNENGELERNT!

Es ist egal, welche 100 anderen plausiblen Erklärungen es gäbe – man füllt das eigene Informations-Defizit IMMER mit Informationen auf, die man selbst für plausibel hält.
(unabhängig, ob das dann der Wirklichkeit entspricht)

Warum ist dieser psychologische Mechanismus so mächtig?

Nehmen wir an, du schreibst deinem:r Ex nach der Trennung nach wie vor viele Nachrichten.

Dann weiß er/sie nach wie vor auch, was sich bei dir so tut.

 

In deinem:r Ex kann sich also auch kein Informations-Defizit ausbilden.

Wir drehen da also den Spieß um. Du sorgst damit für Chancengleichheit.

Wenn du deine:n Ex ignorierst (und eine Kontaktsperre einleitest), dann spielt dir auch dieser psychologische Mechanismus in die Karten.

Dadurch lässt du deine:n Ex nach der Trennung allein in einem dunklen Raum zurück.

Er/sie bekommt kein Zeichen von dir und hört nix von dir.

Dadurch wird sich dein:e Ex öfters mal fragen, was bei dir so los ist.

Doch diesmal lieferst du nicht mit unüberlegten Nachrichten gleich alle Info mit.

Nein!

Du ignorierst deine:n Ex und setzt auf die Macht der Psychologie.

Sodass sich dein:e Ex fragen wird, warum du dich jetzt nicht mehr meldest.

 

Was wohl bei dir los ist, weil du dich nicht mehr meldest.

Ob du vielleicht schon jemand anderen kennengelernt hast oder dir die Trennung nichts ausmacht?

Die Folge:

Dein:e Ex denkt über dich nach – und zwar mit jener Ungewissheit, mit der du dich anfangs immer verrückt gemacht hast!

Warum wir uns an „die guten alten Zeiten“ erinnern [selektives Gedächtnis]

Vielleicht hast du dich auch schon mal beim Tagträumen ertappt?

Als du eigentlich arbeiten solltest, aber noch den guten alten Zeiten nachgeschwelt bist.

Du möchtest deine:n Ex zurück. Vermutlich, weil du dich nach der schönen gemeinsamen Zeit sehnst.

Dennoch gab es in der Beziehung zwischen dir und deinem:r Ex nicht nur die Sonnenseite.

Vermutlich gab es auch den einen oder anderen Konflikt – und die eine Sache, die zur Trennung geführt hat.

 

Doch wir erinnern uns meist nur an die schönen Seiten der Beziehung.

Warum?

Man nennt dies auch das „Harmoniestreben des Geistes“.

Wir erinnern uns tendenziell eher an die schönen Dinge der Vergangenheit, um uns selbst zu schützen.

Deswegen schwelgen wir so gern in den Erinnerungen.

Schauen wir uns jetzt an, wie dieser psychologische Mechanismus wirkt, wenn du deine:n Ex ignorierst.

Warum du nicht gleich über die Trennung sprechen solltest

Wenn du ständig von der Trennung sprichst, dann bringst du immer wieder in deinem:r Ex die negativen Emotionen nach oben, die nur Trennung geführt haben.

 

Du drückst quasi immer auf den Knopf mit der Aufschrift: „Schmerzvolle Erinnerungen jetzt auslösen!“

Das Ziel beim Ex zurückgewinnen ist, dass dein:e Ex dich wieder mit positiven Emotionen verbindet.

Deshalb liefert das Ignorieren von deinem:r Ex hier einen wichtigen Beitrag.

Du gibst dem Geist von deinem:r Ex also die Gelegenheit, sich mehr und mehr an die schönen Aspekte eurer gemeinsamen Zeit zu erinnern.
(weil die negativen verblassen – vorausgesetzt, du drückst nicht ständig auf den obigen Knopf!)

Der klassische Anwendungsfall bei diesem psychologischen Mechanismus bezüglich Ignorieren des/der Ex ist die Kontaktsperre.

Dadurch können die schmerzhaften Emotionen der Trennung verblassen.

Wie auch beim Informations-Defizit braucht jedoch auch dieser Mechanismus etwas Zeit, damit er wirken kann.

Deswegen:

Halte eine Kontaktsperre ein, damit ignorierst du deine:n Ex und kannst von diesem psychologischen Mechanismus profitieren!

So kann es für dich weitergehen!

Du hast nun sicher schon eine relativ gute Idee, ob du deine:n Ex ignorieren solltest bzw. wie genau du das angehst, um deine gewünschte Wirkung zu erzielen.

Und falls du deine:n Ex zurückwillst, hast du viele psychologische Mechanismen erfahren, wie du das Ignorieren gut einsetzen kannst.

Was dann noch fehlt, ist eine Strategie, die dir das Grundgerüst für diese Mechanismen liefert.

Genau dafür habe ich meinen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erstellt.

Darin lernst du die wichtigsten Schritte, wie du deine:n Ex wieder in dich verliebt machst und in dein Leben ziehst.

Klicke am besten jetzt unten auf den Button und sichere dir jetzt den Zugang – es ist komplett kostenlos:

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

  1. Heißt während der Kontaktsperre darf ich auch nichts im Status oder Stories über mein Leben posten, da meine Ex dann ja immer sehen würde was ich tue und sich somit die Effekte der psychologischen Mechanismen nicht entfalten können, richtig?

    1. Hallo Nico,
      genau, im besten Fall machst du so wenig Kontaktpunkte als möglich.
      Muss man im Einzelfall halt auch immer abwägen, wenn man z.B. für die Arbeit postet, gemeinsame Kinder hat usw.
      LG

  2. Mein Ex hat sich vor paar Tagen per WhatsApp getrennt & mich blockiert…
    Ich habe im Chat nicht reagiert und melde mich nicht mehr …
    Ich brauche Hilfe

  3. Ich habe nach 3 wöchiger Kontaktsperre meinen Ex kontaktiert und die Reaktion war positiv. Er hat innerhalb kürzester Zeit geantwortet, hat mich gefragt wie es mir geht und mir ein bisschen von sich erzählt. Es waren nur ein paar Nachrichten, aber diese waren positiv und er hat viele Smileys benutzt. Auf meine letzte Nachricht (Höhepunkt des Gesprächs) hat er leider nicht mehr geantwortet. Soll ich nun warten bis er sich irgendwann meldet? Oder mich in 1-2 Wochen noch mal melden? Die Trennung ist 3 Wochen her und verlief zwar sehr emotional (haben beide sehr viel geweint, Grund war fehlende Gefühle seinerseits nach 10 Monaten Beziehung), aber es herrscht kein böses Blut zwischen uns.
    Über einen Ratschlag würde ich mich freuen 🙂

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Was die Kontaktsperre beim Ex bewirkt und warum sie so wirkungsvoll ist [alle Antworten!]

Die Kontaktsperre ist die wirkungsvollste Technik, wenn du deine:n Ex zurückerobern möchtest. Aber führt dazu, dass eine Kontaktsperre manchmal wahre ...

Jetzt lesen!

Entschlüsselt: 12 Gründe, warum Ex sich nicht meldet + was du JETZT tun kannst!

Gerade nach einer Trennung wünschst du dir vermutlich nichts sehnlicher, dass sich dein:e Ex bei dir meldet. Doch das Display ...

Jetzt lesen!

7 magische Sätze, die du Ex schreiben kannst & die IMMER funktionieren!

Vielleicht hast du dich auch schon mal gefragt, was du denn deinem:r Ex genau sagen und schreiben sollst. Deswegen erfährst ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten