Nach Trennung wieder langsam annähern: So klappt’s ganz einfach!

In diesem Guide erfährst du Schritt für Schritt, wie eine langsame Annäherung nach der Trennung funktioniert.

Denn eine Trennung ist eine hochemotionale Angelegenheit und wenn man da zu schnell wieder zusammenkommen möchte, dann geht das sehr oft nach hinten los.

Deswegen vertraue hier auf unsere Methoden, die wir auf Basis von tausenden Einzel-Coachings entwickelt haben.

Also los geht’s!

Annäherung nach Trennung: Ist das überhaupt möglich?

Menschen bewundern es sehr, wenn andere über den eigenen Schatten springen.

Deswegen sehen wir bei szenario-zwei auch jeden Tag, dass es möglich ist, sich nach einer Trennung wieder langsam anzunähern.
(… und sogar wieder zusammenzukommen!)

Schau dir beispielsweise dieses E-Mail an, das wir haben:

Es ist also möglich, sich nach einer Trennung wieder langsam anzunähern und sogar die Trennung rückgängig zu machen!

Aber man muss das Ganze richtig angehen und die richtigen Dinge zur richtigen Zeit tun.

Was das genau ist, schauen wir uns in diesem Guide Schritt für Schritt an, sodass dies auch in deinem Fall möglich wird.

Und ein zentrales Element, das uns hier immer wieder begegnen wird, ist die eigene Veränderung.

Denn…

Deine Veränderung kann das schönste Geschenk sein, das du deinem:r Ex machen kannst

Vermutlich hat sich dein:e Ex von dir in der Beziehung nicht gut behandelt, missachtet oder nicht verstanden gefühlt.

Deswegen hat sich dein:e Ex getrennt.

Und die meisten Menschen wünschen sich nichts sehnlicher, dass man ihnen sagt: „Ja, du hast recht gehabt.“

Hand aufs Herz: Wenn du gegenüber irgendjemandem Groll hegst und dieser kommt dann zu dir und sagt: „Du hattest mit allem recht!“ Das würde dich doch auch freuen, oder?

Insofern ist es vielleicht das schönste Geschenk, dass du deinem:r Ex machen kannst, wenn du die Kritik von deinem:r Ex ernst nimmst, dieser nachgehst und da in eine Veränderung gehst.

Wir sagen hier natürlich nicht, dass dein:e Ex mit allem recht gehabt hat und dass du alles ändern musst.

Dennoch:

Dein:e Ex war eine sehr lange Zeit vermutlich jene Person, die dich am besten und intimsten kannte und mit dir am meisten Zeit verbracht hat.

Da würde es Sinn machen, dieses Feedback von diesem Menschen ernst zu nehmen und nachzuspüren, was da vielleicht Wahres dran ist.

Und wenn du dann draufkommst: Hoppala, mein:e Ex hatte da tatsächlich recht… Dann ist dies DIE Voraussetzung, damit eine langsame Annäherung nach einer Trennung gelingen kann!

Wann eine langsame Annäherung NICHT klappen kann

Obwohl eine Annäherung nach der Trennung in vielen Fällen möglich ist, gibt es dennoch Situationen, wo vielleicht schon zu viel zerbrochen ist.

Wo vielleicht Grenzen überschritten wurden und es darum nicht möglich oder mindestens sehr schwer ist, wieder aufeinander zuzugehen.

Mehr dazu erfährst du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum Trennungen überhaupt passieren und was das für die Annäherung bedeutet

In aller Regel passieren Trennungen aus einem bestimmten Grund heraus.

Und dieser Grund beeinflusst dann auch, wie eine langsame Annäherung nach einer Trennung am besten gelingt.

Eine Umfrage mit 3750+ Menschen hat ergeben, dass dies die häufigsten Trennungsgründe sind:

Mit großem Abstand passieren Trennungen also deswegen, weil der/die Ex „keine Gefühle“ mehr hat.

Zweithäufigster Trennungsgrund liegt in der Kommunikation zwischen den beiden Partnern, die dann nicht mehr funktioniert hat.

Und mit wieder etwas Abstand liegt auf Platz #3, wenn man zu viel geklammert hat.

Warum du den Trennungsgrund kennen musst

Eine langsame Annäherung nach einer Trennung kann nur dann funktionieren, wenn dein:e Ex das Gefühl hat, dass seine/ihre Kritik an dir ernst genommen wird und du diese verstanden hast.

Und dass du darauf basierend tatsächlich etwas veränderst – vielleicht hast du ja oft etwas versprochen oder gesagt und dann ist tatsächlich nichts dabei rausgekommen?

Das ist wie bei einer guten Massage:

Da hilft es nichts, wenn man halbherzig ein bisschen herumdrückt.

Eine Massage ist dann am angenehmsten, wenn man genau jenen Punkt trifft, wo die Verspannung sitzt.

Und genauso ist es auch bei den Trennungsgründen.

Wenn du diese on spot angehst und deinem:r Ex wirklich zeigst, dass sich etwas geändert hat, dann legst du den Grundstein für eine erfolgreiche Annäherung nach einer Trennung!

Schauen wir uns also nun die häufigsten 3 Trennungsgründe genauer an und was dies für die Annäherung nach einer Trennung bedeutet.

Beginnen wir gleich beim häufigsten Trennungsgrund…
(vielleicht hat dir dein:e Ex ja auch so etwas gesagt?)

Ex hat keine Gefühle mehr

Gefühle hat man nur für Menschen, die einen selbst herausfordern, interessieren und wo man etwas Neues lernen und erfahren kann.

Am Anfang einer Beziehung sind immer viele Gefühle vorhanden, weil gefühlt alles möglich ist zusammen.

Es gibt ganz viel Raum, sich kennenzulernen und gegenseitig zu erforschen.

Dann nach einer gewissen Zeit hält der Alltag Einzug und Routinen nehmen überhand.

Also:

Es gibt keinen Entwicklungsraum mehr, es ist alles „geklärt“ und „man kennt sich“.

Damit wird vieles langweilig und es entstehen daraus oft Affären, weil man dann eine neue Person hat, mit der man wieder Neues entdecken und erforschen kann.

Wenn du diesen Trennungsgrund genannt bekommen hast, dann achte bei der Annäherung insbesondere darauf, dass ihr beide Sachen unternehmt, die ihr auch am Anfang der Beziehung gemacht habt.

Und setze bei der Annäherung auf tiefe Gespräche mit gutem Inhalt, sodass dieses Kennenlernen wieder beginnen kann.

Hierzu gibt es auch spezielle „Liebes-Fragen“, die wissenschaftlich erprobt sind und es ermöglichen, deine:n Ex (wieder!) auf einer ganz tiefen Ebene kennenzulernen.

Wenn du dir diese Liebes-Fragen sichern möchtest, dann klicke am besten unten auf den Button.
(und das Beste: die Liebes-Fragen sind komplett kostenlos!)

Kommunikation klappt nicht mehr in der Beziehung

In einer Beziehung ist es ein zentrales Element, dass man sich gemeinsam versteht.

Wenn die Kommunikation nicht mehr funktioniert, dann ist dies nicht mehr möglich.

Oft klappt die Kommunikation in einer Beziehung nicht mehr, weil man beginnt, zu gewissen Themen und Problemen zu schweigen.

Man merkt: Da kommen wir nicht weiter und es ist zu schmerzvoll da voll reinzugehen.

So beginnt man gewisse Dinge auszugrenzen, bis man irgendwann merkt: Hm… Wenn wir dieses Thema jetzt angehen würden, dann würden wir uns vermutlich trennen, weil wir da keine Lösung finden können.

So schiebt man eigentlich nur das Unvermeidbare vor sich her und entfernt sich immer weiter voneinander.

Wenn dir dieser Trennungsgrund genannt wurde, dann ist für eine langsame Annäherung nach der Trennung ganz besonders wichtig, jene Bereiche zu finden, wo man aufgehört hat, miteinander zu kommunizieren.

Werde dir klar, was dein Anteil daran ist und was die Meinung von deinem:r Ex war.

Und oft passiert es tatsächlich, dass es leichter ist, diese Themen und Probleme anzugehen, wenn man getrennt ist.

Viele Klient:innen berichten im Ex-zurück-Coaching, dass sie sich dem/der Ex seit der Trennung viel näher fühlen.

Und tatsächlich kommen durch diesen „anderen“ Beziehungs-Status neue Ideen und Energien, um die vormaligen Probleme und Krisen anzugehen.

Deswegen ist für die langsame Annäherung nach einer Trennung wichtig, diese Probleme relativ früh bei gemeinsamen Treffen wieder anzusprechen.

Du hast du viel geklammert

Eine Beziehung ist immer dann harmonisch und erfüllend, wenn es eine Balance zwischen Nähe und Distanz gibt.

David Schnarch hat hier das Prinzip der Differenzierung des Selbst geprägt.

Das bedeutet, dass man einerseits gut mit sich selbst ist, aber auch gut beim Partner sein kann.

Also das Gemeinsame zu schätzen und damit okay zu sein, auch wenn man in manchen Bereichen unterschiedlich ist.

Menschen, die keine gut ausgebildete Differenzierung des Selbst gelernt haben, neigen dazu, sich ständig Bestätigung und Aufmerksamkeit des Partners zu holen.

Sie wollen ständig wissen:

  • „Bist du eh noch da?“
  • „Schreibst du mir eh noch jeden Abend zurück?“
  • „Liebst du mich eh noch?“

Egal, wie viel Bestätigung hier kommt, es wird nie genug sein.

Man „klammert“ also, hat keine eigene Meinung, ist in der Beziehung immer verfügbar und hat Freunde aufgegeben, um voll für den Partner da zu sein.

Kurz:

Es gibt keinen eigenen Privatraum mehr, sondern nur noch die Beziehung.

Wenn du dich nach einer Trennung wieder langsam annähern willst, dann ist es wichtig, dabei nicht wieder in diese Muster des „Klammerns“ zu verfallen.
(sonst wirst du sehr schnell zum so genannten Creepy Ex)

Ich möchte dich hier einladen, wieder etwas Raum für dich zurückzuerobern, dir also wieder Aktivitäten und Beschäftigungen zu suchen, die dir Freude machen.

Warum Annäherung nach Trennung nur LANGSAM funktioniert

Es ist ja selten so, dass eine Trennung aus dem Nichts passiert.

Oftmals wird man „vorgewarnt“ vom Partner. In der Regel weiß man also, dass etwas im Busch ist, man begreift in den seltensten Fällen aber den Ernst der Lage.

Dieser Ernst der Lage wird erst dann unmissverständlich klar, wenn es zur Trennung kommt.

Und dann plötzlich sind viele dazu bereit, tatsächlich etwas zu ändern.

Dann erwischt man aber den/die Ex aber nicht mehr zu dem Zeitpunkt, wo es ihm/ihr „ernst gewesen wäre“ – denn das waren vielleicht die letzten 5 Monate in der Beziehung.

Inzwischen hat sich dein:e Ex damit abgefunden, dass sich nichts ändert und deswegen beschlossen zu gehen.

Und infolgedessen haben dann sehr viele den Gedanken: „MÖGLICHST SCHNELL WIEDER ZURÜCK IN DIE BEZIEHUNG!“

Wenn du nun beginnst, deinem:r Ex hinterherzulaufen, dann drückst du nur folgendes aus: „Hey, schau her, ich hab alles geändert, die Trennung ist nicht nötig!“

Dein:e Ex wird sich dann aber ziemlich verarscht vorkommen und sich denken: „Wozu hab ich die letzten 5 Monate gewartet? Da war es dir ja egal…“

Und das ist nicht unbedingt die emotionale Grundstimmung, in der eine Annäherung sehr gut funktionieren kann, oder?

Zusätzlich verhärtet sich das „Nein“ von deinem:r Ex durch eine zu schnelle Annäherung!

Wenn du zu schnell vorgehst, dann muss dein:e Ex ja sagen: „Hey, das passt mir grad nicht!“

Dein:e Ex muss dich also zurückweisen und das bestätigt unterbewusst, dass die Entscheidung zur Trennung richtig war.
(und genau das wollen wir unbedingt vermeiden!)

Ich geb dir ein Beispiel aus dem Coaching bei szenario-zwei.

Ein Klient wurde von seiner Ex verlassen. Er war gerade am Ende der Kontaktsperre und verspürte irgendwie Lust, sich mit seiner Ex zu treffen.

Daher dachte er: „Ich frag meine Ex, ob sie etwas mit mir trinken gehen möchte.“

Die Antwort von seiner Ex fiel nicht wirklich positiv aus. Sie schrieb: „Ich verstehe nicht, woher diese Frage kommt. Nur weil wir uns nicht blockiert haben, heißt das nicht, dass ich noch etwas von dir will. Bitte nimm endlich Abstand!“

Er war dann relativ verdutzt und hat sich ein Coaching geholt, um zu erfahren, warum seine Ex nun so reagiert hat.

Im Coaching hat dieser Klient dann erfahren, dass er dadurch nur die Trennungsgründe wieder bestätigt hat, nämlich dass er…

  • nervig ist,
  • seine Ex nicht versteht und
  • ein anstrengender Mensch ist.

Wäre er hingegen langsam vorgegangen und wäre er die Trennungsgründe angegangen und hätte unsere bewährte Strategie befolgt BEVOR er seine Ex nach einem Treffen gefragt hatte, dann wäre alles vermutlich viel besser gelaufen.

Damit eine Annäherung klappen kann, muss zunächst die Trennung mal vollzogen werden

Wenn dein:e Ex die Trennungsentscheidung getroffen hat, dann ist der Zug mal ins Rollen gebracht.

Den hältst du dann nichts mehr auf.

Genauso muss die Trennung mal vollzogen werden, ums ich dann anschließend wieder langsam anzunähern.
(und du hattest oben ja gelesen, dass es oftmals leichter ist, gewisse Beziehungs-Probleme anzugehen, wenn man getrennt ist!)

Wenn die Trennung noch aufzuhalten wäre, dann würde sich dein:e Ex auch so verhalten, dass du das mitkriegst, wie beispielsweise:

Tut dein:e Ex das nicht, dann muss die Trennung mal geschehen.

Das heißt aber nicht, dass nun alles verloren ist. Es heißt vielmehr, dass du nun deine Schritte etwas anders setzen musst, um dich deinem:r Ex wieder langsam anzunähern.

5 Schritte, wie eine langsame Annäherung nach einer Trennung klappen kann

Damit eine langsame Annäherung nach einer Trennung gut funktioniert, müssen bestimmte Schritte durchlaufen werden.

Und zwar funktioniert eine Annäherung nur (wie du schon erfahren hast), wenn vorher die Trennung auch wirklich passiert ist.

Man nennt das die so genannte „Umwegschleife“:

Um sich wieder anzunähern, muss man sich also zunächst mal etwas voneinander entfernen.

Aber keine Sorge, dein:e Ex wird dich hier nicht vergessen, vielmehr ist dies der erste Schritt unserer Bewährten Strategie, wie man eine Trennung rückgängig machen kann…

Schritt #1: Leite eine Kontaktsperre ein

Eine langsame Annäherung nach der Trennung gelingt nur dann, wenn du eine Kontaktsperre einleitest.

Dadurch signalisierst du, dass du die Trennung ernst nimmst und deine:n Ex verstehst in seinen/ihren Bedürfnissen.

Denn wenn man in so einem „lockeren“ Kontakt nach der Trennung bleibt, dann geht das oft ein Monat lang gut, bis der/die Ex dann irgendwann sagt: „Du, mir tut dieser Kontakt nicht gut, hören wir bitte auf damit!“

Während man selbst vielleicht schon wieder daran geglaubt hat, dass es wieder was werden könnte, bekommt man also den ultimativen Genickschlag in Form der berüchtigten „zweiten Trennung“ serviert.

Und diese ist meistens viel schlimmer als die ursprüngliche erste Trennung.

Das heißt:

Leite unbedingt eine Kontaktsperre ein nach der Trennung.

Mehr zu diesem Thema erfährst du übrigens in diesem Guide:

>>> Kontaktsperre einleiten: Die ultimative Strategie

Wenn dies geschafft ist, dann folgt der vielleicht wichtigste Schritt für eine langsame Annäherung nach einer Trennung…

Schritt #2: Nutze die Zeit für Veränderung!

Die Trennungsgründe wirst du in aller Regel nicht innerhalb von einer Woche angehen können.

Das braucht einfach eine gewisse Zeit.

Auch dein:e Ex wird dir deine Veränderung viel eher glauben, wenn du diese über einen gewissen Zeitraum zeigst.

Schauen wir uns ein Beispiel aus dem Ex-zurück-Coaching an.

Nehmen wir an, du hast infolge der Trennungsgründe als Maßnahme für dich beschlossen, dass du unternehmungsfreudiger werden möchtest, indem du wieder öfter klettern und in die Berge gehst.

Wenn du dies dann nur 1x gemacht hast, dann ist das noch keine neue Gewohnheit.

Auch wenn du es 2x gemacht hast, ist es noch keine Reihenfolge.

Wenn du aber 4 Wochen lang diesem Hobby kontinuierlich nachgehst, dann geht das in die Richtung von glaubwürdiger Veränderung.

Und stell es dir so vor: Wenn du dann wieder mit deinem:r Ex schreibst, dann musst du nicht sagen: „Ja, ich war genau 1x klettern.“

Sondern du kannst sagen: „Ja ich bin das voll angegangen, ich war auf diesem und jenen Berg und…“

So sieht dein:e Ex, dass du dich nicht nur wegen Druck und Zwang (also wegen der Trennung) verändern kannst, sondern dass du diese Veränderung wirklich nachhaltig in dein Leben integriert hast.

Und klar:

Dieses Beispiel ist hier nur exemplarisch gewählt. Bei dir wird dieses Hobby oder diese Aktivität eine andere sein.

Deswegen lade ich dich ein, mal darüber nachzudenken, welche Veränderungen du hier angehen könntest über das nächste Monat, um deinem:r Ex zu zeigen, dass sich da was tut bei dir!

Schritt #3: Löse ein Gefühl des Vermissens für dich aus

Wenn du eine Kontaktsperre eingeleitet hast und die Trennungsgründe angehst, dann wird dieser Schritt fast vollautomatisch auch passieren.

Denn durch die Kontaktsperre schickst du deine:n Ex quasi in einen „dunkeln“ Raum – es kommt zu einem plötzlichen Stopp.

Wie bei einem Auto, dass aus voller Geschwindigkeit abrupt abbremst. Das merkt man viel eher, als wenn man das Auto einfach ausrollen ließe.

Und genau so einen Bremseffekt erzielen wir mit der Kontaktsperre: Sodass deinem:r Ex nicht nur das fehlt, was er/sie loswerden wollte, sondern damit auch das fehlt, was in der Beziehung gut funktioniert hat und schön war.

Zusätzlich zeigst du deinem:r Ex, was er/sie verpasst, indem du die Trennungsgründe angehst.

Daraus entstehen dann die Gefühle des Vermissens. So beginnt dein:e Ex schon die Trennung infrage zu stellen.

Ob dich dein:e Ex vermisst, kannst du auch anhand der folgenden Signale der Annäherung nach einer Trennung feststellen. So kannst du feststellen, ob du auf dem richtigen Weg bist.

>>> Klicke hier, um zu den Signalen zu kommen!

Schritt #4: Wie es nach der Kontaktsperre weitergeht, um dich langsam anzunähern nach der Trennung

Die Zeit während der Kontaktsperre legt quasi das Fundament, damit die weitere Annäherung nach der Trennung funktionieren kann.

Wir bei szenario-zwei empfehlen hier unsere bewährte Strategie, um mit simplen Nachrichten wieder langsam Kontakt aufzubauen und Gefühle für dich zu wecken.

Wie das genau funktioniert kannst du dir in diesem Video hier anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt #5: Führe die Annäherung weiter und triff deine:n Ex!

Der Weg zurück in eine Beziehung führt über gemeinsame Treffen.

Aus unserer Coaching-Praxis wissen wir jedoch, dass viele Ex-Partner:innen sehr widerspenstig sind, wenn es ums Treffen geht.

Oft klagen uns Klient:innen, dass der/die Ex wieder ein Treffen abgesagt hat oder auch beim Treffen klargestellt hat, dass es endgültig aus ist.

Da können wir dich beruhigen:

Das ist eine natürliche Reaktion, wenn man verletzt wurde und eine negative Erfahrung durch die Trennung gemacht hat.

Denn das Treffen ist vielmehr ein weiterer Schritt eine langsame und schrittweise Annäherung nach einer Trennung.

Das heißt:

Bei Treffen gilt es dem/der Ex zu zeigen: Hey schau her, es ist eigentlich gar nicht so, wie du gedacht hast. Stattdessen haben wir eine super Zeit miteinander!

So können sich dann die letzten Zweifel bei deinem:r Ex in Luft auflösen.

Wie das Treffen mit deinem:r Ex zum vollen Erfolg wird, das erfährst du übrigens in diesem Guide:

>>> Ex treffen nach Trennung: So entfachst du das Feuer und gewinnst deine:n Ex zurück!

Wie geht’s jetzt weiter für dich?

Damit hast du die wichtigsten Dinge beisammen, um dich deinem:r Ex nach der Trennung wieder langsam anzunähern.

Als nächsten Schritt empfehle ich dir meinen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs.

Darin erfährst du in 7 Videos weitere wichtige Prinzipien und Hacks, wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

… sodass einer 2. Beziehung zwischen euch nichts mehr im Weg steht!

Wenn du noch nicht beim Crash-Kurs dabei bist, dann klicke unten auf den Button und sichere dir den Zugang, es ist komplett kostenlos!

>>> Klicke hier, um jetzt beim kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs dabei zu sein!

Alles Liebe,

Stephan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.