• Start
  • >
  • Trennung
  • >
  • Enthüllt: Warum Männer Freundschaft wollen nach Trennung: Ehrliches Anliegen oder bloß eine Masche?

Enthüllt: Warum Männer Freundschaft wollen nach Trennung: Ehrliches Anliegen oder bloß eine Masche?

von Stephan,  letztes Update: 17. Jan 2024

„Können wir nicht Freunde bleiben?“

Vermutlich hast du auch diese oder ähnliche Worte von deinem Ex gehört.

Aber was steckt dahinter?

Ist es bloß eine egoistische Motivation oder will dich dein Ex vielleicht zurück?

In diesem Guide findest du Antworten auf all diese Fragen und die wichtigsten und häufigsten Gründe, warum Männer Freundschaft wollen nach einer Trennung.

Wir haben viel vor, fangen wir also an!

Warum wollen Männer Freundschaft nach Trennung? Das sind die häufigsten Gründe!

Warum Männer Freundschaft wollen nach einer Trennung hängt von ihrem eigenen Charakter als auch von der jeweiligen Situation ab.

Es kann sein, dass dein Ex mit dir befreundet sein will, weil er dich eigentlich zurückwill, das aber nicht „offen“ sagen möchte (aus welchem Grund auch immer).

Aber es gibt auch andere Gründe, die eher eine egoistische Motivation haben und eher auf den eigenen Vorteil deines Ex abzielen, während du dabei nicht die Hauptrolle spielst.

Lies dir am besten alle folgenden Gründe durch, danach kannst du vermutlich schon viel genauer sagen, warum dein Ex mit dir befreundet sein will nach der Trennung.

Grund #1: Er will eigentlich Freundschaft plus

Das klingt jetzt vielleicht nicht sehr romantisch, ist aber definitiv einer der häufigsten Gründe, warum Männer nach einer Trennung Freundschaft wollen.

Gerade diese Motivation hinter der Freundschaft ist etwas hinterhältig.

Denn gerade wenn dein Ex Schluss gemacht hat, dann wird er vermutlich wissen, dass du die Trennung nicht wolltest.

So kommt es dann oft zu einer Art „vergiftetem“ Angebot im Sinne von: Ich (= dein Ex) gebe dir noch etwas Kontakt in Form von Freundschaft, dafür möchte ich aber auch etwas, nämlich Sex.

Somit nennt dein Ex die Freundschaft plus „nur“ Freundschaft, auch weil es sich unschuldiger anhört und dein Ex hofft, dass du dadurch eher drauf einsteigst.

Die Frage ist hier nun, wie du darauf reagierst und deine nächsten Schritte setzt.

Wenn du deinen Ex zurückwillst, dann öffnet diese Freundschaft plus in aller Regel nicht wieder die Tür zur Beziehung.

Und klar, eine Freundschaft plus ist natürlich „beziehungsähnlicher“, weil man ja auch miteinander schläft.

In den allermeisten Fällen wirst du aber dann eher zu einer Art „Übergangslösung“, um deinem Ex erst recht über die Trennung hinwegzuhelfen.

Wenn du deinen Ex zurückgewinnen möchtest, dann ist der erste Schritt, hier selbst auch Grenzen zu setzen und nicht auf dieses „vergiftete“ Angebot einzusteigen.

Das führt in aller Regel dann in eine Kontaktsperre. Alle weiteren Schritte und wie du deinen Ex auch wieder in dein Leben ziehen kannst, erkläre ich dir in meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Sei am besten jetzt dabei, klicke dazu auf den folgenden Button:

Grund #2: Er bereut die Trennung

Ist es immer endgültig, wenn Männer Schluss machen?

Sehr oft merkt man, wie wichtig etwas ist, wenn man es nicht mehr hat.

Vielleicht eine Freundschaft, die zerbrochen ist, weil man diesen Menschen als selbstverständlich gesehen hat und nicht mehr in die Freundschaft investiert hat.

Oder auch, wenn dir dein Smartphone gestohlen wird: Während du es täglich total selbstverständlich benutzt, machst du dir im Nachhinein nun Vorwürfe, weil du nicht besser drauf aufgepasst hast.

Und selbst nach Trennungen ist es so, dass Ex-Partner diese Entscheidung zwar im Moment in voller Überzeugung treffen.

Aber eben nach etwas Zeit draufkommen, dass sie doch mehr verloren haben, als sie ursprünglich dachten: Unterstützung, Gemeinsamkeit, Nähe usw.

Dieses Prinzip nutzen wir ja auch in unserer erfolgreichen Ex-zurück-Strategie aus.

Nach der Trennung gehst du in eine Kontaktsperre, um deinem Ex auch wirklich die Konsequenzen der Trennung vor Augen zu führen und ihm zu zeigen, was er verloren hat.

Ein Freundschaft-Angebot kann also auch darauf hindeuten, dass dein Ex die Trennung bereits bereut und es nochmal mit dir probieren möchte.

In diesem Fall will er eigentlich nicht die Freundschaft an sich, sondern diese ist nur das U-Boot, welches ihn wieder zurück in die Beziehung bringen soll.

Wenn du glaubst, dass dies bei dir der Fall ist, dann ist es dennoch empfehlenswert, dir die Trennungsgründe anzuschauen (also warum es überhaupt zur Trennung kam) und es auch langsam zwischen euch anzugehen.

So könnte ihr auch Erkenntnisse für eure künftige Beziehung aus den bisherigen Geschehnissen mitnehmen.

Grund #3: Er will sein schlechtes Gewissen beruhigen

Auch wenn dein Ex dich verlassen hat, dann ist es in aller Regel so, dass er auch ein schlechtes Gewissen deswegen hat.

Denn dein Ex will dir vermutlich ja auch nichts Böses. Dennoch ist für ihn gerade eine Beziehung unter den gegenwärtigen Umständen nicht möglich.

(Wohl vielleicht unter veränderten Umständen, weswegen ein Kern-Element unserer erfolgreichen Ex-zurück-Strategie ja auch die Umkehrung der Trennungsgründe ist!)

Dein Ex weiß ziemlich sicher, dass du die Trennung nicht wolltest und dass er dich damit vielleicht auch sehr verletzt hat, was ja letztlich zu einem schlechten Gewissen führt.

Das heißt:

Ein weiterer wichtiger Grund, warum Männer nach einer Trennung Freundschaft wollen, liegt darin, ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Quasi nach der Idee: Wenn ich dich schon verlasse, dann bleibe ich zumindest mit dir befreundet, damit es dir nicht so schlecht geht.

Dass dies aber auch ein „vergiftetes“ Angebot ist (ähnlich wie bei der Freundschaft plus), übersieht dein Ex hier.

Er macht es aus einer guten Absicht heraus, aber er übersieht komplett, dass er dir damit eigentlich nur noch mehr wehtut, weil du nicht ins Abschließen kommst, sondern dir weiterhin Hoffnungen machst, dass es vielleicht doch noch nicht aus ist.

Deswegen empfehle ich auch, einem Freundschafts-Angebot nicht gleich zuzustimmen, sondern wirklich den Grund zu finden, warum dein Ex Freunde bleiben will.

Wenn dies eher aus einer egoistischen oder vergifteten Ecke kommt, dann würde ich dies eher ablehnen. Unabhängig davon, ob du deinen Ex zurückwillst oder nicht.

Grund #4: Er will dich als Rettungsanker behalten

Männer wollen auch oft deswegen Freundschaft nach einer Trennung, um ihre Ex als „Rettungsanker“ zu behalten.

Das kommt insbesondere dann oft vor, wenn Männer…

  • sich bei einer Trennung nicht zu 100% sicher sind (siehe Grund #2),
  • noch probieren wollen, „was sonst noch geht“,
  • er eine Neue hat (dir das aber verschweigt) oder
  • bei Trennungen auf Zeit.

Und was will man denn in solchen Situationen?

Man will sich definitiv nicht festlegen.

Nehmen wir an, er hat eine Neue, aber ist sich vielleicht eh nicht so ganz sicher. Dann wäre es ja strategisch unklug, dich Vollgas abzuservieren.

Etwas geschickter wäre es ja dann, dich quasi in seinem Orbit zu belassen (durch die Freundschaft), um dich einerseits etwas zu kontrollieren (siehe Grund #5!) und um auf dich „zurückgreifen“ zu können, sollte es mit der Neuen doch nicht klappen.

Somit bietet er die Freundschaft an, um dich als Rettungsanker oder Backup zu behalten – für alle Fälle!

Auch dieser Grund, warum Männer nach einer Trennung Freundschaft wollen, kommt aus einer ziemlich egoistischen Ecke.

Wiewohl es Sinn machen kann, das Freundschafts-Angebot anzunehmen, wenn er eine Neue hat und du ihn zurückwillst.

Denn durch die Freundschaft hast ja auch du die Möglichkeit, ihm zu zeigen, was sich bei dir tut, wie du zur besten Version von dir wirst und was er in einer Beziehung mit dir verpassen würde.

Wenn dein Ex eine Neue hat, dann schau dir auch diesen Guide von mir an, da bekommst du für diese Situation alles Wichtige beschrieben:

>>> Ex hat eine Neue: Was sofort hilft und wie du ihn zurückgewinnst!

Grund #5: Er will Kontrolle behalten (oder ist neugierig)

Manche Männer wollen nach einer Trennung auch Freunde bleiben, um etwas Kontrolle zu behalten. Dies ist sehr oft auch der Fall bei narzisstischen Ex-Partnern.

Dieser Wunsch nach Kontrolle wird quasi ganz unscheinbar als Freundschaft „getarnt“, um weiterhin zu wissen:

  • Triffst du dich mit anderen? Denn das würdest du von deinem neuen „Freund“ (= dein Ex) geheim halten, oder?
  • Aber auch: Was machst du mi den Kindern (wenn ihr gemeinsame Kinder habt)?
  • Oder: Wie geht’s dir nach der Trennung?

Oder anders gesagt:

Dein Ex will befreundet bleiben, um nach wie vor Zugriff auf Informationen zu haben und um im „Notfall“ einschreiten zu können.

Das heißt, diese Kontrolle geht auch immer mit der Möglichkeit zur Beeinflussung oder Manipulation einher.

Manchmal steht aber auch nicht die Kontrolle per se im Zentrum des Freundschafts-Angebots, sondern eher die Neugierde deines Ex.

Er will also einfach nur deshalb mit dir befreundet bleiben, weil er dein Leben im Auge behalten möchte.

Dabei geht es aber nicht wirklich um „echte“ Freundschaft, sondern eher nur darum, die eigene Neugierde zu stillen!

Grund #6: Er will Rosinenpicken

Ein weiterer Grund für Freundschaft nach einer Trennung ist das klassische „Rosinenpicken“.

Wenn Beziehungen zerbrechen, ist ja niemals alles schlecht.

Es gibt lediglich einen (oder auch mehrere) Trennungsgründe, die eine Beziehung für deinen Ex gerade nicht möglich machen.

Dennoch gibt es meist viele andere Bereiche der Beziehung auch noch, die nach wie vor gut laufen.

Somit ist auch das wieder ein Grund, wo eher eine egoistische Motivation bei deinem Ex im Zentrum steht.

Er will quasi die Trennung und keine Verpflichtungen einer Beziehung mehr.

Aber er will sich gleichzeitig auch all das noch behalten, was noch gut funktioniert hat, beispielsweise:

  • ihr geht nach wie vor gemeinsam einem Hobby nach (Tanzkurs, Radfahren, …)
  • er darf noch dein Auto mitbenutzen,
  • ihr bleibt noch gemeinsam wohnen, weil er sich keine neue Wohnung such will,
  • er will nach wie vor über seine Probleme sprechen.

Die Motivation deines Ex ist hier in abgeschwächter Form ähnlich wie bei Grund #1, der Freundschaft plus.

Er tarnt also sein egoistisches Motiv als Freundschaft und hofft, dass du drauf einsteigst.

Und auch hier merkst du vermutlich auch wieder, warum es so wichtig ist, sich über die Motive deines Ex im Klaren zu sein, um auf ein Freundschafts-Angebot richtig zu reagieren.

Denn sonst kriegt dien Ex alles: Nämlich die Trennung UND all das, was noch gut läuft zwischen euch.

Und du kriegst nix: Nämlich keine Beziehung und auch sonst wirst du ausgenutzt.

Grund #7: Allein sein überfordert ihn

Auch wenn dein Ex die Trennung wollte, so ist er danach mal allein und muss neue Routinen finden.

Deinem Ex geht’s da zum Teil genauso wie dir.

Und dieses Allein sein kann nach einer Trennung ziemlich bedrohlich und überfordernd sein.

Deswegen orientiert er sich nach der Trennung doch wieder zu dir.

Die Freundschaft gibt ihm quasi etwas Sicherheit nach der Trennung, weil er weiß, er kann sich jederzeit an dich wenden.

Weil ihr ja befreundet seid und Freunde unterstützen sich doch nach der Trennung, oder?

Auch hier aber wieder der Hinweis: Deinem Ex geht’s in erster Linie nicht um die Freundschaft an sich, sondern in erster Linie geht es ihm darum, besser mit der Trennung klarzukommen.

Solltest du mit deinem Ex befreundet bleiben? [mach diesen Test!]

Vielleicht hast du nach der Lektüre der vorherigen 7 Gründe auch schon eine bessere Idee, warum Männer bzw. dein Ex eine Freundschaft wollen nach der Trennung.

Das führt dann aber unweigerlich auf die nächste Frage: Was tust du jetzt?

Sollst du mit deinem Ex befreundet bleiben?

Wie du für dich gute nächste Schritte finden kannst, erfährst du jetzt!

Welches Motiv steckt hinter der Freundschaft?

Bisher hatte ich ja schon 2 große Motivationen angedeutet, warum Männer nach einer Trennung Freundschaft wollen:

  • egoistische Motivation
  • Ex will dich zurück.

Bei der egoistischen Motivation will dein Ex etwas von dir, „tarnt“ das aber als Freundschaft, beispielsweise dein Ex will…

  • eine Freundschaft plus,
  • Rosinenpicken
  • Kontrolle behalten
  • sein schlechtes Gewissen beruhigen oder
  • deine Hilfe, um mit der Trennung besser klarzukommen.

Das sagt er so aber nicht, sondern nennt es „Freunde bleiben“.

Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, dass dein Ex die Trennung bereut.

Oder – und das hatten wir bisher noch nicht: Dein Ex ist wirklich aufrichtig an einer Freundschaft und dir als Person interessiert, aber eine Beziehung kommt für ihn nicht infrage.

Deswegen versuch zunächst mal herauszufinden, aus welcher Ecke dieses Freundschafts-Angebot kommt: Ist es eher aufrichtig gemeint oder hat es doch eher ein egoistisches Motiv?

Der „Freundschafts-Trugschluss“

Bei der Frage, ob du mit deinem Ex befreundet bleiben solltest, ist aber (neben dem Motiv deines Ex) auch eine zweite Sache wichtig.

Nämlich: Was willst denn du?

Willst du deinen Ex zurück oder ist für dich die Beziehung auch „durch“?

Wenn du deinen Ex zurückwillst, dann ist es in aller Regel keine gute Idee, unmittelbar nach der Trennung befreundet zu bleiben (schon gar nicht, wenn bei deinem Ex ein egoistisches Motiv dahintersteckt).

Für viele ist die Freundschaft aber eine Art „letzter Strohhalm“, an den man sich dann verzweifelt klammert.

Die Angst dahinter ist: Wenn wir nicht befreundet bleiben, dann verliere ich ihn für immer!

Tatsächlich ist dies aber eine komplett unbegründete Angst. Denn wie du ja schon gesehen hast: Eine Freundschaft „nutzt“ nach der Trennung eher deinem Ex.

Er kriegt dadurch die Trennung UND kann sich all das behalten, was sonst noch gut funktioniert hat. Und das bewirkt eher, dass er sich von dir entwöhnt, als dass er dir wieder näherkommt.

Aber auch wenn dein Ex die Trennung bereut (oder aus aufrichtigen Gründen eine Freundschaft will), ist es in den meisten Fällen besser, zunächst mal eine Kontaktsperre einzuleiten, sodass jeder bei sich ankommen und das Geschehene verarbeiten kann.

Nach der Kontaktsperre folgt dann ein behutsamer Annäherungsprozess. Wie das genau geht, erkläre ich dir ja ganz genau in meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Klicke auf den folgenden Button, um jetzt jene Strategie zu erfahren, die schon 5500+ Menschen geholfen hat:

Du willst Ex nicht zurück? Dann stell dir unbedingt DIESE Frage!

Vielleicht ist es bei dir so, dass du deinen Ex nicht zurückwillst, aber du auch gern befreundet bleiben würdest.

Bevor du hier aber zustimmst, beantworte dir zumindest die folgende Frage.

Nehmen wir an, dein Ex hätte eine Neue: Würdest du dann auch noch mit ihm befreundet bleiben wollen?

Wenn deine Antwort hier ein klares „Ja“ ist, dann go for it!

Aber wenn du schon bei der Antwort auf diese Frage ins Grübeln kommst, dann krieg mal für dich klar, ob du wirklich eine Freundschaft willst oder ob du ihn nicht vielleicht doch zurückmöchtest.

Und wenn du dann draufkommst, dass du doch lieber mit ihm eine Beziehung hättest, dann wechsle am besten zu unserer Ex-zurück-Strategie anstatt dich hier in einer Freundschaft zu verlieren, die dich vielleicht nicht weiterbringt.

Du darfst auch „Nein“ sagen!

Nach einer Trennung plädiere ich immer für einen gesunden Egoismus.

Insbesondere wenn du von deinem Ex verlassen wurdest, dann bist du ihm mal nichts schuldig.

Das heißt:

Wenn dein Ex Freundschaft will, dir aber grad alles zu viel ist, dann darfst du auch „Nein“ sagen.

Höre also mal auf dich, was brauchst du gerade?

Wie geht’s dir?

Selbst wenn dein Ex aus einem aufrichtigen Motiv eine Freundschaft will; falls dein Herz blutet und du nichts mit ihm zu tun haben willst, dann lehne das Freundschafts-Angebot vorerst mal ab.

Du kannst dir ja auch die Tür offenhalten, indem du sowas schreibst wie:

Wie geht es nun für dich weiter?

Wenn dein Ex dir also ein Freundschafts-Angebot gemacht hat, dann sind deine Schritte wie folgt.

#1 Finde zunächst heraus, ob er eher egoistische Motive verfolgt oder ob er ein aufrichtiges Freundschafts-Angebot macht bzw. vielleicht sogar die Trennung bereut.

#2 Überleg für dich, was du willst: Wenn du deinen Ex zurückwillst, dann führt dein Weg vermutlich eher in eine Kontaktsperre, mehr dazu erfährst du ja in meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs – klick!

#3 Und krieg klar, was du gerade brauchst. Käme eine Freundschaft überhaupt für dich infrage? Oder schaffst du das emotional ohnehin gerade nicht? In diesem Fall darfst du auch „Nein“ sagen zum Freundschafts-Angebot.

Vermutlich ist auch der folgende Guide interessant für dich:

>>> Trennung akzeptieren: Wie der Schmerz endlich aufhört und du ihn als Chance nutzt! [+ 9 geniale Tipps!]

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex hat neuen Freund? Die ultimative Anleitung! (so bleibst du stark & wie du sie zurückbekommst!)

Es gibt Momente, die einem regelrecht den Boden unter den Füßen wegzieht. Zweifellos einer dieser Momente ist es, wenn du ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre nach Trennung: Der Schlüssel zur Heilung des Herzens UND zur Rückeroberung!  [kompletter Guide]

Wenn du verlassen wurdest, kennst du sicherlich das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nach der Trennung wie eine unüberwindbare Hürde erscheint. ...

Jetzt lesen!

Ex zurück trotz neuem Freund: Die komplette Strategie für dein Liebesglück [ultimativer Guide]

Es ist vermutlich eine der schwierigsten Situationen nach der Trennung: Du willst deine Ex zurück, sie hat aber bereits einen ...

Jetzt lesen!