Wie du den perfekten Brief an deine:n Ex schreibst [+ Muster & 9 Tipps]

In diesem Guide erfährst du ganz genau,

  • wann du einen Brief an deine:n Ex schreiben solltest,
  • wie dieser Brief aufgebaut sein sollte und
  • Muster, die du für deinen Brief verwenden kannst.

Vielleicht hast du ja folgendes in Magazinen oder von diversen „Coaches“ schon gehört: „Schreib deinem:r Ex einen Brief, dann kommt er/sie zurück.“

Hm…

Weißt du, zu szenario-zwei kommen viele Menschen ins Ex-zurück-Coaching, die genau so einen Brief geschrieben haben und deswegen der/die Ex gar nicht mehr mit ihnen redet.

Heißt das jetzt, dass ein Brief beim Ex zurückgewinnen nicht funktioniert?

Nein!

Ein Brief kann eine wahre Geheimwaffe sein – aber nur, wenn man weiß, wie es geht.

Und das erfährst du hier in diesem Guide!

Warum ein Brief nach der Trennung nicht so funktioniert, wie du das im Internet gelesen hast

Briefe schreiben ist „in“ beim Ex zurückgewinnen.

Da liest man auf verschiedensten Seiten im Internet: „Wir optimieren deinen Brief!“

Oder: „Du brauchst nur in dieses Muster einzusetzen, dann kommt dein:e Ex zurück!“

Das Muster, nach welchem solche Briefe arbeiten, ist meist folgendes:

Ich hab erkannt, woran es gelegen hat –> ich ändere mich –> dadurch besteht der Trennungsgrund nicht mehr und wir können wieder zusammen sein

Was ist das Problem mit all diesen „magischen Briefen“?

Solche Briefe sprechen ausschließlich die sachliche Ebene an, nach dem Motto: Ich hab eine Lösung gefunden!

Und das ist genau jene EINE „Kleinigkeit“, die dir da niemand sagt…

Was dir leider niemand sagt 🙁

Mit einem Brief allein kannst du eine Trennung nicht rückgängig machen!

Leider wecken diverse Brief-Muster genau diese Hoffnung: Schreib diesen Brief und er/sie kommt zurück!

Was dir viele vorgaukeln mit ihren Brief-Mustern, ist, dass in deinem:r Ex Jubelstürme ausbrechen und er/sie sich denkt:

„Juhu, super. Passt, damit ist die Trennung rückgängig gemacht und wir können wieder glücklich zusammen sein!“

NEIN – so funktioniert es leider nicht!

Der große Irrtum besteht darin, dass viele Menschen glauben, dass ein Brief wieder alles augenblicklich wieder ins Lot bringt, sodass man dann neu mit dem/der Ex losstarten kann.

Also:

Ein Brief allein bringt dir deine:n Ex NICHT zurück.

Und schlimmer:

Ein Brief zur falschen Zeit, treibt deine:n Ex noch weiter von dir weg!

Denn was löst ein Brief in deinem:r Ex aus?

Schauen wir uns das noch schnell an, bevor wir zu jenen Briefen kommen, die WIRKLICH funktionieren.

Was dein Brief nach der Trennung WIRKLICH in deinem:r Ex auslöst

Gleichzeitig verstehen wir bei szenario-zwei auch, dass du einen Brief schreiben willst – weil das eine Möglichkeit ist, sich zu erklären und jene Dinge zu sagen, die man wegen der Trennung nicht mehr sagen konnte.

Aber bitte glaub mir:

So ein Brief ist aber nichts als leere Worthülsen – weil dieser Brief keine Basis hat.

Damit das klarer wird, versetzen wir uns kurz in deine:n Ex hinein.

Dein:e Ex hat Schluss gemacht, weil – für deine:n Ex – die Trennung als die einzig möglich Lösung für die Situation in der Beziehung übrig geblieben ist.

Und dann flattert von dir ein Brief herein mit der Botschaft:

„He, übrigens, ich hab herausgefunden, woran es gelegen hat. Ich mach’s ab sofort anders. Also: Problem gelöst – wir können wieder zusammen sein!“

Weißt du, was so ein Brief in deinem:r Ex auslöst?

Der erste Gedanke, den dein:e Ex da haben wird ist:

„Aha. Aber warum hast du das nicht schon früher gemacht?“

Egal, was du da in deinen Brief reinschreiben wirst…

Dein:e Ex wird dir das nicht glauben und sich fragen, warum du diese Einsichten nicht schon früher hattest.

Wende DIESES Prinzip an, damit dein Brief zum Erfolg wird

(keine Sorge, wir kommen so schnell wie möglich zu den Brief-Mustern – aber wenn du das falsche Muster zur falschen Zeit verwendest, dann treibst du deine:n Ex eher weiter von dir weg!)

Man kann dieses Prinzip relativ gut folgendermaßen auf den Punkt bringen:

Ein Brief muss sein, wie eine gute Schokolade.

Ich unterstelle dir jetzt mal, dass du gerne Schokolade magst.
(und wenn nicht, dann nimm eine andere Speise deiner Wahl, die du gern konsumierst)

Jetzt stell dir vor, dass du 3 Monate lange deine Lieblings-Schokolade nicht essen kannst – beispielsweise, weil du eine Diät oder eine Entgiftung für deinen Körper machst.

Und dann – nach 3 langen Monaten – darfst du plötzlich wieder Schokolade essen.

Das erste Stück dieser Schokolade wird dann schmecken, wie die leckerste Schokolade, die du in deinem ganzen Leben gegessen hast.

Und genauso wie dieses erste Stück Schokolade – die genau gleiche Wirkung soll auch ein Brief auf deine:n Ex entfalten!

Das ist der Grund, warum ein Brief à la „ich hab mich geändert und wir können wieder zusammen sein“ NICHT funktioniert.

Denn das ist so, als würdest du versuchen, deinem:r Ex die Schokolade reinzustopfen, obwohl er/sie gerade abnehmen möchtest und mitten in der Diät ist!

Welcher Brief an den/die Ex WIRKLICH funktioniert

Kennst du das 4-Phasen-Modell von szenario-zwei?

Wenn du an deine:n Ex einen Brief schreiben möchtest, dann muss dieser Brief der jeweiligen Ex-zurück-Phase entsprechen.

Ansonsten richtet ein Brief in der Regel viel mehr Schaden als Nutzen an.

Deswegen wiederhole ich kurz das 4-Phasen-Modell von szenario-zwei, weil es mittlerweile zwar überall zu finden, aber meist KOMPLETT FALSCH angewendet wird.
(mit der Folge, dass dann natürlich auch Briefe und Strategien fürs Ex zurückgewinnen nicht funktionieren)

Und anschließend zeige ich dir für jede Phase, welche Art von Brief du schreiben solltest.

Das 4-Phasen-Modell von szenario-zwei

(wenn dir das Modell schon geläufig ist, dann kannst du diesen Abschnitt überspringen)

Es beschreibt die 4 emotionalen Phasen, durch die dein:e Ex gehen muss, bevor er/sie wieder bereit ist, in eine Beziehung mit dir zu kommen:

Nach der Trennung sind die Emotionen, die dein:e Ex dir gegenüber empfindet, negativ.

Weil wenn alles schön und super gewesen wäre, dann wär’s vermutlich nicht zur Trennung gekommen, oder?

Der erste Schritt ist also – am Weg zurück ins Herz von deinem:r Ex – diese negativen Emotionen zu neutralisieren, sodass dein:e Ex dir gegenüber neutral eingestellt ist.

Sobald das der Fall ist, startest du wieder mit etwas Kontakt (bis dahin ist Kontaktsperre angesagt!).

In unserem Bestseller Ex zurück mit SMS nennen wir solche Nachrichten Eisbrecher und Harmonizer.

Schließlich geht’s dann über, wieder Gefühle für dich zu wecken, sodass du letztlich bei Phase „positiv“ angelangt bist.

Und über gemeinsame Treffen und intensiveren Kontakt (Intensifier und Connectors in Ex zurück mit SMS) kommst du dann schließlich zur Phase „Liebe“ – jene Phase, wo ihr beide wieder in eine Beziehung kommen könnt!

Jeder Phase kann man nun einen bestimmten Brief-Typ zuordnen:

Die Frage ist immer, ob der jeweilige Brief-Typ für dich gerade sinnvoll ist.

Und da gleich mal ein großes ACHTUNG:

Nur weil es sich richtig ANFÜHLT einen Brief zu schreiben, heißt das nicht, dass es sich deinem:r Ex auch näher bringt.

Etwas überspitzt kann man sagen:

Je besser und schöner es sich anfühlt, deinem:r Ex einen Brief zu schreiben, eine umso SCHLECHTERE Idee ist es, den Brief dann tatsächlich zu schreiben!

Brief an Ex direkt nach der Trennung + Muster [Phase negativ]

Viele Menschen wollen in dieser Phase schon einen Liebesbrief schreiben – mit allen Erkenntnissen, warum und weshalb die Trennung passiert ist und allen Entschuldigungen.

Doch damit suchst du nur die Abkürzung von Phase „negativ“ zu Phase „Liebe“.

Und das klappt in aller Regel NICHT, weil du wirklich alle Phasen NACHeinander durchlaufen musst!

Wann ein Brief direkt nach der Trennung Sinn macht

Für einen Brief direkt nach der Trennung gibt es zwei gute Gründe:

Grund #1: Wenn du blockiert bist und noch organisatorische Dinge erledigen musst (beispielsweise Finanzen regeln).

Dann kannst du deinen Brief schicken, wenn es nötig ist, auch schon 2 oder 3 Tage nach der Trennung.

Grund #2: Wenn du viele Ex zurück Fehler gemacht hast und nun ankündigen magst, dass sich das ändern wird. Das nennen wir den „Newtralizer“.

Ganz wichtig ist noch:

Du musst folgende Dinge mit Briefen in dieser Phase aussagen:

  • Ich versuche nicht, dir schon wieder näherzukommen und akzeptiere die Trennung.
  • Eine Trennung kann man mit mir wie Erwachsene regeln.

Der Brief während oder nach der Kontaktsperre [Phase „neutral“]

Der Unterschied zum Brief direkt nach der Trennung ist, dass hier schon mehr Zeit vergangen ist und dass die Themen nicht mehr so „dringlich“ sein müssen.

Während es direkt nach der Trennung nur um „unausweichliche“ Themen, wie zum Beispiel Klärung der Finanzen gehen sollte, kann es nun auch um das Austauschen von Sachen oder andere Infos gehen.

Anders als direkt nach der Trennung kannst du hier auch schon etwas persönliche Informationen mit reinpacken und insbesondere deine Veränderungen zeigen möchtest.

Anlässe können sein:

  • Du hast Konzertkarten gefunden und möchtest diese deinem:r Ex schicken.
  • Du hast noch Sachen von deinem:r Ex und möchtest diese zurückschicken oder ihr habt vereinbart, diese per Post auszutauschen.

Auch bei diesem Brief solltest du zeigen: Ich missbrauche den Kontakt-Kanal zu dir nicht, sondern ich habe die Trennung anerkannt und lebe danach.

Phase positiv: Der Happy-Reminder-Brief

So einen Brief kannst du deinem:r Ex dann schreiben, wenn der Brief eine gute Ergänzung zu eurem bestehenden Austausch ist.

Pack Dinge rein, die du hervorheben willst und mach deswegen den Kanalwechsel zum Brief hin.

Du brauchst also keinen sachlichen Grund und Anlass mehr, im Unterschied zu den zwei vorigen „Brief-Stufen“, und kannst auch einfach „just because“ schreiben.

Eigentlich solltest du erst Briefe in dieser Phase schreiben :-).

Weil Briefe an den/die Ex hier erst die richtige Wirkung entfalten können.

Anlässe für Briefe in der Phase „positiv“ sind:

  • eine fröhliche Aufmerksamkeit zu diversen Anlässen, wie zum Beispiel Feiertage, Geburtstag, Weihnachten.
  • als kleine Aufmerksamkeit zwischen durch, wie zum Beispiel eine Postkarte von einer Dienstreise oder Urlaub.
  • wenn du deinem:r Ex etwas Wichtiges sagen möchtest, dafür jedoch einen Kanal-Wechsel (zum Beispiel von WhatsApp zu Brief) vorziehst.

Phase Liebe: Der Liebesbrief [aka Romance-Booster]

Briefe in dieser Phase erfüllen keinen sachlich-organisatorischen Zweck mehr, sondern du kannst ab da sofort auf Romantik setzen.

Man könnte also sagen: Beim Ex zurückgewinnen kommt diese Art von Brief dann dem „klassischen“ Liebesbrief am nächsten.

Diesen Brief kannst du dann schreiben, wenn…

  • ihr euch schon öfter getroffen habt.
  • du etwas Bestimmtes hervorheben möchtest oder
  • etwas Besonders machen möchtest, also beispielsweise als Einladung zu einem Date.

Und auch, wenn dein:e Ex auf solche romantischeren Gesten steht!

Manchmal kann es auch vorkommen, dass gefühlt „nichts weiter geht“, dann kann ein kreativer Brief wieder den nötigen Pep reinbringen!

Solche Briefe funktionieren dann auch – eben weil dein:e Ex auch emotional so weit ist, diesen Brief auch als das erkennen zu können, was er ist.

Warum solche Briefe NICHT direkt nach der Trennung funktionieren!

Und ich möchte hier nochmals den Kreis schließen:

Wenn du so einen Brief direkt nach der Trennung schreibst, dann kann dein:e Ex diese Botschaft nicht nehmen.

Da überwiegen bei dem/der Ex einfach die Emotionen der Trennung – und da ist nicht viel Raum für solche Liebesbriefe.

Also nochmals meine ausdrückliche Empfehlung:

Wenn dir irgendjemand empfiehlt, solche Briefe direkt nach der Trennung zu schreiben…

Überleg dir das gut – oder frag zuerst bei uns, ob dieser Brief wirklich Sinn macht.

Denn wir haben die Erfahrung aus mittlerweile über 1000+ Coachings!

Spezialfall: Der All-in-Brief

Es kann beim Ex zurückgewinnen natürlich immer vorkommen, dass man „ansteht“, dass es so wirkt, als würde nichts mehr funktionieren.

Es kann auch sein, dass du blockiert bist oder dass dein:e Ex auf keine deiner Aktionen anspringt.

In solchen Situationen kann es hilfreich sein, die Karten auf den Tisch zu legen – das empfehlen wir bei szenario-zwei aber erst dann, wenn du lange in deinem Ex-zurück-Prozess feststeckst.

9 Tipps für den perfekten Brief an deine:n Ex (ob nach der Trennung oder als Liebesbrief)

Tipp #1: Entschuldigungen haben in deinem Brief nichts verloren

In vielen Briefen an den/die Ex (insbesondere auch jene direkt nach der Trennung) geht’s ausschließlich um Entschuldigungen.

Ich verstehe das sehr gut – man fühlt sich schuldig für die Trennung und für eigene Fehler.

Und diese möchte man am besten mit dem Brief ungeschehen machen, man möchte das eigene Verhalten erklären und rechtfertigen.

Aber du hast weiter oben in diesem Guide schon erfahren, dass das nicht funktioniert.

Also verbanne Entschuldigungen (und auch Anschuldigungen) aus deinem Brief!

Tipp #2: Schreibe den Brief zur richtigen Zeit

Bei einem Brief ist das Timing von unglaublich wichtig.

Insbesondere wenn du ab Phase „positiv“ Briefe schreiben möchtest, überleg dir bitte zweimal, ob es schon der richtige Zeitpunkt ist.

Briefe können auch verwendet werden, wenn du seit längerer Zeit etwas „feststeckst“ oder „nichts weitergeht“.

Dann kannst du damit ein neues Momentum in dein Ex-zurück-Projekt bringen.

Aber auch da gilt:

Nicht zu voreilig sein – denn für einen Brief hast du in der Regel keine zweite Chance.
(im Gegensatz zu Nachrichten, die du an deine:n Ex schreibst)

Timing ist beim Ex zurückgewinnen überhaupt eine ganz wichtige Sache.

Denn wer die falschen Dinge zur falschen Zeit tut, treib den/die Ex immer weiter weg.

Den richtigen und genauen Weg zurück ins Herz von deinem:r Ex haben wir in unserem Premium-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 2.0 entschlüsselt.

>>> Klicke hier, wenn du jenes Liebes-Rezept erfahren möchtest, mit dem du deine Trennung rückgängig machen kannst!

Tipp #3: In der Kürze liegt die Würze

Wir hatten mal einen Klienten bei uns im Ex-zurück-Coaching, der war Autor.

Er hatte einen Brief an seine Ex vorbereitet und ist zu uns ins Coaching gekommen und wollte eine Experten-Meinung zu dem Brief haben.

Und wie man es von einem Autor erwarten würde:

Jedes Wort war gut gewählt, der Stil war einwandfrei.

Das Problem:

Der Brief war 15 A4-Seiten lang mit Schriftgröße 12.

Versetz dich mal in deine:n Ex hinein. Er/sie muss das ja auch alles lesen! Und 14 Seiten – das ist schon starker Tobak.

Deswegen:

Ein Brief ist kein Roman! Schreib kurz und prägnant und streiche überflüssiges Geschwurbel heraus!

Tipp #4: Schreib NICHT, dass du mit der Beziehung abgeschlossen hast

Es gibt einen Effekt, der uns Menschen Verneinungen oder das Wörtchen „nicht“ nicht wahrnehmen lässt.

Ein paar findige „Experten“ haben das vermutlich gelesen uns daraus den irrigen Tipp abgeleitet, dass man in einem Brief an den/die Ex schreiben soll: „Ich hab mit der Beziehung abgeschlossen und wünsch dir alles Gute für deine Zukunft.“

Jetzt klingt das zwar in der Theorie ganz cool – aber Theorie und Praxis sind bekanntlich zwei verschiedene Paar Schuhe.

Und aus unserer jahrelangen Erfahrung können wir dir bei szenario-zwei sagen:

Sowas funktioniert nicht.

Wir hatten tatsächlich schon einige Klient:innen, die solche Briefe geschrieben haben und dann zu uns gekommen sind, weil so ein Brief genau das Gegenteil von dem bewirkt hat, wofür er gedacht war.

Tipp #5: Zumindest 2x überarbeiten

Geh nicht davon aus, dass deine erste Version für deinen Brief gleich die Endversion ist.

Bei Briefen gilt:

Die Überarbeitung ist dein Freund und Verbündeter.

Wenn du die erste Rohversion von deinem Brief fertig hast, dann schlaf mal eine Nacht drüber und schau dir den Brief am nächsten Tag nochmal an.

Und überarbeite den Brief.

Dann schlaf nochmals eine Nacht drüber und überarbeite.

Erst dann schicke den Brief ab, wenn du zufrieden bist.

Tipp #6: Per Hand schreiben

Bitte schreib deinen Brief per Hand.

Du willst ja nicht, dass es so rüberkommt, als hättest du den Brief mal schnell im Word heruntergetippt und dann verschickt.

Handgeschrieben zeigt deine Wertschätzung, dass du dir Zeit genommen hast.

Und wenn du einen Fehler gemacht hast, dann bitte schreib den Brief neu – auch das zeigt, dass du das nicht irgendwann zwischendurch schnell erledigt hast.

Tipp #7: Zeige deine Veränderung!

Du hattest weiter vorne schon gelesen, dass du nicht schreiben solltest, dass du dich veränderst, dass du deine Fehler eingesehen hast und dass du beim zweiten Mal alles anders und besser machen willst.

Viel besser ist folgendes:

Schreibe, was du schon alles verändert hast – wenn du also ein ganzes Portfolio hast.

So zeigst du, dass du dieser Mensch GEWORDEN bist, anstatt es nur in einem ersten Brief zu versprechen.

Tipp #8: Schicke nur EINEN Brief!

Ein Brief muss etwas „Besonderes“ sein und soll nicht in deinen übrigen Nachrichten oder Telefonaten untergehen.

Denk mal kurz dran, wie du überwiegend mit deinem:r Ex kommunizierst:

  • Da sind mal die Nachrichten per WhatsApp, Messenger, Instagram oder SMS.
  • Dann gibt’s noch Social Media – in der Regel eher indirekt über Kommentare oder Likes.
  • Und schließlich noch Anrufe.

In der Regel braucht es mehrere Nachrichten und Anrufe, bis du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommst.

ABER:

Damit ein Brief seine Wirkung entfalten kann, hast du nur eine einmalige Chance.

Ein zweiter oder dritter Brief hat keine Wirkung mehr.

Also:

Schreib maximal EINEN Brief.
(nicht zwei, nicht drei, nicht hundert)

Tipp #9: Hab ein Ziel für deinen Brief im Kopf

BEVOR du deinen Brief schreibst, überleg dir:

  • Was willst du, dass dein:e Ex denkt, wenn er/sie den Brief liest?
  • Welche Gefühle willst du auslösen?
  • Was willst du mit dem Brief aussagen?

Hab das im Kopf, anstatt dich nur zu fragen, was du jetzt unbedingt loswerden möchtest.

Wenn es dir nur darum geht, deine Gedanken abzuladen und deine:n Ex mit Informationen zuzumüllen, dann lass den Brief lieber bleiben.

Beginne den Brief also von ganz hinten, nämlich: Was soll sich dein:e Ex denken, NACHDEM er/sie den Brief gelesen hat?

Muster für Briefe an deine:n Ex [nach Trennung, nach Kontaktsperre, Liebesbrief]

Sodala… Wir haben nun das nötige Rüstzeug beieinander, sodass wir uns in ein paar Muster stürzen können.

Dabei wird’s aber nun etwas kompliziert.

Denn es gibt ein Problem mit Mustern allerlei Art.

Das Problem mit Mustern für Briefe

Denn was die meisten Menschen wollen – und was leider auch von vielen selbsternannten Experten verkauft wird – sind vorgefertigte Muster, in die man nur einsetzen braucht.

Irgendwas also, was man nur abschreiben braucht, ein paar Worte einfüllt, dann den Brief abschickt und der/die Ex nach kürzester Zeit reumütig an die eigene Tür klopft.

Das Problem ist dabei:

DAS GIBT’S LEIDER NICHT!
(auch wenn dir so mancher da draußen etwas anderes erzählen möchte)

Ein Muster für einen Brief nach der Trennung

Verwende folgende Formel:

  1. Begrüßung
  2. Gedankenlesen
  3. Dein Anliegen kurz geschildert.
  4. Deine konkrete Bitte
  5. Netter Wunsch an Ex
  6. Verabschiedung

Achte unbedingt darauf:

  • Schreib deinen Brief so kurz und knapp wie möglich.
  • Hab für den Brief nur einen einzigen Fokus oder Thema.
  • Schau peinlich genau darauf, dass das, was du schreibst, nicht als Vorwurf interpretiert werden kann.
  • Verwende keine Kose-Namen

Brief-Muster #1: Sachlicher Brief nach Trennung

Hi David!

Ich schreib dir einen Brief – und das ist irgendwie total komisch. Dennoch wusste ich nicht, was ich sonst tun soll, da ich dich gerade nicht anders (Handy, Mail) erreichen kann.

Es geht um die Wohnung. Ich brauche noch eine Unterschrift von dir und möchte das mit der Kaution regeln.

Bitte lass uns deswegen sprechen. Ruf mich entweder an oder schreib mir per E-Mail.

Sodass wir dies so rasch wie möglich erledigen können.
Danke und LG
Lisa

Brief-Muster #2: Newtralizer-Brief nach Trennung

Hallo Inge!

Vielleicht komisch von mir per Brief zu lesen und du fragst dich sicher, was das jetzt soll. Ich wollte mich so richtig eindeutig dafür entschuldigen, dass ich dich die letzten Tage ständig angerufen habe. Und auch für mein Verhalten nach der Trennung. Ich habe es leider erst viel zu spät verstanden, dass du Abstand brauchst.

Ich werde deinen Abstand-Wunsch jetzt respektieren, mir war nur wichtig, dass du weißt, dass es mir leidtut. Keine Angst, du bekommst jetzt also nicht jeden Tag einen Brief von mir 😉

Meine Ausbildung geht weiter, darauf werde ich mich konzentrieren, sowie auch auf mein Pferd.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deiner Prüfung nächste Woche, sowie auch eine schöne Reise zu deinen Großeltern.

Alles Liebe!
Jan

Muster für Brief nach der Kontaktsperre [Veränderung zeigen]

Verwende folgende Formel:

  1. Begrüßung (noch kein Kose-Name)
  2. Gedankenlesen
  3. Anliegen des Briefes schreiben
  4. Outing von dir – Erlebnis, Erfahrung
  5. Netter Wunsch an Ex
  6. Verabschiedung + „Schmunzler“, wenn angebracht

Achte unbedingt darauf:

  • Dein Brief sollte nicht länger als eine Seite sein.
  • Der Fokus sollte bei deinem konkreten Anliegen / Auslöser sein.
  • Achte dabei auf den Mehrwert für deine:n Ex.
  • Erzähle eine positive Entwicklung / Sache von dir.
  • Hab zum Ziel, dass dein:e Ex kurz schmunzelt oder sich verstanden fühlt.

Brief-Muster #3: Brief nach der Kontaktsperre

Hallo Kevin!

Du fragst dich sicher, warum du einen Brief von mir bekommst, wo wir doch jetzt getrennt sind und ja gerade auch telefoniert hatten.

Den Grund dazu erkennst du gleich, wenn du das Kuvert ein bisschen schüttelst… dann fallen nämlich die Tickets fürs Helene Fischer Konzert raus. Die sind bei mir angekommen und waren ja ein Geburtstagsgeschenk für dich, die sollst du nach wie vor haben.

Ich war letztes Wochenende mit Mia im Theater, eeeewig lange, sicher 3 Stunden, aber dafür großartiges Buffett. Da hast du bestimmt mehr Freude mit 3 Stunden Helene Fischer. Dennoch war es super, Mia wieder zu sehen – sie ist jetzt seit zwei Wochen aus den USA zurück und zum Glück ist es so, als wär sie niemals weg gewesen. Achja, schöne Grüße von ihr an dich!

So, dann erlaub ich mir noch einen kurzen Scherz, du kennst mich ja… vergiss den Inhalator nicht und nimmt das ATEMLOS als nicht zu ernst 😉

Alles Liebe,
Ini

Brief an deine:n Ex, wenn’s schon gut läuft

Verwende folgende Formel:

  1. Begrüßung, auch mit Kosenamen, wenn ihr euch schon wieder mit diesen ansprecht im Chat
  2. Dein kreatives Anliegen (beispielsweise ein Bild, Wünsche, Aufmerksamkeit…)
  3. „Anleitung“, wie es nach dem Brief weitergehen soll
  4. Verabschiedung

Achte unbedingt darauf:

  • Höchstens zwei Seiten schreiben! Du kannst aber auch ein Kunstwerk, eine Karte oder ähnliches schicken.
  • Das oberste Ziel ist, zu verstärken, was bis jetzt gerade schon gut geht.
  • Dein:e Ex sollte deinen Brief unbedingt als „lustig“ oder „berührend“ finden und nicht als Last.

Ganz wichtig bei diesen Briefen: Anleitung mitschicken!

Der wichtigste Punkt ist hier:

Wie soll es nach dem Brief weitergehen?

Denn wenn ihr schon Kontakt habt, beispielsweise über einen Chat, dann ist der Brief natürlich ein Kanalwechsel, der diesen Chat-Verlauf unterbricht.

Und dann weiß man oft nicht:

Soll man dann warten, bis der/ die Ex auf den Brief geantwortet hat?

Oder im Chat normal weiterschrieben?

Soll man nachfragen, ob der Brief gelesen wurde?

Und wann und wie?

Bring dich also NICHT in diese missliche Lage, sondern schreib einfach eine „Anleitung“ für den Kontakt nach dem Brief mit in den Brief hinein.

„Ich werde erstmal im Chat normal weiter mit dir schreiben, da der Brief ja eine Überraschung sein soll. Wenn du das hier gelesen hast, schick mir als Erkennungszeichen ein Stern-Emoji.“

Oder:

„Dieser Brief ist ja ein Geheim-Brief – ich werde ihn im Chat also nicht erwähnen, und du musst das auch nicht tun. Siehe es also einfach als Ergänzung. Und wenn der Postbote diesen Brief gegessen hast, weißt du dies niemals… und weiß nicht, dass du es nicht weißt 😉 Hoffen wir also auf einen pflichtbewussten Postboten.“

Brief-Muster #4: Brief als Romance Booster vor einem Date

Das Ziel hier ist, etwas Romantische gemeinsam zu tun. Hier brauchst du einen konkreten Anlass, also eine Idee, was ihr tun könntet.

Ich erkläre es dir mit einem Beispiel aus dem Coaching. Anja hatte ihre Studienzeit zum Teil in England verbracht und die Sitte des feinen Tee-Trinkens ging ihr in Österreich manchmal ab.

Deshalb schrieb ihr Ex folgenden Brief:

Brief-Muster für einen All-in-Brief

Hallo!
Es ist sicher eigenartig, diesen Brief von mir zu bekommen, weil wir ja ziemlich viel schreiben. Aber manche Dinge sind in einem Brief besser aufgehoben.

Das, was ich fühle, wenn wir zusammen chatten, kochen und Zeit verbringen ist… Freude, Lebendigkeit und Zuneigung.

Denk mal zurück, von ein paar Monaten wäre das alles noch nicht möglich gewesen.

Und jetzt haben wir 1000 neue Seiten an Erinnerungen geschrieben, weil wir uns zamgerauft haben, über das Essentielle geredet haben und in vielen Punkten wieder zusammengekommen sind.

Und dann gibt’s noch einige Punkte, die offen sind, die wir gar nicht mehr erwähnt haben. Weil sie schwer sind und gefühlt noch zwischen uns stehen.

Ich schreibe dir diesen Brief, weil ich dir sagen will, dass ich mir gerne mit dir auch die schweren Punkte ansehen möchte, an dem, was zwischen uns steht, so dass da „nichts“ mehr zwischen uns steht…

Denn ich denke, gemeinsam mit dir macht das Leben mehr Spaß, mehr Sinn und ist erfüllter. Wenn es ein „uns“ gibt.

Ich glaube an „uns“, an dieses tiefe und starke Gefühl zwischen uns.
Bitte, lass mich wissen, was du über das denkst.
Bitte, lass uns darüber reden.

Ich hab jetzt den Vorschuss an „Redezeit“ durch diesen Brief, also warte ich, bis du mir ein Zeichen gibst, dass du ihn gelesen hast… Bitte lass mich das wissen und sag mir, ob du darüber sprechen möchtest, oder nicht.

Mit viele kunterbunten Gefühlen,

Was tun, wenn dein:e Ex nicht auf Brief reagiert?

Nachdem du den Brief abgeschickt hast, dann heißt es – WARTEN.

Und damit beginnt auch eine Zeit des Bangens.

Wird dein:e Ex den Brief öffnen?

Und auch lesen?

Was wird der Brief auslösen – wird dein:e Ex antworten, vielleicht auch per Brief oder doch nur kurz und knapp per WhatsApp?

Oder geht dein:e Ex gar nicht auf den Brief ein?

Was du in der Zwischenzeit tun solltest

Ex zurückgewinnen basiert darauf, deine Veränderung nicht nur zu versprechen, sondern wirklich durchzuziehen.

Investiere in der Zeit, wo du auf den Brief wartest, in dich selbst.

Denn das bringt nur Vorteile!

So kannst du das Warten ausnutzen, um jene Dinge zu tun, die eure zweite Beziehung so richtig erblühen lassen.

Eine Variante, besteht beispielsweise darin, eine magisch anziehende Person zu werden.

Sodass dir dein:e Ex bei eurem ersten (oder nächsten) Treffen kaum widerstehen kann.

Wie das geht?

In meiner kostenlosen Video-Reihe „Magisch anziehend in 4 simplen Schritten“. Klicke unten auf den Button, um dich jetzt anzumelden:

 

Jetzt übergebe ich an dich

Bei welcher Ex-zurück-Phase stehst du gerade?

Welche Art von Brief wirst du schreiben?

Oder hast du eine kurze Frage zum Guide?

Dann schreib sie einfach in die Kommentare unten – schreib bitte nicht mehr als 100 Wörter, sonst sprengt das unsere Kapazitäten!
(danke 🙂 )

Alles Liebe,

Stephan

12 Kommentare zu „Wie du den perfekten Brief an deine:n Ex schreibst [+ Muster & 9 Tipps]“

  1. Avatar

    Hallo zusammen

    Wie auch andere hier habe ich das gleiche Problem und versuche mit einem Brief in der Phase Neutral etwas zu bewirken. Mit reden versaue ich es erst recht, da keiner dem anderen zuhören möchte. Da wir gemeinsame Kinder haben bin ich noch verpflichtet mit der Ex Freundin ständig in Kontakt zu sein!. Konnte daher leider nicht die Kontaktsperre für längere Zeit anwenden. Und Zuhause so tun als ob mann guter Laune hat, ist wie ein schlechter Zirkusauftritt!. Hatte die Idee etwas zu schreiben das ich meine Innere Ruhe finden möchte und auch etwas Zeit für mich brauche, nicht nur der Trottel spielen soll der für die Kinder schauen soll!. Wird aber schwierig mit arbeiten und denn ständigen Kontakt untereinander. Es handelt Sich ja schliesslich auch um mich und nicht nur um die Ex!. Daher ist ein Brief Sinnvoll?, weis nicht einmal wo Anfangen und wie aufhören?!. Lg aus der Schweiz

    1. Lena

      Hallo Patrick aus der Schweiz,
      das mit dem „Zirkusauftritt“ klingt wirklich schwer 🙁
      Und du hast recht, ihr seid nicht „nur Ex“ zueinander, sondern auch als Eltern (und Kollegen?) verbunden.
      Wenn das miteinander Reden gar nicht mehr funktioniert, kann ein Brief natürlich schon helfen – versuche aber, auf der Stufe zu bleiben, au der ihr jetzt gerade seid. Da geht es um Abmachen von Organisatorischem, wie es klingt, oder auch darum, Dinge als Eltern zu klären.
      Du kannst natürlich auch erklären, dass du deine innere Ruhe finden musst – mach das aber aktiv, indem du gleich ein Beispiel nennst wie du das „organisieren“ möchtest und worum du sie genau bittest.
      Alles Liebe weiterhin!

  2. Avatar

    Hallo!
    Ich und mein Freund sind nun seit einem Jahr getrennt und ich möchte ihn gerne zurück gewinnen (obwohl ich letztes Jahr Schluss gemacht habe). Wir waren knapp 7 Jahre zusammen und derzeit leider keinen Kontakt. Soweit ich weiß hat er eine neue Freundin, jedoch kann ich seit über zwei Monaten nur mehr an ihn denken und überlege ihm einen Brief zu schreiben. Wäre das ratsam?

    1. Lena

      Einen Brief würde ich in dieser Situation nicht empfehlen, da du keine Ahnung hast, wo du bei ihm gerade stehst – blöd wäre es, wenn du ihm am falschen Fuß erwischt.
      Ich würde hier ganz klar eine Testfrage empfehlen! 🙂

  3. Avatar

    Hallo 🙂
    Ich habe alle Fehler gemacht, die man machen kann. Wir waren 5 Jahre zusammen, seit 1 Jahr jetzt getrennt. Wir hatten uns angenährt, aber ich war immer zu ungeduldig und er sich unsicher.
    Jetzt hat er jmd neues kennengelernt und ich bin durchgedreht, habe viele SMS und geschrieben und ihn mit Anrufen bombardiert. Er war mehr als sauer. Nun haben wir 6 Wochen Kontaktsperre vereinbart. Soll ich ihm noch einen Brief schreiben?
    Habe ich noch eine Chance ihn zurückzuerobern?

    1. Lena

      Da ihr eine Kontaktsperre vereinbart habt, schrei ihm auf gar keinen Fall einen Brief – das wäre nur noch mehr vom gleichen (bombardieren) und würde nichts bringen. Mach die Kontatksperre, arbeite an den Trennungsgründen und WICHTIG: Nimm danach sachlichen Kontakt auf (Eisbrecher…) und knüpfe auf keinen Fall da an, wo ihr stehengeblieben seid.

  4. Avatar

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Ihr macht eine richtig super Arbeit!
    Eine Frage hab ich jedoch: nimmt man mit so einem Brief (in Phase positiv/Liebe) dem Mann nicht den Jagdtrieb, wenn er weiß, dass man noch „will“?
    Liebe Grüße 🙂

    1. Lena

      Hallo Elli!
      Die Formulierungen im Liebesbrief / Phase positiv müssen ja nicht gleich sein, dass man jetzt „für immer und ewig“ für den Mann verfügbar ist.
      Man kann durch einen Brief den Jagdtrieb auch anheizen, Zweideutigkeit, subtile Andeutungen machen…
      LG!

  5. Avatar

    Hallo Stephan,

    meine Freundin hat sich vor knapp zwei Wochen getrennt. Ich habs verbockt (fremdgeknutscht (vor 3 Monaten) + Auslöser von Streitigkeiten, weil ich unempathisch war). Danach ein klärendes Gespräch (hatte sie mir angeboten) sowie Telefonat, in dem ich meine Schuld eingestehe und ihr sage dass es mir Leid tut. Sie hatte wohl 2 Wochen vor der Trennung keine partnerschaftlichen Gefühle für mich. Seit 3 Monaten sind ihre Gefühle gedämpft. Sie hat jetzt in 9 Tagen Geburtstag, will da einen neutralen Brief schreiben, dass ich ihre lebensfrohe, offene, ehrliche und liebenswerte Art schätze und ich hoffe dass es ihr gut geht und zum Geburtstag gratulieren. Ist das in Ordnung. Kontaktsperre seit 4 Tagen.
    Ist das in Ordnung?

    Viele Grüsse
    Dominik

    1. Lena

      Hallo Dominik!
      Danke für dein Kommentar. Dein Plan klingt gut und angebracht für die Situation. Schau drauf, dass der Brief relativ kurz bleibt und du keine Beziehungsthemen ansprichst.
      Alles Liebe dabei!

    2. Avatar

      Hallo Liebes Szenario Zwei Team,

      Mein Freund hat sich vor zwei Wochen von mir getrennt, zum einen auf Grund von vielen Streitigkeiten in der Beziehung und zum anderen wegen einem anderen Mädchen. Einer Woche nach Beziehungsende haben wir uns auf einer Party wieder getroffen und ich konnte erfahren, dass er immer noch Gefühle für mich hat, sich aber nicht entscheiden kann ob er die „Veränderte Version“ von mir will oder etwas komplett neues.
      Ich habe es daraufhin eine sehr liebevolle Kontaktsperre eingeleitet in der ich auch kurz Dankbarkeit alten Erinnerungen gegenüber angesprochen habe. Das hat er sehr positiv aufgenommen, allerdings nicht als Kontaktsperre Wahrgenommen. Jetzt will ich die Kontaktsperre für mich weiter durchziehen und in einer Woche ihm einen „Positiv Brief“ senden da ich ja weiß, dass er noch Gefühle für mich hat. Er mag solche romantischen Gesten und ich will es schnell machen, da er sich sonst für seine neue Flamme entscheiden könnte. Wir sind beide in etwas gleich auf.

      Macht ein Brief da Sinn?
      Liebe Grüße
      Laura

      1. Lena

        Hallo Laura,
        bevor du direkt nach der Kontaktsperre einen Brief der Stufe positiv schreibst, empfehle ich, noch ein paar Zwischenschritt einzubauen. Denn du weißt ja nicht, wo er wirklich nach der Kontaktsperre steht und was inzwischen passiert ist. Wenn der Brief auf falschen Boden trifft, ist damit dann sehr viel verloren, das wäre schade drum. Lieber etwas antesten!
        LG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.