So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst?

Dann bist du hier genau richtig!

Denn in diesem Guide erfährst du, welche Knöpfe du im Kopf deines:r Ex drücken musst, damit er/sie dich wieder vermisst.

Vermissen ist nämlich genau jener Funke, der das Feuer zwischen dir und deinem:r Ex wieder zum Lodern bringt.

Also beginnen wir am besten gleich…

Überblick: 4 Schritte, wie dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst!

Klicke auf die jeweilige Überschrift, um direkt dorthin zu springen:

Die Psychologie des Vermissens schnell erklärt (die 4 Schritte im Überblick)

Schritt #1: Vermeide die häufigsten Vermissens-Killer. Laufe deinem:r Ex also nicht nach, schreibe nicht zu viele Nachrichten und – um Himmels Willen – schreib KEINE Briefe!

Schritt #2: Nutze das Prinzip des Mangels, oder: Warum dein:e Ex zuerst das Gefühl haben muss, etwas verloren zu haben und wie du das mit einer super effektiven Technik schaffst!

Schritt #3: So nimmt dich dein:e Ex wieder anders wahr. Dein:e Ex denkt: „Eine zweite Beziehung zwischen uns wird wieder scheitern!“ Damit dich dein:e Ex dich vermisst, müssen wir ihn/sie hier vom Gegenteil überzeugen!

Schritt #4: Nutze Vermissens-Trigger. So weckst und verstärkst du weiter das Vermissen und legst den Grundstein, dass ihr beide wieder zusammenkommen könnt!

Überblick: Die Psychologie des Vermissens verstehen

Bevor wir uns gleich so richtig in die Materie stürzen, müssen wir uns kurz mit der Psychologie des Vermissens beschäftigen.

Dazu machen wir uns zunächst mal jene Mechanismen klar, die dazu führen, dass dich dein:e Ex wieder vermisst.

Schau dir dazu die folgende Vermissens-Pyramide an:

Diese Vermissens-Pyramide durchlaufen wir von unten nach oben.

Ich hatte es vorhin ja schon angesprochen, dass es auf die richtige Reihenfolge ankommt.

Eine jeweilige Stufe bildet das Fundament für die darüber liegende Stufe.

Ein Vermissens-Trigger (beispielsweise die „Schöne-Erinnerung-Nachricht“, wie du sie später in diesem Guide noch lernst) funktioniert erst dann, wenn alle 3 Stufen vorher erledigt sind.

Schritt #1: Vermissens-Killer vermeiden

Wir beginnen, indem wir die häufigsten Vermissens-Killer vermeiden.

Denn diese ersticken Vermissen bereits im Keim und führen oftmals dazu, dass du deine:n Ex noch weiter von dir wegtreibst.

Diese Vermissens-Killer sind:

  • sich erklären oder ständig „nochmal reden“ wollen,
  • Briefe schreiben und
  • ungeduldig werden und zur falschen Zeit die falschen Nachrichten schreiben.

>>> Klicke hier, um mehr über die Vermissens-Killer zu erfahren!

Schritt #2: Nutze das Prinzip des Mangels

Kommen wir zum zweiten Schritt, damit dich dein:e Ex wieder vermisst:

Dazu machen wir uns den psychologischen Effekt „Reaktanz“ zunutze.

Wikipedia meint dazu:

„Typisch für die Reaktanz ist eine Aufwertung der eliminierten Alternative, d.h. gerade diejenigen Freiheiten, die der Person genommen wurden, werden nun als besonders wichtig erlebt.“

Das ist etwas geschwollen formuliert und heißt prinzipiell nichts anderes als:

Wir wollen immer das, was wir nicht haben können.

Solange du also deinem:r Ex hinterherläufst und für ihn/sie gefühlt ständig verfügbar bist, kann dich dein:e Ex quasi nicht vermissen.

Solange dein:e Ex keinen Mangel spürt, wird auch kein Vermissen entstehen.

Das bedeutet:

Leite eine Kontaktsperre ein!

>>> Klicke hier, um zu erfahren, wie dein:e Ex wieder diesen „Mangel“ spüren kann!

Schritt #3: Sorge dafür, dass dein:e Ex dich wieder anders wahrnimmt!

Solange die Trennungsgründe noch bestehen, wird sich dein:e Ex immer denken: „Wenn wir wieder zusammenkommen, dann wird die Beziehung aus den gleichen Gründen wieder scheitern!“

Wenn du hingegen die Trennungsgründe angegangen bist, dann sieht dein:e Ex plötzlich das, was er/sie zu Beziehungszeiten gewollt hätte

Zusätzlich unterstützen wir dies, indem du die beste Version von dir wirst und deinen inneren Diamanten wieder zum Strahlen bringst.
(keine Sorge, du erfährst in diesem Guide noch ganz genau, wie das alles geht!)

Beides kombiniert mit dem Mangel, den dein:e Ex schon durch die Kontaktsperre spürt, wird deinem:r Ex vielleicht schon ein erstes „Wow“ entlocken.

Doch damit dich dein:e Ex wirklich wieder vermisst und dich zurückwill, braucht’s noch den letzten Schritt, nämlich die so genannten „Vermissens-Trigger“.

>>> Klicke hier und erfahre, wie du die Trennungsgründe aus der Welt schaffst und zur besten Version von dir wirst!

Schritt #4: Nutze Vermissens-Trigger

Nun sind wir dabei, was du AKTIV tun kannst, um den Mangel zu verstärken (hallo Vermissen!) und dich selbst wieder in Szene zu setzen (hallo noch mehr Vermissen!!!).

Das ist das oberste Element der Vermissens-Pyramide und kann seine volle Wirkung nur entfalten, wenn auch wirklich alles bisher gut umgesetzt wurde.

Diese Vermissens-Trigger kannst du dir vorstellen wie ein kleines Glöckchen, welches du bei deinem:r Ex anschlägst und ihn/sie erinnerst: „Hey, schau mal, was du hier verpasst!“

In diesem Guide werden wir uns diese extrem wirkungsvollen Vermissens-Trigger anschauen:
(indem du auf eine der folgenden Punkte klickst, kannst du direkt zu dieser Stelle springen)

Schritt #1: Vermissens-Killer vermeiden

Wenn du deine:n Ex zurückbekommen möchtest, dann ist es wichtig, dass er/sie dich wieder vermisst. Deswegen ist das gezielte Wecken von Vermissen ja auch ein zentraler Bestandteil in unserem Premium-Kurs „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“.

Dein:e Ex wird dich jedoch nur dann wieder vermissen, wenn du nicht ständig Dinge tust, die jegliches Vermissen unmöglich machen.

Wir sind also auf der untersten Stufe der Vermissens-Pyramide angelangt:

Es ist wie Feuer machen: Da gießt du ja auch nicht auf der anderen Seite ständig fröhlich Wasser dazu.

Damit bei deinem:r Ex also das Feuer des Vermissens wieder zu knistern beginnen kann, müssen wir zunächst jene Dinge vermeiden, die alle Gefühle des Vermissens im Keim ersticken.

Letztlich habe ich hier 3 solcher „Vermissens-Killer“ für dich, die du UNBEDINGT vermeiden solltest.

Schau dir dafür zunächst die folgende Infografik an. Anschließend habe ich diese 4 Vermissens-Killer noch genauer beschrieben.

Vermissens-Killer #1: Sich erklären oder „nochmal reden“

Für sehr viele ist die Trennung ein Weckruf.

Da merkt man dann: „Hoppala, da hat was nicht gepasst!“

Und oft hat man ja eine Idee, warum der/die Ex Schluss gemacht hat.

Und da scheint die Lösung relativ simpel: Einfach dem/der Ex sagen, dass man es nun verstanden hat und dann könnte ja die Beziehung weitergehen, oder?

Nun ja…

Ganz so einfach ist es leider nicht.

Versetzen wir uns kurz in deine:n Ex hinein. Wenn du dich nach der Trennung ausführlich erklärst, dann wird sich dein:e Ex denken: „Aha, ich hab mich also trennen müssen, damit du es endlich verstehst? Und jetzt geht’s plötzlich?!“

Und wenn man diesen Gedanken weiterspinnt gelangt dein:e Ex dann zu: „Naja, wenn wir jetzt wieder zusammenkommen und es funktioniert wieder was nicht, dann müsst ich ja erst wieder Schluss machen, damit du es verstehst. Das erspare ich mir lieber!“

Deswegen wird dich dein:e Ex NICHT vermissen, wenn du dich nach der Trennung erklärst oder deinem:r Ex mitteilst, was du alles verstanden hast.

Vermissens-Killer #2: Der Brief

Wenn du im Internet schon ein wenig recherchiert hast, dann ist dir der Brief sicher schon untergekommen.

Vielleicht wurde dir auch erklärt, dass dies DIE Technik ist, um deine:n Ex zurückzugewinnen.

Auch in manchen Kursen geht’s darum, einen Brief zu schreiben, in dem man sich erklärt (siehe oben, warum das nicht funktioniert!) und der dir deine:n Ex dann zurückbringt.

Die Sache ist nur die…

Bei uns sitzen regelmäßig Klient:innen im Coaching, die so einen Brief probiert haben. Und jetzt bei uns im Coaching sind, um das zu reparieren, was dieser Brief angerichtet hat.

Und ja, Briefe können funktionieren, aber nur, wenn du ganz genau weiß, was du tust und – vor allem – Brief wirken in aller Regel NICHT so, wie du es im Internet liest.

Und eine weitere Sache macht Briefe zu Vermissens-Killern: Ein Brief beinhaltet eine unterschwellige Aufforderung, die deine:n Ex in eine Art Bringschuld bringt.

Dein:e Ex denkt sich also: „Okay, was tu ich jetzt? Soll ich antworten? Das will ich aber eigentlich nicht… Aaaaarrrrrggghhhh, alles wird kompliziert!“

Sind das Gedanken, die Vermissen auslösen?

Ich glaube nicht.

Also: Keine Briefe!

Vermissens-Killer #3: Ungeduldig werden und die falschen Nachrichten zur falschen Zeit schreiben

Wenn du die Trennung rückgängig machen möchtest, dann dauert dies in aller Regel eine gewisse Zeit.

Viele werden aber ungeduldig und haben das Gefühl: „Es geht nichts weiter, ich muss schneller tun, sonst vergisst mich mein:e Ex!“

Und dann liest man vielleicht in diesem Guide die „Schöne-Erinnerung-Nachricht“ und denkt sich: „Passt, dass probier ich jetzt gleich!“, und schreibt den/die Ex damit an.

Diese Art von Nachricht ist sehr effektiv, um Vermissen zu wecken – aber eben nur, wenn du sie zur richtigen Zeit schreibst.

Vermissen wecken ist wie Kuchen backen: Da „manschgert“ man nicht alles zusammen und schiebt es dann ins Rohr. Das führt nämlich den meisten Fällen dazu, dass man das Resultat nicht essen mag.

Stattdessen gibt man die Zutaten in der richtigen Reihenfolge dazu, um dann eine leckere Köstlichkeit zu bekommen.

Analog ist es, wie du deine:n Ex dazu kriegst, dich wieder zu vermissen: Da ist es wichtig, eins nach dem anderen zu machen und nicht wirr alles auf einmal.

Deswegen bekommst du in diesem Guide ja auch 4 Schritte mit auf den Weg, wie du den Funken des Vermissens in deinem:r Ex wieder zum Lodern bringen kannst!

Und genau darum geht’s ab jetzt!

Schritt #2: Dein:e Ex muss einen Mangel spüren [Die Grundlage des Vermissens]

Um dies besser zu verstehen, machen wir ein kleines Gedankenexperiment.

Nehmen wir an, ich würd dir jetzt dein Smartphone wegnehmen.

Das Smartphone würde dir in spätestens 10 min fehlen, wenn du wen anrufen, wem schreiben, was im Internet recherchieren oder was im Kalender nachschauen magst.

Du wirst dir denken: „Verdammt, ich brauche mein Smartphone!“

Oder – wenn du diesen Guide am Smartphone liest – dann wirst du dir sofort denken: „Ich brauch mein Smartphone wieder, um zu erfahren, wie mich mein:e Ex wieder wie verrückt vermisst!“

In jedem Fall willst du nun dann das wieder, was du nicht mehr hast, nämlich dein Smartphone.

Das ist, wenn du so magst, die unterste Stufe der Vermissens-Pyramide, nämlich dass du einen Mangel spürst.

Wenn du deinem:r Ex nach der Trennung noch 100 Nachrichten oder einen elendslangen Brief schickst oder ihm/ihr nachläufst, dann spürt dein:e Ex diesen Mangel nicht.

Deswegen empfehlen wir an dieser Stelle: Leite eine Kontaktsperre ein!

Leite eine Kontaktsperre ein!

Was bedeutet eine Kontaktsperre?

Also keine Nachrichten, kein Anrufen und deine:n Ex nicht „zufällig“ irgendwo treffen. Du verschwindest quasi für eine gewisse Zeit von der Bildfläche.

Wenn du also die Kontaktsperre durchhältst, dann ist das ungefähr so, als würdest du deinem:r Ex unterbewusst sagen:

„Du kannst mich nicht haben. Du kannst mich nicht haben.“

So beginnt dich dein:e Ex wieder als „Preis“ zu sehen, den es zu gewinnen gibt.

Dadurch machst du dich rar und damit nicht mehr permanent verfügbar für deine:n Ex. Und genau das übt auf uns Menschen eine gewisse Anziehung aus.

Und wir Menschen können nichts vermissen, was wir permanent verfügbar haben. Gib deinem:r Ex Raum und Gelegenheit, dich und die gemeinsame Zeit mit dir zu vermissen.

Das ist auch der Grund, warum die Kontaktsperre auch in unserem Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ auch einen so großen Teil einnimmt.

Denn die Kontaktsperre entscheidet oftmals über Erfolg oder Misserfolg, wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest.

Schritt #3: So nimmt dich dein:e Ex wieder anders wahr

Der Schlüssel zum Vermissen ist, dass dein:e Ex dich anders wahrnimmt als bisher. Wenn dein:e Ex momentan an dich denkt, dann kommen die vorhin erwähnten negativen Emotionen hoch.

Du willst aber, dass du wieder mit positiven Emotionen, genauer: mit positiven Emotionen des Vermissens, assoziiert wirst.

Ergo:

Es braucht hier Veränderung. Und zwar auf zwei Ebenen.

Einerseits auf der Ebene der Trennungsgründe und auf deine individuellen persönlichen Ebene, indem du zur besten Version von dir wirst

Und damit sind wir schon beim 2. Element der Vermissens-Pyramide:

Gehe die Trennungsgründe an!

Ich hatte es ja schon angesprochen weiter oben: Solange Trennungsgründe bestehen, wird dein:e Ex immer denken: „Wenn wir wieder zusammenkommen, wird die Beziehung wieder scheitern.“

Dein:e Ex weiß ganz genau, welche Monster und potenziellen Geister derzeit in einer zweiten Beziehung lauern würden.

Oder anders gesagt:

Solange die Trennungsgründe bestehen, wird dich dein:e Ex nicht vermissen!

Wenn du hingegen die Trennungsgründe angegangen bist, dann sieht dein:e Ex plötzlich das, was er/sie zu Beziehungszeiten gewollte hätte.

Denn all das hat sich dein:e Ex ja schon zu Beziehungszeiten gewünscht und nicht gehabt, weswegen es ja auch zur Trennung kam.

Wenn du die Trennungsgründe angehst, dann zeigst du deinem:r Ex: „Hey, ich hab da was verändert! So würde es mich jetzt geben!“

In unserem Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ machen wir das über den Prozess der „Werte-Kette“.

Einen Überblick über diesen Prozess und wie du so bei dir auch die Trennungsgründe angehen kannst, erklärt dir Lena in diesem Video hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werde zur besten Version von dir!

Warum solltest du zur besten Version von dir werden?

Erinnere dich wieder ans vorherige Element der Vermissens-Pyramide, nämlich den Mangel.

Eine extrem coole oder eben auch die beste Version von dir von dir wird dein:e Ex vermissen, weil er/sie diese „Version“ von dir ja gerade eben nicht hat!

Die bisherige Version von dir ist mit der Trennung verknüpft, die wird dein:e Ex nicht vermissen – die beste Version von dir ist neu, erfrischend und interessant.

Dadurch kann dein:e Ex merken: „Wow, du bist ja richtig cool geworden!“

(Bei szenario-zwei nennen wir das auch den „Wow-Faktor“!)

Zusätzlich bist du dadurch auch automatisch anziehender, wenn von dir eine positive Energie ausgeht.

Dies überträgt sich auch auf andere und lässt sie besser fühlen, weil im Hirn gewisse biochemische Prozesse ausgelöst werden.

In der Positiven Psychologie nennt man das die „Aufwärts-Spirale“.

Wie du ganz einfach die beste Version von dir werden kannst, erkläre ich dir in diesem Video hier von mir:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oftmals braucht es hier etwas Überwindung!

Gerade dieser Schritt ist oftmals der schwerste.

Ja, die Trennungsgründe anzugehen kann schmerzhaft sein, wenn man sich einen Spiegel vorhält und vielleicht auch eigene Fehler zugeben muss.

Und ja, zur besten Version werden ist vielleicht mühsam und etwas anstrengend.

Klar, wenn wir Veränderungen durchlaufen, müssen wir raus aus der Komfortzone.

Die Trennungsgründe anzugehen und zur besten Version zu werden ist nicht nur eine Grundvoraussetzung, damit dich dein:e Ex wieder vermisst.

Zusätzlich wirst du auch merken, dass dir das selbst guttun wird, um mit der Trennung klarzukommen und um dich besser und wohler in deiner eigenen Haut zu fühlen.

Ich kann dir sagen aus dem, was wir von so vielen Menschen geschrieben bekommen haben, die mit unserer Hilfe Ex erfolgreich zurückgewinnen konnten: Es zahlt sich wirklich aus!

NIEMAND hat da rückblickend gesagt: „Das war völlig umsonst, mir die Trennungsgründe anzuschauen und zur besten Version zu werden.“

Und tief drin in dir, weißt du vermutlich, dass ich recht habe, doch der innere Schweinehund arbeitet oftmals etwas dem eigenen Glück entgegen.

Deswegen meine Empfehlung:

Zieh dir die obigen beiden Videos rein und mach heute schon den ersten Schritt!

Schritt #4: Nutze die Vermissens-Trigger

Du hast nun schon einiges geschafft:

  • Du hast die Vermissens-Killer idealerweise vermieden,
  • du bist in die Kontaktsperre gegangen, um bei deinem:r Ex einen Mangel auszulösen und
  • du hast an den Trennungsgründen gearbeitet und bist zur besten Version von dir geworden.

Jetzt fehlt noch das krönende Finale, denn wir schauen uns die Vermissens-Trigger an.

Das sind spezielle Techniken und Nachrichten, wie du Vermissen bei deinem:r Ex weiter verstärken kannst, sodass er/sie wieder in eine Beziehung mit dir kommen möchte.

Das heißt, wir sind nun hier:

Wir werden uns hier die folgenden Vermissens-Trigger anschauen:
(klicke einfach auf einen der folgenden Punkte, um direkt dorthin zu springen)

Und hier noch ein ganz wichtiger Hinweis:

All diese Vermissens-Trigger müssen natürlich zur richtigen Zeit eingesetzt werden.

Wenn du dir diesbezüglich etwas unsicher bist, wann du welche Techniken am besten einsetzt, dann hol dir gern auch unser Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“.

Darin erfährst du die GESAMTE Strategie ganz einfach erklärt, was du wann tun musst, um mit deinem:r Ex wieder in eine Beziehung zu kommen!

Schritt #4.1: Setze auf Überraschung und Neugierde als Vermissens-Trigger

Neugierde ist eine sehr mächtige Emotion, wenn es ums Vermissen geht.

Aus der Neugierde kann man nämlich eine „Ich will das haben“-Energie machen. Also genau das, was ja auch Vermissen auszeichnet.

Wie du gezielt Neugierde (und damit Vermissen!) weckst

Veränderungen solltest du deinem:r Ex nicht ins Gesicht klatschen, denn das schreit nur nach Aufmerksamkeit und wirkt extrem bedürftig und damit unattraktiv.

Neugierde führt nur dann zu Vermissen, wenn ein ausreichend großer „Vorher-Nachher-Effekt“ eintritt.

Lass mich dir das anhand eines Beispiels zeigen.

Nehmen wir an, dass ein Trennungsgrund war, dass du dich etwas gehen gelassen hast und etwas zum Couch-Potato geworden bist.

Nun könntest du jeden Tag 1 Bild posten, auf dem du zu sehen bist, wie du trainieren gehst.

Aber sowas ist super auffällig und wirkt oftmals verdächtig für deine:n Ex.
(… und damit löst das kein Vermissen aus!)

Besser ist es, so vorzugehen:

Du erwähnst und zeigst nicht, dass du jetzt mehr auf dich achtest und mehr trainierst.

Und nach 3 bis 4 Wochen postest du dann ein Bild von dir (oder machst es zum neuen Profilbild), auf dem man dich bei einer Aktivität sieht (muss jetzt gar nicht das Training sein!) und wo man zusätzlich merkt, dass du trainiert hast und mehr auf dich schaust.

So wirkt das Ganze viel authentischer und vermittelt glaubhaft, dass sich da nachhaltig was bei dir getan hat und auch dir selbst diese Veränderung Mehrwert für dein Leben bietet.

Und da kommt es dann oft vor, dass der/die Ex neugierig auf dieses Bild reagiert mit einem: „Hey, was ist denn da bei dir los?“

Genau sowas wollen wir erreichen, weil dies den Grundstein dafür legt, dass dich dein:e Ex wieder vermisst!

Wie du Zitate nutzt, damit dich dein:e Ex wieder vermisst

Auch mit einem Zitat, welches deine:n Ex zum Nachdenken bringt, kannst du ein solches „Vermissens-Glöckchen“ bei deinem:r Ex anschlagen.

Leider sind die meisten Zitate, die du im Internet dafür findest, nicht dafür geeignet. Denn im Internet findets du meist Zitate, wie:

Wenn du solche Zitate schreibst, wird dein:e Ex viel tun, aber dich in aller Regel NICHT vermissen.

Besser ist es, Zitate zu verwenden, die…

  • eine Veränderung bei dir ansprechen (siehe Schritt #3!) und
  • positiv formuliert sind (also keine Mitleids-Schiene!).

Wenn du also Zitate verwendest, die eine Veränderung ansprechen und positiv formuliert sind, dann kannst du deine:n einen Mangel spüren lassen, sodass dich dein:e Ex wieder zu vermissen beginnt.

Aber eben nur, wenn die Veränderung, die du im Zitat ansprichst, auch tatsächlich bei dir passiert!

Beispiele, welche Zitate da gut funktionieren, kannst du in diesem Guide von mir bekommen:

>>> 13 Zitate, die Ex zum Nachdenken bringen & WIRKLICH funktionieren [so bringst du Gefühle zurück!]

Wie du gemeinsame Freunde „einsetzt“

Sehr oft hat man in einer Beziehung gemeinsame Freunde gefunden. Also Menschen, die zu dir und zu deinem:r Ex einen guten Draht haben.

Wenn du es richtig anstellst, kannst du auch diese „einsetzen“, um deinem:r Ex subtile Botschaften von deiner Veränderung zukommen zu lassen.

Achtung: Es ist keine gute Idee, deine Freunde zu bitten, dass sie dem Ex eine Nachricht überbringen sollen.

Du solltest auch nicht gemeinsame Freunde bitten, deinem:r Ex zu sagen, wie cool du geworden bist. Sowas geht meistens nach hinten los.

Doch wie geht das genau?

Auch hier habe ich wieder eine Studie für dich. Danach verwenden wir ungefähr 80% unserer Zeit in Gesprächen mit Klatsch und Tratsch.

Ergo:

Die Chance, dass gemeinsame Freunde auch über dich mit dem Ex sprechen, ist relativ groß.

Darum musst du dich dort von der besten Seite präsentieren. Das geht nur dann, wenn es authentisch rüberkommt, also wenn du die heißeste Version von dir nicht nur vorspielst, sondern wirklich geworden bist.

Also erzähle beispielsweise gemeinsamen Freunden beiläufig davon, welche Veränderungen du in deinem Leben gerade angestoßen hast und die idealerweise mit den Trennungsgründen zu tun haben.

Oder ziehe dir beim gemeinsamen Treffen gleich dein neues Outfit an.

Egal, Hauptsache deine Veränderung wird bemerkt!

Achte jedoch auch hier wieder darauf, dass dies subtil rüberkommt und du nicht zu dick aufträgst.

Gemäß der obigen Studie kannst du fast drauf wetten, dass irgendjemand das deinem:r Ex erzählen wird.

So setzt du gemeinsame Freunde ein:

Die Folge:

Dein:e Ex wird die Trennung infrage stellen und beginnen, dich und die gemeinsame Zeit mit dir zu vermissen!

Schritt #4.2: Wie deine:n Ex auf „Knopfdruck“ dazu bringst, dich mehr zu vermissen

Es gibt eine Studie…

(Ja, ich weiß, ich bombardiere dich heute etwas mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das mache ich jedoch nur, um dir zu zeigen, dass das, was du hier lernst, auch wirklich Hand und Fuß hat.)

Also: Eine Studie hat gezeigt, dass man sich an schöne Momente immer besser erinnert als an schlechte.

Das gilt auch für deine vergangene Beziehung.

Und was ist der Vorteil, wenn man sich an vergangene schöne Momente erinnert?

Genau, man schwelgt sehnsüchtig in alten Erinnerungen und wünscht sich diese wieder herbei.

Und genau das werden wir jetzt in deinem:r Ex auslösen.

Erinnere dich an vorher:

Durch die Kontaktsperre bist du bei deinem:r Ex auf den „emotional neutralen“ Zustand gekommen.

Durch solche Nachrichten kannst du nun zu „emotional positiv“ gelangen. Das ist das, wohin wir wollen und wo die wirklichen Gefühle des Vermissens zuhause sind:

Im Folgenden zeige ich dir eine sehr wirkungsvolle Methode, wie du das anstellen kannst.

Eine wirkungsvolle Technik, um Vermissen auszulösen

Ich hatte vorhin von schönen Erinnerungen geschrieben. Und genau diese kannst du mit Nachrichten gezielt und einfach auslösen.

Für alle, die bei unserem Premium-Kurs „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ dabei sind, diese Nachricht geht in die Richtung von Eisbrechern mit leichen Elementen von Beziehungs-Highlights.

Das funktioniert so:

Schreibe deinem:r Ex eine Nachricht, wo du einen schönen Moment in der vergangenen Beziehung erwähnst.

Wenn du vorher schon die Kontaktsperre eingehalten hast und auch mit Social Media bereits Vermissen ausgelöst hast, dann wirken solche Nachrichten umso besser.

Auf diese Weise denkt dein:e Ex wieder positiv über dich und eure gemeinsame Zeit.

Die Folge?

Dein:e Ex wird beginnen, dich wieder stark zu vermissen und sich voller Sehnsucht an die schönen gemeinsamen Zeiten erinnern.

So funktioniert’s: Die„Schöne-Erinnerung-Nachricht“

Suche dir zunächst einen schönen Moment eurer vergangenen Beziehung. Das kann alles Mögliche sein:

  • Vielleicht hast du mit deinem:r Ex einen wundervollen Spaziergang gemacht oder
  • du warst mit deinem:r Ex mal irgendwo super essen.

Dann verpacke dies in eine Nachricht, beispielsweise so:

Du kannst das Ganze auch etwas mysteriöser gestalten und damit auch etwas Eifersucht bei deinem:r Ex auslösen und schreiben:

(Sei mit Eifersucht aber immer etwas vorsichtig, denn sowas kann schnell zum Bumerang werden. Da musst du wissen, wie dein:e Ex auf sowas reagieren würde. Wenn du nicht sicher bist, dann lass es lieber.)

Schritt #4.3: Weniger ist mehr!

Erinnere dich an Schritt #2, als es darum ging, dass dein:e Ex einen Mangel spüren muss, um dich wieder zu vermissen.

Vermissen kann man ja schließlich nur das, was man nicht hat.

Auch im weiteren Verlauf (also nicht nur während der Kontaktsperre) können wir uns dieses Prinzip zunutze machen.

Und zwar auf folgende beiden Arten:

  • Nutze Mini-Kontaktsperren, damit dich dein:e Ex wieder vermisst.
  • Erzähle nicht immer alles bis zum Ende (= Cliffhanger-Prinzip).

Nutze Mini-Kontaktsperren

Das Konzept der Kontaktsperre kannst du dir auch im weiteren Verlauf beim Ex zurückgewinnen zunutze machen.

Jedoch nicht so in Form von einer 30-tägigen Kontaktsperre, wie nach der Trennung, sondern als so genannte „Mini-Kontaktsperren“.

Das heißt:

Wenn ihr einen Chat hattet, der supercool und schön war, dann gehst du danach einfach in eine Mini-Kontaktsperre.

Melde dich also in der nächsten Zeit bewusst nicht aktiv.

Das kann von einigen Tagen bis zu 1+ Wochen dauern. Wie lange Mini-Kontaktsperren bei dir dauern sollen, hängt also maßgeblich davon ab, auf welcher Ex-zurück-Stufe du gerade stehst, siehe hierzu auch unseren Premium-Kurs „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“.

Erzähle nicht immer alles bis zum Ende (= Cliffhanger-Prinzip)

Das vorherige Prinzip kannst du noch etwas verstärken, indem du den Chat am Höhepunkt beendest.

Chats lassen sich oft auch in Form von einer Spannungskurve beschreiben.
(wie Gespräche und Vorträge übrigens auch)

Am Anfang ist alles etwas gemächlich, nähert sich dann einen Höhepunkt und flacht dann wieder ab.

Damit dich dein:e Ex vermisst, kannst du das Gespräch direkt am Höhepunkt beenden.

Beispielsweise indem du sagst, dass du jetzt wegmusst oder du gerade einen Anruf kriegst.

Alternativ kannst du spannende Themen auch „anteasern“, aber dann doch nicht erzählen.

Du kannst also sagen: „Ja und wie das genau war, erzähl ich dir ein anderes Mal!“

So hältst du die Spannung aufrecht und bis ihr wieder Kontakt habt, und in der Zwischenzeit kann dich dein:e Ex vermissen!

Und klar:

Du sollst natürlich nicht zu einem wandelndem Sherlock-Holmes-Rätsel werden und ein komplettes Fragezeichen sein.

Aber wenn du solche Mini-Kontaktsperren und Cliffhanger zwischendurch einbaust, kannst du damit eine supergute Wirkung bei deinem:r Ex erzielen!

Schritt #4.4: Optimiere deinen Social-Media-Auftritt, um Vermissen auszulösen

Für alles ab jetzt (Social Media, SMS, …) gilt:

Sei SUBTIL. Trage nicht zu dick auf. Erwähne also zum Beispiel beiläufig, dass es dir super geht, anstatt es jedem ins Gesicht zu schmeißen.

Und nochwas: Sobald du beginnst, diese Vermissens-Techniken anzuwenden, kann es schnell passieren, dass dein:e Ex dich zu „testen“ beginnt.

Damit will er/sie feststellen, ob sich bei dir schon was getan hat und du dich geändert hast. Nach welchen Tests du unbedingt Ausschau halten solltest und wie du sie mit Bravour bestehst, erfährst du in >>> diesem Guide (klick!).

Apropos: Social Media…

Eine Statistik, die du kennen solltest

Eine Studie hat gezeigt, dass 88% aller, die auseinandergegangen sind, schauen regelmäßig auf dem Facebook-Profil ihres:r Ex nach.

Das heißt:

Die Wahrscheinlichkeit, dass dies auch dein:e Ex macht ist sehr groß. Genau darum ist Facebook oder genereller Social Media exzellent geeignet, um deinem:r Ex deine Veränderung zu zeigen.

Und um damit wieder Gefühle des Vermissens für dich auszulösen.

Sehr gewieft, nicht?

Wie du Social Media richtig nutzt

(Dieser Abschnitt gibt dir eine kurze Zusammenfassung zum Thema Social Media & Ex zurück. Klicke jetzt hier und lies gleich die gesamte Social-Media-Strategie von uns!)

Weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass dein:e Ex regelmäßig dein Facebook-Profil durchstöbert, kannst du dieses nutzen, um subtil ein paar Eindrücke von deinem Leben zu vermitteln.

Wenn du auf diese Weise deinem:r Ex zeigst, dass du ein volles Leben hast und nicht die ganze Zeit weinend daheim sitzt, dann wirkt das auf deine:n Ex so:

„Ich bin unabhängig und genieße mein Leben auch ohne dich!“

Wo wird sich dein:e Ex fragen, ob es wirklich so eine gute Idee war, mit dir Schluss zu machen.

Was aber posten?

Natürlich Bilder! (Niemanden interessieren Status-Updates…)

Bilder sind richtig wichtig.

Warum? Du kennst sicher auch das Sprichwort:

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Der Grund liegt darin, dass das Hirn ein Bild direkt decodieren kann in Emotionen. Bei einem geschriebenen Wort muss zuerst das Wort in ein Bild und dann erst das Bild in Emotionen decodiert werden.

Nochmal:

Achte jedoch darauf, das Ganze unauffällig zu machen. Wenn du nach der Trennung ganz plötzlich beginnst, jeden Tag 10 Bilder zu posten, obwohl du vorher nichts gepostet hast, dann ist das NICHT unauffällig.

Beginne damit, zum Beispiel nur 1 Foto pro Woche zu posten. Sonst merkt dein:e Ex schnell, dass du diese Bilder vielleicht nur wegen ihm/ihr postest, was einem Griff ins Klo gleichkommt.

Fazit:

Poste Bilder!

Hierzu gibt es beispielsweise diese guten Möglichkeiten:

Mehr dazu: [Bonus] 3 geheime Ex zurück Tipps, die du nicht auf unserem Blog findest.

Dein neues Profilbild

Und das erste und wichtigste Bild bei dir ist dein Profilbild, denn das wird überall angezeigt.

Lena und ich haben schon vielen Leser:innen geholfen, ihr Facebook-Profil zu optimieren. Und was wir da sehen ist oft nicht wirklich förderlich.

Schau dir die folgenden Bilder an. Diese sind lizenzfrei und nicht von aktuellen Facebook-Profilen, aber sie spiegeln gut das wider, was oft auch auf Facebook zu finden ist:

Oder für die Damen:

Zugegeben, das ist etwas überspitzt dargestellt. Aber ich denke, du weißt, was ich meine.

Und auch wenn du noch so gern deine Katze oder deinen Hund hast, nimm um Gottes Willen bitte keine Tiere als Profil-Bild.

Was sagt das über dich aus? Dass dir der Hund wichtiger ist als du selbst? Keine sehr attraktive Eigenschaft für dich.

Top-Tipps für das perfekte Profil-Foto:

  • Es sollten keine Alltags-Fotos sein, wo du gerade auf den Bus wartest oder irgendwo im Party-Getümmel bist (letztes kommt im nächsten Punkt)
  • Gute Qualität, also keine verpixelten oder verschwommenen Bilder
  • Sie sollten dich in einer guten Stimmung zeigen.
  • Achte auf helle Bilder mit vielen Farben.

Generell kannst du dir denken: Je höher die Wahrscheinlichkeit, dass ein Bild auch in einem Magazin veröffentlich werden würde, desto eher solltest du es nehmen.

Krame am besten jetzt deine Bilder durch und such ein passendes aus.

Wenn du nichts findest, dann bitte einen Freund oder eine Freundin, mit dir ein Foto-Shooting zu machen.

Mit iPhone und Co lassen sich heutzutage auch sensationelle Fotos zuhause machen!

Wenn du noch nicht weißt, wie das geht, dann gehe zu youtube. Dort findest du massig Videos, wie du gute Fotos machen kannst (auch mit iPhone oder Android).

Hier beispielsweise ein Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Resultat sollte dann sowas rausschauen:

Solche Fotos dürfen ruhig auch etwas ausgeflippter sein, wenn das zu deiner Person passt:

Wichtig ist, dass dein Profilbild wirklich heiß ist und dein:e Ex dadurch immer daran erinnert wird, was er/sie durch die Trennung verpasst!

Bilder für Social Proof

Damit kannst du zeigen, dass du gerade die beste Zeit deines Lebens OHNE deine:n Ex hast!

Diese:r wird sich denken:

„Warum haben wird das nicht in unserer Beziehung gemacht. Sieht so aus, als hätte er/sie die beste Zeit seines Lebens? Ist er/sie schon über mich hinweg???“

Strategie für Bilder mit Social Proof

#1 Gehe zum Beispiel mit deinen Freunden aus und mache viele Fotos dabei.

#2 Poste anschließend das beste am nächsten Tag. Achtung: Poste wirklich nur das Beste! Eines, aller höchstens zwei!

Viele Leute machen den Fehler, gleiche alle Fotos hochzuladen.

Für dich gilt:

Klasse statt Masse!

So lässt du deinem:r Ex wissen, dass du viel Spaß hattest und nicht die ganze Zeit Trübsal bläst.

Wenn du mal mit Freunden feiern gehst, dann achte auf die Party-Fotografen für etwaige Online-Portale, deren Fotos du dir dann am nächsten Tag kostenlos runterladen kannst.

Da sind oft auch recht gute Schnappschüsse dabei.

Poste zum Beispiel sowas:

Solche Posts wirken insbesondere gut, wenn du auch äußerlich ein paar Dinge an dir verändert hast, wie z.B. ein neuer Haarschnitt oder auch ein neues stylisches Outfit.

Ideal ist auch, wenn dich Freunde auf Fotos markieren, mit denen du unterwegs warst. Das wirkt noch besser, als wenn du es selbst posten würdest.

Mehr zum Thema was und vor allem wie oft du posten solltest findest du in unserer Social-Media-Strategie (inklusive unserer brandneuen Tagging-Strategie!).

Wie geht es jetzt weiter für dich?

Du hast nun erfahren, welche 4 Schritte dazu führen, dass dein:e Ex dich wieder zu vermissen beginnt.

Alles sollte natürlich in eine Strategie eingebettet sein, damit du hier die volle Wirkung erzielen kannst.

Wenn du noch nicht bei unserem Premium-Programm „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ dabei bist, dann schau dir am besten jetzt das folgende Video von mir an.

Darin erkläre ich dir, welche Schritte dazu führen, dass du deine:n Ex zurückbekommen kannst:

Alles Liebe,

Stephan

468 Kommentare zu „So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)“

  1. Hallo zusammen,
    ich gebe euch mal einen kurzen Einblick in meine Beziehung bzw. Trennung und Zeit danach.
    Wir waren 1 Jahr und 8 Monate zusammen.
    Ich war zu dumm und hab lieber was mit meinen Freunden gemacht als mit ihr und ihrer Tochter. Daher kam dann mit ziemlicher Sicherheit die Trennung. Sie verlief ruhig ohne Stress und Theater ab.
    Ich fragte nach 5 Tagen nach einer zweiten Chance, diese verneinte sie. Dann nach 3 Tagen holte ich meine restlichen Sachen bei ihr. Alles friedlich und ruhig abgelaufen, als ich los wollte, fing sie wieder mit einem Gespräch an (als wenn ich nicht gehen soll).
    Weil ich was vergessen hatte bei ihr fuhr ich einige Minuten später nochmal hin. Dort dann wieder das gleiche beim gehen.
    Eine Woche später war Dorffest bei uns, sie hat mit zu tun und ich auch. Am Abend saßen wir alle zusammen, ich direkt neben ihr, ohne die Trennung anzusprechen.
    Am Tag danach waren wir wieder zum aufräumen da, sie war immer in meiner Nähe und wollte immer mehr mit mir aufräumen. Wir haben uns gut unterhalten und Spaß gehabt, auch kurze Berührungen unserer Hände. Als sie weg war fragte ich ob sie Zeit haben einen Kaffee zu trinken.
    Hatten sie nicht und es wurde nichts bringen meinte sie.
    Dann hat sie mir zwei Tage später zum Geburtstag gratuliert, ich bedankte mich nur kurz und hatte dann keinen Kontakt mehr mit ihr für zwei einhalb Wochen, eine davon war sie im Urlaub mit der kleinen den wir zu dritt machen wollten.
    Vor einer Woche war der Geburtstag der kleinen und ich bin zu ihr zum gratulieren und Geschenk überreichen. Meine Ex machte auf und war wieder freundlich und ich denke auch erfreut mich zu sehen (vielleicht bilde ich es mir auch nur ein).
    Dann hat sie die kleine gerufen, als sie kam sprang sie mich an und klammerte sich mit Händen und Füßen an mich (ich hatte mit mir kurz zu kämpfen), über das Geschenk freute sie sich riesig. Eine Stunde nach dem ich weg bin kam eine Sprachnachricht, wo die kleine (7 Jahre) sich nochmals bedankte für das Geschenk.
    Jetzt hab ich mich nicht wieder gemeldet, aber am Samstag ist Schulanfang der kleinen, wo ich wieder etwas vorbei bringe.
    Wie würdet ihr die Sache jetzt sehen, alles aussichtslos oder doch ein guter Weg. Wie sollte ich weiter machen?

    Sorry für den langen Text

    LG Daniel

  2. Hallo
    Mein Problem is ich habe keine möglichkeit ihr zu schreiben sie ist auch nicht bei fb oder sowas es fing damit an das ihre Mutter damals vor ungefähr 6 Monaten krank wurde dadurch hatten wir nur noch über WhatsApp kontakt der aber immer weniger wurde weil ich in der zeit für sie da sein wollte und sie sich dadurch Bevormundet gefühlt hat ihre Worte waren sie braucht niemanden der ihr vorschreibt was sie zutun hat was ich aber nie so gemeint hatte. Vor dem allem war es einfach nur schön zwischen uns sie ist jemand der schwer über sich reden kann sie meinte immer zu mir soviel wie mit mir hätte sie vorher noch nie mit jemandem geredet. Ja und jetzt redet sie garnicht mehr mit mir weiß grad nicht mehr weiter möchte sie wirklich gerne zurück nur wie. Wir arbeiten zusammen in der gleichen Firma sie hat da auch Angst ihren Job zu verlieren da sie Managerin ist und ich nur normaler Arbeiter es ist eine US Firma sehe sie da auch nur noch ganz selten wenn dann nie alleine. Ich habe ihr vor ungefähr 2 Wochen geschrieben das ich mich dafür entschuldige das es so rüber gekommen ist das ich sie Bevormunden wollte ich weiß hätte ihr mehr Freiraum lassen sollen bis sie alleine redet wie vorher auch sie sagte damals als das angefangen hat sie braucht zeit um sich um ihr Leben zu kümmern wegen ihrer mutter usw. Ja und seit ich mich bei ihr entschuldigt habe hatte ich keinen kontakt mehr mit ihr weiß auch nicht wie ich wieder in kontakt kommen kann mit ihr wie das gehen soll möchte sie nicht aufgeben nur was kann ich tun?

  3. Hey Stephan,

    Mein Freund hat sich vor einem Monat von mir getrennt. Am Anfang( die ersten zwei Wochen) habe ich alle oben genannten Regeln eingehalten. Bin in eine andere Stadt gezogen, habe neue Hobbies angefangen. Nach diesen zwei Wochen bin ich für ein langes Wochenende zurück in die Stadt wo ich mit meinem Freund gelebt habe, die zweite Nacht haben wir uns in einer Bar gesehen, er war sichtlich nervös, hat meine Nähe gesucht.

    ab dem nächsten Tag habe ich jedoch meine Vorsätze über Board geworfen und seine Nähe gesucht, habe ihn angerufen um sein Surf Board auszuleihen (wir wohnen in Spanien) und am nächsten Tag bin ich bewusst zum Yoga gegangen in seinem Hostel, wo er mich sieht und bin anschließend zu ihm um ein bisschen small Talk zu führen. Die Stimmung war normal, er war anfangs ein bisschen nervös, im Anschluss war es jedoch recht kalt und emotionslos. Am darauf folgenden Tag (.meinem letzten Abend) wurde ich in sein Hostel von seinem Mitarbeiter und meinem Freund zum bbq eingeladen mit all den Gästen, ich bin hin, er war auch da.

    Ab hier beginnt der wirklich peinlich Teil: ich war sichtlich aufgeregt, habe zu viel getrunken und als er gefragt hat wieso ich da bin habe ich abgestritten wegen ihm da zu sein. Der Abend neigte sich dem Ende zu, er ging zu seinem Haus neben dem Hostel und ich bin 10 Minuten später hinterher. Wollte betrunken über das Ende unserer Beziehung reden. Ich bin laut geworden, er auch, ende der Konversation, er meinte wir reden am nächsten morgen im klaren Kopf darüber. Am nächsten morgen bin ich vor Scham Noch während er schlief abgehauen. Ich habe ihm eine Nachricht geschickt, mich für mein Verhalten entschuldigt. Er meinte es wäre gut gewesen, wenn ich geblieben wäre und wir geredet hätten. Aber er hätte meine attitute am Vorabend schrecklich gefunden und das wäre der Grund gewesen wieso diese Beziehung gescheitert wäre, weil ich das immer wieder mache und es sich nicht ändert, weil es die Art wäre wie wir miteinander reden.

    Ich hatte keine Zeit mehr persönlich mit ihm zu reden und musste zurück in meine Stadt. Ein paar Tage später ging es mir schrecklich, von Schuldgefühlen geplagt, rief ich ihn an, um ihm zu sagen, dass ich mich ändere und das nicht mehr vorkommt. Es war ein Trauerspiel, er meinte ich würde das immer und immer wieder sagen, er hätte mir schon zu viele Chancen gegeben, ich hätte mich schon vor Monaten verändern sollen und es wäre zu spät. er könnte sich weder in kurzer noch in langer Zeit eine Rückkehr mit mir vorstellen. Er ist sichtlich anti eingestellt.

    Ich habe noch eine Nachricht hinterher geschrieben, dass ich für das was ich liebe kämpfen werde und ich weiß dass ich mich ändern kann, ihm jetzt jedoch auch nicht mehr hinterherlaufen werde. Und ich hoffe, dass er die Veränderung das nächste Mal war nimmt.

    Ist die Sache komplett verloren? Oder habe ich noch eine Chance? Ich bin in zwei Wochen wieder zurück in der Stadt in der mein Freund lebt (sehr klein, gleicher Freundeskreis, wir laufen uns sicher über den Weg) . Was ist das beste was ich nun machen kann? Ich muss dazu sagen, dass er in der Vergangenheit sehr eifersüchtig war, wir haben viel gestritten. Wir hatten jedoch auch viele gute einzigartige Momente.

  4. Hallo Szenario zwei Team,
    Ich hatte bis vor kurzem eine Freundin, wir waren von 28.05 bis Anfang Oktober zusammen. Ja sie hat dann Schluss gemacht weil wir über Whatsapp immer wieder diskutiert haben, da mir aufgefallen ist, dass sie nach der Operation, die sie am 1. September hatte, sich verändert hat.
    Ja wir haben uns im reellen Leben mega gut verstanden, hatten so viel gemeinsam, und haben immer harmoniert. Meines Erachtens haben wir auch echt gut zusammen gepasst.
    Und die Trennungsgründe war, dass sie nicht psychisch fertig gemacht werden möchte und sie sich momentan keine Beziehung vorstellen kann, aber sie auch geschrieben hat, dass man ja nicht weiß was in Zukunft passiert. Sie wollte auch sofort nach der Trennung das wir Freunde bleiben und ja. Sie hat auch immer, wenn ich ihr mal nicht sofort geschrieben habe, gefragt wieso ich denn icht geschrieben hatte und mich sofort gefragt was ich gemacht hab. Ich bin jetzt seit 1 einhalb Wochen mit ihr in Kontaktsperre. Nun meine Frage, wie ich jetzt weiter machen soll, wie ich das ganze angehen kann und wie ihr meinen Chancen seht, dass es nochmal funktionieren kann, weil sie auch meinte das sie mich noch liebt?
    Die Trennungsgründe sind mir auch sehr einleuchtend geworden, ich hab alles nochmal durch dacht und die Gründe sind für mich auch wirklich leicht zu beseitigen!

    Liebe Grüße aus Bayern
    Lucas

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert