• Start
  • >
  • Ex zurück
  • >
  • Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

von Stephan,  letztes Update: 15. Jun 2024

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt.

Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich genauso.

Woher kommt aber dieses Gefühl, dass die Kontaktsperre eine verlorene Zeit war? Dass du vielmehr hättest kämpfen können und vielleicht schon wieder mit deinem:r Ex zusammen wärst?

Meist hat man nämlich die Kontaktsperre schon eine Zeitlang durchgehalten, es ist aber ein gewünschtes Resultat ausgeblieben.

Der Grund dafür liegt meist in diesen Gründen:

  • Das gewünschte Resultat ist generell ausgeblieben.
  • Oder man hat die Kontaktsperre falsch durchgeführt, sodass sie ihre Wirkung nicht zeigen konnte.

Aber keine Sorge:

In diesem Blogbeitrag schauen wir uns alle Fehler, Missverständnisse und Mythen über die Kontaktsperre an.

Und du erfährst, wie du sie so anwendest, dass sie die maximale Wirkung entfalten kann.

Super wichtiges Thema, los geht’s!

Überblick: Das Wichtigste in aller Kürze!

Klicke auf die jeweiligen fett gedruckten Überschriften, um direkt dorthin zu springen:

Warum die Kontaktsperre oft so wirkt, als würde sie nichts bringen. Eine Kontaktsperre ist nicht dazu da, dass sich dein:e Ex sofort meldet.

Sie legt das Fundament dafür, dass dein:e Ex dich wieder vermisst, du Anziehungskraft aufbaust und positiver Kontakt möglich wird.

Ihre Wirkung zeigt sich zeitversetzt, indem sie Raum für Gefühle schafft und diese neutralisiert. So wird eine spätere Annäherung erleichtert.

Typische Fehler während der Kontaktsperre. Eine Kontaktsperre bringt sehr oft auch deswegen nichts (oder wird so wahrgenommen), weil sie falsch durchgeführt wird.

Die Kontaktsperre dient dazu, dass sich die Gefühle bei deinem:r Ex wieder neutralisieren können. Sie funktioniert jedoch nicht, wenn du sie zu kurz durchhältst, brichst oder deine:n Ex in gewissen Fällen komplett ignorierst.

Mythen und Missverständnisse rund um die Kontaktsperre. Die Kontaktsperre ist weder dazu da, dass sich dein:e Ex bei dir meldet, noch dass ihr nach der Kontaktsperre schon wieder zusammen seid. Und eine Kontaktsperre ist viel mehr als „nicht beim Ex melden“!

Was du tun kannst, wenn die Kontaktsperre nicht funktioniert. Wenn du merkst, dass dein:e Ex nach der Kontaktsperre abblockt, dann verlängere die Kontaktsperre.

Und gehe auch nicht zu forsch vor, sondern bleibe nach der Kontaktsperre bei sachlichem Kontakt!

Das größte Problem der Kontaktsperre: Du siehst den Fortschritt erst viel später!

Eine Kontaktsperre ist gewissermaßen die „undankbarste“ Station im Ex-zurück-Prozess.

Du hast den Menschen verloren, den du liebst, willst um deine:n Ex kämpfen und die Trennung rückgängig machen.

Tatsächlich sollst du nun die Füße still halten und (vermeintlich!) nichts tun.

Das ist besonders nach einer Trennung eine schmerzvolle Konstellation.

Denn du wünschst dir ja nichts sehnlicher, als Resultate zu sehen, beispielsweise dass dein:e Ex sich bei dir meldet oder dir noch eine Chance gibt.

Eine Kontaktsperre ist vielmehr das Fundament des gesamten Ex-zurück-Prozesses.

Du merkst die positiven Auswirkungen also erst viel später:

Deswegen sind viele unmittelbar nach der Kontaktsperre verzweifelt und grübeln nach, warum sich der/die Ex nun nach den 4 Wochen der Kontaktsperre nicht gemeldet hat.

Doch das ist gar nicht das Ziel einer Kontaktsperre.

Denn – richtig angewendet, legt die Kontaktsperre erst die Basis dafür, dass…

  • dich dein:e Ex wieder vermisst,
  • du eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufbauen kannst oder
  • dass wieder ein positiver Kontakt zwischen dir und deinem:r Ex möglich

Andere Ex-zurück-Techniken haben da eine viel unmittelbarere Wirkung.

Nimm die Testfrage her. Da hast du unmittelbar Feedback und merkst sofort das gewünschte Resultat: „Yessss. Mein:e Ex hat positiv geantwortet!“

Die Kontaktsperre wirkt nicht so.

Die Wirkung der Kontaktsperre ist – wie gesagt – zeitversetzt.

Du säest jetzt die Samen, um dann im weiteren Verlauf des Ex-zurück-Prozesses die Früchte zu ernten.

Wofür die  Kontaktsperre das Fundament legt (ohne dass du es sofort bemerkst)

Eine gut durchgeführte Kontaktsperre legt das Fundament für die gesamte Rückeroberung. Was eine Kontaktsperre ganz genau bewirkt, kannst du in diesem Blogbeitrag hier nachlesen (klick!).

Wir greifen hier 2 Wirkungen heraus, die dann besonders relevant sind, wenn du das Gefühl hast, dass die Kontaktsperre nichts bringt.

Zunächst gibst du deinem:r Ex mal Zeit und Raum, nach der Trennung zu sich selbst zu finden. Den niemand trennt sich, um erst recht wieder viel Kontakt zu haben.

Aus unserer Erfahrung muss die Trennung mal vollzogen werden, es muss also mal Abstand geben, damit anschließend wieder eine Annäherung möglich sein kann.

Deswegen wird sich dein:e Ex während der Kontaktsperre auch nur selten melden. Einfach weil vorerst jener Teil in deinem:r Ex überwiegt, welcher Distanz und Freiraum braucht.

Das bewirkt jedoch, dass sich die Emotionen bei deinem:r Ex dir gegenüber wieder neutralisieren können.

Dies führt dazu, dass bei deinem:r Ex vielleicht schon wieder ein erstes (sachliches Vermissen) auftreten kann, siehe auch die Phasen der Kontaktsperre.

All das wird aber immer noch nicht dazu führen, dass dein:e Ex den ersten Schritt gehen wird. Gerade nach einer Trennung ist dein:e Ex oft auch viel zu stolz, um selber Vermissen zu zeigen.

Aber das braucht’s derzeit auch nicht.
(… auch wenn du es gerne hättest?)

Vielmehr erntest du die Früchte erst später:

Eine sauber durchgeführte Kontaktsperre führt dazu, dass alles Folgende, und was du in unserer erfolgreichen Ex-zurück-Strategie lernst, viel eher zum Erfolg führt!

Also:

Du siehst derzeit nicht, dass die funktioniert – aber du merkst es dann später bei der Rückeroberung, weil dein:e Ex viel besser auf deine Nachrichten antwortet und wieder mehr Nähe zulässt!

Wenn du unsere erfolgreiche Strategie noch nicht kennst, dann starte am besten mit meinem kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin zeige ich dir jene Schritte, die dir deine:n Ex zurückbringen können und die sich schon bei tausenden Menschen bewährt haben.

Klicke jetzt auf den Button, um beim Crash-Kurs dabei zu sein:
(… wie gesagt: 100% kostenlos!)

Diese Klienten dachten, dass die Kontaktsperre nichts bringt, aber dann hat der/die Ex DAS gesagt…

Um dir zu verdeutlichen, was eine Kontaktsperre bewirken kann, hab ich hier noch zwei Fälle aus unserem Coaching für dich.

Kurz zum Hintergrund: Die folgenden Aussagen stammen von Klienten, die mit unserer Hilfe eine erfolgreiche Rückeroberung hinter sich hatten und von ihren Ex-Partnern folgende Rückmeldungen bekommen haben:

  • „Dass du dich nach der Trennung nicht gemeldet hast, war total überraschend für mich. Ich hab gedacht, dass du mir nachlaufen würdest. Dadurch begann ich nachzudenken… eben weil du nicht das getan hast, womit ich gerechnet hab.“
  • „Ich hab die Zeit nach der Trennung total für mich gebraucht. Wenn wir da Kontakt gehabt hätten, hätte ich dir nur gesagt, dass das nie wieder was werden kann. Eben weil ich so verzweifelt war. Als du dich dann gemeldet hast, hab ich gemerkt, wie entspannt du drauf bist. Und deswegen hab ich mich dann auch wieder gern mit dir getroffen!“

Was kannst du mitnehmen aus diesen Geschichten?

In beiden Fällen hatten die Klienten Angst, dass die Kontaktsperre nichts bringt.

Doch in beiden Fällen entfaltete die Kontaktsperre ihre volle Wirkung im Hintergrund…

… und war letztlich dafür verantwortlich, dass beide Klienten erfolgreich die Trennung rückgängig machen konnten

Eine Kontaktsperre fühlt sich also sehr oft jetzt so an, als würde sie nichts bringen, du erntest viel später dann aber die Früchte!

Typische Fehler vermeiden: Warum die Kontaktsperre oft nichts bringt, wenn man sie falsch anwendet

Eine Kontaktsperre bringt sehr oft auch deswegen nichts (oder wird so wahrgenommen), weil sie falsch durchgeführt wird.

Deswegen erfährst du jetzt die typischen Fehler, die beim Einleiten oder Durchhalten einer Kontaktsperre auftreten.

Kontaktsperre bringt nichts wegen falscher Erwartung

Sehr oft besteht die Erwartung, dass sich der/die Ex während oder dann zumindest nach der Kontaktsperre meldet.

Vielleicht hast du auch schon sowas gelesen wie: Dein:e Ex ist in der Bringschuld (du wurdest ja verlassen). Deswegen muss er/sie sich melden!

Und die Kontaktsperre ist sozusagen der Weg, um den/die Ex dazu zu kriegen, dich anzuschreiben.

Weißt du, wir bei szenario-zwei sehen das nicht so. Und nach tausenden Coaching-Gesprächen können wir das auch aus der Praxis sehr fundiert betrachten und einschätzen.

Ganz wichtig:

Die Kontaktsperre ist nicht dazu da, dass sich dein:e Ex bei dir meldet!

Die Kontaktsperre legt – wie du bereits gelernt hast – das Fundament, damit die gesamte weitere Ex-zurück-Strategie funktionieren kann!

Das heißt:

Wenn sich dein:e Ex nicht bei dir meldet, ist das überhaupt nicht tragisch und völlig erwartbar.

Deswegen lernst du in unserer Strategie ja auch ganz genau, wie du deine:n Ex so anschreibst, dass du fast sicher eine positive Antwort kriegst und wie du anschließend euren Kontakt intensivierst.

Wir haben also für dich vorgesorgt: Wenn du unsere Strategie befolgst, musst du nicht hoffen und bangen, dass du von deinem:r Ex hörst.

Nein!

Du nimmst das Steuer in die eigenen Hände und wirst deines eigenen Glückes Schmied!

Eine Kontaktsperre bringt auch dann nichts, wenn man sie falsch durchführt

Oben hatte ich ja schon davon geschrieben, dass die Kontaktsperre dazu da ist, die Gefühle bei deinem:r Ex zu neutralisieren:

Das heißt umgekehrt:

Während der Kontaktsperre sollten nicht weitere negative Erfahrungen für deine:n Ex dazukommen.

Denn dann werden irgendwann die negativen Emotionen bei deinem:r Ex derart überwiegen, dass du vor einer Mauer stehen wirst oder schlimmstenfalls sogar blockiert wirst.

Vermeide während der Kontaktsperre also folgendes.

#1 Die Kontaktsperre zu kurz durchhalten oder brechen. Der Erfolg einer Kontaktsperre hängt wirklich an einer ausreichen langen Zeitdauer. In der Regel empfehlen wir hier 30 Tage.

Ja, es ist möglich, die Kontaktsperre in einigen Fällen zu verkürzen. Und ja, es ist auch sinnvoll, die Kontaktsperre in einigen Fällen vorzeitig zu beenden.

Das sind aber in aller Regel eher die Ausnahmen!

#2 Die Kontaktsperre zu wörtlich nehmen. Vielfach wird auch geraten, den/die Ex während der Kontaktsperre komplett zu ignorieren. Das ist grundsätzlich mal richtig, jedoch gibt’s hier ein kleines „Aber“.

Wenn sich dein:e Ex während der Kontaktsperre meldet, zum Beispiel wegen etwas Organisatorischem oder selber nochmal reden möchte, dann ist das vollständige Ignorieren in aller Regel keine gute Idee.

In diesen Fällen empfehlen wir, kurz, sachlich und höflich zu antworten, aber anschließend wieder die Kontaktsperre fortzuführen.

Kontaktsperre bringt nichts: Liegst du diesen Kontaktsperre-Mythen auf?

Viele glauben, dass die Kontaktsperre nichts bringt, weil sie falsche Vorstellungen über eine Kontaktsperre haben.

Ich werde hier nicht drauf eingehen, wie eine Kontaktsperre genau funktioniert – dafür gibt’s andere Guide [wie zum Beispiel diesen hier!] auf unserem Blog.

Stattdessen schauen wir uns die 3 häufigsten Mythen an, die sich um die Kontaktsperre ranken:

  • Mythos #1: Die Kontaktsperre soll bewirken, dass sich der/die Ex wieder meldet.
  • Mythos #2: Nach der Kontaktsperre sind wir wieder fix zusammen.
  • Mythos #3: Kontaktsperre heißt nur „nicht beim Ex melden“

Viele Menschen glauben, dass diese Mythen zutreffen – und sind dann umso deprimierter, wenn dem nicht so ist.

Man glaubt dann schnell: „Ich hab alles probiert, aber die Kontaktsperre hat nichts gebracht!“

Dass dies aber nicht so ist, wird schnell klar, wenn wir uns diese 3 Mythen etwas genauer anschauen.

Mythos #1: Die Kontaktsperre soll bewirken, dass sich der/die Ex wieder meldet

Das ist eine der häufigsten falschen Vorstellungen über die Kontaktsperre und bewirkt auch am häufigsten, dass sich Menschen an uns wenden und verzweifelt sind, weil anscheinend die Kontaktsperre nichts bringt.

Aber das Ziel einer Kontaktsperre ist NICHT, dass sich dein:e wieder bei dir meldet.
(dafür gibt’s andere Techniken, die du hier erfahren kannst)

Tatsächlich ist dies eher die Ausnahme, dass dich der/die Ex von sich aus kontaktiert, nur weil du eine Kontaktsperre gemacht hast.

Die arme Kontaktsperre wird also zu Unrecht beschuldigt, dass sie nichts bringt – weil von ihr erwartet wird, etwas zu liefern, was sie gar nicht liefern kann!

Mythos #2: Nach der Kontaktsperre sind wir wieder fix zusammen

Es wäre super, wenn Ex zurück so einfach wäre ;-).

Doch die Kontaktsperre ist nur ein Stück am Weg zurück ins Herz von deinem:r Ex.

Zugegeben ein sehr wichtiges – vielleicht sogar das wichtigste Stück. Denn ohne Kontaktsperre klappt der Neuanfang mit dem/der Ex in den wenigsten Fällen.

Nimm die 4 Ex-zurück-Phasen von szenario-zwei her:

Da stehst du nach der Kontaktsperre erst bei Phase „neutral“. Das ist noch zu früh, um schon wieder von einer Beziehung zu sprechen!

Leider ist dies vielleicht auch das „Schicksal“ der Kontaktsperre…

Sie ist das Fundament, aber man kriegt eigentlich nicht mit, wie wichtig sie ist.

Wie beim Bauen eines Hauses:

Da gräbt man das Fundament – doch dieses sieht man nicht, obwohl alles auf ihm lastet.

Mythos #3: Kontaktsperre heißt nur „nicht beim Ex melden“

Leider führt oft auch dieser Mythos dazu, dass viele denken, die Kontaktsperre bringt nichts.

Dazu möchte ich dir eine kleine Geschichte von einem Klienten aus unserem Ex-zurück-Coaching erzählen.

Nenne wir unseren Klienten hier einfach mal Frank.

Frank hatte die Kontaktsperre durchgehalten und anschließend eine Testfrage geschrieben. Seine Ex hat dann erst am nächsten Tag geantwortet – und das relativ neutral und nicht so überschwänglich freudig, wie sich Frank das gewünscht hätte.

Frank hat dann nochmal geschrieben, doch wieder: Die Antwort ließ etwas auf sich warten und war wieder nicht sonderlich enthusiastisch.

Da hat es Frank nicht mehr ausgehalten: Er hat seiner Ex geschrieben, dass er das kindisch findet, dass man nicht mal normal miteinander schreiben kann.

Und der Sündenbock war schnell gefunden:

Die Kontaktsperre hat gar nichts gebracht – ja vielleicht alles sogar schlimmer gemacht!

Aber ganz so einfach ist es nicht.

Im Coaching hatte sich herausgestellt, dass Frank zwar nicht mit seiner Ex geschrieben hatte – doch er hatte sich tagtäglich mit seiner Ex beschäftigt.

Er checkte regelmäßig ihr Facebook-Profil und ihren WhatsApp-Status.

Frank hat sich gemeinsame Fotos angesehen und oft in der vergangenen Beziehung geschwelgt.

Für Frank also war die Beziehung nie wirklich vorbei – er hat, im Gegensatz zu seiner Ex, niemals die Trennung vollzogen.

Nach der Kontaktsperre ist es total normal, wenn der Anfang etwas zögerlich ist.

Das ist aber nur dann klar, wenn man selbst die Kontaktsperre auch für sich vollzogen hat.

Frank hat die Kontaktsperre zwar hinsichtlich des Kontakts eingehalten und sich nicht gemeldet.

Er selbst war aber gedanklich noch in der Beziehung und ging davon aus, dass nach der Beziehung der Kontakt wieder ganz normal weiterlaufen würde.

Und weil das nicht passiert ist, hat er gedacht, dass die Kontaktsperre nichts bringt.

Was du tun kannst, wenn die Kontaktsperre nichts bringt

Ich möchte es nochmals wiederholen: Die Kontaktsperre hat NICHT zum Ziel, dass sich dein:e Ex wieder bei dir meldet (Mythos #1) oder dass ihr nach der Kontaktsperre gleich wieder zusammenkommt (Mythos #2).

In diesem Abschnitt möchte ich etwas auf den worst case eingehen.

Also jenen Fall, wo du…

  • die Kontaktsperre durchgehalten hast,
  • nach der Kontaktsperre eine Testfrage geschrieben hast und
  • dein:e Ex negativ oder gar nicht geantwortet hat.

Da wäre man dann versucht zu behaupten: So ein Sch$%!… Die Kontaktsperre hat ja gar nichts gebracht!

Und was du in diesem worst case tun kannst, darum geht’s jetzt!

Strategie: Die verlängerte Kontaktsperre

Wenn dein:e Ex auf die Testfrage negativ oder gar nicht reagiert, dann ist die Kontaktsperre vermutlich zu kurz gewesen.

Manchmal brauchen die Dinge einfach etwas mehr Zeit, mach dich deswegen nicht gleich verrückt.

Schreib deinem:r Ex also nichts mehr und gehe nochmals für 1 bis 2 Wochen in die Kontaktsperre.

Dann schreib deinem:r Ex wieder.

Solltest du wieder eine negative oder gar keine Antwort bekommen, warte wieder für 1 bis 2 Wochen und versuch es dann ein letztes Mal.

Sollte eine Kontaktaufnahme beim dritten Mal immer noch nicht erfolgreich sein, dann ist es an der Zeit, deine:n Ex gehen zu lassen und mit einer gemeinsamen Zukunft abzuschließen.

Es ist leider so, dass manchmal der Weg zurück zum Ex nicht mehr möglich ist.

Bist du zu schnell vorgegangen?

Gerade nach einer Kontaktsperre ist es enorm wichtig, behutsam vorzugehen.

Wenn du da allzu forsch vorprescht, dann verscheuchst du deine:n Ex eher wieder.

Gerade der erste Kontakt nach der Kontaktsperre sollte auf einer eher sachlichen Ebene bleiben.

Wir bei szenario-zwei nennen das eine Strategie des „Tastens und Testens“.

Du schreibst mit deinem:r Ex also mal sachlich hin und her.

Sobald du merkst, dass dein:e Ex hier gut mitmacht, gehst „testest“ du den nächsten Schritt.

Und das wiederholst du so lange, bis du beispielsweise bei der Zeitmaschine der Liebe angelangt bist.

Was kannst du nun genau schreiben?

Dafür hab ich einen kostenlosen Report für dich, darin erfährst du 5 Nachrichten an deine:n Ex, die (fast) immer funktionieren!

So kannst du flexibel bleiben und schauen, worauf dein:e Ex am besten anspringt, sodass ihr euch wieder annähern könnt.

Hol dir den kostenlosen Report am besten hier:

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

  1. Hallo liebe Lena und lieber Stephan,

    danke für Eure vielen Ratschläge. Wir waren 10 Jahre zusammen. Er hat sich getrennt, weil er so einfach nicht mehr kann und will. Nach der „Soft Trennung“, also der zweiten Trennung, habe ich die KS eingeleitet obwohl er weiterhin befreundet bleiben wollte. Mein Gefühl war, dass er versucht die „Macht“ zu behalten (wie viel Kontakt ok ist und wie viel nicht etc.). Diese Dynamik wollte ich mit der KS durchbrechen. Nach 14 Tagen KS habe ich eine sachliche Testfrage gestellt, die hat er neutral bis Positiv binnen weniger Minuten beantwortet. Ziel war nicht die KS zu beenden, vielmehr herauszufinden, wo ich stehe (negativ/positiv/neutral..). Wir haben 2-3 Nachrichten ausgetauscht. An Tag 26 der KS habe ich mit einer weiteren Testfrage versucht, die KS zu beenden. Er hat sie neutral bis positiv beantwortet. Als ich sagte, dass ich meinen Frieden gefunden habe und nicht weiß, wie es für ihn passt wieder langsam Kontakt aufzubauen meinte er, er wüsste nicht ob und wann er überhaupt jemals wieder Kontakt zu mir haben möchte.

    Ist das die Reaktanz, die aus ihm spricht, weil ich die Machtstruktur durchbrochen habe? Will er damit wieder „bestimmen“ ob und wie viel ok ist? Es scheint, als hätte ich ihn durch die KS noch weiter von mir weggetrieben.

    Liebe Lena, lieber Stephan, welche Fehler habe ich gemacht und was kann ich tun, um sie wieder gut zu machen?

    Tausend Dank!

  2. Hallo liebe Lena und lieber Stephan,

    danke für Eure vielen Ratschläge. Wir waren 10 Jahre zusammen. Er hat sich getrennt, weil er so einfach nicht mehr kann und will. Nach 2 Monaten hin und her kam die „Soft Trennung“. Ich habe sofort die KS eingeleitet obwohl er weiterhin befreundet bleiben wollte. Mein Gefühl war, dass er versuchte zu bestimmen wie viel Kontakt ok ist und wie viel nicht etc.. Diese Dynamik wollte ich mit der KS durchbrechen. Nach 14 Tagen KS habe ich eine Testfrage gestellt, die hat er neutral bis Positiv beantwortet. Ziel war nicht die KS zu beenden, vielmehr herauszufinden, wo ich stehe. Nach der Antwort bin ich den direkt den Rückzug angetreten. An Tag 26 der KS habe ich mit einer weiteren Testfrage versucht, die KS zu beenden. Er hat sie neutral bis positiv beantwortet. Als ich sagte, dass ich meinen Frieden gefunden habe und nicht weiß, wie es für ihn passt wieder langsam Kontakt aufzubauen meinte er, er wüsste nicht ob und wann er überhaupt jemals wieder Kontakt zu mir haben möchte.

    Ist das die Reaktanz, die aus ihm spricht, weil ich die Machtstruktur durchbrochen habe? Will er damit wieder „bestimmen“ ob und wie viel ok ist? Es scheint, als hätte ich ihn durch die KS noch weiter von mir weggetrieben.

    Liebe Lena, lieber Stephan, welche Fehler habe ich gemacht und was kann ich tun, um sie wieder gut zu machen?

    Tausend Dank!

  3. Hallo,
    bin durch Zufall auf eure Seite gestoßen.
    Hatte bis zum 6.September eine glückliche Fernbeziehung die bis dahin 2 Jahre
    hielt. Wir sahen uns so oft es die Zeit zuließ. Entweder fuhr sie zu mir oder
    ich zu ihr oder wir verbrachten viele schöne Wochenenden in der Mitte von
    unserer Strecke.
    Auf einmal beendete meine Freundin die Beziehung mit den Worten ich möchte frei
    sein und keine Beziehung mehr führen.
    Ich fiel in diesem Moment aus allen Wolken. Wir hatten ab diesem Zeitpunkt keinen
    Kontakt mehr ,leider. Es fällt mir sehr schwer ihr nicht zu schreiben oder sie
    an zu rufen, da ich sie sehr liebe und sie das auch zu mir sehr oft sagte.
    Gestern likte sie dann auf einmal ein Beitrag bei Facebook von mir, weiß nun
    nicht was ich davon halten soll oder wie ich mich verhalten soll.
    Hätte sie gerne wieder zurück da sie eine wundervolle Frau ist.
    MFG

    1. Hallo Ingo!
      Ohje, das klingt wirklich schwer. Wenn du alles dran setzen willst, dass es zwischen euch wieder besser wird, ist es wichtig, geplant vorzugehen. Denn so wie du schreibst ist es sehr schwer, sich zurückzuhalten, wenn man noch sehr in der Liebe ist, die andere Person jedoch nicht mehr. Stephan erklärt hier ein Vorgehen, dass helfen könnte: https://www.szenario-zwei.com/ex-zurueck-crash-kurs/
      Alles Liebe und viel Kraft!

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Ex will sich mit dir treffen? Das musst du beachten!

Stellst du dir grad auch die Frage: „Mein Ex will sich treffen… WARUM??? Und was soll ich tun? Wie kann ...

Jetzt lesen!

Ex zurück mit Kontaktsperre: Warum Abstand ALLES verändert!

Hast du das Gefühl, dass deine Welt nach der Trennung in Trümmern liegt? Fragst du dich, ob es einen Weg ...

Jetzt lesen!

Kontaktsperre bringt nichts? Daran liegt es! [+ was du jetzt tun kannst]

Viele haben das Gefühl, dass eine Kontaktsperre nichts bringt. Und wenn du diesen Blogartikel hier liest, dann geht’s dir vermutlich ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten