Die Macht der Kontaktsperre nach einer Trennung wegen Bindungsangst

von Theresa,  letztes Update: 20. Sep 2023

Gerade eine Trennung wegen Bindungsangst ist oftmals für Betroffene sehr schmerzhaft und verwirrend.

Und sehr oft hat man dann Gedanken wie: „Ist es das schon gewesen? Oder besteht noch eine Chance?“

Wenn du einen bindungsängstlichen Ex-Partner zurückgewinnen möchtest, so ist zunächst die Kontaktsperre die Methode der Wahl.

In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie diese mächtige Technik funktioniert und warum sie gerade bei Bindungsängstlern extrem wirkungsvoll sein kann.

Los geht’s!

Die Psyche von Bindungsängstlern nach der Trennung verstehen

Das Verhalten von Bindungsängstlern nach einer Trennung kann oft sehr herausfordernd sein.

Lass uns deswegen einen kleinen Blick in die Psyche von Bindungsängstlern werfen.

Du erfährst, warum die Bindungangst oft zur Trennung führt und warum nach der Trennung ein Bindungsängstler noch weiter von dir wegstreben wird.

Wieso kommt es überhaupt durch Bindungsangst zur Trennung

Wie der Name bereits sagt, ist Bindungsangst die Angst vor einer Bindung.

Nun ist eine Beziehung ja gekennzeichnet durch eine enge Bindung zueinander und genau das wird Bindungsängstlern sehr häufig zu viel.

Tief unter der Bindungsangst liegt in den meisten Fällen ein geringer Selbstwert, welcher zu dem Glaubenssatz: „Ich bin nicht liebenswert und irgendwann werde ich sowieso verlassen und verletzt., führen kann.

Hat der Bindungsängstler nun das Gefühl, man kommt ihm zu nahe und könnte somit auf diesen geringen Selbstwert stoßen oder aber achtet man die Grenzen des Bindungsängstlers nicht, so wird es diesem zu viel und es kommt zur Trennung.

Die Bindungsangst geht häufig zurück auf vorherige negative Bindungserfahrungen oder frühere, den Selbstwert betreffende, Erfahrungen zurück.

Warum Bindungsängstler nach Trennung wegstrebt

Die Trennung ist eine wichtige Form der Abgrenzung für den Bindungsängstler.

Das heißt:

Mit der Trennung möchte der Bindungsängstler deutlich verhindern, dass du ihm näherkommen kannst und ihn somit verletzen könntest bzw. Grenzen überschreiten könntest.

Deswegen vermeidet er gerade nach der Trennung nochmals alles, was Bindung bedeutet.

Der Bindungsängstler möchte also ins komplette Gegenteil der Bindung, sodass der eigene Selbstwert in den Augen des Bindungsängstlers nicht nochmals bedroht wird und keine Gefahr mehr besteht, verletzt zu werden.

Deswegen kann es vorkommen, dass der Bindungsängstler nach der Trennung nochmal deutlicher von dir wegstrebt als jemand ohne Bindungsangst.

Aus diesem Grund ist auch die Kontaktsperre bei Bindungsängstlern so wichtig.

Warum die Kontaktsperre also AUCH bei Bindungsängstlern funktioniert

Gerade bei Bindungsängstlern ist die Kontaktsperre unbedingt notwendig und funktioniert auch oft besonders gut.

Warum das so ist, erfährst du gleich, vorher erkläre ich dir aber noch kurz, was eine Kontaktsperre überhaupt ist.

Zunächst: Was bedeutet „Kontaktsperre“?

Vereinfacht gesagt bedeutet eine Kontaktsperre Abstand.

Das heißt:

Während der Kontaktsperre sollte kein Kontakt bestehen.

Vielmehr solltest du auf Abstand gehen und damit sowohl deinem:r Ex als auch dir Zeit und Raum geben für sich selbst.

Es sollte also überhaupt kein Kontakt bestehen.

Sollte es unbedingt notwendige Kontaktpunkte geben, beispielsweise aufgrund von gemeinsamen Kindern oder wichtigen organisatorischen Dingen, so wende die so genannte „teilweise Kontaktsperre“ an.

In diesem Fall kann Kontakt bestehen, bleibe aber unbedingt auf der sachlichen Ebene, mehr dazu auch in diesem Guide – klick!

Vermeide während der Kontaktsperre also…

  • deine:n Ex zu kontaktieren in Form von Nachrichten oder Anrufen.
  • bei deinem:r Ex unangekündigt aufzutauchen.
  • deine:n Ex „zufällig“ wo zu treffen.
  • die Familie deines:r Ex zu kontaktieren.

Und, was viele vergessen: Die Kontaktsperre gilt auch auf Social Media!

Das bedeutet in diesem Fall eine Art „Freeze-Zustand“.

Versuche also nicht großartig etwas zu verändern, wie beispielsweise ständig zu posten oder dein Profil gar zu löschen.

Verhalte dich so, wie du es normalerweise tust und ziehe dich bezüglich deines:r Ex zurück.

Like also nicht alle Posts und schaue nicht jeden Status direkt an.

Warum die Kontaktsperre bei Bindungsängstlern absolut notwendig ist

Die Kontaktsperre ist bei Bindungsängstlern notwendig und sinnvoll, da Bindungsängstler den Abstand dringend benötigen, sodass sich die akute Angst vor der Bindung wieder abbauen kann.

Durch stetigen Kontakt würdest du die Angst permanent weiter triggern und diese dadurch nur noch größer machen.

In diesem Fall würde dein:e Ex also eine immer größere Schutzmauer aufbauen.

Gehst du jedoch in die Kontaktsperre und schaffst so genug Abstand, so ist ausreichend Zeit und Raum da, um die Mauer langsam wieder abzubauen, da ja keine unmittelbare „Bedrohung“ für den Bindungsängstler mehr vorhanden ist.

Das Abbauen der Mauer ist essenziell dafür, dass der Bindungsängstler seine Gefühle zu dir und auch das eigene Bedürfnis nach Kontakt und Bindung wieder spüren kann.

Wäre aber nach der Trennung weiterhin Kontakt, passiert genau das Gegenteil: Die Bindungsangst wird immer größer und damit gleichzeitig das Bedürfnis nach Kontakt immer kleiner.

Das kann sogar so weit gehen, dass dein:e Ex doch blockiert oder du gelöscht wirst.

Wie lange Kontaktsperre bei Ex mit Bindungsangst?

Bei der Kontaktsperre empfiehlt sich eine Dauer von zumindest vier Wochen.

Brichst du die Kontaktsperre vorzeitig ab, so kann sich die akute Angst deines:r Ex nicht ausreichend abbauen und das Kontaktbedürfnis nicht wieder aufbauen.

Ähnlich verhält es sich mit einem zu langen Ausweiten der Kontaktsperre auf beispielsweise 3 Monate oder länger.

Das könnte die Annahme in deinem:r Ex von: „Ich werde sowieso nur verletzt“ und „er/sie hat mich nie geliebt“ verstärken, und verstärkt damit wiederum dann auch die Bindungsangst.

Wenn du dir in deinem konkreten Fall nicht sicher bist, wie lange die Kontaktsperre dauern soll, dann besprich deine Situation jetzt am besten mit mir im Coaching – klicke hier!

Besonderheiten der Kontaktsperre bei Bindungsängstlern

Bei der Kontaktsperre gibt es gewisse Besonderheiten bei Bindungsängstlern.

Sollte der Bindungsängstler sich während der Kontaktsperre melden, ist es wichtig, ihn nicht einfach zu ignorieren.

Denn auch das kann dann wieder den labilen Selbstwert triggern und so deine:n Ex wieder von dir wegtreiben.

Dennoch ist es genauso wichtig, die Kontaktsperre nicht vollständig zu beenden. Denn in diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit, in eine On/Off-Beziehung zu rutschen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, zwar auf die Kontaktaufnahme kurz zu reagieren und Wertschätzung zu zeigen, dann aber wieder relativ schnell aus dem Kontakt auszusteigen.

Hierbei hat sich im Coaching folgendes Antwortmuster bewährt:

„Ich freu mich von dir zu hören! Aktuell brauche ich allerdings etwas Zeit für mich und würde dich bitten, das zu respektieren.“

Damit erklärst du, weswegen du auf keine zukünftigen Kontaktversuche eingehen wirst du der Bindungsängstler hat nicht allzu viel Spielraum für angstverstärkende Interpretationen.

Und natürlich ganz wichtig: Passe diese Worte unbedingt auf deinen Schreibstil an, da es ansonsten für deine:n Ex schnell komisch wirkt.

DAS sind deine ToDos während der Kontaktsperre!

Während der Kontaktsperre ist es für dein eigenes Wohlbefinden wichtig, den Fokus zurück auf dich zu lenken und Dinge zu tun, die dir guttun.

Auf diese Weise kannst du auch selbst wieder gut bei dir ankommen und dich emotional stabilisieren.

So wirst du dann automatisch wieder attraktiver für deine:n Ex.

Denn denke daran:

Bist du zufrieden und glücklich, strahlst du das auch nach außen aus und dein:e Ex nimmt dich wieder anziehender wahr!

Mein Nr.1 Tipp, was ich all meinen Klienten für die Kontaktsperre empfehle!

Nahezu allen Klienten, die direkt nach einer Trennung zu mir kommen, sage ich folgendes: Die Kontaktsperre ist ein guter Zeitpunkt, um Veränderungen zu beginnen!

Ein guter Start dafür ist, sich die eigenen Lebensbereiche anzusehen, wie beispielsweise:

  • Freunde/Familie
  • Beruflich
  • Interessen/Hobbys
  • Gesundheit

Setze dir in jedem Bereich ein neues Ziel.

Das muss keine riesengroße Veränderung sein, ein kleines Ziel wie beispielsweise „zumindest einmal die Woche zum Sport“ ist ausreichend.

Anschließend ist es noch wichtig, dir bereits den ersten Schritt auf dem Weg zum Ziel konkret festzulegen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dem Ziel auch wirklich nachzugehen.

Durch das alles schlägst du dann sogar 2 Fliegen mit einer Klappe:

Du stärkst dein eigenes Selbstbewusstsein (welches essenziell ist für dein Wohlbefinden) und lenkst den Fokus wieder zurück auf dich. Beides ist auch attraktiver für deinen Ex.

Informiere dich über die Hintergründe der Bindungsangst!

Während der Kontaktsperre hast du auch Zeit, dich ausreichend über Bindungsangst zu informieren.

Es ist wichtig, dass du verstehst, was hinter dieser Angst steckt, sodass du deine:n Ex besser verstehen kannst aber auch selbst einen guten Umgang damit lernst.

Es ist oft schwierig, Bindungsangst nachzuvollziehen, wenn man selbst nicht betroffen ist.

Deswegen handelt man intuitiv oft genau so, dass man den Bindungsängstler noch weiter wegtreibt.

Gerade deswegen ist es wichtig, dass du dich ausreichend darüber informierst, sodass du einerseits Verständnis aufbringen kannst, andererseits aber auch das richtige Verhalten zeigst, um deine:n Ex nicht noch weiter wegzutreiben.

Mehr dazu kannst du auch in folgenden beiden Blogbeiträgen von mir erfahren:

>>> Kommt jemand mit Bindungsangst zurück?

>>> Ist eine Trennung wegen Bindungsangst endgültig?

Wie geht’s nach der Kontaktsperre weiter?

Nun hast du möglicherweise schon alle Tipps umgesetzt, die Kontaktsperre erfolgreich beendet und fragst dich, wie es jetzt nach der Kontaktsperre weitergeht.

Grundsätzlich kannst du unsere Strategie genauso auch bei Bindungsängstlern anwenden.

Die Strategie ist sehr kleinschrittig aufgebaut und basiert auf einer sehr vorsichtigen und achtsamen Kontaktaufnahme.

Und genau deswegen ist sie auch bei Bindungsängstlern geeignet.

Gerade bei Bindungsängstlern braucht es eine vorsichtige und zurückhaltende Kontaktaufnahme, um die Bindungsangst nicht direkt wieder zu triggern.

Das heißt, hältst du dich an unsere Strategie, läufst du auf dieser Ebene keine Gefahr, deine:n Ex weiter von dir wegzutreiben.

Wie komm ich nach der Kontaktsperre in den Kontakt, ohne den Ex weiter wegzutreiben

Vielleicht fragst du dich, wie so eine Kontaktaufnahme denn dann konkret aussieht.

Um deine:n Ex nicht weiter wegzutreiben, ist es wichtig, rein sachlich in den Kontakt zu starten.

Das heißt:

Hier empfiehlt sich unser Modell der Testfrage.

Wichtig ist dabei:

Diese Frage sollte für dich sein und nicht Interesse an deinem:r Ex bekunden.

Das heißt also, es sollte kein „Wie geht’s dir?“ oder „Wie läuft … bei dir?“ sein, denn damit zeigst du ja Interesse an deinem:r Ex und läufst Gefahr, die Bindungsangst zu triggern.

Es sollte also eher etwas sein wie:

„Hey, ich habe aktuell Schwierigkeiten mit meinem Laptop (dann Problem konkret beschreiben). Da du dich gut mit Technik auskennst, wollte ich fragen, ob du einen Tipp für mich hast?“

Somit fragst du nach einer Info für dich und zeigst kein Interesse an deinem:r Ex.

Dann ist es wichtig, zu beobachten, ob dein:e Ex positiv reagiert.

Reagiert dein:e Ex selbst auf so eine sachliche Nachricht nicht positiv, bringt dich auch eine andere Nachricht nicht weiter.

Mehr dazu, wie du Ex wieder anschreiben kannst mit einer Testfrage, erfährst du in diesem Guide – klick!

Worauf du bei Bindungsängstlern besonders achten musst

Bei Bindungsängstlern ist es besonders wichtig, achtsam zu sein und lieber langsam und zurückhaltend vorzugehen, als einen Schritt zu weit zu gehen.

Das heißt:

Gehe lieber besonders kleine Schritte, als beispielsweise zu schnell zu einem Treffen oder Telefonat überzuleiten.

Achte darauf, ob sich etwas bei deinem:r Ex bezüglich der Bindungsangst verändert hat.

Besteht die Bindungsangst nach wie vor in gleicher Stärke bzw. hat dein:e Ex keinen anderen Umgang damit gefunden, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, erneut in derselben Dynamik wie in eurer vorherigen Beziehung zu landen und letztendlich vor der Trennung zu stehen.

So geht es für dich weiter

Du hast also gelernt, dass die Kontaktsperre auch bei Bindungsangst sinnvoll, ja sogar notwendig ist, wenn du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen möchtest.

Wichtig ist auch, dass du dich ausreichend über Bindungsangst informierst, um deine:n Ex besser zu verstehen und dich entsprechend zu verhalten.

Achte bei der Strategie unbedingt darauf, geduldig und vorsichtig vorzugehen und nichts zu überstürzen!

Und wenn deine Situation besonders verzwickt ist, dann kann dir ein Coaching bei mir weiterhelfen:

>>> Hol dir hier ein Coaching bei mir!

Alles Liebe,

Theresa

Theresa

Theresa ist Senior-Coach bei szenario-zwei und Psychologin.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Die KLARSTEN Anzeichen, dass Ex kein Interesse mehr hat! [+ TEST]

Stellst du dir die Frage, ob dein:e Ex noch Interesse an dir hat? Das Ende einer Beziehung hinterlässt oft Zweifel ...

Jetzt lesen!

Ex eifersüchtig machen: Wie du diese Geheimwaffe richtig nutzt [+ Sprüche!]

Eifersucht ist eine sehr mächtige Emotion. Sie lässt uns Dinge tun, die wir eigentlich nicht wollen und kann dazu führen, ...

Jetzt lesen!

Was die Kontaktsperre beim Ex bewirkt und warum sie so wirkungsvoll ist [alle Antworten!]

Die Kontaktsperre ist die wirkungsvollste Technik, wenn du deine:n Ex zurückerobern möchtest. Aber was genau führt dazu, dass eine Kontaktsperre ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten