• Start
  • >
  • Trennung
  • >
  • Plötzliche Trennung nach langer Beziehung: So kann es jetzt weitergehen!

Plötzliche Trennung nach langer Beziehung: So kann es jetzt weitergehen!

von Lena,  letztes Update: 9. Jul 2024

Vielleicht war ihr seit Jahren in einer Beziehung – alles schien gut zu laufen, ja sogar perfekt zu sein.

Doch dann, wie aus dem Nichts, kommt die Trennung.

Ein plötzlicher Bruch, der wie ein Blitz aus heiterem Himmel einschlägt.

Was ist passiert? Wie konnte es so weit kommen?

Plötzlich steht man vor einem Scherbenhaufen, und ringt danach, die Gründe zu verstehen und irgendwie weiter zu machen.

Wenn eine lange Beziehung plötzlich endet, fühlen wir uns wie aus dem Leben gerissen.

Wir suchen verzweifelt nach Antworten, durchforsten jede Erinnerung nach Hinweisen.

Doch die Realität ist oft komplizierter, als es auf den ersten Blick scheint.

Unser Verstand ist von Vorurteilen und Wahrnehmungsverzerrungen geprägt, die uns die wahren Gründe verschleiern.

In diesem Artikel gehen wir darum auf Spurensuche.

Du erfährst, was hinter plötzlichen Trennungen steckt, wie man mit dem emotionalen Chaos umgeht und warum es so schwer ist, ein „Warum“ zu finden.

Und schließlich erfährst du auch, ob und wie es möglich wird, diese Trennung rückgängig zu machen – wenn du dies möchtest.

Los geht’s!

Das wichtigste im Überblick zu plötzlichen Trennungen nach einer langen Beziehung

Klicke auf die fett markierten Überschriften, um direkt dorthin zu springen!

Warum lange Beziehungen plötzlich enden

Eine plötzliche Trennung nach einer langen Beziehung hat meist einen konkreten, aber nicht immer offensichtlichen Auslöser.

Kleine Konflikte oder emotionale Distanz können sich über Jahre hinweg ansammeln. Manchmal reichen kleine Auslöser, um das Fass zum Überlaufen zu bringen.

Manche Trennung kommen auch aus heiterem Himmel, wenn bei einem Partner eine Lebensveränderung ansteht (neuer Job, …).

Die fatale Suche nach Antworten

Vielfach bekommt man nach einer plötzlichen Trennung kein „Warum“ geliefert. Die Folge? Man sucht nach Antworten.

Leider wirst du von deinem:r Ex ein solches oder ein zufriedenstellendes Warum oft nicht bekommen.

Fokussiere dich daher bei der Suche vorrangig auf euer vergangenes Miteinander.

Warum plötzliche Trennungen nach einer langen Beziehung so schmerzen

Nach einer langen Beziehung ist die eigene Identität mit dem Partner verwoben.

Du planst das Leben nicht nur für dich, sondern für euch als Paar.

All das ist nun plötzlich weg – und das schmerzt ungemein!

Wie du deine:n Ex zurückgewinnen kannst

Um deine:n Ex zurückzugewinnen beginne mit diesen Schritten:

  1. Kommuniziere, dass du die Trennung nicht wolltest.
  2. Kläre alles Organisatorische für die Trennung
  3. Lege den Fokus auf dich selbst
  4. Schreibe eine Testfrage und nähere dich deinem:r Ex wieder an!

Typische emotionale Reaktionen nach einer plötzlichen Trennung

Nach einer Trennung wirst du viele Emotionen fühlen: Von Einsamkeit, über Wut bis hin zu Selbstvorwürfen. Auch das Gedankenkarussell kommt häufig nach einer Trennung auf.

Setze dich mit diesen Gefühlen auseinander und sei nachsichtig mit dir, damit du gut durch diese Zeit kommst.

Plötzliches Ende einer langen Beziehung: Wie konnte es nur dazu kommen?

Wenn es nach einer langen Beziehung zu einer plötzlichen Trennung kommt, gibt es meist einen sehr konkreten Auslöser.

Diese kann (aber muss nicht!) offensichtlich sein.

Offensichtliche Gründe sind beispielsweise Gewalt, Affären, ertappte Lügen oder Betrug. Auch Fremdverlieben oder emotionale Affären gehören dazu.

Weniger offensichtliche Gründe sind jene, bei denen sich verschiedene Themen über Jahre hinweg angesammelt haben und man einfach keine Lösung findet.

Oft reicht ein kleiner Auslöser…

Hier reicht dann ein kleiner Auslöser, um das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen zu bringen, und es wirkt so, als wäre die Trennung plötzlich geschehen.

Doch oft stand die Trennung schon lange im Raum.

Solche Situationen entstehen, wenn es beispielsweise in der Sexualität nicht klappt oder wenn man sich als Paar immer weiter auseinander lebt, bis man kaum noch Bezug oder gar Liebe zum anderen spürt.

Dann wird oft gesagt, dass die Gefühle einfach weg sind.

Das Interessante in diesen Fällen ist, dass die Trennung als total plötzlich empfunden wird.

Aber Achtung:

Wir Menschen haben gewisse Vorurteile, die unsere Wahrnehmung beeinflussen, und Mechanismen, wie wir Dinge im Alltag übersehen, verdrängen und kleinreden.

Prüfe also: Ist die Trennung tatsächlich so plötzlich und ohne Vorwarnung, wie sie empfunden wird?

Wann Trennungen wirklich „plötzlich“ sind…

Es gibt natürlich Trennungen, die wirklich aus heiterem Himmel kommen.

Diese hängen meist mit externen Auslösern zusammen, zum Beispiel, wenn eine große Lebensveränderung für einen Partner ansteht.

Das könnte dann so laufen, dass er für seine Karriere in eine andere Stadt versetzt wird und kurz vor dem Umzug sagt, dass er nun alleine umziehen möchte.

Das Schwierige bei solchen plötzlichen Trennungen ist, dass oft auch derjenige, der sich trennt, diesen Entschluss erst plötzlich gefasst hat und dem anderen daher kaum Erklärungen für das „Warum“ geben kann.

Man sagt dann, es ist einfach so und es gibt keinen richtigen Grund.

Damit wird der andere Partner jedoch absolut hilflos zurückgelassen.

Die fatale Suche nach Antworten: Du willst vermutlich das WARUM erfahren…

Wir Menschen lieben es, Dingen auf die Spur zu gehen, deshalb machen uns ungelöste Rätsel oft so richtig wahnsinnig.

Nicht umsonst sind Podcasts, Filme und Serien über True Crime Geschichten so beliebt. Natürlich wurmt es einen – aber noch viel mehr, wenn man selbst betroffen ist!

Der geliebte Partner lässt einen einfach zurück und es gibt kein handfestes „Warum“.

Dieses Mysterium ist kaum auszuhalten.

Oftmals erzählen uns Klienten von den Gründen, die der Partner genannt hat, sagen aber im selben Atemzug: „Das kann niemals der wahre Grund sein, das wäre viel zu banal, das ist einfach nur ein Vorwand.”

Und schon ist das nächste Rätsel geboren und man stürzt sich in die Aufdeckung.

Leider muss ich meine Klienten, die voller Tatendrang in die Lösung des Rätsels starten wollen, dann oft enttäuschen.

Tatsache ist, dass selbst langjährige Ehen von einem auf den anderen Tag beendet werden, mit der einfachen Begründung: „Ich konnte und wollte nicht mehr, ich weiß auch nicht warum.”

Und es ist einfach etwas Menschliches, dass derjenige, der den anderen verlässt, nicht viel mehr Gedanken oder Gefühle dazu äußern kann.

Wir alle sind nun mal Menschen, die zum größten Teil gefühlsgesteuert durchs Leben gehen.

Wenn man selbst nicht betroffen ist, kann man sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass man für eine Affäre eine langjährige Ehe aufs Spiel setzen würde.

Doch wenn die Gefühle einer Trennung da sind und man ihnen einfach nicht mehr widerstehen kann, dann gibt es für die meisten schlichtweg keinen anderen Weg mehr.

Wenn du das WARUM finden möchtest

Deshalb gilt:

Wenn du das „Warum“ finden möchtest, dann fokussiere dich nicht zu sehr auf die Äußerlichkeiten.

Ein kleiner aber wesentlicher Teil des großen „Warum“ liegt immer im Miteinander.

Anscheinend war der Beziehungsraum ein wenig kleiner als du dachtest, die Kommunikation ein wenig schwächer als du es wahrgenommen hast und die Wahrheit ein bisschen trüber als du sie empfunden hast.

Wenn du hier ansetzt, findest du viel eher eine richtige Spur als wenn du die Affäre auf Social Media stalkst oder deine:n Ex ständig kontaktierst.

Warum es oft nichts bringt, mit dem anderen NOCHMAL zu reden

Gerade wenn dein:e Ex die Antworten bei einer plötzlichen Trennung nicht gleich präsentiert, ist es unwahrscheinlich, sie dann nach einiger Zeit noch zu bekommen.

Denn schauen wir uns mal das Muster an: Dein:e Ex handelt anscheinend sehr affektiv, fast schon willkürlich, ohne größeren Plan.

Das bedeutet, dass auch dein:e Ex die Reflexionen, die Menschen üblicherweise vor der Trennung führen, im Nachhinein durchgehen muss.

Hier wird dein:e Ex auch bestimmt (von dir oder von anderen) mit Vorwürfen konfrontiert, wie beispielsweise: „Warum habt ihr nicht darüber geredet, warum ging das so schnell, hast du dir das auch gut überlegt usw.?”

Nach der Trennung sind beide Partner oft schwer emotional belastet und stehen unter Druck. Gerade dann ist unsere Wahrnehmung stark von kognitiver Verzerrung beeinflusst.

Das heißt, dein:e Ex wird sich gewisse Dinge selbst einreden, die du wiederum ganz anders wahrnimmst.

Aufgrund der kognitiven Verzerrung ist dein:e Ex aber felsenfest von der eigenen Wahrnehmung der Dinge überzeugt.

So scheint es für deine:n Ex beispielsweise völlig gerechtfertigt, eure Beziehung hinzuschmeißen, weil er/sie von den Gefühlen in der Affäre komplett überwältigt ist und diese sich so unglaublich richtig anfühlen.

Oder es scheint für Ex-Partner absolut logisch, dich wegen einem kleinen „unwichtigen“ Streit über den sonntäglichen Ausflug zu verlassen.

In der Welt deines:r Ex sind das alles Gründe, die logisch nachvollziehbar und felsenfest sind. Darum bringt es auch aus der Sicht deines:r Ex nichts, nochmal über alles zu reden!

Warum plötzliche Trennungen nach einer langen Beziehung besonders schmerzen

Lass mich ehrlich sein: Eine Trennung nach einer langen Beziehung schmerzt immer – alles andere wäre ja auch komisch! Doch gerade wenn die Trennung plötzlich kommt, schmerzt sie umso mehr.

Warum ist das so?

Generell mögen wir Menschen es, wenn wir uns auf etwas einstellen können, denn dadurch können wir uns vorbereiten auf das, was kommt.

Wenn wir wissen, dass ein Ereignis womöglich eintreten könnte, wird es uns also nicht so sehr überrumpeln und wir können besser damit umgehen.

Dann treten auch unsere Emotionen ein bisschen sanfter und schwächer auf.

Bei einer plötzlichen Trennung hast du also zusätzlich zum Trennungsschmerz noch das Überraschungsmoment, das wie ein Schock wirken kann.

Es fühlt sich so an, als hätte man den Boden unter den Füßen komplett verloren und als hätte man auch gar keine Kontrolle mehr über die Dinge.

Wenn man hingegen weiß, dass es in der Beziehung immer wieder schwere Themen gibt, vermutet man schon oft, dass es womöglich zur Trennung kommen könnte, und bereitet sich im Hinterkopf darauf vor.

Wenn es dir nach einer plötzlichen Trennung so richtig schlecht geht, kann ich dir sagen:

Das ist ganz normal, es geht sehr vielen so und jede andere Reaktion wäre seltsam!

Du verlierst mehr als nur den Partner

Hinzu kommt, dass man im Falle einer langjährigen Beziehung nicht nur den Partner verliert, sondern auch die gemeinsame Zukunft, die man sich erträumt hat.

Sobald du einmal länger in einer Beziehung bist, ist deine ganze Identität mit deinem Partner und eurer Beziehung verwoben.

Du planst dein Leben nicht mehr für dich alleine, wie du es vielleicht in deinen früheren Zwanzigern getan hast.

Ganz automatisch ist in jedem Schritt dein Partner mitbedacht und miteinbezogen.

Und das ist auch umgekehrt so: Ihr habt aufeinander gebaut und wusstet, dass ihr euch aufeinander verlassen könnt.

Doch nun ist diese Stütze ganz plötzlich weg!

Ich habe immer wieder Klienten im Coaching, die kurz vor dem Renteneintritt vom Partner verlassen werden.

Ihr ganzes Leben haben sie darauf hingearbeitet, endlich mit dem Partner ans Meer oder aufs Land zu ziehen, in ein kleines Häuschen, um ihr Leben einfach miteinander zu genießen.

Die Vorstellung, dies nun ganz allein tun zu müssen, fühlt sich für viele wie ein Todeskampf an und ist kaum erträglich.

Vielleicht ist es in deiner Situation ähnlich.

Du hattest eine klare Vorstellung deiner Zukunft und nun macht diese absolut keinen Sinn mehr. Du tust dir schwer, dir überhaupt noch vorzustellen, wie alles sein wird.

Dieser Schmerz und die Verwirrung sind verständlich und es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass du nicht alleine bist und dass es Wege gibt, wieder Fuß zu fassen und neue Perspektiven zu finden.

Eine Möglichkeit, hier wieder zurück zu dir zu kommen, bietet mein Premium-Programm Dich selbst zurückgewinnen.

Darin zeige ich dir in 30 kleinen Schritten (aufgeteilt auf 30 Tage), wie du wieder zu mehr Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit finden kannst.

Und das Beste?

Du kannst dir eine Lektion kostenlos anschauen, um dich von meinen Methoden zu überzeugen.

Klicke jetzt unten auf den Button und schau dir das Video dazu an:

Folge diesen Schritten, wenn du deine:n Ex zurückerobern willst

Wenn sich dein:e Ex plötzlich trennt, kommt man selbst oft ins Straucheln und hält das Ganze für ein Missverständnis.

Man kann und will es einfach nicht wahrhaben.

Gerade dann werden in einem selbst oft die Kampfgeister aktiv.

Vielleicht spürst auch du in dir: „Ich will meinen Ex zurück, und bevor ich nicht alles daran gesetzt habe, ihn zurück zu erobern, gebe ich nicht auf!”

Wenn du in dieser Lage steckst, bist du bei uns genau richtig, denn hierbei handelt es sich um eines unserer Spezialgebiete.

Tatsächlich sind nämlich viele unserer Klienten nach einer plötzlichen Trennung bei uns gelandet.

Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass man zuallererst auf folgende Schritte achten muss:

#1 Kommuniziere, dass du Trennung nicht möchtest

Kommuniziere klar und deutlich, dass du die Trennung nicht möchtest.

Aber Achtung:

Werde auf keinen Fall zum „Creepy Ex“, indem du jammerst, kompliziert wirst und dich ständig querlegst.

Eine klare Aussage wie: „Ich bin entsetzt, überrumpelt und überrascht. Ich hätte nie mit dir Schluss gemacht, sondern wäre ganz anders damit umgegangen. Ich will diese Trennung nicht…“ ist ausreichend.

#2 Kläre den Ablauf der Trennung

Doch der Satz geht noch weiter: „… aber wenn du die Trennung willst, muss ich sie ernst nehmen und akzeptieren, auch wenn es mir das Herz bricht.“

Es geht also darum, den Wunsch nach der Trennung deines:r Ex anzuerkennen und alle Schritte zu gehen, die zu einer Trennung gehören:

  • Umzug,
  • Klärung der Finanzen,
  • Kinderbetreuung aufteilen
  • und alles weitere gut absprechen.

Gerade bei einer plötzlichen Trennung erleben wir oft erhebliche Komplikationen.

Zum Beispiel zieht der verlassende Partner über Nacht zu Freunden und ist dann erstmal einen Monat weg, ohne sich um den Rest zu kümmern.

Wenn das bei dir auch so verlaufen ist, setze dich klar und deutlich für einen „ordentlichen” Ablauf der Trennung ein.

Gleichzeitig darfst du immer wieder erwähnen: „Leider bleibt mir nichts anderes übrig, du wolltest die Trennung, deswegen muss ich dies und das tun.”

#3 Lege den Fokus auf dich selbst

In jedem Ex-zurück-Prozess kommt früher oder später der Punkt, an dem man über die Trennungsgründe, die Vorwürfe und das Scheitern der Beziehung spricht.

Bei plötzlichen Trennungen sehen wir, dass dies eher später als früher der Fall ist.

Das bedeutet für dich:

Bis dahin bist du in einem ganz wesentlichen Punkt auf dich allein gestellt, nämlich beim Umkehren der Trennungsgründe!

Damit startest du eigentlich ab Tag eins, indem du durch dein Verhalten zeigst: „Du hast mich falsch eingeschätzt, du hast mich auf etwas reduziert, aber ich bin noch viel mehr als das!”

Mit anderen Worten: Werde zur besten Version von dir selbst!

Gerade während der Kontaktsperre gehe also nochmal in dich und überlege:

  • Wie stand es um eure Kommunikation?
  • Um das Bedürfnis nach Harmonie?
  • Welchen Einfluss hatte vielleicht dein Bindungstyp?

Denn auch bei so plötzlichen Trennungen ist es möglich, diese Dinge für dich herauszuarbeiten, auch wenn sie anfangs nicht so offensichtlich sind.

Unsere Coaches haben hier sehr viel Erfahrung. Wenn du das für deinen Fall abklären möchtest, dann klicke jetzt hier und melde dich bei meinem Team und mir!

#4 Folge weiter unserer Strategie

Auch bei einer plötzlichen Trennung nach langer Beziehung gilt:

Nach der Kontaktsperre kannst du deine:n Ex ganz normal anschreiben!

Wenn du das Ganze richtig angehen willst, nutzt du für diese erste Kontaktaufnahme die Testfrage.

Gerade bei einer plötzlichen Trennung ist dies oft ein wenig einfacher, da man ja auch keine Vorbereitungsphase auf die Trennung hatte und somit gewisse Fragen nach Apps, Urlaubszielen, Rezepten usw. authentischer rüberkommen.

Wie die Testfrage ganz genau aufgebaut ist, erfährst du in diesem Blogbeitrag ganz genau!

In über 99% der Fälle wird eine Testfrage positiv beantwortet, wenn du sie nach unserem Muster schreibst.

Wo kannst du unsere gesamte Strategie lernen?

Hast du genug von den schlaflosen Nächten und den ständigen Grübeleien über deine:n Ex?

Möchtest du endlich wissen, wie du ihn/sie zurückgewinnen kannst?

Dann ist Stephans kostenloser Ex zurück Crash-Kurs genau das Richtige für dich!

Darin lernst du unsere bewährte Strategie, die bereits über 5500 Menschen geholfen hat, mit dem/der Ex wieder eine Beziehung zu kommen.

Im Crash-Kurs lernst du, wie du mit den richtigen psychologischen Tricks und Kommunikationsstrategien das Interesse deines:r Ex neu entfachst!

Worauf wartest du noch?

Melde dich jetzt zu unserem Crash-Kurs an und erhalte sofortigen Zugang zu wertvollen Informationen und Techniken, die dir dabei helfen, deinen Ex zurückzugewinnen.

Klick jetzt auf den Button, um dabei zu sein:

Typische emotionale Reaktionen, wenn eine lange Beziehung plötzlich zerbricht

Wenn du von deinem Partner plötzlich verlassen wurdest, befindest du dich in einem Strudel der Emotionen, die nacheinander, aber auch alle gleichzeitig und durcheinander hochkommen können.

Es fühlt sich wie Aprilwetter an, wo ein Gefühl das andere jagt, was sehr anstrengend und ermüdend sein kann.

Lies dir die folgenden Zeilen zu einigen typischen Gefühlen nach der Trennung gut durch, damit du weißt, was dich erwartet und was dahintersteckt.

Das schützt dich davor, dich von deinen Gefühlen zu vorschnellen Handlungen verleiten zu lassen.

Besonders wichtig ist, dass du dich selbst für kein Gefühl verurteilst. Andernfalls erschaffst du nämlich nur unnötig ein weiteres Problem.

Erlaube dir, diese Gefühle zu durchleben und erkenne, dass sie Teil des Heilungsprozesses sind.

Indem du sie zulässt und verstehst, wirst du besser in der Lage sein, durch diese schwierige Zeit zu navigieren und schließlich gestärkt daraus hervorzugehen.

Einsamkeit: Werde ich je wieder Liebe finden?

Gerade wenn man so plötzlich verlassen wurde, fühlt man sich sehr wertlos.

Gedanken wie „Ich war es gar nicht wert, dass er um mich kämpft“ oder „Anscheinend ist es so leicht, mich zu verlassen“ setzen ein.

Zudem fühlt man sich noch so eng mit dem Partner verwoben, dass man sich selbst gar nicht wirklich als vollständig ansehen kann, weil ein wesentlicher Teil der eigenen Identität fehlt.

Somit scheint es schier unmöglich, sich ein Leben mit jemand anderem vorzustellen.

Plötzlich taucht eine riesige Angst auf:

Die Angst, bis ans Lebensende allein zu sein. Diese Angst fühlt sich real und bedrohlich an und kann einen wirklich zum Verzweifeln bringen.

Doch es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass diese Gefühle und Ängste Teil des Heilungsprozesses sind und dass sie mit der Zeit abklingen werden.

Gib dir selbst die Erlaubnis, diese Gefühle zu fühlen, ohne dich dafür zu verurteilen, und vertraue darauf, dass du diese schwierige Zeit überstehen wirst.

Wut: Ich hatte nicht einmal die Chance, um die Beziehung zu kämpfen!

Bestimmt wird sich bei dir auch bald eine große Wut melden.

Und wenn das passiert, möchte ich dir gratulieren. Dies ist ein Zeichen dafür, dass dein Selbstwert funktioniert!

Denn du hast jeden Grund, wütend zu sein, wenn du einfach so plötzlich verlassen wirst.

Die Wut ist eine gesunde Reaktion darauf, auch wenn sie sich vielleicht nicht positiv anfühlt.

Es ist besonders wichtig, die Wut auszudrücken, und zwar so, dass sie dir nicht schadet, sondern nützt.

Menschen, die Wut verspüren, fühlen sich oft erleichtert, wenn sie diese Energie in Sport oder kreative Prozesse umlenken können.

Denn Wut ist der Mechanismus, der dich von dem Punkt, an dem du am Boden liegst, wieder aufstehen lässt.

Sie hilft dir, für dich selbst einzustehen und deine Abwehrsysteme zu aktivieren, die sagen: „Man kann das nicht einfach mit mir machen. Ich bin so richtig enttäuscht von meinem Ex. So einfach geht das nicht!“

Ich empfehle dir, die Wut nicht an deinem:r Ex auszulassen.

Es mag verlockend sein, wütende Briefe zu schreiben, aber das wird dich nicht weiterbringen, vor allem nicht, wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest.

Wut kann enorme Tatkraft in dir erwecken!

Beginne also, sie gut zu nutzen und dich von ihr antreiben zu lassen. Nutze diese Energie, um wieder aufzustehen, deine Stärken zu erkennen und neue Wege zu gehen.

So wirst du nicht nur die Wut überwinden, sondern auch gestärkt aus dieser Erfahrung hervorgehen.

Gedankenkarussell: Ich fühle mich in meinem Mindset gefangen!

Eines haben alle Menschen gemeinsam, die bei einer plötzlichen Trennung nach einer langen Beziehung zurückbleiben: ein irrsinnig überforderndes Kreisen der Gedanken – wir nennen dies das Gedankenkarussell.

Besonders oft hadert man mit dem „Warum“ und man gräbt sich gedanklich in immer tiefere Löcher.

Wenn du merkst, dass du endlos lange nachdenkst, ohne dass daraus Lösungen und hilfreiche Erkenntnisse entstehen, sondern dass du eher in denselben Gedanken gefangen bleibst, dann bist auch du vom Gedankenkarussell betroffen.

Dieses Gedankenkarussell bewirkt langfristig, dass du handlungsunfähig in deinen Gedanken gefangen bleibst. Diese halten dich in alten Mustern und im ständigen Opfermodus fest.

Es ist deshalb extrem wichtig, dass du dich selbst davor bewahrst, in einer ohnehin schon schwierigen Situation noch weiter zu fallen.

Lerne, durch deine Gedanken ein Mindset zu erlangen, das dir dient und dir dabei hilft, aus dieser Situation zu wachsen.

Im Coaching wollen Klienten oft gerne ihre nächsten Nachrichten an den Ex mit mir abgleichen und an den Trennungsgründen arbeiten.

Doch eines der wichtigsten Themen wird gerne vernachlässigt. Die eigenen Gedanken werden abgestempelt mit: „Ach, es sind nur Gedanken, das erledige ich später.“

Aber wenn du es schaffst, bei deinem eigenen Mindset anzusetzen, wird dir ab hier alles andere viel, viel leichter fallen!

Raus aus dem Gedankenkarussell!

Weil mir dieses Thema besonders am Herzen liegt, habe ich einen Premium-Kurs entwickelt, mit dem du selbstständig an deinem Mindset arbeiten kannst.

Dieser heißt die MindMastery.

In der MindMastery  lernst du, deine Gedanken zu kontrollieren und wieder emotionale Stärke zu finden, um deine Trennung zu überwinden und dein Leben wieder aktiv zu gestalten!

Bist du bereit, deine negativen Gedankenmuster zu durchbrechen und dein emotionales Chaos zu stoppen?

Dann ist die MindMastery genau das Richtige für dich!

Klicke jetzt auf den Button, um mehr zu erfahren:

Selbstvorwürfe: Wie konnte ich das nur zulassen?

Wenn du nur eines aus diesem Blogartikel mitnimmst, dann lass es bitte Folgendes sein:

Kippe nicht in die Falle der Selbstvorwürfe!

Egal, was du getan hast – du kannst nichts dafür, dass dein Partner dich so plötzlich verlassen hat.

In den meisten erwachsenen Beziehungen gibt es vorher Gespräche, Anzeichen, Streitgespräche, Vorwürfe, Anschuldigungen oder das Androhen einer Trennung.

Wenn es bei dir all diese Vorzeichen nicht gab, hättest du dich auch gar nicht auf die Trennung vorbereiten können.

Du hättest keinen Kampf kämpfen können, wenn du nicht wusstest, dass gerade ein Kampf stattfindet.

Wenn du im Nachhinein erkennst, dass du in gewissen Bereichen nicht wachsam oder präsent genug warst, dann helfen dir Selbstvorwürfe auch nicht weiter.

Fasse daraus viel eher einen Beschluss für dich selbst, in nächster Zeit gerade in diesen Bereichen zu wachsen, zu arbeiten und zu lernen.

Ich bin mir ganz sicher, wenn du es damals besser hättest machen können, hättest du es getan, nicht wahr?

Doch du konntest nicht und deswegen sollst du dir selbst auch keine Vorwürfe machen.

Was du jetzt tun kannst (egal ob du Ex zurück willst oder nicht)

Was ist der erste wichtige Schritt, wenn jemand am Boden liegt?

Richtig – Aufstehen! Das gilt auch für dich!

Was bedeutet es, aufzustehen, wenn du nach einer plötzlichen Trennung nach einer langen Beziehung am Boden liegst?

Kenne jene Bereiche, die dich tragen und stützen!

Es bedeutet, jene Bereiche zu kennen, die dich tragen und stützen.

Für andere in ähnlichen Situationen sind das oft ihr Beruf, ihre Freunde, ihre Hobbys, ihr Glaube oder ihre persönlichen Ziele und Visionen.

Es bedeutet auch, dich mit den Gefühlen auseinanderzusetzen, die hochkommen, und zwar genau dann, wenn sie es tun.

Gefühle sind nicht planbar.

Sei also etwas nachsichtig mit dir selbst und nimm dir im Alltag Zeit für die Auseinandersetzung mit deinen Gefühlen.

Widme dich deinen „Baustellen“!

Es bedeutet auch, sich genau jener „Baustelle“ zu widmen, die sich auftut.

Oftmals wünscht man sich, dass Dinge in einer anderen Reihenfolge passieren würden, aber das kann man sich nun mal nicht aussuchen.

Starte daher jeden Tag mit folgender Frage: „Was verlangt der Tag heute von mir?“

Versuche, nur für diesen einen Tag die Antwort zu finden.

Denn Blicke in die Vergangenheit bringen dich nicht weiter und in so einer Situation ist es auch schwer, die Zukunft vorauszuplanen.

Mit diesen Tipps kommst du leichter durch die erste Zeit nach deiner plötzlichen Trennung, bis in die Kontaktsperre hinein, die dich schlussendlich noch mehr stärken wird.

Dann kannst du entscheiden, ob du deine:n Ex anschreiben und eine Rückeroberung versuchen willst oder ob du weiterhin in der Kontaktsperre bleibst, um in Richtung Loslassen zu gehen.

Was es auch ist, ich wünsche dir viel Kraft und Mut auf deinem Weg.

Alles Liebe,

Lena

Lena

Lena Kager ist Master-Coach bei szenario-zwei und Paarberaterin.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex will sich mit dir treffen? Das musst du beachten!

Stellst du dir grad auch die Frage: „Mein Ex will sich treffen… WARUM??? Und was soll ich tun? Wie kann ...

Jetzt lesen!

Ex zurück mit Kontaktsperre: Warum Abstand ALLES verändert!

Hast du das Gefühl, dass deine Welt nach der Trennung in Trümmern liegt? Fragst du dich, ob es einen Weg ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt. Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten