Ex meldet sich: Wie du das nutzen kannst, um wieder zusammenzukommen [neu für 2019]!

Ex meldet sich? Was du tun kannst!Was sollst du tun, wenn sich dein:e Ex (während der Kontaktsperre) bei dir meldet?

Sollst du antworten?

Wenn ja, was?

Oder solltest du die Nachricht doch besser ignorieren?

In diesem Guide findest du alles zu diesem Thema…

Den katastrophalsten Fehler, wenn sich dein:e Ex bei dir meldet, bis zum Nr. #1 Faktor für deine Antwort.
(inklusive 3 Bonus-Tipps am Ende des Guides!)

Also bleib dran!

Übersicht

Klicke auf eine der folgenden Überschriften, um direkt dorthin zu springen:

  1. Mach das definitiv NICHT: Der katastrophalste Fehler, wenn sich dein:e Ex meldet
  2. Spezialfall: Wenn dein:e Ex schreibt, wie es dir geht
  3. Wenn dein:e Ex etwas Organisatorisches mit dir klären will
  4. Sollst du antworten oder die Nachricht ignorieren – so findest du es heraus!
  5. Der Nr. #1 Faktor für deine Antwort
  6. Bonus: 3 zusätzliche Tipps, wie du auf die Nachricht von deinem:r Ex antwortest
Ex meldet sich während Kontaktsperre: Was du tun und wie du antworten kannst

Hinweis: Das Meiste von diesem Artikel bezieht sich auf die Situation, wenn du noch in der Kontaktsperre oder kurz danach bist.

Der Guide ist aber auch dann anwendbar, wenn ihr schon etwas miteinander schreibt – es ist sicher auch für dich was dabei!

Mehr lesen: 4 Schritte, wie du mit dieser neuen Strategie deine:n Ex easy zurückgewinnen kannst, sodass du endlich wieder deine Traum-Beziehung leben kannst! [VIDEO]

Der katastrophalste Fehler, wenn sich dein:e Ex meldet

Ich möchte dir hier eine Geschichte von einem unserer Klienten erzählen. Nennen wir ihn hier mal Fritz.

Fritz‘ Ex hatte sich von ihm getrennt, worauf hin Fritz (vorbildlich!) die Kontaktsperre eingeleitet hat.

Schließlich hat er von seiner Ex eine Nachricht erhalten:

„Yessss“, dachte sich Fritz.

Sie haben etwas hin und her geschrieben. Und schließlich hat sich Fritz mit seiner Ex getroffen.

Am Ende des Treffens hat Fritz‘ Ex gesagt: „Es war schön heute. Ich melde mich bei dir!“

Und Fritz dachte sich wieder: „Yesss… Das schaut schon wieder nach Beziehung aus!“

Was passierte dann?

NICHTS… seitdem WARTET Fritz darauf, dass seine Ex sich meldet.

Aber Moment mal, WAS ist da bitte passiert?

Ich erklärs dir:

Was es WIRKLICH bedeutet, wenn dein:e Ex dir schreibt: „Du fehlst mir“

Wenn dein:e Ex schreibt: „Ich vermisse dich“ oder: „Du fehlst mir“ dann kann es durchaus sein, dass er/sie dich grad momentan vermisst.

Das heißt, dass die Kontaktsperre funktioniert!
(oder das, was du bisher getan hast)

Aber Achtung:

Nur weil dein:e Ex das jetzt grad sagt, heißt das NICHT, dass ihr beide jetzt gleich wieder zusammenkommen werdet.

Das war auch Fritz‘ großer Irrtum.

Aber er hat es noch schlimmer gemacht.

Nämlich weil er sich mit seiner Ex getroffen hat.
(das kommt davon, wenn man sich nicht an einen erprobten Ex-Zurück-Masterplan hält!)

Hier lauert nämlich die Entwöhnungs-Falle. Und darum geht’s jetzt.

Ex meldet sich – warum du nicht gleich um ein Treffen fragen solltest

Was hat Fritz durch sein Verhalten signalisiert?

Das:

Die Entwöhnungs-Falle

Was ist das Problem?

Wenn ihr euch vorschnell trefft, dann kann sich dein:e Ex viel leichter von dir entwöhnen und über dich hinwegkommen!

Schau:

Nach Trennung ist es für beide schwer.

Auch dein:e Ex wird dich vermissen.
(das ist ganz natürlich)

Wenn ihr euch dann gleich trefft, dann ist das Vermissen kurz mal gestillt von deinem:r Ex.

Die restliche Zeit kann er/sie sich wieder ans Entwöhnen von dir machen.

Ja, vielleicht trefft ihr euch anfangs vielleicht auch noch häufiger…
(WEIL eben dein:e Ex dich auch vermisst)

Und vielleicht fühlt es sich für dich auch gut an und als ob ihr wieder in Richtung Beziehung kommen würdet.

Aber irgendwann werden die Abstände zwischen den Treffen wieder größer.

Nämlich dann, wenn sich dein:e Ex von dir entwöhnt hat oder über dich hinweg ist und sich wieder aktiv um eine neue Beziehung umschaut.

Und du?

Dir gehts immer noch schlecht, weil du ihn/sie noch nicht zurückgewonnen hast.

Wie Fritz es hätte besser machen können

Durch die Nachricht hat Fritz‘ Ex gezeigt, dass sie gerade an Fritz denkt.

Fritz hätte das als kleines Samenkorn nehmen können. Er hätte es weiter gießen können, sodass seine Ex ihn immer mehr vermisst.

Mehr lesen: Vermissens-Strategie. So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt! [Guide]

Nochmal:

Man leitet die Kontaktsperre ein und alles läuft gut.

Dann meldet sich der/die Ex und sagt: „Ich vermisse dich.“

Und alles fällt auseinander, man fällt wieder in alte Muster und ALLES, was man durch die Kontaktsperre aufgebaut hat, ist mit einem Schlag ruiniert.

Voll vergeigt!

Wenn du also eine Nachricht kriegst, dann ist der erste Schritt mal:

Atmen und nicht ausflippen.

Was du genau antworten kannst, wenn sich dein:e Ex bei dir meldet, erfährst du weiter unten in diesem Guide.

(Oder klicke hier, wenn du gleich dahin springen möchtest!)

Spezialfall #1: Ex fragt, wie es dir geht

Wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht, dann siehst du dich auf dem ersten Blick in einem Dilemma:

Wenn du schreibst „Mir geht es supergut, alles bestens!“ dann,

  • beendest du die Konversation,
  • dein:e Ex hat nicht wirklich neue Info über dich gewonnen und
  • du hast auch keine positiven Gefühle ausgelöst.
Dein:e Ex könnte sogar glauben, dass es dir ohne ihn/sie besser geht.

Wenn du hingegen schreibst,

  • dass es dir richtig mies geht,
  • du kaum aufkommst und
  • ihn/sie total vermisst,

dann bringt dich das auch nicht weiter.

Denn das wird deine:n Ex nicht zurückbringen und lässt dich bedürftig und unattraktiv wirken.

Gehe den Mittelweg!

Triff dich also in der goldenen Mitte.

Die Frage „Wie geht´s?“ muss nicht unbedingt mit „gut“ oder „schlecht“ beantwortet werden.

Stattdessen reagiere kreativer drauf.

Wie?

So:

Beziehe die Frage beispielsweise auf deine Arbeit, die Uni oder ein Projekt, das du seit der Trennung verstärkt verfolgst und von dem dein:e Ex noch nichts weiß.

Mehr dazu: [Checkliste] Das solltest du unbedingt machen, BEVOR du eine Nachricht an deine:n Ex schickst.

Beispiel Projekt:

Beispiel Prüfung:

Wenn du in dieser Art antwortest, dann nutzt die Nachfrage von deinem:r Ex ideal, um zu zeigen, dass du aktiv, flexibel und gut drauf bist.

Gleichzeitig zeigst aber auch, dass du nicht Hals über Kopf zurückgerannt kommst (was er/sie vielleicht erwarten würde).

Und du zeigst, dass du nicht jammerst, komplett fertig bist und man mit dir nach der Trennung „normal“ umgehen kann.

Mehr lesen: Wie du ab jetzt simple Textnachrichten nutzt, sodass dir dein:e Ex fast schon automatisch antwortet und wieder romantische Gefühle für dich empfindet.

Spezialfall #2: Ex schreibt eine „organisatorische“ Frage

Oft kommt es vor, dass der/die Ex sachliche oder organisatorische Fragen an dich schreibt, beispielsweise um gemeinsame Sachen auszutauschen.

Das kannst du als Chance nutzen, um zu zeigen, dass man mit dir „ganz normal“ schreiben kann.

Bleibe selbst dabei unbedingt immer am Level von deinem:r Ex. Antworte also ebenfalls sachlich und konstruktiv, so dass ihr eure Dinge schnellstmöglich regeln könnt.
(ist ja auch in deinem Interesse, vermute ich)

Zeige aber in deinen Antworten, dass du nicht immer verfügbar bist, beispielsweise so:

Noch ein Beispiel:

Ignorieren oder antworten… Das ist hier die Frage!

Wie nun aber wissen, ob du die Nachricht von deinem:r Ex ignorieren sollst, oder ob du antworten sollst?

Grob gesagt geht es dabei vor allem darum, was die Motivation von deinem:r Ex war, dir zu schreiben.

Denn auch, wenn ihr gerade Kontaktsperre habt, hast du vielleicht das ein oder andere mitgekriegt:

  • Ist dein:e Ex vielleicht mies drauf, weil die Uni wieder los geht?
  • War ein Familien-Event, auf dem jemand nach dir gefragt haben könnte?
  • Hat dein:e Ex dich irgendwo gesehen oder seid ihr euch zufällig begegnet?
  • War ein Geburtstag, Jahrestag oder ein wichtiger Feiertag?
  • War dein:e Ex auf deinem Date, das evtl. schlecht lief?

Überleg also mal, warum dein:e Ex dir die Nachricht geschrieben haben könnte.

Was will dein:e Ex mit der Nachricht bezwecken?

Überlege im nächsten Schritt, was dein:e Ex damit bezwecken will:

  • Sucht dein:e Ex Austausch wegen Langeweile? Oder aus ehrlichem Interesse?
  • Will dein:e Ex ein Gespräch beginnen oder nur oberflächlich schreiben?
  • War dein:e Ex sonst auch fleißig im Chat?
  • Will dein:e Ex eventuell auf etwas ganz anderes hinaus?
  • Will dein:e Ex nur „nett“ sein und fragt „weil man es halt so macht“?
  • Vermisst dein:e Ex dich vielleicht?

Natürlich weißt du die wahren Antworten auf diese Fragen nicht.

Aber wenn ihr beide eine ernste Beziehung geführt habt kennst du deine:n Ex bestimmt gut genug, sodass du zumindest eine ungefähre Idee davon kriegen kannst.

Wann du nun antworten solltest

Ob du nun antworten sollst, kannst du nun in einem simplen 2-Schritte-Prozess feststellen.

Schritt #1: Geh deine Antworten auf die obigen Fragen durch

Schau dir deine Antworten von den obigen Fragen an und versuch herauszufinden, ob dein:e Ex aus echtem Interesse an dir fragt.

Wenn ja, dann geht’s weiter zu Schritt #2.

Wenn nein, dann würd ich’s mir mit einer Antwort nochmal stark überlegen – denk auch an das Beispiel von Fritz weiter oben!

Schritt #2: Kannst du mit deiner Antwort positive Gefühle für dich auslösen?

Wenn deine Antwort auch nur oberflächliches Blabla wäre, dann spar dir diese Antwort, denn auf diese Weise wirst du keine positiven Gefühle auslösen können.

Wenn du dir aber denkst:

„Ja, wenn ich das antworte, dann spiele ich damit im Kopf von meinem:r Ex eine Sequenz von schönen Gedanken ab!“

DANN schreib die Antwort.

(Eine Technik, wie du solch schöne Erinnerungen auslösen kannst, sind so genannte Beziehungs-Highlights. Mehr dazu erklären wir dir ganz ausführlich in unserem Kurs Ex zurück mit SMS.)

Achtung: Eine Ausnahme!

Wenn du deine:n Ex während der Beziehung vernachlässigt hast oder das der Trennungsgrund war, dann empfehle ich dir, IMMER zu antworten.

Wenn du die Nachricht von deinem:r Ex jetzt wieder ignorierst, dann tust du wieder die gleichen Dinge, die vorher schon zur Krise geführt haben.

So denkt sich dein:e Ex: „Hm… jetzt geht es genauso weiter wie damals. Gut, dass ich mich getrennt hab.“

Du bestätigst also seine/ihre Entscheidung zur Trennung. Denn das Ignorieren der Nachricht vermittelt jetzt: „Du warst früher nicht für mich da. Und du bist auch jetzt nicht für mich da.“

Wenn du dich „unwohl“ beim Ignorieren fühlst

Den meisten ist nicht ganz wohl dabei, wenn ich sage: „Ignoriere die Nachricht von deinem:r Ex.“

Du kannst die Nachricht ja mal ignorieren und etwas in dich hineinspüren und dann – am Ende der Kontaktsperre – nochmals drauf Bezug nehmen.

In so einem Fall kannst du beispielsweise schreiben:

Und am Ende kannst du dann noch einen kleinen Einblick geben, was genau du so alles getrieben hast.

Das Nr. #1 Ziel für deine Antwort

Einfach nur auf die Nachricht von deinem:r Ex zu antworten ist vielleicht kurz schön und angenehm, bringt dich aber langfristig nicht weiter.
(und du willst ja wieder zusammenkommen mit deinem:r Ex, oder?)

Das Ziel muss immer sein:

Nutze deine Antwort als Gelegenheit, wieder positive Emotionen und Rapport zu deinem:r Ex aufzubauen.

Sozusagen das negative Bild im Kopf von deinem:r Ex ausradieren und darüber eine schöne Erinnerung von dir stellen.

Wie das mit simplen Textnachrichten gelingen kann, erfährst du in unserem erfolgreichsten Kurs Ex zurück mit SMS.

Bonus: 3 weitere Tipps, wie du antworten kannst

Tipp #1: Nicht gleich antworten

Wenn du gleich antwortest, dann wirkt es so, als würdest du nur vor dem Smartphone sitzen und verzweifelt darauf warten, dass sich dein:e Ex meldet.

Bevor du antwortest, warte also mal mindestens ein paar Stunden bis 1 Tag.

Du kannst ja schreiben, dass bei dir grad viel los war und du erst jetzt dazukommst, zu antworten.

Das funktioniert übrigens auch, wenn dein:e Ex dich anruft.

Lass hier den Anruf auf die Mobilbox gehen und ruf später zurück.

Tipp #2: Antworte kurz und knackig

Mit kurz und knackig meine ich, dass du hier keinen Roman draus machen sollst.

Wenn dein:e Ex dir schreibt, dann packe in deine Antwort alles rein, was wichtig ist, aber vermeide unbedingt längeres oberflächliches Blabla.

Tipp #3: Beende das Gespräch

Und schließlich solltest du das Gespräch beenden.

So nutzt du jenen Trick, den auch alle großen Serien wie Game of Thrones, The Walking Dead oder House of Cards.
(man nennt diesen übrigens in der Fachsprache auch den „Zeigarnik-Effekt“)

Diese Serien hören immer dann auf, wenn’s am schönsten oder am spannendsten ist.

Und treiben damit den armen Zuschauer in den Wahnsinn, weil der jetzt gleich gern wissen würde, wie’s weitergeht.

Die Folge:

Der Zuschauer schaltet wieder ein.

Diesen Effekt kannst auch du dir zunutze machen, einfach indem du das Gespräch beendest.

So schaffst du einen Mini-Cliffhanger und erhöhst damit die Wahrscheinlichkeit, dass dein:e Ex dir wieder schreiben mag!

Mehr solcher Tipps und auch geheime „Magic“, wie du mit deine:n Ex mit simplen Nachrichten wieder verführen kannst, zeige ich dir in Ex zurück mit SMS (hier klicken!).

Jetzt bist du dran!

Wir sind schon wieder am Ende dieses Guides angekommen.
wie die Zeit doch vergeht… 🙂

Danke fürs Lesen und ich hoffe du konntest was mitnehmen für dich.

Trag dich doch auch unbedingt zu unserem Ex-Zurück-Newsletter ein.

So wirst du immer benachrichtigt, wenn wir neue Guides und Videos zum Thema „Ex zurück“ veröffentlichen.

Und du erhältst Strategien und Techniken, die wir nur mit unseren Abonennt:innen teilen.

Apropos Video:

Falls du unseren YouTube-Kanal noch nicht kennst, dann schau doch auch da mal vorbei (wir haben dort massig weitere Infos für dich!)

Klicke hier und gehe zum YouTube-Kanal von szenario-zwei.

Oder hast du eine Frage zum Artikel?

Dann schreib sie mir doch in die Kommentare unten!

Alles Liebe,

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.