Ex fragt, wie es dir geht? Was es bedeutet und was du drauf antworten solltest

„Hey, wie geht’s?“

Wenn du diese oder eine so ähnliche Nachricht von deinem:r Ex bekommen hast, dann fragst du sicher, wie du am besten drauf reagieren sollst.

In diesem Guide wirst du erfahren, warum dein:e Ex dich fragt, wie es dir geht.

Und wir werden uns anschauen, wie du deine Antwort drauf als Chance nutzen kannst, um deinem:r Ex vielleicht schon ein Stück näherzukommen.

Also starten wir am besten gleich los!

Warum es eine Chance ist, wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht

Ich kann dir leider nicht sagen, dass – nur weil dein:e Ex dich fragt, wie es dir geht – nun alles wieder okay werden wird und er/sie in deine Arme zurücklaufen wird.

Nur weil dir dein:e Ex diesbezüglich schreibt, heißt das nicht, dass er/sie dich zurückwill.

Nichtsdestotrotz kann es ein Zeichen sein, das in die richtige Richtung zeigt.

Nämlich einerseits, weil dein:e Ex ja aktiv Kontakt aufnimmt.
(wir bei szenario-zwei sprechen hier von einem Investment in eure gemeinsame Verbindung)

Andererseits – und das ist viel wichtiger – weil dir dadurch eine Chance eröffnet wird, die du nutzen kannst, um deinem:r Ex zu zeigen, dass sich was tut bei dir.

Du kannst dadurch deinem:r Ex ein Status-Update zeigen von deinem Weg zur besten Version von dir.

Und du kannst deinem:r Ex zeigen, dass du an den Trennungsgründen arbeitest.

Das kann ein Puzzlestein sein, um deinem:r Ex schon jetzt zu signalisieren: „Hey, schau mal her, ich entwickle mich weiter. Eine zweite Beziehung mit mir würde definitiv nicht wieder aus den gleichen Gründen scheitern!“

4 Gründe, warum Ex fragt, wie es dir geht [+ Bedeutung]

Tatsächlich kann es verschiedenste Gründe haben, warum dein:e Ex dich fragt, wie es dir geht.

Aus unserer Erfahrung aus über 1500 Ex-zurück-Coachings sind die folgenden die 4 häufigsten Gründe, warum auf deinem Display plötzlich „Hey, wie geht’s?“ von deinem:r Ex aufleuchtet.

Grund #1: Ex ist einsam und vermisst dich

Versetzen wir uns mal in deine:n Ex hinein.

Vermutlich schmerzt die Trennung deine:n Ex.
(das kommt tatsächlich sehr häufig vor, denn in der Regel macht man ja nicht aus Jux und Tollerei Schluss)

Und vielleicht hast du ja auch schon eine Kontaktsperre eingeleitet – das heißt du triggerst damit idealerweise schon ein wenig Vermissen bei deinem:r Ex, weil er/sie merkt, welche schönen Seiten der Beziehung nun durch die Trennung ebenso verlorengegangen sind.

All das kann dazu führen, dass dein:e Ex zum Smartphone greift und ein Lebenszeichen von dir haben möchte.

Und eine naheliegende Formulierung ist: „Hey, wie geht’s?“

Grund #2: Ex hat ein schlechtes Gewissen

Tatsächlich spielt ein schlechtes Gewissen bei Ex-Partnern, die selbst Schluss gemacht haben, oft eine sehr große Rolle.

Denn man weiß, dass man mit der Trennung jemandem sehr weh getan hat.

Und um sich zu vergewissern, dass eh alles einigermaßen okay beim Gegenüber ist, fragt man dann einfach nach, wie es gerade so geht.

Lena hat zu diesem Thema übrigens ein sehr interessantes Video gemacht, schau es dir am besten an, wenn du denkst, dass auch dein:e Ex ein schlechtes Gewissen haben könnte:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grund #3: Ex ist einfallslos

Gerade wenn die Kontaktsperre wirkt, führt dies oft dazu, dass der/die Ex von sich aus melden wird und wieder Kontakt haben möchte.

In aller Regel ist es aber so, dass man oft nicht weiß, was man genau schreiben soll.

Denn nach einer Beziehung, wo man sich sehr vertraut war, findet man sich jetzt in der Rolle des „Ex“ wieder.

Und da stellt sich dann oft die Frage: Was soll ich jetzt bloß schreiben?
(vielleicht geht es ja dir genauso – nur du hast den Vorteil, dass du hier bei szenario-zwei lernen kannst, wie du es besser machst ☺️)

Die einfache Antwort von dem/der Ex ist dann meist: „Hm… ich schreib einfach, wie es ihm/ihr grad geht…

Grund #4: Ex ist einfach nur neugierig

Natürlich kann es auch vorkommen, dass dein:e Ex einfach nur neugierig ist und deswegen wissen will, wie es dir geht.

Das passiert dann meist ohne irgendeinen Hintergedanken.

Vielleicht denkt sich dein:e Ex auch: „Hm… jetzt hat er/sie lange nichts geschrieben. Ich frag einfach mal nach, wie es so läuft!“

Auch wenn dies der für dich unbefriedigendste Grund wäre – es bedeutet nicht, dass es egal wäre, was du zurückschreibst.

Denn auch in diesem Fall kannst du diese Gelegenheit gut nutzen!

Wie du diese Chance nutzt, wenn Ex fragt, wie es dir geht

Beim Ex zurückgewinnen ist alles gut, was dein:e Ex proaktiv macht.

Denn es bedeutet, dass du…

  • einerseits im Kopf von deinem:r Ex präsent bist und
  • dein:e Ex ein Investment in euch beide tätigt.

Und dieses Momentum kannst du aufgreifen und für dich nutzen, sodass die Beziehung mit deinem:r Ex wieder einen Schritt näher rückt.

Vielleicht noch kurz: Was meine ich mit Investment?

Je mehr Zeit man in einen Austausch mit einem Menschen investiert (also beispielsweise öfters schreibt oder sich trifft), desto vertrauter wird man diesem Menschen und desto intensiver wird die Beziehung zu diesem Menschen.

Durch die Trennung ist diesbezüglich ein Bruch drinnen. Das Ziel beim Ex zurückgewinnen besteht nun also darin, hier wieder eine Verbindung aufzubauen.

Und das schaffst du, wenn du deine:n Ex dazu kriegst, auch von sich aus in eure gemeinsame Zeit zu investieren.

Und – wie gesagt – wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht und du diese Chance nutzt, gut antwortest und sich daraus vielleicht ein kurzer und lustiger Chat ergibt, dann ist dies genau ein solches Investment in Richtung Beziehung mit deinem:r Ex!

Mach auf keinen Fall DAS, wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht!

Mit der Frage „Wie geht’s“ ist ja mittlerweile ein gewissermaßen standardisiertes Prozedere verbunden.

Das schaut dann meist so aus:

Und das wars dann meist auch schon mit dem Gespräch.

Wenn dich dein:e Ex also fragt, wie es dir geht und du genau so etwas antwortest, dann bringst du dich um eine wundervolle Gelegenheit, deine Veränderung zu zeigen UND auch vielleicht in einen kurzen Chat mit deinem:r Ex zu kommen!

Deswegen schauen wir uns an, wie es stattdessen geht.

Was du stattdessen tun musst

Ich hatte es eingangs schon erwähnt: Wenn du deine:n Ex zurück willst, dann musst du seine/ihre Angst entkräften, dass eine zweite Beziehung mit dir wieder scheitern würde.

Deswegen sollte dein:e Ex bei deiner Antwort merken, dass sich bei dir etwas tut und dass du dich veränderst.

So kannst du deinem:r Ex diese Angst etwas nehmen.

Aus diesem Grund muss deine Antwort auf der Meta-Ebene folgendes kommunizieren: „Ja, ich hab eingesehen, dass es diese Trennungsgründe gibt und ich tue grad alles, um diese zu eliminieren, sodass unsere 2. Beziehung fix nicht mehr aus diesen Gründen scheitern wird!

Und damit du das gut hinkriegen kannst, schauen wir uns jetzt an, WAS genau du antworten kannst, wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht!

Was du antworten kannst, wenn Ex fragt, wie es dir geht

Steigen wir gleich so richtig in die Materie ein. Wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht, dann antworte mit folgender Formel:

„Danke gut“ + „spezifische Veränderung“ + „Frage an Ex“

Wir haben also 3 Bestandteile:

#1 Mit „Danke gut“ greifst du gewissermaßen das Standard-Prozedere auf, sodass dein:e Ex nicht irgendwie verschreckt wird, dass du nun plötzlich ganz anders reagierst.

#2 Mit der spezifischen Veränderung adressierst du die Trennungsgründe. Das heißt, du teilst hier einen Entwicklungsschritt von dir.

#3 Und damit auch ein kurzer Chat mit deinem:r Ex entstehen kann, fügst du am Ende noch eine Frage an deine:n Ex hinzu.

Und das ist das Schöne an dieser Formel: Sie ist total simpel und trotzdem extrem wirkungsvoll!

Beispiel #1

„Danke, mir geht’s gut! Ich lese seit neuestem die Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlawick, das ist ja super spannend – und obendrein lustig geschrieben. Wie geht’s bei dir, was liest du grad so?“

Die spezifische Veränderung in diesem Beispiel besteht darin, dass man nun selbst mehr liest.

Das könnte beispielsweise den Trennungsgrund adressieren, wie: „Du liegst ja immer nur faul vor dem Fernseher!“

Beispiel #2

„Danke, bei mir läufts super! Stell dir vor, ich hab die Praktikantenstelle bekommen, obwohl ich anfangs keine Antwort bekommen habe. Dann hab ich mich zusammengerissen und nochmals angerufen dort. Und siehe da, nächste Woche fang ich an! Wie geht’s bei dir, wann steht der nächste Marathon an?“

Für dieses Beispiel könnte der Trennungsgrund gewesen sein: „Bei dir geht nichts weiter, du bist unselbstständig!“

Durch das nochmalige Anrufen und „hartnäckig sein“ beweist man hier die spezifische Veränderung und adressiert damit, dass man nun sehr selbstständig agiert und weiß, was man will.

Eine wichtige Sache noch zur „Frage an den/die Ex“

In beiden Beispielen hast du gesehen, dass die Frage an den/die Ex nicht nur „Wie geht’s dir?“ war.

Sondern in beiden Fällen wurde eine speziellere Frage gestellt, die auf einen bestimmen wichtigen Bereich im Leben des/der Ex hinweist.

Im erste Beispiel eben die Frage, was der/die Ex grad liest und im zweiten Beispiel, wann der nächste Marathon ansteht.

Ich empfehle dir, dies unbedingt so zu machen. Denn es zeigt deinem:r Ex, dass auch du dich nicht in Standard-Floskeln verlierst, sondern immer noch Anteil haben möchtest am Leben von deinem:r Ex.

Und es zeigt überdies: „Hey, ich weiß, dass dieser Bereich [zB das Lesen oder Marathon] für dich wichtig ist und ich möchte wissen, wie es in diesem Bereich bei dir läuft!“

Wie geht’s weiter?

Wenn dein:e Ex fragt, wie es dir geht, du mit der obigen Formel drauf antwortest und sich vielleicht ein kurzer Chat ergibt, dann kann dies ein weiterer Schritt in Richtung zweite Liebe mit deinem:r Ex sein.

Nichtsdestotrotz gibt es noch viele weitere Schritte, die du da gehen musst.

Nämlich von der ersten Kontaktaufnahme nach der Trennung, über das Wecken von Gefühlen bis hin zu den gemeinsamen Treffen.

All diese Schritte zurück ins Herz von deinem:r Ex haben wir in unserem Premium-Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 3.0 für dich aufgeschlüsselt und so angeordnet, dass du die Schritte eigentlich nur nacheinander gehen musst.

Du erfährst in diesem Kurs sprichwörtlich das Rezept für die Liebe, wie dein:e Ex wieder weiche Knie bekommen kann, wenn du eine Nachricht schreibt oder ihr euch trefft…

Wenn du dir denkst, dass dir genau so eine Anleitung bis jetzt eigentlich gefehlt hat, dann schau dir unbedingt Ex jetzt zurückgewinnen 3.0 an.

Klicke dazu einfach unten auf den Button:

Würde mich freuen, dich gleich im Mitgliederbereich begrüßen zu dürfen!

Alles Liebe,

Stephan

7 Kommentare zu „Ex fragt, wie es dir geht? Was es bedeutet und was du drauf antworten solltest“

  1. Meine ex hat mich gefragt wie es mir geht. Ich habe nach eurer Strategie geantwortet. Sie schrieb darauf: „schön dass es dir gut geht, das beruhigt mich.“ Was soll das heißen? Wie kann ich diese Antwort werten?
    Liebe Grüße kathi

    1. Hallo Kathi! Anscheinend hat deine Ex gedacht, du würdest nach der Trennung in ein Loch fallen und sie ist erleichtert, dass du aber gut auf dich aufpasst. Du kannst auch ruhig mal im Kontaktaufbau mit einflechten, dass nicht alles immer so leicht ist, aber du es ernst nimmst und zum Besseren wendest.

  2. Hallo Lena,

    Ich habe meinen Ex leider damit vergrault, dass ich, nachdem er um ein wenig Ruhe gebeten hatte weil ihm grade alles über den Kopf steigt (Arbeit, Ehrenamt, Privates und unsere Beginnene Beziehung) leider sehr geklammert habe.

    Wie heisst es so schön, er ging 1-2schritte zurück (mit Ansage) und ixh bin mit doppeltem Salto und Anlauf auf ihn zugerannt

    Nachdem er die Reißleine vor knapp 4wochen gezogen hat, bin ich etwas zur creepyEx mutiert…
    1woche versuchte ich ihm seinen Freiraum zu geben, bin aber leider durch dumme Kommentare eines Freundes von ihm immer wieder eingebrochen.
    Dann haben wir uns zufällig beim Einkauf getroffen und noch einige Minuten ein nettes Gespräch gehabt, in dem er meinte ich solle mir nicht soviele Gedanken machen und er würde noch immer alles vo und zurück denken…
    Ich gab ihm eine weitere Woche Freiraum und meldete mich dann unter einem kleinen Vorwand (habdwerklich). Er antwortete direkt und kam auch nach einem schon bestehenden Termin vorbei und reparierte das Teil in der Küche. Er umarmte mich zur Begrüßung und spielte noch mit meinem kleinen eine Zeit kicker. Danach redeten wir noch 2h über seinen Streß auf der arbeit und als er dann ging umarmte er mich Minutenlang.
    Danach hatten wir von ihm ausgehend wieder täglichen Kontakt, wenn auch weniger als früher.

    Letztes Wochenende habe ich leider wieder geklammert…aus einem dummen Gedanken heraus.

    Seid Dienstag sind wir in Kontaktsperre, die ich mit einer Nachricht nach meinem Ausbruch eingeleitet habe.

    Meinst du, es kann noch funktionieren?

    Ich arbeite nun an mir, mache entspannungstechniken und gehe wieder vermehrt meinen Hobbies nach. Um einfach nicht mehr nur im Standby zu sein, wieder was für mich selbst zutun und dadurch ggf auch nicht mehr gleich durchzudrehen wenn er mal nicht gleich antwortet.

    LG

    1. Liebe Sevanja! Es klingt so, als hättest du jetzt die nötigen Schritte gesetzt die dabei helfen, wieder auf „neutral“ zu kommen! 🙂 Gut erkannt und gehandelt. In diesem Sinne: Viel Mut hier auch weiterhin.
      LG

      1. Danke Lena für deine schnelle Antwort.
        Also könnte die Kontaktsperre trotzdem noch greifen? Ich hoffe es sehr. Aber die 30Tage sollten es grade jetzt sein, damit er auch merkt dass ich wirklich was geändert habe und ich genügend Zeit habe meine amuster zu durchbrechen, oder?

        LG

  3. Moin Lena und Liebe Grüße aus dem Norden!
    Ich hatte immer einen Dickkopf bei Diskussionen und bin immer bei meiner Meinung stehen geblieben. Das ging immer soweit, dass meine Ex über einige Themen gar nicht mehr reden wollte. Jetzt ist das natürlich als Veränderung sehr gut zu schreiben. – Die Veränderung habe ich schon bemerkt.
    Die Frage ist, was ich darauf fragen soll ? Sie sie zu fragen wie ihre Diskussionen laufen, ist natürlich Quatsch.

    1. Hallo Henri!
      Klingt so, als wärst du auf einem guten Weg 🙂
      Zeige deiner Ex die Veränderung so, dass du z.B. Geschichten darüber erzählst, wo du deine Meinung geändert hast. Zum Beispiel mit den Phrasen: „Früher hätte ich so & so reagiert und heute aber so & so“ „Nichts kann mich daran hintern, über Nacht klüger zu werden und meine Meinung zu ändern“ „Dieses Argument hat mich echt überzeugt…“
      Klug eingestreut über einen langen Zeitraum zeichnet das ein neues Bild von dir!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.