Ex zurück – wann aufgeben? 6 Anzeichen, wann du deine:n Ex nicht mehr zurückgewinnen kannst

Wir bei szenario-zwei bekommen häufig die folgende Frage gestellt:

„Macht es überhaupt noch Sinn, meine:n Ex zurückzugewinnen?“

Und in den meisten Fällen macht es tatsächlich Sinn, einen Versuch zu starten.

Doch leider gibt’s auch Situationen, wo du deine:n Ex vermutlich nicht mehr zurückgewinnen kannst.

In diesem Guide erfährst du die 6 wichtigsten Anzeichen, wann du dein Ex-zurück-Projekt aufgeben solltest.

Los geht’s!

Anzeichen #1: Wenn die Trennungsgründe unlösbar sind

Bei all unseren Kursen, ob das jetzt unser Ex zurück Masterplan ist oder Ex zurück mit SMS, spielen die Trennungsgründe stets eine wichtige Rolle.

Warum?

Dein:e Ex wird sich IMMER die Frage stellen: „Wenn wir wieder zusammenkommen, wird dann nicht wieder alles so enden wie bei unserer ersten Beziehung?“

Solange die Trennungsgründe nicht behoben sind, wird dein:e Ex NICHT motiviert sein, einen Neuanfang mit dir zu wagen.

Du musst jedoch jetzt keine Panik haben:

Die allermeisten Trennungsgründe sind oft nur ein Konflikt, der NOCH keine Lösung gefunden hat – der sich aber in vielen Fällen lösen lässt.

Aber:

Es gibt auch Trennungsgründe, wo es keinen Sinn mehr macht, den/die Ex zurückzugewinnen.

Bei diesen Trennungsgründen solltest du dein Ex-zurück-Projekt aufgeben

Ein klassisches Beispiel sind hier jene Trennungsgründe, bei denen es nur schwarz oder weiß gibt – also wo es keine Kompromisse gibt oder geben kann.

Man kann beispielsweise nicht „ein bisschen“ Kinder kriegen.

Wenn ein Trennungsgrund also ein ungleicher Kinderwunsch war – wenn also zum Beispiel du keine Kinder wolltest und dein:e Ex schon – dann sind dies gänzlich unterschiedliche Lebensvisionen.

Wir bei szenario-zwei sagen immer: „Arbeite daran, die Trennungsgründe nichtig zu machen.“

Die Lösung besteht hier jedoch nicht darin, einfach zu sagen: „Du, ich will jetzt doch Kinder!“

So funktioniert das nicht.

Denn wahrscheinlich stimmt dies nicht:

Sonst hätte es sich früher auch nicht so zugespitzt, dass dies bis zur Trennung führen kann.

Ihr habt hier also grundsätzlich unterschiedliche Dinge, die ihr im Leben erleben wollt.

Die Beziehung für einen gewissen Zeitraum hat gepasst, aber nun möchte und muss jeder einen anderen Weg gehen, um auch das zu tun, was man sich selbst im Leben so vorgenommen hat.

Weitere Trennungsgründe, wann du das Ex zurückgewinnen aufgeben solltest

Weitere Trennungsgründe, wann man das Ex zurückgewinnen aufgeben sollte, sind all jene Situationen, wo sich im Leben eines Partners plötzlich etwas verändert, was zu 100% auch die Beziehung verändert – und der andere Partner da aber nicht damit kann.

Zum Beispiel, wenn du einen neuen Job bekommst und in eine neue Stadt ziehen möchtest, für deine:n Ex ein Umzug oder eine etwaige Fernbeziehung überhaupt nicht infrage kommt.

Anzeichen #2: Ex zurück macht keinen Sinn mehr, wenn du selbst nicht daran glaubst

Oder anders gesagt:

Ex zurückgewinnen macht nur dann Sinn – oder nur solange Sinn –, wie du auch selbst an eine zweite Beziehung mit deinem:r Ex glauben kannst.

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten, lautet eines von Henry Fords berühmtesten Zitaten.

Umgelegt auf deine Situation:

Wenn du nicht den Glauben daran hast, dass du deine:n Ex zurückgewinnen kannst, dass deine Mission „Ex zurück“ also gut für dich ausgeht, dann wird sie das wahrscheinlich auch nicht.

Ex zurückgewinnen soll ein Unterfangen sein, das dich stärkt und wachsen lässt.

Darauf baut auch unser Kurs Ex jetzt zurückgewinnen 3.0 auf.

Darin erfährst du alles, was du brauchst, um mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen – und noch viel mehr.

Denn auf diesem Weg zurück ins Herz mit deinem:r Ex lernst du viele Skills und Fähigkeiten, die dein gesamtes restliches Leben bereichern werden!

Du lernst Empathie, Kommunikation, Texting-Magie, Sprachmuster und Beziehungshacks. Das hat eine positive Auswirkung in jedem Lebensbereich – nicht nur in der Liebe!

Anzeichen #3: Wenn dich jeder Misserfolg in ein Loch stürzt

Deine:n Ex zurückzugewinnen ist – mit den richtigen Methoden und der richtigen Strategie – eine ausgedehnte Wanderung zurück ins Herz von deinem:r Ex.

Aber auf dieser Wanderung wird’s manchmal vielleicht auch schwer werden.

Und manchmal wirst du vielleicht den einen oder anderen kleinen Rückschlag hinnehmen müssen.

Das kann sein, wenn dein:e Ex mal nicht auf eine Nachricht antwortet oder du nicht jene Antwort kriegst, die du dir vielleicht gewünscht hast.

Oder wenn du deine:n Ex um ein Treffen fragst und er/sie jedoch nicht zusagt.

All das kann passieren und wird – auf die eine oder andere Art und Weise – vielleicht auch dir passieren.

Ex zurückgewinnen macht dann keinen Sinn mehr, wenn dich jeder so kleine Misserfolg oder jede Situation, wo es etwas schwerer ist, gleich in ein Loch stürzt.

Dann ist es nicht gut, weiterzumachen – ganz einfach, weil es dich mit der Zeit auffrisst.

Anzeichen #4: Wenn dein:e Ex die einzige Option ist, wieder glücklich zu sein

Auf diese Weise begibst du dich in eine Abhängigkeits-Position:

Du machst ALL dein Lebensglück nur von einer einzigen Person abhängig – nämlich von deinem:r Ex.

Glaub mir, dein:e Ex spürt sehr genau: „Hm… er/sie will ‚zu viel‘ von mir.“

Und mit diesem „zu viel“ ist dann nicht nur die (künftige) Beziehung mit deinem:r Ex gemeint.

Sondern auch das, was tatsächlich zu viel ist: Das dein Ex die einzige Option für dich ist, jemals wieder glücklich zu sein.

Und das ist tatsächlich zu viel verlangt.

Wenn das bei dir also so der Fall ist, und du nur noch auf dieser Säule „Ex zurück = MUSS“ stehst, dann überlege ob du wirklich weitermachen möchtest.

Insbesondere auch, ob du es verkraften könntest, wenn du mit deinem:r Ex nicht wieder zusammenkommen könntest.

Denn es gibt keine 100%ige Garantie, dass du mit deinem:r Ex wieder zusammenkommen wirst – ich wünschte, ich könnte dir das garantieren. Aber das kann leider niemand.

Deswegen ist auch die Grundlage all unserer Kurse und Coachings das so genannte „szenario-zwei Win/Win“.

Dabei lernst du, auch deine anderen Säulen aufzubauen, wie deinen Selbstwert oder Ziele und Glück im Leben.

So nimmst du – auch wenn der unerfreuliche Fall eintritt, dass du mit deinem:r Ex nicht wieder zusammenkommst… So nimmst du auf alle Fälle viel Positives für dein weiteres Leben mit!

Anzeichen #5: Gib das Ex zurückgewinnen auf, wenn es für deine:n Ex nicht mehr passt

Es kann auch der Fall eintreten, dass Kontakt zu dir für deine:n Ex nicht mehr passt.

Wenn also von deinem:r Ex ein klares „Nein“ kommt, dann ist es an der Zeit das Ex zurückgewinnen aufzugeben.

Beim Ex zurückgewinnen gehst du ja eigentlich vom Ansatz her so vor:

„Du hast dich getrennt, also ‚NEIN‘ zu mir gesagt, aber ich glaube dir dieses ‚NEIN‘ nicht so ganz und will versuchen, wieder ein ‚JA‘ draus zu machen.“

Aber Achtung:

Es gibt die Situationen, wo man das „Nein“ von dem/der Ex einfach glauben muss.

Glaub mir, wenn du ein solches „Nein“ bekommst, wirst du diese wahrscheinlich als solches erkennen.

Beispiele hierfür, dass Ex zurückgewinnen grad nicht dran ist, sind…

Was, wenn Ex sagt: „Du bekommst fix keine zweite Chance!“

Tatsächlich kommt es beim Ex-zurück-Coaching oft vor, dass Klient:innen berichten: „Mein:e Ex hat gesagt, dass ich fix keine zweite Chance mehr bekomme!“

Das ist in den meisten Fällen aber eher aus Frust und Wut gesagt, als dass es als endgültig und „für immer und ewig“ gemeint wäre.

Wenn dein:e Ex die Trennung will, wird er/sie natürlich auch für diese Richtung viele Argumente finden.

Insbesondere nach der Trennung wirkt bei deinem:r Ex ja auch der confirmation bias. Wenn sich dein:e Ex getrennt hat, dann wird er/sie sich die Entscheidung zur Trennung „gutreden“.

Und da wird dein:e Ex IMMER sagen: „Mit uns wird das fix nie wieder was.“

Doch meist schaut die Lage dann nach ein paar Wochen oder Monaten schon ganz anders aus.

Deswegen empfehlen wir ja auch immer eine Kontaktsperre – diese lässt Zeit vergehen, sodass sich der confirmation bias dann auch abschwächen kann.

Anzeichen #6: Wenn du und dein:e Ex auf unterschiedlichen Entwicklungsstufen steht

Ex zurückgewinnen macht dann keinen Sinn mehr, wenn du die Kontaktsperre genutzt hast, um dich weiterzuentwickeln und die beste Version von dir zu werden

Und dein:e Ex diese Zeit dafür nicht genutzt hat.

Wenn du dich also voll super weiterentwickelt hast… und dein:e Ex nicht.

Auch wenn das jetzt etwas absurd klingt, glaub mir, das kommt öfter vor, als du denkst.

Denn durchs Ex zurückgewinnen machst du ja folgendes:

  • Du lernst zu reflektieren, dich kritisch zu betrachten, du beschäftigst dich mit dir selbst, arbeitest sogar an dir selbst.
  • Du lernst über Beziehungen und wie sie funktionieren.
  • Du lernst auch dich selbst und deine Wünsche besser kennen, und vor allem, dies auszudrücken.
  • Du nutzt diese Trennung als Chance für Wachstum und machst, wie man so schön sagt, das „Beste“ draus.

Und wenn du dich aber jetzt so super toll verändert hast, liegt es nahe, dass du mit deinem:r Ex in einer künftigen Beziehung auf Augenhöhe sprechen möchtest.

Du möchtest über Gefühle, Beziehung, Wünsche, über das was gut klappt und was nicht so gut klappt sprechen.

Wie gesagt, der/die Ex tut dann aber leider nichts.

Und wenn du dann ständig irrsinnig auf diese Veränderung von deinem:r Ex hoffst, es aber nichts passiert… dann sitzt du immer am kürzeren Ast.

Wenn du also ständig hoffst und betest, dass sich dein:e Ex endlich verändert, endlich die Augen öffnet und Dinge erkennt, die du schon sooo oft angesprochen hast – und trotzdem passiert nichts…

DANN ist es manchmal auch gut, das Ex zurückgewinnen aufzugeben.

Weil ihr euch einfach unterschiedlich entwickelt habt und hier, in diesen Punkten, nicht mehr zusammenkommen könnt.

Wie geht’s weiter für dich?

Nun würd’s mich freuen, von dir zu hören!

Trifft ein Anzeichen auch auf dich und deine Situation zu?

Oder atmest du gerade auf, dass kein Anzeichen zutrifft?

In jedem Fall, schreib es mir in die Kommentare.

Und falls du noch nicht dabei bist, hol dir hier meinen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin erfährst du in 7 kostenlosen Videos, wie du deine:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst:

Alles Liebe,
Stephan

15 Kommentare zu „Ex zurück – wann aufgeben? 6 Anzeichen, wann du deine:n Ex nicht mehr zurückgewinnen kannst“

  1. Sternenschnuppe

    Ich hab es endgültig verbockt. Er hat sich urplötzlich nach 7 Jahren von mir getrennt, weil er keine Gefühle mehr für mich hatte. Ich bin 6 Monate lang hinterher gerannt. Habe immer auf die Worte von ihm „wir können das wieder aufbauen vielleicht…“ etc. Mit viel Hoffnung getragen. Aber ich hab mich auch kaputt damit gemacht. Hab den Kontakt abgebrochen. Weitere 6 Monate nichts… von keinem. Jetzt haben meine Eltern seine Kartons an ihn zurück geschickt, weil sie keine Lagerhalle sein wollen… ich wusste davon nichts. Ich verstehe das er sich trennen musste. Ich war so in meine Projekte und meine Ausbildung eingespannt. Der gesamte Fokus lag auf dem Abschluss und einfach das ich mit mir endlich voran komme. Er ist dabei auf der Strecke geblieben. Ich habe ihn nicht die Zuneigung und Liebe gegeben die er in dem Moment auch gebraucht hätte.
    Ich hab seit der Trennung alles in meinem Leben geändert. Den Abschluss gemacht, eigene Wohnung, neuer Look, neue Projekte und Hobbys, Kurse und Veranstaltungen besucht, mich versucht bestmöglich weiter zu entwickeln. Aber er hat mit mir endgültig abgeschlossen, hat schon seit einem Jahr seine Neue und ich lasse ihn jetzt los. Es ist manchmal das Beste was man machen kann. Bin schon lange nicht mehr die Gleiche die ich einst einmal war. Und ich mag mein „Neues“ Ich sehr gerne. Ich liebe ihn aus tiefsten Herzen und wünsche ihm daher nur das Beste vom Besten und das er glücklich wird und das Leben bekommt was er verdient und sich wünscht. So wie ich es mir für mich auch wünsche. Und wenn das liebe Schicksal es irgendwann einmal möchte das wir nun bereit sind für eine zweite Chance dann stehe ich dem offen entgegen. Wenn nicht dann musste das alles so sein wie es jetzt eben ist.

  2. Hallo,
    meine 11 jährige Beziehung ist vor 3 Wochen in die Brüche gegangen. Angefangen hat es vor 7 Wochen, als ich bemerkt habe meine Freundin Chatter mit jemand anderem. Dazu muss man sagen, ich hab mich in den letzten 2 Jahren wenig um meine Beziehung gekümmert, Depressionen die wir beide nie erst genommen haben.
    Ich bin als ich dies rausbekommen habe sehr toxisch geworden, mit nachspionieren und Vorwürfe machen. Leider hat sich immer bestätigt daß der Kontakt mit dem anderen nicht abgebrochen wurde. Nach langem hin und her, hat sie sich schließlich getrennt, wir hatten aber immernoch Kontakt weil keiner wirklich loslassen konnte. Sie sagte immer, sie braucht Zeit und Ruhe, und ist dann auch ausgezogen, schon vor der Trennung. Jetzt ist es so das wir kaum Kontakt haben, nur wenn es um unseren Hund geht, als jeden zweiten Tag WhatsApp, aber reden nur über den Hund.
    Ich will sie auf jedefall zurück, und bin am überlegen ihr einen Brief zu schreiben, wir haben uns schon zur Schulzeiten Briefe geschrieben und das ist eigentlich auch ihr Ding. Was haltet ihr davon?
    Eigentlich ist da noch viel mehr, aber das würde den Rahmen Sprengen

    1. Hallo!
      Schön, dass du mit dabei bist. Einen Brief würde ich an dieser Stelle noch nicht empfehlen. Denn das überrumpelt oftmals. Du hast bestimmt einen größeren Effekt, wenn du in der Kontaktsperre die Trennungsgründe angehst und dich erst dann wieder mit neuem Elan mit einer Testfrage bei ihr meldest. Einen Brief sollte man immer nur auf der entsprechenden emotionalen Stufe schreiben. Schau unsere Vorschläge dazu mal hier an. Es wäre ja schade drum, wenn du dann einen Brief schreibst und sie es daraufhin nochmals betont, dass es aus ist -> Daher lieber schrittweise vorgehen!
      LG
      Lena

      1. Sie hat in der Vergangenheit immer betont daß die Türe noch halb geöffnet ist, und wir ja nicht wissen was in ein paar Wochen oder Monaten sein wird. Ich hab nur jedes treffen dazu genutzt ihr Vorwürfe zu machen, das ich mich nicht hinhalten lassen kann und eben auch Vorwürfe das sie sich ja eh nur mit jemand anderem trifft. Dadurch ist es dann Letzt endlich auch zur Trennung gekommen und das bereue ich zutiefst. Jetzt wo der Kontakt so langsam zur Neige geht, scheint mir die Zeit davon zu laufen. Darum will ich sie nur wissen lassen, das die Gefühle nach wie vor noch da sind.

  3. Hallo Liebes Szenario zwei Team,
    Ich habe bereits euer Ex Zurück 3.0 und das SMS Paket gekauft, stehe aber gerade wieder am Anfang. Meine Ex Verlobte und ich sind seit 8 Wochen nach 5 Jahren getrennt. Im Juli stand die Hochzeit an, die ist jetzt abgesagt. Sie ist von heute auf morgen gegangen. Sie meinte weil sich ein Trott eingeschlichen hat. Das war es nicht. Sie hat die Anziehung zu mir verloren. Wir hatten eine Bilderbuch Beziehung. Alle haben uns beneidet und das war auch nach innen so. Streit haben wir ruhig gelöst ohne brüllen. Wir haben extremes Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit gegenüber, auch nach der Trennung. Wir waren nicht nur ein Paar, sondern auch beste Freunde und ein Team. Ich hatte die Kontaktsperre durchgeführt. Aber bei ihr kommt die Anziehung nicht wieder. Wir sind immer noch Freundschaftlich, respektieren uns und erzählen uns alles. Aber ich komm nicht zu ihr durch. Sie hat sich eine neue Wohnung gesucht und sie braucht die Freiheit, vielleicht auch weil es immer nur UNS gab und das für alle ausenherum. Jetzt sagt sie es gibt kein Zurück. Ichbsei ihr wichtig, es sind auch Gefühle da, aber nicht die Liebe. Sie will auch keine neue Beziehung oder Kerle, das glaub ich ihr auch. Braucht sie noch mehr Abstand oder sinken die Chancen? Wie komme ich aus der Situation? Was sind eure Erfahrungen?

    1. Hallo Chriy,
      wenn glaubt, dass alles easy ist und dann kommt es doch ganz anders, ist das natürlich immer doppelt schwer. Anscheinend hat es trotz all dem Verständnis zwischen euch einen Teil von ihr gegeben, den sie nicht in die Beziehung gelegt hat: Hier hat sie sich abgezweigt und dir erst, als es eigentlich zu spät war, davon erzählt wie es ihr geht.
      Von der Erfahrung her braucht es da eine solide Kontaktsperre, bis sie hier „ihres“ spürt. Versuche auch mal reinzuspüren, woran diese Dynamik gelegen haben können, was sie begünstigt hat. Hier könnte auch unser Buch gute Unterstützung sein. Denn schlussendlich sind die Trennungsgründe maßgebend für eine zweite Chance.
      LG
      Lena

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.