Ex meldet sich nicht (mehr): Was du schreiben kannst und wie du wieder Antworten kriegst [kompletter Guide]

Dein:e Ex meldet sich nicht mehr bei dir? Dann habe ich genau die richtige Strategie für dich.

Wenn du dir diesen Guide durchgelesen hast, dann weiß du ganz genau, was du tun musst, damit du endlich wieder Antworten kriegst.

Und damit sich dein:e Ex auch endlich wieder bei dir meldet.

Also starten wir gleich los!

Ex meldet sich nicht mehr? Das ist deine Strategie

Wenn sich dein:e Ex nicht (mehr) bei dir meldet, dann ist die Strategie wie folgt:
(klicke auf die jeweiligen Wörter, um direkt zu den einzelnen Schritten zu springen!)

  1. Finde den Grund, warum sich dein:e Ex nicht mehr meldet.
  2. Eliminiere diesen Grund.
  3. Fühle mit der Testfrage vor, woran du bei deinem:r Ex bist.
  4. Löse wieder Gefühle für dich aus.

Simpel, oder?

Ist deine Situation speziell und du brauchst persönliche Unterstützung?

Dann hol dir eine Personal Coaching Session mit szenario-zwei-Coach und Beziehungsexpertin Lena!

Interessiert?

>>> Ja, jetzt mehr zur Personal Coaching Session erfahren!

Beginnen wir also gleich mit Nr. #1 und finden mal den Grund, warum sich dein:e Ex grad nicht mehr meldet:

Wie du herausfindest, warum sich dein:e Ex nicht mehr meldet

Zuerst ist es mal wichtig, dass du den Grund findest, warum vom oder von der Ex nichts mehr kommt.

Aber warum solltest du den Grund kennen?

Ganz einfach, damit du diesen Grund dann easy eliminieren kannst.

Ich zeig dir gleich, wie das geht, zuerst müssen wir aber noch kurz über die Gründe sprechen.

Diese lassen sich im Allgemeinen in eine der 4 folgenden Kategorien einteilen:

  • Du hast zu viele Nachrichten geschrieben.
  • Du schreibst nur langweilige Nachrichten.
  • Abgeschlossene Handlungen und
  • unabgeschlossene Handlungen. (ich komm gleich drauf, was das genau ist)

Nochmal:

Dass du den Grund findest und eliminierst, ist extrem wichtig

Warum?

Dein:e Ex meldet sich meist aus einem ganz bestimmten Grund nicht mehr.

Und das wird solange andauern, wie auch der Grund besteht, WESHALB du sich dein:e Ex nicht mehr meldet wirst.

Mehr lesen: Erfahre in diesem kostenlosen Video, wie du mit unserem Masterplan, das Herz deines:r Ex wieder im Sturm erobern kannst!

Grund #1: Wenn du ein Text-Terrorist warst…

Ein häufiger Fehler beim Ex zurückgewinnen ist, alles so schnell wie möglich wieder ins Lot bringen zu wollen.

So nach dem Motto:

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Und dann rollt auf den/die Ex eine Lawine aus SMS, Briefen, WhatsApps oder anrufen zu.

Einfach deswegen, um nochmal über alles zu reden und das Ruder möglichst schnell wieder herumzureißen.
(wie wenn man jemanden einfach „überreden“ könnte, es nochmals zu versuchen…)

Wie das auf deine:n Ex wirkt…

Aber was passiert da wirklich?

Stell dir vor, du stehst gerade an der Fußgänger-Ampel und wartest, bis sie grün wird, sodass du die Straße überqueren kannst.

Dann kommt wer daher und stellt sich auf 1 cm neben dich.

Nicht nur, dass diese Person total in deine Komfortzone eindringt, nein, diese Person würde auf dich sonderbar wirken.
(denn wer stellt sich bei einer Ampel auf 1 cm neben dir, wo doch so viel mehr Platz ist???)

Was würdest du in so einem Fall tun?

Du würdest vermutlich zurückweichen, um wieder Distanz zwischen euch zu bringen, nicht wahr?

Genauso ist es, wenn du dich zu viel meldest, also beispielsweise viele Nachrichten, SMS schreibst.

Irgendwann meldet sich dann dein:e Ex nicht mehr bei dir, weil er/sie jedes Mal Angst haben muss, dass wieder eine Spammerei wartet.

Wie du diesen Grund eliminierst

„Viel hilft viel“ ist definitiv nicht die Devise.

Wer nach der 20. Whatsapp auch noch keine Antwort bekommen hat, wird nach der 21. auch keine bekommen.
(oder zumindest mit 99,9%iger Wahrscheinlichkeit nicht)

Was also tun?

Runter vom Gas, einen Schritt zurück machen und eine Mini-Kontaktsperre einzuleiten.

Also mindestens 1 Woche bis maximal 2 Wochen würd ich dir hier mal empfehlen.

Mehr lesen: So wird die Kontaktsperre zum vollen Erfolg [kompletter Guide]

Grund #2: Wie du nicht mehr ständig langweilige Nachrichten schreibst

Ich weise oft (beispielsweise in diesem Guide) drauf hin, wie wichtig es ist, dass dein:e Ex dir gegenüber interessiert bleibt.

Wenn du hingegen ständig nichts-sagenden Nachrichten („Hey“, „Wie geht’s“) oder auch langweilige Nachrichten schreibst, dann verpufft das Interesse deines:r Ex so schnell wie du „puff“ sagen kannst.

3 Faktoren, wie dein:e Ex deine Nachrichten gar nicht mehr ignorieren kann

Damit dein:e Ex deine Nachrichten gar nicht mehr ignorieren kann, müssen diese 3 Faktoren erfüllen.

Deine Nachrichten müssen

  • plausibel,
  • kurz und knackig sowie
  • interessant sein.

Das klingt jetzt mal nach einer klassischen Eh-kloa-Info.

Aber glaub’s mir:

Das ist das, woran wirklich die meisten scheitern.

Mit „plausibel“ meine ich, dass du einen guten Grund haben solltest, warum du schreibst.

„Kurz und knackig“ heißt:

Wenn du in deiner Nachricht einen 1000-Wörter-Aufsatz schreibst, dann ist das genauso spannend, wie wenn in China das sprichwörtliche Rad umfällt.

Ich meine damit, dass deine Nachricht maximal 50 Wörter haben sollte.

Achtung: Ausgenommen von dieser Regel ist die Testfrage!

Wie deine Nachrichten interessant werden

Aber plausibel und kurz und knackig allein reicht nicht.

Wenn sich dein:e Ex wegen diesem Grund nicht mehr meldet, dann brauchts noch eine Zutat, nämlich:

Deine Nachrichten müssen interessant sein.

Das heißt:

Du musst etwas schreiben, was interessant ist und den/die Ex animiert, selbst aktiv zu werden und zu antworten.

Was interessant für deine:n Ex ist, das kann ich dir hier leider nicht beantworten.

Das weißt du definitiv besser.

Trotzdem geb ich dir ein paar Ideen:

  • Schicke zum Beispiel etwas Lustiges, worüber ihr beide immer viel gelacht habt, beispielsweise Memes oder lustige Gifs.
  • Oder vielleicht gibt’s etwas, wo du dir denkst: „Wow, des is faszinierend/cool/interessant/ unglaublich…“ wenn du denkst, dass es dein:e Ex auch so sehen könnte, dann ist das ein perfektes Thema für deine Nachricht.
  • Oder auch irgendein gemeinsamer Insider oder gemeinsame Einstellungen, die ihr immer geteilt habt.

Kombiniere all das in deinen Nachrichten und dein:e Ex wird sich auch von sich aus wieder öfters melden!

Möchtest du zusätzlich unsere geheime Zauberformel kennenlernen, wie du mit simplen Nachrichten, deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst?

>>> Dann klicke hier und erfahre wie das geht!

Grund #3: Abgeschlossene Handlungen

Von „abgeschlossenen“ Handlungen spreche ich immer dann, wenn du etwas getan hast, was in deinem:r Ex negative Emotionen ausgelöst hat und er/sie dich deswegen nun ignoriert.

Mehr lesen: Warum es so wichtig ist, dass du positive Emotionen auslöst und wie du das machst!

Meistens passiert sowas durch eine spezielle Nachricht oder eine bestimmte Handlung deinerseits.

Ein Beispiel dafür könnte auch noch sein, dass du deinem:r Ex nicht frohe Weihnachten, Ostern oder alles Gute zum Geburtstag, einen schönen Nikolaus oder was auch immer gewünscht hast.

Wie du diesen Grund eliminieren kannst

Um das aufzulösen könntest du beispielsweise sowas schreiben:

OMG, sitze grad zuhause bei meiner Mutter und sie serviert mir die restlichen Nikolo-Lebkuchen, hab das verschlafen. dabei weiß ich doch, wie sichtig dir diese Feste sind. Das tut mir wirklich leid. Lass es mich doch wieder gut machen, treffen wir uns auf einen Nikolaus-Punsch und erzähl mir, wie du den Tag verbracht hast!“

Warum ist so eine Nachricht so wirkungsvoll?

Einerseits begegnest du deinem:r Ex verständnisvoll und empathisch.

Du signalisierst also:

Ich habe dich verstanden, weil ich dich gut kenne.

Das drückst du aus durch die Phrase: „Ich weiß doch, wie wichtig dir diese Feste sind.“

Und zusätzlich signalisierst du, dass du auf eine liebevolle Art und Weise etwas unbeholfen bist und dir deswegen dein:e Ex gar nicht böse sein kann.

Grund #4: Unabgeschlossene Handlungen

Von „unabgeschlossenen“ Handlungen spreche ich deshalb, weil es nicht um spezielles 1 Ereignis ist, sondern es um generelle Verhaltensweisen geht.

Ich geb dir ein Beispiel aus dem Coaching.

Ein Klient von uns ist durchs Coaching draufgekommen, dass sich seine Ex von ihm immer bevormundet gefühlt hat und sich deswegen nicht mehr gemeldet hat.

Er hat zum Beispiel geschrieben: „Ich nehm die spätere Bahn, dann hast du noch den Vormittag für dich.“

Oder: „Vergiss nicht, den Nagel tief reinzuschlagen, damit das Bild auch wirklich gut hängt.“

Seine Ex hat das überhaupt nicht ausgehalten. Sie hatte es ihm auch mehrmals gesagt, dass sie das stört, doch er hat diese Bitte nicht gehört.

Schließlich war ihre einzige Lösung, den Kontakt abzubrechen und sich nicht mehr zu melden.

Wie du diesen Grund eliminierst

Wenn du draufkommst, ob’s sowas auch in deinem Fall sein könnte, dann ist es total easy.

Mach das nicht mehr und in vielen Fällen normalisiert sich die Kommunikation dann wieder, ohne dass du noch zusätzlich viel machen musst.

Welchen Grund könnte es bei dir geben?

Du hast nun eine Idee über die häufigsten Gründe. Nun müssen wir noch herausfinden, warum sich dein:e Ex in deinem speziellen Fall nicht mehr meldet.

Spür also mal tief in dich rein und krieg eine Idee davon, was eventuell dieser Grund sein könnte.

Aus der Erfahrung im Coaching kann ich sagen:

Niemand hat bisher gesagt: „Ich weiß keinen Grund, warum sich mein:e Ex nicht mehr meldet.“

Das kommt praktisch nicht vor.

Meistens hat man zumindest eine ungefähre Idee, woran es gelegen haben könnte.

Du möchtest mit szenario-zwei-Coach Lena den Grund genau herausfinden und das weitere Vorgehen planen?

Dann könnte Lenas >>> Personal Coaching Session genau das Richtige für dich sein!

Wenn dir trotzdem kein Grund einfällt

Wenn dir jetzt trotzdem nichts einfällt, dann geh mal die letzten Konversationen (WhatsApp, SMS, Anrufe, …) zwischen durch.

Nimm jedes Thema her, das du angesprochen hast und überleg mal, ob du damit nicht eventuell doch negative Emotionen ausgelöst hast.

Ich geb dir ein Beispiel.

Nehmen wir an, du schreibst immer von eurem superschönen Game of Thrones Serienmarathon zu Beginn der siebten Staffel.

Und nehmen wir weiter an, dein:e Ex hat sich an diesem Abend schon immer überlegt, wie er/sie mit dir Schluss machen könnte.

Dann hat dein:e Ex diesen Abend sicher nicht in allerbester Erinnerung.

Und wenn du das immer wieder hochbringst, dann könnte dies der Auslöser sein, warum dein:e Ex den Kontakt abgebrochen hat und sich nicht mehr bei dir meldet.

Gründe eliminiert und Ex meldet sich immer noch nicht?

In so einem Fall empfehle ich dir, deinem:r Ex eine Testfrage zu schreiben.

Eine Testfrage ist eine neutrale Nachricht an deine:n Ex, mit der du mal vorfühlen kannst, woran du grad so bist.

Denn es kann gut sein, dass du die Gründe eliminiert hast und sich dein:e Ex immer noch nicht meldet bei dir.

Ist jetzt dann alles verloren?

Nein, keinesfalls.

Denn obwohl es oft vorkommt, dass sich dein:e Ex von sich aus wieder meldet, sobald du den Grund fürs Nicht-mehr-melden eliminiert hast, brauchts oft eine kleine Initialzündung.

Und diese Initialzündung ist die Testfrage.

Woraus eine Testfrage besteht

Eine Variante für deine Testfrage ist:

  1. Begrüßung + Gedanken-Lesen + „nur du kannst das wissen“
  2. Spezifische Frage + Erklärung
  3. Beende deine Testfrage mit einer Verabschiedung

Und so schaut das in der Praxis aus, welches eine Klientin von uns ihrem Ex geschrieben hat:

Hey du, ich weiß, komisch von mir zu lesen, aber du bist irgendwie der einzige, der das weiß: Ich fahr übermorgen auf Urlaub und hab alle meine Sukkulenten mit so Schnüren an Wassertopfe verbunden, wie du es mir mal gezeigt hast. Aber muss der Topf weiter oben oder vom Level her drunter stehen? (siehe Foto, passt das so?!) Vielleicht lässt du mich kurz an deinem großen Garten-Wissen teilhaben, den Sukkulenten zuliebe…Wie auch immer, danke!

Mehr Beispiele und die genaue Erklärung und mehr Beispiele für Testfragen findest du in diesem Video von Lena:

Grund gefunden und eliminiert + Testfrage geschrieben: Was nun?

Und dann, wenn du den Grund gefunden hast, diesen eliminiert hast und mit einer Testfrage wieder vorgefühlt hast, DANN kommt wieder der übliche Weg:

Gefühle auslösen und in die emotional positive Phase kommen.

Wie das geht, würd hier etwas den Rahmen sprengen und wir haben zu diesem Thema ohnehin ausreichend andere Guides auf unserem Blog.

Also:

Wenn du wissen möchtest, wie du es schaffst, dass dein:e Ex dich wieder vermisst, dann geht’s hier für dich weiter…

Zusätzlich hätte ich noch 9 hocheffektive Ex-Zurück-Techniken für dich
(Achtung: das sind fortgeschrittene Techniken!)

Und wenn du erfahren möchtest, wie du mit simplen Textnachrichten wieder Gefühle für dich auslösen kannst, dann schau hier nach…

Vielleicht hast auch eine Frage zu deiner Situation?

Dann schreib mir doch in die Kommentare!

Alles Liebe,

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.