• Start
  • >
  • Ex zurück
  • >
  • Perfektes Timing: Wie lange die Kontaktsperre bei DIR dauern sollte! [+ TEST]

Perfektes Timing: Wie lange die Kontaktsperre bei DIR dauern sollte! [+ TEST]

von Stephan,  letztes Update: 20. Mai 2023

Um die verlorene Liebe mit deinem:r Ex wieder aufleben zu lassen, ist die Kontaktsperre ein entscheidender Meilenstein.

Sie ist quasi eine strategische Pause, um sich anschließend wieder frisch anzunähern.

Jedoch bereitet vielen Kopfzerbrechen, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte.

Indem du die Dauer Kontaktsperre auf deine spezielle Situation abstimmst, kannst du deine Chancen signifikant erhöhen, um mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen.

Deswegen findest du in diesem Guide einen simplen Test, mit dem du innerhalb von ein paar Minuten die richtige Dauer der Kontaktsperre für deine Situation schätzen kannst.

Und zusätzlich gehen wir der wichtigen Frage nach, warum die richtige Dauer der Kontaktsperre so entscheidend ist für deinen Erfolg bei deinem:r Ex.

Wir haben also viel vor, los geht’s!

Eine allgemeine Regel, wie lange eine Kontaktsperre dauern sollte

Wenn du nicht viel Zeit hast, dann möchte ich dir auch gleich eine Daumen-Regel mitgeben.

Wir bei szenario-zwei machen die Erfahrung, dass in den allermeisten Fällen eine Kontaktsperre 30 Tage dauern sollte.

Mach aber unbedingt auch noch den folgenden Test, um zu schauen, ob das auch auf deinen Einzelfall zutrifft.

Finde mit 11 schnellen Fragen heraus, wie lange die Kontaktsperre in deinem Fall dauern sollte! [TEST]

Mit dem folgenden Kontaktsperre-Rechner kannst du mit 11 schnellen Fragen herausfinden, wie lange die Kontaktsperre in deinem Fall vermutlich dauern sollte.

Klicke jetzt auf den Button, um den Test zu starten!

Kontaktsperre: Warum die richtige Dauer so entscheidend ist!

Ein häufiger Fehler ist es, die Kontaktsperre gar nicht, zu kurz oder zu lange durchzuhalten.

Warum dir dies schlimmstenfalls alle Chancen zunichtemachen kann, erfährst du hier.

Dazu schauen wir uns 3 Fällen genauer an:

  • Keine Kontaktsperre gemacht.
  • Die Kontaktsperre zu kurz
  • und zu lange durchgehalten.

Die Gefahr, wenn du gar keine Kontaktsperre machst

Die Bereitschaft für Kontakt bei deinem:r Ex lässt nach einer Trennung zunächst mal stark nach. Dies lässt sich wie folgt veranschaulichen:

Dein:e Ex hat sich getrennt und wird sich nun stark dafür einsetzen, dass das Miteinander endet.

Und dein:e Ex wird sich auch so lange von dir entfernen, bis dieser Schlussstrich auch gesetzt ist.

Wir bei szenario-zwei sagen unseren Klienten auch immer: Eine Trennung muss zunächst einmal passieren.

Wenn du jedoch gar keine Kontaktsperre machst, dann wird sich in deinem:r Ex ein immer stärkeres Widerstreben und negatives Gefühl dir gegenüber aufbauen.

Dein:e Ex möchte, dass die Trennung endlich vollzogen ist.

Je mehr du nach der Trennung im Kontakt bleibst, desto stärker verspürt dein:e Ex den Drang nach mehr Distanz und desto mehr wirst du als „Creepy Ex“ wahrgenommen.

Das heißt:

Für dich ist es nach der Trennung in aller Regel besser, diesen Wunsch nach Abstand bei deinem:r Ex zu respektieren und in eine Kontaktsperre zu gehen.

Du brauchst dann die Kontaktsperre nicht groß ankündigen, meistens ist dies ein rein passiver Schritt, wo du aufhörst mit dem, was du gerade tust.

Quasi wie bei einer Diät: Da muss man auch zuerst überhaupt mal aufhören, die Schokolade zu essen!

Die Gefahr, wenn du die Kontaktsperre zu kurz durchhältst

Wenn die Trennung nun passiert ist, dann bleibt die Bereitschaft für Kontakt bei deinem:r Ex zunächst auf einem niedrigen Niveau:

Mit der Trennung hat dein:e Ex mal bekommen, was er/sie wollte und will das dann natürlich auch mal so erleben und ausleben.

Bis dein:e Ex diese neue Situation erstmal realisiert, muss etwas Zeit vergehen. In aller Regel zwischen 1 Woche und 10 Tagen.

Es ist so ähnlich, wie wenn du auf Urlaub fährst.

Die ersten Tage bist du vermutlich damit beschäftigt, mal anzukommen und alles zu erkunden.

Erst nach einer gewissen Zeit kannst du dich im Urlaub dann auch so richtig entspannen.

Wenn du die Kontaktsperre zu früh beendest und die Testfrage abschickst, was passiert dann in deinem:r Ex?

Dein:e Ex wird sich nach wie vor einsetzen, Abstand zu dir herzustellen oder den Abstand aufrecht zu erhalten.

Das bedeutet, dass du auf deine Nachrichten – wenn! – dann überhaupt nur kurze bis kühle Antworten bekommen wirst. Schlimmstenfalls bekommst du gar keine Antwort.

Aber… und das ist ganz wichtig: Die Kontaktsperre darf auch nicht zu lange dauern.

Um zu verstehen, warum das so ist, brauchen wir vorher aber einen kleinen Exkurs.

Nämlich: Wann ist der OPTIMALE Zeitpunkt, um deine:n Ex anzuschreiben und eine Testfrage zu schicken?

Exkurs: Der optimale Zeitpunkt für die Testfrage

In aller Regel war bei einer Trennung in der Beziehung nicht alles schlecht.

Für deine:n Ex fallen mit der Trennung also auch die guten Aspekte weg.

Wieder so ähnlich wie beim Urlaub: Es ist zwar schön im Urlaubsdomizil, aber vielleicht ist der Kaffee daheim besser oder das Bett bequemer.

Das lässt sich auch auf die Kontaktsperre übertragen.

Nach einer gewissen Zeit, in aller Regel ca. nach 4 Wochen, steigt also bei deinem:r Ex die Bereitschaft für Kontakt wieder an, wie du auf der folgenden Abbildung sehen kannst:

Genau an diesem Punkt hier wollen wir deine:n Ex mit der Testfrage erwischen. Denn diese kann dein:e Ex dann gut annehmen und freut sich sehr oft sogar, wenn etwas von dir kommt!

Unsere Testfrage ist darauf optimiert, möglichst unterschwellig mit deinem:r Ex in Kontakt zu treten, sodass dieses Wohlwollen in noch mehr Bereitschaft zu Kontakt transformiert werden kann.

Anschließend nimmt die Bereitschaft für Kontakt jedoch wieder ab.

Und genau da liegt die Gefahr, wenn du die Kontaktsperre zu lange durchhältst.

Die Gefahr, wenn du die Kontaktsperre zu lange durchhältst

Je mehr Zeit vergeht, desto besser löst sich dein:e Ex von dir und desto mehr kann er/sie im „getrennten“ Setting ankommen.

Je länger ihr getrennt seid, desto mehr verblassen in deinem:r Ex auch die schönen Seiten eurer Beziehung.

Wie beim Urlaub…

Wenn es heißen würde: Okay, du bekommst dein Gehalt weiterhin bezahlt und kannst dafür länger im Urlaub bleiben, dann würde dir nach einer Zeit der Kaffee oder das Bett von daheim auch nicht mehr abgehen.

Genauso ist es auch bei deinem:r Ex. Je länger ihr keinen Kontakt habt, desto mehr gewöhnt sich dein:e Ex an die neue Situation und desto mehr sinkt die Bereitschaft zu Kontakt ab:

Und genau deswegen ist es so wichtig, die richtige Dauer der Kontaktsperre zu kennen.

Denn nur dann kannst du die Testfrage im optimalen Zeitfenster schicken!

Damit können wir auch die Frage ganz genau beantworten, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte…

SO lange sollte die Kontaktsperre dauern!

Die Kontaktsperre sollte genau solange dauern, bis die Bereitschaft für Kontakt bei deinem:r Ex wieder auf ein höheres Maß angestiegen ist.

In den meisten Fällen ist dies nach ca. 4 Wochen der Fall.

Das heißt: Eine Kontaktsperre sollte 30 Tage dauern, damit bist du meistens auf der sicheren Seite.

Es kann aber auch sein, dass eine Kontaktsperre von mehreren Monaten nötig ist. Das heißt, nur weil es bei dir etwas länger dauert, ist nicht automatisch alle Hoffnung verloren.

Verwende aber, um es für deine Situation auch nochmals zu bestätigen, am besten den Test von oben.

In der folgenden Abbildung siehst du diesen Bereich, wo du die idealerweise die Kontaktsperre beendest und mit einer Testfrage den nächsten Schritt gehst.

(Wie es nach der Testfrage weitergeht, kannst du übrigens ganz genau in unserem Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ erfahren.)

Sobald die Bereitschaft für Kontakt also wieder ansteigt und sich rund um das dargestellte Maximum bewegt, ist der optimale Zeitpunkt für die Testfrage – und damit die optimale Dauer für die Kontaktsperre!

Wovon hängt es ab, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte?

Damit du herausfinden kannst, wie lange in deinem Fall die Kontaktsperre sinnvoll ist, sind 3 Aspekte wichtig:

  • Wie ist die Trennung verlaufen?
  • Wie viele Ex-Zurück-Fehler hast du gemacht?
  • Wie hat sich dein:e Ex dir gegenüber seit der Trennung verhalten?

Je nachdem, wie die einzelnen Aspekte ausgeprägt sind, verlängert oder verkürzt sich die Kontaktsperre-Dauer.

Schauen wir uns deswegen diese 3 Aspekte noch etwas genauer an und dann zeige ich dir ganz genau, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte!

Aspekt #1: Wie ist die Trennung verlaufen?

Wenn die Trennung in einem wahren Rosenkrieg verlaufen ist, dann wird die Bereitschaft für Kontakt bei deinem:r Ex mal für längere Zeit auf Eis liegen.

Einfach weil da extrem viele Emotionen sind, die erst einmal zur Ruhe kommen müssen.

Gleiches gilt, wenn die Trennung im Streit passiert ist. Wenn also so richtig die Fetzen geflogen sind und dein:e Ex dabei Schluss gemacht hat.

Die andere Variante ist eine gesittete Trennung oder wenn ihr beide im Guten auseinander gegangen seid.

Allgemein kann man sagen:

Je mehr Drama es bei der Trennung gegeben hat, desto länger sollte die Kontaktsperre dauern.
(wie lange genau schauen wir uns gleich an!)

Kommen wir nun zum zweiten Aspekt…

Aspekt #2: Wie viele Ex-Zurück-Fehler hast du gemacht?

Wenn du noch nicht vertraut bist, welche Ex-zurück-Fehler es gibt, dann schau dir am besten diesen Blog-Beitrag an.

Darin gehen wir auf die wichtigsten Fehler ein, die dir schlimmstenfalls alle Chancen zunichtemachen:

Die Klassiker sind hierbei:

  • Ständig entschuldigen und die Gründe für die Trennung nur bei sich selbst suchen.
  • Ex ständig kontaktieren.
  • Ex anbetteln oder sonst irgendwie zu überreden versuchen, es doch noch einmal zu probieren.
Je mehr Ex-zurück-Fehler du begehst, desto länger muss die Kontaktsperre dauern.

Aspekt #3: Wie hat sich dein:e Ex dir gegenüber seit der Trennung verhalten?

Was meine ich damit?

Dein:e Ex kann sich dir gegenüber eher aktiv oder passiv verhalten.

Aktiv ist beispielsweise, wenn sich dein:e Ex mal bei dir meldet oder dir „zufällig“ über den Weg läuft.

Oder auch, wenn er/sie auf deinen Social-Media-Profilen zugegen ist, also eine Insta-Story liket oder ein Foto von dir liket.

>>> Mehr dazu, wie du mit Social Media deine:n Ex zurückgewinnen kannst, findest du in diesem umfangreichen Guide von uns.

Und wenn dir dein:e Ex geschrieben hat, was war das?

Versuch ein Bild davon zu kriegen, wie dein:e Ex durch diese Handlungen derzeit zu dir eingestellt ist.

Je aktiver und positiver dein:e Ex also dir gegenüber war, desto kürzer darf die Kontaktsperre sein!

Eine simple 3-Schritte-Strategie, um die Anzahl der Tage für deine Kontaktsperre zu ermittelnStrategie

Nun aber zur Strategie, wie du herausfinden kannst, wie lange du die Kontaktsperre durchhalten solltest.

Wenn du bei unserem Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ dabei bist, dann bist du damit vielleicht schon vertraut.

Darin gehen wir diesen Prozess auch nochmals ganz genau durch.

Dazu brauchen wir wieder die 3 Fragen von vorhin:

Jede dieser Fragen kannst du nun auf 3 Arten beantworten, nämlich mit:

  • gut/positiv,
  • mittel/neutral oder
  • schlecht/negativ.

Wenn man das also mal einzeichnet und das Ganze mit Smileys veranschaulicht, dann schaut das so aus.
(keine Sorge, wir machen gleich ein Beispiel, sodass du weißt, wie das Ganze funktioniert!)

Jetzt ist dann ein wenig Aktivität gefragt, du musst nämlich jetzt nur noch den Linien folgen.

Auf diese Weise kannst du herausfinden, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte:

So, jetzt aber genug der Theorie.

Schauen wir uns an, wie du diese Strategie für dich anwenden kannst.

Kontaktsperre: Wie lange sie dauern sollte mit einem Beispiel erklärt

Um dieses Linien-Wirr-Warr zu entwirren, schauen wir uns an, wie das Ganze funktioniert.

Ich möchte dir dieses Konzept anhand des Beispiels von Sandra illustrieren.

Nehmen wir an, dass die Trennung von ihrem Freund einigermaßen im Guten passiert ist, also kein Streit und keine Anschuldigungen.

Dann fährt Sandra auf dem Positiv-Zweig zur nächsten Frage:

Sie steht jetzt also auf der markierten Stufe bei der zweiten Frage.

Dort bewertet Sandra, wie viele Ex-Zurück-Fehler sie bislang gemacht hat.

Nehmen wir an, Sandra hat ihrem Ex nach der Trennung ein paar Nachrichten geschrieben und vielleicht einmal etwas gebettelt.

Danach hat sie jedoch die Kontaktsperre brav eingehalten.

Wir können also sagen, dass dies zwar nicht super gut, aber auch nicht extrem schlecht war. Sagen wir also, dass Sandra hier bei „neutral“ landet.

Sie geht damit horizontal hinüber – eben auf dem Neutral-Zweig und landet dann bei folgender Linie bei der dritten Frage:

Für dieses Beispiel nehmen wir nun an, dass Sandras Ex ihr bereits während der Kontaktsperre ein paarmal geschrieben hat.

(Das kommt übrigens häufiger vor als du denkst – vorausgesetzt, du hältst die Kontaktsperre ein und wendest unsere Vermissens-Strategie an!)

Da können wir sagen, dass dies ein gutes Zeichen ist. Sandra könnte somit also am positiv Zweig nach oben gehen:

In Sandras Fall wäre die Antwort auf die Frage: „Wie lange sollte die Kontaktsperre dauern?“ also eindeutig klar.

Nämlich 20 Tage.

Nehmen wir darüber hinaus an, das Sandra selbst schon 16 Tage Kontaktsperre gemacht hat, ist die restliche Dauer der Kontaktsperre 4 Tage.

Und dann kann sie sich überlegen, ob sie schon bereit ist, ihrem:r Ex eine Testfrage zu schicken.

Wir machen noch ein Beispiel, damit alles noch klarer wird!

Nehmen wir als zweites Beispiel nun Haralds Fall her. Harald wurde von seiner Ex verlassen. Die Trennung war eher ein Rosenkrieg als gesittet.

Beide haben sich oft gestritten und einmal ist ein Streit derart eskaliert, dass es schließlich zur Trennung kam.

Auch in den Tagen nach der Trennung haben beide noch miteinander gezofft. Dennoch möchte Harald seine Ex zurückgewinnen und ermittelt nun die Dauer der Kontaktsperre.

Für die erste Frage landet er demnach auf der negativen Linie nach unten:

Wie lange die Kontaktsperre effektiv dauern sollte hängt auch ganz stark damit zusammen, wie viele Ex-zurück-Fehler Harald macht.

Nehmen wir für dieses Beispiel an, dass er relativ kurz nach der Trennung Sandra anbettelte, ihn doch zurückzunehmen.

Er hat versprochen, sich zu ändern und alles zu tun, nur damit Sandra ihm eine zweite Chance gibt.

Das heißt:

Harald hat viele Ex-zurück-Fehler gemacht. Deswegen gehts in seinem Fall leider nochmals nach unten:

Und auch wenn sich Haralds Ex (wie in diesem Beispiel) nach der Trennung relativ neutral verhalten hat…

Harald landet in diesem Fall bei 40 Tagen Kontaktsperre.

Du siehst also:

Wie lange die Kontaktsperre wirklich dauern sollte hängt ganz speziell von jeder Situation ab und kann stark variieren.

Kontaktsperre ist vorbei: Was jetzt?

Es herrscht ein großes Missverständnis, wonach ein Ziel der Kontaktsperre wäre, dass sich der/die Ex danach von sich aus melden sollte.

Hier ist ganz wichtig, zu wissen:

Es ist die Regel, dass sich dein:e Ex nicht nach 4 Wochen Kontaktsperre bei dir melden wird!

Das heißt:

Nach der Kontaktsperre wirst in den allermeisten Fällen du initativ werden müssen.

Nach der Kontaktsperre geht es also darum, mit einer Testfrage wieder Kontakt zu deinem:r Ex aufzunehmen.

Das passiert idealerweise in folgendem Bereich (weil den Hochpunkt wird man in der Praxis nicht immer ganz genau erwischen):

Und nach der Testfrage geht es dann darum, dich deinem:r Ex Schritt für Schritt wieder anzunähern und schließlich wieder Gefühle für dich zu wecken.

Unsere bewährte 4-Schritte-Strategie, wie du du die Liebe zwischen euch wieder erwecken kannst, erkläre ich dir in diesem Blog-Beitrag von mir – klick!

Darin erfährst du zusätzlich 3 super-effektive Techniken, wie du wieder Gefühle auslösen kannst, sodass dein:e Ex quasi beginnt, DIR hinterherzulaufen.

Also klick dich am besten jetzt rüber zum Blog-Beitrag und erfahre, wie du die Flamme der Liebe wieder zum Lodern bringst:

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

  1. Hallo,
    er hat sich von mir getrennt mit der Begründung er wolle sein Ding wieder machen.
    Jetzt 1 Woche später kommt ans Licht das anscheinend eine Kollegin und er verliebt sind oder sich annähern. Ehrlich ist jedenfalls nicht bezüglich diesem Thema. Zu allen Signalen sagt er nur: ich würde das die niemlas antun.
    MAcht da irgendeine Kontaktssperre überhaupt noch Sinn ?

    1. Hallo Susanne, eine Kontaktsperre wäre wichtig um ein klares Signal zu setzen, dass du nicht als „gut Freund“ weitertun kannst und um wieder auf Augenhöhe zu kommen!

  2. Guten Tag,
    Ich war in einer eigendlich harmonisch verlaufenden Beziehungen 4 jährigen Beziehung, es ist durch Befindlichkeiten zur Trennung gekommen, meine Ex hatte eine kurze sogenannte Übergangsbeziehung die sie jetzt beendet hat , ich bin noch in der Kontasperre seit ca 25 Tagen, ich hatte die üblichen Fehler gemacht um sie zurückzugewinnen.
    Soll ich jetzt die Kontasperre verlassen und mit ihr wieder in Kontakt treten?

    Beste Grüße
    Dan

      1. Hallo,
        Mein Freund hat vor 2-3 Tagen mit mir schluss gemacht. Ich hätte ihn kaputt gemacht weil ich ihn aus seiner Sicht angemault habe und ihm allen voran keine Zuneigung gezeigt habe. Er wüsste das ich ihn liebe aber ich zeigte es nie. Jz sagt er er will mit mir nix mehr zu tun haben. Ignoriert meine Snaps (normale alltagssnaps), sagt er hätte abgeschlossen. Ich hab den fehler gemacht und danach gleich bettelt zu beweisen das ich es besser kann. Nachdem er darauf meinte nein er brauch Zeit er habe nicht ohne Grund Schluss gemacht meine Bemühungen zur Liebe kämen zu spät hab ich ihn erstmal gehen gelassen. Mir fällt eine Kontaktsperre sehr schwer wir waren 3 Jahre zusammen und ich hab Angst das er sich eben diese zuneigung jz bei einer anderen sucht. Mein Gedanke beim Quiz und Lesen dieser Seite brachte mich zur Mini-Kontaktsperre doch weiß ich 1. Nicht ob ich richtig liege nicht das ich was kaputt mache und 2. Wenn dem so wäre wüsste ich nicht welche Nachrichten ich schreiben sollte da ich ein geführter Romanschreiber bin..

        Danke vorab für die hilfe.

        Lg Isabel

  3. Hallo,
    ich bin seit 10 Jahren verheiratet und kennen uns seit 12 Jahren. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir haben 3 Kinder zusammen im Alter von 7-10 Jahren. Waehrend der Zeit hatten wir nahezu keine familiäre Unterstützung und ich persönlich einige herausfordernde Jobwechsel, Hauskauf, Umzug etc . Obwohl ich immer versucht habe, für die Familie da zu sein und mein Bestes gegeben habe, kam irgendwann wie aus heiterem Himmel vor 3 Jahren der Wunsch einer Trennung seitens meiner Frau, weil Sie unglücklich war. Trennungsgrund Kommunikation, Gemeinsamkeiten (Zweisamkeit). Vor den Kindern hatten wir viele Gemeinsamkeiten, Ziele, Interessen. Sie hat ihre Wünsche immer wieder bekundet, aber es ist bei mir einfach nicht angekommen; zb verbringe Zeit mit mir – stattdessen habe ein Projekt nach dem anderen im Haus umgesetzt damit wirs schöner haben. Meine Sprache der Liebe ist Zärtlichkeit, gefolgt von Lob/Anerkennung.

    Also haben wir eine Paartherapie in Anspruch genommen und sind wieder zusammengekommen. Die Therapie hat meine Frau nach 5 Sessions abgebrochen, mit der Begründung, dass schaffen wir alleine. Die Empfehlung der Therapeutin die 5 Sprachen der Liebe zu lesen hat Sie abgelehnt. Wir haben wie vereinbart, Quality time (nur wir 2 / 1* Woche) miteinander verbracht und es wurde immer besser. Dann kam wieder Corona; die quality time ist wegen dem Alltag irgendwann im Sand verlaufen etc … da ihr ihren Wunsch von Zweisamkeit nicht erfüllt habe, wurde auch mein Wunsch der Zärtlichkeit immer weniger erfüllt. ein Teufelskreis. Nun seit 5 Monaten schläft meine Frau auf der Couch … (Zärtlichkeit war ein wichtiges verbindendes Element). entsprechend Hick Hack meinerseits … etc. sie hat mir mehrmals zwischen Tür und Angel mitgeteilt, dass sie sich einen Plan von mir wünscht. habe das aber nicht aktiv verfolgt und jeden Tag mein bestes gegebenen (rot versus blau, wenn sie verstehen)

    Vor ca 2 1/2 Wochen habe ich ein Gespräch gesucht mit der Begründung so kann’s auf Dauer nicht weitergehen. der Termin wurde immer wieder um einen Tag ihrerseits verschoben. Dann aber doch endlich und zwar heftig. in ihren Worten, wir haben eh alles versucht, ich bin einfach nicht der richtige Partner und sie wünscht sich eine Trennung, diesmal für immer. ich wollte mit ihr über die Zukunft reden und was wir ändern können, wurde aber nur ignoriert. Sie hat mich am selben Abend gebeten auszuziehen. Zum Glück (Kinder) und Pech was Kontaktsperre betrifft, haben wir 2 Häuser und ich bin in der Nähe.
    Ich habe versucht das Eis zu brechen indem ich den gewünschten Plan ausgearbeitet habe, verstärkt mich um die Kinder gekümmert habe etc .. eigentlich habe ich versucht meine beste Seite zu zeigen. ich denke ich weiß genau wonach sie sich sehnt.

    Auf den Vorschlag diesen Freitag den Plan gemeinsam durchzugehen und weiter auszuarbeiten kam nur eine emotional geladene Antwort „hast du nicht verstanden, wiedermal – ich will die Trennung, ich will nichts mehr mit dir zu tun haben. maximal eine WG der Kinder wegen. akzeptiere das!!!, kapiers endlich!“.

    ich habe versucht sachlich und neutral zu bleiben, obwohl mir das schwer fällt. ja ich habe die Kontaktsperre nicht eingehalten und ein paar nette WhatsAppn geschrieben. offensichtlich hab ich sie nur damit genervt.

    seht ihr noch Chancen? ich verstehe mittlerweile sehr gut worans gelegen ist – im Endeffekt hat jeder sein bestes gegeben aber da nur ich die 5 Sprachen der Liebe mehrmals gelesenen und verinnerlicht habe, kann bzw will sie mir in der gegenwärtigen Situation nicht zuhören. vor einiger Zeit hätte sie mir noch die Füße geküsst, wenn ich sie verstanden hätte. ihre Sprache ist die Zweisamkeit gefolgt von Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit. An all den Punkten lässt sie natürlich nicht zu, dass ich irgendwo andocke.

    Wie soll ich mich verhalten?, wie lange soll in etwa die emotionale kontaktsperre dauern? aufgrund der Kinder sehen wir uns natürlich täglich. man muss wissen, wenn meine Frau sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht sie es durch. nachgeben wäre eine Schwäche. ich bin positiv, sehe aber keine Zukunft.

    danke im voraus fürs Feedback

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex will sich mit dir treffen? Das musst du beachten!

Stellst du dir grad auch die Frage: „Mein Ex will sich treffen… WARUM??? Und was soll ich tun? Wie kann ...

Jetzt lesen!

Ex zurück mit Kontaktsperre: Warum Abstand ALLES verändert!

Hast du das Gefühl, dass deine Welt nach der Trennung in Trümmern liegt? Fragst du dich, ob es einen Weg ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt. Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten