Plötzliche Trennung: Warum? + Was du tun jetzt sofort tun kannst!

Eine plötzliche Trennung ist mitunter das Schlimmste, was passieren kann.

Denn man wird im Regen stehen gelassen – mit vielen offenen Fragen.

Warum? Weshalb? Wieso?

Warum so plötzlich?

Kann man die Trennung rückgängig machen?

Wenn du diesen Guide gelesen hast, wirst du Antworten auf all diese Fragen haben.

Also starten wir gleich los!

Warum Trennungen plötzlich passieren

Neulich war ein Manager bei uns im Ex-zurück-Coaching.

Er war sehr erfolgreich im Job, hatte ein großes Haus, eine wunderbare Beziehung und zwei großartige Kinder.

Eines Tages kam er nach Hause und das Haus war – leer.

Er fand einen Brief auf dem Esstisch.

Auf dem Brief stand…

„Seit 1 Monat ziehe ich aus und es sind immer weniger Sachen da – und du hast es nicht bemerkt.

Nun sind als letzter Schritt auch ich und die Kinder ausgezogen.“

Und dann dämmerte es dem Mann…

Er erinnerte sich daran, dass letztens Umzugspapiere auf dem Küchentisch gelegen waren – er hatte ihnen jedoch keine Beachtung geschenkt.

Dann erinnert er sich, dass da auch mal ein Möbelauto vor dem Haus gestanden war – er hatte jedoch nicht genau hingeschaut.

Dann weinte der Mann verstand… Er war nie wirklich da… Er hatte nie genau hingesehen…

Und nicht gemerkt, was sich da in der letzten Zeit zusammengebraut hatte…

(Und dann kam er zu uns ins Ex-zurück-Coaching – wenn auch du individuelle Unterstützung haben möchtest, dann klicke hier!)

Plötzliche Trennungen sind nicht ganz so plötzlich…

Was möchte ich mit dieser Geschichte sagen?

Weiß du, eine plötzliche Trennung hat sehr viel mit einem Vulkanausbruch zu tun.

Bevor ein Vulkan ausbricht, sammelt sich Magma unter der Oberfläche.

Und dann – wenn der Druck zu groß ist – fliegt das Ganze in die Luft und der Vulkan bricht aus.

Dieser Vulkanausbruch entspricht dem Moment, wo dein:e Ex gesagt hat: „Ich will die Trennung!“

Der Vulkan bricht nun zwar plötzlich aus – aber es hat sich vorher über eine sehr lange Zeit Magma angesammelt, welches es bisher nie an die Oberfläche geschafft hat.

Deswegen glaubt man immer, eine Trennung passiert plötzlich – aber die Gründe, die zur Trennung geführt haben, bestehen schon viel länger!

Das heißt also:

Eine plötzliche Trennung ist eigentlich gar nicht so plötzlich!

Der schnellste Weg, um eine plötzliche Trennung rückgängig zu machen

Über die letzten Jahre haben wir bei szenario-zwei tausende Menschen unterstützt, um den/die Ex zurückzugewinnen.

Und dabei haben wir viel Erfahrung gesammelt – insbesondere, welche Techniken gut funktionieren und welche nicht.

Unsere besten und bewährtesten Strategien haben wir für dich in eine einfach anzuwendende Reihenfolge gebracht.

Quasi die Anleitung zurück ins Herz von deinem:r Ex.

Diese Anleitung ist mittlerweile zu einem Bestseller geworden und heißt Ex jetzt zurückgewinnen 2.0.

>>> Klicke hier und erfahre mehr zu diesem bahnbrechenden Kurs!

4 Ursachen für eine plötzliche Trennung ohne Grund

Erinnerst du dich an die Geschichte des Managers von oben?

Der dann nach langer Beziehung einen Zettel auf dem Esstisch gefunden hatte?

Er hat lange nicht hingesehen und Anzeichen ignoriert.

Eine Trennung passiert dann plötzlich, wenn sich unter der Oberfläche Magma anstaut.

Ab jetzt schauen wir uns 4 häufige Gründe an, WARUM sich bei deinem:r Partner eventuell dieses sprichwörtliche Magma aufgestaut hat.

Auf diese Weise kannst du hinter die Kulissen blicken – und herausfinden, warum es vielleicht zu dieser plötzlichen Trennung gekommen ist.

Grund #1: „Vor 5 Tagen hat er/sie noch ‚Ich liebe dich‘ gesagt!“

Wir hören das relativ oft bei uns im Coaching:

„Mein:e Ex hat sich plötzlich von mir getrennt. Aber vor 5 Tagen hat er/sie noch ‚Ich liebe dich‘ gesagt!“

Jemand kann doch seine Meinung nicht so schnell ändern???

Wenn Menschen plötzlich Schluss machen, dann betonen sie es oft vorher umso mehr und sagen „Ich liebe dich“ und dergleichen.

Das ist ein Versuch, die Beziehung doch noch zu retten und sich selbst einzureden, dass man den Partner ja noch liebt.

Aber eigentlich hat man den Entschluss zur Trennung schon innerlich getroffen.

Und dann, wenn die Trennung dann passiert, wirkt es, als würde sie total plötzlich geschehen!

Grund #2: Plötzliche Trennung, weil man einen blinden Fleck erkennt

Wir alle haben so genannte „blinde Flecken“. Dabei handelt es sich gemäß dem Johari-Fenster um Anteile von dir, die anderen bekannt sind, dir aber nicht.

Nehmen folgendes Beispiel her:

Sagen wir, dass Kathi gerade mit ihrer Freundin Gudrun einen Kaffee trinken ist.

In Kathis Beziehung läuft es gerade nicht so wirklich rund – aber sie kann nicht genau sagen, warum.

Schließlich sagt Gudrun: „Naja, ich kann dir sagen, was dich unrund macht. Du hast früher immer vom Kinderkriegen gesprochen – aber mit deinem Freund hast du noch nie drüber gesprochen. Kein Wunder, dass dich das verrückt macht…“

Kathis „blinder Fleck“ wurde ihr also sichtbar gemacht.

Nach diesem Gespräch fährt Kathi zu ihrem Freund – und sie sprechen unter anderem auch übers Kinderkriegen.

Kathis Freund sagt: „Nö, für mich kommen Kinder gar nicht so infrage.“

Und Kathi macht Schluss – für Kathis Freund total plötzlich.

Solche blinden Flecke müssen nicht zwangsläufig durch ein Gespräch ausgelöst werden.

Wenn bei deinem:r Ex auch ein blinder Fleck sichtbar wurde, dann können auch folgende Ursachen zutreffen:

  • selbst nachdenken
  • in einer Therapie-Stunde
  • durch einen Film, der etwas triggert.

Grund #3: Ein weiterer häufiger Grund für eine plötzliche Trennung sind Entwicklungen, die nicht gemacht werden (wollen)

Ein Klient hat gesagt:

„Wir haben uns gegenseitig sehr bereichert, wir konnten gut miteinander reden und wollten eigentlich in 1 Jahr Hausbauen und zusammenziehen. Doch dann hat sie sich plötzlich getrennt.“

Solche Schritte, wie beispielsweise zusammenzuziehen und ein Haus zu bauen, sind ein großer persönlicher Entwicklungsschritt.

Und damit eine Beziehung weiterbestehen kann, müssen beide Partner bereit sein, diesen Schritt zu gehen.

Im Fall von unserem Klienten hatte die Ex bisher stets komplizierte Beziehungen – für sie war Harmonie in einer Beziehung quasi unvorstellbar.

Für die Ex von unserem Klienten passte somit einerseits eine harmonische Beziehung nicht in ihre klassische Vorstellung von einer Beziehung.

Und darum war sie auch nicht bereit, den großen Schritt mitzugehen, also ein Haus zu bauen und zusammenzuziehen.

Auch wenn es etwas komisch klingt:

Die Beziehung zu unserem Klienten war einfach „zu gut“. Die Ex hätte für sich eingestehen müssen, dass Beziehungen auch schön und unkompliziert sein dürfen.

Das konnte die Ex anfangs jedoch nicht sehen – und hat deswegen Schluss gemacht.

Vielleicht wäre für dein:e Ex ja ein solcher Entwicklungsschritt nötig gewesen – den er/sie momentan vielleicht nicht bereit war zu gehen?

Grund #4: Plötzliche Trennung, wenn in anderen Lebens-Bereichen viel schiefläuft

Vielleicht war im Leben von deinem:r Ex gerade sehr viel los.

Vielleicht war es gerade stressig mit den Eltern, im Job lief es nicht so gut oder das eigene Wohlbefinden war wegen der Umstände etwas angeknackst.

Auch wenn in der Beziehung in solchen Zeiten alles OK ist – viele Menschen wollten in solchen Zeiten zumindest irgendetwas verändern.

Nun kann man meist im Job nicht viel ändern und man kann die Eltern nicht ändern.

Was bleibt übrig?

Genau, die Beziehung – diese ist dann der einzige Bereich, wo man etwas verändern kann.

Man kann also den Partner fallenlassen, um für eine Veränderung zu sorgen.

Und für den Verlassenen wirkt das dann absolut plötzlich.

Plötzliche Trennung nach langer Beziehung

Was kannst du tun, wenn du nach einer langen Beziehung plötzlich verlassen wurdest?

Ich möchte dir kurz wieder die Vulkan-Metapher von vorhin in Erinnerung rufen.

Wenn der Vulkan beginnt auszubrechen und Feuer spuckt und man dann versucht Steine draufzuwerfen, dann bringt das nicht viel.

Alle Versuche, diesen Ausbruch einzudämmen werden in der Regel fehlschlagen – weil sich der Druck aufgebaut hat und sich zunächst entladen muss.

Die plötzliche Trennung nach langer Beziehung muss zunächst stattfinden können

Bei einer plötzlichen Trennung nach einer langen Beziehung ist es zunächst wichtig, dass die Trennung stattfinden kann.

Wenn eine Beziehung lange dauerte, dann braucht die Trennung generell auch länger, weil man mehr auseinanderdividieren muss.

Also:

Die Trennung muss hier mal passieren – solange das nicht passiert ist und der Vulkan sprüht, kann der Druck nicht nachlassen und aufhören.

Und das kann durchaus auch etwas Zeit dauern.

Solange der Vulkan sprüht, ist die Trennung nicht erledigt

Je länger Beziehungen sind, desto mehr sind die Leben von beiden Partnern verwoben.

Damit die Trennung auch wirklich stattfinden kann, muss also beispielsweise…

  • die Wohnsituation gelöst werden,
  • für die Kinder muss eine neue Routine gefunden oder
  • es muss ein Plan für die Katze gemacht werden.

Es muss also der sprichwörtliche letzte Kugelschreiber ausgetauscht werden.

Und dieser Prozess kann durchaus etwas Zeit dauern.

Manche Vulkane sprühen hier länger und manche sprühen weniger lang.

Erst wenn also das letzte Tröpfchen Magma erhärtet und zu Stein geworden ist – ERST DANN macht’s Sinn, mit der Ex-zurück-Strategie zu beginnen!

Plötzliche Trennung wegen neuer Frau/Mann

Beziehungen werden oft beendet, wenn da jemand anderer im Spiel ist – auch bei uns im Ex-zurück-Coaching ist dies einer der häufigsten Trennungsgründe.

Trennung passieren dann oft sehr häufig, sobald man merkt, dass sich mit der neuen Frau/Mann mehr entwickeln könnte.

Für dich fühlt es sich dann so an, als würde diese Trennung total plötzlich passieren – doch auch hier hat sich die Trennung angebahnt.

Auch wenn es dir vielleicht weh tut zu hören:

Wenn eine Trennung aus diesem Grund passiert ist, dann war in eurer Beziehung irgendetwas nicht so super.

Und dein:e Ex hat sich diese Sache dann bei jemand anderen gesucht.

(sorry, wenn ich dir das so direkt vor die Nase klatsche, aber es hilft dir nicht, wenn wir hier alles schönreden…)

Apropos: In diesem Guide (klicke hier!) erfährst du, wie du damit umgehen kannst, wenn dein Ex eine Neue hat!

Für deine:n Ex ist es sehr bequem wegen jemand anderem Schluss zu machen

Warum es für deine:n Ex sehr bequem ist, wegen einer neuen Frau/Mann plötzlich Schluss zu machen?

Dein:e Ex kann nämlich sagen:

„Ich verlass ich wegen dem/der anderen!“

Man hat so eine bequeme Ausrede, dass man es selbst nicht geschafft hat, Konflikte und Herausforderungen in der Beziehung zu meistern.

Trennungsgrund ist – wie schon gesagt – in der Regel nicht der neue Partner.

Die Trennung passiert, weil irgendwas in der Beziehung nicht gepasst hat. Deswegen lässt man jemand anderen an sich ran und sagt dann: „Ui, da ist wer anderer, ich mach jetzt Schluss!“

Wie du deine:n Ex trotzdem zurückgewinnen kannst

Eine komplette Strategie, wie du deine:n Ex zurückgewinnen kannst, wenn da jemand neuer im Spiel ist, kannst du in den folgenden Guides erfahren:

Wichtig ist in diesem Fall, dem/der Neuen nicht deine ganze Aufmerksamkeit zu geben.

Heißt:

Sag zu dir: „Ja, ok, da ist der/die Neue, aber darum geht’s gar nicht!“

Es geht nämlich darum, NICHT die Dinge zu machen, die dein:e Ex auch mit der neuen Frau/Mann macht.

Ein Beispiel:

Wenn man selbst vielleicht etwas untrainiert und der/die Neue ist eine Sportskanone.

Dann beginne jetzt nicht wie verrückt zu trainieren, nur um dem/der Neuen Konkurrenz zu machen.

Fokussiere dich auf deine eigenen Stärken, die dein:e Ex nur mit dir und nicht mit dem/der Neuen machen kann.

Also beispielsweise über Spiritualität reden oder die gemeinsame Leidenschaft fürs Kochen.

Das sind dann die Kanäle, wo du dich wieder an deine:n Ex annähern kannst!

Plötzliche Trennung und du willst Ex zurück? [3 spezielle Tipps]

Wir werden oft gefragt, ob es einen Unterschied beim Ex zurückgewinnen macht, ob eine Trennung plötzlich passiert ist oder nicht.

Ganz generell kann man sagen:

Nein.

Gerade beim Ex zurückgewinnen kommt’s weniger auf die Umstände drauf an, als auf das, was du tatsächlich tust.

(das ist sehr angenehm, weil du dadurch viel in deinen eigenen Händen hast!)

Eine ganz ausführliche Anleitung, wie du deine:n Ex zurückgewinnen kannst, findest du in diesem Guide von szenario-zwei.

Sag nicht: „Vor 2 Tagen war doch noch alles gut!“

Mit solchen Worten streitest du die Trennung ab und versucht die Trennung auf logischer Ebene weg zu argumentieren.

Das ist, wie wenn du Steine auf einen ausbrechenden Vulkan wirst, um den Ausbruch zu stoppen.

DAS KANN NUR SCHIEFGEHEN!

Auch wenn es schwer ist:

Anerkenne die Trennung fürs Erste – denn sie muss jetzt passieren.

Gib zu, wenn du etwas Zeit für dich brauchst

Eine plötzliche Trennung ist auch für dich vermutlich grad nicht leicht.

Auch wenn du diese Trennung rückgängig machen möchtest, musst du es deinem:r Ex nicht komplett leicht machen.

Wenn dein:e Ex beispielsweise unbedingt noch Sachen austauschen möchte, für dich passt das aber grad überhaupt nicht, dann sag, dass du noch etwas Zeit brauchst und ihr dann die Sachen gern austauschen könnt.

Sei schon kooperativ (also ignoriere nicht), aber sag einfach: „Es ging sehr schnell für mich, ich brauch kurz Zeit für mich!“

Frage nach, was genau passiert ist

Gerade bei plötzlichen Trennungen darfst du nachfragen, was und warum alles so passiert ist.

(Bei Trennungen, die nicht plötzlich passieren, empfehlen wir dies im Allgemeinen nicht!)

Wichtig ist aber: Frag nur einmal nach und nimm die Gründe dann, die dir genannt werden.

Und wisse, dass so ein Gespräch sehr aufschlussreich für deine weitere Strategie werden kann!

Wie du mit einer plötzlichen Trennung umgehst

Der Schmerz im Herzen ist nach einer plötzlichen Trennung meist ziemlich groß.

Damit du diesen Schmerz besser verkraften kannst, gibt’s einige super-effektive Techniken.

Und 3 davon möchte ich dir hier vorstellen.

Insgesamt 70 Liebeskummer-Tipps kannst du in diesem Guide (klick!) nachlesen.

Technik #1: Akzeptiere die Situation

Akzeptieren heißt NICHT…

  • dass du es gut finden musst, was passiert ist,
  • dass du nicht richtig wütend oder verzweifelt sein darfst oder
  • dass du nicht weinen oder deine Emotionen rauslassen darfst.

Du bist plötzlich verlassen worden – das geht nicht spurlos an dir vorbei. Sonst würdest du auch nicht hier diese Zeilen lesen.

Akzeptieren heißt einfach nur: Das annehmen, was ist.

Wenn dir nach Weinen und schreien zumute ist – dann mach es!

Wenn du deine:n Ex verfluchen möchtest – dann mach es!

Hauptsache alles kommt raus und du unterdrückst keine Emotionen.

Technik #2: Ablenken!

Eine plötzliche Trennung ist mitunter das Schlimmste und Schmerzvollste, was einem passieren kann.

Für die erste Zeit nach der Trennung lautet deswegen die Devise zunächst mal: ABLENKEN!

Warum?

Dein System ist in dieser Zeit so überflutet mit Hormonen und Gedanken, da kriegst du vermutlich kaum einen klaren Gedanken hin.

Deswegen gib dir mal etwas Zeit, um „abzukühlen“ und runterzukommen.

Hier ein paar Tipps, die schon vielen Menschen geholfen haben:

  • Triff liebe Menschen, die dir Halt geben können.
  • Widme dich einem Hobby.
  • Suche dir ein Ziel in der Zukunft. Vielleicht möchtest du etwas Neues lernen, wie zum Beispiel Stricken oder ein saftiges Steak grillen? Oder für einen Marathon trainieren?

Und – sofern du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest – beginne jetzt schon, dich mit der Strategie vertraut zu machen!

Technik #3: Finde einen Trennungsgrund

Niemand entscheidet sich zu einer Trennung aus Jux und Tollerei.

Und auch wenn du grad durch eine plötzliche Trennung gehst – auch dein:e Ex hatte einen Grund.

Guy Winch sagt: Damit du diesen Schmerz hinter dir lassen kannst, ist es wichtig, einen Trennungsgrund zu haben.

Vielleicht hat dir dein:e Ex einen Grund genannt… Oder nicht?

Dann geh mal in dich und überlege, was der Trennungsgrund gewesen sein könnte.

Noch ein Gedanke zu den Trennungsgründen…

Beim Ex zurückgewinnen kommt den Trennungsgründen eine große Bedeutung zu – du schlägst hier also 2 Fliegen mit einer Klappe:

Dir geht’s besser und du hast schon die Grundlage gelegt, falls du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest.

Wie du die Trennungsgründe verwendest, um mit deinem:r Ex wieder in eine Beziehung zu kommen, schauen wir uns ganz genau im Ex zurück Crash-Kurs an.

Klicke unten auf das Bild, um jetzt dabei zu sein (es ist kostenlos!):

Jetzt bist du dran!

Danke, dass du bis hierher gelesen hast.

Jetzt übergebe ich an dich:

Warum glaubst du, dass die Trennung so plötzlich passiert ist?

Oder hast du eine kurze Frage zum Artikel.

In jedem Fall:

Schreib unten in die Kommentare!

Bis gleich,

Stephan

9 Kommentare zu „Plötzliche Trennung: Warum? + Was du tun jetzt sofort tun kannst!“

  1. Avatar

    Hallo meine Ex hat am Sonntag schluss gemacht
    Sie sagt zwar das sie mich mag aber es für eine Beziehung zu wenig ist
    Ich habe sie leider belogen und beim party machen nicht vertraut
    Hatten am Montag noch telefoniert und geredet
    Am Dienstag habe ich zu meinem bedauern telefonterror gemacht da ich verzweifelt bin sie hat auch nicht mehr abgehoben und auch habe ich ihre beste Freundin angerufen die dann gemeint hat das ich sie nie wieder sehn werde
    seitdem besteht kein Kontakt zu ihr
    Sie hat mir am Montag versprochen das sie sich bei mir melden würde
    Ich hoffe nicht das ich es meiner Aktion verhaut habe

    Ich wünsch mir nur sehnlichst diesen Wunsch das sie uns eine Chance gibt da mir meine fehler leid tun und ich weiß was der grund dafür ist

    Es hat auch gesagt das sie nie wieder jemanden wie mich finden wird der so eine herzensguter mensch ist

    Mfg

    1. Lena

      Ich drück dir die Daumen, dass sie sich wie versprochen bei dir meldet – es klingt so, als ob von deiner Seite her Kontaktsperre dran wäre.
      Wenn sie sich bis nach 30 Tagen nicht gemeldet hat, würde ich den Ball aber wieder bei dir sehen. Dann könntest du dich mit einer Testfrage melden.
      LG

      1. Avatar

        Hallo es gibt nun auch Neuigkeiten
        Ich war heute auch bei einem Psychotherapeuten um über meine Probleme und Sorgen zu reden
        Hab ihr dann auch kurz geschrieben und mich auch entschuldigt wegen Dienstag

        Sie hat gemeint sie wird mich am abend anrufen
        Jetzt hab ich doch Angst vor dem Gespräch weil ich nicht weiß was rauskommt

  2. Avatar

    Hallo,
    ich hatte letzte Woche das 1. richtigeTreffen mit meinem Ex; wir hatten schon mal eins im April, aber das war mehr so Aussprache. Es war auch wirklich schön gestern, wir hatten viel zu reden und zu lachen. RÜGE wollte ich auch anwenden, hat aber zumindest anfangs nicht so gut funktioniert, da hat er immer ein bisschen geblockt. Am Ende
    hat er dann vorgeschlagen, dass wir das (also das Treffen) ruhig öfters machen könnten. Ist das ein gutes Zeichen oder bin ich damit eher in der Kumpelecke gelandet um abends gelegentlich mal was trinken zu gehen?
    Wir schreiben uns ein bisschen auf WhatsApp aber nicht so häufig und eher sachlich, Job und so. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll und soll ich wieder ein Treffen vorschlagen oder warten, was von ihm
    kommt? Er ist eher der zurückhaltende Typ.
    Vielen Dank für eure Antwort und liebe Grüße
    Martina

    1. Lena

      Der Vorschlag, dass ihr euch öfter trefft, ist gut und wichtig und sehr positiv! Denn ihr braucht diese Treffen, um euch wieder näher zu kommen und überhaupt eine Chacne zu haben. Es kommt also drauf an, WIE du diese Treffen nutzt (durch bestimmte Fragen, zuhören… gemeinsame Momente erschaffen)
      Der Kontakt auf WhatsApp klingt gut für eure Situation, da ihr euch trefft, ist es auch zweitrangig (treffen sind wichtiger).

  3. Avatar

    Ne Sache die mich kümmert ist eine Kriese mit meiner Besten Freundin. Sie hat nen Freund deswegen hatten wir einen Sehr Emotionalen Gespräch. Ich war dann noch 2 Wochen bei ihr zu besuch doch als ich zu Hause war ging es mir richtig Schrecklich und ich habe sie Praktisch nen Monat genervt so das sie mir Kommunikations Regeln aufgelegt hat. Auf die Frage ob ich durch dieses Generfe was Kaput gemacht habe oder ob ich mit rechnen kann das wen ich mich fange alles gut ist antwortet sie nicht. Gerade nur bekommen das sie die zeit vermisst wo es auch mal Funkstille war und ich nicht jeden tag geschrieben habe. Mich quellt nun die Frage wie lange sie Wohl da angenervt sein könnte und ob man es wieder hinkriegen kann es so zu Reparieren das es ist wie früher ?

    1. Lena

      Wahrscheinlich braucht sie einiges an Zeit, um wieder auf Stufe NEUTRAL zu kommen – wenn sie nicht antwortet, dann frag auch erstmal nichts weiter nach und las sie in Ruhe. Nimm dir mal 30 Tage vor und mach in dieser Zeit die Kontaktsperre.

  4. Avatar

    Hallo mein ex und ich haben uns schon einmal getroffen und jetzt hat er einem zweiten Treffen zugesagt. Jetzt hab ich den Fehler gemacht zu sagen, dass er sich doch melden soll wann er Zeit hat und nicht einen Tag vorgeschlagen. Wie kann ich das lösen bzw wie soll ich ihm einfach einen Tag vorschlagen? Was soll ich schreiben?

    1. Lena

      Frag einfach nochmal nach, schlag selbst was vor, oder mach Meta-Kommunikation: „Auch wenn ich geschrieben, dass du dich einfach wieder melden sollst, bin ich mal so frech und schlag doch selbst was vor.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.