• Start
  • >
  • Ex zurück
  • >
  • Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

von Stephan,  letztes Update: 8. Sep 2022

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie möglich zurückgewinnen kannst.

Manche dieser Tipps sind brandneu, andere vielleicht etwas manipulativ – doch alle haben sich in der Praxis bewährt.

Wenn du also eine zweite Chance bei deinem:r Ex möchtest, dann lies jetzt weiter!

Die Ex-zurück-Checkliste: Damit du alles für deinen Erfolg beisammen hast

Hier findest du das Wichtigste zusammengefasst. Befolge diese Tipps und du kannst bereits ab jetzt deine Chancen signifikant steigern!

Schau, wo du in der Strategie stehst: Wende unsere bewährten Ex-zurück-Techniken in der richtigen Reihenfolge an, um die besten Resultate zu erzielen!

Werde NICHT zum Creepy Ex: Lauf deinem:r Ex nicht hinterher und übe keinen Druck aus!

Trenne dich mit Stil und Klasse: Kläre organisatorische Dinge und leite anschließend eine Kontaktsperre ein!

Weniger ist mehr: Mach DAS während der Kontaktsperre! Setze auf Mini-Changes, gehe die Trennungsgründe an und nutze unbedingt den Wow-Effekt aus!

Schreib deinem:r Ex UNBEDINGT zuerst eine Testfrage (= die vielleicht wichtigste Nachricht an deine:n Ex!)

Nutze die Macht der Worte: Setze auf die emotionale Eskalation und bring wieder die „guten alten Zeiten“ zurück. Aber übertreib es nicht mit den Nachrichten!

Und schließlich: Verhalte dich richtig NACH dem Treffen, um weitere Gefühle für dich zu wecken!

#1 Schau, wo du in der Ex-zurück-Strategie stehst, und gehe den nächsten Schritt!

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann ist der erste und wichtigste Tipp IMMER: Schau, wo du in der Ex-zurück-Strategie stehst und finde heraus, was als nächstes zu tun ist.

Denn in den allerseltensten Fällen ist das, was sich gerade „richtig“ anfühlt auch das, was dich deinem:r Ex wieder näherbringt.

Wie kannst du nun für dich den nächsten Schritt finden?

Schau dir dazu die folgende Infografik an, um für deine Situation den richtigen nächsten Schritt zu finden:
(wenn du schon bei unserem Bestseller „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ dabei bist, dann orientiere dich immer am Masterplan)

Also:

  • Wenn du also direkt nach der Trennung stehst, dann kläre organisatorische Dinge und leite eine Kontaktsperre ein.
  • Wenn du bereits in der Kontaktsperre bist, dann gehe die Trennungsgründe an und werde zur besten Version von dir.
  • Stehst du bereits am Ende der Kontaktsperre, dann bereite die Testfrage vor!
  • Bist du schon wieder in Kontakt mit deinem:r Ex? Dann schreibe jene Nachrichten, mit denen dein:e Ex dich wieder zu vermissen beginnt!
  • Und du triffst schon deine:n Ex? Dann versuche langsam auch wieder auf romantische Treffen zu kommen.
  • Ihr beide seid schon wieder zusammen? Dann achte darauf, dass es nicht wieder zur Trennung kommt!

Wenn du so möchtest:

Ex zurückgewinnen ist wie das Hinaufschreiten von vielen Stufen – eine nach der anderen.

Du wirst dieses „step-by-step”-Prinzip hier überall am Blog (und natürlich auch in all unseren Kursen) finden.

Warum?

Ganz einfach, weil es funktioniert!

Oftmals wirst du im Internet aber Angebote lesen wie: „Ex zurück in 14 Tagen!“
(oder auch mit 7 Tagen, 10 Tagen oder 30 Tagen)

Und ja, ich kann verstehen, dass sich sowas gut anhört. Man will glauben, dass man in einigen Tagen den/die Ex zurückhaben kann. Deswegen klickt man drauf, probiert es aus und… es funktioniert NICHT. Im Nachhinein denkt man dann: „Ja, ich hätte es besser wissen müssen!“

Warum erzähle ich dir das?

Weil uns Kurs-Teilnehmer und Klienten jeden Tag schildern, dass sie auch mal so einem Versprechen von „Ex zurück in X Tagen“ erlegen sind, und nun zu uns kommen, um den damit angerichteten Schaden zu reparieren.

Aber warum funktioniert es nicht, den/die Ex in 7, 10 oder 14 Tagen zurückzugewinnen?

Ganz einfach, weil das „step-by-step“-Prinzip nicht eingehalten wird. Man versucht, zu viele Schritte auf einmal zu überspringen, wie auf folgendem Bild dargestellt:

Und da kommt dein:e Ex einfach nicht mit. Da passiert alles viel zu früh und das führt dazu, dass du damit deine:n Ex nur noch weiter wegtreibst.

Mach es also besser:

Bestimme, wo du in der Strategie gerade stehst und gehe dann genau den richtigen nächsten Schritt, wie du es in der Strategie lernst.

Und natürlich… Wende auch den nächsten Tipp an!

#2 Werde NICHT zum Creepy Ex [vermeide alle Ex-zurück-Fehler!]

Wir hören jeden Tag: „Wenn ich das früher gewusst hätte…!“ , deswegen muss diese Ex-zurück-Tipp auch ganz weit vorne stehen.

Es geht um ein so genanntes „Creepy-Ex-Verhalten“, also um das Vermeiden von den typischen Ex-zurück-Fehlern.

Das ist übrigens auch der Grund, warum wir in unserem Bestseller „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ auch so ausführlich über das Vermeiden von Fehlern sprechen.

Denn zuallererst ist es mal wichtig, jene Dinge NICHT mehr zu tun, die deine:n Ex noch weiter wegtreiben.

Und erst dann kann man sich jenen Dingen widmen, die dich wieder zurück in eine Beziehung bringen.

Das sind die schlimmsten Ex-zurück-Fehler:

  • Deine:n Ex permanent kontaktieren (oder mitten in der Nacht etwas schreiben).
  • Um eine zweite Chance betteln oder ständig nochmal über alles reden wollen.
  • Deine:n Ex auf Social Media stalken.
  • Unangekündigt bei deinem:r Ex auftauchen (und eine Lösung präsentieren).
  • Zu früh um ein Treffen fragen oder Druck auf deine:n Ex ausüben.
  • Deine:n Ex zu offensichtlich eifersüchtig machen.
  • Deine:n Ex blockieren oder streiten.

Und ja, es kann Sinn machen, deine:n Ex zu blockieren (beispielsweise um Grenzen zu setzen). Dies sollte aber immer gut abgewogen und überlegt sein!

Denn vermissen wird dein:e Ex nur, was auch positiv konnotiert ist.

Das heißt:

Wenn du zum Creepy Ex wirst, dann zeigst du deinem:r Ex immer wieder, dass es eine gute Entscheidung war, dich zu verlassen.

Doch das Ziel unserer Ex-zurück-Strategie ist ja gerade, dass dein:e Ex die Meinung über dich ÄNDERT, sodass wieder eine 2. Beziehung zwischen euch möglich werden kann.

Und deswegen ist es umso wichtiger, alle Ex-zurück-Fehler konsequent zu vermeiden!

Mehr dazu kannst du auch in diesem Video von mir erfahren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#3 Sorge für eine Trennung mit Stil und Klasse

Wenn sich dein:e Ex mal zur Trennung entschieden hat, dann wirst du diese in aller Regel nicht mehr aufhalten können.

Du kannst dir das vorstellen wie eine Lawine: Wenn diese abgeht, dann ist es vermutlich nicht die beste Idee, sich dieser mit einer Schneeschaufel entgegenzustellen.

Besser ist es, die Trennung mal passieren zu lassen (und die typischsten Ex-zurück-Fehler zu vermeiden, siehe Tipp #2) und die Trennung mit Stil und Klasse anzugehen.

Was bedeutet das nun konkret?

Nach einer Trennung kippen die allermeisten in eins der beiden Extreme:

  • Entweder man baut eine Sonnenscheinmauer auf und tut so, als wäre eh alles okay.
    (Das führt oftmals dazu, dass der/die Ex aber gar nicht weiß, das man die Trennung eigentlich nicht wollte!)
  • Oder man schiebt das ultimative Drama, bettelt und bittet.

Wie du dir denken kannst, ist beides KEINE Trennung mit Stil und Klasse. Wähle besser den goldenen Mittelweg.

Zeige, dass du die Trennung akzeptierst, aber dass du diese eigentlich nicht willst.

Du kannst dazu folgenden „manipulativen“ Satz verwenden: „Ich wollte diese Trennung nicht, aber weil du sie willst, akzeptiere ich das natürlich!“

Setze also keinen Fake-Sonnenschein auf, mach kein Drama, sondern zeige dich konstruktiv und stark!

Dazu gehört auch, nach der Trennung zunächst alle organisatorischen Dinge zu klären, wie…

All das sollte sauber ausgemacht und geklärt werden!

#4 Setze auf Mini-Changes für maximale Wirkung

Oftmals sind es Kleinigkeiten, die eine enorm große Wirkung haben.

Deswegen möchte ich dich in diesem Ex-zurück-Tipp zur so genannten „Mini-Change-Challenge“ einladen.

Mit Veränderungen kannst du deinem:r Ex zeigen, dass sich bei dir was tut und dass du gewillt bist, persönlich zu wachsen und dich weiterzuentwickeln.

Bei szenario-zwei sprechen wir hier auch von der „besten Version deiner selbst“. Und einen ersten kleinen Schritt kannst du bereits jetzt machen, indem du bei der „Mini-Change-Challenge“ mitmachst.

Und so geht die Mini-Change-Challenge:

Such dir also 3 Dinge, die deinem:r Ex sofort auffallen würden und – sobald dein:e Ex diese mitkriegt – auch etwas überrascht sein würde!

Beispiele sind hier:

  • Verwende ein anderes Profilbild auf WhatsApp oder anderen Social-Media-Plattformen.
  • Ein neues Accessoire wie eine Kette oder eine Uhr.
  • Eine neue Frisur oder ein neuer Bart-Style.
  • Neue Klamotten.
  • Veränderte Online-Zeiten (beispielsweise immer um 5 Uhr morgens online sein, weil du im New Self Coaching, enthalten in „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“, dabei bist).
  • Poste andere Themen auf Social Media.

Was sind deine 3 Mini-Changes, die du angehen wirst?

Schreib mir diese gern in die Kommentare!

Und wir gehen jetzt weiter zum nächsten effektiven Ex-zurück-Tipp!

#5 Sei sparsam mit Nachrichten

Gerade, wenn du mit deinem:r Ex wieder zu schreiben beginnst: Sei zunächst eher sparsam mit deinen Nachrichten und schicke nicht zu viele.

Warum ist das wichtig?

Vergleiche diese Annäherungsphase an deine:n Ex damit, wenn du jemanden ganz neu kennenlernen würdest.

Da würdest du ja auch nicht gleich mal 100 Nachrichten schicken, sondern erst mal nach und nach Vertrauen aufbauen.

Wenn du in der ersten Annäherungsphase (insbesondere nach der Kontaktsperre!) gleich zu viel schreibst, treibst du deine:n Ex sehr schnell wieder weg von dir.

Und das wollen wir ja nicht!

Gerade wenn eine Trennung passiert ist, braucht die anschießende Annäherung etwas Zeit.

Wenn du zu schnell vorprescht, dann wirst du sehr schnell wieder als Creepy Ex wahrgenommen und dann funktionieren auch alle weiteren Ex-zurück-Techniken von uns weniger oder gar nicht mehr.

Denk es dir so:

Eine gute Nachricht an deine:n Ex soll so sein, wie ein leckeres Stück einer Süßigkeit. Da freut man sich drauf, wenn man sie verspeisen darf.

Und genau so ein Gefühl wollen wir auch in deinem:r Ex wecken, wenn er/sie Nachrichten von dir bekommt.

Das aber klappt nur, wenn du deine:n Ex eben nicht in Nachrichten ersäufst!

#6 Gehe die Dinge an, die zur Trennung geführt haben

Dein:e Ex hat sich bewusst gegen die Beziehung und für die Trennung entschieden.

Deswegen gibt’s nun bei deinem:r Ex eine Hemmschwelle, es nochmal mit dir zu probieren.

Dein:e Ex hat nämlich derzeit den Gedanken: „Was, wenn wir wieder zusammen kommen und es wieder schief geht?“

Dein:e Ex weiß, was in einer 2. Beziehung auf ihn/sie warten würde. Dein:e Ex weiß, welche Probleme dann wieder bestünden – nämlich die Trennungsgründe.

Was die häufigsten Trennungsgründe auf Basis von über 30.000 Abstimmungen sind, siehst du hier:

Und solange dein:e Ex keine Gewissheit hat, dass die Trennungsgründe nicht mehr bestehen, solange wird er/sie sich auch nicht auf eine Beziehung mit dir einlassen.

Deswegen müssen wir deinem:r Ex zeigen, dass eine 2. Beziehung zwischen euch nicht wieder scheitern würde.

In unserem Bestseller „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ machen wir das über den Prozess des so genannten „Wertekette“.

Also wie du jene Werte in dein Leben integrierst, die ein Mensch hat, bei dem die Trennungsgründe NICHT auftreten.

Das klingt jetzt vielleicht etwas verwirrend, also schauen wir uns die Wertekette am besten noch etwas genauer hier an.

Und zwar besteht die Wertekette aus 3 Schritten:

Finde also im ersten Schritt heraus, was dir dein:e Ex genau vorgeworfen hat.

Anschließend überlegst du, welcher Wert dadurch bei deinem:r Ex verletzt wurde.

Und schließlich suchst du dir eine Aktivität, wie du diesen Wert in dein Leben integrieren kannst und überlege, wie du das dann auch deinem:r Ex zeigen kannst!

Ein Beispiel, wie das anhand eines realen Beispiels im Coaching umgesetzt wird, erklärt dir Lena übrigens in diesem Video hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#7 Das Weniger-ist-mehr-Prinzip (= Kontaktsperre)

Die Kontaktsperre ist vielleicht DIE wichtigste Ex-zurück-Technik.

Und ich kann verstehen, wenn dir dieser Tipp vielleicht etwas „spanisch“ vorkommt und du gerade das tun sollst, was du ja nicht willst: Nämlich dich erst recht von deinem:r Ex gefühlt wegzubewegen.

Wir bei szenario-zwei haben schon tausende Menschen dabei unterstützt, den/die Ex zurückzugewinnen und ohne eine Kontaktsperre ist es in den wenigsten Fällen gegangen.

Wie wirkungsvoll diese Technik ist, zeigt auch der folgende Ausschnitt aus einem E-Mail an uns:

Also, long story short: Leite eine Kontaktsperre ein!

Das heißt:

  • nicht anrufen,
  • nicht schreiben,
  • keine E-Mails,
  • keine Briefe,
  • kein Liken auf Social-Media-Profilen,
  • nicht zufällig begegnen.

Kontaktsperre heißt also wirklich KontaktSPERRE! Und wie lange? In aller Regel 30 Tage!
(etwaige Abweichungen davon kannst du in diesem Guide – klick! – nachlesen)

Und wenn wir schon bei der Kontaktsperre sind, gehen wir gleich zum nächsten Tipp, der daran nahtlos anschließt.

Um nach der Kontaktsperre wieder langsam den Kontakt zu deinem:r Ex aufzubauen, setze unbedingt auf eine Testfrage!

#8 Verwende „Testnachrichten“ beim Ex zurückgewinnen

Die Testfrage ist vielleicht die wichtigste Nachricht, die du an deine:n Ex schreibst.

Denn die Testfrage steht am Übergang von der Kontaktsperre zum regelmäßigen Schreiben.

Also von einer Phase von „keinem Kontakt“ zu einer Phase von „regelmäßigem Kontakt“.

Dieser Übergang ist vielleicht der größte Sprung im Umgang mit deinem:r Ex in der gesamten Strategie.

Und Testfragen zeigen auch bei unseren Leser:innen Erfolge:

Und weil du mit deinem:r Ex längere Zeit keinen (oder zumindest viel weniger) Kontakt hattest, müssen wir zunächst mal abchecken, ob dein:e Ex überhaupt schon wieder bereit ist zu mehr Kontakt mit dir.

Die Testfrage ist eine ganz spezielle Nachricht an deine:n Ex, in der du etwas Sachliches nachfragst, was nur dein:e Ex wissen kann. Der Aufbau der Testfrage ist also wie folgt:

Denn nur wenn dein:e Ex auf die Testfrage mindestens neutral (besser positiv!) antwortet, dann kannst du auch mit dem weiteren Kontaktaufbau losstarten, wie du es ja auch in „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ lernst.

Denn:

Über Gemeinsamkeiten, Beziehungs-Highlights oder Gefühle braucht man erst dann sprechen, wenn mal ein guter sachlicher Kontakt etabliert ist.

Schau dir zur genaueren Erläuterung auch unbedingt Lenas Video zu diesem Thema an.

Darin erklärt sie dir ganz genau anhand von Beispielen, was du da genau schreiben kannst, damit die Testfrage zum vollen Erfolg wird!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#9 Nutze den Wow-Effekt aus!

Sehr viele verstehen eine der größten Ängste von deinem:r Ex nicht.

Für deine:n Ex ist nämlich die (vergangen) Beziehung mit dir gescheitert.

Mit der „bisherigen“ Version von dir ist im Kopf von deinem:r Ex das Scheitern der Beziehung geankert.

Deswegen müssen wir bei deinem:r Ex hier einen „Mindset-Switch“ hinkriegen.

Wir müssen es also schaffen, dass dein:e Ex dich nicht mehr mit der gescheiterten Beziehung in Verbindung bringt, sondern die Meinung über dich ÄNDERT.

Wenn dein:e Ex also nicht überzeugt ist, dass du eben NICHT mehr die gleiche Person bist, wie jene, mit der die Beziehung gescheitert ist, dann wirst du deine:n Ex nicht dazu bringen können, sich wieder in dich zu verlieben!

Wir wollen also jene Version in dir hauskitzeln, die ihr gesamtes Potenzial entfaltet, die wieder strahlt und wo dein:e Ex denkt: „WOW!“

Zur besten Version zu werden ist natürlich ein Prozess, das geht nicht von heute auf morgen.

Da kommt ja natürlich die Kontaktsperre gelegen.

Während der Kontaktsperre du ohnehin etwas Zeit, warum also die 30 Tage der Kontaktsperre nicht nutzen, sodass wirklich was weitergeht bei dir?

Deswegen schau dir gern dieses Video von mir an, da zeige ich dir ganz genau, wie du in 4 simplen Schritten zur besten Version von dir werden kannst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Letztlich geht’s also um 4 Kern-Komponenten:

  • Lasse wieder mehr positive Gefühle in dein Leben. Dadurch überträgst du diese auch auf deine:n Ex und bist ganz nebenbei auch noch anziehender! Plane dafür idealerweise jeden Tag deine „everyday vacation“ ein (wie du es im Video gelernt hast).
  • Präsenz durch Achtsamkeit. Dafür hast du im Video ja eine super simple Atem-Technik gelernt. Bei dieser kannst du die Zeitdauer natürlich schrittweise steigern!
  • Dann kam die Resilienz, also dass dich Kleinigkeiten nicht mehr umhauen. Dies ist insbesondere dann wichtig, um auch mit kleinen Rückschlägen beim Ex zurückgewinnen umgehen zu können.
  • Und schließlich geht’s noch um deine Ziele und Visionen. Finde also Antworten auf die Fragen: „Was ist dir wichtig? Und wohin willst du eigentlich?“

Dadurch schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Erstens: Du kommst wieder besser bei dir an, denn eine Trennung kann einen oft schon mal aus der Bahn werfen.

Zusätzlich steigerst du quasi „nebenbei“ deine Attraktivität, denn positive und resiliente Menschen wirken generell anziehender!

Und du hast auch automatisch mehr „Material“, worüber du dann mit deinem:r Ex auch schreiben kannst.

Ein klassisches Triple-Win also!

#10 Emotionale Eskalation: Gehe von der Sachebene zur emotionalen Ebene

Am Anfang hatte ich es ja schon geschrieben:

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest, dann gehe einen Schritt nach dem anderen – genauso wie du es in unserer Ex-zurück-Strategie lernst.

Viele wollen am Anfang gleich wieder über tiefe Themen, über Gefühle oder das schreiben, was in ihnen vorgeht. Das ist da aber noch zu früh.

Nach der Kontaktsperre gibt’s zunächst mal eine Annäherungsphase. Und diese läuft über einen sehr sachlichen Kontakt. Diese Sachebene ist unverfänglich und zeigt, dass man mit dir auch „ganz normal“ schreiben kann.

Das nimmt bei deinem:r Ex mal den Druck raus und löst die Angst auf, dass du vielleicht gleich wieder übers Zusammenkommen schreiben würdest.

Damit du aber auch vorwärts kommst in der Strategie, müssen wir den Kontakt schrittweise intensivieren. Und genau da kommt die emotionale Eskalation ins Spiel.

Das heißt:

Der Kontakt mit deinem:r Ex beginnt nach der Kontaktsperre sachlich und wird dann immer emotionaler, persönlicher und intimer.

Wie schaut das nun in der Praxis aus?

Schreib am Anfang mit deinem:r Ex mal über sehr oberflächliche Dinge, also beispielsweise Rezepte, Sport oder auch, wenn du noch etwas suchst, was vielleicht noch bei deinem:r Ex ist.

Und dann baust du (auch wie in „Ex jetzt zurückgewinnen 3.0“ ganz genau lernst) immer persönlichere Nachrichten ein, beispielsweise dann mal die so genannten „Beziehungs-Highlights“. Mehr dazu übrigens in Tipp #13.

Und ganz zum Schluss, wenn ihr euch dann wieder trefft, kannst du auch Komplimente einbauen.

Aber nicht irgendwelche Komplimente!

Ein Kompliment sollte immer ein Ausdruck davon sein, was man am Gegenüber schätzt, ohne dass man sich davon einen eigenen Vorteil erhofft.

Sei also bei einem Kompliment ehrlich und beziehe dich auf Dinge, die du an deinem:r Ex wirklich schätzt und bewunderst.

Eine Phrase, die du da verwenden kannst, ist: „Ich finde es immer so faszinierend, wenn du [Kompliment hier einfügen]“

#11 Befolge Lenas Nr.1-Tipp

Hier kannst du dir Lenas Nr.1-Tipp ganz genau ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#12 Vermeide die Friendzone

Hast du auch schon den folgenden Gedanken gedacht? „Bleiben wir am besten Freunde, weil vielleicht entwickelt sich dann daraus wieder etwas.“

Doch dann passiert genau das:

„Freunde bleiben“ ist nach der Trennung der direkte Weg in die Friendzone.

Unsere Definition von „Friendzone“ ist:

Friendzone = Situation, wo einer mehr vom anderen will, während der andere nur Freunde sein will und wo die andere Person weiß, dass der andere mehr von ihm will.

Wenn ihr „Freunde“ bleibt, dann weiß dein:e Ex, dass du mehr willst. Und das lässt deine Chancen so schnell dahinschmelzen wie ein Eiswürfel in der Sahara.

Deswegen zuerst mal Kontaktsperre. Damit dein:e Ex nicht auf die Idee kommt, dich in die Friendzone zu schicken.

Wie du die Freundschaft mit deinem:r Ex richtig nutzt, kannst du hier in diesem Guide nachlesen.

ABER:

Jetzt kommt das große Missverständnis.

Friendzone ist NICHT gleich Freundschaft.

Während du die Friendzone meiden solltest, so führt der Weg in die zweite Beziehung mit deinem:r Ex unweigerlich über die Freundschaft.

Warum?

Weil so die Kommunikationskanäle offen bleiben. So ist es für dich viel leichter, mit deinem:r Ex regelmäßig Kontakt zu haben, wo du dann wieder Vermissen für dich auslösen kannst!

Während dieser Freundschaft holst du dir sozusagen die Kontrolle zurück und hast ausreichend Zeit, deine:n Ex wieder mit Textnachrichten zu verführen.

#13 Bring die guten alten Zeiten zurück

Die Beziehung zwischen dir und deinem:r Ex hatte sicherlich sehr viele schöne und intensive gemeinsame Momente.

Das heißt:

Ihr beide habt eine Vergangenheit mit wunderschönen Erinnerungen.

Diese Erinnerungen habt nur ihr beide. Das ist das, was euch verbindet bis in alle Ewigkeit.

Diese Erinnerungen, diese gemeinsame Vergangenheit – die damit verbundenen Gefühle – kannst du wieder in die Gegenwart holen.

Das geht ganz leicht:

Wenn du mit deinem:r Ex schreibst, dann halt immer mal Ausschau, ob sich zum Thema, worüber ihr schreibt, ein Bezug zu einem schönen gemeinsamen Moment aus eurer Beziehung herstellen lässt.

Ein Beispiel: Nehmen wir an dein:e Ex erzählt, dass er mit einem Freund grad wandern war und es wunderschön war vom Gipfel dann auf die Landschaft runterzuschauen.

Und vielleicht wart ihr beide ja auch mal gemeinsam wandern und hattet im Zuge dessen schöne gemeinsame Erinnerungen.

Dann kannst du diese ganz einfach ins Hier und Jetzt zurückschreiben, indem du antwortest: „Ja, das denk ich mir, dass euch das gefallen hast. Erinnert mich auch an unsere gemeinsame Wanderung, als wir…“

Die Schlüsselphrase ist also: „Erinnert mich an…“

Alternativ kannst du auch das Ganz ein eine Frage verpacken und sagen: „Erinnerst du dich noch an…“

Hier aber ganz wichtig:

Diese so genannten „Beziehungs-Highlights“ verwende bitte erst, wenn du mit deinem:r Ex schon regelmäßigen Kontakt hast und dieser gut läuft!

Zusätzlich möchte ich dich gleich zu einer kleinen Aufgabe einladen.

Schnapp dir Stift und Papier und schreib mal alle schönen gemeinsamen Momente auf, die du mit deinem:r Ex erlebt hast.

Dann hast du sie nämlich schon beisammen und kannst sie dann, sobald es passt, in eure Chats einfließen lassen!

#14 Lass deinen Ex „hungrig“ bleiben

Lass mich dieses geniale Prinzip anhand von einem Beispiel erklären.

Stell dir vor, du bist gerade richtig hungrig… Und stell dir weiter vor, dass ich dir dann deine Lieblingsspeise gebe, die du dann verspeisen kannst.

Und nun bin ich gemein und nehme dir die Lieblingsspeise nach nur einem Bissen wieder weg!

Das wird dich nicht satt machen – ganz im Gegenteil: Vermutlich bist du jetzt noch hungriger!

Genau das ist das Prinzip für diesen Ex-zurück-Tipp.

Nehmen wir an du schreibst mit deinem:r Ex, die Zeit vergeht wie im Flug und ihr beide genießt diesen Kontakt miteinander.

Und dann – zack! – beendest du relativ abrupt den Kontakt, beispielsweise weil es bei dir gerade an der Tür läutet oder du gerade etwas anderes zu tun hast.

Das ist genau die gleiche Wirkung wie bei der Lieblingsspeise. Wenn ihr einen coolen Chat habt und du beendest diesen am Höhepunkt, dann wird dein:e Ex den Kontakt mit dir vermissen und sich nach mehr sehnen!

Das heißt:

Einerseits erzähle nicht alles bis zum Ende und – noch wichtiger: beende Gespräche am Höhepunkt!

Das geht beim Schreiben relativ gut, weil du einfach mal ein paar Stunden von der Bildfläche verschwinden kannst.

Es geht also darum, deinem:r Ex eine Auflösung einer Erzählung etwas vorzuenthalten.

Und dann wird es deine:n Ex umso mehr freuen, wenn du dich das nächste Mal wieder meldest!

#15 Verhalte dich richtig NACH einem Treffen! (& schreib DIESE Nachricht)

Wenn du hier am Blog schon mehrere Guides gelesen hast, dann kennst du sicher unser Prinzip:

Nach dem Treffen = Vor dem nächsten Treffen!

Das heißt:

Nach einem Treffen muss der Kontakt weitergehen.

So vermeidest du auch irgendwelche „komischen“ Situationen, wo dann eine zu lange Pause entsteht oder niemand weiß, wer jetzt eigentlich als erstes schreiben soll.

Mit der Nachricht, die ich dir in diesem Ex-zurück-Tipp zeige, kannst du dich hier ganz elegant verhalten und nimmst deine:n Ex auch etwas an die Hand.

Lass uns also die Zeit etwas vorspulen zu dem Zeitpunkt, wo ihr beide euer erstes Treffen hattet.

Nach dem Treffen mit deinem:r Ex zücke wieder dein Smartphone.

Um weiter die Verbindung zwischen euch zu intensivieren und die Gefühle für dich zu festigen, kannst du hier spezielle Nachrichten schreiben.

Dadurch verankerst du die positiven Erinnerungen nach dem Treffen im Kopf deines:r Ex.

Wichtig: Schreib diese Nachrichten, die ich dir gleich zeigen werde, nur wenn das Treffen gut gelaufen ist.

In meinem Kurs „Ex zurück mit SMS“ spreche ich über die so genannte „Schönste-Zeit-Nachricht“.

Du nimmst also etwas her, das dir bei diesem Treffen gut gefallen hat und schreibst EXAKT darüber etwas.

Dazu kannst du zwischen 2 Bereichen auswählen:

  • eine bestimmte Situation
  • dein:e Ex.

Wenn du dich für eine bestimmte Situation entscheidest, dann schreib deinem:r Ex, welcher Teil dir am besten gefallen hat beim Treffen.

Also beispielsweise sowas:

„Hey, mit dir könnte ich echt stundenlang spazieren gehen. Du hast ein gewisses Händchen für die Wiener-Innenhöfe, die sonst keiner kennt. Da verfliegt echt die Zeit. Bin gespannt, wann ich das nächste Mal über 20.000 Schritte auf meiner App haben werde. Lass mich wissen, was mit deinem Chef morgen läuft!“

Bei diesem Beispiel ist es dir sicher aufgefallen, dass diese Nachricht nicht nur die Referenz auf das Treffen enthielt, sondern gleich wieder ein neues Thema aufnimmt (nämlich der Termin mit dem Chef morgen).

Man nennt diese Technik (über diese sprechen wir ganz detailliert in „Ex zurück mit SMS“) das so genannte „Vernetzen“.

Beim Vernetzen geht es darum, über mehrere Chats die Themen zu verflechten.

Damit kannst du zusätzliche Nähe zu deinem:r Ex aufbauen und auch eure „gemeinsame Welt“ schaffen, die ja so wichtig ist für eine 2. Beziehung miteinander.

Deswegen, falls du noch nicht dabei bist, sichere dir gern auch „Ex zurück mit SMS“ und erfahre, wie du quasi „auf Knopfdruck“ deine:n Ex mit simplen Nachrichten wieder verzaubern kannst:

Wie geht es für dich jetzt weiter?

Das sind also die effektivsten 15 Ex-zurück-Tipps!

Vielleicht sind nicht alle Tipps für dich gerade relevant.

Wenn du diese Tipps jedoch anwendest, dann hast du die besten Chancen, mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen, bevor es zu spät ist.

Und wenn du eine kurze Frage zu deiner Situation hast oder deine Geschichte teilen möchtest, dann schreib sie gern in die Kommentare.

Wir freuen uns, von dir zu hören!

Alles Liebe,

Stephan

Stephan

Stephan ist Gründer von szenario-zwei, Mindful Influencer und Autor.

Andere haben auch gelesen...

Die 15 effektivsten Ex-zurück-Tipps, die WIRKLICH funktionieren!

In diesem Guide erfährst du die 15 effektivsten Tipps, mit denen du deine:n Ex so schnell und so sicher wie ...

Jetzt lesen!

So vermisst dich dein:e Ex wieder wie verrückt (geniale Vermissens-Strategie)

Du möchtest, dass dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst? Dann bist du hier genau richtig! Denn in diesem Guide ...

Jetzt lesen!

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe unten in das Feld. Hinweis: Kommentare werden angezeigt, sobald sie freigeschaltet wurden.

  1. Hallo zusammen, ich habe durch meinen Job meinen ExFreund kennen gelernt. Es war zu beginn total Liebe auf den ersten Blick. Wir waren beiden total hin und weg von anderem und verzaubert. Er kommt aus einer Ehe (8Jahre) welche einen Kind hervor brachte. Diese liebt er abgöttisch. Wie wir uns kennen lernten, waren die Ehe bereits beendet und man lebt im Trennungsjahr. Sie hat ihn betrogen und auch so war die Ehe kein Zuckerschlecken. Es war von Beginn an eine harte Probe. 2 wochen nach Treffen und Kontakt, lernte ich das Kind kennen. Danach gab es einen Kurzschluss bei ihm und er beendete alles mit einer gelogenen Aussage. Ich bin gott sei dank sehr einser, was das Melden angeht – da bin ich sehr sturr. Er kam ca. 3 tage später wieder auf mich zu und dann Abends auch direkt zu sehen mit Blumen. Es tat ihm alles furchtbar leid und er hatte Angst. Angst das er wieder verletzt werde und das es nicht klappen könnte. Er mich jedoch stark vermisst. Ca. einen Monat später stellen wir mit entsetzen fest, dass ich schwanger war. Er fiehl in ein Loch. Machte völlig zu und meinte, er kann das nicht! Er kann jetzt nicht .. das ist zu früh. Wir kannten uns zu dem Zeitpunkt 2 Monate. Ich behielt das Kind nicht, sondern entschied mich für ihn und dafür erst einmal eine Beziehung aufzubauen um daran zu denken. Das es ein wahnsinnig schwer schritt war und mich prägte muss ich nicht erwähnen. Er blendete es stetig aus .. war auch an den tagen nicht für mich da, sondern es existierte gar net für ihn. Dennoch ging die Beziehung weiter. In tollen Phasen war es wunderschön. Wir sind Kollegen und Partner gewesen – konnten über alles reden UND dann gab es dies Phasen wo ich für ihn zu schnell zu hitze war und übers ziel geschossen bin, da machte er dicht und nahm sich Rückzugszeit. Das ging von 2-3 Tagen bis hin zu 2 Wochen. Es blieb stetig kontakt, der jedoch immer dann sehr kühl war. Bis wir uns zum ende hin wieder ausgesprochen haben. In den Streits war oft die Eifersucht auf seine Ex ein Grund, meine Gedanken zur Erziehung oder Kritik die er nicht vertrug. Man muss dazusagen, dass er eigentlich täglich mit der Ex wegen dem Kleinen Kontakt hat – welcher nicht bei ihm lebt. Nur alle 2 Wochen da ist. Und er leidet sehr darunter, er möchte ihn am liebsten 24hx7 bei sich haben. Ich habe recht schnell bemerkt das ihm die Scheidung im nacken liegt. Das er damit kämpft das sein Kind wie er nicht in einer intakten Familie groß wird und das er nicht wirklich damit zurecht kommt. er will seine Ex nicht wieder, jedoch hat er probleme damit das es schief ging oder die falsche ist mit der er ein wundervolles kind hat. Die Ehe muss sehr heftig gewesen sein. Er wird sich fast verloren haben. Vieles was er mochte konnte er nicht nach gehen. Seine Frau war nie da für ihn und er war die Bezugsperson fürs Kind. Dann kämpfte er gegen intrigen und lügen innerhalb der Familie, die oft von seiner Frau wohl kamen. Seine Mama erzählte mir das alles und auch teilweise er. Er sagte mir oft das er diesen Stress nie mehr möchte! Ich verstand das, meinte dann jedoch das es aber normal wäre, wenn man sich mal nicht einig sei. Das bejahte er und dann bei den Situationen machte er dicht und meinte ich Diskutiere eh nur… Und wurde unfair.

    Nun zu meinen letzten 2 Wochen. Ich habe versucht mir ein Ventil für die ab und an aufkommende Eifersucht zu suchen. Da ich sehr gut mit seiner Mama kann und er uns auch oft verglich, da wir so ähnlich wohl sind. Habe ich häufig mit ihr gesprochen und sie hat sich immer mal eingesetzt. Weil sie gesehen hat wie er aufblühte. Dann zog sein bester Freund aufs Grundstück und ich kam mit ihm super klar. Half ihm beim Einzug mit seinem Kind und gab vieles. Er bot mir an, mich auch mal bei ihm auszuheulen. Ich depp tat es dann vor 2,5 wochen und vertraute das er es für sich behielt. Was nicht der fall war, er erzählte es und dann auch nicht ganz war. Wir stritten usn über whatsapp. PS: mein Freund kann über Nachricht besser kommunizieren als wenn ich vor ihm sitze im Streit/Stress — Jedenfalls war dann 2-3 tage anhaltendes Stressproblem und auch immer mal doofe SMS. Ich hab dann mein Haustier am Sonntag geholt. Da küsste er mich und meinte es wird alles gut. Er wolle mal über vieles nachdenken und sich im klaren werden warum er so zu mir ab und an ist und warum er mit gewissen dingen so umgeht. Er melde sich aber. Was auch täglich passierte. 3 Tage später waren wir wieder soweit das wir 4h telefonierten und über alles sprechen konnte. Sogar pber das mit seinem Kumpel – wo er selbst enttäuscht war wie das lief. Es waren 2 treffen geplant die durch den Job abgesagt wurden. Da er bis Nachts arbeitet. Er schrieb mir jedoch süß, freue sich auf mich und sagte mir mehrmals es würde keine Trennung geben, er vermisse mich ja. Plante auch bereits weiter. Am samstag muss ich wohl sein Vater versprochen haben, beim nachfragen was mit mir ist. Jedenfalls bekam er mit das sein Vater mich anrief und wir sprachen – auch über die Situation. Ich habe nicht schlecht gesprochn! Nur normal geantwortet. Das gespräch ging dann darin über, dass er gemerkt hat, dass er oft Paralellen zieht und dann seine Synapsen durchdrehen und er nicht anders kann als sich raus zu nehmen und für sich zu sein. Ruhe will er haben und keinen Stress, er ist total harmonie bedürftig. Wieder respektiere ich es, gab jedoch auch meine Sicht dazu. Wie ich mich fühlte mit 2 wochen nicht sehen und ungewissheit. Es tat ihm immer leid und er meinte es wird wieder alles gut. Er müsse nur nach denken. Das ganze sog sich dann bis Montag abend, Übern Tag schrieben wir normal und er interessierte sich sogar wo ich bin und was ich machte. Abends meinte er dann er hätte sich gedanken gemacht über uns. Auf meine Frage „gut oder schlecht für mich“ gab es eine lange antwort. Er täte sich schwer es zu formulieren, weil er mich net verletzen möchte und ich eine wahnsinnig tolle frau sein. Er habe sich jedoch gefragt warum er so ist wie er ist zu mir. er denkt das ist der normal prozess, er sein durch und sein kopf unstrukturiert um das zu geben was ich möchte. das allein sein täte ihm sehr gut. er könne mir nicht geben was ich möchte/verdiene. er schaffe das noch nicht. will mich jetzt auch keine 6 monate hinhalten. Er wolle aber auch kein stress haben, jedoch meint er es ist besser so, wenn er sich eine Auszeit nimmt. Damit er mit sich ins Reine kommt und das könnte in einer Beziehung nicht. Das raubt ihm die Luft. Ich solle nicht böse sein, er würde das gern auch noch mal persönlich besprechen. Er wollte das wir das unter uns sacken lassen und der Rest es schon eh mitbekommen wird. er wäre für mich da wenn ich ihn bräuchte. Darauf war ich sehr verletzt und geschockt. Das war viel – meine Antwort war „es wurde alles gesagt“ er hielt das gespräch mit er wolle noch mal direkt sprechen und ich „nein“ „ich hole heute abend meine sachen“ Ich glaub das hat ihn geschockt, die Schreibart wurde anders. Er packte meine Sachen zusammen und stellt sie ans Tor. Er schrieb auch wegen den Hausschlüsseln. Ich legte meinen in einen Umschlag und bei ihm vor die Tür. Er schrieb mir, dass er ihn vergessen hätte beim Packen und was er machen solle. Davon war ich überrascht. Selbst hat er es angesprochen und dann vergisst er beim packen das wichtiges? Ich bin gefahren und er schrieb ich solle gut nach Hause kommen. Dann war ende für den Abend.

    Am nächsten Morgen schrieb ich dann wie ich darüber denke das er es nicht persönlich besprochen hat, sondern erst per Text und dann persönlich. Darauf erhielt ich direkt reaktion die etwas beleidigt klang – er hätte sich unter druck gesetzt gefühlt. dabei hab ich keine dauer SMS geschrieben oder sonstiges. Und er schrieb weiter, das es ihm leit tut, das wir es sacken lassen sollen und dann noch mal reden sollen. ich habe eingewilligt. Er meinte dann nicht zu wissen, was er mir raten könnte – darauf meinte ich „erst mal Ruhe und dann reden wir..“ darauf kam Genau …

    Seid dem ist nun Funkstille für 1/2 Tage bereits. Da wir in einem Unternehmen arbeiten und jeder von dr Beziehung weiß ist es schon hart. Da wir nicht wirklich gemeinsam im Büro sind, sehe ich ihn nicht ungewollt. Das kann ich steuern. Ich bin nur verloren. Es fühl sich komisch an so unsicher und unwirklich. Er wieder spricht sich irgendwie und dann doch nicht.

    Vllt könnt ihr mir einen rat geben. Kontaksperre ist eingeleitet von mir. auf Genau habe ich nicht reagiert und FB usw nicht negativ verändert. Ich möchte ihn ehrlicherweise nicht verlieren, da es sich in den guten Phasen wie meine zweite Hälfte anfühlte und wir soviel schönes hatten.

    GLG

    1. Liebe Brina,
      danke für das Teilen deiner Geschichte mit uns. 🙂
      Mit der Kontaktsperre bist du bereits gut unterwegs!
      Überleg dir am besten jetzt schon, wie du dann wieder Kontakt aufnehmen willst, und beginne damit, Nachrichten zu entwerfen.
      Denn ehe man es sich versieht, ist die Kontaktsperre schon wieder um!
      Hier am Blog findest du ja massenhaft Info dazu.
      Und wenn du noch eine konkrete Frage hast, dann zöger nicht, sie auch zu stellen 🙂
      Bis bald,
      Lena

      1. Hi Lena, vielen Dank für deine Antwort. Die Kontaktsperre ist schwer aufrecht zu halten. Er hat sich letzte Woche nach dem aus per sms täglich gemeldet wegen Dingen die er noch gefunden hat. Ich hab nett reagiert und darauf verwiesen das es beim Gespräch reicht und net wichtig sei, was da noch liege. Am Donnerstag dann wieder sowas und ich meinte „das was mir fehlt ist nichts materielles und auf seine frage, nein habe weiter nickt geschaut ob was fehlt“ er meinte dann er denke das es mir schlecht geht. Seine gefühlswelt sich aber nicht bessere und er mich ja net hinhalten mehr will. Ich solle es net auf meine Person beziehen. Darauf meinte ich … du wolltest Ruhe die gebe ich dir und alles andere können wir dann im Gespräch besprechen. Darauf kam das es kein zurück gäbe, er würde den Stressfaktor nicht mehr wollen und es wäre vorbei 🙁 Ich hab dann nicht mehr reagiert! Tag drauf wieder ne frage ob das meins wäre, da er zusammen packen würde. Ich wieder nicht reagiert bis er 24h später dann nach 3 weiteren Nachrichten böse würde. Darauf hab ich nur geschrieben „nein ist nickt meins.“ und wieder Kontaktabbruch. Sonntag war dann Funkstille und heute kommt wann ich wieder zurück wäre und wie
        Wir das mir den restlichen Sachen machen. Plus das er vom Job erzählt und was da los sei. Wünschte mir ne gute Heimfahrt und einen erfolgreichen Tag. Auf dir auch – kam
        Ein Danke und
        Des wars. Er will die Sachen wohl nächste Woche vorbei bringen … ich versteh leider nichts mehr :(((

  2. Hallo ihr Lieben 🙂
    Ich habe hier schon einmal vor ein paar Tagen gepostet. Nun hat sich aber einiges verändert:
    Kurzfassung der Geschichte: Wir sind seit zwei Monaten getrennt. Kontaktsperre habe ich nur indirekt gemacht,da wir in einer Fernbeziehung waren und er eher der gefühlvollere von uns beiden war/ist,der mehr Aufmerksamkeit braucht. D.h. wir haben geschrieben,aber nur über alltägliche Dinge. Bis vor ein paar Tagen. Da hat er mir eröffnet,dass er noch starke Gefühle für mich hat und wir wollen uns nochmal treffen. Mein Problem ist leider nur,dass die Trennung eine Vernunftsentscheidung seinerseits war, da er vor paar Wochen was mit einer Anderen hatte und der Meinung ist,ich würde ihm das immer wieder vorhalten und das würde ihn zu sehr kaputt machen mit seinen Schuldgefühlen. Er hat nachdem es raus kam alles erklärt und ich konnte es nachvollziehen,auch wenn ich es nicht gut heiße. In den Wochen der Trennung habe ich viel nachgedacht über die Gründe und gemerkt,dass ich mich oft wie ein Eisblock verhalten habe und ihn nicht immer wertgeschätzt habe. Die Sache mit der anderen finde ich zwar nicht toll, meine Meinung zu ihm ändert sich aber deswegen irgendwie trotzdem nicht,weil er sonst in allen Belangen immer zu mir hält und in der Hinsicht das Vertrauen absolut nicht kaputt gegangen ist. Ich frage mich nur einfach,was ich tun kann,damit er merkt,dass es mir damit nicht mehr schlecht geht,dass mir die 2 Monate gut getan haben und ich diese Beziehung aus tiefstem Herzen will. Er meint immer eine Frau kann nach sowas keine Beziehung mehr wollen weil er alles zerstört habe,was aber meiner Meinung nach nicht stimmt,da ich mir erst dadurch Gedanken machen konnte,was ich im Leben eigentlich will (ich weiß,klingt bisschen irre 😀 ). Habe ihm das auch mehr oder weniger so gesagt, aber ich merke,dass sein Kopf und sein Herz immer in einem Hin und her sind. Mein Plan wäre jetzt,dem Ganzen einfach ein bisschen Zeit zu geben,nicht darüber zu reden und wenn wir uns sehen ihm zu zeigen,dass ich wirklich nicht weinend und fertig in einer Ecke sitze und beim Schreiben initiative zeige. Bin mir aber trotzdem nicht sicher ob das der richtige Weg ist,da er doch eher das Gegenteil von dem Blog- Artikel ist.

    Liebe Grüße 🙂

  3. Hi
    bis vor fast vier Monaten war ich in einer Fernbeziehung. Wir haben uns vor über 2 Jahren kennengelernt und ziemlich schnell gegenseitiges Interesse entwickelt. Ich bin damals wegen eines Auslandssemesters weg und er ist zurück in seine Heimat (gleichzeitig auch meine Heimat) und wir hatten ausgemacht, dass wir trotzdem Kontakt haben werden und uns nach meinem Aufenthalt sehen und schauen was zwischen uns ist. Allerdings haben wir schon nach kurzer Zeit gemerkt, dass loser Kontakt zu wenig ist und wollten eine Fernbeziehung ausprobieren. Es lief eineinhalb Jahre gut bis sehr gut. Immer wenn wir uns gesehen haben, war alles super, jeder konnte trotzdem seien Aktivitäten nachgehen und wir haben wunderschöne Tage miteinander erlebt. Wir wussten beide wann es dem anderen nicht so gut ging und konnten den anderen helfen. Die Zeiten in denen wir nicht zusammen waren, waren immer sehr schwierig weil eine zu große Sehnsucht da war. Wir hatten uns vorgestellt, dass Ende des Jahres ein guter Zeitpunkt wäre ein gemeinsames Leben zu beginnen.

    Vor nun fast 4 Monaten jedoch hat er Schluss gemacht, warum und wieso konnte er mir nicht sagen, nur dass er gerade nicht er selbst sei. Es war schwierig und schmerzhaft, aber ich habe danach für mich selbst festgestellt, dass ich Zeit für mich brauche. Also habe ich eine Kontaktsperre angefangen. In der Zeit habe ich zwar gerade zu Beginn getrauert, aber mich auch um mich selbst gekümmert und auf mein inneres Ich gehört. In der Zeit habe ich diese Seite durch Zufall entdeckt und weil ich ganz fest daran glaube, dass wir noch eine gemeinsame Zukunft haben können, habe ich mir alles durchgelesen.
    Nach eineinhalb Monaten hab ich ihm wieder geschrieben wir haben kurz geschrieben, aber ich habe mich relativ schnell wieder verabschiedet. 4 Tage später war ich im auf einem Komzert mit einem gemeinsamen Freund und daraufhin hat er Eifersüchtig reagiert. Ich habe ihm mitgeteilt dass ich erstmal unterwegs bin und mich dann melde, wenn ich wieder Zuhause bin. Wir haben dann ausgemacht zu telefonieren um Missverständnisse zu beseitigen und damit keine neuen durch uneindeutige Nachrichten entstehen können. Es war ein gutes Gespräch sehr schön und entspannt, vor allem aber sehr offen. Er hat mir gesagt, dass er alles was wir gemeinsam geplant hatten immer noch gerne machen würde und nicht möchte dass es leere Worte bleiben. Ich habe ihm dann vorgeschlagen, dass wir uns im Oktober sehen, da ich zu meiner Familie fliege (er wohnt zwar in einer anderen Stadt aber immerhin imgleichen Land). Diesmal so, dass wir das ausprobieren was wir zu Beginn schon mal ausprobieren wollten. Er fand die Option schön und so sind wir verblieben, dass wir ab unz zu schreiben und uns dann sehen.
    in den letzten Wochen haben wir ab un zu mit einander geschrieben und mit der Zeit wurde es auch definitv intensiver. Er hat mir oft von seinem Sart-Up erzählt, wie es so läuft und was ihn beschäftigt, aber er hat auch oft mich nach meiner Meinung und meinem Feedback gefragt. Und nach mir und meiner Abschlussarbeit hat er sich auch regelmäßig erkundigt.

    Bis hierhin ist soweit alles gut, nur rückt der Oktober immer näher und ich habe gemerkt, dass ich ihn immer noch sehr gern habe und bereit bin einiges an meiner Wohnsituation zu ändern, weil da eine ganz besondere Verbindung/Beziehung zwischen uns ist. Über letzteres haben wir auch geredet und er findet auch, dass von Anfang an eine sehr starke Verbindung zwischen uns gab so als ob wir uns schon ewig kennen würden.. Leider weiß ich nicht was er sich von unserem Treffen erhofft und ich weiß auch, dass er im Moment so beschäftigt mit seiner Arbeit ist, dass er sich mit „uns“ noch nicht auseinander gesetzt hat.
    Ich würde ihm gerne sagen, dass ich gerne hätte, dass er sich darüber Gedanken macht, aber andererseits möchte ich unser Treffen abwarten und sehen was noch zwischen uns da ist und daran arbeiten. Nur geht mir die Warterei auf die Nerven und ich weiß nicht ob es auch sinnvoll ist weiterhin so im Kontakt zu stehen. Ich möchte ja schießlich nicht eine Freundin werden … Ich weiß einfach im Moment nicht was ich machen soll. Wirhaben auch einige Male noch kurz telefoniert und immer wenn wir miteinander kommunizieren egal ob über Whatsapp oder Telefonat reden wir über einige Sachen aus unserer gemeinsamen Vergangenheit, über was wir im Moment so machen und was uns beschäftigt. Also an sich sehr positive Gespräche aber was kommt nun?
    Immer wenn ich an unser Treffen denke, denke ich, dass es genauso positiv wie unsere Gespräche verlaufen wird. Mir ist aber auch bewusst, dass es genauso gut ganz anders werden kann.
    Ich würde mich freuen wenn ihr mir hierbei etwas helfen könntet.

    1. Hallo und schön,
      von dir zu lesen. Bitte fasse deine Frage noch auf etwa 150 Wörter zusammen, dann kann ich dir im Rahmen der Kommentare gut drauf antworten.
      Danke und lg,
      Lena

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig!","url":"Website ungültig!","required":"Es fehlt ein erforderliches Feld!"}

Noch mehr zum Thema...

Mehrere Monate Kontaktsperre: Besteht noch Hoffnung? [die gute Nachricht!]

Eine Trennung ist immer ein emotionales Wirrwarr. Nach mehreren Monaten der Kontaktsperre befindest du dich vielleicht in einer Phase der ...

Jetzt lesen!

Die KLARSTEN Anzeichen, dass Ex kein Interesse mehr hat! [+ TEST]

Stellst du dir die Frage, ob dein:e Ex noch Interesse an dir hat? Das Ende einer Beziehung hinterlässt oft Zweifel ...

Jetzt lesen!

Ex eifersüchtig machen: Wie du diese Geheimwaffe richtig nutzt [+ Sprüche!]

Eifersucht ist eine sehr mächtige Emotion. Sie lässt uns Dinge tun, die wir eigentlich nicht wollen und kann dazu führen, ...

Jetzt lesen!
szenario zwei | Ex zurück, Affären und Beziehung retten